Staatstrauer wegen Tod des buddh. Oberhauptes

pp Bangkok. Diese Woche verstarb das buddhistische Oberhaupt Thailands, der 100 Jahre alte beliebte und angesehene Mönch Nyanasamvara Suvaddhana. Er starb im Krankenhaus nach einer Magenoperation an einer Blutvergiftung.

Somdet Phra Nyanasamvara war der 19. Mönch seit der Regierungszeit von Rama-I. Er hatte den Titel des höchsten buddhistischen Patriarchen (Sangharaja) in Thailand.

Die Regierung hat eine 15-tägige Staatstrauer (ab 25. Oktober bis 8. November 2013) angeordnet. In diesem Zeitraum dürfen keine Feste oder Bankette abgehalten werden. Darüber hinaus sind die Fahnen zum Zeichen der Trauer für drei Tage auf Halbmast geflaggt.

Während der 15-tägigen Staatstrauer sind die Unterhaltungsbetriebe angehalten, nach 2 Uhr nachts ihre Geschäfte zu schließen. Das gilt auch für die bekannten Vergnügungsviertel Walking Street und Soi Bangla in Pattaya und Phuket.

Beamte der Polizei werden diese Bereiche besonders streng kontrollieren und jeden verhaften, der gegen dies Anordnung verstößt.

Der Superintendent der Polizei in Pattaya besichtigte persönlich mit seinen Männern die bekannten Unterhaltungsbetriebe auf der Walking Street und sorgte dafür, dass die Bestimmungen eingehalten werden.

Nur zwei der kontrollierten Betriebe hielten sich nicht an die Aufforderung der Regierung. Laut Presseangaben wurde dort weiter Musik abgespielt, um die ausländischen Kunden zu unterhalten. Allerdings waren die Beamten sehr streng bei ihren Kontrollen und verhafteten die verantwortlichen Personen.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com