Armee wird bedroht

Die Armee hat offenbar Drohungen von einflussreichen Personen erhalten, da sie mehrere Gebiete im Distrikt Pak Chong der Provinz Nakhon Ratchasima zurückforderten, die vom Militär genutzt werden.

Oberst Sommai Bussaba, Operationleiter der 2. Armee, erklärte, wenn sie es wagen sollten, ein Gebiet von ca. 330 Rai in der Nähe des Khao Nong Chuam Berges einzufordern, sollten er und seine Einheit ihren Rücken freihalten. Der Oberst forschte nach und fand heraus, dass viele hochrangige Polizeibeamte, Staatsanwälte und Hochschullehrer, dieses Land für sich behaupten, obwohl es für militärische Zwecke genutzt werde.

Die Einheit des Oberst hatten in den letzten Monaten mehrere Grundstücke an verschiedenen Orten ohne Probleme zurückgefordert.  Im Distrikt Pak Chong jedoch gab es Probleme. Der Oberst vermutet, dass solche Drohungen in erster Linie von böswilligen Beamten stammen, die Angst davor haben, ihren Job zu verlieren.

Jetzt wurde eine Spezialeinheit dort hingeschickt, um die Einheit bei der Ausführung ihres Dienstes zu beschützen. Sein Team wird ihre Aufgabe fortsetzen und darüber hinaus Ländereien am Mun-Fluss in der Provinz Ubon Ratchathani, im Phu Rua-Wald der Provinz Loei und im Nayung-Wald in der Provinz Udon Thani überprüfen.

Der Oberst erklärte, dass der Staat dazu berechtigt sei, Land an arme Familien zu vergeben. Die meisten der Grundstücke, die sein Team im Visier hat, gehören einflussreichen Personen und nicht den Armen. Im Endeffekt könnten diese Eigentumsurkunden widerrufen und die Eigentümer strafrechtlich verfolgt werden.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Armee wird bedroht

  1. berndgrimm sagt:

    The source said Thaksin suggested former ministers, Pheu Thai MPs and red-shirt supporters should meet him in Hong Kong on Sept 23-25, as it would be more convenient for them.

    Entweder es war noch etwas Geld zum Verteilen da oder seine Lakaien
    antichambrieren damit ihr grosser Führer sie bei der nächsten
    Democrazy Regierung (man muss in Thailand immer mit dem Schlimmsten rechnen)
    nicht vergisst.
    Ich bin sehr gespannt welche Strategie Thaksin jetzt seinen Hasspredigern vorgibt!
    Versöhnung? 555! Kann er sich auch mit unserem Geld nicht leisten!
    Versöhnung wäre für ihn eine persöliche Schuldanerkenntnis.Sowas hat er nicht
    im Repertoire.Auch in diesem Alter nicht!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  2. hanseat sagt:

    Rolf46 sagte am 3. September 2014 um 10:56 am u. a.:
    „..Sofort fällt mir wieder ein, dass ausgerechnet der für die Armee wichtigste Putschvorbereiter, nämlich Suthep, genau das superkorrupte Schwein war, welches schon einmal solche “für Arme” bestimmte Grundstücke reichen und “einflussreichen” Persönlichkeiten zugeschustert hatte…“

    Moin Rolf,

    die Provinz Nakhon Ratchasima liegt aber nicht unbedingt im Einzugsbereich des Sutheps.

    Somit müssen dort andere Kräfte am Werk gewesen sein, die sich Land des Militärs unter den Nagel gesteckt hatten!

    Wenn es beim Suthep so einfach war, da er angeblich gleiches im Süden fabrizierte, ihn zu überführen, so wird es hier bestimmt auch der Fall sein. Gehe ich einmal davon aus.

    Polizeibeamte, Staatsanwälte und Hochschullehrer sollen, so steht´s im Bericht, in dem Kuhhandel involviert sein?

    Ob diese Klientel unbedingt mit dem Suthep in Verbindung gebracht werden können, sei dahin gestellt.

    Mit dir meine ich auch, der General möge ein glückliches Händchen haben, um in diesen Sumpf etwas Licht zu bekommen.

    Nur, wir sollten auch davon ausgehen, dass, wenn der General weiterhin als Saubermann agiert, vielleicht sogar erfolgreich, mit seinem vorzeitigen Ableben zu rechnen sei.

    Keine Mafia gibt kampflos seine Trümpfe auf.

    Endlich wird es einmal interessant in diesem schönen Land!

      (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 sagt:

      hanseat: die Provinz Nakhon Ratchasima liegt aber nicht unbedingt im Einzugsbereich des Sutheps.
      Somit müssen dort andere Kräfte am Werk gewesen sein, die sich Land des Militärs unter den Nagel gesteckt hatten!

      Darum ging es doch überhaupt nicht, sondern um folgendes:

      Zitat Rolf46 : “ Da kann man also nur hoffen, dass Prayuth dieses Mal für eine Neuverteilung der von Reichen mittels Korruption illegal an Land gezogenen Gebiete einen “sauberen” Landverteiler in seinem Team finden wird.

      Verstehst du nun ? Betonung auf „dieses Mal“ , weil der korrupte Landverteiler Suthep, der eine führende Rolle bei der Putschvorbereitung inne hatte, zwar auch zum aktuellen Putschisten-Team gehörte, aber nachweislich kein sauberer Landverteiler ist.

      Aber du bringst es sogar noch fertig, die bekannteste Missetat Sutheps zu beschönigen :

      hanseat: Wenn es beim Suthep so einfach war, da er angeblich gleiches im Süden fabrizierte, ihn zu überführen, so wird es hier bestimmt auch der Fall sein.

      Angeblich ? Nicht angeblich sondern tatsächlich. Wenn du Beschönigungsspezialist daran noch Zweifel hast, frag doch einfach mal den guten Leekpai , welchen Sonderbeitrag Suthep zur Ablösung seiner damaligen Regierung geleistet hat.. ;-) Den damaligen Skandal wird er bestimmt noch ziemlich genau in Erinnerung haben.

        (Zitat)  (Antwort)

  3. STIN STIN sagt:

    ich gehe mal davon aus, das sich die Armee hier nicht einschüchtern lässt. Wenn man aber sieht, wer hinter diesen Grundstücken steht – hochrangige Polizei, Staatsanwälte usw. – dann bin ich mir sicher, das dies unter einer demokratischen Regierung niemals aufgedeckt worden wäre. Wer hätte das denn machen sollen?

    Somit bin ich weiterhin dafür, das die Armee Thailand vor solchen Elementen erstmal säubert, egal wo.

      (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 sagt:

      STIN: Somit bin ich weiterhin dafür, das die Armee Thailand vor solchen Elementen erstmal säubert, egal wo.

      Wenn die Armee das richtig macht, könnte ich mich vielleicht später auch noch mit der Militärdiktatur anfreunden.. ;-)

      Aber vorerst habe ich immer noch große Bedenken.

      Der Oberst erklärte, dass der Staat dazu berechtigt sei, Land an arme Familien zu vergeben. Die meisten der Grundstücke, die sein Team im Visier hat, gehören einflussreichen Personen und nicht den Armen.

      Sofort fällt mir wieder ein, dass ausgerechnet der für die Armee wichtigste Putschvorbereiter, nämlich Suthep, genau das superkorrupte Schwein war, welches schon einmal solche „für Arme“ bestimmte Grundstücke reichen und „einflussreichen“ Persönlichkeiten zugeschustert hatte.

      Da kann man also nur hoffen, das Prayuth dieses Mal für eine Neuverteilung der von Reichen mittels Korruption illegal an Land gezogenen Gebiete einen „sauberen“ Landverteiler in seinem Team finden wird.

        Rolf46(Quote)  (Reply)

        (Zitat)  (Antwort)

      • ben sagt:

        Der grosse Führer lädt nach Hong Kong… ROT Käppis Ex MPs sollen ihn dort treffen.. – PR/EG sind hoffentlich auch eingeladen…

        http://www.bangkokpost.com/news/politics/431137/ex-mps-to-meet-thaksin-in-hong-kong

          (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com