General Udomdej Sitabutr neuer Armeechef

Ministerpräsident General Prayut Chan-o-cha ist gestern als Armeechef zurückgetreten. Er hatte die Armee als 37. Chef vier Jahre geleitet.

Sein Nachfolger ist General Udomdej Sitabutr, stellvertretender Verteidigungsminister. Der neue Armeechef versprach, ehrenhaft zu wirken, mit Fairness die Untergebenen zu behandeln und die nationale Sicherheit sowie die Einheit und Stabilität des Landes zu verteidigen.

General Udomdej erklärte, die Armee werde weiterhin als Hauptbasis zur Erhaltung von Ruhe und Ordnung dienen, dieMonarchie verteidigen und versuchen, den Konflikt in den südlichen Unruhegebieten zu beenden.

General Prayuth sagte, er sei sicher, dass sein Nachfolger seine Aufgaben wahrnehmen könne, dazu gehöre auch die Modernisierung der Armee.

Die Gelder dafür wurden bereits bewilligt. Die Gesetzgebende Nationalversammlung (NLA) hat den Wehretat um fünf Prozentvon 184 Milliarden Baht im Haushaltsjahr 2014 auf 193 Milliarden Baht im Haushaltsjahr 2015 erhöht, das ist ein Anteil von 7,5 Prozent am Gesamthaushalt.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

13 Responses to General Udomdej Sitabutr neuer Armeechef

  1. gg1655 says:

    berndgrimm,

    Gar nichts.Das was ich sagen wollte habe ich in meinem Beitrag von 9:45 Uhr gesagt.
    Bin beim schreiben aber unterbrochen worden und habe später editiert.Herausgekommen ist ein zweiter Kommentar ohne eigentlichen Text.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. hanseat says:

    Rolf46 sagte am 2. October 2014 um 10:40 am u. a.:
    „..Wer sich in Thailand bei den Einheimischen erkundigt, wird sogar zu hören bekommen, es jetzt mit der Kriminalität noch schlimmer geworden sei als zu Thaksins Zeiten…“

    Moin Rolf,
    sag einmal, wie du das machst? Nur gelinde 2 Monate im Jahr, so deine Aussage, verweilst du in diesem schönen Lande und du erkundigst dich bei den Einheimischen?

    Tolle Leistung!
    Nur mal ehrlich, glaubst du tatsächlich, jemand in der Runde nimmt dir das ab?

      (Zitat)  (Antwort)

  3. berndgrimm says:

    gg1655:
    document.getElementById(‘name11917′).innerHTML, ‘comment’,’div-comment-11917′, false);try { addComment.moveForm(‘div-comment-11917′, ‘11917’, ‘respond’, ‘9177’); } catch(e) {}; return false;”>(Quote) (Reply)

    gg1655(Quote) (Reply)

    Was will uns der namenlose Thaksin Jodler damit sagen?

      (Zitat)  (Antwort)

  4. berndgrimm says:

    Rolf46: Zu den unterschiedlichen Prozentzahlen beim Militäretat ist zu bemerken, dass beim Aufwand fürs Militär , den ein Land betreibt, meist prozentual am BIP, also dem jeweiligen Bruttosozialprodukt gemessen wird, weil das aussagefähiger ist, als wenn der nur auf Basis der einkassierten Steuern (..pro Land unterschiedliche Steuersätze) erstellte Haushaltsplan als Maßstab benutzt wird.

    Noch dümmeres Bla Bla von Schinkenstrassen Rolfi.
    Der namenlose Thaksinjodler schrieb vom %Haushaltanteil.
    Genau wie ich auch.

      (Zitat)  (Antwort)

  5. berndgrimm says:

    Rolf46: Reine Berndgrimm -Propaganda, weil überhaupt keine entsprechenden Untersuchungen stattgefunden haben, welche z.B belegen könnten, dass die Kriminalität in Thailand dank der “Einflußnahme” des Militärs auf die Polizei gesunken ist..

    Dummes Zeug!
    Ich habe nur behauptet dass Thaksins braune Ganoven seitdem das Militär
    hinter ihnen steht zum ersten Mal wirkliche Polizeiarbeit gemacht haben.
    Dies scheint aber jetzt vorbei zu sein weil Prayuth nur die auffälligsten
    Thaksin Lakaien kaltgestellt hat.
    Seitdem ist Arbeitsverweigerung und Destruktion bei Thaksins braunen
    Ganoven angesagt.
    Wenn Prayuth diesen Misthaufen säubern wollte, müsste er alle
    höherrängigen Polizisten rausschmeissen und eine neue Polizeitruppe
    mit ausländischer Hilfe aufbauen.

    berndgrimm(Quote) (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  6. ben says:

    Rolf46:

    Reine Berndgrimm -Propaganda, weil überhaupt keine entsprechenden Untersuchungen stattgefunden haben…

    heisst das, dass PR‘s Berliner Fachleute noch keine Untersuchungen gemacht haben, oder dass Thaksin noch keinen entsprechenden Link zur Verfügung stellt?
    Tatsache ist, dass täglich Riesenmengen von Drogen entdeckt werden und zum Teil höchste Polizei Funktionäre eingelocht werden.. – dass es auf einem ausgetrockneten Drogen Markt zu Beschaffungskriminalität kommt ist klar – ist Aufgabe der Polizei dagegen vor zu gehen..

    ben(Quote) (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  7. gg1655 says:

    Hallo allerseits
    Ich möchte mich an dieser Stelle entschuldigen.
    Die Angaben von berndgrimm sind die korrekten.Ich habe bei meiner Informationsfindung einen kapitalen Fehler gemacht und war eindeutig zu oberflächig.Ich hatte mich an folgendem Link gehalten.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Verteidigungsetat
    Die darin genannten Prozentangaben beziehen sich allerdings auf das BIP was natürlich etwas ganz anderes ist.
    Man möge es glauben oder auch nicht dies geschah nicht in böser Absicht.
    Nochmals mea culpa.
    Zu Hanseat.
    Klar ist der Sold eines Thailändischen Generals wohl eher auf dem Niveau eines Deutschen Feldwebels als des eines Generals.
    Ob man sich ,nur weil es für Europäische Verhältnisse billig anhört,eine so große Anzahl an Generälen halten muss ist was anderes.
    Frei nach dem Motto “Viele Köche verderben den Brei” und viele Generäle treiben den Wehretat in die Höhe.

    document.getElementById(‘name11917’).innerHTML, ‘comment’,’div-comment-11917′, false);try { addComment.moveForm(‘div-comment-11917’, ‘11917’, ‘respond’, ‘9177’); } catch(e) {}; return false;”>(Quote) (Reply)

    gg1655(Quote) (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  8. berndgrimm says:

    gg1655:
    193 Milliarden Baht sind schon eine bemerkenswerte Summe.7,5% des Gesamthaushalts ebenso.Zum Vergleich Deutschlands Wehretat beträgt etwa 1,4%des Gesamthaushalts.
    USA ca. 4%. Getoppt werden sie allerdings von Saudi Arabien mit 9%.
    Bei der Anzahl von Generälen ist Thailand allerdings einsame Spitze da braucht man schon etwas Geld.

    gg1655(Quote) (Reply)

    Da hat der namenlose Thaksinjodler wieder absichtlich einiges verdreht:
    Der deutsche Verteidigungshaushalt für 2014 beträgt 32,4 Mrd.€
    =10,9% des Gesamthaushaltes! siehe http://www.bundesfinanzministerium.de/Web/DE/Themen/Oeffentliche_Finanzen/Bundesh
    In den USA sind es 517,5 Mrd $ von 2932 Mrd.$ =17,6% siehe hier http://de.wikipedia.org/wiki/Haushaltsplan_der_Vereinigten_Staaten

    Aber mit den zu vielen Generälen hat der namenlose Thaksinjodler sicherlich Recht!
    Dies ist ein grosses Ärgernis!
    Aber man sollte dabei nicht verschweigen dass die Zahl der Generäle in den
    10 Jahren Thaksin Herrschaft erheblich stieg weil Thaksin versuchte
    seine Leute in Position zu bringen.
    Leider ist ihm dass nicht komplett gelungen!
    Thaksin lässt seine Hassprediger nur deshalb gegen die Generäle hetzen
    weil es ihm bisher nicht gelang genug von ihnen zu kaufen.
    Wäre ihm dies gelungen hätte es schon lange einen Gegenputsch gegeben.

    Wohlgemerkt, ich bin gegen jedes Militär weil nur eine Vergeudung
    von Mensch und Material!
    Auch, und besonders in Thailand!
    Ich bin aber trotzdem der Thai Army sehr dankbar dass sie uns
    2006 von Thaksin befreite und 2014 versucht die damals gemachten
    Fehler zu berichtigen.
    Nicht zu vergessen das Abräumen der Thaksinschen Volksbefreiungsoper
    mit angeschlossenem Bauernkrieg 2010!

    Thailand braucht kein Militär aber eine funktioniernde Polizei.
    Nur dank des Drucks der Militärs machen jetzt zumindest
    Teile von Thaksins brauner Ganoventruppe reguläre Polizeiarbeit!

    berndgrimm(Quote) (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 says:

      berndgrimm: Nur dank des Drucks der Militärs machen jetzt zumindest Teile von Thaksins brauner Ganoventruppe reguläre Polizeiarbeit!

      Reine Berndgrimm -Propaganda, weil überhaupt keine entsprechenden Untersuchungen stattgefunden haben, welche z.B belegen könnten, dass die Kriminalität in Thailand dank der “Einflußnahme” des Militärs auf die Polizei gesunken ist..
      Wer sich in Thailand bei den Einheimischen erkundigt, wird sogar zu hören bekommen, es jetzt mit der Kriminalität noch schlimmer geworden sei als zu Thaksins Zeiten. Besonders deutlich zu erkennen an dem nicht zu übersehenden , ungebremsten “Aufschwung” bei der Drogenkriminalität , speziell bei den Überfällen und Mord- und Totschlagdelikten im Rahmen der Beschaffungskriminalität von Drogensüchtigen.

      Zu den unterschiedlichen Prozentzahlen beim Militäretat ist zu bemerken, dass beim Aufwand fürs Militär , den ein Land betreibt, meist prozentual am BIP, also dem jeweiligen Bruttosozialprodukt gemessen wird, weil das aussagefähiger ist, als wenn der nur auf Basis der einkassierten Steuern (..pro Land unterschiedliche Steuersätze) erstellte Haushaltsplan als Maßstab benutzt wird.

      In Deutschland belaufen sich die Kosten für das Militär auf zur Zeit 1,4 Prozent des BIP .. sh. dazu die nachstehende Statistik:

      http://de.statista.com/statistik/daten/studie/183106/umfrage/anteil-der-militaerausgaben-am-bip-in-deutschland/

      PS:
      Thailands Militärausgaben= 1,8 Prozent vom BIP

      Rolf46(Quote) (Reply)

      Rolf46(Quote) (Reply)

        (Zitat)  (Antwort)

  9. gg1655 says:

    Bei den Eurofighter wurde wegen Materialmängeln auch noch die Einsatzzeit bzw. Haltbarkeit halbiert.
    Wie es mit dem Thailändischen Kriegsgerät steht weis ich nicht.Aber es gibt zumindest Gerüchte das dort auch nicht alles Top ist.

      (Zitat)  (Antwort)

  10. gg1655 says:

    193 Milliarden Baht sind schon eine bemerkenswerte Summe.7,5% des Gesamthaushalts ebenso.Zum Vergleich Deutschlands Wehretat beträgt etwa 1,4% des Gesamthaushalts.
    USA ca. 4%. Getoppt werden sie allerdings von Saudi Arabien mit 9%.
    Bei der Anzahl von Generälen ist Thailand allerdings einsame Spitze da braucht man schon etwas Geld.

    gg1655(Quote) (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 says:

      gg1655: Zum Vergleich Deutschlands Wehretat beträgt etwa 1,4% des Gesamthaushalts.

      Dafür ist bei uns ein großer Teil des Kriegsgerätes aber auch nicht einsatzfähig.. :mrgreen:

      •Von den 43 Hubschraubern der Marine dürfen derzeit nur 4 abheben:

      Die 22 “Sea Lynx”-Hubschrauber sind wegen einer serienmäßigen Panne mit einer Ausnahme alle aus dem Verkehr gezogen.

      Und von den fast vierzig Jahre alten 21 “Sea King”-Hubschraubern sind laut “Süddeutscher Zeitung” nur 3 einsatzfähig.

      •Bei der Luftwaffe sind nach einem Bericht der “Welt” von den 57 Transall C160 derzeit 32 nicht und weitere 3 nur bedingt flugtauglich.

      •Von den 109 Eurofighter-Kampfjets sind nur 8 voll einsatzbereit, berichtete der “Spiegel” unlängst.

      Von den 67 Transporthubschraubern CH-53 sind nur 7 flugtauglich.

      Längst spreche man bei der Bundeswehr von einer “kreativen Mangelwirtschaft”, berichtet Wiegold. In der Praxis bedeutet dies, dass fehlende Ersatzteile aus Flugzeugen ausgebaut werden, um andere Maschinen flugtauglich zu machen. Dies sei ein Grund, warum eine Flugstunde mit dem Eurofighter mittlerweile rund 90.000 Euro koste. Nach dem Flug wird das betreffende Teil aus- und wieder in die andere Maschine eingebaut.

      Bei der Bundeswehr nennt man dieses Vorgehen gesteuerten Ausbau. :mrgreen:

      Zugleich wird viel Geld verschleudert – nicht nur bei einzelnen Skandalfällen wie der Eurohawk-Beschaffung, sondern im ganz normalen Alltagsgeschäft: Nach einem Bericht der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” hat die Bundeswehr bei Material im Wert von 92 Millionen Euro keine Ahnung :roll: , wo es abgeblieben ist.

      http://www.n-tv.de/politik/Bundeswehr-am-Boden-article13669326.html

        (Zitat)  (Antwort)

    • hanseat says:

      gg1655 sagte am 1. October 2014 um 5:45 pm u. a.:
      „..Bei der Anzahl von Generälen ist Thailand allerdings einsame Spitze da braucht man schon etwas Geld…“

      Moin gg1655,
      wenn du so etwas hier werbewirksam verbreitest, dann erkundige dich vorher erst einmal, was ein 4-Sterne-General für ein (offizielles) Gehalt (Sold) bekommt.
      Auch wenn die Thai-Armee sowie die Thai-Polizei viele Lamettaträger mit den betreffenden Sternen haben, die Kosten sind im Vergleich zur Besoldung unserer Generäle sowie Admiräle dagegen sehr gering.
      Die YL lag in der Besoldung um oder etwas über 100.000 THB per Monat. Ein General oder Admiral deutlich darunter.

        (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com