Startschuss zu Freihandelsabkommen Thailand / EU

Newsletter Deutsche Botschaft März 2013 – …….. Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben am 28. Februar 2013 das Mandat an die Europäische Kommission zur Aufnahme von Verhandlungen für ein umfassendes Freihandelsabkommen mit Thailand gebilligt. Bereits im Januar 2013 hatte das thailändische Parlament der thailändischen Regierung mit breiter Mehrheit   „grünes Licht“   für Verhandlungen mit der EU gegeben. Beim Besuch der Premierministerin Yingluck Shinawatra am 6. März 2013 in Brüssel wurde vereinbart, dass die erste Verhandlunsrunde bereits im Mai staffinden wird.

Thailand, die nach Indonesien zweitgrößte Wirtschaftsnation Südostasiens, ist nach Singapur, Malaysia und Vietnam das vierte ASEAN-Land, mit dem die EU bilaterale Verhandlungen auf den Weg gebracht hat. Die Verhandlungen mit Singapur sind bereits abgeschlossen und können als Grundlage für weitere Abkommen dienen.
Für die deutsche Wirtschaft ergeben sich perpektivisch neue Chancen für Handel und Investitionen in Thailand und darüber hinaus, war doch die EU bislang der einzige Wirtschaftsblock, der über keinen privilegierten Zugang zum thailändischen Markt verfügte. Das neue Abkommen, das möglichst bis Ende 2014 abgeschlossen sein soll – dann laufen bisherige entwicklungspolitisch motivierte Zollpräferenzen für Thailand aus –, wird weit über den Warenhandel hinaus Erleichterungen schaffen – so etwa bei Dienstleistungen, öffentlichen Aufträgen und dem Schutz Geistigen Eigentums. Für Deutschland und Thailand ein Meilenstein – ist doch Deutschland mit Abstand der größte europäische Handelspartner Thailands und ASEAN einer der dynamischsten Wachstumsmärkte weltweit.

(Thomas Multhaup)

http://www.bangkok.diplo.de/contentblob/1577884/Daten/3127678/Maerz2013.pdf

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Startschuss zu Freihandelsabkommen Thailand / EU

  1. berndgrimm sagt:

    Zuviel Selbstbeweihräucherung.
    Da Thailand bisher immer präferabel bedient wurde und
    wir hier nur beim abkassieren präferabel behandelt wurden.
    Davon dass Mercedes,BMW und Audi noch “billiger”
    werden haben wir hier nix.
    Wirds denn auch mal deutsches Bier, deutschen Wein
    und wenns sein muss auch deutschen Käse zu nicht
    Phantasiepreisen geben?
    Oder eine deutsche Firma die ohne Thai Mitkassierer
    und Personenschutz existieren kann?

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com