Mordfall Koh Tao: Dr. Porntip kritisiert unprofessionelle Ermittlungen

Thailands anerkannteste Gerichtsmedizinerin und Forensikerin Dr. Khunying Porntip Rojanasunan hat die Spurenermittlung im Mordfall auf Koh Tao als unprofessionell und wenig schlüssig kritisiert. Die weltweit anerkannte Medizinerin und Generaldirektorin des staatlichen ‚Central Institut of Forensic Science‘ in Bangkok sprach offen ihre Verwunderung darüber aus, dass in dem Doppelmordfall kein forensischer Pathologe einbezogen worden sei.

Die Kritik der in Thailand von vielen Bevölkerungsschichten wegen ihrer Unbestechlichkeit verehrten Porntip Rohanasunan ist ein weiterer schwerer Schlag für das Ermittlungsteam im Fall der ermordeten und geschändeten Hannah Witheridge und ihres Urlaubsbekannten David Miller. Die beiden Briten waren am 15. September kurz vor Sonnenaufgang am Sairee Strand auf Koh Tao mit entsetzlichen Wunden tot aufgefunden worden.

Nach einer fast zweiwöchigen Ermittlungsodyssee mit vielen Pannen präsentierte die Polizei vor einer Woche die beiden 21 Jahre alten Burmesen Zaw Lin und Win Zaw Htun als geständige Täter. Vor zwei Tagen widerriefen die Gastarbeiter im Provinzgefängnis auf Koh Samui gegenüber einem Botschaftsanwalt aus Myanmar ihre Geständnisse und behaupteten, diese wären unter Folter erpresst worden.

Weshalb sich die renommierteste Forensikerin des Königreichs in diesem Fall so lange zurückgehalten hatte, wurde gestern nicht erwähnt. Ihre Kritik wiegt insbesondere deshalb schwer, weil das Ermittlungsteam der Royal Thai Polizei bereits seit Tagen unter internationalem Feuer steht. Schlampige Tatortabsicherung, eine Fülle von angeblichen Tatverdächtigen, Merkwürdigkeiten um DNA-Abgleiche und aufgefundene Tatwaffen sowie Anfang dieser Woche der Folterverdacht – Amnesty International und Anwaltsvereinigungen in Thailand sprachen von ‚haarsträubenden Ermittlungsumständen‘.

Porntip Rohanasunans Kritik hörte sich beinahe wie eine schulmeisterliche Belehrung der Polizei an. Sie sagte, die ermittelnden Kriminalbeamten hätten offenbar nicht verstanden, dass in einem solchen heiklen Fall zwingend das Einbeziehen eines Gerichtsmediziners und Forensikers zu veranlassen gewesen wäre. Weder das Hospital in Surat Thani noch in Bangkok seien jedoch mit einer solchen Anfrage konfrontiert gewesen.

Wenig erfreulich dürfte für das Polizeiteam auch die Tatsache sein, dass Generalstaatsanwalt Paiboon Achawananthakhun die Ermittlungsakte wegen lückenhafter Beweisführung zurück an die Polizeidirektion der Region 8 in Surat Thani schickte. Er sagte, es habe einige formale Fehler gegeben, die es zu beseitigen gäbe.

Professionelle Prozessbeobachter gewannen den Eindruck, dass sich der leitende Staatsanwalt mittlerweile selbst absichern wolle, um nicht in ein unüberschaubares prozessuales Chaos verwickelt zu werden. Wie lange die Polizei nun Zeit hat, etwaige Formfehler in der Akte auszubessern und wichtige Beweise stichhaltig zu unterlegen, darüber gab es keine Auskunft.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

44 Kommentare zu Mordfall Koh Tao: Dr. Porntip kritisiert unprofessionelle Ermittlungen

  1. berndgrimm sagt:

    egon weiss: es waehre mir lieber gewesen wenn der general der polizei erlaubt haette die ganzen demonstrationen auch mit traenengas einsatz zu beendenden.und den suthep zu verhaften dann waehre es sicher nicht zu all den toten gekommen.

    555!
    Nun habe ich den Egon so gelobt weil er nicht nur mehr Links zu Thaksins
    Propagandaseiten setzt, da haut er sowas raus.
    Lieber Egon!
    Da möchte ich, der vom 26.Nov. bis zum 25.Dez 2013 fast jeden Tag
    mit Suthep lief
    und meine Frau und ältere Tochter die bis zum bitteren Ende
    zumindest jedes Wochenende dabei waren
    dir folgendes sagen:
    Während der ganzen Zeit der Suthep Märsche war Yingluck Shinawatra
    und in den letzten Tagen ihr Ersatzmann Premier Minister von Thailand.
    Es wäre also ihr Job gewesen dies zu tun.
    Schliesslich lief Thaksins Mann fürs Grobe Chalerm wochenlang
    mit einer Kompanie Elitepolizisten herum, erklärte sich selbst
    zum grossen Suthep Jäger und lieferte die grösste Lachnummer
    als er vor einem unbewaffneten Suthep davonlief!
    Als Prayuth das Kriegsrecht ausrief waren die Demos zuende
    und Suthep wurde genau wie die übrigen Politclowns festgesetzt.
    Natürlich hätte es wahrscheinlich einen Bürgerkrieg gegeben.
    Dieses Risiko wollte Thaksin keinesfalls eingehen weil dann
    sein ganzes Lügengebäude eingestürzt wäre.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  2. hanseat sagt:

    egon weiss sagte am 13. Oktober 2014 um 3:10 pm u. a.:
    „..hanseat
    es sind zahlen von stin nicht von mir.
    du interpretirst mich wie du willst.
    ich habe noch nie etwas zu rama vII. geschrieben..“

    Moin egon,
    woher die Zahlen stammen ist doch nicht relevant, du hast diese Zahlen als deine Eigenen als Argument benutzt.
    Dass du dich direkt nicht an den Putsch Nr. 1 gegen den damaligen Monarchen RAMA VII. geäußert hast, hatte ich ja moniert.
    Als ein strikter Gegner aller Militärputsche, und wenn ich mich noch erinnern kann, gibt es für dich ja keine positive Militärputsche? Daher meine Frage an dich, wie ordnest du denn den ersten Militärputsch der thailändischen Monarchie ein? Positiv oder auch negativ?
    Bin gespannt auf deine Einlassung!

      (Zitat)  (Antwort)

  3. hanseat sagt:

    egon weiss sagte am 13. Oktober 2014 um 3:10 pm u. a.:
    „..es waehre mir lieber gewesen wenn der general der polizei erlaubt haette die ganzen demonstrationen auch mit traenengas einsatz zu beendenden.und den suthep zu verhaften dann waehre es sicher nicht zu all den toten gekommen..“

    Moin egon,

    entweder man steht für die Demonstrationsfreiheit oder nicht. Die Getöteten sind nicht von der (roten) Polizei gemeuchelt worden, schon vergessen?

    Die auf der Strecke gebliebenen wurden hauptsächlich nachts von MiB ermordet!

    Du als sonst Alleswisser könntest doch einmal über die Herkunft dieser „MiB“ dich auslassen.

    Komisch doch auch, dass es bei den Demos der UDD im Umland von Bangkok nicht zu diesen Mordanschlägen der MiBs kam?

    Nach deiner o.a. Meinung, hat denn der Suthep Schuld an der Ermordung all dieser für „ihre“ Ideale (müssen ja nicht deine sein) eintretenden und sich zum Schlafen gelegten Demonstranten?

    Auch die besonders verwerfliche Ermordung der zwei Kinder durch bombenwerfende Radikale vor dem Kaufhaus Big-C geht nach deiner Logik auf das Konto des Sutheps?

    Den Suthep verhaften? Warum?

    Hat er jemanden etwas zu Leibe getan? Auch einen Streik und einen Generalstreik sind legitime Mittel, sich gegen eine Regierungspartei zu wehren.

    Nur, es dürfen keine Beteiligten dadurch zu Schaden kommen.

    Nur weil der Scharfmacher Chalerm den Vorsitz der Sicherheitsbehörde hatte und alles verbot, was gegen die YL/Thaksin Regierung gedacht und getan wurde, sollte der Suthep verhaftet und die Demonstranten per Tränengas den Garaus gemacht werden?

    Dass bei Tränengasangriffen gegen Demonstranten durch die (rote) Polizei es zu tödlichen und schwersten Verletzungen (nur gegen PAD-Demonstranten natürlich) mit amputierten Gliedmassen kam, sollten wir nicht unterdrücken!

    Wenn du nun auf die Besetzungen einiger Ministerien und Behörden durch den anderer anspielen solltest, möchte ich an die Geiselnahme eines Militärzuges, der zur Unterstützung auf den Weg nach Südthailand war, um dort die Soldaten des vom Thaksin neu angezettelten Grenzkrieges zu verstärken, erinnern.

    Auch die Besetzung des Chulalongkorn-Hospitals solltest du einmal mit den doch recht friedlichen Besetzungen der genannten Ministerien in Vergleich stellen.

      (Zitat)  (Antwort)

  4. berndgrimm sagt:

    Rolf46: Kleine Einschränkung: Was Berndgrimm ganz vollmundig als “Tatsache” bezeichnet, hat für Leser außerhalb seines engeren Freundeskreises nur die tatsächliche Bedeutung von “Vermutung” … oder auch “rein persönlicher Irrglaube”

    Was ich als Tatsache bezeichne ist nicht meine Meinung sondern
    wurde von Thaksin selbst in jedem Interview seit er das erste Mal
    Minister wurde (1994) bis zu seinem Abgang 2006 bestätigt.
    Er und seine von ihm installierte Klassenkameraden “führten” die Polizei.
    Während der Regierungszeit seiner 3 Marionetten beschwor jeder
    Polizeichef seine Loyalität zu Thaksin und alle Beförderungen
    der Chefs wurden bei Thaksin entschieden.
    Nach der Wahl Yinglucks 2011 marschierte die gesamte Polizeiführung
    auf Befehl Thaksins zur Parteizentrale der Demokraten und
    gröhlten Schmählieder auf den Verlierer Abhisit.
    Abhisit ist der “Intimfeind” Thaksins weil er jünger, intelligenter,redlicher
    und “schöner” als Thaksin ist.
    Und ihm als Oppositionsführer während seiner Regierungszeit im Parlament
    bei den Debatten überlegen war.

      (Zitat)  (Antwort)

  5. berndgrimm sagt:

    siehe oben.

      (Zitat)  (Antwort)

  6. Rolf46 sagt:

    STIN: China, Singapur, sogar Kambodscha – haben sich sofort hinter Prayuth gestellt.

    Da fehlte General Prayuth zur noch wirksameren Rückenstärkung und zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch dann wohl nur noch der große Führer Kim Jong Un mit seiner Nordkorea-Diktatur. ;-)

    Vielleicht ist der aber zur Zeit krank ..

    Auslöser für die Gerüchte ist die sonderbare Abwesenheit von Kim Jong Un, der sonst kaum einen Tag verstreichen lässt, ohne seine Untertanen mit wohlorchestrierten Auftritten :mrgreen: zu versorgen.

    ..oder es läuft sogar ein Coup :roll: gegen ihn..
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-kim-jong-un-krank-schwester-uebernimmt-a-996243.html

      Rolf46(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      ich denke, für Prayuth ist es eher wichtig, das eine oder 2 Grossmächte hinter ihm stehen. Das macht auf jeden Fall China und mit Russland läuft es auch ohne Probleme. Deswegen sind die USA auch sehr vorsichtig mit Warnungen. Die wollen sicher, nach Ägypten nun nicht auch noch Thailand an China oder Russland verlieren – wenn sie das nicht schon haben.

        (Zitat)  (Antwort)

  7. ben sagt:

    egon weiss:

    …..Thaksins braune Ganoven haben ganze Arbeit geleistet. Die Spuren sind verwischt!

    ..der berndgrimm sagt also, dass Thaksin für die schlechte Aufklärung der Polizei verantwortlich ist…

    LIEBSTER PE,
    nochmals nur für Dich, da Du Tessiner bist und Deutsch als Fremdsprache sprichst:
    Bernd hat gesagt, dass die Polizei immer noch auf Thaksin hört und schlechte Arbeit liefert – die jetzt einen schlechten Eindruck auf Prayuth wirft. (da er ja jetzt das sagen hat.).. Aber er kontrolliert die braunen Ganoven noch nicht, da er zu wenige ausgewechselt hat.. (Militär ist eher GELB – Polizei meist ROT)
    Hast du`s jetzt verstanden??? – oder wollt ihr weiter verdrehen, um Prayuth negativ dar zu stellen?

      (Zitat)  (Antwort)

    • egon weiss sagt:

      ben
      leider kann man ihn im grossen und ganzen nur negativ darstellen.
      er wird weltweit so gesehen, ausser bei einer kleinen minderheit von ca. nur 1000 deutschsprachigen gelben fanatikern in thailand.

        (Zitat)  (Antwort)

      • STIN STIN sagt:

        so klein ist die Minderheit gar nicht – sieh mal in thaivisa.com. Aber es ist sicher die Minderheit – ich schätze die Farang-Rothemden auf ca 2-3000 – der grösste Teil aus dem Isaan.

          (Zitat)  (Antwort)

      • hanseat sagt:

        egon weiss sagte am 13. Oktober 2014 um 3:22 am u. a.:
        „…leider kann man ihn im grossen und ganzen nur negativ darstellen.
        er wird weltweit so gesehen, ausser bei einer kleinen minderheit von ca. nur 1000 deutschsprachigen gelben fanatikern in thailand…“

        Moin egon,
        du schreibst wieder im Namen fast der gesamten Welt? Wer ist mit „man“ gemeint?
        Woher hast du die Angaben der kleinen Minderheit von ca. 1000 deutschsprachigen gelben Fanatikern in Thailand?
        Wie groß ist dann deine große Mehrheit der roten Fanatikern in Thailand?
        Mal einen kleinen Hinweis, wenn du so aus dem Bauchgefühl schreibst, dann vermerke, dass es deine Meinung ist und tu nicht so, als wären es Realitäten.
        Nun noch zu deiner negativen Beurteilung des Neuen. Gehe ich davon aus, dass du mit der Befriedung in Bangkok nach Beendigung der Wandertage des Sutheps nicht konform gehst?
        Wäre es dir lieber, wenn weiterhin Nacht für Nacht Menschen durch MiB getötet werden?
        Ich sehe es im Gegensatz zu dir anders, da die (rote) Polizei nicht konnte, nicht wollte oder nicht durfte für die Sicherheit der Demonstranten zu sorgen, was ich im Gegensatz zu dir als „negativ“ für die Regierung YL ansah, hat dann den leidigen Militärputsch ausgelöst.
        Dieser Putsch, er hat nun mal stattgefunden, hätte nicht passieren müssen, so meine Meinung. Warum hat YL da Parlament aufgelöst?
        Könnte da nicht Kalkül des Bruders dahinter gesteckt haben? Nach dem gescheiterten Amnestiegesetz hätte sie, die YL, nach sechs Monaten Wartezeit in Amt und Würden, das Amnestiegesetz eigenmächtig unterzeichnen können. Und „uns“ Bobbele wäre jetzt wieder hier und hätte seine „Geschäfte“ mit strahlend weißer Weste weiter führen können.
        Ich, im Gegensatz zu dir, hoffe noch immer, dass dein Bobbele eines Tages Rechenschaft für seine in die Tausenden zählenden Toten seiner Amtszeit sich zu verantworten hat. Wenn nicht, sehe ich es als „negativ“ an!
        Dass ein Militärputsch immer ein negatives G´schmäckle hat, ist ja unbestritten.
        Nur, aus deiner Beurteilung kann ich durchaus entnehmen, dass zumindest der 1. Militärputsch, der zur Abdankung des RAMA VII. führte, deine Zustimmung hat, also kein negatives G´schmäckle hat.

          (Zitat)  (Antwort)

        • egon weiss sagt:

          hanseat
          es sind zahlen von stin nicht von mir.
          du interpretirst mich wie du willst.
          ich habe noch nie etwas zu rama vII. geschrieben.
          deine ewigen widerholungen und verleumdungen
          stinken zum himmel.
          es waehre mir lieber gewesen wenn der general der polizei erlaubt haette die ganzen demonstrationen auch mit traenengas einsatz zu beendenden.und den suthep zu verhaften dann waehre es sicher nicht zu all den toten gekommen.
          aber die amart und die … wollten den putsch um jeden preis.
          jetzt fuehrt halt der general mit strahlend weisser weste
          die geschaefte weiter.

            (Zitat)  (Antwort)

          • STIN STIN sagt:

            es waehre mir lieber gewesen wenn der general der polizei erlaubt haette die ganzen demonstrationen auch mit traenengas einsatz zu beendenden.und den suthep zu verhaften dann waehre es sicher nicht zu all den toten gekommen.

            das meinst du aber nun nicht im Ernst, oder?
            Ich würde sagen, es hätte Hunderte von Toten gegeben, wenn die Polizei versucht hätte, Suthep aus dem Ring der Navy Seals rauszuholen. Viele Demonstranten wären gestorben und natürlich auch viele Polizisten. Es gibt nicht allzuviele Spezialkräfte bei der Polizei, die das ev. schaffen hätten können. Vermutlich nur die Naresuan-Einheit.

            aber die amart und die … wollten den putsch um jeden preis.
            jetzt fuehrt halt der general mit strahlend weisser weste
            die geschaefte weiter.

            nicht nur die Amart. Auch viele gemässigte Rothemden waren schon dafür. Hier haben die meisten begonnen, für einen Putsch zu sein – als die Kinder getötet wurden und der Polizist Daeng sich darüber lustig machte. Da meinten hier viele, es wäre doch besser, Prayuth würde eingreifen. Über 70% waren für einen Putsch, 2006 waren es sogar 84%. D.h. der Thai hat kein Problem mit Coups, nur der Farang :-)

              (Zitat)  (Antwort)

  8. berndgrimm sagt:

    egon weiss: dein freund berndgrimm hat geschrieben

    Thaksins braune Ganoven haben ganze Arbeit geleistet.
    Die Spuren sind verwischt!
    Der ganze Artikel ist lesenswert.
    Ich hoffe sehr dass der internationale Druck auf Prayuth bleibt!
    Wenn er diesen Sauhaufen der hier “Polizei” spielt nicht ausmistet
    spielt er Thaksin in die Hände!

    der berndgrimm sagt also, dass thaksin fuer die schlechte aufklaehrung der polizei verantwortlich ist.

    Na siehste Egon!Es geht auch ohne PWT, Prachathai,PPT etc.
    Bravo an dich!
    Jawohl, ich habe geschrieben dass es so aussieht als hätten
    Thaksins Lakaien in der “Polizei” bewusst Arbeitsverweigerung
    betrieben und die Spuren verwischt.
    Überlege doch selber einmal:
    Welche Möglichkeiten hat er denn noch in Thailand
    gegen die Militärdiktatur ?

    Seine Roten Hassprediger haben sich selbst mundtot gemacht
    weil sie nicht in der Lage sind eine intelligent verpackte
    Kritik vorzubringen.
    Sein Politladen die Pheua Thai ebenso.
    Und seine Akademischen Nittiratten die eigentlich
    prädestiniert für eine intelligente Opposition
    seien sollten machen Klamaukveranstaltungen a la UDD!

    Nur seine braunen Ganoven sind noch im Amt,
    haben ein eigenes Interesse ihre “Geschäfte”
    zu verteidigen und Prayuth braucht sie (noch?)!
    Alle Aktivitäten der Polizei auf Ko Thao
    waren so angelegt um die Arbeit Prayuths
    lächerlich zu machen.
    Besonders international.
    Die britischen Medien schreiben nichts
    über Thaksins Polizei (was sie faktisch noch ist)
    sondern über die Polizei dieser bösen Militärdiktatur!

      (Zitat)  (Antwort)

  9. berndgrimm sagt:

    Sepp Sonnenschein: Auch eine ständig wiederholte Lüge bleibt eine Lüge!

    Richtig! Also stelle sie ein.
    Tatsache ist dass die Polizei min 13 Jahre ausschliesslich auf Thaksin hörte
    und auch heute noch für ihn arbeitet.
    Die Thaksinjodler haben früher schon die Polizei nur dann kritisiert
    wenn keine Thaksin Marionettenregierung herrschte.
    Das heisst während der Militärregierung 2007 und der Abhisit Regierung.
    Ich habe noch nie eine Kritik an der Polizei oder auch der Regierung
    gelesen solange eine Thaksin Marionette regierte!
    Dies ist einseitige Propaganda.
    Ich selbst kritisiere Prayuth besonders dafür dass er bei der Polizei
    nich radikal ausmistet.Die Top 10 dort von einem inaktiven Posten
    auf den nächsten zu setzen bringt nichts.
    Wenn er Thaksins Netzwerk in dieser “Polizei” nicht zerschlagen
    kann, muss er mit ausländischer Hilfe eine wirkliche Polizei aufbauen.
    Für mich ist es kein Fortschritt wenn wir zukünftig statt Thaksins
    braunen Ganoven Prayuths braune Ganoven haben!

      (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 sagt:

      berndgrimm: Tatsache ist dass die Polizei min 13 Jahre ausschliesslich auf Thaksin hörte
      und auch heute noch für ihn arbeitet.

      Kleine Einschränkung: Was Berndgrimm ganz vollmundig als “Tatsache” bezeichnet, hat für Leser außerhalb seines engeren Freundeskreises nur die tatsächliche Bedeutung von “Vermutung” … oder auch “rein persönlicher Irrglaube” .. ;-)

        (Zitat)  (Antwort)

  10. Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo Ben,

    Du hast geschrieben:

    wer hier wirr ist, oder auf Drogen, oder auf weiss nicht was, ist wohl klar..
    Kein Mensch hier im Forum hat je behauptet, dass Thaksin was mit dem Mord zu tun hat und auch nicht direkt mit der Polizei Arbeit.. sondern, dass die Polizei schlechte Arbeit liefert und immer noch auf Thaksin hört.. – checkst Du den Unterschied?

    Wirklich???

    Soll ich Dir all Eure Kommentare über die Morde herauskopieren und Dir zeigen, wie oft Ihr 3 von der Schwachstelle auf paranoiderweise von den Morden zum Thema Taxi-Arsch gekommen seid???

    Diese Nebelkerzen kaum noch zu zählen!!!

    Ben, sei Dir darüber bewusst:

    Auch eine ständig wiederholte Lüge bleibt eine Lüge!

    Sepp

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      wenn man die Medien verfolgt, so vergeht ebenfalls kein Tag, wo nicht Thaksin in irgendeiner Weise erwähnt wird. Geh davon aus, das sich das nicht ändern wird, da sein Plan daraus besteht – diese Regierung in aller Welt zu diskreditieren, samt der Monarchie. Es wird also auch noch bei anderen Fällen sehr viel Störfeuer geben. Bei euch ist halt in jedem Beitrag Prayuth als der Schlimme zu lesen, bei uns halt Thaksin. Nur ohne Thaksin hätte Thailand schon seit 8 Jahre keine Probleme. Er wird weiterhin das Hauptproblem Thailands bleiben, weil sich hier auch alle Medien, Experten usw. einig sind, das er niemals aufgeben wird, so lange er lebt.

        (Zitat)  (Antwort)

      • egon weiss sagt:

        diese regierung wird auch ohne zutun von thaksin weltweit diskreditiert.

          (Zitat)  (Antwort)

        • STIN STIN sagt:

          von wem? In ASEAN sicher nicht und daher wird das auch weltweit nichts – da ohne Zustimmung von Thailand mit Sicherheit keine Freihandelszonen mit EU, USA usw. eingerichtet werden. Daher sind auch alle momentan recht ruhig geworden. Dazu kommen noch die grösseren Probleme in der Ukraine, Syrien, Irak, Libyen usw. Also schreib nicht so was, was du dir ev. nur wünschst. :-)

          Lediglich England beschwert sich über die schlechte und schlampige Polizeiarbeit – ich habe aber noch nichts negatives dazu über Prayuth gehört. Lediglich über die Polizei – und die ist nun mal rot.

            (Zitat)  (Antwort)

          • egon weiss sagt:

            sti
            es gibt trotzdem keine regierung die sich ueber die macht uebername durch den general gefreut haette.

              (Zitat)  (Antwort)

          • STIN STIN sagt:

            warum sollte sich eine Regierung über was negatives freuen? Ich denke aber, das sich in ASEAN keiner darüber aufgeregt hat. China, Singapur, sogar Kambodscha – haben sich sofort hinter Prayuth gestellt. Also in ganz Asien sicher kein Problem. Ich weiss nur von Erklärungen der USA, Australien und ich glaube – ein Politiker in Deutschland, die meinten – Thailand sollte nun schnellmöglichst wieder zur Demokratie zurückkehren. Das war alles, keine Einreiseverbote für Prayuth oder Kabinett. Lediglich die USA stoppte zuerst die Manöverbeteiligung Thailands. Kurz darauf widerriefen sie das, nur dann wollte Prayuth nicht mehr und kündigte eigene Manöver mit asiatischen Militärs an. Eher eine Schlappe für die USA, da sie ausser Thailand nicht allzuviel Freunde in ASEAN haben.

            Die USA mochte aber Thasin übrigens auch nicht. Als 2006 geputscht wurde, schrieb Thaksin einen Bettelbrief an Bush – der warf diesen wohl in den Papierkorb, da darauf nie eine Antwort erfolgte. Als dann Thaksin, nach Intervention Robert Amsterdams, vor einem Ausschuss des Senats sprechen wollte, erteilte ihm die USA kein Visum. Der Senat zog dann daraufhin die Einladung wieder zurück und Thaksin wurde ausgeladen. Also die USA richtet sich hier nach dem politischen Wind.

              (Zitat)  (Antwort)

          • STIN STIN sagt:

            ich glaube den meisten Regierungen in Asien ist es letztendlich egal. Die wollen gute Beziehungen und das haben sie auch schon erklärt. Ob es der EU nun passt oder nicht, man wird Prayuth bei Gesprächen über die Freihandelszone mit ASEAN, trotzdem nicht ausgrenzen können.

              (Zitat)  (Antwort)

  11. ben sagt:

    Sepp Sonnenschein:

    ….was ich kritisiereund auch beschämend finde,ist Euer erbärmliches Ablenkungsmanöver hinsichtlich der Verbrechen auf Koh Tao!..

    ….Ihr solltet Euch als seriöse Ausländer nur um das Wesendliche und Entscheidende dieser entsetzlichen Verbrechen kümmern und nicht das von Euch an den Haaren herbeigezogene wirre Zeug! ..

    ….Selbst die verblödete, verlogene und politisch unwürdige Bild-Zeitung ist auf jener Ebene gegen Euch schon„fastder SPIEGEL!“

    wer hier wirr ist, oder auf Drogen, oder auf weiss nicht was, ist wohl klar..
    Kein Mensch hier im Forum hat je behauptet, dass Thaksin was mit dem Mord zu tun hat und auch nicht direkt mit der Polizei Arbeit.. sondern, dass die Polizei schlechte Arbeit liefert und immer noch auf Thaksin hört.. – checkst Du den Unterschied?
    Was Du hier machst, ist, nach dem Komiker, das übliche ROT Käppchen Pirouetten drehen und verdrehen.. und um einiges unter der BILD-Zeitung, so ein Niveau kann nur ein ROT-Brauner Sepp Sonnenschein haben..

      ben(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • egon weiss sagt:

      ben
      dein freund berndgrimm hat geschrieben

      Thaksins braune Ganoven haben ganze Arbeit geleistet.
      Die Spuren sind verwischt!
      Der ganze Artikel ist lesenswert.
      Ich hoffe sehr dass der internationale Druck auf Prayuth bleibt!
      Wenn er diesen Sauhaufen der hier “Polizei” spielt nicht ausmistet
      spielt er Thaksin in die Hände!

      der berndgrimm sagt also, dass thaksin fuer die schlechte aufklaehrung der polizei verantwortlich ist.
      also hat der sepp sonnenschein schon recht mit seinen aeusserungen ueber dich und andere.

        (Zitat)  (Antwort)

      • STIN STIN sagt:

        naja, denk halt ein wenig weiter. Die Polizei ist mit absoluter Sicherheit auf Seite des Thaksin-Clans. Tharit – ehem. DSI-Chef wurde ja mit 2 Villen gekauft, ein anderer Polizeigeneral hatte 2010 MiBs gegen Abhisit eingesetzt, ein Polizei-Sniper hat Seh Daeng erschossen, als er in einem Interview behauptete, nur Thaksin wäre sein Boss, die Polizei hat Kritiker Thaksins entführt/ermordet usw.
        Wohl auch deshalb, weil die Polizei Thaksin und auch Chalerm als Kollegen betrachtet.

        Nun wäre es durchaus nachvollziehbar, das man bei diesem Fall, der international viel Aufsehen erregt hat, absichtlich pfuscht – damit Prayuth in Bedrängnis kommt, was ja auch gerade passiert. Ob nun Thaksin diese Idee hatte und sie an seine Polizeifreunde weitergab, oder die Polizei hier selbst
        so handelt, ist eigentlich irrelevant. Die Gefahr, das o.g. passiert – ist definitiv da. Ich kann mir nicht vorstellen, das die Polizei derart schlampig ermittelt. Bei den toten Rothemden wurde die Forensic geholt, warum nicht bei tote Touristen?

        Klar muss man die Vergangenheit Thailands kennen, um zu obigen Verdacht zu kommen, aber eine Polizei, die Kinder aufknüpft (Drogenkrieg), die Kritiker tötet, Mörder-Rothemden (Mörder eines STR-FÜhrers bei der letzten Demo) im eigenen Haus versteckt – kann man auch Manipulationen beim Mordfall ohne weiteres zutrauen. Mal sehen was die Medien schreiben, wenn das Ausland nachweisen kann, das die beiden Festgenommenen nicht die Täter waren.

          (Zitat)  (Antwort)

  12. Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo Hanseat,

    was ich kritisiere und auch beschämend finde, ist Euer erbärmliches Ablenkungsmanöver hinsichtlich der Verbrechen auf Koh Tao!

    Auf der Insel wurden 2 Menschen bestialisch ermordet, aber Ihr habt nichts Besseres zu tun, als diese Verbrechen „irgendwie“ dem Taxi-Arsch anzulasten!

    Der Taxi-Arsch hat mit diesen Verbrechen ebenso wenig zu tun, wie Du, STIN, Rolf, Ben oder ich!

    Ihr solltet Euch als seriöse Ausländer nur um das Wesendliche und Entscheidende dieser entsetzlichen Verbrechen kümmern und nicht das von Euch an den Haaren herbeigezogene wirre Zeug!

    Ihr habt versucht, vorsätzlich Nebelkerzen zu zünden, um von den eigentlichen Mördern abzulenken! Das ist mehr als niederträchtig! Denn dies zeigt unmissverständlich, dass Ihr keinen Respekt und keine Achtung vor den Toten und kein Mitgefühl und kein Gerechtigkeitsempfinden mit den Sündenböcken habt!

    Mit Verlaub, aber solche durchsichtigen Zerstreuungen der tatsächlichen Hintergründe, durchschaut selbst ein politisch ungebildeter Mensch.

    Ich behaupte:

    Würde morgen ein gewaltiger Tsunami die Inseln in der Andamanen-See zerstören, würdet Ihr 100%ig Anlässe und Beweggründe finden, dem Taxi-Arsch diese Naturkatastrophe in die Schuhe zu schieben!

    Und würde morgen die Skytrain in BKK explodieren, würdet Ihr ebenfalls zu 100% versuchen, dem Taxi-Arsch dieses Unglück anzulasten!

    Das hat mit einer gebildeten, unbestechlichen, integren und charakterstarken Lebenshaltung und maximen Gradlinigkeit rein gar nichts zu tun……

    Oder sagen wir es mit klaren Worten:

    Selbst die verblödete, verlogene und politisch unwürdige Bild-Zeitung ist auf jener Ebene gegen Euch schon „fast der SPIEGEL!“

    Gruß Sepp

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Der Taxi-Arsch hat mit diesen Verbrechen ebenso wenig zu tun, wie Du, STIN, Rolf, Ben oder ich!

      nein, Thaksin hat die beiden sicher nicht ermordet. Aber seine Freunde tun aber auch nichts dafür, den Mord ordentlich aufzuklären.
      Da macht man sich halt schon Gedanken, warum tut die Polizei nichts. Keine Forensischen Untersuchungen, keine Obduktion, keine rasche Absperrung des Tatortes usw.

      Soll international die Regierung diskreditiert werden? Du hälst das für ausgeschlossen, ich leider nicht.

        (Zitat)  (Antwort)

  13. hanseat sagt:

    Sepp Sonnenschein sagte am 12. Oktober 2014 um 12:22 pm u. a.:
    „…Den Taxi-Arsch soll der Teufel holen! Geht’s noch deutlicher!!!
    Aber so wie ich Euch 3 Verblendeten von der Schwachstelle kenne, seid Ihr erst mit unserer Gesinnung zufrieden und überzeugt, wenn wir Euch den Kopf des Taxi-Arsches blutwarm und höchstpersönlich auf einen silbernen Tablett servieren! …….. Dann sind wir für Euch die „Guten“ Ausländer, die wissen, wo die „Wahrheit“ liegt!…“

    Moin Sepp,
    warum liest du überhaupt in diesem Forum, wenn du Kritiken gegen den ehemaligen PM namens Thaksin nicht gerne lesen magst?
    Dieses Forum lebt vom für und wider verschiedener politischer Richtungen. Von Akzeptanten und totalen Gegnern der Monarchie.
    Jetzt forderst du, dass die eine Seite endlich mit ihrer jeweiligen persönlichen Einstellung zu den Taten oder Nichttaten des Genannten aufhören ihre Meinung kund zu tun?

    Wie gedenkst du mit der Meinung der anderen Seite umzugehen?

      (Zitat)  (Antwort)

  14. Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo STIN,

    Du hast geschrieben:

    wenn sich die gesamte SPD Führung regelmässig bei Kim Jong in Nordkorea zum Rapport einfinden würde, könnte man in der Tat auf die Idee kommen.

    Ja,…STIN, da gebe ich Dir absolut Recht!!!

    Allerdings trifft sich niemand aus der SPD aus Gründen eines nord-koreanischen Befehls mit Kim Jong Un!

    Und niemand von uns Ausländern HATTE, WOLLTE oder WILL überhaupt einen geringfügigen Kontakt zum Taxis-Arsch!!! Weder politisch, kulturell noch ökonomisch!

    Den Taxi-Arsch soll der Teufel holen!

    Geht’s noch deutlicher!!!

    Aber so wie ich Euch 3 Verblendeten von der Schwachstelle kenne, seid Ihr erst mit unserer Gesinnung zufrieden und überzeugt, wenn wir Euch den Kopf des Taxi-Arsches blutwarm und höchstpersönlich auf einen silbernen Tablett servieren!

    Dann sind wir für Euch die „Guten“ Ausländer, die wissen, wo die „Wahrheit“ liegt!

    Sepp

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Und niemand von uns Ausländern HATTE, WOLLTE oder WILL überhaupt einen geringfügigen Kontakt zum Taxis-Arsch!!! Weder politisch, kulturell noch ökonomisch!

      anscheinend doch, wenn sich schon Ausländer Fotos von Thaksin ins Wohnzimmer hängen.

      Aber so wie ich Euch 3 Verblendeten von der Schwachstelle kenne, seid Ihr erst mit unserer Gesinnung zufrieden und überzeugt, wenn wir Euch den Kopf des Taxi-Arsches blutwarm und höchstpersönlich auf einen silbernen Tablett servieren!

      nein, muss nicht sein. Es reicht wenn er bis zu seinem biologischen Ende ausserhalb Thailand rumkurvt und am besten gleich mit seiner gesamten Sippe.

      Dann sind wir für Euch die „Guten“ Ausländer, die wissen, wo die „Wahrheit“ liegt!

      ich bezweifle stark, das ihr wisst – wo die Wahrheit liegt. :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  15. Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo Bernd,

    Du hast geschrieben:

    Da die Thaksinjodler hier keine an sie gerichtete Frage beantworten konnen,
    kommt jetzt wieder die heuchlerische Frage nach den Ko Tao Mördern.
    Fragt doch mal euren Hero Thaksin!

    Bernd, könntest Du uns vielleicht mal einen Gefallen tun und uns mit Deiner endlosen Schreiberei über diesen Taxi-Arsch VERSCHONEN!!!!!!!!

    Wir hatten mit dem Kerl nie etwas zu tun, wir haben mit dem Kerl nix zu tun und wollen auch in Zukunft mit dem Kerl nix zu tun haben!!!!

    Ist das so schwer für Dich, dass in Dein Köpfchen hineinzubekommen???

    Was sollen eigentlich Deine nicht enden wollende Versuche, uns den Taxi-Pisser ohne Unterlass zuzuschieben?!

    Bist Du eigentlich noch ganz bei Trost???

    Du handelst politisch ebenso widerlich, als würde ein hasserfüllter und völlig verblendeter Mensch immer und immer wieder die SPD beschuldigen, sie würde sich von Kim Jong Un aus Nord-Korea befehlen lassen!

    Das einzigste, was an Deiner komischen Taxi-Phopie wahr ist, ist Deine psychische Verbohrtheit, dass Du Dich unheimlich wohl dabei fühlen musst, politische Gegner ausfindig gemacht zu haben!

    Mit Verlaub, so neben der Kappe der Realität kann man doch nicht stehen!

    Sepp

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Du handelst politisch ebenso widerlich, als würde ein hasserfüllter und völlig verblendeter Mensch immer und immer wieder die SPD beschuldigen, sie würde sich von Kim Jong Un aus Nord-Korea befehlen lassen!

      wenn sich die gesamte SPD Führung regelmässig bei Kim Jong in Nordkorea zum Rapport einfinden würde, könnte man in der Tat auf die Idee kommen.
      Oder wenn Kim Jong Nachbarstaaten Deutschlands bereist und auch dort dann immer von der SPD-Führung besucht werden würde – was würde man dann wohl in Deutschland davon halten? Richtig: das Kim Jong bei der SPD der Defacto-Chef ist.

        (Zitat)  (Antwort)

      • Rolf46 sagt:

        STIN: …wenn Kim Jong Nachbarstaaten Deutschlands bereist und auch dort dann immer von der SPD-Führung besucht werden würde – was würde man dann wohl in Deutschland davon halten?

        Die den Politikern “alles” zutrauenden Deutschen würden meinen, die SPD wolle im Auftrag der Führungsmacht USA nach dem inzwischen als unzuverlässig bezeichneten Nato-Partner Türkei nun auch noch Nordkorea enger an die EU binden, um dadurch einen neuen und hoffentlich zuverlässigeren Partner für den Kampf gegen den internationalen Terrorismus zu gewinnen. :mrgreen:

        “Nichts ist besser geeignet als ein Beitrittsprozess, um in Nordkorea Reformen anzustoßen und Kooperationsprojekte im Interesse der EU voranzubringen” ; .. damit begründet dann der zuständige EU-Erweiterungskommissar diese Aktivitäten und weist noch besonders auf die bedeutende Rolle der Atommacht hin, welche diese dann im Kampf gegen die Terrormiliz “Islamischer Staat” (IS) ..bei fachlicher Einweisung durch einige von unserer Bundesverteidigungsministerin ernannten Experten der Bundeswehr Ursula von der Leyen (Nato-Codename: Flinten-Uschi ..) einnehmen könnte .

        http://www.youtube.com/watch?v=qScHYUiIYUA

          Rolf46(Quote)  (Reply)

          (Zitat)  (Antwort)

  16. emi_rambus sagt:

    STIN: bist du sicher, das es eine Obduktion gegeben hat?

    Sieh zB hier: http://asiancorrespondent.com/126768/thai-police-question-british-men-over-koh-tao-murders/
    Die Lebenseinstellung der Dame hoert sich sehr gut an.
    In TH ist es aber auch so, wenn einer seine … Strafe ueberlebt und er verstanden hat, ist alles wieder Gut.
    Seit der Untersuchung der beiden Toten bei der PAD-Demo im Jahr 2008, bin ich kein Fan mehr von ihr!
    Das mit den Skelett-Container wurde ja schon erwaehnt.
    …..

    Exil: Die Eigendynamik in Thailand wird so aussehen, dass man versucht einfach nicht mehr über den Fall zu berichten. Aus den Medien, aus dem Sinn. So wie dies mit schon sehr vielen Verbrechen in Thailand praktiziert wurde.

    Genau das wird aber von der “roten” Farangverdreherei in DACH-Foren “mit-praktiziert”, in dem man mundtod gemacht wird.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      beim Skelett-Container hätte sie niemals untersuchen dürfen. Hätte das Militär nicht zugelassen. Das wurde auf Druck des Militärs abgewürgt. Ich denke nicht, das diese Container aus jüngster Zeit stammen, ich gehe mal davon aus, eher aus 1976 oder unter Suchinder von den 90er Jahren.

      Weisst du wer hinter diesen Studentenmorden stand – der liebe Samak, ein guter Freund Thaksins und Suchindas. Bei den Rothemden sehr beliebt gewesen – Ruhe in Frieden!

        (Zitat)  (Antwort)

  17. Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo STIN,

    Du hast geschrieben:

    bist du sicher, das es eine Obduktion gegeben hat?

    Eher lediglich eine Leichenbeschau. Wenn es stimmt, was die Medien in England meinen – das Hannah ins Gesicht geschossen wurde – dann hat es mit Sicherheit keine Obduktion gegeben.

    STIN, bist Du absolut sicher, dass Du Deine Zeilen auch ernst meinst?????????????

    Nun sagt Du, dass eventuell gar keine Obduktion durchgeführt wurde?!

    DU hattest doch immer behauptet, dass eine seriöse DNA-Probe der „Täter“ entnommen und in Singapur untersucht wurde!!!

    Wobei gesagt werden muss, dass eine forensische DNA-Untersuchung x-fach aufwendiger und professioneller durchgeführt werden muss, als eine gewöhnliche Obduktion.

    Und nun erkläre uns mal Deinen Sinneswandel???

    Mit Verlaub, aber jetzt springst auf den Zug der Kommentartoren, die von Anbeginn berechtigte Zweifel an der „Mordgeschichte“ hatten!

    Warum handelst Du so?

    Gruß Sepp

      (Zitat)  (Antwort)

  18. emi_rambus sagt:

    STIN: Dr. Pornthip ist ja gar nicht beteiligt.

    Das hat ja auch keiner behauptet. Es wuerde ja auch reichen, wenn irgend jemand den amtlichen Todeszeitpunkt und die Todesursache, insbesondere von Hannah, bekannt gaebe.
    Eine Obduktion soll es ja gegeben haben!

    STIN: Sie gilt als absolut unbestechlich.

    Bei ihr ist doch die Bombe im falschen Stockwerk hochgegangen??

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      bist du sicher, das es eine Obduktion gegeben hat? Eher lediglich eine Leichenbeschau. Wenn es stimmt, was die Medien in England meinen – das Hannah ins Gesicht geschossen wurde – dann hat es mit Sicherheit keine Obduktion gegeben.

      Ja, ein Stockwerk unter ihr, unter ihrem Office – wurde eine Bombe geworfen. Ist aber nicht erwiesen, das es ihr gegolten hat – wird vermutet. Aber es gab schon mehrere Drohungen gegen sie. Wohl von der Polizei. Mich wundert ja, das Thaksin sie nicht auch, wie Anwalt Somchai – einfach umbringen hat lassen.

      Hier im Norden wir die Frau sehr veehrt, auch bei den gemässigten Rothemden, bei den radikalen weniger – da sie es seinerzeit gewagt, den Messias Thaksin öffentlich an den Pranger zustellen.

      Dr. Porntip ist ein absolutes Medienphänomen in Thailand und wird von der Mehrheit der thailändischen Bevölkerung geliebt und verehrt. Äusserst unbeliebt ist sie jedoch bei Teilen der Polizei, denen sie öfters unkorrekte Ermittlungen bei Todesfällen nachweisen konnte. Auch viele Politiker in Thailand mögen sie nicht, weil sie so populär ist. Muslimrebellen aus den unruhigen Südprovinzen haben ein Kopfgeld auf Dr. Porntip ausgesetzt, und sie erhält regelmäßig Morddrohungen, so dass sie ständig von vier Leibwächtern beschützt wird. Diese Unpopularität bei einigen Teilen der Führung hat natürlich ihre Gründe, denn Dr. Porntip möchte, als zutiefst gläubige Buddhistin, daß die Seelen von Ermordeten oder durch andere Gewalteinflüsse (z.B. Naturkatastrophen) Umgekommenen, Ruhe finden können, wenn die Identität der Toten geklärt und deren korrekte Todesursache bekannt ist. Sie will für die Opfer von Gewalttaten Gerechtigkeit einfordern und schont daher bei ihren Untersuchungen weder Polizei noch Politiker. Dr. Porntip selbst meint zu ihrer schweren Tätigkeit, “dass die Seelen der Verstorbenen als Engel über ihr schweben und sie beschützen”, da sie diesen Seelen Gutes antut. Eine weitere Prämisse ihres Lebens ist die Einstellung, dass “nur ein Leben mit guten Taten ein erfülltes Leben sei. Ein Leben ohne gute Taten ist so, als ob man nicht gelebt hätte”.

      Im Jahr 2003 untersuchte Dr. Porntip zahlreiche Todesfälle während der Anti-Drogen-Kampagne des damaligen Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra. Bei vielen Toten wiess sie nach, dass diese durch den Einfluss der Polizei ums Leben kamen.

      http://www.farang.de/Doktor%20Tod.html

      Ich mag so furchtlose Einzelkämpfer sehr gerne, die für Gerechtigkeit und Fairness kämpfen.

      Bei den Rothemden-Farangs ist sie weniger beliebt, weil sie unter Thaksin und vor allem beim Drogenkrieg ihren Mund nicht gehalten hat und ihre Beweise und Untersuchungsergebnisse auch der AI und UN übermittelte, die daraufhin Thaksin verwarnten. Sie bringt halt das Weltbild der Rothemden-Farangs in Bezug auf Messias Thaksin ordentlich ins Schwanken. :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  19. Exil sagt:

    STIN:
    es wurde in TH gar keine Forensik eingeschalten? Ein Wahnsinn…
    Aber ich denke, das ganze bekommt nun eine Eigendynamik. Hoffentlich wird die stark genug, das man die Stümper-Polizei abzieht und durch Profis (egal ob TH oder Ausland) ersetzt. Der Generalstaatsanwalt hat schon reagiert und den Ermittlungsakt zurückgeschickt.

    Wozu brauchen die Thais Forensische Untersuchungen wenn von Anfang an klar war dass Burmesen die Täter waren.

    Man musste nur noch ein bisschen nachhelfen und weichklopfen um an ein Geständnis zu kommen.

    Dass in Thailand Untersuchungen von Ausländischen Spezialisten zugelassen werden ist so unwahrscheinlich, dass vorher die Andamansee zufriert. Thailändischen “Spezialisten” kann man immer noch einen Maulkorb verpassen oder schon vorab klären wie die Ergebnisse der Untersuchungen auszusehen haben.

    Bei Westlichen Beamten wäre dass schon schwieriger, aber auch im Ernstfall sind ausländische Ermittler nicht Kugelsicher, könnten Selbstmord begehen oder plötzlich an Herzschwäche sterben.

    Die Eigendynamik in Thailand wird so aussehen, dass man versucht einfach nicht mehr über den Fall zu berichten. Aus den Medien, aus dem Sinn. So wie dies mit schon sehr vielen Verbrechen in Thailand praktiziert wurde.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      du hast recht. Daher halte ich eine Polizeireform für sehr wichtig. Ich denke aber nicht, das England und der Rest der Welt diesen Fall so schnell vergisst, ausser Ereignisse im Nahost überdecken alles. Wäre m.E. sehr schade. Ich bin dafür – das vom Ausland aus, Druck aufgebaut wird, um Zugang zu den angeblichen Tätern zu erhalten und um eine DNA von denen selbst nehmen zu dürfen. Aber leicht möglich, das dies alles abgeblockt wird.

        (Zitat)  (Antwort)

  20. emi_rambus sagt:

    STIN: Hoffentlich wird die stark genug, das man die Stümper-Polizei abzieht und durch Profis (egal ob TH oder Ausland) ersetzt.

    Bei der Gelegenheit sollte man die unzumutbaren und rechtlich ohne Polizeibegleitung nicht haltbaren, “Volontaere” auch einstampfen!

    Es wuerde mich ansonsten freuen, wenn Dr. Porntip die Tatzeit mit Datum benennen koennte.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Dr. Pornthip ist ja gar nicht beteiligt. Die Polizei fürchtet sie, weil sie keine Rücksicht auf Schuldige nimmt. Sie gilt als absolut unbestechlich.
      Daher wurde sie auch nicht rangezogen – sie hätte niemals Manipulationen gedeckt.

        (Zitat)  (Antwort)

  21. STIN STIN sagt:

    es wurde in TH gar keine Forensik eingeschalten? Ein Wahnsinn…
    Aber ich denke, das ganze bekommt nun eine Eigendynamik. Hoffentlich wird die stark genug, das man die Stümper-Polizei abzieht und durch Profis (egal ob TH oder Ausland) ersetzt. Der Generalstaatsanwalt hat schon reagiert und den Ermittlungsakt zurückgeschickt.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com