Vorsitzender des Verfassungsgerichtes konzentriert sich auf Ausgewogenheit.

The Nation – ……Das Verfassungsgericht hat in der Vergangenheit in Zeiten des politischen Stillstandes Lösungen für das Land gesucht, sagte ihr Präsident Wasan Soypisudh gestern. Auf einem Seminar über die gerichtliche Rolle bei der Aufrechterhaltung des Gleichgewichts in der thailändischen Politik, verwies er auf die gerichtliche Auflösungen der People-Power, Chart-Thai und Matchima Thipataya Parteien.

Wenn verschiedene Gruppen nicht so viele Rallyes zu der Zeit inszeniert hätten, hätte die Entscheidung anders sein können, sagte er. “Wenn das Land zu diesem Zeitpunkt friedlich gewesen währe, die Regierung und die Opposition sich die Hände gereicht hätten, könnte sich das das Land nach vorne bewegt haben, und ich glaube, die meisten der Richter hätten beschlossen, die Parteien nicht aufzulösen”, sagte er.

“Aber das Land war zu diesem Zeitpunkt chaotisch und das Verfassungs-Gericht hatte sein Urteil genutzt, um Recht und Ordnung aufrechtzuerhalten”, sagte er und fügte hinzu, dass das Gericht jedoch nicht unter Druck gestanden habe.

Unterdessen sagte der Universitäts Prorektor der Thammasat, Nakarin Mektrairat, das Gericht hatte die wichtige Aufgabe der Aufrechterhaltung eines ausgewogenen politischen Umfeldes

http://www.nationmultimedia.com/politics/Charter-court-chief-focuses-on-balance-30202064.html

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

2 Responses to Vorsitzender des Verfassungsgerichtes konzentriert sich auf Ausgewogenheit.

  1. berndgrimm says:

    Butter bei die Fische…
    geschrieben von hanseat , März 16, 2013

    Wer mit dem Schwert Frieden bringen will, wird durch dieses sterben…
    Nonotti

    Tolle Feststellung meines Roten Freundes und Rotfrontkämpfers nonotti!

    Eine Million Molotow-Flaschen für die brennende Zukunft Bangkoks in 2010 und die Weitergabe der mehr als 500 Militär- und Polizeigewehre an die Ranger des Roten Generals sind das Schwert, dass nonotti hier korrekt uns anbietet. Also haben die roten Terroristenführer doch eine Schuld an den Toten der Roten Rallay? Danke nonotti.

    hanseat
    Butter bei die Fische…
    geschrieben von hanseat , März 16, 2013
    geschrieben von Eunomia , März 16, 2013

    Heißt also nichts weiter als: wann immer auch in Zukunft Rallys stattfinden, egal von welcher Seite, dann ist das ein Freibrief für die Herren des Obersten Gerichts, parteiisch (sprich: gelb-faschistisch-monarchistisch) zu sein.

    Geehrte rote Dame Eunomia,

    wenn die gelben bösen Führer nun wegen der Störung des Flugbetriebes durch die Besetzung der Zugangsstrassen zu den Abfertigungsgebäuden und wegen der Missachtung der Notstandsgesetze vor den Roten Staatsanwälten zu erscheinen haben, dann bekommst du glänzende Augen wegen entzücken?
    Nur, liebe Dame, die beiden Flughäfen haben nicht gebrannt, was ja bei der roten Rallay in 2010 ganz anders war, schon vergessen?
    Auch eure Abhi-Ratte hatte ebenfalls damals die Notstandsgesetze aktiviert, schon vergessen?

    Nur, die Roten Ratten dürfen diese Notstandsgesetze ignorieren, die gelben Ratten natürlich nicht.

    Achso, das nennen die Rotfrontkämpfer hier gelebte Demokratie, oder?

    Der vom Quallenstrand mit Leuchtturm und Leierkasten

    hanseat
    Butter bei die Fische…
    geschrieben von hanseat , März 16, 2013

    Ich rede vom Fall der Millionenspende jener TPI Plene PLC an die Democ-Ratten, die diese um ausgewogenheiot bemühten Richter in Hinterzimmergesprächen zusammen mit der angeklagten Partei “freihändig” regelten.

    Moin Walter, toll, wie du dich mal wieder für diese roten Ratten aus dem Fenster hängst!

    Bist du mit dir selber im Reinen, dass all die Anklagen wegen Bestechungen und Wahlschiebereien der TRT und deines großen Führers, dem einzigen Demokraten, den Thailand hervorgebracht hat, unberechtigt waren?

    Wenn es nicht die Fakten des Kuchenpaketes gegeben hätte, wo nachweisbar 1 Million Baht an einen Richter zwecks Bestechung weitergeleitet werden sollte, würdest du doch auch hier wieder nach Fakten schreien, oder?
    Den jetzigen gerade wiedergewählten Bürgermeister der DP für Bangkok haben die roten Ratten angeklagt, dass er Spenden für seine Partei unerlaubt von seinem Gehaltskonto an die Partei überweisen hat lassen, erlaubt seien nur Barschecks oder Wechsel.

    Es müsste mal geprüft werden, wer solche Regelungen in ein Wahlgesetzt geschrieben und auch so verabschiedet hat?

    Wie bei der PT oder vorher bei der TRT 500 und 1000 THB Wahlgeschenke für die „richtige“ Stimmabgabe sind von Seiten der Roten Ratten zu tolerieren.

    Ein nicht vorgeschriebenes Formular bei der Übersendung einer sonst korrekten Parteispende ist aber so verwerflich, dass der sonst korrekt zustande gekommene Wählerwille ausgehebelt werden soll?

    Amsterdam (Winkeladvokat) lässt grüßen!

    Ja, die ThailandfernenVerdreher haben beim Versuch Thaksin eine Schleife zu binden
    sich selbst wohl die Finger verknotet.
    Shit happens! Und ST.de hat zweieinhalb genickte Experten dafür.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm says:

    Butter bei die Fische…
    geschrieben von hanseat , März 16, 2013

    Wer mit dem Schwert Frieden bringen will, wird durch dieses sterben…
    Nonotti

    Tolle Feststellung meines Roten Freundes und Rotfrontkämpfers nonotti!

    Eine Million Molotow-Flaschen für die brennende Zukunft Bangkoks in 2010 und die Weitergabe der mehr als 500 Militär- und Polizeigewehre an die Ranger des Roten Generals sind das Schwert, dass nonotti hier korrekt uns anbietet. Also haben die roten Terroristenführer doch eine Schuld an den Toten der Roten Rallay? Danke nonotti.

    hanseat
    Butter bei die Fische…
    geschrieben von hanseat , März 16, 2013
    geschrieben von Eunomia , März 16, 2013

    Heißt also nichts weiter als: wann immer auch in Zukunft Rallys stattfinden, egal von welcher Seite, dann ist das ein Freibrief für die Herren des Obersten Gerichts, parteiisch (sprich: gelb-faschistisch-monarchistisch) zu sein.

    Geehrte rote Dame Eunomia,

    wenn die gelben bösen Führer nun wegen der Störung des Flugbetriebes durch die Besetzung der Zugangsstrassen zu den Abfertigungsgebäuden und wegen der Missachtung der Notstandsgesetze vor den Roten Staatsanwälten zu erscheinen haben, dann bekommst du glänzende Augen wegen entzücken?
    Nur, liebe Dame, die beiden Flughäfen haben nicht gebrannt, was ja bei der roten Rallay in 2010 ganz anders war, schon vergessen?
    Auch eure Abhi-Ratte hatte ebenfalls damals die Notstandsgesetze aktiviert, schon vergessen?

    Nur, die Roten Ratten dürfen diese Notstandsgesetze ignorieren, die gelben Ratten natürlich nicht.

    Achso, das nennen die Rotfrontkämpfer hier gelebte Demokratie, oder?

    Der vom Quallenstrand mit Leuchtturm und Leierkasten

    hanseat
    Butter bei die Fische…
    geschrieben von hanseat , März 16, 2013

    Ich rede vom Fall der Millionenspende jener TPI Plene PLC an die Democ-Ratten, die diese um ausgewogenheiot bemühten Richter in Hinterzimmergesprächen zusammen mit der angeklagten Partei “freihändig” regelten.

    Moin Walter, toll, wie du dich mal wieder für diese roten Ratten aus dem Fenster hängst!

    Bist du mit dir selber im Reinen, dass all die Anklagen wegen Bestechungen und Wahlschiebereien der TRT und deines großen Führers, dem einzigen Demokraten, den Thailand hervorgebracht hat, unberechtigt waren?

    Wenn es nicht die Fakten des Kuchenpaketes gegeben hätte, wo nachweisbar 1 Million Baht an einen Richter zwecks Bestechung weitergeleitet werden sollte, würdest du doch auch hier wieder nach Fakten schreien, oder?
    Den jetzigen gerade wiedergewählten Bürgermeister der DP für Bangkok haben die roten Ratten angeklagt, dass er Spenden für seine Partei unerlaubt von seinem Gehaltskonto an die Partei überweisen hat lassen, erlaubt seien nur Barschecks oder Wechsel.

    Es müsste mal geprüft werden, wer solche Regelungen in ein Wahlgesetzt geschrieben und auch so verabschiedet hat?

    Wie bei der PT oder vorher bei der TRT 500 und 1000 THB Wahlgeschenke für die „richtige“ Stimmabgabe sind von Seiten der Roten Ratten zu tolerieren.

    Ein nicht vorgeschriebenes Formular bei der Übersendung einer sonst korrekten Parteispende ist aber so verwerflich, dass der sonst korrekt zustande gekommene Wählerwille ausgehebelt werden soll?

    Amsterdam (Winkeladvokat) lässt grüßen!

    Ja, die ThailandfernenVerdreher haben beim Versuch Thaksin eine Schleife zu binden
    sich selbst wohl die Finger verknotet.
    Shit happens! Und ST.de hat zweieinhalb genickte Experten dafür.

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com