Aberkennung Abhisits miltärischen Rangs benötigt Zustimmung des Königs

Bangkok Post – …….Der Parteichef der “Demokratischen Partei” Abhisit Vejjajiva, ist bereits aus dem Militär entlassen worden, aber die Aberkennung seines Ranges erfordert die königliche Genehmigung, sagte Verteidigungsminister Sukumpol Suwanatat am Montag. ACM Sukumpol sagte, dass Abhisits Entlassung bereits wirksam sei. Allerdings hat das Verteidigungsministerium nur die Macht die Ränge bis zu einem Leutnant zu widerrufen. Abhisit hat den Rang eines Leutnants.

Die Entscheidung, seinen Rang zu widerrufen, braucht die königliche Genehmigung und muss in der Royal Gazette veröffentlicht werden, um in Kraft zu treten.

ACM Sukumpol sagte, dass sich das Büro des Ombudsmannes über die Fortschritte in dieser Angelegenheit erkundigt hatte und dass das Ministerium daraufhin die Arbeit aufnahm den Fall zu überprüfen. Das Ministerium fand heraus, dass sich Abhisit nicht persönlich zur “Musterung” gemeldet hatte und dass er seine militärischen Dokumente gefälscht hatte.

http://www.bangkokpost.com/news/local/327733/sukumpol-waits-for-royal-approval-to-strip-abhisit-of-military-rank

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

2 Responses to Aberkennung Abhisits miltärischen Rangs benötigt Zustimmung des Königs

  1. bukeo says:

    Hanseatinski Deliriumensis Ostfrieslandis……………..
    geschrieben von Walter Roth , Dezember 26, 2012

    …..Streng Jusristisch war es zwar keine Versicherung üblicher prägung, Faktisch aber eben doch. eine Versicherung nur wurden die Beiträge vom Staat übernommen.

    es war eine Paracetamol-Ausgabe Karte.

    Viele Bekannte und Verwandte hier im Norden, beanspruchen diese 30-Baht Karte.
    Sie gehen in das dafür bestimmte Krankenhaus, warten dort den gesamten Vormittag, egal ob es ihnen gut oder schlecht geht. Danach sieht der Arzt dem Kranken in die Augen, verschreibt Paracetamol und ev. noch andere wertlose Tabletten und fertig. Als meine Schwägerin wegen starken Rückenleidens Röntgenaufnahmen forderte, wurde sie darauf hingewiesen – das sie dann privat zu zahlen sei, da für Extra-Behandlungen kein Geld vorhanden wäre.

    Man sah dies auch bei Abhisit, der von 800 staatlichen Krankenhäusern, 400 vor dem Ruin retten musste. Gute Ärzte wanderten zu den Privat-Hospitälern, zurück blieben mehr oder weniger Krankenpfleger die den Uni-Abschluss gekauft hatten.

    Die 30-Baht Karte ist eine Erfindung Chuan Leekpais. Nachdem er sich die Kosten ausrechnen liess, verzichtete er auf die Einführung, da aus seiner Sicht eine ordentliche Versicherung nicht bezahlbar wäre. Hat sich auch dann so bewahrheitet.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm says:

    ACM Sukumpol sagte, dass sich das Büro des Ombudsmannes über die Fortschritte in dieser Angelegenheit erkundigt hatte und dass das Ministerium daraufhin die Arbeit aufnahm den Fall zu überprüfen. Das Ministerium fand heraus, dass sich Abhisit nicht persönlich zur “Musterung” gemeldet hatte und dass er seine militärischen Dokumente gefälscht hatte.

    Wer hat da wohl was gefälscht?
    Thaksins Selbstverteidigungsminister der gegen die Generäle keinen Fuss
    auf den Boden kriegt versucht verzweifelt mit solchen Possen von seiner
    eigenen Unfähigkeit abzulenken.
    Wo hat Thaksin diesen geistigen Tiefflieger (Air Chief Marshal)
    nur ausgegraben.
    Allerdings passt er perfekt zu seiner inepten Puppenkiste
    die dieses Land regiert!

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com