EU: keine Vertragsunterzeichnung mit Thailand

Die Europäische Union hat beschlossen, einen Vertrag über engere wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit mit Thailand zu verzögern und verlangt eine schnelle Rückkehr zur Demokratie.

In dem Beschluss, das von Außenministern der Europäischen Union aufgesetzt wurde, heißt es, dass „offizielle Besuche in und aus Thailand suspendiert wurden” die EU und ihre Mitgliedsstaaten die Vereinbarung über Partnerschaft und Zusammenarbeit mit Thailand nicht unterzeichnen werde, bis eine demokratisch gewählteRegierung vorhanden ist.“

Weiters heißt es, dass „andere Vereinbarungen entsprechend betroffen sind”. EU-Mitgliedsstaaten haben bereits damit begonnen, ihre militärische Zusammenarbeit mit Thailand zu überdenken ,steht ebenfalls in dem Dokument, bei dem es sich um einen Entwurf handelt.

Der Vertrag über Partnerschaft und Kooperation wurde letzten November fertig gestellt, muss aber noch ratifiziert werden. Er sah vor, die Zusammenarbeit auf Gebieten wie Tourismus, Beschäftigung, Bildung, Migration, Transport und Umwelt fördern und einen engeren politischen Dialog erlauben.

In dem Entwurf steht ferner, dass die EU ihre Beziehungen zu Thailand weiterhin überdenken werde und weitere mögliche Maßnahmen nicht ausgeschlossen seien, was auf die Umstände ankäme.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

12 Responses to EU: keine Vertragsunterzeichnung mit Thailand

  1. suny says:

    Warum Facebook-Freunde und Thailand gefährlich sind:

    http://prachatai.com/english/node/4462

      (Zitat)  (Antwort)

  2. Medizinmann says:

    “Der Vertrag über Partnerschaft und Kooperation wurde letzten November fertig gestellt, muss aber noch ratifiziert werden. Er sah vor, die Zusammenarbeit auf Gebieten wie Tourismus, Beschäftigung, Bildung, M i g r a t i o n, Transport und Umwelt fördern und einen engeren politischen Dialog erlauben.”

    Die M i g r a t i o n betreffend koennte man uns Expats besser stellen, als momentan.

    Es waere an der Zeit ein Sozialversicherungsabkommen (SVA) auszuhandeln.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialversicherungsabkommen

    Medizinmann(Quote) (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  3. berndgrimm says:

    Rolf46: Warum soll es denen auch besser gehen, als der Luftnummer EU ? ;-) Bei uns fehlten zwar nicht in allen Staaten die Voraussetzungen zum Beitritt in die EU, aber bei den meisten.

    Schinkenstrassen Rolfi ist nicht nur Thailandfern.
    Wie soll jemand der 1962 beim ersten offiziellen
    Besuch in Verdun noch mit Steinen beworfen wurde
    und 1968 zusammen mit französischen Studenten
    in Paris für ein geeintes Europa der Bürger demonstrierte
    darauf Antworten?
    Auf diesen schwachsinnigen AfD Bockmist
    kann ich nichts erwidern.
    Wozu auch?
    Es ist die typische Grossfresse der Erbengeneration
    die selber garnix auf die Beine stellen kann und
    deshalb wenigstens mit dem Maul mithalten will.

    Fakt ist:
    Die EU ist bei allen Fehlern und Schwächen die einzige
    funktionierende Staatengemeinschaft
    und alle Anderen sind aus gutem Grunde neidig darauf!

    NAFTA,Mercosur,CAN,ECOWAS,SADC und ASEAN
    wären froh jemals einen solchen Standard zu erreichen!

    berndgrimm(Quote) (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

  4. Rolf46 says:

    berndgrimm: Die ASEC ist eh eine Luftnummer weil in allen beteiligten
    Staaten die Voraussetzungen dafür garnicht da sind.

    Warum soll es denen auch besser gehen, als der Luftnummer EU ? ;-)
    Bei uns fehlten zwar nicht in allen Staaten die Voraussetzungen zum Beitritt in die EU, aber bei den meisten.
    Jetzt haben wir Deutschen den Salat und müssen uns dem Niedergang der schon immer inflationären und wenig wettbewerbsfähigen Südländer zwangsläufig anpassen. Unsere noch zahlungsfähigen Steuerbürger werden zwecks Rettung der maroden Staaten und deren Banken geschröpft und müssen somit deren Schulden zu den ihrigen machen.

    Rolf46(Quote) (Reply)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN says:

      wenn die EU zugrunde gehen sollte, dann wegen der Aufnahme von immer mehr Pleitestaaten.

        (Zitat)  (Antwort)

      • Rolf46 says:

        STIN: ..wegen der Aufnahme von immer mehr Pleitestaaten.

        Dafür hat die EU doch extra ihre “Erweiterungskommissare” . Wenn alle Pleitestaaten aufgenommen sind, werden die erfolgreichen Erweiterungskommissare aber auch arbeitslos und gehen mitsamt der EU unter..

        Bei aktuell ca. 20.000 Euro Monatsbezügen (Brüssel zahlt das Doppelte wie in Deutschland bei Abgeordneten üblich) haben sie bis dahin aber wohl schon einige Rücklagen in Gold und Schweizer Franken angelegt und können ihren Lebensabend bei Bedarf dann auch außerhalb der kaputten EU genießen..

        Rolf46(Quote) (Reply)

          (Zitat)  (Antwort)

  5. berndgrimm says:

    Die ASEC ist eh eine Luftnummer weil in allen beteiligten
    Staaten die Voraussetzungen dafür garnicht da sind.

    Was soll dieser Blödsinn mit der Demokratie?
    Die gab es hier schon lange nicht mehr
    und dieses Land ist erst im Laufe der Thaksinschen Democrazy
    in diese miserable Lage gekommen!

    Statt ihre Botschaften in Dauerurlaub zu schicken
    sollten sie lieber Druck auf den Militärdiktator
    machen dass seine vielen richtigen Ideen
    auch mal verwirklicht würden!
    Sowas wäre viel effizienter als auf
    Thaksins 4.Marionettenregime zu warten
    die uns genauso betrügen werden wie
    seine vorangegangenen.

      (Zitat)  (Antwort)

    • Rolf46 says:

      berndgrimm: Statt ihre Botschaften in Dauerurlaub zu schicken sollten sie lieber Druck auf den Militärdiktator machen dass seine vielen richtigen Ideen auch mal verwirklicht würden!

      Ein Militärdiktator wird von demokratischen Rechtsstaatlern nicht an seinen sowieso nicht zu durchschauenden Ideen gemessen, sondern an seinen von internationalen Beobachtern klar erkennbaren antidemokratischen Taten..,

      ..welche da beispielsweise wären : Totale Wählerentmündigung, politische Verfolgung Oppositioneller, Oppositionsunterdrückung , Medienzensur, Dauer-Kriegsrecht, Manipulationen an der Verfassung und anderen Gesetzen , Errichtung von Marionetten-Regimen u.s.w

        (Zitat)  (Antwort)

      • STIN STIN says:

        Ein Militärdiktator wird von demokratischen Rechtsstaatlern nicht an seinen sowieso nicht zu durchschauenden Ideen gemessen, sondern an seinen von internationalen Beobachtern klar erkennbaren antidemokratischen Taten..,

        würde man das real so umsetzen, mit wem sollten dann “demokr. Staaten” noch Geschäfte machen. China, Russland, fast ganz ASEAN, Südamerika und Afrika würden dann wegfallen. Ob da die demokr. Staaten nicht zuerst zusammenbrechen würden :-)
        Bei Thailand ist es halt so, das Land ist für die EU weniger interessant, da sieht es bei Diktaturen wie Katar schon anders aus.

          (Zitat)  (Antwort)

      • STIN STIN says:

        ..welche da beispielsweise wären : Totale Wählerentmündigung, politische Verfolgung Oppositioneller, Oppositionsunterdrückung , Medienzensur, Dauer-Kriegsrecht, Manipulationen an der Verfassung und anderen Gesetzen , Errichtung von Marionetten-Regimen u.s.w

        interessiert aber eigentlich von den demokratischen Ländern niemanden, solange die Geschäftsbeziehungen mit diesen Staaten stimmen. Bestes Beispiel:
        KATAR

        Dort werden Menschenrechte mit Füssen getreten, sklavenartige Arbeitsbedingungen, fehlende Wahlen, Diktatur usw. – also alles was du oben über Thailand
        schreibst. Hat das die Angela beim Besuch vom Emir interessiert – nicht wirklich, da die Katar-Investitionen in Deutschland passten.
        Würde Prayuth nun in Deutschland eine Milliarden-Investition tätigen wollen – würde Merkels Ablehnung der thail Diktatur schmelzen, wie das Eis in der Sonne :-)

        Auch wieder bestes Beispiel: der DEA-Deal mit Russland, ging trotz Sanktionen durch wie ein Zäpfchen in den Popo. Ebenso die Mistral-Schiffe, die nun doch geliefert werden.

          (Zitat)  (Antwort)

  6. STIN STIN says:

    das könnte noch ein wenig dauern. Mal gespannt, wie sie das mit den anderen Staaten regeln, die ja auch nicht demokratisch sind, ausser ev. Indonesien und Philippinnen. Ich denke nicht, das es möglich sein wird, Ende 2015 mit ASEAN einen Freihandelsvertrag ohne TH abzuschliessen. Wie soll das denn gehen? Dann läuft halt alles über die Nachbarländer.

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com