Bangkok: Vermisster Aktivist Billy – DSI gesteht Probleme bei den Ermittlungen

Das Verschwinden des prominenten Karen-Aktivisten Porlajee “Billy” Rakchongcharoen hat sich als sehr schwierig erwiesen, die Abteilung für Sonderermittlungen (DSI) hat einen Mangel an Fortschritten in dem Fall eingestanden.

Pol. Oberstleutnant Korrawat Panprapakorn, stellvertretender Generaldirektor des DSI, gab bekannt, dass seine Mitarbeiter Mühe hätten, das Rätsel zu lösen: „Seit Billy verschwunden ist verstrich eine längere Zeit, bis vor einem Jahr Ermittlungen von der Polizei durchgeführt wurden. Dies ist ein Grund für die Schwierigkeiten bei diesem Fall.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 4 Kommentare

Chiang Rai: Höhlendrama wird weiter vermarktet – Netflix dreht Hollywood-Film

Es war die schönste Nachricht im Sommerloch: Vor einem Jahr, am 10. Juli um kurz vor 19 Uhr Ortszeit, meldete die thailändische Marine via Facebook: alle zwölf Jungen und ihr Fußballtrainer sind gerettet. Sie waren zweieinhalb Wochen zuvor in einer Höhle im Norden Thailands nach einer Sturzflut eingeschlossen worden.

Der tagelange Such- und Rettungseinsatz wurde zum globalen Medienspektakel. Bereits kurz nach dem erfolgreichen Abschluss der Mission kamen Gratulationsbotschaften von US-Präsident Donald Trump, der britischen Premierministerin Theresa May und dem Weltfußballverband Fifa. Regierungssprecher Steffen Seibert twitterte: „Was für eine wunderbare Nachricht aus Thailand!“

Zwölf Monate später ist die gute Nachricht zum Geschäftsmodell geworden. Die Geretteten vermarkten ihre Geschichte über exklusive Interviewvereinbarungen. Netflix hofft mit einer Produktion über die Rettung auf einen Publikumserfolg. Und die Anwohner rund um die Höhle im Norden Thailands wollen nun endlich auch von der lukrativen Tourismusbranche ihrer Heimat profitieren.

In der Nähe des Eingangs zur Tham-Luang-Höhle haben die Behörden ein Museum errichtet, das an die Rettung der Jugendfußballmannschaft erinnern soll. Ein mehrere Meter breites Panoramabild zeigt Porträts der Einsatzkräfte. An einer Wand hängen Rucksäcke und Schuhe der Fußballer, die während der Suchaktion in der Höhle entdeckt wurden.

Auch ein Fahrrad ist ausgestellt, mit dem einer der Jugendlichen zur Höhle aufgebrochen war. Am Eingang der Anlage steht eine mehr als drei Meter hohe Bronzestatue des Tauchers Saman Kunan, der während der Mission starb.

In die verschlafene Provinz Mae Sai in der Nähe der Grenze zu Myanmar hat sich früher kaum ein Tourist verirrt. Nun zählen die lokalen Beamten Tausende Menschen, die sich an Wochenenden ein Bild von der weltbekannten Höhle machen wollen. Dabei kann sie derzeit nur von außen begutachtet werden.

Anwohner hoffen auf Besucheransturm

Die thailändischen Behörden haben Tham Luang nach der erfolgreichen Rettungsaktion geschlossen und arbeiten derzeit daran, den Ort zur Touristenattraktion zu machen. Bis zu 2,5 Kilometer tief sollen Interessierte in die Höhle vordringen können. Die Regierung hat laut der Zeitung „Bangkok Post“ umgerechnet rund 100 Millionen Euro für den Ausbau des Naturparks Tham Luang-Khun Nam Nang Non eingeplant.

Die Anwohner, die in den vergangenen Monaten ihre Häuser in kleine Pensionen umgebaut haben und Verkaufsstände rund um den Höhleneingang positionierten, hoffen darauf, dass mit dem Start der Touristenattraktion die Zahl der Besucher noch stärker steigt.

Schon jetzt berichten die Händler aus der vergleichsweise armen Provinz Reportern von guten Geschäften. Es gibt Souvenirs, T-Shirts und für abergläubige Besucher auch Lotto-Stände. An guten Tagen verdiene sie umgerechnet mehrere Hundert Euro, erzählt eine Getränkeverkäuferin.

Ganz andere Summen sind im Gespräch, wenn es um die mediale Vermarktung des Höhlendramas geht. Die geretteten zwölf Jugendlichen und ihr Trainer gründeten eine gemeinsame Firma, die 13 Tham Luang Company, um ihre kommerziellen Interessen zu bündeln.

Das Unternehmen schloss einen Vertrag mit der Hollywood-Produktionsfirma SK Global Entertainment ab, die zuletzt unter anderem für den Kinoerfolg „Crazy Rich Asians“ verantwortlich war. Laut thailändischen Medienberichten erwarb SK Global das Recht, lebenslang Kontakt mit den Geretteten für Interviews aufzunehmen.

Das erste Resultat dieser Zusammenarbeit wird eine Produktion für Netflix sein, wie der Streaming-Anbieter im März bekannt gab. Nach Angaben der thailändischen Regierung erhalten die Jungs und ihr Trainer jeweils umgerechnet rund 90.000 Euro für ihre Beteiligung  an dem Projekt.

Das Jugendfußballteam profitierte nicht nur finanziell: Drei der Geretteten waren vor dem Vorfall staatenlos. Sie bekamen seither einen thailändischen Pass. Gemeinsam folgte das Team dann Einladungen aus Südamerika, den USA und Großbritannien. Dort verfolgten sie ein Spiel von Manchester United.

Einer der wenigen Beteiligten, für den die Höhlenrettung ein negatives Nachspiel hat, ist Tesla-Gründer Elon Musk. Als noch unklar war, wie die eingeschlossene Gruppe aus der überfluteten Höhle befreit werden könnte, ließ der US-Milliardär ein Mini-U-Boot konstruieren. Seine Fans feierten ihn für diesen Einsatz. Ein britischer Rettungstaucher kritisierte Musks Projekt aber als nutzlose PR-Aktion.

Der Tesla-Chef beschimpfte den Taucher daraufhin auf Twitter – ohne erkennbaren Grund – als Pädophilen. Das hat nun ein juristisches Nachspiel. Der Taucher klagt in Los Angeles wegen Verleumdung gegen den Unternehmer. Der erste Verhandlungstag soll im Oktober stattfinden. / HB-GER

Veröffentlicht unter Allgemeines | 5 Kommentare

Bangkok: Premierminister Prayuth hat sich sein Kabinett nach seinen eigenen Vorstellungen eingerichtet

Premierminister Prayuth Chan o-cha hat sich sein Kabinett nach seinen eigenen Vorstellungen eingerichtet und ist dabei seinen eigenen Wünschen mit dem von ihm eingerichteten Kabinett einen Schritt näher gekommen. Laut den thailändischen Medien sind dabei allerdings auch „ Gesichter „ zu sehen, die eine Mischung aus Qualität und fragwürdigen Zahlen sind.

Ob er mit seinem neuen Kabinett, wie versprochen auch die thailändische Politik „ reformieren “ kann, muss sich allerdings zuerst noch zeigen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 3 Kommentare

Bangkok: Polizei möchte die Zebrastreifen für Fussgänger sicherer machen

In Thailand wird oft davor gewarnt und gesagt, dass es eine der dümmsten Sachen ist, anzunehmen, dass die Zebrastreifen für Fußgänger sicher sind. Die meisten Menschen mit Thailanderfahrung werden wissen, dass – wenn überhaupt – nur wenige Autos auf Fußgänger, die hoffentlich an den schwarzen und weißen Linien darauf warten, die Straße zu überqueren, reagieren und anhalten.

Die Auto- sowie die Motorradfahrer sind laut Gesetz dazu verpflichtet, anzuhalten. Aber die Polizei tut nur sehr selten etwas, um diese Regeln durchzusetzen, es sei denn, es liegt ein Unfall vor. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 12 Kommentare

Chonburi: Mörder einer deutschen Touristin zum Tode verurteilt

Ein 23-jähriger Thailänder wurde vom Chonburi-Gericht wegen grausamer Vergewaltigung und Ermordung einer 27-jährigen deutschen Touristin auf der Insel Koh Si Chang zum Tode verurteilt.

Ronakorn “Pon” Romreun wird für das Verbrechen sterben, bei dem Mariam Beelte mit Holz und Steinen geschlagen und ihre Leiche unter Steinen verborgen wurde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 8 Kommentare

Bangkok: Wurde für Prawit ein Luxus Privatjet angeschafft?

Kritiker behaupten, dass ein neuer Luxus Privatjet für 1,1 Milliarden Baht, der mit insgesamt 10 Sitzen ausgestattet ist, ausschließlich für den Transport des derzeitigen stellvertretenden Premierministers Prawit Wongsuwan im ganzen Land eingesetzt wird.

Die gestrigen Berichte in thailändischen Medien haben die Royal Thai Police (RTP) dazu gezwungen zu leugnen, dass das Flugzeug nur den Bedürfnissen des stellvertretenden Premierministers Prawit dient. Die ersten Anschuldigungen über den angeblichen Luxus Privatjet von General Prawit stammen von der Facebook-Seite des sogenannten Wachhund „ Watchdog Act „, die aktiv die Übertretungen der thailändischen Politiker verfolgt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 4 Kommentare

Pattaya: Touristen ohne Motorrad-Führerschein droht ein Monat Gefängnis und/oder Geldstrafe

Die Aufmerksamkeit der Polizei von Pattaya richtet sich nun auf Touristen, die Motorräder ohne Führerschein mieten.

Sie müssen mit einem Monat Gefängnis oder eintausend Baht Geldstrafe rechnen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 4 Kommentare

Bangkok: Prayuth behält einige Befugnisse des Militärs weiter bei

Der thailändische Junta-Chef Prayuth Chan o-cha ordnete am Dienstag ein Ende der Militärherrschaft an, bevor seine neue Zivilregierung vereidigt wird. Trotzdem behielt er jedoch die Befugnis weiter bei, dass seine Sicherheitskräfte weiter unangefochten Durchsuchungen und Festnahmen durchführen lassen können.

Seit Prayuth 2014 durch einen Staatsstreich die Macht erlangt hat, hat seine Junta mehr als 500 Befehle nach dem sogenannten Artikel 44 erlassen, der von seinen Kritikern auch gerne als “ Diktatorgesetz “ bezeichnet wurde. Durch den Artikel 44 war es Prayuth während seiner gesamten Zeit als Junta Chef möglich, immer wieder die thailändischen Gesetze zu umgehen und dabei seine eigenen Gesetze durchzusetzen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 4 Kommentare

Bangkok: 7-Eleven rüstet landesweit Filialen mit Stromlade-Stationen für E-Autos aus

Energy Mahanakhon, eine Tochtergesellschaft der Energy Absolute Public Company Limited (EA), hat mit Caltex, CP ALL, Bridgestone und Robinson eine landesweite Partnerschaft in den Dienstleistungsbereichen der Unternehmen geschlossen.

Energy Mahanakhon ist Marktführer bei der Bereitstellung von Stromladestationen unter dem Warenzeichen EA Anywhere. Es sei nun eine Mission, landesweit 1.000 Ladeservicestationen zu installieren, um die Plug-in-Hybrid- und Pure-EVs bis Ende 2019 zu unterstützen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 7 Kommentare

Chiang Mai: 13-jähriger verunglückte mit 1000cm³ Motorrad, dass ihm die Eltern gekauft haben

Der stellvertretende Minister des Justizministeriums, Tawatchai Thaikyo, forderte die Polizei am Montag auf, auch die Eltern eines 13-jährigen Jungen zu bestrafen, die ihm ein „Big Bike“schenkten, mit dem der Junge verunglückt ist.

Der Unfall vom 6. Juli in der Provinz Chiang Mai wurde in einem viralen Video festgehalten, das in den Sozialen Medien verbreitet wurde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 1 Kommentar

Bangkok: Führender Akademiker sieht Korruption im Bildungsbereich tief verwurzelt

Ein ausführlicher Bericht eines führenden Akademikers spricht dafür, dass Korruption in die Struktur des thailändischen Bildungssystems tief verwurzelt ist, und dass sich alle Politiker zig Millionen Baht aus dem Schulbudget in die eigenen Taschen geschoben haben.

Dr. Porn Amarin Phrom Kerd ein Dozent an der Fakultät für Geistes und Sozialwissenschaften an der Universität im nördlich gelegenen Khon Kaen verfasste einen detaillierten Zweijahresbericht über die Provinzen Kalasin, Khon Kaen und Mahasarakham. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar

Bangkok: Youtube Super-Star “My Mate Nate” bringt getrennte Familie wieder zusammen

Der in Thailand lebende, und als meist gehasster Farang in Thailand bezeichnete amerikanische YouTube Star „ My Mate Nate „ hat seinen Fans eine Tour durch das atemberaubende Zuhause seiner Familie in Kalifornien gegeben. Mein Kumpel Nate, mit bürgerlichem Namen Nathan Bartling, präsentierte die spektakuläre Immobilie seiner Familie in den USA in einem Video, dass er im Juni auf seiner Facebook Seite veröffentlicht hatte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar

Bangkok: China-Touristen werden weniger – Thailand hofft auf Zunahme von Touristen aus Indien

Seit dem Unfall der Phönix im letzten Jahr vor Phuket ist die Zahl der chinesischen Ankünfte in Thailand weiter rückläufig. Das macht sich in der Tourismusbranche spürbar bemerkbar, da sich das Wachstum weiter verlangsamt. Wie Bloomberg berichtet, beginnen die riesen Besucherzahlen aus China langsam aber sicher zu schwinden. Stattdessen findet Thailands kämpfende Tourismusbranche Unterstützung von den Besuchern aus dem Bevölkerungskoloss im Westen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 7 Kommentare

Pattaya: Ausländer-Thai-Pärchen mischen Haare ins Essen, um es nicht bezahlen zu müssen

Ein Restaurantbesitzer in Pattaya erklärte, dass ein Ausländer und seine thailändische Partnerin ihre Haare in ihrem eigenen Essen verteilten, um mit einer negativen Bewertung auf Tripadvisor drohen zu können.

Der Mitbegründer des beliebten indischen Restaurants warnte über Facebook andere Restaurantbesitzer vor diesem Betrug. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 1 Kommentar

Bangkok: Aktivist “Ja New” fordert nach Entlassung Polizeischutz – Polizei fordert Ende als Aktivist

Nachdem der politische Aktivist Sirawith “ Ja New “ Seritiwat bei einem gewaltsamen Angriff von anonymen Schlägern schwer verletzt wurde, ersuchte er am Sonntag (7. Juli) um Polizeischutz. Dabei wurde er allerdings von den Behörden darauf hingewiesen, dass er so lange keinen Polizeischutz bekommen würde, bis er seinen politischen Aktivismus aufgibt.

Herr Sirawith hat gegenüber der Presse erklärt, dass er sich bisher noch nicht entschieden hat, ob er sich auf dieses „ Angebot „ einlassen soll und dem Deal zustimmt. STIN berichtete hier.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 14 Kommentare

Bangkok: Demokraten wollen Wasserknappheit und Überschuldung im Isaan bekämpfen

Das “ Economic Avenger Team “ der Demokratischen Partei gab am Sonntag seine Informationsreise in den Nordosten bekannt. Dabei wurde festgestellt, dass die Nordost Region in Thailand unter zwei großen Hauptproblemen leidet: Dazu gehört zum einen die andauernde Wasserknappheit und zum anderen die Landwirte, die von hohen Verschuldungen betroffen sind.

Der Teamleiter Herr Prinn Panitchpakdi erklärte dazu, dass die Parteimitglieder sofort damit anfangen würden, die Probleme im Nordosten anzugehen, sobald ihnen ihre Kabinettspositionen zugewiesen würden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 2 Kommentare

Bangkok: Experten befürchten Rückgang der Wirtschaft in den nächsten Monaten

Führende Ökonomen in Thailand warnen davor, dass das Wirtschaftswachstum in Thailand in den nächsten Monaten alarmierend zurückgehen wird. Daher haben die führenden Ökonomen die Regierung einstimmig dazu aufgefordert, die Verbraucherausgaben anzukurbeln und für den Rest des Jahres weiterhin in Mega – Infrastrukturprojekte zu investieren.

Wichtige Finanzinstitute haben ihre BIP-Prognosen für das laufende Jahr 2019 ebenfalls weiter kontinuierlich gesenkt, da sich die Konjunktur voraussichtlich noch schneller als erwartet abschwächen wird. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar

Bangkok: Schlägerei in Einkaufsstrasse legt Verkehr lahm

Dies ist der schockierende Moment eines Kampfes zweier Männer inmitten einer geschäftigen Straße in Bangkok.

Die Schlacht fand am Freitagnachmittag in der Rang Nam Road in Ratchathewi statt.

Das Filmmaterial des Kampfes wurde vom Facebook-Nutzer Vin Diesel (nicht der Schauspieler) geteilt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar

Pattaya: Angemessene Kleidung beim Besuch einer Immigration sollte selbstverständlich sein

Die Chonburi Immigration in Jomtien bittet seit Kurzem ihre Kunden, das Büro der Einwanderungsbehörde in angemessener Kleidung aufzusuchen. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, dürfte man meinen.

Doch die Realität belehrt einen – wie so oft – eines Besseren. So erlebt man wohl keinen Besuch, auf dem nicht irgendwelche Personen Strand und Behörde zu verwechseln scheinen und zum Fremdschämen animieren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 30 Kommentare

Kalasin: Gefälschte Pillen zur Gewichtsabnahme bei Razzia beschlagnahmt

Die Polizei durchsuchte ein Herrenhaus und zwei Lagerhäuser in der nordwestlichen Provinz Kalasin und beschlagnahmte eine große Anzahl gefälschter Pillen zur Gewichtsreduktion, Geräte zur Herstellung und Verpackung, Chemikalien und andere Materialien. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar