Gesundheitskarten für die Gundversorgung von Kindern

Bangkok Post -…….Die Regierung von Yingluck Shinawatra plant für Kinder unter sechs Jahren, Thais und Immigranten, Gesundheitskarten für eine kostenlose medizinische Grundversorgung auszugeben, inklusive diverser Impfungen. Gesundheitsminister Witthaya Buranasiri sagte gestern, dass die Regierung bereits Leitlinien ausgearbeitet habe, um die medizinische Grundversorgung für Kinder und Frauen, einschließlich Kinder von Wanderarbeitern zu verbessern.

Nach Meldungen, dass der IQ von etwa 7% der rund fünf Millionen thailändischen Kinder im Alter von bis zu sechs Jahren unterentwickelt ist und das die meisten Kinder von Wanderarbeitern keinen Zugang zu grundlegenden Gesundheitsdiensten hat, versprach das Gesundheitsministerium die Gesundheitsdienstleistungen zu verbessern.

Mit den Gesundheitskarten können Kinder mit Migrationshintergrund die notwendige medizinische Grundversorgung, wie kostenlose Impfungen, erhalten, sagte der Gesundheitsminister.

Andere Dienste, wie die Vorsorgeuntersuchungen bei Schwangerschaften, Kliniken für Kinder, Vorschulische Kinderbetreuung und Hilfszentren für missbrauchte Kinder, müssen ebenfalls verbessert werden.

 

http://www.bangkokpost.com/news/health/308733/health-cards-to-cover-basic-child-care

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Gesundheitskarten für die Gundversorgung von Kindern

  1. berndgrimm sagt:

    Nach Meldungen, dass der IQ von etwa 7% der rund fünf Millionen thailändischen Kinder im Alter von bis zu sechs Jahren unterentwickelt ist und das die meisten Kinder von Wanderarbeitern keinen Zugang zu grundlegenden Gesundheitsdiensten hat, versprach das Gesundheitsministerium die Gesundheitsdienstleistungen zu verbessern.

    Leider wieder nur ne PR Massnahme bei der nur die Kartenbeschaffer verdienen.
    In Ausbildung und Organisation wird nichts investiert.
    Daran kann man ja auch nicht so einfach verdienen!
    Und der IQ sinkt weiter.
    Nicht nur bei den Kindern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)