Sicherheitswarnung für das US Konsulat in Chiang Mai

Bangkok Post – ………Die Polizei hat die Sicherheit des US Konsulats in Chiang Mai, nach einer Warnung vor einem terroistischen Anschlag durch Al-Qaida und salafistischen Terroristen, verschärft. Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra sagte nach der Kabinettssitzung am Dienstag, dass sie nach entsprechenden Informationen angeordnet habe, die Sicherheit des Konsulats zu verschärfen.

Die Polizei wird nun das Konsulat rund um die Uhr mit bewaffneten Beamten im Schichtbetrieb bewachen, außerdem wird ein Kontrollposten engerichtet. Fahrzeuge dürfen nun nicht mehr an der Straße parken.

Das einzige besondere Event, an dem die USA beteiligt ist, ist das Cobra Gold Manöver. Eine gemeinsame militärische Übung mit Truppen vieler Länder, wie den USA, Singapur, Japan, Südkorea, Indonesien und Thailand. Die Übung wird in Chiang Mai vom 11. bis 21. Februar stattfinden.

Der stellvertretende Ministerpräsident Chalerm Yubamrung erklärte, dass Al-Qaida und salafistische Terroristen nach Geheimdienstinformationen einen dreifachen Angriff auf das US-Konsulat in Chiang Mai, mit dem Codenamen  Billardkugel”,   planen würden.

Die Terroristen wollen demnach das Konsulat mit Handfeuerwaffen, Granatwerfern und C-4 angreifen. Begründet wird der Angriff mit der Rolle des US-Konsulates in Chiang Mai im Zusammenhang mit  der Bekämpfung des Drogenhandels und -schmugels in der Region.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/335534/tight-security-at-chiang-mai-us-consulate

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Sicherheitswarnung für das US Konsulat in Chiang Mai

  1. berndgrimm sagt:

    Die Polizei wird nun das Konsulat rund um die Uhr mit bewaffneten Beamten im Schichtbetrieb bewachen, außerdem wird ein Kontrollposten engerichtet. Fahrzeuge dürfen nun nicht mehr an der Straße parken.

    Vielleicht wollte man ja nur sicherstellen dass Thaksin in Ruhe Chiang Mai
    besuchen kann.
    Sollte “Al Queida” wirklich an Thailand interessiert sein, dann nur deshalb
    weil es hier keine funktionierende Polizei mehr gibt.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com