Terrorismus: Khon Kaen Gruppe angeklagt

Die 26 wegen Terrorismus, Waffenbesitz und Verschwörung gegen die Militärregierung angeklagten Frauen und Männer aus Khon Kaen haben ihre Entlassung aus der Untersuchungshaft gegen Kaution beantragt.

Das Militärgericht, das die Anklagen am letzten Freitag erhoben hatte, wird heute über den Antrag befinden. Beobachter gehen davon aus, dass die Angeklagten bis zur Verhandlung in Haft bleiben.

Die 40 bis 72 Jahre alten Frauen und Männer waren am 23. Mai in einem Hotel in Khon Kaen von Soldaten festgenommen worden. Dort sollen sie einen Anschlag auf das Militär geplant haben. Bei der Razzia waren mehrere Waffen konfisziert worden. Die Gruppe nannte sich „Khon Kaen Modell“ und setzte sich aus Landwirten, Mitgliedern von Sicherheitsdiensten, einem Schuldidrektor und Geschäftsleuten zusammen. Mehrere sollen Anhänger der Rothemden sein.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

80 Kommentare zu Terrorismus: Khon Kaen Gruppe angeklagt

  1. berndgrimm sagt:

    Jean CH: Schönen guten Morgen berndgrimm. Danke für Deine prompte Antwort! Eines allerdings muss und will ich klarstellen. Hast Du je gelesen, dass ich mich für Thaksin “stark” gemacht habe ?

    Guter Witz!
    Aber keiner der Thaksin Verteidiger hier gibt wenigstens zu für ihn zu sein!
    Ich war für ihn! Ganz aufrichtig.Und dies über 10Jahre lang!
    Allerdings 8 Jahre davon in der Zeit bevor er PM wurde.
    Und ich schreibe heute so vehement gegen ihn weil er mich in seiner PM
    Zeit und danach so furchtbar enttäuscht hat.
    Er hatte wirklich die Möglichkeit etwas Gutes für Thailand zu tun.
    Hat er aber nicht sondern nur Lug und Trug und wirtschaften in die
    eigene Tasche.
    Du hast sehr richtig geschrieben dass es dies auch vor Thaksin gab
    und wohl auch nach ihm geben wird.
    Aber keiner von diesen Edelthais hat behauptet etwas für die “Armen”
    zu tun und sie am Ende so betrogen wie Thaksin dies heute noch
    bewusst tut!
    Wenn ich schrieb ich hätte keine Ahnung vom Issaan dann nur deshalb
    weil ich seit 2003nicht mehr dort war.
    Davor war ich regelmässig von Phayao aus mit meiner Freundin
    in Si Saket wo sie geschäftlich zu tun hatte.
    Da haben wir immer den Issaan durchquert.
    Alles was du über die Untaten der Machthaber schreibst ist richtig,
    trifft aber genauso auf Thaksin zu.
    Im Gegenteil ,weil er mit der Situation der Armen dort gespielt hat
    ist dies noch verwerflicher!
    Er lässt die unterbelichteten Leute dort von seinen Hasspredigern
    gegen BKK aufhetzen obwohl er selbst 10 der letzten 13 Jahre
    dort herrschte!
    Er führt seit seiner Entmachtung von Dubai oder HKG aus
    einen Bürgerkrieg in Thailand, den wir die Steuerzahler
    bezahlen müssen.
    Die gelben Geldsäcke sind dabei eher auf seiner Seite weil er sie
    immer mitverdienen liess!
    Wirkliche “Rote” gibt es bei ihm garnicht ausser den paar
    Kommunisten um Weng die sich von ihm haben kaufen lassen.
    Alle Anderen sind von ihm mit unserem Geld bezahlte Propagandisten
    die jetzt Sendepause haben und erst nach Beendigung der
    Militärdiktatur wieder auftauchen und zur Erklärung ihrer
    plötzlichen Schweigsamkeit Horror Stories a la Kritsuda ablassen werden!

      (Zitat)  (Antwort)

  2. ben sagt:

    Jean CH:

    … Aber es ist genau diese Mentalität die die ” Herrschenden ” ausnützen müssten um zu zeigen dass es noch etwas anderen als Thaksin gibt!
    …Wo bleiben die Milliarden für die Schulen/Bildung?..

    …Dann wüssten die Menschen evtl. auch dass man Hilfe bekommen könnte, Geld das ihnen zustehen würde und nicht in die prallvollen Säcke eben dieser feinen Herren verschwinden würde !..

    schön, dass wieder mal ein sachlicher Bericht aus dem Isaan kommt und nicht nur Dauerverdrehungen von PR/EG , zur Verteidigung Thaksins..
    Deine angesprochenen Themen sind sicher 100% real und jeder geht damit einig -nur, wie willst Du eine über 10 Jahre aufgebaute Struktur mit einem Schlag zerstören?
    Prayuth probiert zuerst mal an den, von der Welt am meisten beachteten Gegenden / Sachfragen aus zu misten – da sind die Touristenorte / Drogen / Mafia / Immigration etc. halt Nr.1..
    Er kann nicht jeden korrupten Beamten rausschmeissen, da würde wohl überhaupt nichts mehr laufen, oder er würde schnell abgeknallt..
    Wenn er aber mal einen General hier und einen Polizei Oberst dort entfernt und dann die unteren Ränge besser überwacht, hat das Ganze durchaus Chance zu überleben..
    Der Golf Wagen Deines Rektors kommt halt wohl eher später… wenn er jedem seine Privilegien weg nimmt, stürzt er sich selbst… – nehme an das dauert mind. 5 Jahre bis Thailand wieder auf Normal Niveau getrimmt ist..

      (Zitat)  (Antwort)

  3. berndgrimm sagt:

    Jean CH:
    berndgrimm, ganz langsam zum mitdenken, mit den rotenDavid\’s und den gelben Goliath\’s meinte ich die “roten” und “gelben” Schreiberlinge in diesen Forum, kapiert ? Hat nichts mit Deinem Feinbild weder noch mit Deinem allmächtigen Herr General zu tun. A propos faule Säcke im Isaan, die hat es vor Thaksin gegeben, die hat es während Thaksin gegeben und die gibt es auch heute noch unter dem Herr General, und die wird es immer geben!! Und Du wirst mir ausnahmsweise Recht geben, faule Säcke gibt es nicht nur im Isaan, oder ?Ob für die wirklich Armen und Arbeitswilligen hier gesorgt wird, schön wär\’s, die Realität sieht ganz anders aus. Besuche mich im Isaan, zeige mir wie, wo und wann geholfen wird! Ich lasse mich gerne überzeugen !
    Gruss
    Jean/ CH

    Auch hier im Forum gibt es keine “Gelben” Goliaths und auch keine “Roten”
    Davids.
    Es gibt hier wohl garkeine “Gelbe” so wie ich das sehe sondern Thaksin Gegner
    wie mich die selber Rot sind und sich gegen die Fehlfarben Thaksins wehren!
    Der einzige selbsternannte Goliath hier ist der Thailandferne Schinkenstrassen
    Rolfi der die Agitation der Thaksinschen Hassprediger ohne eigene
    Erfahrung hier wiederholt und von einem Thema zum anderen springt
    um sich bei seiner Agitation nicht selbst in den Schwanz zu beissen.
    Wenn jemand wirklich in Thailand lebt wie Egon oder du so kann
    ich die eher ernst nehmen.
    Allerdings wiederholt ihr auch nur mantrahaft die Verdrehungen
    der Thaksinschen Propaganda.
    Ich habe keine Ahnung vom Issaan aber habe selber viele Jahre
    in der Thaksin Hochburg Phayao verbracht.
    Ich war auch 10 Jahre lang ein Anhänger Thaksins weil ich ihm
    zugetraut habe Thailand gesellschaftlich nach vorn zu bringen.
    Hat er aber nicht sondern die Gesellschaft gespalten und zerstört.
    Trotz seiner hohen Wahlsiege!
    Deshalb auch die Dauerlüge der angeblichen Militärherrschaft
    über seine Regierungen.
    Faule Ausreden weil es ihm nie gelang eine Marionettenregierung
    mit sachkompetenten Leuten zusammenzustellen.
    Er suchte nur loyale Komplizen die mit ihm das Land ausnahmen.
    Faule Leute gibt es leider viel zuviele in Thailand (auf allen Seiten)
    Aber Thaksin hat seinem besonders faulen Wahlvieh im Issan
    immer vorgebetet dass er für sie sorgt, dass sie an seinem
    Grossbetrug partizipieren könnten wenn sie ihn nur wählten.
    Wo werden denn Issanis heute beschäftigt?
    Bei der Security,Motorsais,Taxis,Songthaew alles Beschäftigungen
    wo man wenig bis nix tun muss und dafür gut verdienen würde
    (wenn man dann was tun würde)!
    Deshalb hängen die dann meist unbeschäftigt herum und
    konnten von ihm extensiv auf seinen Volksrevolutionsopern
    eingesetzt werden.

    Was Prayuths “Hilfe” im Issan angeht!
    Genau wie ihr nicht kapieren wollt dass Prayuth wirklich helfen will
    aber auch eigene Anstrengungen fordert so wird die Hilfe
    von Thaksins Statthaltern natürlich nicht anerkannt
    und das Wahlvieh weiterhin belogen.
    Ich wohne selbst in einer Roten Gemeinde aber mit einer grossen
    DP Opposition.
    Da musste der Pheua Thai Bürgemeister einfach mitmachen
    weil er sonst von der Opposition überholt würde.
    Eine solche “Opposition” gab es bisher in Thakkiland garnicht
    weil Thaksin sie effektiv bekämpft hat.
    Abgesehen davon dass sein Wahlvieh einen gebildeten Politiker
    wie Abhisit garnicht verstehen konnte!

      (Zitat)  (Antwort)

    • Jean CH sagt:

      Schönen guten Morgen berndgrimm. Danke für Deine prompte Antwort! Eines allerdings muss und will ich klarstellen. Hast Du je gelesen, dass ich mich für Thaksin “stark” gemacht habe ? Nie und nimmer, also bitte nicht “ihr”, ich gehöre nicht dazu!
      Dass Du den Isaan nicht kennst finde ich schade, beinahe eine Bildungslücke!
      berndgrimm, ich spreche nicht über die Isaanis welche ausserhalb des Isaans wohnen. Ich spreche über die Menschen hier! Und wenn Du den Isaan mit seinen Menschen und deren Mentalität besser kennen würdest, könntest Du auch verstehen, wie einfach es war und vermutlich leider immer noch ist, dass Ganoven wie Thaksin so leichtes Spiel hatten. Aber es ist genau diese Mentalität die die ” Herrschenden ” ausnützen müssten um zu zeigen dass es noch etwas anderen als Thaksin gibt! Ein meiner Meinung nach erfolgreicher Anfang wurde ja bereits mit den ” Reisgeld ” gemacht! Dass der Isaan jahrelang sträflich vernachlässigt wurde liegt auf der Hand. In einem Reich der Blinden ist der Einäugige eben König, und das was Thaksin !
      Milliarden für neue Bahnlinien, Schnellstrasse alles ok! Wo bleiben die Milliarden für die Schulen/Bildung? Ich habe an zwei Schulen unterrichtet, ich glaube kaum, dass Du Deinen Kinder zumuten würdest, sich zum Englisch-Unterricht bei gefühlten 40 Grad Hitze auf den Boden zu setzen, da war es leider so. ( allerdings fuhr der Herr Direktor mit seinem weissen Golfcar über das Gelände )
      Schön und gut wenn Herr General mit seinen Leuten Strände von illegalen Bauten ect. säubert. Wunderbar wenn er mit seinen Leuten es schafft die überall grasierenden Mafiaclans zu eliminieren. Wenn er damit fertig ist, sollte er anfangen, all die mafiösen Strukturen in sämtlichen Behörden auszumerzen, denn da liegt der Hase im Pfeffer, und nur da!!
      Dann wüssten die Menschen evtl. auch dass man Hilfe bekommen könnte, Geld das ihnen zustehen würde und nicht in die prallvollen Säcke eben dieser feinen Herren verschwinden würde !
      So, ich habe mir eine kleine Wut von Leber geschrieben!
      Gruss aus den Isaan
      Jean/CH

        (Zitat)  (Antwort)

  4. berndgrimm sagt:

    Jean CH:
    Ein “gruezi” an die Runde. Einfach herrlich;roter Davic gegen gelben Goliath!
    Jeder weiss aller besser ! Eine Runde von selbsternannten “Alleswisser” !!
    Sicher, unter der “Herrschaft” des Herr General ist einiges “besser” geworden, fragt sich nur wie dauerhaft diese ” Besserung” ist.Ihr habt ja alle ein bisschen recht !!Wenn in gewissen Köpfen diese Diktatur als Mass aller Dinge gesehen wird, wohlan !Ob es hier im Isaan auch so gesehen wird wage ich stark zu bezweifeln ! ( der Isaan gehört meines Wissens auch zu Thailand, oder ? )
    Dass sich der Herr General als militärischer Oberbefehlshaber durchsetzen konnte lag auf der Hand. Gespannt kann man sein ob er als PM auf der diplomatischen ” Bühne ” eine so abgeklärte Figur machen wird .
    Noch eine Bemerkung zu: edle Motive für einen Militärputsch, diese Wortwahl
    tut einfach nur weh !
    Gruss aus dem Isaan

    In Thailand gibt es sicher keinen “gelben Goliath” und keinen “Roten” David.
    Tatsache ist dass der selbsternannte “Rote” Goliath genau wie 2006
    an Selbstüberschätzung und primitivsten Betrug gescheitert ist und vom
    David mit der moralischen Steinschleuder zu Recht abgeschossen wurde.
    In sofern hat dieser Militärputsch (der garkeiner war) sowohl edle Motive
    gehabt wie auch derzeit exzellente Erfolge.
    Der Militär Diktator ist dem Democrazy Diktator eben in allen Belangen
    überlegen.
    Dass die faulen Säcke im Issan, die gehofft haben weiterhin an Thaksins
    Betrug ein wenig partizipieren zu können nunmehr in die Röhre
    schauen ist gut so!
    Denn für die wirklich Armen und Arbeitswilligen dort wird gesorgt!
    Alleswisser gibt es hier eigentlich nur einen der vom Ballermann
    aus die Agitation der Thaksinschen Hassprediger ohne jegliche Haftung
    hier weiterführt.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • Jean CH sagt:

      berndgrimm, ganz langsam zum mitdenken, mit den rotenDavid\’s und den gelben Goliath\’s meinte ich die “roten” und “gelben” Schreiberlinge in diesen Forum, kapiert ? Hat nichts mit Deinem Feinbild weder noch mit Deinem allmächtigen Herr General zu tun. A propos faule Säcke im Isaan, die hat es vor Thaksin gegeben, die hat es während Thaksin gegeben und die gibt es auch heute noch unter dem Herr General, und die wird es immer geben!! Und Du wirst mir ausnahmsweise Recht geben, faule Säcke gibt es nicht nur im Isaan, oder ? Ob für die wirklich Armen und Arbeitswilligen hier gesorgt wird, schön wär\’s, die Realität sieht ganz anders aus. Besuche mich im Isaan, zeige mir wie, wo und wann geholfen wird! Ich lasse mich gerne überzeugen !
      Gruss
      Jean/ CH

        (Zitat)  (Antwort)

    • Jean CH sagt:

      berndgrimm, ganz langsam zum mitdenken, mit den rotenDavid\’s und den gelben Goliath\’s meinte ich die “roten” und “gelben” Schreiberlinge in diesen Forum, kapiert ? Hat nichts mit Deinem Feinbild weder noch mit Deinem allmächtigen Herr General zu tun. A propos faule Säcke im Isaan, die hat es vor Thaksin gegeben, die hat es während Thaksin gegeben und die gibt es auch heute noch unter dem Herr General, und die wird es immer geben!! Und Du wirst mir ausnahmsweise Recht geben, faule Säcke gibt es nicht nur im Isaan, oder ? Ob für die wirklich Armen und Arbeitswilligen hier gesorgt wird, schön wär\’s, die Realität sieht ganz anders aus. Besuche mich im Isaan, zeige mir wie, wo und wann geholfen wird! Ich lasse mich gerne überzeugen !
      Gruss
      Jean/ CH

        (Zitat)  (Antwort)

    • Jean CH sagt:

      berndgrimm, ganz langsam zum mitdenken, mit den rotenDavid\’s und den gelben Goliath\’s meinte ich die “roten” und “gelben” Schreiberlinge in diesen Forum, kapiert ? Hat nichts mit Deinem Feinbild weder noch mit Deinem allmächtigen Herr General zu tun. A propos faule Säcke im Isaan, die hat es vor Thaksin gegeben, die hat es während Thaksin gegeben und die gibt es auch heute noch unter dem Herr General, und die wird es immer geben!! Und Du wirst mir ausnahmsweise Recht geben, faule Säcke gibt es nicht nur im Isaan, oder ? Ob für die wirklich Armen und Arbeitswilligen hier gesorgt wird, schön wär\’s, die Realität sieht ganz anders aus. Besuche mich im Isaan, zeige mir wie, wo und wann geholfen wird! Ich lasse mich gerne überzeugen !
      Gruss
      Jean/ CH

        (Zitat)  (Antwort)

  5. Rolf46 sagt:

    hanseat: Ich hatte auch den Thaksin wegen seiner Managerart kritisiert, Thailand zu führen.
    Meine Bedenken rührten daher, dass managergeführte Firmen nicht demokratisch geführt werden. Dort, in diesen Firmen, geschieht, was der Boss sagt.

    Moin Hanseat,

    So ist es. Was der Boss sagt, muss gemacht werden, denn ihm gehört die Firma tatsächlich bzw. er vertritt als Manager den oder die Firmeneigentümer. Die Arbeitnehmer, welche für ihn tätig sind, haben die Bosse zwar nicht demokratisch gewählt, dafür aber die Firmen inklusive der darin enthaltenen Bosse selbst frei (aus)gewählt.

    Wenn nun ein ganzes Land wie eine Firma geführt wird oder werden soll, fällt die Firmenwahl weg, weil die Bürger bereits in der eigenen Firma (..ihrem Land) leben und wohnen, doch anstatt freie Firmenwahl haben sie dafür als Firmenteilhaber den Anspruch auf eine freie Bosswahl.

    Diese für Demokraten selbstverständliche Wahlmöglichkeit wird den Menschen aber genommen, wenn sich bewaffnete Militär-Bosse gewaltsam an die Spitze einer Firma (..Land) setzen, wie Prayuth das in der ihm nicht gehörenden “Firma Thailand” eigenmächtig und rechtswidrig getan hat.

    hanseat: Bei anderen managergeführten Firmen hat der Chef, wenn er „Mist“ gebaut hatte, seinen Hut zu nehmen.

    Ob ein Manager den Hut zu nehmen hat, bestimmen die Firmeneigentümer, welche auch selbst darüber zu entscheiden haben, ob der Manager nach ihrer Ansicht Mist gebaut hat oder nicht.
    Die Eigentümergesellschaft der “Firma” Thailand (..die Bürger) war aber mit ihrem Manager Thaksin lt. demokratisch getroffener Mehrheitsentscheidung (..Wahl) offensichtlich sehr zufrieden , denn sonst hätten sie nicht gleich zweimal hintereinander dafür gestimmt, dass er seine Fähigkeiten für die “Firma” und gleichzeitig zur Generierung seiner eigenen Spitzenmanager-Einkünfte einsetzen konnte.

      Rolf46(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • berndgrimm sagt:

      Da sitzt einer um 1Uhr 51 am Ballermann
      um die Geschicke eines Landes welches
      ihn garnicht interessiert, im Sinne eines
      Despoten den das Land auch nicht interessiert
      sondern nur was dabei für ihn herausspringt,
      umzugestalten!

        (Zitat)  (Antwort)

    • hanseat sagt:

      Moin Rolf,
      wenn der Manager Bockmist gemacht hatte, und er hatte es gemacht, sollte er den Hut nehmen. So nun mal meine Meinung.
      Du schreibst immer wieder von den Ergebnissen der Wiederwahlen, die dir zeigen, wie beliebt der Manager war oder sei.
      Dagegen kann man doch auch die Begeisterung der Wahlbevölkerung anführen, dass sie, die Bürger, schon zweimal die Militärmachtübernahme mit Begeisterung und Blumen in die Gewehrläufe begrüßten.
      Zwei Machtübernahmen von einem nicht den Hut nehmenden Manager, die beide unblutig abliefen. So etwas hatte es vorher noch nicht gegeben.
      Dass der Manager bis dato noch nicht gerichtlich belangt wurde für seine angestellten Unregelmäßigkeiten (Drogenkrieg, Steuerspargesetz u.a.) liegt doch nur daran, dass die auf der Gehaltsliste des Managers stehenden Polizeiführer sowie eine große Anzahl von Staatsanwälten die Klageschriften immer wieder eine Schieblade weiter nach unten ablegen, bis es zur Verjährung kommen kann.
      Ok, wirst du nun auch wieder als Lüge anwimmeln, ist aber so!
      Leute, die zum Abfackeln einer Hauptstadt aufgerufen haben; Leute, die die Aufstellung einer Söldnertruppe in Größenordnung von 600.000 schwerbewaffneten Männern aufrufen, nur diese beiden Untaten werden und wurden bis dato von der thaksistischen Polizei und Staatsanwaltschaften nicht adäquat bedacht.
      Vor solch eine faschistoide Organisation, die von bildungsfernen Wählern immer und immer wieder gewählt werden, müssen staatstragende Organisationen, wie die Armee, wer denn sonst?, eingreifen.
      Du hast im Grunde Glück gehabt, dass diese von der Frau Thida ins Leben gerufene 600.000 Mann starke Söldnertruppe noch nicht einsatzbereit ist, wenn die hätten schon mit Hilfe des Managers, der YL, des Charlem und den UDD-Falken zuschlagen können, wie, lieber Freund, hättest du dann die Kollateralschäden erklären können?
      Ich vergaß, dann, wenn so etwas Negatives aus Sicht des Managers passiert, hat immer der Monarch oder der Prem die Schuld zu tragen.
      Ok, damit muss man halt leben!

        (Zitat)  (Antwort)

      • Rolf46 sagt:

        hanseat: Du schreibst immer wieder von den Ergebnissen der Wiederwahlen, die dir zeigen, wie beliebt der Manager war oder sei.
        Dagegen kann man doch auch die Begeisterung der Wahlbevölkerung anführen, dass sie, die Bürger, schon zweimal die Militärmachtübernahme mit Begeisterung und Blumen in die Gewehrläufe begrüßten.

        Moin Hanseat,

        ..deine obige “Vergleichsrechnung” ist leider mal wieder ziemlich daneben, denn die Propaganda-Fotos mit den Mädchen, welche den Soldaten Blumen in die Gewehrläufe gesteckt haben, sagen doch überhaupt nichts darüber aus, was die Mehrheit der Thais von den dort regelmäßig stattfindenden Militärputschen hält.

        Dass das Wahlvolk mehrheitlich doch lieber Thaksin und dessen nachfolgende “Inkarnationen” gewählt hat, als dessen Gegnerschaft, ist doch nun mal erwiesene Sache und kann nicht mehr wegdiskutiert werden.

        Auch nicht mit Hilfe “deiner” Blumenmädchen, welche ein paar Gewehrläufe als Blumenvase umfunktioniert haben und sich zusammen mit ihnen wahrscheinlich gut gefallenden jungen Soldaten ablichten ließen.. :mrgreen:

        hanseat: Vor solch eine faschistoide Organisation, die von bildungsfernen Wählern immer und immer wieder gewählt werden, müssen staatstragende Organisationen, wie die Armee, wer denn sonst?, eingreifen.

        Tja, da gehen die Meinungen weit auseinander. Schon beim Begriff “faschistoide Organisation”.

        Darunter verstehen die meisten Bürger von Rechtsstaaten typischerweise Militärjuntas, deren nicht von ihnen an der Wahlurne legitimierten Boss sie als Diktator bezeichnen. ;-)

        Wenn das Militär sich dann auch noch als “staatstragend” verkaufen will, sträuben sich den zivilen Staatsbürgern sofort die Nackenhaare.. :mrgreen:

        Wer trägt denn einen Staat ? Vor allem die Bürger und ihre Volkswirtschaft.. Das kostspielige Militär bestimmt nicht, denn es muss leider vom Staat noch mitgetragen werden.. Das lässt sich leider nicht ganz vermeiden, wenn der Staat auf einen Schutz vor Angriffen aus Fremdstaaten geschützt werden soll.

        Wenn sich das Militär dagegen als “staatstragend” bezeichnet und eine ….sich selbst als gebildet einstufende.. wohlhabende Minderheit regelmäßig ( 19 mal schon ? ) per Militärcoup vor der zahlenmäßig absoluten Mehrheit angeblich “bildungsferner” armer Mitbürger und der von dieser Mehrheit demokratisch gewählter Regierung schützen will, ist doch etwas “oberfaul” im sowieso nur demokratisch angestrichenen Militarykratie- Staat.. ;-)

          Rolf46(Quote)  (Reply)

          (Zitat)  (Antwort)

  6. berndgrimm sagt:

    Rolf46: Die VAT -Erhöhung von 7 auf 10 beträgt tatsächlich 42,85 Prozent und erhöht das entsprechende Steueraufkommen dadurch nicht etwa um die harmlos erscheinenden “3 Punkte” , von denen du Verniedlicher Prayuthscher Abzockbemühungen schreibst, sondern um komplette 42,85 Prozent.

    Die Mehrwertsteuer in Deutschland ist mit ihren derzeit 19 Prozent zwar9 Prozent höher als dievon Prayuth angestrebten 10 Prozent,dochwieso das nun 271 Prozent mehr sein sollen als in Thailand, wie du zu behaupten wagst, wird wohl am Einsatz deines von der Militärjunta anscheinend auch schon stark manipulierten Taschenrechners liegen und demzufolge dein Geheimnis bleiben.

    Unseren deutschen Staatsbürgern geht es einkommensmäßig und in Bezug auf das bei der Mehrzahl der Bürger vorhandene Vermögen und den Haus- und Grundbesitzweit besser als der absoluten Mehrheit der Thailänder, welche regelmäßig von Militärputschisten um ihre zuvor gewählte Zivilregierung gebracht werden.

    wie es auch in Thailand der Fall wäre, wenn es sich dort nicht schon wieder um eine selbst an die Macht geputschte Militärjunta handeln würde, welche das Wahlvolk systematisch entmündigt hat und Wahlen nur noch nach selbst aufgestellten Spielregeln und von sorgfältig ausgewähltenund auf ihre passende gelbe Gesinnung überprüften “Volksvertreter”-Darstellern als reine Demokratie-Showveranstaltung abhalten lässt.

    Rolf46(Quote) (Reply)

    Zunächst mal ist die MWSt. in D derzeit natürlich um 171% höher als die
    jetzige VAT in Thailand (nicht 271%wie ich irrtümlich schrieb)
    Die Differenz zwischen 7 und 10% ist 3 Punkte und zwischen 10 und 19 9Punkte
    und nicht 9% wie du schreibst.
    Die VAT Mehreinnahmen betreffen den Bürger garnicht negativ,
    im Gegenteil, sie verringert die Schuldenaufnahme.
    Was den Konsumenten trifft wären Preissteigerungen.
    Die würden aber nur 2,7% betragen dürfen wenn nur die VAT Erhöhung
    weitergegeben würde.
    Ich schrieb schon dass die Preise der “modernen Handelsformen”
    7-11 und Supermärkte eh viel zu hoch sind weil es kaum wirkliche
    Konkurrenz hier gibt.
    Dafür hat aber die Regierung (nicht nur in der Militärdiktatur)
    die Möglichkeit bei der Preisbildung einzugreifen.
    Siehe z.B. die Blue Flag Billigpreise während der Abhisit Regierung.
    Insgesamt ist der Haushalt der Militärdiktatur wesentlich seriöser
    durchfinanziert als das Lügengebilde welches die Yingluck Regierung
    hinterliess.
    Ich höre mir gerade im Kanal 11 die (leider viel zu lange für die
    Aufmerksamkeitsspanne der Eingeborenen) Wiederholung
    der FR Abendrede von Prayuth an.
    Dort erkärt er haarklein und in relativ einfachen Worten
    was die Probleme sind und was man unternehmen will
    um diese zu Beseitigen aber auch was man von der Bevölkerung
    (besonders den Reichen) erwartet selber zu tun!
    Heute war die Sendung erfreulicherweise nur 45 Minuten lang!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  7. ben sagt:

    Rolf46:

    Die VAT -Erhöhung von 7 auf 10 beträgt tatsächlich 42,85 Prozent..

    Pirouetten Rolfi, bist Du so doof, oder spielst Du laufend den Doofen, um uns Deine Verdrehungen in möglichst vielen Worten kaschiert unter zu jubeln???

    Klar ist die Erhöhung ca. 43% auf die VAT bezogen – und nicht von Prayuth eingeführt!!
    Aber für den Kunden macht die Erhöhung gerade mal 2.8% aus!
    Vorher Preis 107 / neu 110
    Also, bleib doch mal ein bisschen auf dem Boden, oder hat das Wochenende schon begonnen??

      (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 sagt:

      Dann zitiere doch mal bitte die Stelle, an der ich nach deiner Ansicht etwas verdreht haben soll. Dein Ergebnis ist doch das gleiche:
      Zitat Ben: “..Klar ist die Erhöhung ca. 43% auf die VAT bezogen”

      Was soll also dein wie üblich sinnfreies Gemecker..? Willst du damit jetzt nur noch andeuten, dass du den Doofen nicht zu spielen brauchst, sondern wirklich einer bist ? ;-)

      Ich hatte über die Höhe der VAT-“Anpassung” nichts anderes als du behauptet und außerdem noch darauf hingewiesen, dass sich durch die 3 “Punkte” Nominal-Erhöhung die Einnahmen aus der VAT um ca. 43 Prozent erhöhen.

      Ob die Erhöhung nun von Abkassierer Prayuth schon eingeführt, geplant, beschlossen oder angeordnet ist, spielt keine Rolle. Auf jeden Fall passiert jetzt alles unter seiner Aufsicht und Verantwortung als Oberboss , der die Macht über das Volk mittels Militärputsch an sich gerissen hat.

        Rolf46(Quote)  (Reply)

        (Zitat)  (Antwort)

      • hanseat sagt:

        Rolf46 sagte am 30. August 2014 um 12:16 am u. a.:
        „..Ob die Erhöhung nun von Abkassierer Prayuth schon eingeführt, geplant, beschlossen oder angeordnet ist, spielt keine Rolle. Auf jeden Fall passiert jetzt alles unter seiner Aufsicht und Verantwortung als Oberboss..“

        Moin Rolf,

        es ist noch nicht lange her, da ich von dir kritisiert wurde, als ich mich anmaßte, zu behaupten, dass der General auch nicht allein bestimmen kann und sich mit den anderen in der Militärführung abstimmen muss.

        Nun gibst du hier selber zu, dass alles unter seiner Aufsicht passiert und er die Verantwortung trägt.

        Somit bist du wieder auf meine vorher von dir so kritisierte Meinung zurück gekommen, dass er natürlich verantwortlich sei aber er nicht allein bestimmt aber es unter seiner Aufsicht zu den Bestimmungen kommt.

        Anders lief es unter YL auch nicht, sie lies unter ihrer Aufsicht (Kabinettstisch) ihre Meinung (oder ihres Bruders) bestätigen.

        Das mit der Verantwortung eines Oberbosses hatten wir ja auch schon auf der Agenda.

        Uns Manager hatte bisher noch nie, ich wiederhole es, noch nie Verantwortung für seine Entscheidungen getragen.

        Allen Bockmist wurde durchgereicht Richtung Monarchie.

        Und du bist begeistert von der oder den Entscheidungen solch eines Managers?

          (Zitat)  (Antwort)

        • Rolf46 sagt:

          hanseat: Uns Manager hatte bisher noch nie, ich wiederhole es, noch nie Verantwortung für seine Entscheidungen getragen.
          Allen Bockmist wurde durchgereicht Richtung Monarchie.

          Was meinst du mit “Allen Bockmist”, der in Richtung Monarchie durchgereicht wurde ?
          Vermutlich den “Krieg gegen die Drogen”.., weil der König den “angeregt” hatte, auch sehr davon begeistert war und tote Drogendealer gegen die dadurch vor dem Abrutschen in den Drogensumpf geretteten Thais “abgewogen” und in einer Geburtstagsrede die Kriegsfolgen für akzeptabel befunden hatte.

          Daher war es auch abzusehen, dass Thaksin der seinem König mit einem Erfolg im Drogenkrieg einen dringenden Wunsch erfüllt hätte, bei später wegen steigender Leichenzahl ( ..und der damit verbundenen Kritik meist ausländischer Berufs-Menschenrechtler am zu harten Vorgehen..) sich auf den Wunsch des Königs beruft, den es unbedingt zu erfüllen galt.

          PS: Heute läuft das Drogengeschäft sogar noch viel besser und ungestörter, als zu der Zeit, als damals Thaksin den Krieg gegen die Drogen startete.
          Diese Meldung bekam ich zufällig gestern aus der Verwandtschaft in Thailand. Es wird also Zeit, dass der General auch mal einen Krieg gegen die Drogen startet, bei welchem dem längst wieder erstarkten Heer der Drogendealern ..nachhaltig.. der Garaus gemacht wird.

          Die Masse der Thais hätte auch bestimmt nichts dagegen, wenn Prayuth sich dabei an Thaksins Radikalmethoden orientieren würde, denn anders scheint es im einst schon vom König beklagten landesweiten thailändischen Drogensumpf wohl doch keine Erfolg versprechende Lösung zu geben.

            Rolf46(Quote)  (Reply)

            (Zitat)  (Antwort)

  8. Somrak sagt:

    Somrak: Somrak,

    Somrak:
    Rolf46,
    Ist es wirklich zuviel verlangt Behauptungen abzuklaeren, bevor man sie hier als Tatsachen verbreitet?
    Jemand, dem Massenmord gleichgueltig ist, Mehrwertsteuer aber so wichtig zu
    sein scheint, der kann nicht klar im Kopf sein und gehoertin Behandlung.

    Es geht dabei nicht um Bestrafung; aber darum die Gesellschaft vor einem potenziell
    gefaehrlichen Psychopathen zu schuetzen.

    PS ist es wirklich nicht moeglich die

    Somrak: (Quote) (Reply)

    Somrak: (Quote) (Reply)

    so zu organisieren, dass sie auch Sinn machen? Antworten erscheinen mal da, mal da!
    Mal … oder gar nicht
    Quote : Macht was? Reply: Das gleiche!!

      (Zitat)  (Antwort)

    • Somrak sagt:

      Schmeiss meine Texte da raus. Ich schreibe dawohl nichts mehr.
      Ich bin zu faul dieses “System” zu erforschen.
      Gruss

        (Zitat)  (Antwort)

  9. Somrak sagt:

    Rolf46,
    Ist es wirklich zuviel verlangt Behauptungen abzuklaeren, bevor man sie hier als Tatsachen verbreitet?
    Jemand, dem Massenmord gleichgueltig ist, Mehrwertsteuer aber so wichtig zu
    sein scheint, der kann nicht klar im Kopf sein und gehoert in Behandlung.

    Es geht dabei nicht um Bestrafung; aber darum die Gesellschaft vor einem potenziell

    Somrak,

    gefaehrlichen Psychopathen zu schuetzen.

      (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 sagt:

      Somrak, wenn über Steuererhöhungen, deren Prozentsätze und die daraus resultierenden höheren Steuereinnahmen “gestritten” wird, ist es nicht unbedingt zielführend, sich bei diesen Berechnungen auch noch mit mutmaßlichen “Massenmördern” ablenkend zu beschäftigen .. ,

      .. denn weder Steuererhöhungen noch Steuersenkungen können die Gesellschaft vor einem solchen schützen.. :mrgreen:

        (Zitat)  (Antwort)

  10. Rolf46 sagt:

    berndgrimm: Dein Schwachsinn mit der 40%igen VAT Erhöhung ist totaler
    Blödsinn angesichts der Tatsache dass die MWST in D 271% höher
    ist als hier.

    Die VAT -Erhöhung von 7 auf 10 beträgt tatsächlich 42,85 Prozent und erhöht das entsprechende Steueraufkommen dadurch nicht etwa um die harmlos erscheinenden “3 Punkte” , von denen du Verniedlicher Prayuthscher Abzockbemühungen schreibst, sondern um komplette 42,85 Prozent.

    Auf zuvor beispielsweise 1 Million Baht Steuereinahmen durch die VAT werden also nicht etwa nur bescheidene 3 Prozent oder “3 Punkte” (..das wären 30.000 Baht) aufgeschlagen , sondern es werden knapp 43 Prozent, d.h. genau 428.578,– Baht (in Worten : Vierhundertachtundzwanzigtausendfünfhundertachtundsiebzig ) mehr kassiert..

    Ausgesprochener Schwachsinn ist dagegen deine Apfel- mit Birnenvergleichs- Rechnung, mit welcher du nur mit dazu exakt passendem Schwachsinn ausgestattete Gleichgesinnte mit Miltärjunta-Faible begeistern kannst.

    Die Mehrwertsteuer in Deutschland ist mit ihren derzeit 19 Prozent zwar 9 Prozent höher als die von Prayuth angestrebten 10 Prozent, doch wieso das nun 271 Prozent mehr sein sollen als in Thailand, wie du zu behaupten wagst, wird wohl am Einsatz deines von der Militärjunta anscheinend auch schon stark manipulierten Taschenrechners liegen und demzufolge dein Geheimnis bleiben. :mrgreen:

    Unseren deutschen Staatsbürgern geht es einkommensmäßig und in Bezug auf das bei der Mehrzahl der Bürger vorhandene Vermögen und den Haus- und Grundbesitz weit besser als der absoluten Mehrheit der Thailänder, welche regelmäßig von Militärputschisten um ihre zuvor gewählte Zivilregierung gebracht werden.

    Daher ist für unsere sozialstaatlich bestens abgesicherten Wohlstandsbürger die bei uns erhobene 19 Prozent Mehrwerststeuer auch keine gleichermaßen beeinträchtigende Belastung, wie 10 Prozent für die Armen in Thailand, welche ihr Einkommen größtenteils zum Bestreiten des Lebensunterhaltes verbrauchen müssen.

    Bei uns dagegen bleibt sogar noch genug übrig zum vergnügungswirksamen :roll: und sonstigem Anlegen z.B. zwecks Altersvorsorge..

    Trotzdem würde selbst unser nimmersatter Finanzminister nie auf die unverschämte Idee kommen, die Mehrwertsteuer in gleicher Höhe konjunkturschädlich zu erhöhen, wie es “dein” finanzpolitischer Blindgänger Prayuth nun verbrechen will, damit sich das entsprechende Steueraufkommen um gleich 42,8 Prozent erhöht.

    Bei korrekter Umrechnung auf deutsche Rechtsstaat-Verhältnisse mit nicht manipuliertem Taschenrechner würde so ein gieriger Griff in die Tasche deutscher Bürger nämlich auf eine vergleichsweise Erhöhung um ca. 8 “Punkte” (..also auf 27 %) bei unserer Mehrwertsteuer hinauslaufen. Dann erst hätte auch Schäuble diese von Prayuth anvisierten 42 Prozent VAT -Mehreinnahmen in seiner maroden Steuerkasse.

    Damit kommt bei uns jedoch keine Regierung durch . Die würde von unseren Wählern schnellstens in die Wüste geschickt, wie es auch in Thailand der Fall wäre, wenn es sich dort nicht schon wieder um eine selbst an die Macht geputschte Militärjunta handeln würde, welche das Wahlvolk systematisch entmündigt hat und Wahlen nur noch nach selbst aufgestellten Spielregeln und von sorgfältig ausgewählten und auf ihre passende gelbe Gesinnung überprüften “Volksvertreter”-Darstellern als reine Demokratie-Showveranstaltung abhalten lässt.

      Rolf46(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  11. ben sagt:

    berndgrimm:
    Rolf46,

    Thaksin ist sicher sehr dankbar Farangs wie dich die ohne eigene Vorteile (???) seine Propaganda hier verteidigen zu haben! Diese Leute sind sogar noch dümmer als sein Wahlvieh!

    Wollte eigentlich PR auf das VAT – Geschwafel antworten – mit den 2 ROT Käppchen (PR/EG) wird\’s immer schlimmer.. obwohl das fast nicht mehr möglich ist?..
    Aber Dein Schlusswort ist so treffend, dass es auf alles, was PR/EG in letzter Zeit rauslassen eine Antwort ist..!

      (Zitat)  (Antwort)

  12. berndgrimm sagt:

    Rolf46,

    Rolf46: Schon deine Formulierung : “Wenn Prayuth auf 10 Prozent zurückgeht..” zeigt deutlich, wessen Parteigänger , Propagandaverbreiter und Abzockebeschöniger du bist.
    Wenn vor Jahrzehnten die VAT wirklich mal 10 Prozent betragen haben sollte, war die Absenkung der Steuer die besonders erwähnenswerte, weil die Binnenkonjunktur begünstigende Maßnahme.
    Da tat der vom Volk gern gewählte Thaksin ..ganz im Gegensatz zu den wirtschaftspolitischen Blindgängern der Militärjunta .. sehr wohl das Richtige, indem er im Gegensatz zu diesen an die Macht geputschten Volksabzockern den Mehrwertsteuersatz nicht zu Lasten der mehrheitlich armen einheimischen Bevölkerung erhöhte.

    Eine Erhöhung des Mindestlohnes als Kompensation bringt , wenn sie überhaupt beschlossen wird, den Armen auch keinen Ausgleich für den durch die Steuererhöhung erfolgten Griff in die sowieso schon wegen der ständigen Teuerungen ( über 5 % Inflationsrate) immer äußerst leeren Taschen.

    Eine eventuelle Mindestlohnerhöhung wäre nur reine “Kosmetik” zur Verschleierung der mittels massiver Steuererhöhung vorgenommenen Verschlechterung .

    Dein Spruch : “Die meisten Markthändler zahlen garkeine Steuern! ” zeigt auch schon wieder, dass du entweder keine Ahnung hast oder so einen Blödsinn nur in deiner Eigenschaft als Militärjunta-Propagandist verzapfst.

    Selbst kleine Markthändler , wenn sie ihren Marktstand quasi “schwarz” und ohne Gewerbeanmeldung betreiben, zahlen schon rein zwangsläufig Steuern. Auch ohne Steuererklärung. Den ganzen oder zumindest den meisten Krempel, den sie auf dem Markt anbieten, produzieren sie nämlich nicht selbst, sondern kaufen ihn bei Großhändlern oder kaufen ihn z.B. in BKK günstig ein, um ihn dann in ihren oft weit entlegenen Dörfern auf dem Markt mit Aufschlag weiter zu verkaufen.

    Die Mehrwertsteuer ist das beliebteste und wirksamste Instrument der Politiker , wenn es darum geht, dem Volk in die Tasche zu greifen..inklusive auch den ärmsten Mitbürgern.

    Was Prayuth jetzt veranstaltet, wird schon bald noch deutlicher erkennen lassen , dass Thaksin der bessere Wirtschaftsexperte war . Wenn Thaksin Thailand wie ein Geschäftsmann führte, wie ihm von Gegnern vorgeworfen wird, war das für das Volk wahrscheinlich immer noch erheblich besser, als wenn es jetzt von den kräftig an der Steuerschraube drehenden Militärjunta weiter enteignet wird, nachdem die Entmündigung der Wähler mittels Beseitigung der Zivilregierung und Vorab-Manipulation der nächsten erlaubten Wahlshow durch zwangsweise durchgeführte Verfassungsänderung und sonstige Machtsicherungs-Maßnahmen bereits abgeschlossen ist.

    Da ich deine vorherigen Posts nicht Quoten konnte schreibe ich hier
    aus dem Gedächtnis.
    Zunächst mal möchte ich festhalten dass du in all deinen Posts nie eine eigene
    Antwort darauf geben konntest was dein eigener Anlass ist als Thailandferner
    hier Thaksin Propaganda kritiklos zu wiederholen und als eigene Erfahrung
    hinzustellen.
    Zu Obigem:
    Ich kann mich selbst nicht mehr daran erinnern ob es hier jemals
    die 10% VAT gegeben hat!
    Tatsache ist aber dass es den ermässigten Satz von 7% schon lange
    vor Thaksin gegeben hat.
    Also sicherlich keine Errungenschaft von Thaksin.
    Die Mindestlohnerhöhung auf 300THB der Yingluck Regierung
    hat sich Thaksin immer als “Errungenschaft” zuschreiben lassen.
    Dabei stimmte es überhaupt nicht.
    Fast ein Drittel des neuen Mindestlohns kassierten Thaksins
    “Arbeitsvermittler”!
    In Thakiland wurde er nie bezahlt!
    Jetzt wo Prayuth soetwas machen würde (ohne Arbeitsvermittler)
    wäre soetwas natürlich von übel.
    Dein Argument mit den Markthändlern zeigt dass du keine Ahnung hast.
    Die kleinen Markthändler die wirklich bei Makro o.ä. kaufen zahlen in der
    Tat die VAT auf den Einkauf.
    Davon habe ich aber nicht gesprochen!
    Es gibt genug grosse Händler die nicht dort kaufen und garkeine Steuer
    irgendeiner Art bezahlen.
    Die kleinen Händler die Motorsai oder Pick Up fahren zahlen auch dafür
    die fällige VAT.
    Grosse Händler fahren meist Importwagen die geschmuggelt sind.
    Da will Prayuth jetzt einen Riegel davor schieben.
    Vielleicht gelingts ja!
    Da es in Thailand in grossem Masse die in der EU so gescholtene
    Schattenwirtschaft gibt und dies vom Staat (egal welche Regierung)
    toleriert wird ist hier vieles ganz anders und für einen EU Bürger
    unverständlich!
    Die VAT Erhöhung (wenn sie dann kommt) würde in erster Linie
    nur die Leute treffen die in “modernen Handelsformen”
    7-11 und Supermärkten kaufen.
    Dort sind die Preise mangels Konkurrenz eh überhöht und
    könnten die 3% Punkte Erhöhung ohne Preiserhöhung tragen.
    Glücklicherweise hat ja die Regierung noch einen gewissen
    Einfluss auf die Einzelhandelspreise.
    Dein Schwachsinn mit der 40%igen VAT Erhöhung ist totaler
    Blödsinn angesichts der Tatsache dass die MWST in D 271% höher
    ist als hier.
    Ausserdem sind hier alle Grundnahrungsmittel von der VAT befreit!
    Ansonsten zeigt deine Post dass du weder von der Wirtschaft noch
    von den Märkten irgendeine Ahnung hast sondern nur
    Thaksins Propaganda aus de www. gedankenlos wiederholst.
    Einen Grund dafür willst du ja nicht nennen.
    Thaksin ist sicher sehr dankbar Farangs wie dich die
    ohne eigene Vorteile (???) seine Propaganda hier
    verteidigen zu haben!
    Diese Leute sind sogar noch dümmer als sein Wahlvieh!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  13. Rolf46 sagt:

    berndgrimm: Wenn Prayuth auf 10% zurückgeht muss er entsprechende
    Gegenleistungen für die wirklich arme Bevölkerung beschliessen.
    Z.B Erhöhung des Mindestlohnes und der Freigrenze bei der Einkommenssteuer.
    Die meisten Markthändler zahlen garkeine Steuern!

    Schon deine Formulierung : “Wenn Prayuth auf 10 Prozent zurückgeht..” zeigt deutlich, wessen Parteigänger , Propagandaverbreiter und Abzockebeschöniger du bist.
    Wenn vor Jahrzehnten die VAT wirklich mal 10 Prozent betragen haben sollte, war die Absenkung der Steuer die besonders erwähnenswerte, weil die Binnenkonjunktur begünstigende Maßnahme.
    Da tat der vom Volk gern gewählte Thaksin ..ganz im Gegensatz zu den wirtschaftspolitischen Blindgängern der Militärjunta .. sehr wohl das Richtige, indem er im Gegensatz zu diesen an die Macht geputschten Volksabzockern den Mehrwertsteuersatz nicht zu Lasten der mehrheitlich armen einheimischen Bevölkerung erhöhte.

    Eine Erhöhung des Mindestlohnes als Kompensation bringt , wenn sie überhaupt beschlossen wird, den Armen auch keinen Ausgleich für den durch die Steuererhöhung erfolgten Griff in die sowieso schon wegen der ständigen Teuerungen ( über 5 % Inflationsrate) immer äußerst leeren Taschen.

    Eine eventuelle Mindestlohnerhöhung wäre nur reine “Kosmetik” zur Verschleierung der mittels massiver Steuererhöhung vorgenommenen Verschlechterung . Das liegt allein schon daran, dass beispielsweise diejenigen Unternehmer, welche das durch eine evtl. angeordnete Mindestlohnerhöhung “begünstigte” Billigpersonal beschäftigen, die höheren Lohnkosten wiederum auf die Preise ihrer Produkte umlegen..
    Und wenn sie die Produkte wegen der höheren Preise nicht mehr in vorheriger Menge absetzen können, wird das zu teuer gewordene Billigpersonal kräftig reduziert, d.h. auf die Straße gesetzt, wo es dann noch weniger als den Mindestlohn, also überhaupt kein Einkommen mehr hat..

    Die Produkte werden durch höhere Mindestlöhne in der Herstellung teurer .. und auf die wegen gestiegener Kosten erhöhten Preise kommt dann auch noch für die von Prayuths Militärjunta verarschten Endverbraucher die von 7 auf 10 , also auf einen Schlag um satte 42,85 Prozent erhöhte VAT.

    Dein Spruch : “Die meisten Markthändler zahlen garkeine Steuern! ” zeigt auch schon wieder, dass du entweder keine Ahnung hast oder so einen Blödsinn nur in deiner Eigenschaft als Militärjunta-Propagandist verzapfst.

    Selbst kleine Markthändler , wenn sie ihren Marktstand quasi “schwarz” und ohne Gewerbeanmeldung betreiben, zahlen schon rein zwangsläufig Steuern. Auch ohne Steuererklärung. Den ganzen oder zumindest den meisten Krempel, den sie auf dem Markt anbieten, produzieren sie nämlich nicht selbst, sondern kaufen ihn bei Großhändlern oder kaufen ihn z.B. in BKK günstig ein, um ihn dann in ihren oft weit entlegenen Dörfern auf dem Markt mit Aufschlag weiter zu verkaufen.
    Beim Einkauf der Ware haben sie also schon die von den Firmen der Großhändler und von sonstigen Geschäften berechnete VAT bezahlt. Prayuth kommt daher auch bei ihnen bestens auf seine um über 40 Prozent erhöhten Abzockerkosten. Für das durch erfolgreiche Markthändler-Aktivitäten ggf. verdiente neue Moped oder den neuen Pickup wird dann ebenfalls wieder die Mehrwertsteuer fällig..

    Die Mehrwertsteuer ist das beliebteste und wirksamste Instrument der Politiker , wenn es darum geht, dem Volk in die Tasche zu greifen..inklusive auch den ärmsten Mitbürgern.

    Deshalb wurde sie auch bei uns in Europa im Laufe der Zeit gelegentlich “angepasst” , wie das beschönigende Verschleierungswort für “erhöhen” lautet.
    Damit die “Anpassung” nicht zu einem wirtschaftlichen “Abschwung” führt und die Attraktivität von “Schwarzarbeit” erhöht, macht man das natürlich nicht so dumm wie Prayuths Junta mit ihrem 42 -Prozent-Schluck aus der Steuerpulle, sondern im Laufe von Jahrzehnten ganz vorsichtig und unter Berücksichtigung der jeweils bestehenden gesamtwirtschaftlichen Lage.

    Die ist in Thailand jedoch zur Zeit keinesfalls als so rosig anzusehen, dass ein vernünftiger Wirtschaftsfachmann auf die verrückte Idee kommen würde, der richtige Zeitpunkt auch nur für eine ganz bescheidene Mehrwertsteuererhöhung sein nun gekommen.

    Was Prayuth jetzt veranstaltet, wird schon bald noch deutlicher erkennen lassen , dass Thaksin der bessere Wirtschaftsexperte war . Wenn Thaksin Thailand wie ein Geschäftsmann führte, wie ihm von Gegnern vorgeworfen wird, war das für das Volk wahrscheinlich immer noch erheblich besser, als wenn es jetzt von den kräftig an der Steuerschraube drehenden Militärjunta weiter enteignet wird, nachdem die Entmündigung der Wähler mittels Beseitigung der Zivilregierung und Vorab-Manipulation der nächsten erlaubten Wahlshow durch zwangsweise durchgeführte Verfassungsänderung und sonstige Machtsicherungs-Maßnahmen bereits abgeschlossen ist.

      Rolf46(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • hanseat sagt:

      Rolf46 sagte am 29. August 2014 um 10:56 am u. a.:
      „..Wenn Thaksin Thailand wie ein Geschäftsmann führte, wie ihm von Gegnern vorgeworfen wird, war das für das Volk wahrscheinlich immer noch erheblich besser, als wenn es jetzt von den kräftig an der Steuerschraube drehenden Militärjunta weiter enteignet wird..“

      Moin Rolf,

      verzeih, wenn Hanseat auch seinen Senf dazu geben möchte.

      Zuerst zu dem tollen Geschäftsmann.

      Ich hatte auch den Thaksin wegen seiner Managerart kritisiert, Thailand zu führen.

      Meine Bedenken rührten daher, dass managergeführte Firmen nicht demokratisch geführt werden.

      Dort, in diesen Firmen, geschieht, was der Boss sagt.

      Einen Unterschied zum Management des Thaksin sollten du und ich aber festgestellt haben.

      Bei anderen managergeführten Firmen hat der Chef, wenn er „Mist“ gebaut hatte, seinen Hut zu nehmen.

      Hat uns´ Dubaier aber nie getan, obwohl er genügend Ungemach fabrizierte.

      Nein, den Mist gab er dann weiter in Richtung des Monarchen, der ihn (angeblich) zur Mistproduktion gezwungen hätte (zBsp. Drogenkrieg).

      Nun zur Aussage: „..war das für das Volk wahrscheinlich immer noch erheblich besser, als wenn es jetzt von den kräftig an der Steuerschraube drehenden Militärjunta weiter enteignet wird…
      Ob das Volk, das dir so an das Herz gewachsen scheint, wirklich durch die neuen Steuer-Veränderungen „enteignet“ werden, kann ich als Nichtfachmann“ nicht beurteilen.

      Da du aber wie ein Seismograph auf Bewegungen des Generals anschlägst, stelle ich dir, dem (auch) Fachmann in Finanzsachen die Frage, wo du denn all dein Fachwissen während der YL-Zeit versteckt hattest?

      Ok, da du ja nur sporadisch in Thailand weilst, kannst du von den Preisveränderungen, die hier in den letzten Jahren der PT-Regierung, nichts mitbekommen haben.

      Nur, wir, die hier täglich mehr für den täglichen Bedarf ausgeben müssen, haben das gemerkt.

      Hast du schon seitens deiner Thaifamilie etwas von den Preisen vom Kochöl, vom Reis, von der Milch, vom Küchengas, vom Benzin, vom Diesel von den beiden Auto-Gassorten und und und.. gehört?

      In den roten Dörfern spricht man wohl nicht so gerne von diesen Errungenschaften deines so gepriesenen Kaufmannes?

      Enteignet wird nach deiner fachmännischen Meinung nun das Wahlvolk?

      Wenn wir von Enteignungen sprechen wollen, sollten wir uns an die vielen Reis- und Ölpalmen- und Kautschuk-Bauern erinnern, die dank des großen Kaufmannes durch dessen Schwester YL kapitalistisch ins Messer gelaufen sind.

      Bildungsferne und gutgläubige Menschen eine Farmer-Kreditkarte in die Hand zu drücken, dass die Besitzer dieser Karte ohne zu bezahlen beim Landhandel alles frei bestellen können, ist zwar populistisch, hat aber mit fachmännischer Betreuung der Farmer nicht viel zutun.

      Dass diese Kredite auch zurück bezahlt werden müssen, waren nach dem Reis- und Kautschuk-Preisproblemen, für die betreffenden Bauern in vielen Fällen, und da hat Rolf Recht, mit Enteignung ihres letzten Stückes Eigentum einher gegangen.

      Um sich abzusichern schreibst du ja auch „wahrscheinlich“!

        (Zitat)  (Antwort)

  14. berndgrimm sagt:

    Rolf46: Die Bemerkung von Berndgrimm: ” Seine eigenen Schweinereien verschweigt er (Prayuth) uns leider ! ” , stimmt natürlich auch nicht mehr so ganz, denn mindestens 2 Groß-Schweinereien hat er doch schon öffentlich angedroht. Den Griff in die Taschen der Armen durch die üppige VAT-Steuererhöhung und die Einführung einer neuen Grundsteuer.

    Über die weiteren, im aktuellen .. vor Kritik vorsichtshalber kriegsrechtlich geschützten.. Volksverarschungs-Stadium noch unveröffentlichten Schweinerei-Planungen darf aber zur Zeit noch spekuliert werden.

    Viel Aufwand von Schinkenstrassen Rolfi um von der Realität in Thailand
    abzulenken.
    Der Haushaltentwurf liegt vor und darin kann jeder sehen was Sache ist.
    Die Grundsteuer war lange überfällig (meine Frau wird selbst davon
    wahrscheinlich betroffen) leider konnte sie Abhisit nicht durchsetzen.
    Die VAT ist gesetzlich bei 10% wurde aber schon vor der Taksin Zeit
    auf 7% reduziert und von jeder Regierung verlängert.
    Wenn Prayuth auf 10% zurückgeht muss er entsprechende
    Gegenleistungen für die wirklich arme Bevölkerung beschliessen.
    Z.B Erhöhung des Mindestlohnes und der Freigrenze bei der Einkommenssteuer.
    Die meisten Markthändler zahlen garkeine Steuern!
    Dank Thaksin. Deshalb wählen sie ihn auch.
    Für wirkliche Kleinhändler verstehe ich sowas, aber inzwischen
    gibt es dort viele Millionäre die sich wie der Milliardär Thaksin
    selbst von der Steuerpflicht befreit haben.
    Ich kann javerstehen dass Schinkenstrassen Rolfi der auf die sichere
    Bank Thaksin gesetzt hat (weshalb eigentlich?Diese Frage kann er
    partout nicht beantworten) mit der jetzigen Situation in Thailand
    unzufrieden ist.
    Aber hier im Lande ist die Volksverarschungszeit des Thaksin
    Marionettenregimes zunächst einmal vorbei,
    und wird auch nach den nächsten hoffentlich freieren Wahlen
    auch in Thakkiland nicht wiederkehren.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Wenn Prayuth auf 10% zurückgeht muss er entsprechende
      Gegenleistungen für die wirklich arme Bevölkerung beschliessen.

      das hat er zeitgleich auch gemacht. Es sollen Leute unterstützt werden, die unter dem Mindestlohn fallen. Also eine Art Sozialhilfe für Arme.
      Ich finde diese Einführung fair, weil sie die Reichen nicht stört, dem Armen aber letztendlich hilft. Der den Mindeslohn hat, dürfte sich auch nicht allzu sehr darüber aufregen. Hier bei uns erreicht fast keiner den Mindestlohn – ausser jene, die in Offices, 7/11 usw. arbeiten. Alle anderen, die hier in der Gegend als Hilfsarbeiter, Wäscherei usw. arbeiten, bekommen um die 200 Baht.

        (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 sagt:

      berndgrimm: Ich kann javerstehen dass Schinkenstrassen Rolfi der auf die sichere
      Bank Thaksin gesetzt hat (weshalb eigentlich?Diese Frage kann er
      partout nicht beantworten) mit der jetzigen Situation in Thailand
      unzufrieden ist.

      Verstehen kannst oder willst du anscheinend überhaupt nichts, was dir nicht in den Kram passt.
      Sonst würdest du nicht ständig solchen Quatsch wie im obigen Zitat schreiben.
      Jemanden der nicht in Thailand lebt oder aus gewissen Gründen leben muss, ..wie du vergleichsweise zu den meisten Thais ohnehin “Besserversorgter” anscheinend.., kratzt die aktuelle Situation in Thailand in Bezug auf ihre Auswirkungen ziemlich wenig, denn er ist davon so gut wie überhaupt nicht betroffen.

      Mal abgesehen von der Mehrwertsteuererhöhung, die einen Farang, der seine Kröten nicht mühsam selbst als Billiglöhner in Thailand verdienen muss, auch nicht sonderlich beeindruckt, denn außer Kost und Unterkunft muss man nicht unbedingt noch weitere nennenswerte Anschaffungen dort tätigen.

      Gedanken, die ich mir über die Situation in Thailand mache, sind also die eines von Thailands Problemen nicht nennenswert Betroffenen, der deshalb auch ganz unvoreingenommene Beurteilungen der Situation vornehmen kann.
      Als Maßstab für solche Beurteilungen benutze ich natürlich nicht wie du in Thailand Langzeitgeduldeter die von einer Militärjunta vorgegebenen Messlatten.. :mrgreen:

        (Zitat)  (Antwort)

      • berndgrimm sagt:

        Leider kann ich hier nicht Quoten aber eine
        Antwort auf meine Fragen nach der
        eigenen Motivation weshalb er hier
        so vehement Thaksins Propaganda
        als eigene Erkenntnis versucht zu verkaufen
        kann Schinkenstrassen Rolfi immer noch nicht geben.
        Stattdessen viel Geschwurbel aus Thaksins
        Handbuch der Democrazy!

          berndgrimm(Quote)  (Reply)

          (Zitat)  (Antwort)

  15. ben sagt:

    Rolf46:

    …..Dazu ist die Erhöhung der Mehrwertsteuer VAT das zum Abzocken bevorzugte Mittel der von Wirtschaft sowieso keine Ahnung habenden Militärs . Mit der vorgesehenen Erhöhung von 7 auf 10 Prozentgenehmigen sie sich nämlich nicht etwa nur einen 3 Prozent Steuerschluck aus der Volksvermögenpulle,sondern das Steueraufkommen durch die VAT erhöht sich für die Banditen dadurch um satte 42,85 Prozent.

    -> http://www.bild.de/news/leserreporter/1414-vip-geschichten/thailands-protz-prinz-mit-porsche-im-garten-center

    LIEBSTER PR/EG
    blöder geht\’s kaum mehr…. – Die VAT war schon längst auf 10% erhöht worden, wurde dann aber zurück genommen…
    Und Deine offenbar bevorzugte Informationsquelle: Die BILD Zeitung sagt ja schon viel…
    Auch EG hat wohl nichts anderes zu tun, als den ganzen Tag die Anti-Gelben Presse auf etwas Negatives gegen die Junta zu durch forsten.. – wie tief muss er gefallen sein?

      (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 sagt:

      @ Ben ..

      Egon tief gefallen ? Das kommt dir nur so vor, weil du vor lauter geistlosem Dauerjubel über alles was die Junta veranstaltet, schon derart hochgejubelt bist, dass die Minderqualität deiner Beiträge eventuell schon auf eine mangelhafte Versorgung des Denkapparates mit Sauerstoff in großer Höhe zurückzuführen und somit wenigstens teilweise zu entschuldigen sind. ;-)

        Rolf46(Quote)  (Reply)

        (Zitat)  (Antwort)

  16. Rolf46 sagt:

    berndgrimm: Wir sehen nur jeden Freitag die Sendung von Prayuth
    wo er detailliert erkärt wie er die Schweinereien Thaksins
    und dessen Nummerngirls beseitigen will und wie er
    Thailand in eine demokratiefähigere Zukunft führen will.
    Seine eigenen Schweinereien verschweigt er uns leider!

    Ihr seid ja selbst schuld, dass ihr in einem solchen, schon immer von einer Militärclique beherrschten Land lebt. Und dann wundert ihr euch, wenn euch der General jeden Freitag genau so verarscht, wie ihr es verdient habt.

    Die Langzeit-Folge davon ist eure Betriebsblindheit, die ihresgleichen sucht. Der General wäre natürlich wunschlos glücklich, wenn seine Thais genau so begeistert wie ihr von der Militärdiktatur wären und jeden noch so unausgegorenen Mist, welcher ihnen von den Entmündigern aufgezwungen wird, auch noch verständnisvoll bejubeln würden.

    Das tun die von den Junta-Zensoren zum Schweigen verurteilten Thais aber nicht, denn es ist ihnen schon längst aufgefallen, dass sie durch den letzten Militärputsch nur vom leichten Yingluck-Regen in eine viel schlimmere Prayuth -Traufe gekommen sind.

    Das bekommen sie jetzt ganz besonders deutlich zu spüren, wenn ..wie zu befürchten war.., der große Zugriff des Generals in die Taschen der mehrheitlich nicht sonderlich gut betuchten Bevölkerung und auch der Armen gestartet wird. Dazu ist die Erhöhung der Mehrwertsteuer VAT das zum Abzocken bevorzugte Mittel der von Wirtschaft sowieso keine Ahnung habenden Militärs . Mit der vorgesehenen Erhöhung von 7 auf 10 Prozent genehmigen sie sich nämlich nicht etwa nur einen 3 Prozent Steuerschluck aus der Volksvermögenpulle, sondern das Steueraufkommen durch die VAT erhöht sich für die Banditen dadurch um satte 42,85 Prozent.

    So kommt wieder Geld für neue, prestigeträchtige Militärgerät-Anschaffungen in die Kassen ..und auch der von der Luftwaffe unterhaltene Vergnügungs-Jet des nach der Theorie seines Vaters “selbstgenügsam” lebenden “Prinz Protz ” (Copyright Bild.de) kann damit hoffentlich noch besser gewartet und häufiger betankt werden. ;-)

    http://www.bild.de/news/leserreporter/1414-vip-geschichten/thailands-protz-prinz-mit-porsche-im-garten-center-36553160.bild.html

    Voraussetzung ist allerdings, dass durch das kräftige Drehen an der Steuerschraube die Binnenkonjunktur nicht zu sehr gedämpft wird, weil die Masse der Armen mit dem unverändert wenige Geld in der Tasche wegen ständiger Preissteigerungen, zu denen auch noch die erhöhte Mehrwertsteuer kommt, im Supermarkt einfach nur weniger einkaufen (..können) . Selbst die Reisbauern, die für ihre Hütten und Felder nun auch noch eine Grundsteuer abdrücken sollen, können die entsprechende Summe nicht mehr in den Geschäften “abliefern”..

    Glück für die Steuerabzocker-Junta , dass viele der Tablet -PCs, die Yingluck angeschafft hatte, nicht so richtig funktionierten, denn sonst hätten womöglich noch viel zu viele Thais das selbst nachrechnen können und diese Steuererhöhung als eine ganz unverschämte Sauerei der Generäle erkannt, welche vor allem zu Lasten der Armen geht. Deren verfügbares Geld geht fürs Leben und Überleben komplett drauf, während die Reichen nur einen geringen Teil ihres Einkommens zum Lebensunterhalt aufwenden müssen und den Rest steuersparend zur weiteren Anhäufung ihrer Großvermögen im In- und Ausland unterbringen können.

    Die Bemerkung von Berndgrimm: ” Seine eigenen Schweinereien verschweigt er (Prayuth) uns leider ! ” , stimmt natürlich auch nicht mehr so ganz, denn mindestens 2 Groß-Schweinereien hat er doch schon öffentlich angedroht. Den Griff in die Taschen der Armen durch die üppige VAT-Steuererhöhung und die Einführung einer neuen Grundsteuer.

    Über die weiteren, im aktuellen .. vor Kritik vorsichtshalber kriegsrechtlich geschützten.. Volksverarschungs-Stadium noch unveröffentlichten Schweinerei-Planungen darf aber zur Zeit noch spekuliert werden. :mrgreen:

      Rolf46(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Das tun die von den Junta-Zensoren zum Schweigen verurteilten Thais aber nicht, denn es ist ihnen schon längst aufgefallen, dass sie durch den letzten Militärputsch nur vom leichten Yingluck-Regen in eine viel schlimmere Prayuth -Traufe gekommen sind.

      was hat den Yingluck besser gemacht, als Prayuth? Ich überlege und überlege, komm aber nicht drauf. Sie hat das Land nachhaltig mit vielen – nicht finanzierbaren Projekten – geschädigt. Ich wüsste nicht, was Prayuth noch schlechter machen könnte. Die nationale Sicherheit ist schon mal sehr gut.
      Das er das grösste Budget in die Bildung steckt, finde ich auch sehr gut. Auch – das er nun die Finanzierung des Infrastruktur-Projekts nicht nur mit einem Mega-Kredit finanzieren wird, sondern aus dem laufenden Budget und ggf. mit Investoren.
      Die Zerschlagung der Phuket-Mafia sollte noch erwähnt werden und viele andere kleinere Aktionen, wie illegale Ressorts und Landinbesitznahme.

      Über seine Happyness-Programme lachen die Leute hier natürlich auch – aber ist das nicht schon mal ein Fortschritt, wenn man sich darüber amüsiert. Ich glaube, mehr will Prayuth auch gar nicht.

      Das bekommen sie jetzt ganz besonders deutlich zu spüren, wenn ..wie zu befürchten war.., der große Zugriff des Generals in die Taschen der mehrheitlich nicht sonderlich gut betuchten Bevölkerung und auch der Armen gestartet wird. Dazu ist die Erhöhung der Mehrwertsteuer VAT das zum Abzocken bevorzugte Mittel der von Wirtschaft sowieso keine Ahnung habenden Militärs.

      wie sollen sie sonst soziale Leistungen, wie Reissubvention (die es in weiterhin etwas kleiner gehen wird), Arbeitslosengeld (ist geplant) usw. – finanzieren? Wenn der Aufschrei zu gross wird, lenkt die Junta sowieso ein. Sah man bei den Visaverschärfungen sehr gut. Eigentlich ist alles wieder vom Tisch, es wurden sogar Verbesserungen eingeleitet, wie Verlängerung der 30 Tage usw.

      Selbst die Reisbauern, die für ihre Hütten und Felder nun auch noch eine Grundsteuer abdrücken sollen, können die entsprechende Summe nicht mehr in den Geschäften “abliefern”..

      wie soll man eine Bevölkerung, die weder Steuern zahlen, noch arbeiten will – unterstützen? Nur mit Krediten, Subventionen usw. – hat ja nicht funktioniert. Also versucht man es nun anders.

        (Zitat)  (Antwort)

  17. berndgrimm sagt:

    egon weiss:
    hanswat
    der egon hat aber auch festgestellt, dass der general und seine untertanen genauso skruprlos selbstsuechtig machthungrig geldgeierig handeln. amnestie fuer alle schandtaten usw. dein gefasel von ah ist voellig daneben.

    Egon!
    Dann erleuchte uns doch bitte!
    Wir erfahren hier ja nix.
    Wir sehen nur jeden Freitag die Sendung von Prayuth
    wo er detailliert erkärt wie er die Schweinereien Thaksins
    und dessen Nummerngirls beseitigen will und wie er
    Thailand in eine demokratiefähigere Zukunft führen will.
    Seine eigenen Schweinereien verschweigt er uns leider!
    Deshalb kläre uns doch bitte einmal auf!

      (Zitat)  (Antwort)

  18. hanseat sagt:

    Rolf46 sagte am 26. August 2014 um 11:32 am u. a.:
    „..hanseat: Einen so gefährlichen Mann mit den „Nehmerqualitäten“ (das Wort bitte wörtlich nehmen) sehen sie lieber in Dubai oder Hongkong sitzen als hier in diesem schönen Land.
    Deinen obigen, längst abgedroschenen Propagandaspruch glaubst du doch selbst nicht. ..“

    Moin Rolf,

    damit du nicht so lange auf meine Antwort warten musst, hier die Selbige:
    Doch, ich glaube es, nur es ist halt kein abgedroschener Propagandaspruch, er ist die Realität.“

    Dieser „Demokrat“, den selbst uns egon keine „edlen“ Motive in seiner Zielsetzung bescheinigen kann und der ebenfalls nach uns egon ein „skrupelloser“ Machthaber war, den „lieben“ die Mehrheit der Bevölkerung, so deine Aussage?

    Hast du vergessen, dass bei der letzten Wahl so viel NO VOTE Stimmen im Pott waren?

    Nebenbei, unser AH wurde auch vom Volk geliebt, jedenfalls zeigen es uns Filmaufnahmen der Aktuellen Wochenschauen.

    Beim AH wissen wir 100 Prozentig, was er uns hinterlassen hat. Beim Bobbele sehen wir erst die aus dem Wasser reichende Spitze eines Eisberges.

    Beim AH gab es auch einen Untergrund, der gegen ihn opponierte.

    „Die weiße Rose“ zum Beispiel, Widerstandskämpfer wie der damals junge Willy Brandt, der da noch „Fram“ hieß.

    „Große Demokraten“, wie der Altkanzler Kiesinger und auch unser erster Bundespräsident hatten keine Hand gerührt, um diesen auch „Demokraten“ AH an seiner Ermächtigung zum alleinigen „Führer“ (Kanzler und Präsident in einer Person) zu hindern.

    Sozialdemokraten, Gewerkschaftler und die damalige KPD wurden von der damaligen UDD, entschuldige, ich meinte die SA, SS und Gestapo in KZs so umerzogen, dass man von ihnen keine Persönlichkeit mehr erahnen konnte. Sie starben alle an Herzversagen.

    Diese „demokratische Kraft“ sehe ich in dem ganzen bisherigen Verhalten unseres Bobbeles, dieser machtgeile Politiker wird von den Blumenkindern des Isaans völlig verkannt.

    Ein Wort höre ich immer und immer wieder: „Er ist doch einer von uns!“

    Somit, ich, als alter Gewerkschaftler, möchte dem thailändischen Volk solch einen „Führer“ nicht wünschen, der das ganze Volk am Nasenring durch die Landschaften führt.

    Anschließend war es dann auch, wie bei uns in Old-Germany, keiner gewesen und wissen konnte es auch keiner.

    Trotz all diesem Wissen gibt es in EU wieder Type, die diese Zeit wieder auferstehen lassen möchten.
    EU deshalb, derweil es in allen heutigen EU-Staaten Ableger-Parteien des AH gab und heute schon wieder gibt.

    Auch diese Typen werden demokratisch gewählt, von Menschen die durchaus wissen können, was in ihrem familiären Umfeld in den berüchtigten 1000 Jahren passierte.

    Hier in diesem schönen Lande laufen politisch total überlastete Wahlbürger solch einen „Rattenfänger von Hameln“ nach und Farangs, die die Gefahren einer Wiederkehr an die Macht des Bobbeles erahnen könnten, bezweifeln von vornherein, ausgenommen uns egon, der zumindest Teilaspekte wie keine „edlen“ Motive und „Skrupellosigkeit“ beim Dubaier feststellte, was kommen könnte!

      (Zitat)  (Antwort)

    • egon weiss sagt:

      hanswat
      der egon hat aber auch festgestellt, dass der general und seine untertanen genauso skruprlos selbstsuechtig machthungrig geldgeierig handeln. amnestie fuer alle schandtaten usw. dein gefasel von ah ist voellig daneben.

        (Zitat)  (Antwort)

      • STIN STIN sagt:

        bis jetzt gibt es noch nicht mal Gerüchte, das der General korrupt wäre. Auch vor dem Putsch nicht. Muss man also warten, bis die Millionen-Immobilien entdeckt werden, wenn er denn welche hat.

          (Zitat)  (Antwort)

        • hanseat sagt:

          STIN sagte am 28. August 2014 um 5:54 am u. a.:
          „..bis jetzt gibt es noch nicht mal Gerüchte, das der General korrupt wäre..“

          Moin STIN,
          so ist es, nur wir haben einen speziellen Kaffeesatzleser hier im Forum, der nicht nur davon ausgeht, er hat sogar das Wissen, dass der General korrupt sei.
          Was soll man dazu sagen? Ja, ja, dazu kann man nichts sagen!

            (Zitat)  (Antwort)

      • hanseat sagt:

        egon weiss sagte am 27. August 2014 um 11:55 pm u. a.:
        „..hanseat
        der egon hat aber auch festgestellt, dass der general und seine untertanen genauso skruprlos selbstsuechtig machthungrig geldgeierig handeln. ..“

        Moin egon,
        mit den Adjektiven des Thaksin gehen wir beide kongruent, da können wir beide schon das Wissen haben, was er, der Größte, so in seinem politischen Leben alles verbockt hat. Vom General hält sich Hanseat hanseatisch noch zurück, derweil er, der Hanseat, ja noch gar nicht wissen kann, ob er oder ob er nicht…!
        Du hast halt den Vorteil des alles Wissenden, wie gesagt, mein Kaffeesatz gibt das alles nicht her.

          (Zitat)  (Antwort)

      • hanseat sagt:

        egon weiss sagte am 27. August 2014 um 11:55 pm u. a.:
        „..hanseat….amnestie fuer alle schandtaten usw. dein gefasel von ah ist voellig daneben…“

        Moin egon,
        wann hat Hanseat zu „amnestie fuer alle schandtaten“ aufgefordert?
        Wieso ist „..dein gefasel von ah ist voellig daneben…“?
        Auch in deiner schönen Schweiz gibt es diese Ableger und die treten öffentlich demokratisch auf. Ebenso diese Terroristenvereinigung der UDD!
        Mein „Gefasel“ über AH ist in keinem Falle daneben, daneben sind deine Verniedlichungen, wenn man vor diesem Mordsgesindel warnt.
        Die Ankündigung der in Maos Peking als Kommunistin im Kampf gegen die Monarchie in Thailand ausgebildeten Khun Thida und auch ihres Ehemannes des Dr. Weng eine 600.000 Mann starke Söldnertruppe mit Armeewaffen aufzustellen, haben Hanseat völlig davon überzeugt, dass die UDD eine der SA, SS oder Gestapo vergleichbare Organisation sei.
        Ihre ganze Arbeit sowie Aufgabe ist nicht zum Wohle der Bevölkerung gewidmet, nur einzig und allein dem „Diktator“ in Dubai. Nebenbei, wird von der UDD und sogar von hohen Silbersternträgern sogar öffentlich erklärt und somit bestätigt.
        Mein Heimatland hatte bereits starke Erfahrungen mit solchen Machtmenschen gehabt!
        Wehret den Anfängen!

          (Zitat)  (Antwort)

  19. berndgrimm sagt:

    Rolf46: Es wurde der Popanz an die Wand gemalt, dass er mit 2/3 Mehrheit im Parlament die Verfassung zu seinen Gunsten ändern würde.. Ermächtigungsgesetz sozusagen.. 8)

    Dies wurde nicht als Popanz an die Wand gemalt sondern war die Realität in Thailand
    und der Grund weshalb Suthep vor einem Jahr sein Mandat niederlegte
    und auf die Strasse ging.
    Der Grund für 7 Monate der grössten friedlichsten unbezahlten
    politischen Demonstrationen.
    Der Grund für das folgenden totale Scheitern von Thaksins
    letzter Marionettenregierung unter Yingluck
    Der Grund für die durch eine inaktive Polizei verursachte
    Anarchie die es Thaksins “Roten” Teilzeitterroristen
    erlaubte ein Blutbad in Ramkhamhaeng anzurichten
    und 30 Leute in und um die friedlichen Demonstrationen
    Sutheps hinterhältig und feige zu ermorden!
    Der Grund für das folgende Kriegrsrecht und einen
    absolut friedlichen Militärputsch!
    Seitdem herrscht wieder weitgehend Recht und Ordnung
    in Thailand die nur durch die von Thaksins Hasspredigern
    und ihren Farang Nachplärrern erfundenen Märchen
    über Greueltaten gestört werden sollen.
    Tatsache ist dass Kritsudas Foltermärchen ein kompletter
    Rohrkrepierer ist genau wie die hier
    immer wieder versuchten Hypothese Märchen des
    Schinkenstrassen Rolfis!
    Die Realität in Thailand sieht ganz anders aus.
    Zwar noch nicht optimal weil eben Militärdiktatur
    herrscht aber um Klassen besser als während
    der Herrschaftszeit eines Democrazy Diktator
    und Grossbetrügers,
    denn Polizei, Staatsanwaltschaft (OAG) und
    andere staatliche Kontrollorgane
    arbeiten wieder bzw sind zumindest von
    ihrer parteiischen Führung befreit.

      (Zitat)  (Antwort)

  20. berndgrimm sagt:

    Rolf46: Hat die Junta aber doch schon geschafft, indem sie z.B. die selbst gebastelte Verfassung mit dem für sich selbst eingebauten Persilschein zwangseingesetzt hat. So etwas haben Thaksins Wahlhelfer noch nie zustande gebracht und Thaksins selbst wurde bisher auch nur aus durchsichtigen Propagandagründen eine entsprechende Absicht unterstellt.

    Ja, der democrazy Diktator ist wirklich zu bedauern!
    Es ist aber nicht unser Fehler dass er bis jetzt noch keine
    eigene Militärdiktatur zustande gebracht hat.
    Vielleicht probiert er es ja noch?

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  21. ben sagt:

    egon weiss:

    … du verdrehst immer wieder
    ….ich glaube nur er bestimmt.

    Glaubst Du auch an was Höheres, wie Buddha / Allah / Gott / Krishna / Ganesh / Durga… oder nur an Deinen verdrehten Bockmist, den Du täglich produzierst??

      (Zitat)  (Antwort)

  22. berndgrimm sagt:

    Rolf46: wenn die edlen Militärputscher entweder von Demokratie fordernden “Terroristen” beseitigt werden konnten ..oder durch konkurrierende , aus noch edleren Motiven putschende Generäle abgelöst wurden.

    Das Erste hofft wohl selbst der grosse Führer in Dubai nicht mehr.
    Das Zweite ist durchaus immer noch möglich,
    aber es würde den grossen Democrazy Führer in arge Erklärungsnöte bringen,
    wenn er erfolgreich sein würde.
    Ausserdem würde es dann mit Sicherheit einen Bürgekrieg geben!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  23. berndgrimm sagt:

    Rolf46: ..und erzählt seinen zuvor militärdiktatorisch und kriegsrechtlich um ihr kritisches Widerspruchs- und Gegendarstellungsrecht beraubten und somit komplett entmündigten Untertanenauf gleichgeschalteten Fernsehkanälen nach Belieben auch die unglaubwürdigsten Märchen..

    Dummer Quatsch!
    Jeder der sein Hirn benutzt und Rhetorisch etwas eloquent ist
    kann seine Kritik bringen.
    Passiert jeden Tag in den meisten Thai Zeitungen.
    Auch den englischsprachigen!
    Da Thaksins Hassprediger dazu wohl nicht fähig sind
    haben sie sich selbst ausgeschaltet und lassen sich
    von ihren Farang Nachbetern als Opfer darstellen!

      (Zitat)  (Antwort)

  24. berndgrimm sagt:

    Rolf46: Und diese kannst du mit deiner vom militärdiktatorischen Eichamtgeprüften Original-Messlatte natürlich genau bestimmen..

    Nein, dass könntest sogar du bestimmen wenn du in Thailand wärest
    und seine Freitägliche Sendung vorurteilsfrei ansehen würdest!

      (Zitat)  (Antwort)

  25. berndgrimm sagt:

    Rolf46: Hast wohl versehentlich die nächsten “Wahlen” mit Gänsefüsschen gekennzeichnet.

    Ich habe die nächsten “Wahlen” bewusst so geschrieben, weil ich aus
    eigener Erfahrung in Phayao weiss wie Thaksins “Wahlhelfer” die Wahlen
    dort “gestalten”.
    All den Blödsinn den du über die angeblich von der Militärjunta
    für die nächsten Wahlen geplanten Schweinereien schreibst,
    sind von Thaksins “Wahlhelfern” alle schon über mehrere Wahlen
    hinweg praktiziert worden.
    Ironischerweise ist die “Wahl” vom 2.Februar 2014 die freieste Wahl
    gewesen die es in Thakkiland seit langem gegeben hat.
    Da die Demokraten garnicht angetreten sind, hatte Thaksin auch
    keinen Grund die zu beeinflussen.
    Das Ergebnis: Selbst in den Hochburgen bis 38% No Vote!

      (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 sagt:

      berndgrimm: All den Blödsinn den du über die angeblich von der Militärjunta
      für die nächsten Wahlen geplanten Schweinereien schreibst,
      sind von Thaksins “Wahlhelfern” alle schon über mehrere Wahlen
      hinweg praktiziert worden.

      Du meinst demnach, dass die Militärjunta Thaksin nun einfach kopiert, weil sie dessen angebliche Schweinereien trotz aller eigenen Anstrengungen nicht toppen kann.. ;-)
      Hat die Junta aber doch schon geschafft, indem sie z.B. die selbst gebastelte Verfassung mit dem für sich selbst eingebauten Persilschein zwangseingesetzt hat. So etwas haben Thaksins Wahlhelfer noch nie zustande gebracht und Thaksins selbst wurde bisher auch nur aus durchsichtigen Propagandagründen eine entsprechende Absicht unterstellt. Es wurde der Popanz an die Wand gemalt, dass er mit 2/3 Mehrheit im Parlament die Verfassung zu seinen Gunsten ändern würde.. Ermächtigungsgesetz sozusagen.. 8) Aber tatsächlich ist die Militärjunta schlimmer. Die ermächtigt sich einfach selbst, weil bei ihr die dazu erforderliche “Demokratie” natürlich in den Gewehrläufen steckt.. :mrgreen:

        (Zitat)  (Antwort)

      • STIN STIN sagt:

        die werden einige Dinge vom Thaksin sicher kopieren. Vieles aber deutet daraufhin, das einige Dinge testweise eingeführt werden, um zu sehen, wie es ankommt. So gibt es bei den neuen Visabestimmungen schon wieder Lockerungen, bei den Jetskis auf Phuket ebenso. Man wollte wohl erstmal die Mafia weghaben, danach dürfen Jetski-Betreiber, nach Registrierung, wieder tätig werden. Jedoch nicht mehr soviele. Sieht tatsächlich so aus – als ober Thailand nach Wunsch des Volkes einrichten möchte. Ob es gelingt, wird man sehen – momentan läuft alles sehr gut, die Sicherheit ist hervorragend und auch ansonsten merke ich hier keinerlei Einschränkungen. Bei der Pressezensur sollte man lediglich auf Kritik gegenüber der Junta verzichten, obwohl die nun schon wieder erlaubt ist.

        Wichtig ist, das der Familienclan aus der Politik entfernt wird, Thailand ist ja keine Firma und kann auch nicht mit einem CEO geführt werden.

          (Zitat)  (Antwort)

  26. Rolf46 sagt:

    hanseat: Einen so gefährlichen Mann mit den „Nehmerqualitäten“ (das Wort bitte wörtlich nehmen) sehen sie lieber in Dubai oder Hongkong sitzen als hier in diesem schönen Land.

    Deinen obigen, längst abgedroschenen Propagandaspruch glaubst du doch selbst nicht. :mrgreen:

    Thaksin ist so beliebt bei der absoluten Mehrheit der Thais, dass sie ihn nicht nur 2 x hintereinander demokratisch gewählt haben, sondern der war sogar noch nach seiner Vertreibung durch Militärputsch sogar noch so beliebt, dass die Wähler bei der erstmöglichen Gelegenheit dazu sofort wieder Thaksin-Angehörige nämlich seinen Schwager und nach dessen Vertreibung mit noch größerer Mehrheit seine Schwester gewählt haben.

    Weil also offensichtlich nur eine Minderheit der Thais Thaksin lieber in Dubai oder Honkong sehen wollen, während die Mehrheit ihn auch heute noch wieder wählen würde, wird die absolute Mehrheit von der antidemokratischen , militärdiktatorischen Minderheit daran gehindert.

    Das geschieht in Form von kriegsrechtlich gewaltsam aufgezwungenen Umerziehungsprogrammen, radikalster Pressezensur zur Unterbindung jeglicher Kritik, Verfolgung und Verhaftungen von Kritikern und Thaksin-Unterstützern nach Gestapo-Art und mit Verurteilungen durch Militärgerichte, gegen deren Urteile keine Einsprüche zulässig sind.

    Weil irgendwann der Form halber “demokratische” Wahlen veranstaltet werden, darf das Volk dann nur noch unter den von den Militärs handverlesenen und auf Konformität mit den Putschisten-Zielen überprüften “Volksvertretern” wählen.

    Und der ganze von der Militärjunta betriebene antidemokratische Riesenaufwand wird von der Militärdiktatur nur deshalb veranstaltet, weil ..aus Sicht der Militärs und ihrer Verbündeten .. zu deren allergrößtem Bedauern viel zu wenige Thais ( = eine Minderheit) den Thaksin lieber in Dubai oder Hongkong sehen wollen.

    Genau deshalb haben sie (..entgegen dem bei den Wahlen immer wieder mehr als deutlich zu erkennenden Pro-Thaksin-Volkswillen) aus eigenen “edlen” ;-) Machterhaltungsmotiven per völkerrechtswidrigem Militärputsch entsprechend “nachgeholfen”.. :mrgreen:

      (Zitat)  (Antwort)

  27. ben sagt:

    egon weiss:

    ….woher hast du dein wissen ,bist du dabei wenn man sich abstimmt.?

    ..dein urteil trifft auf die amart die gelben und das militaer zu. aber nicht auf die grosse masse. die schweigt nur, aus auch dir bekannten gruenden

    Mensch EG, wie kann man so verbissen Käse posten?
    Meinst Du Deine Masse (ROT Käppis / Stimmvolk des grossen Retters) – hätten unter dem Thaksin Clan mitreden können?? -woher kommst Du eigentlich und woher nimmst Du Deine unglaublichen Argumente um Deinen Paten / Gott-Diktator zu unterstützen???

      (Zitat)  (Antwort)

  28. berndgrimm sagt:

    egon weiss:
    stin
    das gleiche passiert bei den leuten des generals. der general bestimmt und die anderen nicken dazu
    immerhin weist du im gegensatz zum hanseaten,dass es verschiedene formen von diktaturen gibt.

    Na dann nenn doch mal ein Beispiel bitteschön!
    Ob Thaksin und sein Politladen wirklich Demokratiefähig ist,
    wird sich erst zeigen wenn er die nächsten “Wahlen” verlieren sollte.
    Während der Abhisit Regierung hat er deutlich gezeigt dass er
    nicht demokratiefähig ist!

      (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 sagt:

      berndgrimm: Ob Thaksin und sein Politladen wirklich Demokratiefähig ist,
      wird sich erst zeigen wenn er die nächsten “Wahlen” verlieren sollte.

      Hast wohl versehentlich die nächsten “Wahlen” mit Gänsefüsschen gekennzeichnet. :mrgreen:
      Die werden nämlich wirklich zur Farce.. , weil zuvor von den Militärdiktatoren von der Verfassung bis zur “Volksvertreter” – Vorsortierung und Auslese alles ganz antidemokratisch im Sinne der aktuellen Militärjunta manipuliert worden ist. Alles , was irgendwie nach Thaksin – Anhängern aussieht, kommt bei der nächsten “Wahl” also nicht mehr auf den Kandidatenlisten vor.

        (Zitat)  (Antwort)

  29. hanseat sagt:

    „..egon weiss sagt:
    26. August 2014 um 5:31 am
    ich habe thaksin nicht als diktator bezeichnet. er ist fuer mich kein diktator

    egon weiss sagt:
    26. August 2014 um 3:39 am
    ich habe nie und mit keinem wort behaubtet thaksin haette edle motive.
    ich habe mehrmals geschrieben er sei skrupellos wie auch euer general, aber immer noch besser als eure miltaer diktatur..“

    Moin egon,
    wenn jemand einer Partei vorsteht und sogar gegründet hat mit dem edlen Namen „Thais lieben Thais“, dann sollte man doch davon ausgehen, dass dieser werte Herr auch „edle“ Motive sein Eigen nennen würde, oder sehe ich es verkehr?

    Wenn er nun nicht nach „edlen“ Motiven handelte, wie du ja trotz alledem festgestellt hast, und dann noch skrupellos dem Volk, dem Wahlvolk gegenüber sich benahm, kann doch bei neutraler Betrachtung keiner zur Erkenntnis kommen, dass man „demokratisch“ den Stil seines Handeln nennen konnte.

    Wenn also nicht, dann hat er in Eigensinn gehandelt, alles was gut war für sich war gut für ihn. So machten es alle Diktatoren.

    Du unterstellst dem General von vornherein, dass er, der General, die gleiche Gier nach dem Mammon in sicht trägt, wie uns Bobbele.

    Ich sage das noch einmal, ob oder ob nicht, vermag ich, im Gegensatz zu dir, heute nicht zu sagen.

    Möglich ist auf dieser Welt alles.

    Nur, du scheinst einen tollen Kaffeesatz zu haben, der dir so krisenfest die Wahrheit vorhersagt?

    Ferner gibst du uns zur Kenntnis, dass Thaksin „..besser als eure miltaer diktatur…“ sei!”

    Du versuchst einen Paten mit seinen Seilschaften mit der Armeeführung zu vergleichen.

    Nun, lieber Freund, der General hat auch nicht das alleinige Sagen in der Militärjunta, da wird sich auch abgestimmt.

    Wie sieht oder auch sah es denn bei deinem, sagen wir mal, zivilen Diktator aus?

    Er führte den Laden Thailand wie eine Management-Firma, er als der Top-Manager befahl alles und war natürlich auch verantwortlich für sein Handeln.

    Ok, die letzte Satzhälfte können wir leider nicht bestätigen.

    Alle Pleiten, Pech und Pannen, die der Bobbele verbockte, hatten immer andere zu verantworten.

    Nimmer er. Da steht auch du hinter.

    Egon, berichtige mich, wenn ich da falsch liegen sollte!

    In den Regierungsjahren 2001 bis 2006 gingen so einige Projekte des Thaksins in die berüchtigte Hose und nicht eines dieser Pleiten, Pech und Pannen Aktionen hat dieser gute Mann dazu benutzt, einmal die menschliche Seite seines Handelns zu zeigen.

    Wie du richtig es benennst, er ist skrupellos!

    Fazit unserer ganzen Unterhaltung ist, dass der Thaksin nicht nach „edlen“ Motiven seine Regierung geführt hat und er auch nach deiner Meinung ein skrupelloser, ja was??, war aber niemals ein Diktator?
    Gut, dann mag es deine Erkenntnis sein, viele Thailänder sehen es aber anders.

    Einen so gefährlichen Mann mit den „Nehmerqualitäten“ (das Wort bitte wörtlich nehmen) sehen sie lieber in Dubai oder Hongkong sitzen als hier in diesem schönen Land.

      (Zitat)  (Antwort)

    • egon weiss sagt:

      hanseat
      du sagst: ” Nun, lieber Freund, der General hat auch nicht das alleinige Sagen in der Militärjunta, da wird sich auch abgestimmt.”
      woher hast du dein wissen ,bist du dabei wenn man sich abstimmt.?
      du sagst weiter: \’
      “Gut, dann mag es deine Erkenntnis sein, viele Thailänder sehen es aber anders.
      Einen so gefährlichen Mann mit den „Nehmerqualitäten“ (das Wort bitte wörtlich nehmen) sehen sie lieber in Dubai oder Hongkong sitzen als hier in diesem schönen Land.

      dein urteil trifft auf die amart die gelben und das militaer zu. aber nicht auf die grosse masse. die schweigt nur, aus auch dir bekannten gruenden

        (Zitat)  (Antwort)

      • hanseat sagt:

        egon weiss sagte am 26. August 2014 um 10:32 am u. a.:
        „..woher hast du dein wissen ,bist du dabei wenn man sich abstimmt.?..“
        Und dann noch:
        „..die grosse masse. die schweigt nur, aus auch dir bekannten gruenden..“

        Moin egon,
        die Frage, die du mir in dem oberen von deinen beiden hier von mir kopierten Sätzen, stellst, gebe ich zurück und frage dich, woher du dein Wissen über das angebliche Schweigen der großen Masse her hast?

        Nebenbei, deine Frage an mich hast du nicht korrekt gestellt.
        Wieso? Du fragtest doch, ob ich dabei wäre, wenn man sich abstimmt? Nun, da du ja auch davon ausgehst, dass man sich abstimmt, tendiert deine Fragestellung gegen Null!

          (Zitat)  (Antwort)

        • egon weiss sagt:

          hanseat
          zitiere doch den ganzen text.
          ich habe geschrieben. der general bestimmt und die anderen nicken dazu. du verdrehst immer wieder
          ich glaube ueberhaubt nicht dass man sich abstimmt.
          ich glaube nur er bestimmt.
          ist das deutlich genug fuer dich?

            (Zitat)  (Antwort)

          • hanseat sagt:

            egon weiss sagte am 26. August 2014 um 2:23 pm u. a.:
            „..ich glaube ueberhaubt nicht dass man sich abstimmt.
            ich glaube nur er bestimmt.
            ist das deutlich genug fuer dich?..“

            Moin egon,
            mit dem o.g. kann ich gut leben.

            Es ist dir natürlich vergönnt, zu glauben.

            Ich dagegen glaube auch so manches ohne es im Vorwege zu wissen.

            Angenehmen Tag noch.

              (Zitat)  (Antwort)

  30. berndgrimm sagt:

    egon weiss:
    berngrimm
    “unseresMilitärdiktators” bist du thai geworden oder was.
    dein Militärdiktator hat genauso wenig edle motive wie thaksin oder jeder andere diktator, miltaerdiktator.

    Zunächst mal gibt jeder Diktator/Militärdiktator an edle Motive zu haben.
    Auch Thaksin tat dies immer!
    Was “unseren” Militärdiktator von eurem Democrazy Diktator unterscheidet
    ist seine Glaubwürdigkeit.
    Während Thaksin in Dubai/Hongkong sitzt und feige so tut als hätte
    er mit seinen Hasspedigern und Lakaien garnix zu tun,
    und jeden der die Realität beschreibt mit Verleumdungsklagen verfolgen lässt,
    sitzt Prayuth seelenruhig vor der Kamera und erzählt seinen Untertanen
    dass er versteht dass sie ihn nicht lieben aber dass er trotzdem weitermachen
    wird um dieses Land geordneter , gerechter und hoffentlich auch
    demokratiefähiger zu machen.

      (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 sagt:

      berndgrimm: Was “unseren” Militärdiktator von eurem Democrazy Diktator unterscheidet
      ist seine Glaubwürdigkeit.

      Und diese kannst du mit deiner vom militärdiktatorischen Eichamt geprüften Original-Messlatte natürlich genau bestimmen.. :mrgreen:

        (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 sagt:

      berndgrimm: ..und erzählt seinen Untertanen..

      ..und erzählt seinen zuvor militärdiktatorisch und kriegsrechtlich um ihr kritisches Widerspruchs- und Gegendarstellungsrecht beraubten und somit komplett entmündigten Untertanen auf gleichgeschalteten Fernsehkanälen nach Belieben auch die unglaubwürdigsten Märchen.. ;-)

        (Zitat)  (Antwort)

  31. hanseat sagt:

    egon weiss sagte am 26. August 2014 um 3:39 am u. a.:
    „…ich habe mehrmals geschrieben er sei skrupellos wie auch euer general,..“

    Moin egon,

    wie du sehen kannst, komme ich noch einmal auf deine Einlassung zurück.

    Dass er, du und auch meinen Thaksin, skrupellos war bzw. auch heute noch ist, damit sind wir beide uns durchaus einig.

    Ob der General, wir beide wissen, wer damit gemeint ist, nun auch skrupellos ist oder werden wird, kann ich jedenfalls momentan nicht mit ja oder nein beantworten.

    Nur zu behaupten, dass er skrupellos sei, weil er einer Militärjunta vorsteht, greift zu flach.

    Du und ich sowie wir sollten zumindest in Betracht ziehen, ob eventuell durch den vollzogenen Militärputsch nicht ein großes Abschlachten (600.000 militante Söldner durch die UDD), siehe Ukraine, Irak und Syrien, zwischen Separatisten und den Staat mit seinen Monarchie verteidigenden Bürgern und Bürgerinnen, verhindert wurde?

    Wie gesagt, beim Thaksin wissen wir, jedenfalls du und ich, heute schon, dass er skrupellos ist.

    Dem General sollten wir noch Zeit geben, zu beweisen ob oder ob nicht!

    Als unsere verflossene Landesmutter als erste Frau den Titel einer MPin übertragen bekam, hatte ich zwar, weil sie die Schwester des Flüchtigen ist und von ihm auserkoren war, ein G´schmäckle, aber, kannst du nachlesen, ich gab dieser ersten Frau durchaus die hundert Tage der Fairness.

    Sollten wir hier auch anwenden, auch wenn dem General ein G´schmäckle voraus gehen mag!

      (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 sagt:

      hanseat: ..ob eventuell durch den vollzogenen Militärputsch nicht ein großes Abschlachten (600.000 militante Söldner durch die UDD), siehe Ukraine, Irak und Syrien, ..

      Moin Hanseat,

      ..lass dir doch mal etwas Neues einfallen, denn du kannst den Egon mit deinem ständig an die Wand gemalten 600.000 Mann – Popanz doch bestimmt nicht mehr bange machen. :mrgreen:
      Ukraine, Irak und Syrien als Vergleich heranzuziehen, ist nur ein schlechter Witz. In den genannten Ländern finanzieren Großmächte und reiche Ölscheichs Stellvertreterkriege , die von Milizen ausgetragen werden, ..

      ..während bei dir in Thailand für die Finanzierung “deiner” bei Bedarf ständig herbeigesponnenen Popanz-Armee sowieso nur der angebliche Allesfinanzierer Thaksin in Frage käme. Tatsächlich haben aber weder Thaksin noch die UDD die nötige “Kohle”, um diese “Söldner-Armee” bezahlen zu können. Ganz abgesehen davon, dass du schon an der ins Spiel gebrachten Zahl von 600.000 Milizionären den ganzen Propagandablödsinn erkennen könntest.
      So viele Freiwillige kriegt nicht einmal ein Super-Thaksin zusammen, wenn er Prayuth die gesamten thailändischen Streitkräfte (..mittels populistischer Versprechungen natürlich .. ;-) ) abwerben könnte.

      Wenn Thaksin zur “Terroristenfinanzierung” aus Dubai wirklich Geld geschickt hätte, würde er sich bestimmt auch schon sehr darüber wundern, dass noch keiner der angeblich von ihm bezahlten militanten roten “Terroristen” irgendeinem Mitglied ..oder gar einem führenden Mitglied.. der Militärjunta ein Haar gekrümmt hat..
      Die Putschisten erfreuen sich immer noch bester Gesundheit und die schlimmste “terroristische” Aktivität, die es zu vermelden gibt, ist vermutlich das inzwischen bekannt gewordene anonyme Verstreuen von regimekritischen Flugblättern auf der Straße.. :mrgreen:

        Rolf46(Quote)  (Reply)

        (Zitat)  (Antwort)

      • STIN STIN sagt:

        nur was nebenbei. Es gibt ja schon einige Milizen in Thailand. So gibt es die Tschor-a-bors, dürften im Norden mehrere Hunderttausend Mann stark sein. Jedes Dorf hat meist eine zweistellige Anzahl von diesen Tschor-a-bors. Unser Dorf hat 30. Die meisten sind dann auch gleichzeitig sog. O-bofalos. Man erkennt die
        in beigen Uniformen, mit einer schwarzen Hand auf gelben Hintergrund. Die werden meist eingesetzt, für Wiesenfeste, zusammen mit den Tschor-a-bos, wobei die O-bofalos mehr für die Parkplätze zuständig sind, die anderen für die Sicherheit, bei Schlägereien usw. Erstere sind tw. bewaffnet.

        Wenn sich alle Tschor-a-bors auch für die Isaan-Rambo Miliz eintragen lassen würden, kommen locker an die 500.000 zusammen. Finanzierung ist gering, alle beiden o.g. Gruppen erhalten keinen Gehalt, machen das also ehrenamtlich. Die Polizei und auch das Amphoe als zuständige Behörde, finanzieren diese Milizen aus einem kleinen Budget, für Reisen, Verpflegung usw. Die Uniform wird gestellt, das ist aber auch schon alles. Waffen gibt es (nach Armee-Ausbildung) günstiger, muss man aber selbst kaufen.

        Meine Frau war auch dabei, ist dann aber – als Salawat vom Kamnan zu Tamruat Ban gewechselt, weil sie nicht mehr soviel Zeit hatte, bei jedem kleinen Fest dabei zu sein.

        Diese Tschor-a-bors werden von den Kamnans geführt, wären also leicht für andere Aufgaben einsetzbar, die Zentralverwaltung in BKK hat keine Weisungsbefugnis über diese Miliz – sind also mehr oder weniger von den Amphoes/Dörfern selbst verwaltete Milizen.

        Also vergesst die Finanzierung so einer Truppe – ist leicht zu bewältigen.

          (Zitat)  (Antwort)

  32. hanseat sagt:

    egon weiss sagte am 26. August 2014 um 3:39 am u. a.:

    „…aber immer noch besser als eure miltaer diktatur…“

    Moin egon,

    danke für deine Aufklärung, dass ich nun auch eine „Militärdiktatur“ mein Eigen nennen darf!

    Nun zum springenden Punkt, du bist der maßgeblichen Meinung, dass es einen Unterschied zwischen einer Militärdiktatur und einer Diktatur geben würde?

    Entschuldige, jede Diktatur stützt sich auf ihre Staatsmacht, die die Armee, die Polizei, parteieigene Milizen (UDD, SS und SA sowie Betriebskampfgruppen) sein können, so die unmaßgebliche Meinung von Hanseat.

    Einen Diktator ohne diese von mir genannten Gruppen hat ein schnelles Verfallsdatum, sag ich mal so platt.

    Dass der Thaksin nur die Polizei und Teile der Richterschaft hinter sich hatte, reichte nicht aus, als Diktator, den du ja nun auch als solchen anerkannt hast (etwas spät, aber immerhin!), sich länger zu halten.

    Seine maßlose Gier nach dem Mammon hatte sein Verfallsdatum noch beschleunigt.

    Das alte Sprichwort besagt doch richtig: Hochmut kommt vor dem Fall!

      (Zitat)  (Antwort)

    • egon weiss sagt:

      hanseat
      dein freund berndgrimm hat doch geschriben ” unsere militaediktatur”
      mich hat er sicher nicht mit unsere gemeint.
      ja es gibt verschiedene formen von diktatur.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Diktatur
      du verdrehst meine worte.
      ich habe thaksin nicht als diktator bezeichnet. er ist fuer mich kein diktator
      niemand ausser euch gelben farangs bez. ihn als diktator.

        (Zitat)  (Antwort)

      • STIN STIN sagt:

        naja, wer den Slogan benutzt: alle 4 Jahre dürft ihr mich wählen, dazwischen bestimme ich – oder, Thaksin denkt, die PT lenkt. Dann gibt das einem schon zu denken. Ich bezeichne Thaksins Regierung als: parlamentarische Diktatur. Man wird mit populistischen Programmen, die meist nicht finanzierbar sind – gewählt und schaltet bei Amtsantritt dann alle neutralen Kontrollfunktionen aus. D.h. nur Thaksin bestimmt, wie regiert wird – alle Vertrauensleute nicken dann nur ab.

          (Zitat)  (Antwort)

        • egon weiss sagt:

          stin
          das gleiche passiert bei den leuten des generals. der general bestimmt und die anderen nicken dazu
          immerhin weist du im gegensatz zum hanseaten,dass es verschiedene formen von diktaturen gibt.

            (Zitat)  (Antwort)

  33. hanseat sagt:

    Rolf46 sagte am 25. August 2014 um 1:07 pm u. a.:

    „..Wie “edel” die Motive zu Militärputschen wirklich waren, kommt meist erst nach vielen Jahren heraus..“

    Moin Rolf,

    damit könntest du durchaus Recht haben.

    Bedenke aber, dass die „edlen“ Motive unserer verflossenen Landesmutter nicht Jahre brauchten, um ihre angeblich „edlen“ Motive den Bach hinunter fließen zu lassen.

    Ja, das leidige Reisthema sei hier angesprochen.

    Auch das „edle“ Motiv Erstklässler mit PC-Tabletts auszurüsten, die dann auch noch wegen Brandgefahr besonders für Kleinkinder höchst gefährlich waren, zeigten die wirklich „edlen“ Motive der „Nicht-Militärdiktatur“ der YL an.

    Nebenbei, die PC-Tabletts-Firma in China war mit ihrem Bruder liiert und meldete sich rechtzeitig zu den eingehenden Gewährleitungen vom Markt ab, natürlich aus “edlen” Motiven.

    Ja, lieber Rolf, uns Bobbele ist immer und überall dabei. Wirklich ein toller Kaufmann!

      (Zitat)  (Antwort)

  34. ben sagt:

    hanseat:

    egon weiss sagte 26. August 2014 um 2:39 am an berdgrimm gewandt u. a.: „..dein Militärdiktator hat genauso wenig edle motive wie thaksin oder jeder andere diktator..“

    ..Einer unserer größten Demokraten hier im Forum nähert sich mit ICE-Geschwindigkeit der Meinung von Hanseat an, indem er veröffentlicht, sie Satz oben, dass Militärdiktatoren genau so wenig edle Motive hätten, und nun kommt`s, wie Thaksin und andere Diktatoren!

    es war ein hartes Wochenende und Egon wird noch ein bisschen verkatert sein – das Dorf wird ihm verzeihen… inshallah… (haben vielleicht auch kein Internet?)

    Hier eine gute Stellungnahme von Abhisit, zur Lage der Nation:

    http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/428750/ncpo-facing-its-toughest-challenge-yet

      ben(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  35. hanseat sagt:

    egon weiss sagte 26. August 2014 um 2:39 am an berdgrimm gewandt u. a.:

    „..dein Militärdiktator hat genauso wenig edle motive wie thaksin oder jeder andere diktator..“

    Moin an die Runde,

    es geschehen doch noch Wunder.

    Einer unserer größten Demokraten hier im Forum nähert sich mit ICE-Geschwindigkeit der Meinung von Hanseat an, indem er veröffentlicht, sie Satz oben, dass Militärdiktatoren genau so wenig edle Motive hätten, und nun kommt`s, wie Thaksin und andere Diktatoren!

    Das klingt wie Musik, :“ ..wie Thaksin und andere Diktatoren..“

    Ich hoffe nur für unseren Demokraten, dass er nicht Haue bekommt von seinen Membern aus seinem durch die Roten befreiten Dorf?

    Jedenfalls Mut hat uns egon bewiesen, muss man anerkennen!

      (Zitat)  (Antwort)

    • egon weiss sagt:

      hanseat
      ich habe nie und mit keinem wort behaubtet thaksin haette edle motive.
      ich habe mehrmals geschrieben er sei skrupellos wie auch euer general, aber immer noch besser als eure miltaer diktatur

        (Zitat)  (Antwort)

  36. berndgrimm sagt:

    Rolf46: Wie “edel” die Motive zu Militärputschen wirklich waren, kommt meist erst nach vielen Jahren heraus, wenn die edlen Militärputscher entweder von Demokratiefordernden “Terroristen” beseitigt werden konnten ..oder durch konkurrierende , aus noch edleren Motiven putschende Generäle abgelöst wurden.

    Nein, Schinkenstrassen Rolfi meint dass man warten soll bis Thaksins
    Hassprediger und Verdreher die jüngere Thai Geschichte in seinem
    Interesse umgeschrieben haben.
    Dies hat aber garnix mit den edlen Motiven unseres Militärdiktators zu tun.

      (Zitat)  (Antwort)

    • egon weiss sagt:

      berngrimm
      “unseres Militärdiktators” bist du thai geworden oder was.
      dein Militärdiktator hat genauso wenig edle motive wie thaksin oder jeder andere diktator, miltaerdiktator.

        (Zitat)  (Antwort)

  37. berndgrimm sagt:

    Die Tatsache dass soetwas vor einem Militärgericht verhandelt wird
    gibt natürlich den Putsch Gegnern die Möglichkeit
    diese teilweise reichen Irren als Märtyrer hinzustellen!
    Dies ist eben der Nachteil wenn man auch aus noch so edlen Motiven
    einen Militärputsch veranstaltet!

      (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 sagt:

      berndgrimm:.. wenn man auch aus noch so edlen Motiven einen Militärputsch veranstaltet!

      Wie “edel” die Motive zu Militärputschen wirklich waren, kommt meist erst nach vielen Jahren heraus, wenn die edlen Militärputscher entweder von Demokratie fordernden “Terroristen” beseitigt werden konnten ..oder durch konkurrierende , aus noch edleren Motiven putschende Generäle abgelöst wurden.

        (Zitat)  (Antwort)

      • STIN STIN sagt:

        das mag ja in anderen Ländern mit ein paar Coups der Fall sein – nur denke ich nicht, das in Thailand alle Coups irgendwann aufgearbeitet werden.
        Das wird eher abgehakt. Der Thai hat es nicht so mit Aufarbeitungen.

          (Zitat)  (Antwort)

    • Jean CH sagt:

      Ein “gruezi” an die Runde. Einfach herrlich; roter Davic gegen gelben Goliath!
      Jeder weiss aller besser ! Eine Runde von selbsternannten “Alleswisser” !!
      Sicher, unter der “Herrschaft” des Herr General ist einiges “besser” geworden, fragt sich nur wie dauerhaft diese ” Besserung” ist. Ihr habt ja alle ein bisschen recht !! Wenn in gewissen Köpfen diese Diktatur als Mass aller Dinge gesehen wird, wohlan ! Ob es hier im Isaan auch so gesehen wird wage ich stark zu bezweifeln ! ( der Isaan gehört meines Wissens auch zu Thailand, oder ? )
      Dass sich der Herr General als militärischer Oberbefehlshaber durchsetzen konnte lag auf der Hand. Gespannt kann man sein ob er als PM auf der diplomatischen ” Bühne ” eine so abgeklärte Figur machen wird .
      Noch eine Bemerkung zu: edle Motive für einen Militärputsch, diese Wortwahl
      tut einfach nur weh !
      Gruss aus dem Isaan

        (Zitat)  (Antwort)

      • STIN STIN sagt:

        du hast in vielen Sachen recht. Edle Motive für einen Militärputsch finde ich auch lächerlich. Aber es ging darum, grösseres Blutvergiessen zu vermeiden bzw. langjährigen Stillstand mit einer unfähigen, sich auf der Flucht befindlichen,Regierung.
        Ob die Verbesserungen des Generals, wie Mafia-freie Seebäder usw. – dauerhaft sind, wird man sehen. Solange er am Ruder sitzt, wird sich nichts mehr zurückverändern, eher wenn er weg ist und andere, korrupte Seilschaften kommen wieder an die Macht.

        So sehen das hier auch viele. Viele würden am liebsten Prayuth gleich für 5 Jahre und mehr an der Macht sehen. Vermutlich hat das auch damit zu tun, das viele hier Angst haben, das bei einem Rückzug Prayuths, die Dauer-Demos und Gewaltaktionen wieder losgehen.

        Vergesst mal alle westliche Demokratie. Die dürfte nun wohl in vielen Ländern begraben werden, weil sie eben nicht funktioniert. Ich kann hier auch keinen Tannenbaum in Thailand pflanzen, so sehr ich das begrüssen würde. Wenn es nicht wächst, wächst es eben nicht. Wenn ein Volk keine Demokratie haben möchte, warum sollte man diesem Volk das dann aufdrängen?

          (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com