Angriff auf Ramet “politisch motiviert”

Bangkok Post – ……..Der Angriff auf den Sprecher der   “Demokratischen Partei”,   Ramet Ratanachaweng, war politisch motiviert, erklärte der Parteichef der Partei, Abhisit Vejjajiva, am Dienstag. Herr Ramet, ein Rechtsberater der wichtigsten Oppositionspartei, erlitt einen Schädelbruch und ein schwere Gehirnerschütterung, als er außerhalb seiner Eigentumswohnung in Bangkoks Bezirk Bang Na in der Nacht zum Montag angegriffen wurde. Abhisit sagte, dass man ihn informiert hätte, dass es Herrn Ramet etwas besser gehen würde und er nun nicht mehr an ein Beatmungsgerät angeschlossen ist. Derzeit kann er nur durch Augenbewegungen kommunizieren.

Sein Zustand war ernst, aber glücklicherweise gab es keine Blutgerinnsel im Gehirn.

Der Oppositionsführer forderte die Regierung und den nationalen Polizeichef  ( Pol. Gen. Adul Saengsingkaew )  dazu auf, den Vorfall so schnell wie möglich zu untersuchen und aufzuklären.

“Herr Ramet wurde kürzlich beauftragt in den Medien über politische Themen zu sprechen und dieser Angriff ist eine Drohung”.

“Herr Ramet erzählte mir einmal, dass er verfolgt wird,”  sagte der ehemalige Ministerpräsident.

Der stellvertretende Sprecher war an vielen Fällen beteiligt, auch am Fall der Flutspenden der East Water Group durch die   “Demokratische Partei”.

Herr Ramets Abwesenheit wird die Demokraten bei der Arbeit erheblich beeinträchtigen, da er als eine Säule der Partei gillt und mit vielen Menschen Kontakt hatte, fügte Abhisit hinzu.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/326758/attack-on-ramet-politically-motivated

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Angriff auf Ramet “politisch motiviert”

  1. berndgrimm sagt:

    hanseat
    Butter bei die Fische
    geschrieben von hanseat , Dezember 18, 2012
    Zuerst wurde der Anwalt der Muslime von den roten Ratten in die Tonne getreten, dann das Attentat auf den ASTV-Chef Sondhi mit dem bekannten Kopfschuss und danach der Überfall der Roten Garden auf den EX-PM Abhisit, der glücklicher Weise nicht in seinem Dienstwagen saß, dafür wurde aber unter Aufsicht der roten Polizei der Fahrer krankenhausreif geschlagen und nun wieder eine Glanztat der roten Ratten. Und schon ist ein roter Verdreher namens superman returns am Werkeln und behauptet, was sonst ja nur uns Walter macht, dass der Abhisit es selber veranstaltet hätte. Wie krank muss dieser superman returns im Kopf sein?
    Moin
    Hanseat

    Und vor allem, aus welchen Motiven schreiben diese Thailandfernen Verdreher
    solch einen Bloedsinn?
    Nur weil sie sich selbst unter “ihrer” Regierung nicht mehr hier hin trauen?

    Richtig ist dass seit seiner Wahl 2001 alle politisch motivierten Morde
    von Thaksin oder seinen gekauften “Demokratieerklaerern” ausgingen.
    Und auch die ca 120 Toten waehrend und nach der Thaksinschen
    Volksrevolutionsopernauffuehrungen 2009 und 2010 gehen letztendlich
    auf deren Konto, so verzweifelt man auch versucht durch Verdrehung
    von Ursache und Wirkung die 91 Toten waehrend der Thaksinschen Chaoswochen
    mit angeschlossenem Bauernkrieg Abhisit und dem CRES anzuhaengen.
    Parteijustiz hat noch nirgendwo lange Bestand gehabt.
    Ausser in China. Aber soweit ist Thaksin noch nicht.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. bukeo sagt:

    He……………..Mannnnnnn……………..
    geschrieben von Walter Roth , Dezember 18, 2012

    Zuerst wurde der Anwalt der Muslime von den roten Ratten in die Tonne getreten

    Was erzählst Du den da wieder.
    Somchai Neelapaijit war ein Menschenrechtsanwalt der oft gerade die kleinen Leute vor Gericht gegen die Amart und die Armee vertrat, was sollte es für einen Grund geben den von Seiten der Red-Shirts in die Tonne zu treten.

    weil er auch einer der schärfsten Kritiker Thaksins war. Er war nicht gegen die Amart, jedoch tw. gegen die Armee – da dir ja auch Thaksins Spiel im Süden unterstützte.
    Sämtliche Kritiker Thaksins mussten mit Aktionen rechnen, sei es Dr. Pornthip – die einen Anschlag auf ihr Büro nur dadurch überlebte, das sich die Täter im Stockwerk geirrt hatten. Sei es nach Aufkauf von ITV – als er alle Kritiker-Redakteure entliess. Ansonsten überzog er alle Kritiker mit Klagen.
    Das wäre das idiotischste was man sich vorstellen könnte.

    Die Polizeibeamten welche Neelapaijit auf offener Strasse entführten wurden ja gesehen und sie sind Namentlich bekannt, nur leider ist die Demokratie in Thailand noch derart schwach, dass man diese Saukerle noch nicht zur Rechenschaft ziehen kann.

    hätten schon können, aber ev. hätten die dann ja geplaudert.

    Was da Abhisit behauptet ist reinste Spekulation, nichts erwiesen und der Mann konnte offenbar noch nicht mal befragt werden.

    wenn man so die Rothemden betrachtet, da regiert nackte Gewalt. Hier in Chiang Mai erschossen sie einen PAD-Radiosender-Leiter, Kwanchai hat soeben eine Haftstrafe ausgefasst, weil er PAD´ler attackierte. Presseleute wurden attackiert und hier in Chiang Mai, sogar Kinder in Schulen, deren Väter auf Seite Abhisits standen, bedoht. Feiges Pack….

    Wenn man die hohe Politik in Thailand kennt, kann das genauso gut einen mafiösen Hintergrund haben, sind die doch oft in dubiose Geschäfte verstrickt.

    richtig, diese Regierung steht der Mafia sehr nahe – siehe Chalerm, den Giles als den grössten Verbrecher-Politiker bezeichnete.

    Abisit hat schliesslich den Befehl gegeben der zum Tod von über 90 Menschen geführt hat von denen etliche mit weggeschossenen Gehirnen auf dem Strassenpflaster lagen.

    eben nicht. Abhisit hat keinen Befehl gegeben. Es gab einen Schiessbefehl von Suthep – der aber klar und deutlich beweist. Schiessen auf Unbeteiligte und Unbewaffnete war nicht gestattet. Auf Terroristen, die mit mit M79 auf Sicherheitskräfte schiessen, wird man wohl noch reagieren dürfen.

    Nun hat einer der Politiker die das Morden in BKKs Strassen an massgeblicher Stelle stets verteidigt ….und ja, auch verniedlicht hat, mal selber eins auf den Schädel bekommen, also was solls……..

    genau, was solls – genauso denken aber andere über die Rothemden, die da illegale Demos abhielten und dabei umkamen. Was solls…..

    Nun hat die Democ-Ratte vielleicht was gelernt, ……zumindest wie sich die Aktivisten der Demokratiebewegung gefühlt haben mussten, so sie denn mit den Kopfschüssen noch was fühlen konnten.

    wo gab es eine Demokratiebewegung. Welche Demokratiebewegung benutzt M79, M16, AK47 und schlägt unbewaffnete Versorgungs-Soldaten ins Koma?

    Naja, unser Nazi Walter schwurbelt wieder mal Mist.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com