500 Baht Einreisegebühr geplant

Die Regierung erwägt laut den Plänen von Gesundheitsminister Pradit Sintavanarong
von Touristen bei der Einreise nach Thailand einen Betrag von 500 Baht zu verlangen.

Herr Pradit erklärte am Sonntag, dass Beamte aus dem Ministerium für Tourismus und Sport, dem Gesundheitsamtund der Royal Thai Police die Angelegenheit diskutiert hätten
und alle mit der Idee einverstanden waren. Es wird erwartet, dass die
Einreisegebühr 
Billig-Touristen davon abhält in das Koenigreich
einzureisen.

Tourismus und Sportminister Somsak Phurisrisak erwähnte, dass jedes andere Land
solche Gebühren von Ausländern verlangt. Das Gesundheitsministerium würde relevante Informationen sammeln und dem
Ministerium für Innere Sicherheit bei der Gesetzgebung unterstützen.

Die Gebühren würden in die Staatshaushaltskassen fließen, bevor sie an verschiedene
Institutionen verteilt werden.Der Gesundheitsminister erwartet, dass die Einreisegebühr
am 1. Januar 2014 in Kraft treten wird, aber es könnteauch erst Mitte Januar sein,
weil zu dieser Zeit viele Touristen in das Land einreisen und es zu einem
Durcheinander kommen könnte, sagte Herr Pradit.

Auf die Frage, ob sich der Plan auf die Zahlen der Touristen auswirken wird, sagte Herr
Pradit nur, dass das Ministerium für Tourismus und Sport nichts dagegen einzuwenden
hatte.
„Jetzt ist die Zeit gekommen, um dieQualität der Besucher zu steigern. Ausländer, die in Thailand nicht mehr als drei Tage bleiben, würden pro Tag mit30 Baht belastet, während
diejenigen, die sich länger als drei Tage im Land aufhalten 500 Baht
bezahlen müssen”, sagte er.

Berichten zufolge würden Ausländer, die an Flughäfen ankommen mit 500 Baht belastet
und die über die Grenzen des Landes einreisen würden 30 Baht pro Tag entrichten. Diese Regelung soll auch verhindern, dass Ausländer sich länger im Land aufhalten als ihr Visum sie berechtigen würde.
Es gibt anscheinend 100.000 Ausländer in Thailand, deren Visum abgelaufen ist und sie
sich weigern, das Land zu verlassen.

Herr Samphan Panphat, Berater der Thai Hotels Association (THA), war mit der Einreisegebühr überhaupt nicht einverstanden, da es an Transparenz fehle und der Tourismusbranche erheblichen Schaden zufügen würde. Behörden sollten eher die Nationalitäten hervorheben, die Probleme nach Thailand bringen, weil es viele Touristen aus anderen Ländern gebe, die einfach nur Urlaub machen wollen. Die Regierung sollte ernsthafte Schritte unternehmen, um die Probleme des Landes zu lösen und die Qualität des Tourismus verbessern, was im Endeffekt die derzeitige Situation ändern sollte.

Herr Sitdiwat Cheevarattanaporn, Vorsitzender der Association of Thai Travel Agents (Atta), schlug in etwa den gleichen Ton an und meinte, dass diese Einreisegebühr nicht im Einklang mit den Plänen der Regierung zur Förderung des Tourismus stehe.

Die Gebühr wird sich auf kurze als auch auf lange Sicht hin auf die Tourismusbranche auswirken, weil Ausländer schlecht über Thailand reden könnten und das Gefühl entsteht, betrogen zu werden, sagte Herr Sitdiwat.

Frau Porntip Hirunket, stellvertretende Vorsitzende des Tourism Council of Thailand, meinte auch, dass das Verlangen einer Einreisegebühr von Ausländern die Atmosphäre dämpfen würde. Die Behörden sollten ihr Augenmerk bei der Durchsetzung der Gesetze für Touristen richten und verhindern, dass sie betrogen werden, sagte sie.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu 500 Baht Einreisegebühr geplant

  1. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Das beantwortet meine Frage nicht.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es wird erwartet, dass die
    Einreisegebühr Billig-Touristen davon abhält in das Koenigreich
    einzureisen.

    wegen 500 Baht sollte jemand auf eine Thailandreise verzichten. Ich lach mich tot.

    Du lebst ja immer noch?
    Welche von den vielen ” 500TB” meinst du denn?
    Es sind die vielen Kleinbetruegereien, die noch dazu kommen.
    Gestern Abend auch wieder.
    Es wurde dann sogar noch mit dem Polizisten in der Familie gedroht.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. Hanseat,

    Was ist eigentlich aus “Butter bei die Stinkfische” geworden?
    Unter welchem Nick schreibt der jetzt?

    Um die STINs mache ich mir aber auch langsam Sorgen.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Was ist eigentlich aus “Butter bei die Stinkfische” geworden?
      Unter welchem Nick schreibt der jetzt?

      Um die STINs mache ich mir aber auch langsam Sorgen.

      keine Sorge, alles bestens.

        (Zitat)  (Antwort)

  3. STIN STIN sagt:

    Es wird erwartet, dass die
    Einreisegebühr Billig-Touristen davon abhält in das Koenigreich
    einzureisen.

    wegen 500 Baht sollte jemand auf eine Thailandreise verzichten. Ich lach mich tot. :mrgreen:

      (Zitat)  (Antwort)

  4. Hanseat sagt:

    Moin an die Runde,
    das Absahnen des Thaksin-Clans ist wieder voll in Aktion. Wir erinnern uns, was unter dem größten aller Demokraten schon früher und nun schon wieder in Arbeit ist.
    Der Reisepass für Thais konnte vor Khun Thaksins Zeit einmal nach 5Jahren um weiter 5 Jahre verlängert werden, wurde abgeschafft. Jetzige Gültigkeit beträgt nur noch fünf Jahre. Zu Khun Thaksins Zeit, wurde für Thais, die im Ausland leben eine Einreisegebühr bei Rückkehr in die Heimat von, ich meine mich richtig zu erinnern, 1.000 Baht verlangt. Die Erhöhung des Jahresvisums auf 1.900 Baht hat auch der größte Demokrat Thailands veranlasst. Wir erinnern uns an den Arztbesuch, der beim Khun Thaksin 30 Baht per Monat kostete, der Abhisit, der Teufel der Roten, schaffte diese Gebühr ab und unsere YL erneuerte diese Gebühr auf 30 Baht per Besuch des Arztes, nicht per Monat.
    Wer hier noch behauptet, dass die Familie Shinawatra mit Geld umgehen kann, dem ist nicht mehr zu helfen. Ok, mit dem ihrem eigenen Geld können sie es, mit dem Geld der Steuerzahler jedenfalls nicht. Ich bin ja mal gespannt, wann man aus Geldnot die Wagenradsteuer oder eine Fenstersteuer erheben wird? Ludwig XIV. lässt grüßen!
    Zum Thema zurück kommend, es wurde immer von Touristen geschrieben, was ist mit den Trägern eines Non-Immi-Visa? Sollen diese Leutchen nach Rückreise aus Laos, Kambodscha oder der Heimat auch diese Touristen-Einreisegebühr zur Stopfung der von eben dieser so erfolgreichen Regierung veranlassten Ausgabenorgien eingefordert werden?
    Irgendwie kann man das Gefühl bekommen, diese Regierung steht mit dem Rücken an der Wand. Wenn sie so weiter macht, ist bei einer doch geplanten Neuwahl, um den Dubaier wieder auf den Schild zu heben, die Siegessicherheit eben dieser Löcherstopftruppe nicht mehr so gesichert. Ok, den bildungsfernen Wählern aus den von den Roten befreiten Dörfern bekommen diese Rechenkünstler per 1.00 Baht auf die Hand eine gesicherte Stimmenzahl.
    Wie gesagt, es bleibt interessant.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com