Haus von Puea Thai Abgeordneten beschossen

Bangkok Post -……Ein bewaffneter Mann feuerte fünf Schüsse auf das Wohn- und Geschäftshaus eines Pheu-Thai Abgeordneten in Khon Kaen, nachdem dieser das Gebäude nur fünf Minuten vorher verließ. Es wurde niemand verletzt. Nawat Torchareonsook, 44, reichte am Sonntag an der Nong Rua Polizeistation eine Anzeige gegen Unbekannt ein.

Nawat erzählte der Polizei, dass er und seine Familie das Haus nur etwa fünf Minuten vor dem Angriff verlassen hatten, als ihn ein Mitarbeiter anrief und ihm erzählte, dass ein Mann aus einem Pickup-Truck das Gebäude fünfmal beschossen habe.

Die Polizei fand an dem Gebäude zwei Einschusslöcher einer unbekannten Waffe, konnte aber keine Patronenhülsen am Tatort finden.

Nur wenig später wurde das Wohnhaus der Präsidentin der örtlichen Frauenvereinigung beschossen, welches sich nur 500 Meter von dem ersten Tatort entfernt befindet, teilte die Polizei mit.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/309456/gunman-attacks-home-of-pheu-thai-mp

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Haus von Puea Thai Abgeordneten beschossen

  1. bukeo sagt:

    der Oppositionelle wird sich halt gedacht haben, was die Rothemden können – können wir auch.
    Man erinnere sich hier an die massive Behinderung Abhisits zu Wahlkampfveranstaltungen. Sogar eine Morddrohung wurde per Radio gesendet und der Fahrer Abhisits wurde krankenhausreif geprügelt.

    Also alles im normalen Bereich. Nun sollten die Gelbhemden beginnen, die Regierungsvertreter vom Betreten in den Süden zu hindern. Oder am besten die Steuer – die ja am meisten im Süden anfällt, nicht mehr an die Regierung zu überweisen. Mal sehen, wie schnell diese dann auf dem Trockenen sitzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)