“Furby” Händler festgenommen

Bangkok Post – ………Die Polizei beschlagnahmte am Donnerstag im MBK Einkaufszentrum in zwei Handy-Shops 20 illegal eingeführte Furby Puppen, die in Thailand derzeit bei thaiändischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen sehr beliebt sind. Die Beamten führten eine Razzia durch nachdem sie einen Tipp bekommen hatten, dass einige Händler die illegalen Spielzeuge an die Kunden für 5.200 bis 5.500 Baht weiterverkauften.

Die Ladenbesitzer erzählten der Polizei, dass sie die Furbies für 4.900 Baht jeweils von anderen Anbietern gekauft hatten und bereits am Tag vor ihrer Verhaftung wieder verkauften.

Der Furby ist ein beliebtes pelziges Spielzeug das singen und tanzen kann und mit ihren Eigentümern kommuniziert. Sie haben sogar ihre eigene Sprache.

Die Furbies machten in der letzten Woche bereits Schlagzeilen als eine Frau verhaftet wurde die versuchte die Spielzeuge in einem Wert von vier Millionen Baht online zu verkaufen.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/335963/mbk-retailers-arrested-in-furby-scam

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Furby” Händler festgenommen

  1. berndgrimm sagt:

    Der Furby ist ein beliebtes pelziges Spielzeug das singen und tanzen kann und mit ihren Eigentümern kommuniziert. Sie haben sogar ihre eigene Sprache.

    Den Thais kann man wirklich jeden Sch…. verkaufen.
    Haben die Japapaner nicht noch ein paar Tonnen Tamagochi Schrott
    auf Lager?
    Den koennte man hier auch noch verticken.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com