Myanmar: Das vom Konflikt heimgesuchte Myanmar stehe bei der Eindämmung des Schlafmohnanbaus vor „Herausforderungen“, erklärte die Junta am Mittwoch, nur Monate nachdem die UNO gewarnt hatte, das Land sei zum weltgrößten Produzenten dieser Droge geworden.

Seit das Militär 2021 die Macht übernahm und einen groß angelegten bewaffneten Aufstand auslöste, ist die legale Wirtschaft Myanmars durch Konflikte und Instabilität geschwächt.

Das Land stehe „vor ernsthaften Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Schlafmohnanbau“, sagte Generalleutnant Yar Pyae, Innenminister der Junta, in einer Erklärung der staatlichen Zeitung „Global New Light of Myanmar“.

Er sagte, dass es im Jahr 2023 im Vergleich zum Vorjahr einen „leichten Anstieg“ beim illegalen Anbau von Schlafmohn – der für die Heroinproduktion unverzichtbar ist – gegeben habe.

Nach Angaben des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) produzierte Myanmar im Jahr 2023 schätzungsweise 1.080 Tonnen Opium, gegenüber 790 Tonnen im Jahr zuvor.

Mit dieser Ernte war Myanmar im Jahr 2023 der weltgrößte Schlafmohnproduzent, nachdem die Produktion in Afghanistan infolge des Verbots des Mohnanbaus durch die Taliban-Regierung auf rund 330 Tonnen eingebrochen war.

Yar Pyae warf einigen bewaffneten ethnischen Gruppen Myanmars vor, unter Verwendung von aus Myanmars Nachbarländern importierten chemischen Vorläufersubstanzen synthetische Drogen herzustellen.

In den Grenzgebieten des südostasiatischen Landes sind zahlreiche ethnische bewaffnete Gruppen ansässig, von denen viele gegen das Militär um die Kontrolle über die örtlichen Ressourcen und den Drogenhandel gekämpft haben.

Die Behörden von Myanmar erklärten am Mittwoch, sie hätten anlässlich des Weltdrogentags Drogen im Wert von 349 Millionen Dollar verbrannt.

Der geschätzte Gesamtwert der „Opiatwirtschaft“ Myanmars stieg laut UNODC auf eine bis 2,4 Milliarden US-Dollar, was 1,7 bis 4,1 Prozent des BIP des Landes im Jahr 2022 entspricht.

Analysten sagen, dass es dem Militär, das 2021 eine gewählte Regierung stürzte und die Macht übernahm, nicht ernst damit ist, den milliardenschweren Handel zu beenden.

Quelle: Thai PBS World

Klicke, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Von stin

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x