Demokraten verurteilen Regierung für Tränengaseinsatz

The Nation – …….Der   “Democrat Party”   Sprecher Chawanon Intharakomalsut, verurteilte die Regierung dafür, dass die Polizei mit Tränengas das Feuer auf die Demonstranten eröffnete.  Chawanon sagte, die Regierung versucht, die Menschen von der Teilnahme an einer Demonstration abzuhalten obwohl die Pitak Siam sich dazu bekannt hat, das die Rallye friedlich verlaufen würde.  Er sagte, die Regierung hätte die Polizei beauftragt, Checkpoints auf allen Straßen einzurichten um zu versuchen die Demonstranten an der Teilnahme an dieser Kundgebung zu hindern
Der Sprecher der   “Demokraten”   sagte, die Regierung müsse die Verantwortung  für die Anwendung von Gewalt und Tränengas gegen die Demonstranten übernehmen.

http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/Democrat-condemns-govt-over-use-of-teargases-30194953.html

 

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Demokraten verurteilen Regierung für Tränengaseinsatz

  1. berndgrimm sagt:

    Es ist schon verwunderlich dass die Thailandfernen Verdreher
    exakt nach dem gleichen Schema agieren wie 2009 und 10.
    Es wird gehetzt und gelogen bis sich die Balken biegen.
    Denn man selbst muss (oder darf?) ja nicht unter den
    “Paradiesischen Zuständen” die Takkis Marionetten
    hier verbreiten lassen leben (oder besser leiden).
    Ich kann mich daran erinnern dass ich genau aus
    diesem Grunde 2009 anfing bei ST.de zu posten.
    Nachdem ich dort beschimft,verunglimpft,verdreht
    und 37 mal gesperrt wurde habe ich es aufgegeben
    und in diesem Forum Leidensgenossen gefunden.

    2009 schrieb ich an die Verdreher wegen eines
    “Augenzeugenberichtes” über die Vorgänge
    um Din Daeng (kaperung eines Gastankers durch die Roten)
    da ich zufälligerweise im Bus Nr 13 wirklich Augenzeuge
    derVorgänge war und deren Verdrehungen
    berichtigen wollte.
    War aber nix. Siehe oben.

    Heute sind 3 Jahre vergangen.
    Thaksin regiert mit inzwischen Zweidrittelmehrheit im Parlament
    und die Verdreher gehen mit den gleichen Lügen hausieren.
    Azubi Nitnoi hat inzwischen im Internet auch noch nen
    ermordeten Polizisten gefunden.
    Da dauert es nicht lange bis die Roten wieder auf Leichenklau
    in den Pathologien der Krankenhäuser gehen.
    The Show must go on.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. bukeo sagt:

    Also es ist ganz klar…………………
    geschrieben von Walter Roth , November 24, 2012

    ….die versuchen es heute mit Provokation.

    nein, das macht die Polizei. Heute äusserst aggressiv, wie man im TV sieht.
    Hätten sie bei der Rothemden-Demo so reagiert, hätte die Armee nicht eingreifen müssen.

    Das der PAD, Pitak Siam und anderen Gruppen dabei einige getötete auch nichts ausmachen würden, das wissen wir aus den Wikileaks Cables schon länger, es war die angepeilte Strategie der PAD während der Regieungshausbesetzungen 2008.

    man sieht diesmal bei der Pitak-Demo (PAD wurde nicht aktiviert) deutlich, keine Schwerter, keine M79, M16, Molotows, Gasflaschen usw.
    Einige werfen Steine, andere Dosen usw. auf die Polizei. Bisher also einigermassen friedlich, nur das die Protestor auch Tränengas werfen, wie seinerzeit die Rothemden, die dazu Khmer-Katuschen verwendeten.

    Nun dürften sie heute versuchen ihre Anhänger so zu manövrieren dass es zu Verletzten und Toten kommen könnte.
    Nur auch die Pitak Siam kann natürlich ihren Anhängern nicht sagen das ihnen ein paar Tote sehr gelegen käme, denn das würde ja heissen, ihren Demonstranten zu sagen, sie sollten sich opfern.

    ob es zu Toten kommt, wird man am Ende sehen. Momentan gibt es wohl noch keine Snipers auf den Dächern. Auch keine M79 Granaten wurden bisher abgeschossen, wie das 2010 bei der Rothemden-Demo der Fall war, wo Oberst Romklao u.a. ermordet wurden.
    Heute drückt man zwar gegen die Polizei-Absperrung, aber das wars dann auch schon.

    Also es ist eine Strategie die man ganz im Geheimen anzusteuern versucht in man die Gelegenheiten nutzt wie sie gerade fallen. Zum Beispiel, in dem man wie hier bereits gezeigt, die Denmonstranten anstachelt den Machtkampf mit der Polizei zu wagen um sie von der Makkavam Bridge zu vertreiben.

    das war eine eigenmächte Aktion einer 500er Gruppe, die den Anweisungen Boonlerts, die freien Strassen zu benutzen, nicht nachkamen und stattdessen eine Abkürzung nehmen wollten.

    Man wird also vorgeben etwas zum wohle der Demonbstration zu machen, den Demoteinehmern einen einfacheren Zugang zur Demo zu verschaffen und hofft dabei, dass es zu ernsthaften Kämpfen kommt bei denen es einige Todes-Opfer geben könnte.

    nein, ich denke nicht – das Boonlert Seh Daeng kopiert, auch wenn er Seh heisst.
    Dann müsste es ja bald zu einem bewaffneten Angriff auf die Polizei kommen. Dann hätten sie von den Rothemden gelernt.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com