Vetternwirtschaft in Thailand

In Thailand ist die Vetternwirtschaft ausgeprägter als in allen anderen Ländern weltweit. Das geht aus einem Bericht des King Prajadhipok Institute hervor. Demnach bestimmen Politikerdynastien seit Jahrzehnten die Geschicke des Landes. Ein Beispiel: Bei den letzten Parlamentswahlen im Juli 2011 ersetzten 42 Prozent der gewählten Abgeordneten Familienmitglieder. In Mexiko waren es 40 Prozent, auf den Philippinen 37 Prozent, in Japan 33 Prozent und in den USA lediglich 6 Prozent. Zu den Dynastien zählt die Shinawatra-Familie: Lert Shinawatra, Vater des Ex-Premiers Thaksin, wurde 1969 in das Parlament gewählt.

Es folgten Lerts jüngerer Bruder Suraphan von 1979 bis 1988 als Abgeordneter für Chiang Mai, dann Thaksin Shinawatra, dessen Schwager Somchai Wongsawat und Thaksins Schwester Yingluck, jetzige Ministerpräsidentin.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com