Manipulierte Fakten sollen der Armee die Schuld geben

Bangkok Post – ……..Einige Personen haben die Informationen über die Operation der Armee im Bezug auf die Niederschlagung der Demonstration der Rothemden aus dem Jahre 2010 absichtlich manipuliert, sagt Thawil Pliensri, ehemaliger Generalsekretär des National Security Councils  ( NSC ).  Anlässlich einer Pressekonferenz sagte Thawil gestern, dass der Einsatz der Behörden gegen die Demonstranten legitim gewesen sei. Das Zentrum zur Auflösung von Notfallsituation  ( CRES )  erteilte die Befehle im Einklang mit den Gesetzen und Vorschriften, sagte er.   “Aber als sich die Zeiten geändert haben, wurde die Operation illegitim. Einige Informationen wurden entstellt und manipuliert”,  sagte Thawil.

Er sagte, dass sich Personen außerhalb der Justizverfahren bemühen die Schuld allein den staatliche Behörden zuzuschieben.

Thawil war zu dem Zeitpunkt der Niederschlagung Generalsekretär des NSC und Sekretär dee CRES, welche von der Regierung Abhisit eingeführt wurde, um die Proteste zu beenden.

Er wurde nach dem Regierungswechsel auf einen inaktiven Posten versetzt.

Der ehemalige NSC Chef sagte, dass die Staatsbeamten ihr Leben riskierten und Lob verdienen. Ihnen sollte nicht vorgeworfen werden Menschen getötet zu haben.

Thawil rief alle Regierungsbeamten dazu auf, ehrlich und professionell zu handeln und nicht nur das zu tun worum sie gebeten wurden, um ihre Haut zu retten.

Er sagte, dass der Chef des Departments of Special Investigation  ( DSI )  Tharit Pengdith selbst während der Sitzungen der CRES eine wichtige Rolle spielte.

Letzte Woche forderte der Armeechef von der DSI, damit aufzuhören, die Soldaten zu beschuldigen die Menschen getötet zu haben und verlangte das die Untersuchungsergebnisse geheim gehalten werden.

Human Rights Watch  ( HRW )  forderte gestern in einer Erklärung von Armeechef Prayuth Chan-Ocha sich nicht in die Untersuchung der Todesfälle einzumischen.

Die Gruppe beschuldigt Gen. Prayuth zu versuchen, die Ermittler einzuschüchtern.

“Die Übergriffe der Soldaten fanden vor den Augen der Weltöffentlichkeit statt doch der Armeechef wird nun versuchen die Ermittler und die Kritiker zum Schweigen zu bringen”,  sagte Brad Adams von Human Rights Watch Asia.

 

http://www.bangkokpost.com/news/politics/309083/facts-distorted-to-blame-army

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Manipulierte Fakten sollen der Armee die Schuld geben

  1. berndgrimm sagt:

    emi_rambus:
    Mal was richtig eigenes auf die Beine stellen/erarbeiten koennen sie nicht.

    Wie ihr Chef und seine ortsansässige Marionettenbühne.
    Aber die Opfer spielen.
    Darin sind die “Volksbefreier” Weltklasse.

  2. emi_rambus sagt:

    On 19 July 1937, the Royal Assets Structuring Act of 1936 became effective. It separated the royal assets into “His Majesty’s personal assets”, “crown property” and “public property”. “His Majesty’s personal assets” would be managed by the Finance Ministry. The Crown Property Bureau was set up with the status equivalent to a division under the Treasury Department of the Finance Ministry.
    …..
    The Crown Property Bureau is responsible for protecting and managing the royal assets and property as well as supporting other activities for the benefit of Thai subjects and society.

    Management Policy: With the loyalty to the Monarch Institution, the Crown Property Bureau has determined to manage the assets assigned to the agency to create the sustainable benefits to the communities, residents and societies. The Crown Property Bureau adheres to the principle of rational development based on the geographical and cultural backgrounds of each community so that the bureau can serve as an exemplary model in developing the quality of lives and societies based on the sufficiency principle and in a sustainable manner.

    CPB Company Subsidiaries:
    •The CPB Equity Co; Ltd.
    •The CPB Property Co., Ltd
    •CPB Investment
    •Siam Commercial Bank PCL.
    •Siam Cement Group PCL.
    •The Deves Insurance PCL

    Das kann man wahrscheinlich Hundertmal richtig stellen, dieser WR-Abschaum-und-Konsorten verdreht es immer wieder.
    Was anderes koennen sie nicht, nur verdrehen, wie ihr Chef!
    Mal was richtig eigenes auf die Beine stellen/erarbeiten koennen sie nicht.

    http://www.crownproperty.or.th/home/main2.php?sec=eng

    “Forbes Magazine” sollte mal eine Rangliste ueber “Werbung in Magazinen” herausgeben, da waere er wahrscheinlich haushoch Weltbester und allen waere klar, wo die “Verdreherei” her kommt. 😉

  3. bukeo sagt:

    Richtigb Suny…………..
    geschrieben von Walter Roth , August 24, 2012

    Ich hatte vor Jahren mal mit dem Stift und einigen wenigen der überhaupt verfügbaren Fakten zusammengerechnet wie gross der Landbesitz der Königlichen Familie ist.
    Damals schätzte ich ihn auf ca. 9000 Quadrat-Kilometer.
    Aber es gibt keine exakten Angaben dazu, alles wird verheimlicht.

    dieser königliche Landbesitz wird vom Crown Property Bureau verwaltet, das wiederum untersteht der Kontrolle des Justizministeriums, also nicht direkt unter alleiniger Kontrolle des Königs.

    Ausserdem mag der Grundbesitz der Krone recht gross sein, nur wären dazu auch Zahlen interessant, die aufzeigen – wieviel von diesem Grundbesitz tatsächlich noch frei verfügbar ist.
    So entstehen hier in der Nähe ganze Dörfer auf königlichen Land, ebenso verschenkt der König jährlich sehr viele Häuser an familienlose Alleinstehende, inkl. Grundstück aus seinem Immobilienbesitz.
    Sein Grundbesitz dürfte also durch diese Schenkungen, die ja schon Jahrzehntelang passieren, eigentlich schon sehr stark gesunken sein.

    Ob Thaksin als Präsident auch Teile seiner Ländereien an Arme verschenken würde – eher nicht.

  4. berndgrimm sagt:

    Und das Beste kommt bei den Verdrehern von ST.de wie immer am Schluss!
    Der Cheflyriker und muslimgepeinigte wilde Feger aus St.Gallen,
    der ausser seinem Zeugen 22 (wo isn der überhaupt?)
    NICHTS zum Thema beizutragen hat.
    Wieso auch, er war ja während Takkis Chaoswochen überhaupt nicht hier.
    Aber er hat aus dem Internet irgendwie mitbekommen wie man
    Rai in Hektar umrechnet und zeigt unssein neues Wissen auch.
    Dann rechnet er aus das das CPB ungefähr dreimal soviel Quadratkilometer
    verwaltet wie Thailand Quadratkilometer hat.
    Hat mit dem Thema eigentlich auch nix zu tun.
    Und warum dass Alles?
    Nur weil Khunying Potjaman sich dieses Land noch nicht gegen ein
    moderates Entgeld unter den Nagel gerissen hat?

    Es ist schon Abenteuerlich was dieser Herr Roth,
    der sich nicht in die unzensierte Öffentlichkeit traut,
    unter dem Schutz der ST.de Zensur sich alles traut.
    Na ja, jetzt wo er den Dichterfürst Mark Teufel
    hat sterben lassen, muss er eben Alles selbst dichten.

  5. berndgrimm sagt:

    Einige Personen haben die Informationen über die Operation der Armee im Bezug auf die Niederschlagung der Demonstration der Rothemden aus dem Jahre 2010 absichtlich manipuliert, sagt Thawil Pliensri, ehemaliger Generalsekretär des National Security Councils ( NSC ). Anlässlich einer Pressekonferenz sagte Thawil gestern, dass der Einsatz der Behörden gegen die Demonstranten legitim gewesen sei. Das Zentrum zur Auflösung von Notfallsituation ( CRES ) erteilte die Befehle im Einklang mit den Gesetzen und Vorschriften, sagte er. “Aber als sich die Zeiten geändert haben, wurde die Operation illegitim. Einige Informationen wurden entstellt und manipuliert”, sagte Thawil.

    Er sagte, dass sich Personen außerhalb der Justizverfahren bemühen die Schuld allein den staatliche Behörden zuzuschieben.

    Es wurde Zeit dass mal jemand den Lügen und Entstellungen von Takkis
    Hasspredigern und Schönschreibern entgegentritt.
    Warum erst jetzt?

  6. berndgrimm sagt:

    bukeo: ach ja, welche Übergriffe?
    Warum werden dann die Übergriffe der Rothemden nicht aufgezählt, wo z.B. Reds einen Soldaten ins Koma prügelten oder ganze Einheiten als Geiseln nahmen.

    Da soll dieser Humanistische Trottel doch mal die Live Mitschnitte
    aus Thaksins eigenem Hetzsender PTV ansehen.

  7. bukeo sagt:

    “Die Übergriffe der Soldaten fanden vor den Augen der Weltöffentlichkeit statt”

    ach ja, welche Übergriffe?
    Warum werden dann die Übergriffe der Rothemden nicht aufgezählt, wo z.B. Reds einen Soldaten ins Koma prügelten oder ganze Einheiten als Geiseln nahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)