Anti-Regierungs-Gruppe und ihr bizarrer offener Brief

Bangkok Pundit – 23 Mai 2013

Die Anti-Regierungs-Gruppe und ihr bizarrer …offener Brief gegen

die thailändische Regierung.

BP hat Yinglucks Rede in der Mongolei bereits gebloggt und auch die Beleidigung gegen sie ( wie in jenem Beitrag deutlich gemacht wurde, und die an sie gerichtet war ) von jenem Thai Rath Karikaturisten, ….dass Yingluck eine böse Frau sei die das Land verkauft, darin aber auch andeutet, das sie schlimmer wie eine Hure sei.

Eine andere Reaktion ist die Bildung der “Thai Spring” Gruppe.

The Nation : http://www.nationmultimedia.com/politics/Thai-Spring-launches-online-campaign-against-Yingl-30206407.html

Diese Unzufriedenheit mit der Rede der Ministerpräsidentin hat zur Bildung einer neuen Gruppe namens „Thai Frühling“ ( Thai Spring ) geführt.

Deren Mitglieder haben von all denen Unterschriften gesammelt, die mit dem Inhalt der Rede nicht einverstanden sind, während dem die Gruppe auch einen offenen und ausführlichen Brief über Thaksins angebliche Untaten veröffentlichte, und in dem sie behaupten, dass diese den Staatsstreich gerechtfertigt hätten.

Der Brief greift auch die Yingluck Regierung an und nennt sie darin ein diktatorisches Regime, welches die Macht der Shinawatra Familie verewigen soll. Er griff auch Yingluck persönlich an in dem er sagte, sie sei nur eine Marionette ihres Bruders.

„Thai Spring” orientiert sich an den “Demokratiebewegungen” des arabischen „Frühlings“ in Nordafrika und im Nahen Osten. Die arabischen Frühlings-Bewegungen sind in der gesamten Region verbreitet und haben die diktatorischen Regimes in Ländern wie Libyen, Tunesien und Ägypten gestürzt. In anderen wie Syrien, ist ein blutiger Konflikt ausgebrochen der noch nicht abgeschlossen ist.

Zwei Gründungsmitglieder der „Thai-Spring“ sind bekannte Figuren wie Kaewsan Atibodhi, ein ehemaliger Chef der Royal-Court Sicherheitspolizei und Vasit Dejkunjorn. Sie sind dafür bekannt, enge Beziehungen zur Demokratischen Partei zu unterhalten und nahmen zuvor schon an Protesten gegen die aktuelle Regierung teil. Sie sind auch bekannt, für ihre Nähe zur Siam Samakkhi Gruppe, welche regierungskritische Seminare abgehalten hat.

 

BP : Kaewsan ist seit seiner PAD Zeit ein Kritiker Thaksins. Er war seit der Zeit nach dem Putsch an den Untersuchungen gegen Thaksin beteiligt, zusammen mit anderen Anti-Thaksin-Gruppen.
– siehe hier http://asiancorrespondent.com/19976/why-not-kaewsan/
– hier http://asiancorrespondent.com/19448/kaewsan-to-the-democrats/
– und hier http://asiancorrespondent.com/57634/is-kaewsan-now-a-gangster-persecuting-yingluck/

 

Aber lesen sie hier die Zeilen über jene “Community of Democracies”, Sie finden darin ein paar “interessante” Vergleiche mit Nordkorea :

Frau Yinglucks Amtsantritt soll die die Dominanz ihrer Familie fortsetzen und verewigen, er ist nichts anderses als derjenige von Herrn Kim-Jong-Il welcher seiner Familie die Kontrolle über Nordkorea erhalten soll. [ Bangkok Pundit : ……jede Wahl seit 2001 steht stark im Kontrast zu Nordkorea, ….Boah, Husten Husten…… ].

Frau Yinglucks Amtszeit ist völlig abhängig von den Wünschen und Aufträgen ihres Bruders Thaksin Shinawatra.

Die Erfolge bei den vergangenen Wahlen waren nur einfach die Legalisierung von Handlungen und die Autorisierung der Macht dieser autoritären Familie, um das Land zu übernehmen und zu unterwerfen. Wenn diese Exzellenzen einmal vernünftig würden und sich Hinterfragen, sie müssten herausfinden können, dass die Shinawatra-beherrschte Pheu-Thai-Partei, unter dem Deckmantel der Mitglieder des Parlaments, voll von deren Handlangern ist. Sie unterscheiden sich nicht von den Mitgliedern der Kommunistischen Partei Nordkoreas.

Die thailändischen Medien verhalten sich im Allgemeinen in ähnlich unterwürfiger Weise gegenüber der Familie Shinawatra, sie schaffen einen Persönlichkeitskult und fördern deren öffentliche Anbetung. Sie verhalten sich nicht anders als die nordkoreanischen Medien.

Wenn Sie einen Besuch in Nordkorea machen, erleben Sie die Allgegenwart des Porträts des Führers. In Thailand ist es genau das selbe. Diese beiden gleichgesinnten Familien schicken ihre Anhänger und Untergebenen aus, um alle Schichten der jeweiligen Gesellschaft zu infiltrieren.

 
BP : Ja, Marshall und Saksith haben zuvor schon auf die Nordkorea-Kommentare hingewiesen, aber man muss diese Fett unterstrichenen Teile wirklich nochmals lesen und sorgfältig darüber nachdenken. Es ist keine Parodie. Das ist wirklich ihr offener Brief. Verstehen die wirklich, was ein Personenkult ist ? …….

 

Wikipedia : http://en.wikipedia.org/wiki/Cult_of_personality#Argentina
Ein Personenkult entsteht, wenn eine Einzelperson Massenmedien, Propaganda oder andere Methoden verwendet, um eine idealisiertes, heroisierendes und, manchmal Gottähnliches öffentliches Bild herzustellen, …oft durch völlig kritiklose Schmeichelei und Lobhudelei.

————————–

Im Laufe der Geschichte wurden Monarchen und Staatsoberhäupter fast immer enorm ehrfüchtig Verehrt. Durch das Prinzip des göttlichen Rechtes der Könige zum Beispiel, haben die Herrscher durch den Willen Gottes ihr Königtum erhalten. ( Es war also Gottgegeben, nicht vomVolk. ) Das alte Ägypten, Japan, die Inkas, die Azteken, Tibet, Thailand, und das Römische Reich ( siehe Kaiserkult ) haben diese Neudefinition der Monarchen als Gottkönige eingeführt.

—————————

Oft wude einem einzelnen Führer diese revolutionäre Transformation zuteil, und er wurde als wohlwollender “Landesvater” für die Nation dargestellt, ohne den die Transformation in eine bessere Zukunft nicht gelingen könne. Das war in der Regel die Begründung für die Persönlichkeits-Kulte, die in totalitären Gesellschaften des 20. Jahrhunderts, wie der von Adolf Hitler und Joseph Stalin, entstanden waren.

—————————-
BP : Ist es in Thailand der Fall, …. So eine “bedingungslose Schmeichelei und Lobhudelei” von Thaksin und Yingluck ?

Sind Porträts von Thaksin oder Yingluck so weit verbreitet wie die von Kim-Jong-Il ? Sind es nicht andere Bilder als die von Thaksin oder Yingluck, die so weit verbreitet sind in Thailand……?

Ist das eine Art von Bizarrer-Welt ?

* Ihr Seitenhieb ( der Thai-Spring = ST ), …. die thailändischen Medien als unterwürfig darzustellen ist amüsant …. aber die Zuordnung an Thaksin und Yingluck…..???

Gab es jemals einen Tag in den letzten sechs Jahren, an dem, wenn Sie auf die Titelseite einer Zeitung blickten, dort auf der Startseite nicht mindestens ein kritischer Kommentar gegen Thaksin oder Yingluck zu Papier gebracht worden war.?

 

http://asiancorrespondent.com/108035/thailand-thai-spring-open-letter/?utm_source=feedburner&utm_medium=twitter&utm_campaign=Feed:+BangkokPundit (Bangkok Pundit)

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

One Response to Anti-Regierungs-Gruppe und ihr bizarrer offener Brief

  1. berndgrimm says:

    Eigentlich war der Pundit bisher ganz ordentlich.
    Aber jetzt ruft er zur Zensur der Englischsprachigen
    Medien auf die bisher viel zu lasch auf die
    geistlosen Auffuehrungen von Thaksins Marionettenbuehne
    und seinem Nummerngirl reagiert.
    Wenn es ihm wirklich um Meinungsfreiheit gehen wuerde,
    haette er schon laengst die Aktivitaeten dieser “Regierung”
    in Richtung Meinungsmache und Volksverdummung
    kritisiert!

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com