Sondhi droht alles zu sagen,… wenn er ins Gefängnis muss

Thai Intel – 11. Mai 2013 –  von Ranger – politischer Journalist

Fokus :  3 )    Der Mensch im Zentrum des Coups von 2006,  Sondhi L.  sagt,

er werde alles sagen, wenn er auch nur einen Tag im Gefängnis verbringen muss. 

Am 28. Februar 2012 wurde Sondhi Limthongkul , Leiter der faschistischen Bewegung der Yellow-Shirts ( PAD = ST ),  von einem Bangkoker Strafgericht einem Fall aus den 1990er Jahren für die Verletzung des   “Securities and Exchange Act”   durch Urkundenfälschung um ein Multi-Millionen-Dollar-Darlehen für sein Medien-Imperium zu sichern,  verurteilt. Er bekam die Höchststrafe die dafür möglich war. Die Börsenaufsicht warf ihm die Fälschung von Dokumenten vor, die er als Sicherheit für ein Darlehen in Höhe von fast 1,1 Milliarden Baht  ( 36 Millionen Dollar, oder 22,7 Mio. Pfund )  vorlegte und das er für seine Medien Unternehmen verwenden wollte. Sondhi bekannte sich schuldig und wurde bis zur Berufung gegen das Urteil auf Kaution freigelassen.
Als er das Gericht verließ, konfrontiert er auf den Stufen des Gerichtsgebäudes eine Schar von Journalisten und sagte, dass sein Verbrechen war nichts im Vergleich zu Thaksins Verbrechen sei und sagte, …..Zitat :   “Wenn ich auch nur einen Tag im Gefängnis verbringen muss, werde ich alles sagen, alles, was ich weiß, von dem, was ging und geht in Thailand “.

Es gibt eine große Menge an Informationen auf Wiki-Lecks, von dem  was in Thailand in den letzten Jahren ging und geht, ….und es ist wahrscheinlich nicht viel mehr wass Sondhi dem zufügen kann mit  dem Zusatz   “Thai Political Divide-Narrative.”   Aber es könnte interessant sein die Dinge betrachten zu können aus einer tatsächlichen Insider Positionn heraus, dem Wissen  was in den letzten 10 Jahren oder so, die politische Krise in Thailand ausmachte.

Während diejenigen, die tatsächlich den Putsch inszenierten, in die neue Verfassung geschrieben haben, das Ihnen und allen im Zusammenhang mit der Inszenierung des Putsches beteiligten, eine Amnestie für die Verbrechen gewährt wird und es noch eine Anzahl von Mitspielern hinter dem Coup von 2006 gibt, von denen  einige Leute heute in sehr hohen Position sind,  wie Charan, einen derzeitigen Verfassungsrichter.
Und es ist eine anerkannte Tatsache, aber ohne konkrete Beweise, dass viele andere, noch als Charan, bei den Vorbereitungen mithalfen und förderlich für den Putsch von 2006 waren. Dazu gehört der Privy Council des thailändischen Königs, Prem Thinsulanonda, so wird gemunkelt, der als Mann aus dem Palast hinter dem Coup von 2006 steht.

Sondhis Äußerungen über   “Telling All” – ( alles erzählen )  versucht er vielleicht gezielt gegen Prem einzusetzen. Prem ist der Kopf des sogenannten   “Songkhla Netzwerkes”.   Das Songkhla Netzwrk ist ein Verbund von hochrangigen Richtern, die loyal zu Prem sind, und der Name stammt aus der Zeit die Sie in Songkhla mit Prem verbrachten.

Der Songkhla Netzwerk von Richtern erstreckt sich gegenwärtig auf alle Zweige der Justiz Thailands, vom Verfassungsgericht über den Obersten Gerichtshof und alle anderen.

Sondhi ist eindeutig, er nutzt sein Wissen und Zeugnis von dem was in den letzten 10 Jahren in Thailand zu der politischen Kluft  geführt hat, um sich vor dem Gefängnis zu retten, und er zwingt Prem mit dieser Drohung, ihm zu helfen.
Wird es funktionieren ?   Und wie viel kostet er ?

Sondhi Limthongkul ist ein Thai Medienmogul und Führer der rechtsgerichteten Volkspartei Alliance for Democracy  ( PAD ).  Er wurde Führer der gewählten New Politics Party  ( NPP ).  Er begann seine Karriere als Journalist, gründete später als Geschäftsführer die Tageszeitung sowie den dazugehördenden  Satellitensender ASTV. Ursprünglich ein starker Befürworter des ehemaligen Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra , wurde er später einer der Führer der Anti-Thaksin-Bewegung. Unter seiner Führung war die PAD der Hauptakteur in der politischen Krise Thailands von 2005-2006 und dem anschliessenden Militärputsch von 2006, der zum Sturz  der Regierung Thaksins geführt hatte.

Als die Thaksin-nahen Parteien die Parlamentswahl von 2007 gewannen, wurde Sondhi der Hauptkteur in Thailands politischer Krise  von 2008 bis 2009, bei der die PAD in gewaltsamen Zusammenstößen mit den Sicherheitskräften und Anti-PAD Demonstranten verwickelt war. Auch dei der Besetzung des Parlaments, dem Don Muang Airport, und dem Flughafen Suvarnabhumi war er federfühernd. Sondhi ist mehr oder weniger ein Anhänger der Demokratischen Partei und stoppte die PAD Proteste, nachdem der Democrat-Party Führer Abhisit Vejjajiva, vom Elite Establishment und von der Seite der Militärs gedrängt wurde,  für sie Premierminister zu sein.

http://thaiintelligentnews.wordpress.com/2013/05/11/coup-focus-3-man-in-the-middle-of-2006-coup-sondhi-says-he-will-tell-all-if-have-to-spend-even-one-day-in-jail/

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Sondhi droht alles zu sagen,… wenn er ins Gefängnis muss

  1. berndgrimm sagt:

    Ursprünglich ein starker Befürworter des ehemaligen Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra , wurde er später einer der Führer der Anti-Thaksin-Bewegung.

    Die normale Entwicklung eines denkenden Menschen in Thailand.
    So etwas koennen sich Thaksins Thailandferne Verdreher
    mangels eigener Erfahrung garnicht vorstellen.

    Und wie viel kostet er ?

    Jedenfalls viel weniger als der Demoktator Thaksin
    bisher dem Thailaendischen Steuerzahler gekostet hat.
    Und wenn er auspackt wird es weniger Prem
    als vielmehr Thaksin und seine (ungewollten?)
    Helfer belasten.

  2. bukeo sagt:

    Aha…………………
    geschrieben von Walter Roth , Mai 12, 2013

    Also, nun schickt er eine verbale drohung an die Elite um die Armeeführung, den Kronrat und die Democ-Ratten um sich Luft zu machen, di zu erpressen, oder eben Prem zum eingreiffen zu bewegen.

    ja, wenn man 80 Jahre aufgebrummt bekommt, kann man schon nervös werden.
    Völlig normal…..

    Nur, kann er sich derlei Drohungen leisten, wird er einem neuerlichen Attentat zum Opfer fallen, oder verstirbt er ganz plötzlich im Gefängniss…..????

    ja, in Thailand ist alles möglich. Siehe Somchai, der bekannteste Thaksin-Kritiker – der von der thaksinischen Polizei entführt und wohl in Säure aufgelöst wurde.

    ich persönlich dachte als ich das las…

    Tja, so sind sie nun die tapferen Helden der PAD / NPP

    tja, ich erinnere hier an die tapferen Helden der UDD, z.B. Nattawut – der bei seiner Aufforderung, ganz Thailand abzufackeln – zum Schluss auch beteuerte, dass man ihn zur Verantwortung dafür ziehen könne.

    Also wo ist er denn, der liebe Nattawut – hat sich dann schnell in die parlamentarische Immunität geflüchtet. Feigling….

    Sie wollten doch einst bis zum bitteren Ende kämpfen und für König und Vaterland fallen, nun sind sie verzagt und beissen um sich wie angeschossene Hunde.

    was hat eine Verurteilung wegen Konkursbetrug mit dem König zu tun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)