Gericht soll Seh Ai’s Kundgebung stoppen

Bangkok Post – ……Die Puea-Thai Partei forderte am Donnerstag vom Verfassungsgericht mittels Petition ein Verbot der für den 24. November geplanten Anti-Regierungs-Kundgebung der Pitak Siam Gruppe. Der Antrag wurde von Singthong Buachun, einem Puea-Thai Mitglied, begleitet durch den Anwalt der Partei, Picha Wijitsin, eingereicht.

Herr Singthong sagte, dass die geplante Kundgebung nach § 68 der Verfassung eine Straftat darstellt, da eine demokratisch gewählte Regierung unter Führung von Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra gestürzt werden soll.

Die Petiton wurde durch Panya Udchachon, stellvertretender Generalsekretär des Verfassungsgerichts, zur Prüfung angenommen.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/321436/court-asked-to-stop-seh-ai-rally

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Gericht soll Seh Ai’s Kundgebung stoppen

  1. berndgrimm sagt:

    Lächerliche Dummschwätzer.
    Takkis Volksrevolutionsoperndarsteller haben 2010
    3 Monate lang in Bangkok gewütet
    mit über 100 Toten und 2000 Verletzten im Excess
    einer Demonstration die für 4 Tage angemeldet war
    und von der dafür zuständigen “Polizei”
    weder kontrolliert noch abgeräumt wurde.
    Und die damalige Regierung Abhisit war genauso
    demokratisch gewählt wie die jetzige Mationettenbühne Thaksins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)