Abhisit verlangt Schutz vor den Rothemden

Bangkok Post – …….Der Parteichef der   “Demokratischen Partei”,    Abhisit Vejjajiva, ersucht vom nächstne Polizeichef um Personenschutz, nachdem er von einigen Rothemden davon abgehalten wurde an einer politsichen Versammlung in Samut Prakan teilzunehmen.  “Ich werde mit Pol. Gen. Adul Sangsingkaew diskutieren, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um eine demokratische Gesellschaft zu erhalten und um es Abgeordneten zu ermöglichen ihren Aufgaben nachzugehen ohne von den Rothemden eingeschüchtert zu werden,”  sagte Abhisit.

Pol. Gen.  Adul übernimmt im nächsten Monat den Posten des Polizeichefs wenn Pol. Gen. Priewpan Damapong in den Ruhestand geht. “Ich habe mich bei den betroffenen Behörden wie der Wahlkommission und dem Minister beschwert welcher

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Abhisit verlangt Schutz vor den Rothemden

  1. bukeo sagt:

    eigentlich wäre eine einfache Lösung möglich. Die Gelbhemden machen das gleiche und lassen keine Regierungsvertreter mehr in den Süden.
    Problem gelöst.

  2. bukeo sagt:


    geschrieben von nonotti , August 25, 2012
    Aber Walter! Der hat doch recht, in einer Demokratie hat jeder das Recht seine politische Meinung zu aeussern!

    genau

    Nur hat der das waerend seiner erzwungenen Amtszeit beherzigt? Was hat der denn eigendlich fuer die Demokratie getan, hat der die denn nicht niederschissen lassen? Ach ja, die Demokratie ist nur fuer ernannte Menschen in Thailand und dazu zaehlt er sich wohl!!!
    Nonotti

    doch hat er. Kein einziger PM vor ihm, hat sich mit Demonstranten an einen Tisch gesetzt um eine Lösung zu finden. Veera und Weng wollten diese Roadmap annehmen, international erhielt sie ebenfalls Anerkennung. Nur wollte Thaksin keine friedliche Lösung.
    Daher ergibt nun auch die Aussage Chalerms, das es wohl Scharfschützen der Polizei und bewaffnete Polizisten bei der Demo gegeben hätte – einen nachvollziehbaren Sinn.
    Ist noch keinem die Idee gekommen, das Scharfschützen der Polizei ev. ein paar Rothemden erschossen haben, um Abhisit und die Armee zu diskreditieren, was ja auch gelungen ist.
    Was hatten Polizei-Scharfschützen – die ja auf Seite Thaksins standen – auf den Dächern verloren. Warum wurde Seh Daeng von einem Polizisten erschossen – wusste er zuviel über die Provokationen?

    • berndgrimm sagt:

      “Kein einziger PM vor ihm, hat sich mit Demonstranten an einen Tisch gesetzt um eine Lösung zu finden. Veera und Weng wollten diese Roadmap annehmen, international erhielt sie ebenfalls Anerkennung. Nur wollte Thaksin keine friedliche Lösung.”

      Denn er hatte ja auf den Endsieg gesetzt, den haben seine Gelegenheitsterroristen
      aber verdattelt.
      Und jetzt muss er mit seiner Marionettenbühne “regieren”.
      Das klappt zwar nicht, aber das Kassieren umso besser.
      Man muss eben Pioritäten setzen!

      • berndgrimm sagt:

        “Ist noch keinem die Idee gekommen, das Scharfschützen der Polizei ev. ein paar Rothemden erschossen haben, um Abhisit und die Armee zu diskreditieren, was ja auch gelungen ist.”

        Natürlich, darum gehts in Thailands kaltem Krieg doch!
        Und Thaksin ist überzeugt dass er den gewinnt.
        Finanziell hat er ihn schon gewonnen.

  3. bukeo sagt:

    Die Bangkok-Post wollte hier……………
    geschrieben von Walter Roth , August 25, 2012

    Boooahh, prust, lach,……ahaaaaa, eine demokratische Gesllschaft wollte er erhalten, …..darum hat er erst mal die schlimmsten “Antidemokraten” bei Rajaprassong erschiessen lassen……Gälle, damit er nacher eine demkratische Gesellschaft machen kann.

    naja, ob die 5 Rothemden, deren Tod noch ungeklärt ist – Anti-Demokraten waren, kann man momentan nicht behaupten. Man kann aber davon ausgehen, das die Mehrheit der Rothemden – vor allem aus dem Isaan – wohl eher kommunistische Ideen verfolgen, also mit Demokratie nichts am Hut haben. Siehe Dr. Weng uva.
    Solange diese Leitfiguren wie Giles Ungpakorn nachlaufen, wird es mit der Demokratie in Thailand wohl nichts wären.
    Man kennt je mittlerweile das Ziel Thaksins: Demokratie ist es nicht.

    “Ich habe mich bei den betroffenen Behörden wie der Wahlkommission und dem Minister beschwert welcher der Royal Thai Police vorsteht, aber es hat nicht funktioniert”, sagte Abhisit.”

    Aaaah, die pösen, pösen Behörden, nein aber auch, die machen einfach nichts. Kommt mir bekannt vor…!!! War es bei Rajaprassong nicht auch so, dass Hundertausende etwas wollten nur die oberste behörde im Land, in Thailand auch Regierung genannt, die machten einfach nichts……seltsam.smilies/wink.gif

    erstens waren es keine 100.000 kampfbereite Rothemden, sondern nur um die 3000. Zweitens stehen dagegen 20 Millionen Thais aus dem Süden und Bangkok. Was die 3000 wollten ist irrelevant.

    “Alle Seiten haben das Recht ihre politischen Ansichten zu äußern, sagte Abhisit, aber es muss nicht zu Gewalt kommen.”

    ………..Der Humorist, also alle haben das Recht sich zu äussern, nur die einen werden anschliessend niedergemacht und die anderen, die eben auf der richtigen Seite stehen, die jammern einem Polizeichef die Hucke voll wenn sie nicht gemocht werden. Naja, was sind schon so ein paar klitzekleine Massakerchen hin und wieder…..smilies/tongue.gif

    da hat er recht. Er hat sich wochenlang Geduld gezeigt, hat sogar die Armee aufgefordert wegzurennen, als sie eine Kaserne stürmen wollten – also so gewaltbereit wie Thaksin – der alle vermeintlichen Drogenverdächtige einfach erschiessen liess, war Abhisit sicherlich nicht.

    Armer Abhisit.

    naja, so arm ist er auch nicht. Zwar hat er keine Milliarden durch Korruption angehäuft, wie Thaksin – aber ein paar Milliönchen hat er schon auf der hohen Kante.

    Naja, keine Angst, im Gefängniss von Den-Haag behandeln sie auch Verbrecher wie dich als Menschen, ganz anders wie die Behörden in Thailand unter deiner Ägide…..(((-:

    WR

    naja, hoffentlich kommt Thaksin bald dorthin – Abhisit – mit seinen 5 ungeklärten Fällen hat da wohl keine Chance.

    • berndgrimm sagt:

      “Man kennt je mittlerweile das Ziel Thaksins: Demokratie ist es nicht.”

      Jedenfalls nicht wenn nicht vorher sichergestellt ist,
      dass er eine Zweidrittelmehrheit bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)