Jahrzehntelange Praxis der Fesselung in Thai-Gefängnissen ist beendet

Thailand Newsblog – …….Offiziell verbietet die thailändische Regierung ab heute die Fesselung von Gefangenen mit schweren Straftaten. Die Fesselung der Häftlinge in den Gefängnissen wird in Thailand seit über einem Jahrhundert praktiziert. Laut Beamten der Gefängnis-Verwaltung, wird die neue Verordnung zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Häftlinge führen. Doch die Gefangenen sind weiterhin verpflichtet Fußfesseln zu tragen  wenn Sie vor Gerichte erscheinen um Flucht oder Gewalt zu verhindern. Das ist für Thailand ein Schritt nach vorn im Bereich der Menschenrechte. Praktiken, die grundlegende Bedürfnisse der Gefangenen verletzt, in Bezug auf den Wert des Lebens, müssen abgeschafft werden.

Nicht-Regierungs-Organisationen  ( NGO )  sollten Zugang zu den Gefängnissen haben  um mehr soziale Programme für die Gefangenen zu ermöglichen. Programmen mit dem Ziel, Häftlinge für ihre Freilassung und die Integration in die Gesellschaft vorbereiten muss Priorität eingeräumt werden.

Die Regierung muss ein System der Überwachung einführen, das Verantwortlich ist für die Versorgung der Grundbedürfnisse der Häftlinge, vor allem in den Bereichen emotionale Therapie, Drogenmissbrauch und Gesundheitsversorgung.

http://thailandnewsworth.wordpress.com/2013/05/15/century-practice-of-shackling-in-thai-prison-has-ended/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Jahrzehntelange Praxis der Fesselung in Thai-Gefängnissen ist beendet

  1. emi_rambus sagt:

    Hiess es nicht, die beiden KohTao”Moerder” muessten Fussfesseln tragen (bevor sie nach BKK verlegt wurden)?

  2. emi_rambus sagt:

    Abwarten! Das Schlagen von Schulkindern ist auch schon seit Jahrzehnten verboten!
    😥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)