Regierung verlangt von YouTube die Zensur eines Videos

Bangkok Post – …….Die Regierung plant YouTube zu bitte ein Video zu zensieren in dem die thailändische Sexindustrie thematisiert wird. Kulturminister Sonthaya Khunploem sagte am Montag, dass das Kulutüberwachungszentrum mit dem Außenministerium zusammenarbeitet, um den Clip entfernen zu lassen. Der Clip ist eine Parodie auf einen Werbespot der Rosetta Stone Lernsoftware. Das Video wurde am vergangenen Wochenende bei Saturday Night Live, einer wöchentlichen Satire Show, gezeigt.

In dem Video zeigen Ausländer Interesse am Lernen von Sätzen in thailändischer Sprache wie  Wie viel?“,   Ist das für die ganze Nacht?”   oder   Wie kann ich sie ausziehen?”.

Die Regierung wird auch die US-Botschafterin bitten, den Produzenten von Saturday Night Live das Problem zu erklären, sagte der Minister.

Die Parodie hat viele negative Reaktionen bei Thais und Ausländern ausgelöst.

Die meisten thailändischen Internet-Nutzer sind von dem Video nicht sehr beeindruckt und sind der Meinug, dass der Clip überhaupt nicht lustig sei.

Das Video :  http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=SZCXy8XIIfk

www.bangkokpost.com/news/local/334186/govt-wants-youtube-sex-spoof-removed

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Regierung verlangt von YouTube die Zensur eines Videos

  1. emi_rambus sagt:

    Die Parodien ueber Farangs im Thai-TV sind “SANUK”, … da geht es aber anders zur Sache! 😡

  2. berndgrimm sagt:

    Eigentlich reicht es doch dass der Herr Chalerm das gesamte Broadband
    Internet in Thailand auf die Modem Geschwindigkeit der 90er Jahre
    verlangsamt weil er seine Wunder Zensur Software einsetzt.
    Thaksins Deppen müssen sich daran gewöhnen dass sie die Wahrheit
    nur bei ihren Büffeln unterdrücken können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)