Red Shirts bereiten Demonstrationen für den 10.April vor

Bangkok Post – …….Die Rothemden der “Vereinigten Front für Demokratie gegen Diktatur  ( UDD )  haben am Mittwoch angekündigt, Veranstaltungen zu organisieren, um den dritten Jahrestag der  Zusammenstöße in Bangkok zwischen dem 10. April und 19. Mai 2010 zu gedenken. UDD Vorsitzende Tida Tawornseth sagte, dass die Rothemden am Morgen des 10. April eine buddhistische Zeremonie am Democracy Monument in der Nähe Satri Witthya School auf der Ratchadamnoen Avenue  veranstalten werden. Es wird eine Veranstaltung am Nachmittag in Erinnerung an die blutigen Ereignisse und ein politisches Treffen am Abend geben.

Ähnliche Aktivitäten, einschließlich einer Fotoausstellung werden am 19. Mai an der Ratchaprasong Kreuzung stattfinden.

Frau Tida sagte, die Veranstaltung könnte Unternehmen in der Umgebung beeinflussen und bat die Unternehmer und Lieferanten bereits im Voraus um  Entschuldigung. Sie sagte ebenfalls, die Unternehmer sollten nicht die Schuld den  Rothemden geben und stattdessen die Schuld beim ehemaligen Ministerpräsidenten Abhisit Vejjajiva und seinem ehemaligen Stellvertreter Suthep Thaugsuban suchen, welche die Niederschlagung der UDD Demonstranten zu verantworten hätten.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/340326/hl-pls

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Red Shirts bereiten Demonstrationen für den 10.April vor

  1. emi_rambus sagt:

    Es dauert bis die Gerichte alles abgeprueft haben. Das schafft Raum fuer Verdrehungen.
    Aber ich denke um so groesser wird die “Stoppwirkung”durch die Wahrheit! :wink:

      (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm sagt:

    Da seine Marionettenbühne ausser vielen teuren aber leeren Versprechungen nichts auf die Reihe bringt,
    lässt Thaksin seine Roten Teilzeitterroristen wieder mal auftanzen.
    Die Veranstalter der blutigen Volksoper vom 8.3.bis zum 19.5.2010 und danach, die hauptverantwortlich
    für min 120 Tote und 2000 Verletzte sind und von denen keiner bisher zur Verantwortung gezogen wurde,
    versuchen erneut mit ihrer Thaksins Horror Picture Show von ihrer eigenen Schuld abzulenken!

    Frau Tida sagte, die Veranstaltung könnte Unternehmen in der Umgebung beeinflussen und bat die Unternehmer und Lieferanten bereits im Voraus um Entschuldigung. Sie sagte ebenfalls, die Unternehmer sollten nicht die Schuld den Rothemden geben und stattdessen die Schuld beim ehemaligen Ministerpräsidenten Abhisit Vejjajiva und seinem ehemaligen Stellvertreter Suthep Thaugsuban suchen, welche die Niederschlagung der UDD Demonstranten zu verantworten hätten.

    Ach, das ist aber nett von Tante Thida, na ja , sie hatte damals ja auch noch nix zum sagen,
    sie hat den Job ja erst übernommen als Jatuporn auf den Weg in den Knast war, wo er
    leider nie ankam.
    Aber in einem hat sie Recht, die Anwohner und Geschäftsleute von Ratchaprasong sollten
    Abhisit und Suthep dafür verantwortlich machen dass sie Thaksins Volksrevolutionsoper
    nicht früher abgeräumt haben.

      (Zitat)  (Antwort)

  3. bukeo sagt:

    ich gehe eher davon aus, das diese “Jahrestage” dazu dienen, die Rothemden nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

    Auch die Erklärung Thidas, man möge doch Abhisit die Schuld an dem Chaos von 2010 geben, entbehrt jeder Logik.
    Hätten die Rothemden die Söldner Seh Daengs nicht unterstützt bzw. Waffen bei der Demo zugelassen – gäbe es keine Probleme.
    Warum hat man Veera und Dr. Weng die Roadmap nicht akzeptieren lassen. Vermutlich weil Jatuporn auf Anweisung Chaos herbeiführen sollte.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com