Dorfvorsteher protestieren gegen Umstruktuierung bei lokaler Verwaltung

Vertreter der Vereinigung der Dorfvorsteher überreichten  dem Nationalen Reformrat (NRC) eine Petition, um gegen die Pläne bei der lokalen Verwaltung zu protestieren, durch die ihre Position zukünftig abgeschafft werden soll.

Der Sprecher der Gruppe erklärte, dass in der Petition Unterschriften gegen die Umsetzung der Artikel 82, 284 und 285 gesammelt wurden, mit denen die Regierung zahlreiche Positionen im Verwaltungsapparat der lokalen Behörden abschaffen möchte -unter anderem die des Dorfvorstehers. Das Schreiben wurde vom NRC-Sekretär entgegengenommen, der es an Herrn Thienchay Kiranant, den Präsidenten des Nationalen Reformrats, weiterreichen wird.

Die Gruppe behauptet, dass niemand besser als die Dorfvorsteher mit den Problemen und Wünschen der Menschen in den ländlichen Dörfern vertraut sei, und die Streichung ihrer Positionen für die Bevölkerung nur Nachteile mit sich bringen würde, da diese dann keine Ansprechpartner, an die sie sich bei Problemen wenden könnten, hätten.

Die Position habe historisch gesehen immer eine wichtige Rolle in der Kommunikation zwischen Dorfgemeinschaften und lokalen Beamten gespielt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

112 Antworten zu Dorfvorsteher protestieren gegen Umstruktuierung bei lokaler Verwaltung

  1. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Direktantworten geht natürlich wieder nicht! 

    Ihre Art zu diskutieren , bringt TH nicht weiter und mich ermüdet es! 

    Es gab viele sehr Gute, die sollen auch Rente bekommen! 

    Aber "Wahelfer" werden keine benötigt. 

    Wofür werden sie den jetzt noch gebraucht!? 

    Wenn das Geld unbar an die Epfänger geht,  ist eh alles erledigt. 

    • STIN STIN sagt:

      Es gab viele sehr Gute, die sollen auch Rente bekommen!

      es gibt keine Rente für Puh Yai Bans und Kamnans. Sind gewählte Beamte.

      Aber “Wahelfer” werden keine benötigt.

      Wofür werden sie den jetzt noch gebraucht!?

      doch, die gibt es immer noch.

      Puh Yai Bans hat 2 Assistenten, Kamnan hat 4.

      • Avatar SF sagt:

        Anhang  

        Ja, die gibt es noch!

        Aber in einer Demokratie, darf es niemand geben, der den Leuten vorschreibt, was zu waehlen ist.

        Auch darf niemand der Regierung drohen (O-Ton STIN).

        Die meisten sonstigen Leistung erkenne ich alle an und es gibt viele, die sich niemals mit solchen Verstoessen (s.o.) beladen haben.

        Warum sollen Wahlbeamte keine Rente bekommen!

        Glauben Sie Frau Merkel bekaeme keine!?

        Und Herr Prayut bekommt sicher auch eine!

        • STIN STIN sagt:

          Ja, die gibt es noch!

          Aber in einer Demokratie, darf es niemand geben, der den Leuten vorschreibt, was zu waehlen ist.

          das ginge auch in TH nicht, weil die Wahl anonym ist.
          Man kann also sagen, man wählt PT und wählt dann aber doch DP.

          Warum sollen Wahlbeamte keine Rente bekommen!

          weil sie keine bekommen, zumindest in TH nicht.

          Glauben Sie Frau Merkel bekaeme keine!?

          Merkel ist keine Beamtin – auhc keine Wahl-Beamtin.

          Und Herr Prayut bekommt sicher auch eine!

          er ist auch kein Wahl-Beamter.

  2. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Direktantworten geht wieder nicht! 

    Soweit ich das verstehe, ist das ein alter Hut,  aus Zeit vor der Dezentralisierung! 

    Die Polizeigewalt darf nur von Personen ausgehen,  diw durch Uniform,  oder/und Diestmarke / Ausweis sichtbar legitimiert sind. 

    Also wenn mich einer blöd anmacht,  im tiefsten Thaidialekt und dann plötzlich zu  einer versteckten Waffe greift,  ist das weltweit Notwehrrecht! 

    Das wäre ganz klar ein Fall für die Touristpolice. Und das auch gegenüber Wanderarbeiter. 

    DSI und andere Polizei in Zivil tragen Dienstmarken und Ausweise (die zum Führen von Schußwaffen berechtigen)  um den Hals,  am Gürtel,  an der Außenseite einer Jacke. 

    Das mit dem Geld ist doch wohl heute anders!!?  Jeder bekommt das Geld aufs Konto. 

    Sie verdienen aber auch (unversteuert +unversichert) bei Grundstücksverkauf,  Kreditverträgen (illegal??). 

    Deswegen sind die Jobs ja so begehrt. 

    Für mich brauchen die keine Dienstwaffen.

    Die können jederzeit Polizeischutz anfordern. 

    Gibt es eine Übersicht,  wieviel Tote,  auch Wanderarbeiter es da jedes Jahr gibt?  Dascheiden sich die Wege zwischen Sklaverei und  Menschenrechte. 

    Sklaverei gibt es schon im 2.Jahrhundert nicht mehr. 

     Oder doch nicht? 

     

    • STIN STIN sagt:

      Soweit ich das verstehe, ist das ein alter Hut, aus Zeit vor der Dezentralisierung!

      nein, Kamnan, Puh Yai Bans sollten mal abgeschafft werden, scheiterte aber am Widerstand der Bevölkerung.
      Die hätten bei uns um ein Haar das Amphoe abgefackelt. Hat man dann zurückgezogen und das System so belassen.

      Die Polizeigewalt darf nur von Personen ausgehen, diw durch Uniform,
      oder/und Diestmarke / Ausweis sichtbar legitimiert sind.

      ja, ist auch so. Kamnan, Puh Yai Bans usw. haben Dienstausweis, oft auch in Uniform.
      Sie sind sozusagen die Deputy der Polizei – können festnehmen und müssen dann die
      Festgenommenen unmittelbar an die Polizei überstellen.
      Das ist alles im Kamnan-Gesetz geregelt und man lernt das bei der Ausbildung.

      Also wenn mich einer blöd anmacht, im tiefsten Thaidialekt und dann plötzlich zu einer versteckten Waffe greift, ist das weltweit Notwehrrecht!

      ne, läuft so nicht. Unser Kamnan erklärt immer bei Konflikten, wer er ist, zeigt seinen Ausweis, wenn er nicht
      gerade in Uniform ist.
      Streife bei Nachts hat immer Uniform an. Ausser Zivilstreife, die ich eingeführt habe. Die haben dann nur Ausweis
      umhängen. Die Tampon-Bewohner kennen aber die auch.

      Das wäre ganz klar ein Fall für die Touristpolice. Und das auch gegenüber Wanderarbeiter.

      Touristpolice sind nicht landesweit präsent. Meist nur in den Touristen-Ghettos.
      Bei uns gibt es keine – die nächste Station wäre Chiang Mai. Die Touristpolice hat bei uns auch nix
      zu sagen. Erstmal nur die Tampon-Exekutive, danach die Polizei.

      DSI und andere Polizei in Zivil tragen Dienstmarken und Ausweise (die zum Führen von Schußwaffen berechtigen) um den Hals, am Gürtel, an der Außenseite einer Jacke.

      richtig, ist bei uns auch so – auch bei Kamnan/Puh Yai Bans – wenn sie in Zivil laufen.
      Manche haben den Ausweis dann umhängen, wenn sie offiziell unterwegs sind, bei Wiesenfesten usw.

      Das mit dem Geld ist doch wohl heute anders!!? Jeder bekommt das Geld aufs Konto.

      ja, Kamnans bekommen ihr Geld auf das Konto – andere AG´s nicht immer. Auch in bar.
      Wir zahlen unsere Angestellte auch in bar, wollte sie so haben.

      Sie verdienen aber auch (unversteuert +unversichert) bei Grundstücksverkauf, Kreditverträgen (illegal??).

      ja, jeder kann durch Kreditverträge, Grundstücksverkäufe verdienen, Steuer wird nicht fällig,
      ausser die machen das in Form von Immobilienhandel – dann wäre eine Lizenz nötig. Aber nur ab und zu ein
      Grundstück vermittelt, ein paar Tausend Baht Provision kassiert – ist steuerfrei.

      Deswegen sind die Jobs ja so begehrt.

      Für mich brauchen die keine Dienstwaffen.

      bisschen wirr wieder das ganze.
      Natürlich brauchen Grundstücksvermittler keine Dienstwaffe.
      Kamnans haben auch nicht alle eine – wer möchte, bekommt aber ohne Probleme die Genehmigung.

      Die können jederzeit Polizeischutz anfordern.

      wen meinst du damit? Immobilienhändler oder Kamnans?
      Erste könnten Polizeischutz anfordern, wenn sie z.B. ein paar Millionen Baht beim Grundstücksgeschäft
      transportieren müssen. Kamnan bekommt keinen Polizeischutz, weil er selbst eine Polizeitruppe
      befehligt. Der holt sich dann daraus einige Männer. Meine Frau nimmt bei grösseren Summen auch ein paar
      mit, ist sicherer.

      Gibt es eine Übersicht, wieviel Tote, auch Wanderarbeiter es da jedes Jahr gibt?

      von Wanderarbeiter über Immobilienhändler zum Kamnan. Sorry, ich geb auf….

      Dascheiden sich die Wege zwischen Sklaverei und Menschenrechte.

      Sklaverei gibt es schon im 2.Jahrhundert nicht mehr.

      doch, weltweit gibt es noch Sklaverei.

      Die UN schätzt die Zahl der Sklaven weltweit auf ca 12 Millionen. Dunkelziffer vermutlich wesentlich höher.
      Die meisten Thai-Sklaven arbeiten in Katar.

      • Avatar SF sagt:

        Anhang  

        die sollten ja AUCH ALLE  5 Jahre gewaehlt werden.

        http://www.schoenes-thailand.at/Archive/15615#comment-47392

         

         

        STIN sagt:

        28. April 2019 um 2:04 pm

        Soweit ich das verstehe, ist das ein alter Hut, aus Zeit vor der Dezentralisierung!

        nein, Kamnan, Puh Yai Bans sollten mal abgeschafft werden, scheiterte aber am Widerstand der Bevölkerung.
        Die hätten bei uns um ein Haar das Amphoe abgefackelt. Hat man dann zurückgezogen und das System so belassen.

        Wenn die Regierung , mit ihrer Staatsgewalt nicht gegen solche Drohungen durchsetzen kann, soll sie UN-Truppen anfordern.

        Es ist irgendwie der HOHN, wenn die Dorfvorsteher die Bevoelkerung dazu aufhetzt, und die LP/HF auch damit versteckt droht, und die Regierung sich damit zu frieden gibt!

        Die Polizeigewalt darf nur von Personen ausgehen, diw durch Uniform,
        oder/und Diestmarke / Ausweis sichtbar legitimiert sind.

        ja, ist auch so. Kamnan, Puh Yai Bans usw. haben Dienstausweis, oft auch in Uniform.
        Sie sind sozusagen die Deputy der Polizei – können festnehmen und müssen dann die
        Festgenommenen unmittelbar an die Polizei überstellen.
        Das ist alles im Kamnan-Gesetz geregelt und man lernt das bei der Ausbildung.

        Einen Link zu diesem "Kamnan-Gesetz" haben Sie nicht greifbar!?

        Da haben Sie doch auch wieder was geloescht. Wenn die auf der Behoerde "no show" die Waffe tragen, haben die keinen Dienstausweis umhaengen!!!

        Also wenn mich einer blöd anmacht, im tiefsten Thaidialekt und dann plötzlich zu einer versteckten Waffe greift, ist das weltweit Notwehrrecht!

        ne, läuft so nicht. Unser Kamnan erklärt immer bei Konflikten, wer er ist, zeigt seinen Ausweis, wenn er nicht
        gerade in Uniform ist.
        Streife bei Nachts hat immer Uniform an. Ausser Zivilstreife, die ich eingeführt habe. Die haben dann nur Ausweis
        umhängen. Die Tampon-Bewohner kennen aber die auch.

        Wendehals, beantworten Sie meine Kommentar, aber bitte ohne, wenn udn aber und ohne OT und Muell!!

        Das wäre ganz klar ein Fall für die Touristpolice. Und das auch gegenüber Wanderarbeiter.

        Touristpolice sind nicht landesweit präsent. Meist nur in den Touristen-Ghettos.

        Ich denke, TH ist th-weit abgedeckt!!!

        Bei uns gibt es keine – die nächste Station wäre Chiang Mai. Die Touristpolice hat bei uns auch nix
        zu sagen. Erstmal nur die Tampon-Exekutive, danach die Polizei.

        Ich dachte, Ihre halbe Familie gehoert der TouristPolice an!

        Wohnt die also im Touristen Ghetto!?

        DSI und andere Polizei in Zivil tragen Dienstmarken und Ausweise (die zum Führen von Schußwaffen berechtigen) um den Hals, am Gürtel, an der Außenseite einer Jacke.

        richtig, ist bei uns auch so – auch bei Kamnan/Puh Yai Bans – wenn sie in Zivil laufen.
        Manche haben den Ausweis dann umhängen, wenn sie offiziell unterwegs sind, bei Wiesenfesten usw.

        Sehe ich nicht so! s.o. Ich sehe zwar manchmal die Pistolen, aber keine Diensausweise in Zivil! Da ist aber auch viel Angeberei dabei!

        Das mit dem Geld ist doch wohl heute anders!!? Jeder bekommt das Geld aufs Konto.

        ja, Kamnans bekommen ihr Geld auf das Konto – andere AG´s nicht immer. Auch in bar.
        Wir zahlen unsere Angestellte auch in bar, wollte sie so haben.

        Es ging um das Geld, das frueher von Dorfvorsteher und Kamnans an die Berechtigten ausgezahlt wurde.

        Koennen Sie sich nicht etwas konzentrieren!? Oder machen Sie das extra!?

        Sie verdienen aber auch (unversteuert +unversichert) bei Grundstücksverkauf, Kreditverträgen (illegal??).

        ja, jeder kann durch Kreditverträge, Grundstücksverkäufe verdienen, Steuer wird nicht fällig,
        ausser die machen das in Form von Immobilienhandel – dann wäre eine Lizenz nötig. Aber nur ab und zu ein
        Grundstück vermittelt, ein paar Tausend Baht Provision kassiert – ist steuerfrei.

        Auch das ist nicht so und Sie wissen auch das! Ich habe fuer solche Spielchen keine Zeit!

        Deswegen sind die Jobs ja so begehrt.

        Für mich brauchen die keine Dienstwaffen.

        bisschen wirr wieder das ganze.
        Natürlich brauchen Grundstücksvermittler keine Dienstwaffe.
        Kamnans haben auch nicht alle eine – wer möchte, bekommt aber ohne Probleme die Genehmigung.

        Die Verwirrung schaffen Sie hier und zwar vorsaetzlich!

        Aber auch dafuer habe ich keine Zeit!

        Die können jederzeit Polizeischutz anfordern.

        wen meinst du damit? Immobilienhändler oder Kamnans?
        Erste könnten Polizeischutz anfordern, wenn sie z.B. ein paar Millionen Baht beim Grundstücksgeschäft
        transportieren müssen. Kamnan bekommt keinen Polizeischutz, weil er selbst eine Polizeitruppe
        befehligt. Der holt sich dann daraus einige Männer. Meine Frau nimmt bei grösseren Summen auch ein paar
        mit, ist sicherer.
        OT und Vera*sche!

        Gibt es eine Übersicht, wieviel Tote, auch Wanderarbeiter es da jedes Jahr gibt?

        von Wanderarbeiter über Immobilienhändler zum Kamnan. Sorry, ich geb auf….

        beantworten Sie einfach die Frage! Wieviele werden jedes Jahr verwundet und erschossen!!

        Einfach beantworten!!!

        Dascheiden sich die Wege zwischen Sklaverei und Menschenrechte.

        Sklaverei gibt es schon im 2.Jahrhundert nicht mehr.

        doch, weltweit gibt es noch Sklaverei.

        Es gibt auch in TH noch welche! SIE haben selbst bei der Fischerei darueber berichtet.

        Auch beim Rest ist die Grenze fliessend! Nachausgangssperre, die von der Ortspolizeibehoerde durchgesetzt wird, hat nichts mit freier Entfaltung zu tun!

        Die UN schätzt die Zahl der Sklaven weltweit auf ca 12 Millionen. Dunkelziffer vermutlich wesentlich höher.
        Die meisten Thai-Sklaven arbeiten in Katar.

         

        Wie bezeichnen Sie die Frauen in Pattaya!? Ja ich weis, Prostitution ist verboten! um so schlimmer!

        Wer ist denn der Disziplinarvorgesetzte fuer all diese "Beamten"!?

        • STIN STIN sagt:

          die sollten ja AUCH ALLE 5 Jahre gewaehlt werden.

          werden sie tw. noch, in manchen Changwats bleiben sie bis zum 60. Lebensjahr.

          Wenn die Regierung , mit ihrer Staatsgewalt nicht gegen solche Drohungen durchsetzen kann,
          soll sie UN-Truppen anfordern.

          die UN hat keine Truppen.
          Die hätten sonst schon aktuell in D einmarschieren müssen – weil da wurde von einem JuSo Chef die Verstaatlichung von Siemens, BMW usw.
          gefordert. 🙂

          Es ist irgendwie der HOHN, wenn die Dorfvorsteher die Bevoelkerung dazu aufhetzt, und die LP/HF auch damit versteckt droht, und die Regierung sich damit zu frieden gibt!

          in D hetzt gerade ein Bürgermeister im Amt, vor der Wahl – die Stadtbewohner gegen die anderen Kandidaten auf.
          Was soll man da machen – UN anfordern? 🙂

          Einen Link zu diesem “Kamnan-Gesetz” haben Sie nicht greifbar!?

          gibt es umfangreich nur in Thai – musst deine Frau suchen lassen.
          Ich habe es auf der Schulung gelernt, meine Frau auch.

          Da haben Sie doch auch wieder was geloescht. Wenn die auf der Behoerde “no show” die Waffe tragen, haben die keinen Dienstausweis umhaengen!!!

          müssen sie nicht. Die können die Waffe auch in Zivil, in Freizeit tragen – nur wenn sie im offenen Einsatz sind (also nicht versteckt)
          haben sie Dienstmarke am Gürtel oder umhängen.
          Freund von mir hat die Waffe auch immer “no show” wenn er als uniformierter Polizist die privat trägt oder bei “stand by” –
          also Bereitschaftsdienst.

          Touristpolice sind nicht landesweit präsent. Meist nur in den Touristen-Ghettos.

          Ich denke, TH ist th-weit abgedeckt!!!

          nein, bei uns gibt es keine. Nur in der Stadt Chiang Mai – danach 100e km keine mehr. Erst wieder in Chiang Rai.

          Bei uns gibt es keine – die nächste Station wäre Chiang Mai. Die Touristpolice hat bei uns auch nix
          zu sagen. Erstmal nur die Tampon-Exekutive, danach die Polizei.

          Ich dachte, Ihre halbe Familie gehoert der TouristPolice an!
          Wohnt die also im Touristen Ghetto!?

          nein, ich weiss – deine Merkfähigkeit ist sehr begrenzt.
          Meine halbe Familie gehört zu den Tamruat bans – also Village Police. Hat mit Tourist-Police nix zu tun.
          Die hat in unserem Tambon, Amphoe-Bereich nix zu sagen.

          Sehe ich nicht so! s.o. Ich sehe zwar manchmal die Pistolen, aber keine
          Diensausweise in Zivil! Da ist aber auch viel Angeberei dabei!

          dann gibt es mehrere Optionen.

          1. es ist Kripo im Dienst, die jemanden beschatten, verfolgen usw. Die hängen dann natürlich keine
          Marke um – würden ja dann sofort erkannt werden.
          2. es ist ein ziviler Waffenträger mit Waffenschein
          3. es ist ein Krimineller

          Bei Nr. 2 wäre es eigentlich verboten, wenn du das sehen kannst, dass er eine Waffe trägt, sollte man nicht.
          Könnte ein Bussgeld fällig werden.

          Es ging um das Geld, das frueher von Dorfvorsteher und Kamnans an die Berechtigten ausgezahlt wurde.

          dann schreib das auch deutlich – deine Ausdrucksweise lässt auch zu wünschen übrig.
          Aber verstehe ich, du sprichst ja schon jahrelang kein richtiges Deutsch mehr, eher Hand und Zeichensprache mit Familie
          und irgendeinen Kauderwelsch, mit bisschen Deutsch, Englisch und vll ein paar Thai-Brocken.

          Richte dir deutsches TV ein, dann vergisst du die Sprache nicht.

          Zur Frage: ja, vorher holte der Kamnan das Geld vom Amphoe und verteilte es unter die Berechtigten.
          Ist schon seit Jahren nicht mehr so.

          ja, jeder kann durch Kreditverträge, Grundstücksverkäufe verdienen, Steuer wird nicht fällig,
          ausser die machen das in Form von Immobilienhandel – dann wäre eine Lizenz nötig. Aber nur ab und zu ein
          Grundstück vermittelt, ein paar Tausend Baht Provision kassiert – ist steuerfrei.

          Auch das ist nicht so und Sie wissen auch das! Ich habe fuer solche Spielchen keine Zeit!

          ja, kriminelle Thais oder Steuerbetrüger gibt es natürlich – die werden aber inhaftiert, wenn sie
          erwischt werden, wie auch Hoeness vom FC Bayern.
          Auf diese Kriminellen gehe ich aber nicht weiter ein. Die gibt es weltweit.

          beantworten Sie einfach die Frage! Wieviele werden jedes Jahr verwundet und erschossen!!

          Einfach beantworten!!!

          das ist ungefähr so eine Frage, wie: wieviel Fische gibt es in der Andaman-Sea.

          Dascheiden sich die Wege zwischen Sklaverei und Menschenrechte.

          Sklaverei gibt es schon im 2.Jahrhundert nicht mehr.

          doch, weltweit gibt es noch Sklaverei.

          Es gibt auch in TH noch welche! SIE haben selbst bei der Fischerei darueber berichtet.

          richtig, auch in TH gibt es noch welche.
          Zwar hat die EU nun wieder die grüne Karte bei der Fischerei gegeben, aber es gibt immer
          noch Sklaverei. Auch ausserhalb der Fischerei.
          Sehr häufig bei Laotinnen, die über die Grenze gebracht und dann hier eingesperrt werden und
          zur Prostitution gezwungen werden.

          Wie bezeichnen Sie die Frauen in Pattaya!? Ja ich weis, Prostitution ist verboten! um so schlimmer!

          ich bezeichne die Frauen in Pattaya als Thais.
          Gibt aber auch darunter Prostituierte, Bargirls usw. – meist aber freiwillig – aber auch welche, die
          einen Zuhälter haben und die mehr oder weniger dazu gezwungen werden.

          Wer ist denn der Disziplinarvorgesetzte fuer all diese “Beamten”!?

          welche Beamten?
          Du stellst einfach aus dem nichts heraus eine Frage. Wahnsinn…..

          Bei allen Beamten, ist es der zuständige Chef der Behörde oder auch Abt. Leiter usw.

  3. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Wenn man eine Polizeireform will, darf man die Dorfvorsteher und Kamnans usw nicht vergessen!

    Das betrifft auch die Schusswaffen!!!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Waffengebrauch_der_Polizei_in_Deutschland

    Ich glaube nicht, es gibt eine Uebersicht, ueber die Kamnans und Dorfvorsteher und deren Assistenten.

    Hier sollten auch registrierte Dienstwaffen eingesetzt werden.

    Gibt es ueberhaupt einen Ueberblick, wieviele Bewaffnete ("no show") da in Zivil herumlaufen!?

    Ausserdem wenn man die Korruption bekaempfen will, muss man auch hier die "EINNAHMEN" erfassen!

    • STIN STIN sagt:

      Wenn man eine Polizeireform will, darf man die Dorfvorsteher und Kamnans usw nicht vergessen!

      nein, die sind bei einer Polizeireform nicht mit dabei.
      Das wäre dann eher bei einer Verwaltungsreform inkludiert.

      Das betrifft auch die Schusswaffen!!!

      bei einer Polizeireform sind nur die Schusswaffen der Polizei inkludiert, andere Schusswaffen müssten
      dann in einer Waffengesetz-Reform behandelt werden.

      Ich glaube nicht, es gibt eine Uebersicht, ueber die Kamnans und
      Dorfvorsteher und deren Assistenten.

      doch, jeder Kamnan, Puh Yai Ban – der gewählt wird, muss dann beim Amphoe registriert werden,
      bekommt einen Ausweis und ist dann der Verbindungsmann zwischen Dorf/Tambon-Einwohner und Amphoe.
      Kann jedes Amphoe auf Knopfdruck aus dem Computer ausdrucken.
      Es gibt auch landesweite Kamnan und Puh Yai Ban Konferenzen, Meetings usw.
      Läuft übrigens in ganz Asien ähnlich, alle Nachbarländer und auch in China.

      Hier sollten auch registrierte Dienstwaffen eingesetzt werden.

      ja, macht man, alles andere wäre illegal. Jede Waffe in TH muss registriert werden, um als
      legale Schusswaffe zu gelten.

      Gibt es ueberhaupt einen Ueberblick, wieviele Bewaffnete (“no show”) da in Zivil herumlaufen!?

      ja, weil eben alle beim Amphoe registriert werden. Vor der Registrierung wird die Polizei-Datenbank abgefragt, vergleichbar
      mit einem Führungszeugnis-Abfrage. Dort wird dann auch registriert, wenn es keine Verurteilung gibt.
      Diese Auskunft – die es in D auch in der Form gibt, gibt es nur bei staatlichen Anfragen.

      Ausserdem wenn man die Korruption bekaempfen will, muss man auch hier die “EINNAHMEN” erfassen!

      wird nunmehr auch gemacht, weil seit Jahren läuft hier alles über offizelle Konten.
      Bekommt ein Kamnan als Geld zum verteilen, z.B. beim Hochwasser, dann prüft er das und
      schreibt dann eine Art Scheck aus, auf den Namen des Geschädigten. Der holt dann von diesem
      sog. Kamnan-Konto – das nicht vom Kamnan verwaltet wird, sondern von einer anderen Person aus dem Dorf,
      das Geld dann ab.
      Somit ist auch wieder auf Knopfdruck eine Liste ausdruckbar, auf der die Namen stehen, die dann eben
      dort Geld abgeholt haben. Es müssen bei Geldabholung für andere Bereiche beide unterschreiben,
      Kamnan und Dorf-Kassenverwalterin – ähnlich wie bei einem Verein.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    Trotz Widerstand!

    NRSA approves changes to local administration law
    http://www.bangkokpost.com/news/politics/1230463/nrsa-approves-changes-to-local-administration-law

    DAS nenne ich Reform! 🙂
    Mal sehen, was das Kabinett entscheidet.
    Ich haette den wirklichen Staatsbeamten , ohne Wahl, mit Stellenbesetzungsverfahren , bevorzugt! DANN haetten sie auch Rentenanspruch!!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    Korat police investigating funeral welfare cooperative
    http://www.bangkokpost.com/news/general/1156441/funeral-welfare-cooperative-probed

    Kein Wunder , wenn 60% mit Korruption und Betrug leben konnten, die waren/sind ueberall.

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: STIN: Sie waren nach der Abschaffen der absoluten Monarchie, als BEAMTE des Staates Bindeglied zwischen Staat und Buerger!

    korrekt, genauso hatte ich es erklärt. Nur das es eigentlich keine Beamte des Staates sind, sondern höchstens Wahlbeamte der
    Lokal-Verwaltung.

    Maedchen, wenn wir uns darauf einigen koennen , bin ich einverstanden!!! Also waere der Dienstvorgesetzte der Nayok, der auch alle Zahlungen anordnet! Und die Kasse des Tambon macht die zingend notwendigen Bargeldauszahlungen , der Rest alles bargeldlos!
    Dann koennen wir uns den Rest sparen!

    • STIN STIN sagt:

      Also waere der Dienstvorgesetzte der Nayok, der auch alle Zahlungen anordnet!

      nein, verwaltungstechnisch ist der Vorgesetzte vom Kamnan der Nai Amphoe, aber nur was reine Verwaltung betrifft.
      Ansonsten ist der Kamnan ziemlich autonom. Der kann in seinem Dorf so ziemlich alles alleine regeln, was er möchte.
      Wenn er eine Miliz-Station bauen möchte, wie bei uns vor 2-3 Jahren, dann macht er das. Er kann dann den Najok Tetsaban fragen,
      ob er das finanziert, ob es sich bei dem vom Budget her ausgeht. Wenn ja, finanhziert der das oder hilft dabei.
      Wenn nicht, dann flutscht unser Kamnan meist durch das Tambon und sucht Sponsoren – das muss dann nicht Geld sein,
      sondern kann auch Zement, Eisen, Sand, Ziegel usw. sein, die man spendet und natürlich auch Arbeitskraft.
      So hat dann bei uns der Kamnan seine Station, mit Ruheraum, Kühlschrank und TV selbst aufgestellt, ohne Najok-Finanzierung,
      ohne staatliche Gelder usw. – Die Dorfbewohner machen das für den Kamnan.
      Setzt man hier einen ein, kann der das selbst mauern, oder sein lassen – weil dann auch keine freiwillige Dorfpolizei mehr
      zur Verfügung steht – der Staat müsste dann alle 76.000 Mubans mit Polizei schützen, wenn sie nicht wollen – das in vielen Dörfern
      Mafia-Gangs breit machen, Drogenhandel/Anbau. Mord usw.

      Daher funktioniert dein Plan eines eingesetzten Beamten nicht. Das würde dem Staat 100e Milliarden kosten, die sie nicht haben.
      Thailand würde dann in der Tat, in jedem Winkel – hochgefährlich werden. Auch bei uns.

      Und die Kasse des Tambon macht die zingend notwendigen Bargeldauszahlungen , der Rest alles bargeldlos!

      so in etwa…..

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    Das gehoert hier hin:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sie waren nach der Abschaffen der absoluten Monarchie, als BEAMTE des Staates Bindeglied zwischen Staat und Buerger!

    korrekt, genauso hatte ich es erklärt. Nur das es eigentlich keine Beamte des Staates sind, sondern höchstens Wahlbeamte der
    Lokal-Verwaltung. Tambons sind recht autonome Bezirke, soviel hat der Staat da nicht zu sagen. Er kann nur Anweisungen geben,
    die landesweit umzusetzen sind. Alles andere ist Sache der Kamnans.

    Sie gehoerten genauso zur Staatsverwaltung wie Amphoer und Gouverneur im Changwat.

    nein, das sind richtige Staatsbeamte, Kamnans lokale Wahlbeamte, wenn überhaupt – die bekommen keine Beamten-Privilegien.
    Auch keine Rente und auch keine KV und auch keinen Gehalt, nur eine Aufwandsentschädigung. Die machen das also gratis.

    Genau damit begann aus meiner Sicht der Wirrwarr!

    nein, das System funktioniert in ganz Asien – auch China recht gut.
    In ASEAN gibt es das System in allen Staaten, ev. Ausnahme Brunei und Singapur. Läuft recht gut, die Bürger vertrauen ihren
    Kamnans, das würden sie niemals bei einem Eingesetzten. Der könnte seine Strasse alleine kehren.
    Man muss sich das ja auch finanziell man vorstellen. Für alles würde ein Eingesetzter Beamter Arbeiter bezahlen müssen, was
    jetzt alles gratis läuft. Das könnte sich TH auf einen Schlag gar nicht leisten. Die Dörfer würden verkommen, verdrecken und
    es wären Zustände wie in Indien, mit Seuchen usw.

    Trotzdem blieben sie die Bindegliederund Beamte des Staates, nur jetzt Wahlbeamte. Damit koennte ein Rechtsstaat noch leben!

    Beamte des Staates waren sie eigentlich nie, genausowenig wie in deutscher Bürgermeister Bundesbeamter ist. Das sind auch Gemeindebeamte, nicht mehr
    und nicht weniger.

    Der groesste Fehler war aber, dort die gesamte Verwaltung und Anordnung der STAATSGELDER anzugliedern!! Eine solche gottaehnliche Macht ist ein Tritt ins Gesicht des HaushaltsgrundsaetzeGesetzes, das es damals noch nicht gab, aber jetzt in dem Paket sein muss, sonst kann man sich wirklich die Reform sparen!!

    das es in TH ein Haushaltsgrundgesetz gibt, halte ich vorerst mal eher für ein Gerücht.

    Die Anweisung , Kassenverwaltung, … der Staatsgelder gehoert im Rahmen der AUftragsverwaltung dem TAO bzw Tesaban zugeordnet.

    genauso läuft es auch. Kamnan muss zum Najok Tetsaban, wenn er im Dorf Gelder ausgibt, sei es für Infrastruktur usw.
    Die Rechnung geht dann an das Tetsaban. Der Kamnan hat aber auch ein kleineres eigenes Budget, damit finanziert er
    in Sicherheit des Dorfes, holt sich aber dort auch Sponsoren, wie uns – oder andere, die dann sein kleines Budget grösser werden lassen.
    Da wir kräftig in Uniformen gesponsert haben, konnte er eine recht ansehnliche Schutz-Polizei aufbauen. Andere Dörfer hatten
    das Glück nicht, leihen sich aber dann von uns Leute aus, wenn sie welche brauchen. So läuft das eigentlich perfekt.

    Weiterhin muss die gibt es Wirrwarr bei der Ortspolizei behoerde.

    ne, ist eigentlich alles geregelt. Läuft super. Da können sich Städte eine Scheibe davon abschneiden.

    Ich bin mir allerdings sicher, wenn man die Kamnans undPhuJais bei der Mittelverwaltung entlastet, will gar keiner mehr den Job haben!

    bin mir nicht sicher, was du unter „Mittelverwaltung“ verstehst, aber die Kamnans muss man nicht entlasten.
    Passt eigentlich schon so – auch die Trennung zwischen Tetsaban und Kamnans ist clever eingerichtet.

    Aber bevor ihr noch mehr Gift verspritzt und Verleumdungen verbreitet, wie soll man denn ein solches DienstleistungsBuero in einem ZentralStaat sonst nennen. Oder ist auch der Begriff „ZentralStaat“ schon zu kommunistisch?

    ja, Zentral-Kommitees der UDSSR kennt man noch. Nein, ein Zentralstaat ist ein NoGo.
    Chuan hat es geschafft, Thailand zu dezentralisieren. Das soll so bleiben. Kommunisten benötigt TH wirklich nicht.
    zentrale Einheitsstaaten geht in Ländern, wie Finnland, Israel usw. – nicht in TH, wo es im Norden, Süden, Nordosten verschiedene Kulturen gibt,
    die nicht von BKK aus einheitlich regiert werden können.
    Ich stehe ja auch für die Wahl der Gouverneure und ich würde auch noch den Nai Amphoe wählen lassen. Ersteres ist seitens der Regierung
    schon mal angedacht worden, könnte also kommen.

    Ihr „sponsert“ also auch Beamte in DACH, damit die ihren „Ermessenspielraum“ euren Geschaeftsideen anpassen??

    ja, wir haben auch in DACH unsere kleinen Netzwerke. Nur dort nicht immer direkt und auch nicht Bundesweit.
    Aber man kennt den Landrat a.D. – der kennt wiederum den neuen Landrat, weil er mit ihm bowlt usw.
    Hat man also einen Fall, wo man einen Landrat benötigt, zieht man den Fall von Berlin halt dann in sein Netzwerk.
    Das geht meist durch temporäre Ummeldung des Kunden recht schnell und schon hat man das, was man möchte. Natürlich nur legale Sachen,
    die halt mit Ermessensspielraum ausgegeben werden. Wie denkst du, bekommen in DACH die Jugendlichen am Lande einen Job in einem Amt.
    Richtig, man kennt den, der kennt die und die wiederum kennt jemanden im Personalrat und schon ist der Sohn/Tochter im Amt beschäftigt.
    Keine Ahnung wie die dann die anderen Kollegen beeinflussen, aber ich gehe davon aus, die sich die alle tw. auch privat kennen.
    Sah ich letztens, als wir mit vielen Ratshaus-Beamten zusammen sassen. Da kam auch dann zur Sprache, wegen meinem FS, den ich verloren hatte.
    Hat mir der eine auch angeboten, wenn ich nicht 2-3 Wochen warten will, soll ich zu ihm kommen, hab es dann in wenigen Tagen.
    Aber hab ich dann nicht gemacht, hab ja noch Zeit, die 2-3 Wochen zu warten. Aber so läuft das halt.
    Kennst du die Leute dort, kannst du in der Gaststätte deinen Gästen auch das Rauchen erlauben, es kommt keiner zur Überprüfung.
    Zeigt einer an, ruft man den an und die Überprüfung ergibt dann nix. 🙂 Läuft alles aktuell so in Aachen und Umgebung.

    Aber mach dir blos keien Kopf, mit Internet und im Rahmen der Amtshilfe geht das alles auch total legal!!!

    natürlich geht fast alles legal auch. Aber eben tw. nur über AMtshilfe und tw. dauert es oft sehr lange.
    Hier geht natürlich dann bei Netzwerken alles schneller.

    Patchwork ist eine gute Bezeichnug . Ist halt so in der Uebergangszeit. Nur eine Patchwork Decke/-Jacke sind vollwertiger Ersatz und dann halt auch noch preisguenstig. Erweiterung ist auch moeglich!

    ja, es kommt aber meist nichts gescheites dabei raus. Viele Köche verderben einen Brei und wenn jeder PM dann nur ein wenig
    dazu flickt, hat man am Ende mehr Chaos als Nutzen.

    Ich denke, wenn man die Buerger richtig informiert, wollen die gar keine Kamnans mehr!

    haben Gouverneur, Nai Amphoe, Polizei von der Stadt usw. letztens versucht den Leuten zu erklären.
    Die haben echt alles versucht, mit One-Stop-Service beim Amphoe usw. – hat alles nix gefruchtet.
    Die wollen ihren Kamnan, zu dem sie Vertrauen haben und der kein Spion vom Staat ist, sondern sozusagen der Papa des
    Dorfes.

    TH lebt von Meinungsumfragen. Also einfach mal 1234 nach dem Zufallsprinzip anfragen, wer wann wieviel Hochwasserhilfe bekommen hat.

    das sollten nicht die Kamnans auszahlen müssen, Abhisit hat das über die Gov.Bank ausgezahlt. Das ist der bessere Weg.
    Kamnan prüft nur die Schäden, dokumentiert die, macht Fotos und beantragt dann für die Bürger im Dorf die Hilfe.
    Die können das nicht selbst.

    Antwort spaeter!

  8. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wer funktioniert kann bleiben, wer es nicht macht, wird beim ersten Mal zur Besinnung versetzt.
    Drohungen, es gaebe einen AUFSTAND, MUESSEN im Keim erstickt und ausgemerzt werden!

    es gibt keine Drohungen – die gingen hier einfach los. Auf einmal standen 1000e vor dem Tetsaban. Polizei wird nicht
    eingreifen, das sind meist auch Dorfbewohner, die wollen da länger wohnen bleiben. Also müsste man Polizei von auswärts
    holen – sollen die notfalls schiessen?
    Gut, man könnte das nun mit der Armee sicher unterdrücken – aber man könnte den gewählten Kamnan nicht durch einen Beamten
    ersetzen. Man könnte niemals die Dorfbewohner zwingen, dem Beamten zu helfen – wie das jetzt beim Kamnan der Fall ist.
    Der müsste dann wohl selbst die Strassen fegen, Gras schneiden, Wassertank reinigen, Wasser ausführen – den Leuten Blutdruck messen,
    die Häuser vom König bauen, die Ringkanäle reinigen usw.
    Man würde dann auch den Beamten nicht mehr beauftragen, irgendwas beim Amt zu erledigen – man würde den gewählten Kamnan
    mit Vollmacht dort hin schicken 🙂

    :mrgreen:
    Du bekommst ja schon Schaum vor den Mund!
    Gibt es in Laos keine Kamnans??

    • STIN STIN sagt:

      Du bekommst ja schon Schaum vor den Mund!
      Gibt es in Laos keine Kamnans??

      nein, ich kenne nur das System sehr gut – meine Frau ist ja Teil des Systems, ich tw. auch.
      Doch in Laos gibt es auch Kamans, in Burma auch, in Kambodscha ebenfalls und in Vietnam auch.
      Auf den Philippinen ebenfalls. Auch in Nordkorea, China usw. – überall schwirren Kamnans rum, heissen dort
      nur anders.

  9. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum reissen sich den Menschen um ehrenamtliche/Halbtagsjobs fuer die man “24Std/7” im Dienst ist??
    Ganz einfach weil es sich rentiert!!!

    nicht für alle. Für manche ist es einfach die Lust, das Dorf mitgestalten zu können. Auch das Ansehen steigt, wenn man
    Kamnan ist.

    Die Stellen MUESSEN in die Dezentralverwaltung eingegliedert werden und dabei auch der voregeschriebenen, notwendigen, KONTROLLIERTEN Bewirtschaftung der Mittel unerworfen werden.

    Sie sind ja in die Changwat-Verwaltung eingegliedert – halt mit einer umfangreichen Autonomie. Das geht auch gar nicht anders,
    weil man ansonsten Probleme mit der Sicherheit, Wasserversorgung usw. – der Dörfer bekommt.

    Nehmen wir mal, Kamnas und Puh Yai Bans werden alle abgeschafft, man setzt einen Beamten pro Dorf rein und der lebt dort und ist
    verhasst, man mag ihn nicht und betrachtet ihn als Spion der Regierung.
    Es würde alles zusammenbrechen. Als erstes die Wasserversorgung. Jetzt wird unser Tank ehrenamtlich gereinigt, Wasser wird ehrenamtlich
    in Flaschen gefüllt und sehr günstig im Dorf verkauft. Derjenige der das rumfährt bekommt ein paar Baht.

    Weiters die Strassenreinigung – alles ehrenamtlich, wenn der gewählte Kamnan durch die Lautsprecher dazu aufruft.
    Weiter geht es – die Sicherheit, durch die Dorf-Polizei – die der Kamnan aufbaut, kontrolliert und verwaltet. Auch ohne
    Salär – ausser tamruat ban, die ein paar 1000 Baht im Monat bekommt.

    Das fällt dann alles weg, ebenso die Osamos, die gür die Gesundheit im Dorf verantwortlich sind. Der Staat müsste das
    dann pro Dorf alles alleine regeln und zahlen – das wären Milliarden für die ca 70.000 Mubans. Ich habe nur ein paar
    Sachen aufgezählt – da kommt noch die Ringkanal-Reinigung usw. dazu.
    Das würde bedeuten – jedes Dorf benötigt Polizei – mindest 3 Polizisten, die in Schicht arbeiten, damit es kein Vakuum
    gibt.

    Ist nicht finanzierbar und die Regierung weiss das. Es würde in den Dörfern mit Drogen gehandelt, es würde Chaos entstehen
    und der eingesetzte Beamte bekäme keinerlei Hilfe von den Dorfbewohnern.

    Du schreibst zwar ab und zu recht gute Ideen auf, aber leider vergisst dabei: die Macht dem Volke
    Wenn die was nicht wollen, dann wollen sie es eben nicht. 70.000 Aufstände in den Mubans kann Prayuth sicher jetzt nicht
    brauchen.

    :mrgreen:
    Danke fuer DIESE Bestaetigung!

  10. Avatar emi_rambus sagt:

    Warum reissen sich den Menschen um ehrenamtliche/Halbtagsjobs fuer die man “24Std/7” im Dienst ist??
    Ganz einfach weil es sich rentiert!!!
    Das war frueher(vor der Dezentralisierung) eine notwendige Loesung, aber heute ist es KONTRAPRODUKTIV!
    Die Stellen MUESSEN in die Dezentralverwaltung eingegliedert werden und dabei auch der voregeschriebenen, notwendigen, KONTROLLIERTEN Bewirtschaftung der Mittel unerworfen werden.
    Wer will sollte bevorzugt auf die neuen Stellen uebernommen werden, auch wenn die Einstellungsvoraussetzungen nicht erfeuellt werden. Diese muessen aber in einer Uebergangszeit nachgeholt werden.
    Wer funktioniert kann bleiben, wer es nicht macht, wird beim ersten Mal zur Besinnung versetzt.
    Drohungen, es gaebe einen AUFSTAND, MUESSEN im Keim erstickt und ausgemerzt werden!
    Genau diese Volksverhetzung legt offen, warum diese Posten so begehrt sind! 👿

    • STIN STIN sagt:

      Warum reissen sich den Menschen um ehrenamtliche/Halbtagsjobs fuer die man “24Std/7” im Dienst ist??
      Ganz einfach weil es sich rentiert!!!

      nicht für alle. Für manche ist es einfach die Lust, das Dorf mitgestalten zu können. Auch das Ansehen steigt, wenn man
      Kamnan ist.

      Die Stellen MUESSEN in die Dezentralverwaltung eingegliedert werden und dabei auch der voregeschriebenen, notwendigen, KONTROLLIERTEN Bewirtschaftung der Mittel unerworfen werden.

      Sie sind ja in die Changwat-Verwaltung eingegliedert – halt mit einer umfangreichen Autonomie. Das geht auch gar nicht anders,
      weil man ansonsten Probleme mit der Sicherheit, Wasserversorgung usw. – der Dörfer bekommt.

      Nehmen wir mal, Kamnas und Puh Yai Bans werden alle abgeschafft, man setzt einen Beamten pro Dorf rein und der lebt dort und ist
      verhasst, man mag ihn nicht und betrachtet ihn als Spion der Regierung.
      Es würde alles zusammenbrechen. Als erstes die Wasserversorgung. Jetzt wird unser Tank ehrenamtlich gereinigt, Wasser wird ehrenamtlich
      in Flaschen gefüllt und sehr günstig im Dorf verkauft. Derjenige der das rumfährt bekommt ein paar Baht.

      Weiters die Strassenreinigung – alles ehrenamtlich, wenn der gewählte Kamnan durch die Lautsprecher dazu aufruft.
      Weiter geht es – die Sicherheit, durch die Dorf-Polizei – die der Kamnan aufbaut, kontrolliert und verwaltet. Auch ohne
      Salär – ausser tamruat ban, die ein paar 1000 Baht im Monat bekommt.

      Das fällt dann alles weg, ebenso die Osamos, die gür die Gesundheit im Dorf verantwortlich sind. Der Staat müsste das
      dann pro Dorf alles alleine regeln und zahlen – das wären Milliarden für die ca 70.000 Mubans. Ich habe nur ein paar
      Sachen aufgezählt – da kommt noch die Ringkanal-Reinigung usw. dazu.
      Das würde bedeuten – jedes Dorf benötigt Polizei – mindest 3 Polizisten, die in Schicht arbeiten, damit es kein Vakuum
      gibt.

      Ist nicht finanzierbar und die Regierung weiss das. Es würde in den Dörfern mit Drogen gehandelt, es würde Chaos entstehen
      und der eingesetzte Beamte bekäme keinerlei Hilfe von den Dorfbewohnern.

      Du schreibst zwar ab und zu recht gute Ideen auf, aber leider vergisst dabei: die Macht dem Volke
      Wenn die was nicht wollen, dann wollen sie es eben nicht. 70.000 Aufstände in den Mubans kann Prayuth sicher jetzt nicht
      brauchen.

    • STIN STIN sagt:

      Wer funktioniert kann bleiben, wer es nicht macht, wird beim ersten Mal zur Besinnung versetzt.
      Drohungen, es gaebe einen AUFSTAND, MUESSEN im Keim erstickt und ausgemerzt werden!

      es gibt keine Drohungen – die gingen hier einfach los. Auf einmal standen 1000e vor dem Tetsaban. Polizei wird nicht
      eingreifen, das sind meist auch Dorfbewohner, die wollen da länger wohnen bleiben. Also müsste man Polizei von auswärts
      holen – sollen die notfalls schiessen?
      Gut, man könnte das nun mit der Armee sicher unterdrücken – aber man könnte den gewählten Kamnan nicht durch einen Beamten
      ersetzen. Man könnte niemals die Dorfbewohner zwingen, dem Beamten zu helfen – wie das jetzt beim Kamnan der Fall ist.
      Der müsste dann wohl selbst die Strassen fegen, Gras schneiden, Wassertank reinigen, Wasser ausführen – den Leuten Blutdruck messen,
      die Häuser vom König bauen, die Ringkanäle reinigen usw.
      Man würde dann auch den Beamten nicht mehr beauftragen, irgendwas beim Amt zu erledigen – man würde den gewählten Kamnan
      mit Vollmacht dort hin schicken 🙂

  11. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So sind sie, die Dorfvorsteher:

    Brite und seine Thaifrau verlieren 14 Millionen Baht bei Landenteignung
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/76445-brite-und-seine-thaifrau-verlieren-14-millionen-baht-bei-landenteignung.html#contenttxt

    Nicht alle, aber viele!

    gibt natürlich auch kriminelle Dorfvorsteher – sowie es auch kriminelle Premiers, Polizei und andere Beamte gibt.
    Man müsste nun wissen, ob der Puh Yai Ban gewusst hat, das dort eine Strasse gebaut wird. Muss nicht sein, weil das ist eher Tetsaban-Sache.
    Aber wäre trotzdem eigenartig, weil die sich untereinander auch besprechen.

    Natuerlich hat er davon gewusst! Die einzige Frage bleibt, wieviel die Mia gewusst hat!!

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    So sind sie, die Dorfvorsteher:

    Brite und seine Thaifrau verlieren 14 Millionen Baht bei Landenteignung
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/76445-brite-und-seine-thaifrau-verlieren-14-millionen-baht-bei-landenteignung.html#contenttxt

    Nicht alle, aber viele!

  13. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    15. August 2016 um 11:50 am

    Um die Staatsgewalt in dem riesigen, unbewohnten Land aufrechthalten zu koennen,
    musste man die Sheriffs mit mehr Rechten ausstatten.

    du meinst in der Wild-West-Zeit? Heute gibt es Countys, die sind kleiner als Tambons, wie z.B. das Kalawao-County mit insgesamt 90 EW und
    ca 120 km² und 2 EW/km2. Dann wieder z.B. das Maricopa County mit über 3 Millionen EW und 130+EW/km²
    Hier die Tambons sind halt manchmal grösser, manchmal kleiner als Countys. Auch hier hat man die Macht des Kamnas, also des Thai-Sheriffs
    1892 mit viel Macht ausgestattet, weil es oft zu Fuss eine Tagesreise zum nächsten Stadt war.
    Es wurde die Macht dann nie eingeschränkt, weil es auch heute noch Teile in TH gibt, für die man auch viele Stunden benötigt.
    Ich kenne die Bergstrassen, wenn man sie so nennen kann, am Doi Anghkan, Om Goi usw – in der Regenzeit kaum passierbar.

    Deswegen kann man Kamnans und PhuYaiBaan trotzdem dem Nayok unterstellen und der bekommt einen nach Verhaeltniswahlrecht gewaehlten TOA-Rat, der NICHTS mit dem von Nayok ausgewaelten Raeten im Magistrat zu tun hat. Dort sind ALLE Waehlerlisten /Parteien anteilmaessig vertreten und schauen den Politikern auf die Finger.
    Der Kamnan wohnt auch jetzt im Tambon/Thesaban und hat da sein Office (vermutlich im Wohnhaus). Das ist zukuenftig auch so, er hat nur ein Buero im Verwaltungsgebaeude. Dort sitzt auch sein Vertreter, das bedeutet, die Buerger treffen immer jemanden an, wenn der Kamnan im Aussendienst ist oder auf Hochzeiten tanzt. Die Leute werden begeistert sein!!
    https://de.wikipedia.org/wiki/County_(Vereinigte_Staaten)#/media/File:Map_of_USA_with_county_outlines.png
    Natuerlich gibt es verschieden grosse Countys. Die USA wurde bekanntlich vom Osten her besiedelt. Thailand ueber die Fluesse! Je mehr die Besiedlung wuchs, um so mehr Doerfer bekamen das Stadtrecht und es wurden dann aber auch mehr Amphoers/Countys erforderlich.
    Sieht man eigentlich auf der Karte sehr gut. Ich glaube, wenn die USA heute im Westen mehr Stadtrechte vergeben wuerde, waeren viele der aufkeimenden ueberkochenden Probleme geloest.
    So auch in TH! 😉 😉 😉
    Man koennte also sagen, nicht Kamnans wegnehmen sondern zusaetzliche (!) und die dem Nayok unterstellt und in der TAO eingegliedert. 🙂
    DANN kann man anfangen , Korruption , Betrug, … abzubauen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das war aber innerhalb der Staedte NICHT erforderlich, weil es da Polizei, Richter, Staatsanwaelte gab! Trotzdem hat man vereinzelt in den USA die TownMarshals eingesetzt.

    genau, so wie hier auch – in den Städten gibt es keine Sheriffs/Kamnans – in den Dörfern jedoch sog. Town-Marshals, bei uns macht das meine
    Frau. Jedes Dorf hat einen, der nur für die Sicherheit innerhalb des Dorfes zuständig ist. Hier heissen die dann halt Village-Police.

    🙄 “schoen ” ausgedacht. Stimmt aber nicht! Der PhuJaiBaan ist etwas, was es in TH gibt und nicht in der USA. Kein einziger Marshal in der USA wird gewaehlt .
    …. s.u.Einen TownMarshal gibt es NUR in den Staedten. Und ist dort fuer die Staatsaufgaben zustaendig, WENN sie nicht im Rahmen der Pflichtaufgaben von der Stadtverwaltung erledigt werden. Womit wir wieder bei der Eingliederung waeren. 🙄
    Man koennte ihn als “Vorgaenger” des Kamnans ansehen, der durch die rasend schnelle Besiedlung und damit verbundene Neuvergabe von Stadtrechten, sehr schnell zum Kamnan wurde. In der USA gab es mit dem “Stadtrecht” auch SOFORT jeweils die Lokalverwaltung. Das gab es aber Jahrhunderte in TH NICHT, erst seit Ende der 90er. Jetzt sind 20 Jahre Uebergangszeit rum.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die standen auf einer Ebene mit den Sheriffs , waren aber nur fuer bestimmte Aufgaben (zB Bewaesserung) IN den Staedten zustaendig.

    die Town-Marshals unterstanden auch in der USA meist den Sheriffs. Der war höher gestuft. Bis – ich glaube 1960 gab es dann noch die
    US-Marshals, die dann über dem Sheriff standen, die hatten dann in der gesamten USA was zu sagen.

    Jetzt wird es voll wirr! 😆 Dem Sheriff der nur fuer AUSSERHALB der Stadt (County) zustaendig ist, sin die TownMarshals angeblich unterstellt, die fuer die Staatsaufgaben in der Stadt verantwortlich sind. Dann haben die Menschen des Coutys, die den Sherif waehlen, auch das Sagen in der Stadt?
    Zeichne dir das mal auf, am Besten farbig, …. steh mal auf und renne eine Runde mit den Hunden, versuche mal zu Jonglieren, …..

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: genauso wie hier auch – in den Städten gibt es keine Kamnans

    In Ordnung! Du sagst also, der Kamnan ist NUR fuer alles ausserhalb der Stadt zustaendig! Aber warum wird er denn von den Staedtern gewaehlt?
    Er darf also INNERHALB der Stadt/Tao NICHTS machen? Auch keien Verkehrskontrollen, KautionsBuergschaften, SozialAuszahlungen, Kreditvergaben, …
    Er hat also auch nur anteilmaessig ein Buget nur fuer die Menschen und Belange im “County”.
    Nun, WENN DAS gesetzt ist!
    Aber wo sind denn die Grenzen des Thai-Countys gesetzt? Wieviel Countys hat denn ein Amphoer?
    Fuer WAS ist dann der Amphoer zustaendig? :mrgreen:
    Mach bitte mal eine Zeichnung, …..

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bis dahin waren die Kamnans viel mehr mit Rechten ausgestattet.

    ich kenne die Kamnans hier alle – seit 1985. Die haben immer noch die gleichen Rechte. Mehr geht gar nicht.

    Wo kommt das Zitat her? Was hat die Antwort damit zu tun? WENN die Kamnans nur fuer die Gebiete ausserhalb der Siedlung zustaendig sind (fuer die aber eigentlich der Amphoer zustaendig ist, haettest du Recht. Egal wie, sind mit der Einfuehrung der Lokalverwaltung Doppelzustaendigkeiten/Ueberschneidungen entstanden.
    DAS darf und kann nicht sein.
    “Wenn ich es beim einen Fuerst nicht bekomme, schmiere ich den naechsten” altes deutsches Sprichwort.
    Die Uebergangszeit ist rum!! Die Neuorganisation von vor 20 Jahren muss jetzt endlich greifen und umgesetzt werden!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Heute gibt es da Ueberschneidungen, Konflikte, …. die nur mit einer grundlegenden Neuorganisation beseitigt werden koennen.
    Die kindischen Versuche, das mit Vergleichen zur USA totzureden, koennen keine Anerkennung finden.

    du kommst immer wieder auf die Grösse der Countys zurück – darüber diskutiere ich doch gar nicht.

    Wie bitte? Wo schreibe ich etwas von der “Groesse des Countys”??
    Kannst du euch selbst noch folgen??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es geht um die AUfgaben und die sind komplett identisch, ausser das Kamnans hier keine Jails haben, zumindest bei uns nicht.
    Ich habe nun nochmals die AUfgaben eines Sheriffs aus einem County rausgesucht. Komplett identisch…..
    Der macht fast das gleiche, wie wir in TH – Verkehrsüberwachung, Umweltkontrolle, Sicherheit

    JAAAA, ausserhalb der Stadt/Siedlung!!! IN der Stadt gibt es den Town-marshal in der USA, der aber natuerlich NICHT dem Sheriff unterstellt ist!
    WENN du jetzt also dabei bleibst, der Kamnan wird nur von den Menschen ausserhalb der Siedlung gewaehlt, sein Budget ist dem angepasst und er darf auch zB nicht fuer “Staedter ” buergen und in der Town keine Verkehrskontrollen durchfuehren. Wenn ihr DABEI bleibt, DANN koennte er tatsaechlich der Sheriff sein.
    Was ist aber dann der Amphoer? Es muessten dann alle Western umsynchronisiert werden, den da reden alle den Sheriff mit “Amphoer” an. Das muesste dann Kamnan heissen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: der ist sogar für den Tourismus zuständig – unser Kamnan macht nun in einem See einen Ausflugs-Punkt für Thais usw.
    Er wird Tretboote kaufen, die Genehmigungen für Essenstände erteilen (mit dem Tetsaban) zusammen usw.
    Er muss da niemanden fragen, er macht das einfach. Hat er nicht genug Budget, geht er sammeln.

    Und das betreibt dann seine Frau ? Und wenn er nicht mehr gewaehlt wird, baut es sich dort ein Haus?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ihr steht in einem gewaltigen Interessenskonflikt.

    nein, alles geregelt, alles legal. Keine Überschneidungen – macht meine Frau nicht, absolut nicht. Geschäft ist Geschäft, Offizielle Aufgaben sind
    offizielle Aufgaben. So etwas wie Thaksin, sich ein eigenes Gesetz zu kreiern, macht meine Frau nicht.

    Deine Frau ist Assistentin, die gar nicht mehr gebraucht wird! Da der Kamnan fulltime waere und im Amt einen Vertreter hat.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei der Entscheidungsfindung darf sich keine Staatsmacht von diesen hetzerischen Drohungen beeinflussen lassen.

    tja, das läuft in TH auch ein wenig anders. Prayuth achtet sehr genau, das er keinen Aufstand provoziert. Daher kommt er sehr oft dem
    Volk wieder entgegen, nachdem er einen Plan verlauten liess.

    Mein Gott wie bloed?! Das Volk, das nur das macht, was der Kamnan sagt (und zu 99% auch nicht mehr versteht) steuert die Regierung.
    Das ist wieder einer fuer die Bierzeitung!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ALLE Kamnans koennen sich auf die Stelle bei der Thesaban/Tao bewerben. es gibt
    also ueberhaupt keinen Grund, einen Volksaufstand auszuloesen.

    werden sie nicht tun, weil die nicht in Gefahr sind. Sollte die Regierung das tun, dann ist Prayuth bis zur Wahl mit
    diesen Aufständen beschäftigt, wichtige Dinge bleiben dann liegen.

    So, jetzt reicht es mir aber mit deinen Drohungen . DU willst ueber die Separatisten im Sueden laestern. Als was bezeichnest du denn dein Handeln und du bist angeblich noch Farang!?
    Die Umstellung ist absolut kein Problem! Die Buerger werden angehalten sich Bankkarten zu besorgen. Dazu machen Banken Veranstaltungen in den Siedlungen, die Kamnans sorgen dafuer, dass ihre Schaefchen das alles geregelt bekommen.
    In den Gemeinden gibt es dann einen Geldautomaten oder eine Bank.
    Keiner, auch der Kamnan hat kein Bargeld mehr.
    Der Kamnan muss, wie jeder andere auch, seinen Bedarf zum Haushaltsplan ANMELDEN und darstellen. Investitionsmassnahmen messen mit Kostenplan, …. und Alterntiven dargestellt und genehmigt werden (Parlament). JEDE Auszahlung muss vorher im Kassenwesen der Gemeinde gebucht sein, bevor sie der Naujok anordnet, worauf das Geld unbar ausgezahlt wird.
    Wenn da irgendwas auf Anweisung abgefakelt wird, bekommen die Leute kein Geld mehr. Das wird man den Buergern in dem Jahr Uebergangszeit immer wieder vor Augen halten. Immer wieder.
    Es gibt dann NIX! Es hat keiner Geld! Wenn sie wieder Geld haben wollen, muessen si das TAO Gebaeude wieder aufbauen. Die koennen einmal den Geldautomaten aufbrechen, dann fahren alle in die Stadt.
    Sorry, liebe STINs , irgendwie erinnert mich das alles an den tiefen Sueden, was ihr da immer wieder ankuendigt.
    TH ist unteilbar! IHR werdet sicher kein zweites schaffen!
    Ich hatte geschrieben, jeder Kamnan kann fuer eine Uebergangszeit sich auf die Beamtenstelle bewerben, wer das nicht will, … kein Problem.
    Wer sich beworben hat, und seinen Dienst nicht verrichtet, …. auch kein Problem.
    Wenn die Kamnans die Information unterlaufen, wie das auch bei den Wahlen von euch bestaetigt wurde, dann muessen die Buerger ueber TV/Radio/Zeitungen/Internet informiert werden. Es gibt “Kummerkaesten”, SorgenTelefon, Apps, wo Probleme angezeigt werden koennen. Diese Kamnans werden dann einmal zum Tee einbestellt.
    Wer zur Revolution und Terror anstachelt , bekommt die Hoechststrafe. TH ist unteilbar!
    Vielleicht spaeter mehr. Muss mich um die Kinder kuemmern.

  14. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die USA hat aber auch heute etwa 5mal soviele Einwohner und schon immer das 20fache an Landflaeche.

    das hat doch nix mit dem System selbst zu tun. Egal ob ein Tambon kleiner oder grösser als ein County ist.

    Natuerlich hat es etwas damit zu tun!!
    Um die Staatsgewalt in dem riesigen, unbewohnten Land aufrechthalten zu koennen, musste man die Sheriffs mit mehr Rechten ausstatten.
    Das war aber innerhalb der Staedte NICHT erforderlich, weil es da Polizei, Richter, Staatsanwaelte gab! Trotzdem hat man vereinzelt in den USA die TownMarshals eingesetzt. Die standen auf einer Ebene mit den Sheriffs , waren aber nur fuer bestimmte Aufgaben (zB Bewaesserung) IN den Staedten zustaendig.
    In den Staedten gab es in der USA aber schon immer die Stadtvertretung
    https://de.wikipedia.org/wiki/Stadtvertretung_(Vereinigte_Staaten)
    Dem war NICHT so in TH. Das ist wohl erst in den 90er entstanden. Bis dahin waren die Kamnans viel mehr mit Rechten ausgestattet.
    Heute gibt es da Ueberschneidungen, Konflikte, …. die nur mit einer grundlegenden Neuorganisation beseitigt werden koennen.
    Die kindischen Versuche, das mit Vergleichen zur USA totzureden, koennen keine Anerkennung finden.
    Ihr steht in einem gewaltigen Interessenskonflikt.
    Ich kann den Verantwortlichen nur empfehlen, entsprechde Unternehmensberater mit einer Org-Untersuchung zu beaftragen.
    Bei der Entscheidungsfindung darf sich keine Staatsmacht von diesen hetzerischen Drohungen beeinflussen lassen.
    ALLE Kamnans koennen sich auf die Stelle bei der Thesaban/Tao bewerben. es gibt also ueberhaupt keinen Grund, einen Volksaufstand auszuloesen.
    Es sei denn es gaebe da noch mehr zu verlieren.

    Und bei der TAO/Thesaban braucht es ein Parlament, welches mit Opposition dem “Magistrat”/Nayok auf die Finger schaut!
    Das und nicht mehr, haette es auch beim PM gebraucht. Wird ja wohl keiner auf die Idee kommen dort (TAO) einen NICHT gewaehlten Senat einzusetzen!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn ihr euch wirklich mal ernsthaft mit dem Verwaltungsaufbau
    in den beiden Laendern beschaeftigen wuerdet, muesstet ihr auch zu dem Ergebnis kommen.

    ich beschäftige mich seit 30 Jahren mit dem Verwaltungsaufbau auf Provinzebene. Seit 10 Jahren bin ich darin sogar involviert.
    Das System wurde von der USA übernommen. Dann in den Jahren natürlich angepasst usw. – Kamnan ist nun mal der Sheriff seines
    Tambons und erledigt fast die gleichen Aufgaben wie der Sheriff in der USA. Was die beiden alles machen, hab ich schon aufgezählt.
    Du kommst dann mit Grösse, Einwohnerzahl usw. – das spielt doch keine Rolle. NAtürlich ist in der USA alles grösser.
    Der Sheriff dort verwaltet Städte, hier der Kamnan eher Dörfer, auch wenn die manchmal schon eher Städte sind, wie Maejo.

    Und wenn du dich nochmal 30 Jahre damit beschaeftigst, werdet ihr euch nicht von euren persoenlichen Interessen frei machen, um die beste Entscheidung fuer das Land zu finden.
    Mir ist schon klar, dass viele diesen Posten mit den unendlichen Freiheiten weiter behalten wollen, aber das ist ein Scheideweg, wo halt auch die, die sich da wohl gefuehlt haben, besser sich bedeckt zurueck ziehen sollten.
    Man kann jedem Kamnan die Beamtenstelle fuer eine Uebergangszeit von 4 Jahren anbieten, wenn er in dieser Zeit die fehlenden Einstellungsvoraussetzungen nachholt.
    Der Kamnan ist lediglich mit dem TownMarshal in den US gleichzusetzen, der als Staatsbeamter nicht gewaehlt wird. Und der Sheriff ist der Amphoer.
    Der Kamnan bleibt in voller Funktion erhalten, sogar als Fulltime aber ohne Assistenten, nur als Beamter neben anderen in der TAO/Thesaban.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: elche Reform? Es gibt keine umfassende Reformen. Nicht eine einzige. :-))))))))))))))))))))))))))))

    Ich dachte mir, man kann euch damit eine Freude machen!

    • STIN STIN sagt:

      Um die Staatsgewalt in dem riesigen, unbewohnten Land aufrechthalten zu koennen,
      musste man die Sheriffs mit mehr Rechten ausstatten.

      du meinst in der Wild-West-Zeit? Heute gibt es Countys, die sind kleiner als Tambons, wie z.B. das Kalawao-County mit insgesamt 90 EW und
      ca 120 km² und 2 EW/km2. Dann wieder z.B. das Maricopa County mit über 3 Millionen EW und 130+EW/km²
      Hier die Tambons sind halt manchmal grösser, manchmal kleiner als Countys. Auch hier hat man die Macht des Kamnas, also des Thai-Sheriffs
      1892 mit viel Macht ausgestattet, weil es oft zu Fuss eine Tagesreise zum nächsten Stadt war.
      Es wurde die Macht dann nie eingeschränkt, weil es auch heute noch Teile in TH gibt, für die man auch viele Stunden benötigt.
      Ich kenne die Bergstrassen, wenn man sie so nennen kann, am Doi Anghkan, Om Goi usw – in der Regenzeit kaum passierbar.

      Das war aber innerhalb der Staedte NICHT erforderlich, weil es da Polizei, Richter, Staatsanwaelte gab! Trotzdem hat man vereinzelt in den USA die TownMarshals eingesetzt.

      genau, so wie hier auch – in den Städten gibt es keine Sheriffs/Kamnans – in den Dörfern jedoch sog. Town-Marshals, bei uns macht das meine
      Frau. Jedes Dorf hat einen, der nur für die Sicherheit innerhalb des Dorfes zuständig ist. Hier heissen die dann halt Village-Police.

      Die standen auf einer Ebene mit den Sheriffs , waren aber nur fuer bestimmte Aufgaben (zB Bewaesserung) IN den Staedten zustaendig.

      die Town-Marshals unterstanden auch in der USA meist den Sheriffs. Der war höher gestuft. Bis – ich glaube 1960 gab es dann noch die
      US-Marshals, die dann über dem Sheriff standen, die hatten dann in der gesamten USA was zu sagen.

      In den Staedten gab es in der USA aber schon immer die Stadtvertretung
      https://de.wikipedia.org/wiki/Stadtvertretung_(Vereinigte_Staaten)
      Dem war NICHT so in TH. Das ist wohl erst in den 90er entstanden. Bis dahin waren die Kamnans viel mehr mit Rechten ausgestattet.

      genauso wie hier auch – in den Städten gibt es keine Kamnans und in der USA keine Sheriffs, auch wenn die meist den Sitz in der County Hauptstadt haben.

      Bis dahin waren die Kamnans viel mehr mit Rechten ausgestattet.

      ich kenne die Kamnans hier alle – seit 1985. Die haben immer noch die gleichen Rechte. Mehr geht gar nicht.

      Heute gibt es da Ueberschneidungen, Konflikte, …. die nur mit einer grundlegenden Neuorganisation beseitigt werden koennen.
      Die kindischen Versuche, das mit Vergleichen zur USA totzureden, koennen keine Anerkennung finden.

      du kommst immer wieder auf die Grösse der Countys zurück – darüber diskutiere ich doch gar nicht.
      Es geht um die AUfgaben und die sind komplett identisch, ausser das Kamnans hier keine Jails haben, zumindest bei uns nicht.
      Ich habe nun nochmals die AUfgaben eines Sheriffs aus einem County rausgesucht. Komplett identisch…..
      Der macht fast das gleiche, wie wir in TH – Verkehrsüberwachung, Umweltkontrolle, Sicherheit (Deputies, Townmarshal/tamruat ban)
      Wassermanagement usw. – der ist sogar für den Tourismus zuständig – unser Kamnan macht nun in einem See einen Ausflugs-Punkt für Thais usw.
      Er wird Tretboote kaufen, die Genehmigungen für Essenstände erteilen (mit dem Tetsaban) zusammen usw.
      Er muss da niemanden fragen, er macht das einfach. Hat er nicht genug Budget, geht er sammeln. Er entscheidet über die Uniform-Farbe-Design,
      darüber – wieviele Sicherheitsmänner er benötigt usw. – alles seine Entscheidungen.

      Ihr steht in einem gewaltigen Interessenskonflikt.

      nein, alles geregelt, alles legal. Keine Überschneidungen – macht meine Frau nicht, absolut nicht. Geschäft ist Geschäft, Offizielle Aufgaben sind
      offizielle Aufgaben. So etwas wie Thaksin, sich ein eigenes Gesetz zu kreiern, macht meine Frau nicht.
      Aber die Bürgermeister in DACH machen das – einer hatte ein Sägewerk, der hat sich auch einiges selbst geregelt 🙂
      Hat die Leute nicht gestört, also auch keine Reaktionen, haben ihn viele Perioden gewählt. In der Theorie ist vieles ein Interessenskonflikt,
      im praktischen dann nicht. Jetzt hat ein Landesjustizminister in D ein Problem, er rief die Schule an und das war angeblich ein Fehler,
      hätte seine Frau machen sollen. Aber egal…. ist ihm nix passiert.

      Bei der Entscheidungsfindung darf sich keine Staatsmacht von diesen hetzerischen Drohungen beeinflussen lassen.

      tja, das läuft in TH auch ein wenig anders. Prayuth achtet sehr genau, das er keinen Aufstand provoziert. Daher kommt er sehr oft dem
      Volk wieder entgegen, nachdem er einen Plan verlauten liess. Siehe U-Boot Kauf usw.

      ALLE Kamnans koennen sich auf die Stelle bei der Thesaban/Tao bewerben. es gibt
      also ueberhaupt keinen Grund, einen Volksaufstand auszuloesen.

      werden sie nicht tun, weil die nicht in Gefahr sind. Sollte die Regierung das tun, dann ist Prayuth bis zur Wahl mit
      diesen Aufständen beschäftigt, wichtige Dinge bleiben dann liegen.
      Wird noch 2-3 Generationen benötigen, bis ein Kamnan ev. unnötig wird – bis dahin werden sie bleiben. Soviel Polizei hätte Prayuth auch
      gar nicht, das er alle 70.000 Mubans mit Polizei ausstattet – es würde ein Sicherheits-Vakuum geben, möglicherweise gewaltig.
      Hier würden meine Frau und alle anderen Dorfbewohner sofort aufhören, sollte ein eingesetzter Kamnan kommen.

      Und bei der TAO/Thesaban braucht es ein Parlament, welches mit Opposition dem “Magistrat”/Nayok auf die Finger schaut!

      der Witz war gut – eine Opposition im Isaan, Norden oder Süden – den letzten roten Kamnan, ein Freund von mir, haben sie erschossen.
      Den gelben Vater vom DJ in Chiang Mai auch. Ein DP-Mann würde hier keine 3 Tage überleben. Dem fällt zuerst sein Hund tot um,
      danach brennt die Hütte und er muss froh sein, wenn er noch im Pyjama aus dem Dorf laufen kann.

      Hast du in der Tat so wenig Ahnung von TH. Ich glaube wenn du wissen würdest, wie es hier wirklich abgeht, du würdest morgen ausreisen. 🙂

      Und wenn du dich nochmal 30 Jahre damit beschaeftigst, werdet ihr euch nicht von euren persoenlichen Interessen frei machen, um die beste Entscheidung fuer das Land zu finden.

      meine Frau hat mal bei ihrer Vereidigung folgendes zu den über 4000 Tambon-Bewohnern gesagt.

      Liebe Leute, denkt daran, wenn es dem Land gut geht, geht es auch uns hier gut. Achtet darauf….. usw.

      Sie hat recht, man fördert das Land, damit es einem hier in TH gut geht. Daraufhin haben wir dann die Miliz aufgebaut und ich habe
      sie eingekleidet. Es bringt uns nichts, wenn unser Tambon oder auch TH den Bach runter geht, dann haben wir weniger Kunden, weil kaum
      einer mehr nach TH kommt, keiner mehr Land kauft usw.

      Man kann jedem Kamnan die Beamtenstelle fuer eine Uebergangszeit von 4 Jahren anbieten, wenn er in dieser Zeit die fehlenden Einstellungsvoraussetzungen nachholt.

      nein, Tambons und Mubans haben eine gewisse Autonomie, die wird man nicht abschaffen – man verliert dadurch die Verbindung von der Regierung
      zum Volk. Das wäre ein Chaos. Würde auch kein Kamnan machen. Fremde in ein Dorf installieren – hahahahahahahahahahaa – 1 Tag, ist der erledigt,
      der läuft dann sogar ohne Pyama aus dem Dorf, du bist schon echt lustig. Der Witz rettet wieder den Tag.
      Das ganze System ist auf Autonomie aufgebaut – du würdest da in ein Wespennest stechen. DAs traut sich nicht mal Prayuth zu ändern.

      Der Kamnan ist lediglich mit dem TownMarshal in den US gleichzusetzen, der als Staatsbeamter nicht
      gewaehlt wird. Und der Sheriff ist der Amphoer.

      nein, der Kamnan hat nicht eine Stadt, hier in TH Dorf. Unserer hat 11 Dörfer zu verwalten. Der Dorf-Marshal, das ist meine
      Frau. Die macht nur das Dorf, der Kamnan kümmert sich um sein “County” in TH hier halt Tambon.
      Nai Amphoe ist wertlos in den Tambons – der darf die Schecks ausstellen, mehr nicht. Keine polizeilichen Befugnisse, der wäre
      über Funk gar nicht erreichbar, der Sheriff bzw. Kamnan schon. Den Nai Amphoe kann man mit einem Bezirks-Gouverneur vergleichen.
      Der ist zwar höher als ein Sheriff oder Kamnan, hat aber nur in Verwaltungstechnischen Dingen die Hoheit.

      Der Kamnan bleibt in voller Funktion erhalten, sogar als Fulltime aber ohne Assistenten,
      nur als Beamter neben anderen in der TAO/Thesaban.

      das müsstest du den Leuten hier erzählen, die jagen dich aus dem Tambon 🙂

      Mein lieber Buddha, du hättest mit deinen REFA-Berechnungen in wenigen Tagen einen Bürgerkrieg ausgelöst, wärst du PM.

  15. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    14. August 2016 um 4:11 pm

    Ich ergaenze, WER waehlt den Sheriff?
    und WER waehlt den Kamnan? Bitte konkret!!

    beide werden von den Tmbon/County-Bewohner gewählt.

    EBEN NICHT!!!
    Der Sheriff in der USA wird nur von den Bewohnern des Countys gewaehlt.

    Der Kamnan meiner Ansicht nach NUR von Tambon/Tesaban.
    Ihr solltet euch maal ernsthaft auf das (gemeinsam) konzentrieren, was ich hier schreibe!
    Die USA hat 3144 Countys also auch so viele Sheriffs.
    WIEVIEL Kamnans hat es denn in TH? Ich schaetze> 7.000. Und wieviel PhuJaiBaan? ?? 10 mal soviel.
    Die USA hat aber auch heute etwa 5mal soviele Einwohner und schon immer das 20fache an Landflaeche.
    Bezogen auf die Landflaeche sollte TH im Verhaeltnis etwa 165 “Sheriffs” haben!
    TH hat 878 Amphoers +50Khet. DAS sind die “Sheriffs”in TH.
    Wenn ihr euch wirklich mal ernsthaft mit dem Verwaltungsaufbau in den beiden Laendern beschaeftigen wuerdet, muesstet ihr auch zu dem Ergebnis kommen.
    Bis vor der Einfuehrung der Lokalverwaltung, war es anders, aber auch nicht wie in der USA. TH ist TH!
    Ich bleibe dabei, nach einer Uebergangszeit nach der Einfuehrung der Lokalverwaltung (TAO usw) , kann der Kamnan abgeschafft werden. Auch der PhuJaiBaan. Die Uebergangszeit ist lange rum!
    Neben dem Amphoer waere hoechstens noch ein Town/City Marshal denkbar!!
    Der hat aber weniger Zustaendigkeiten, da es dort (in USA) auch die Orts-Police gibt.

    TH ist TH!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Er kann nicht die Rechte wie ein Sheriff haben, weil er nicht dessen
    Aufgaben wahrnimmt! Es ist schwer, mit dir darueber zu diskutieren, weil hier gilt:

    der Sheriff in der USA ist verantwortlich für Infrastruktur, wie Wassermannagement

    JAAAAAA, DAS ist der TownMarshal auch. Das ist aber ein Regierungsbeamter, der dem Bundesstaat unterstellt ist. Dabei ist aber wieder der Gouverneur in TH NICHT mit dem Gouverneur in der USA vergleichbar!!! 🙄

    Nur werden in modernen foederalen Staaten, diese staatlichen Aufgaben ueber “Pflichtaufgaben” und “Auftragsangelegenheiten” an die Lokalverwaltung uebergeben.
    Siehe auch oben.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der County-Sheriff ernennt Deputys

    JAAAAAAAAAAA! Aber das ist der Amphoer!!! 🙄
    Als ich vor bis zu 10 Jahren in den Bergen gelebt habe, hat die Thai-Polizei nach meinen Kenntnissen, gerade die “Countys”erkundet und uebernommen!
    Auch die Polizei ist heute nicht mit der in der USA vergleichbar!!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es darf nie und nimmer, nach der Reform so sein, der der sachlich richtig zeichnet, darf auch anordnen. Dazu kommt dann noch die Kassenrechtliche Anordnung. Wenn das alles in einer Hand ist, muss man sich ueber Missbrauch nicht wundern.

    der Kamnan vertritt in seinem Tambon nur seine Bürger, die ihn gewählt haben, notfalls auch gegen die Regierung, egal ob Gouverneur oder
    Bangkok.

    Sorry, du verstehst UEBERHAUPT nicht wovon ich schreibe!
    Da waren einige STINs schon weiter.
    Bitte 2 Monate nachlesen und fragen, wenn was nicht verstanden wurde!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kommt eine Anordnung aus Bangkok und die Bürger weigern sich und stellen sich gegen diese Anordnung, haben sie ihren Kamnan
    auf ihrer Seite (die Macht dem Volk). Der veranlasst dann auch ggf. eine Gegen-Petition bei Gericht, schreibt dem König, unterstützt die Dorfbewohner
    und kümmert sich um einen Anwalt, der dann ev. gerichtlich gegen die Entscheidung vorgeht usw.

    Grundsaetzlich muss gemacht werden, was von oben kommt. Natuerlich MUSS der Regierungsbeamte vor Ort aber auch Unmoegliches und Besseres aufzeigen.
    Waere mir aber neu, wenn gerade das in TH gemacht wuerde.
    Im Gegenteil, da gilt wohl eher “aussitzen”?!
    Nur kann das alles auch der Beamte der Lokalverwaltung! Wenn er sich bewirbt und den Zuschlag bekommt, kann das durchaus der alte Kamnan sein.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die würden alles blockieren und ds könnten sie auch.
    Prayuth würde sich mit so einer Entgscheidung, mit einem Schlag über 70.000 Dorf-Probleme schaffen – warum sollte er das tun.

    Wenn Beamte sich an allgemeine und die persoenliche Dienstanweisung halten (s.o.) , kommt so etwas nicht vor.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Somit muss auch der Gouverneur alle Zahlungen des Kamnans ANORDNEN!

    nein, der Kamnan bekommt jährlich ein Budget, das er verwenden kann, wie er möchte.

    DAS darf nach der Reform nicht mehr sein!
    Der zustaendige Beamte in der Lokalverwaltung, macht “sachl-Richtig”alles fertig und der Nayok “ordnet an”!
    Anders wird/ist …. dem Chaos Tuer und Tor geoeffnet.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, soll nicht sein. Daher sind hier insgesamt 3 Personen für die Verwaltung des Budgets zuständig.
    Der Kamnan ordnet die Zahlungen an und die 2 Kassiererinnen zahlen dann. Der Kamnan zahlt nix selbst aus. Also wie bei einem
    Verein. Über die Verwendung des Geldes wird natürlich Buch geführt. Wenn natürlich alle 3 korrupt sind, kann natürlich schon was
    abgezweigt werden. Aber ist halt auch gefährlich, wenn sich diese 3 dann mal zerstreiten. Der Kamnan gibt sich dann in die Abhängigkeit
    der beiden Kassiererinnen.

    DAS ist jetzt ganz neu! Aber auch ueberholt. Das darf es nach der Reform nicht mehr geben!
    Mit einer zentralen Software gibt es das nicht mehr! 😉

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das sollte aber aus der Dienstanweisung der Gouverneure hervor gehen, die es hoffentlich gibt!

    nicht mal der Gouverneur hat 100% Macht über den Kamnan, der kann ihn nicht absetzen, nicht kündigen, versetzen – also eigentlich nix, auch wenn ihm
    der Kamnan den Stinkefinger zeigen würde. Würde Prayuth Kamnans rauswerfen, müsste er § 44 anwenden, sonst geht es nicht.
    Strafttaten mal ausgenommen – aber nicht mal dann. In den Nachbar-Tambons gibt es einen vorbestraften Drogen-Kamnan. Hat Bewährung bekommen,
    arbeitet aber weiter. Da müssten die Bürger alle zusammen dann eine Petition abgeben, dann könnte eine Entlassung erfolgen, also
    ähnlich einem Impeachment-Verfahren. Der Gouverneur kann von der Regierung leicht entfernt werden, nicht der Kamnan.

    Selbst jeder Richter ist dienstrechtlich unterstellt. Ein Beamter mit mehr als 1/2 Jahr Freiheitsstrafe, ist kein Beamter mehr.
    Das ist alles finsterstes Mittelalter bzwSpaetSteinzeit.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In einem Rechtsstaat undenkbar!

    ja, TH ist ja keiner und wird auch die nächsten 20 Jahre keiner.

    Warum hat man dann die Reform angefangen? Ohne Rechtsstaat ist auch die Korruption nicht einschraenkbar!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Soll natürlich auch nicht sein.

    So genau isses!

    emi_rambus: In einem Rechtsstaat undenkbar!
    Zumal das eigentlich in die sachliche Zustaendigkeit des Nayok und des Tambon-Rates gehoert, den es sehr wahrscheinlich in TH gar nicht gibt.
    Wurde von mir mehrmals darauf hingewiesen, aber immer wieder uebergangen!

    UND ihr uebergeht es wieder!
    Die Lokalverwaltung hat noch mehr Narrenfreiheit wie die LandesRegierung!
    Beispiel USA:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Stadtvertretung_(Vereinigte_Staaten)
    Da ich keine IST-Aufnahme machen kann, gehe ich weiter davon aus, es GIBT KEINEN RAT in dem es Opposition gibt. Damit braucht man sich nicht zu wundern!!
    Was hier in den letzten Monaten von der oeffentlichen Hand gebaut wird ist unvorstellbar.
    Mit entsprechender Aufsicht durch ein Parlament , waere das schon immer so gewesen.
    So, mir ist der Rest nicht mehr wichtig genug, Aendert sich ja doch nix.

    Ausserdem muss ich etwas aufpassen, ich werden hier in der Stadt irgendwie als Buhmann benutzt und immer mehr angegiftet!
    Keine Ahnung wer hier alles welche Luegen und Verdrehereien verbreitet.
    Zu meinen Aussagen und Fehlern stehe ich!

    • STIN STIN sagt:

      EBEN NICHT!!!
      Der Sheriff in der USA wird nur von den Bewohnern des Countys gewaehlt.

      hab ich doch geschrieben. Antwortest du ohne meine Argumente zu lesen.
      Hier wird der Puh Yai Ban und der Kamnan ebenso von den Bewohnern des Tambon gewählt. Nur beim Kamnan beginnt man in einigen Changwats,
      diese von den gewählten Puh Yai Bans des Tambon wählen zu lassen. Bei uns ist es noch wie in der USA beim Sheriff. Alle beide werden von den
      Bewohnern des Tambon (in der USA County) gewählt.

      Der Kamnan meiner Ansicht nach NUR von Tambon/Tesaban.

      Tetsaban hat mit dem Kamnan nix zu tun. Er wird von den Bewohnern des Tambon gewählt, bzw. von den gewählten Puh Yai bans.
      Also direkt oder indirekt immer nur von den Bewohnern des Tambons.

      Die USA hat 3144 Countys also auch so viele Sheriffs.

      TH hat um die 7000 Tambons und ebenso viele Kamnans. Nur sind die Tambons hier tw. kleiner. Gibt auch riesige Tambons, wo die Dörfer
      sehr weit auseinander liegen, meist in den Bergen und Dunkel-Thailand.

      Die USA hat aber auch heute etwa 5mal soviele Einwohner und schon immer das 20fache an Landflaeche.

      das hat doch nix mit dem System selbst zu tun. Egal ob ein Tambon kleiner oder grösser als ein County ist.
      Die AUfgaben sind fast identisch. Sicherheit, Infrastruktur, Verkehr – diese 3 Hauptaufgaben macht der Sheriff und der Kamnan auch.
      Beide haben ihre Deputies, beide haben ihre Sicherheitskräfte usw.

      TH hat 878 Amphoers +50Khet. DAS sind die “Sheriffs”in TH.

      nein, hatte ich doch schon erklärt. Das ist ein Beamter des Innenministeriums. Alles unter ihm ist ziemlich autonom.
      Der Nai Amphoe hat z.B. mit der Sicherheit absolut nix zu tun. Auch nicht mit der Infrastrutur usw. – lediglich in Sachen
      Verwaltung untersteht der Kamnan dem Nai Amphoe. Alles andere macht er wie er möchte, der Nai Amphoe kann nix dreinreden.
      Der wird auch nicht, wie der Sheriff gewählt, er hat auch keine Deputys, keine Waffe, kein Festnahme-Recht.
      Das ist ein reiner Verwaltungsbeamter. Der kommt auch nie in die Dörfer, da muss schon was besonderes sein. Der hat auch keinen Funk,
      kein Polizei-Auto – der sitzt im Büro und macht seine Amphoe-Buchhaltung, mehr nicht. Nur der Kamnan ist der Punkt von Regierung zum Volk.
      Daher wird er gewählt, da er das Vertrauen des Volkes haben muss, ansonsten bricht das ganze System zusammen. Du verstehst das nicht so ganz,
      macht aber nix. Ist ja auch nicht so wichtig.

      Wenn ihr euch wirklich mal ernsthaft mit dem Verwaltungsaufbau
      in den beiden Laendern beschaeftigen wuerdet, muesstet ihr auch zu dem Ergebnis kommen.

      ich beschäftige mich seit 30 Jahren mit dem Verwaltungsaufbau auf Provinzebene. Seit 10 Jahren bin ich darin sogar involviert.
      Das System wurde von der USA übernommen. Dann in den Jahren natürlich angepasst usw. – Kamnan ist nun mal der Sheriff seines
      Tambons und erledigt fast die gleichen Aufgaben wie der Sheriff in der USA. Was die beiden alles machen, hab ich schon aufgezählt.
      Du kommst dann mit Grösse, Einwohnerzahl usw. – das spielt doch keine Rolle. NAtürlich ist in der USA alles grösser.
      Der Sheriff dort verwaltet Städte, hier der Kamnan eher Dörfer, auch wenn die manchmal schon eher Städte sind, wie Maejo.

      Bis vor der Einfuehrung der Lokalverwaltung, war es anders, aber auch nicht wie in der USA. TH ist TH!

      Die Lokalverwaltung wurde ca 1890 hier so eingeführt. Darum geht es auch nicht, es geht um die Aufgaben des Sheriffs und des Kamnans.
      Beide erledigen fast das gleiche. Sie sorgen für die Sicherheit, die Wasserversorgung, Verkehr, auch Umweltschutz usw.

      Sorry, du verstehst UEBERHAUPT nicht wovon ich schreibe!

      ich denke, da bin ich nicht der einzige 🙂 Etwas mehr lesen und dann antworten, nicht andersrum.

      Grundsaetzlich muss gemacht werden, was von oben kommt.

      in einem sozusagen Autonomie-ähnlichen Gebiet nicht unbedingt. Lies meine Erklärung nochmals, wegen der Autonomie.

      Nur kann das alles auch der Beamte der Lokalverwaltung! Wenn er sich bewirbt und den Zuschlag bekommt, kann das durchaus der alte Kamnan sein.

      nein, kann er nicht. Das System ist zu Ende, wenn es keinen gewählten Kamnan mehr gibt. Die Bürger hier trauen dem Nai Amphoe auch nicht.
      Würde der einen Aufruf starten, z.B. das Dorf schön zu gestalten, weil Prinzessin Ubon Rattana durchrauscht, wie schon öfter – dann käme keiner.
      Er könnte dann selbst die Strassen fegen usw. – du hast da wirklich keinen Schimmer, wie stur die Leute sein können.

      Wenn Beamte sich an allgemeine und die persoenliche Dienstanweisung halten (s.o.) , kommt so etwas nicht vor.

      erstens ist der Kamnan kein Beamter. Zweitens wenn sich alle Beamten wirklich an die Diensanweisung halten würden, gäbe es in
      Thailand keine Prostitution, keine Korruption und vermutlich dann auch keine Touristen, weil der Sex-Tourismus hat nun mal
      den Tourismus in TH angekurbelt. Ich bleib da lieber Realist, du träumst mir zuviel – alles nur Theorie.
      Wenn man weltweit nach deiner Theorie agieren würde – wäre Bush schon in Den Haag, Angela schon im Knast, Thaksin schon mit Giftspritze
      hingerichtet worden usw.

      DAS ist jetzt ganz neu! Aber auch ueberholt. Das darf es nach der Reform nicht mehr geben!

      es gibt keine Kamnan-Reform. Man wollte die vor 2-3 Jahren hier abschaffen, da war der Widerstand derart gewaltig, das um ein Haar,
      sämtliche Tetsabans abgefackelt wurden. Dann hat man diese Änderung eingestellt. Geht nicht, dann geht hier vieles den Bach runter.
      Die Leute würden beginnen, selbst für Ordnung zu sorgen und das kann ins Auge gehen, vor allem wenn die dann einen Dieb oder
      eine Prostituierte erwischen. Eine musste der Kamnan schon mal retten, hat er dann aus dem Dorf entfernt. Die Frau können bissig werden,
      mein lieber Gott. Zusammengefasst kann man sagen: werden die gewählten Kamnans heute abgeshafft, hat Prayuth nicht mehr genug Armee, um
      alle 70.000 Dörfer zu sichern. Dann sind die 12 Bombenanschläge sein kleinstes Problem.
      Du hast keine Ahnung, was zornige Thais aufführen können. Siehe mal den Vorfall in Phuket an, wo die Polizei in das oberste Stockwerk
      flüchten musste, weil die zornigen Thais die Polizeistation abfackelten. Ich bin überzeugt, hier steht kein Amphoe mehr, wenn sie das
      wirklich machen sollten. Das müssen sie schleichend machen, langsam Tambon zu Tambon die Kamnan abschaffen – aber dann geht das nur, wenn
      jedes Dorf dann eine Polizeistation gekommt. Anders geht das nicht – mit eingesetzten Kamnans wird das nix. Der ist erledigt.
      Also wird das noch länger dauern, als wir leben – daher uninteressant für uns beide 🙂

      DAS darf nach der Reform nicht mehr sein!

      Polizei/Kamnan-Reform haben alle Angst, wird keiner machen. Wetten?

      Selbst jeder Richter ist dienstrechtlich unterstellt. Ein Beamter mit mehr als 1/2 Jahr Freiheitsstrafe, ist kein Beamter mehr.
      Das ist alles finsterstes Mittelalter bzwSpaetSteinzeit.

      TH ist noch tw. in der Steinzeit. Hab noch vor einem Jahr ein Bügeleisen in Fang gesehen, da schiebt man hinten glühende Kohlen rein,
      dann bügelt man 🙂

      Warum hat man dann die Reform angefangen? Ohne Rechtsstaat ist auch die Korruption nicht einschraenkbar!

      welche Reform? Es gibt keine umfassende Reformen. Nicht eine einzige. Man hat ein paar Gesetze geändert, aber keine Reformen.
      Ja, sorry – doch, eine Reform gibt es: die Verfassungsreform :-))))))))))))))))))))))))))))

  16. Avatar emi_rambus sagt:

    Anhang

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    13. August 2016 um 1:36 pm

    Jetzt nochmal langsam! Seit wann wird denn der Kamnan,
    wie der Sheriff in der USA gewaehlt?Das kann noch nicht lange sein!!

    der wurde schon immer gewählt, also die letzten 30 Jahre auf jeden Fall.
    Jetzt gehen einige Tambons über, den Kamnan aus den Reihen der Puh Yai Bans zu wählen, d.h. die wählen dann
    den Kamnan, wie ein Parlament also. Die Puh Yai Bans werden alle gewählt.

    Der Schwerpunkt der Frage lag mehr auf “wie der Sheriff in der USA”!
    Ich ergaenze, WER waehlt den Sheriff?
    und WER waehlt den Kamnan? Bitte konkret!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jeder Beamte kann Entscheidungen treffen! Davon getrennt ist die Anordnung
    zu sehen, die absolut nicht in einer Person vereint sein sollte.

    der Kamnan kann mehr selbst entscheiden als ein normaler Beamter. Er hat auch ein eigenes Budget, verwendet das
    wie er es möchte, natürlich mit Kassenbuch-Abrechnung. Das macht dann die Kassierin, sind dann auch 2.
    Der Kamnan verhaftet nach seinem Ermessen, trifft Entscheidungen was in seinem Tambon abgeht, sei es Feste, Checkpoints usw.
    Teilt die Polizei ein, verwaltet die, schreibt Übungen für die Dorfpolizei aus usw.
    Er kann Militärpolizei für Schutz der Feste anfordern, normale Polizei ebenfalls. Also Rechte ähnlich wie ein Sheriff.

    Er kann nicht die Rechte wie ein Sheriff haben, weil er nicht dessen Aufgaben wahrnimmt! Es ist schwer, mit dir darueber zu diskutieren, weil hier gilt:
    §1 STIN hat immer Recht!
    §2 wenn STIN mal nicht Recht haben sollte, tritt §1 in Kraft

    Es darf nie und nimmer, nach der Reform so sein, der der sachlich richtig zeichnet, darf auch anordnen. Dazu kommt dann noch die Kassenrechtliche Anordnung. Wenn das alles in einer Hand ist, muss man sich ueber Missbrauch nicht wundern.
    Man muss sich aber auch nicht darueber wundern, warum diese Jobs, wie der Posten des PMs so begehrt ist, weil man hat die gleiche Narrenfreiheit.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Kamnan ist wie mehrmals dargestellt, NICHT mit dem Sherrif in der USA vergleichbar!!

    doch, sogar seine Uniform hat die gleiche Farbe. Nur der Sheriff in der USA hat wesentlich mehr Rechte.
    Aber ansonsten sind die AUfgaben eines Kamnans ähnlich die eines Sheriffs. Beide sorgen für das Wassermanagement,
    für die Sicherheit ihres Bezirkes. Stellen Deputies ein usw.

    Ich wusste gar nicht, alle Sheriffs in der USA haben die gleiche Uniform. Beim Dienstwagen unterscheiden sie sich aber:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sheriff_(Vereinigte_Staaten)#/media/File:Canadian102.jpg
    🙄
    Das mit dem Aufgaben stimmt ja, aber doch nicht die oertliche Zustaendigkeit!
    Mein Gott, ist das so schwer zu begreifen???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Status des Buergermeisters ist in D in den Laendern verschieden!!

    das mag sein, immerhin 48% bereits parteilos. Das sind dann keine Politiker, die gewählt werden. Reine
    Personenwahl, wie beim Kamnan auch.

    Einen Link hast du nicht dafuer, … sehr abenteuerlich!!
    Es gibt parteilose Buergermeister oder auch “freie Listen”, nur wird meines Wissens nach der Buergermeister/OberBuergermeister IMMER vom Parlament gewaehlt (Gemeinde-/Stadtrat). Mag sein, es gibt Bundeslaender, wo Direktwahl moeglich ist, aber auch da gibt es den Rat, der im auf die Finger schaut und im Vorgaben macht (zB Haushaltsplan und Jahresrechnung).
    Im Rat sitzen dann vertreter der A-Partei, B-Partei, X-Partei, …. freie-Liste.
    DAS ist die AUFSICHT!
    Der Kamnan, der KEIN Wahlbeamter IST, wird innerhalb der Provinzverwaltung des Staates beaufsichtigt werden. DAS kann nur der Gouverneur sein! Dem sind auch, quasi auf einer Ebene, die Amphoer(Sheriff) unterstellt.
    Somit muss auch der Gouverneur alle Zahlungen des Kamnans ANORDNEN!
    Ueber dem Kamnan gibt es kein Parlament/Rat, weil er eben kein Wahlbeamter ist!
    WENN ich hier Grafiken mache, ist das wie Ueberschriften. Es hat echt nicht viel Sinn, wenn ich das “nur fuer die Frankfurter Affen mache”!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das macht jeder Sachbearbeiter(Beamter) auch, er entscheidet und zeichnet fuer die sachliche Richtigkeit.

    Beamte haben in der Regel kein Millionen-Budget.

    Ich habe bei einem >400 Mio Buget mit gearbeitet, aber natuerlich NICHT die alleinige Macht darueber gehabt! DAS oeffnet dann Betrug Tuer und Tor, bzw in D wird es verhindert!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es braucht aber IMMER einen, der Anordnet und das kann natuerlich nie der Kamnan selbst sein.

    in vielen Bereichen, ich würde sagen in mehr als der Hälfte – entscheidet der Kamnan nach Belieben. Das sind alles
    Bereiche, die den Dorfbewohnern zugute kommen. So kann er z.B. eine Kuhfarm, die den Dorfbewohnern zu sehr stinkt, einfach
    dichtmachen. Er kann die Wasserversorgung kontrollieren, umbauen usw. – er erhält Anweisungen nur dann,
    wenn es landesweit einheitlich laufen soll. Ansonsten macht er was er denkt.

    Darf nicht sein!!! Wahrscheinlich stellen die Gouverneure ihre Dienstaufsicht Nicht sicher!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Kamnan verhaftet nach seinem Ermessen, trifft Entscheidungen was in seinem Tambon abgeht, sei es Feste, Checkpoints usw.
    Teilt die Polizei ein, verwaltet die, schreibt Übungen für die Dorfpolizei aus usw.

    Hier ist es ganz klar anders als in der USA und ich denke auch in TH lehnen sich da auch einige Kamnans zu weit aus dem Fenster.
    Das sollte aber aus der Dienstanweisung der Gouverneure hervor gehen, die es hoffentlich gibt!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auf jeden Fall hat der Kamnan wesentlich mehr Macht, als ein Bürgermeister in D.

    BEIDE haben nur die Macht, die ihnen gegeben wird und unterliegen den Gesetzen. Wer die und seine Dienstanweisung nicht kennt, kann dem Irrtum unterliegen, er haette Narrenfreiheit.
    Beim MP ist es so, was sehr wahrscheinlich damit zusammenhaengt, LAIEN haben die Verfassung gemacht!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Unser Kamnan hat unser Grundstück von Moo5 einfach nach Moo8 verschoben, kann in DACH kein Bürgermeister.

    In einem Rechtsstaat undenkbar!
    Zumal das eigentlich in die sachliche Zustaendigkeit des Nayok und des Tambon-Rates gehoert, den es sehr wahrscheinlich in TH gar nicht gibt.
    Wurde von mir mehrmals darauf hingewiesen, aber immer wieder uebergangen!

    • STIN STIN sagt:

      Ich ergaenze, WER waehlt den Sheriff?
      und WER waehlt den Kamnan? Bitte konkret!!

      beide werden von den Tmbon/County-Bewohner gewählt.

      Er kann nicht die Rechte wie ein Sheriff haben, weil er nicht dessen
      Aufgaben wahrnimmt! Es ist schwer, mit dir darueber zu diskutieren, weil hier gilt:

      der Sheriff in der USA ist verantwortlich für Infrastruktur, wie Wassermannagement, für die Sicherheit des Gebiets.
      Der Kamnan ebenfalls, der verwaltet und kontrolliert die Infrastruktur, wie Strom, Wasser, dazu auch wie der Sheriff, die Sicherheit
      seines Gebietes.
      Der County-Sheriff ernennt Deputys, die ihm dabei helfen, der Kamnan ernennt ebenfalls seine Assistenten, dazu noch die Dorf-Polizei-Chefs,
      wie momentan meine Frau. Alles sehr ähnlich.

      Aber erklär du mal, wie du das siehst.

      Es darf nie und nimmer, nach der Reform so sein, der der sachlich richtig zeichnet, darf auch anordnen. Dazu kommt dann noch die Kassenrechtliche Anordnung. Wenn das alles in einer Hand ist, muss man sich ueber Missbrauch nicht wundern.

      der Kamnan vertritt in seinem Tambon nur seine Bürger, die ihn gewählt haben, notfalls auch gegen die Regierung, egal ob Gouverneur oder
      Bangkok. Kommt eine Anordnung aus Bangkok und die Bürger weigern sich und stellen sich gegen diese Anordnung, haben sie ihren Kamnan
      auf ihrer Seite (die Macht dem Volk). Der veranlasst dann auch ggf. eine Gegen-Petition bei Gericht, schreibt dem König, unterstützt die Dorfbewohner
      und kümmert sich um einen Anwalt, der dann ev. gerichtlich gegen die Entscheidung vorgeht usw.
      Wäre es ein eingesetzter Kamnan, würde der den Willen seiner Bürger ignorieren und jede Entscheidung der Regierung durchsetzen.
      Nein, das würden die Tambonbewohner nicht akzeptieren, niemals. Die würden alles blockieren und ds könnten sie auch.
      Prayuth würde sich mit so einer Entgscheidung, mit einem Schlag über 70.000 Dorf-Probleme schaffen – warum sollte er das tun.

      Das mit dem Aufgaben stimmt ja, aber doch nicht die oertliche Zustaendigkeit!
      Mein Gott, ist das so schwer zu begreifen???

      ich sprach immer von dem jeweiligen Gebiet des Kamnans oder Sheriffs. Tambons sind i.d.R kleiner als Countys.
      Aber das spielt ja keine Rolle. In ihren Gebieten haben beide die fast ähnlichen Aufgaben.
      Nur das bei uns kein Jails vorhanden sind. Ich weiss nicht, ob die Bergregionen ev. Zellen in ihren Gebäuden haben,
      falls es zur nächsten Polizei zu weit sein sollte. Aber i.d.R. nicht.

      http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Parteilos-aber-gluecklich,parteilos100.html

      Einen Link hast du nicht dafuer, … sehr abenteuerlich!!
      Es gibt parteilose Buergermeister oder auch “freie Listen”, nur wird meines Wissens
      nach der Buergermeister/OberBuergermeister IMMER vom Parlament gewaehlt (Gemeinde-/Stadtrat).
      Mag sein, es gibt Bundeslaender, wo Direktwahl moeglich ist, aber auch da gibt es den Rat,
      der im auf die Finger schaut und im Vorgaben macht (zB Haushaltsplan und Jahresrechnung).

      wer den BM wählt ist ja egal, der Kamnan wird nun auch langsam auch von den Dorfbürgermeistern gewählt,
      nicht mehr von den Dorfbewohnern, die wählen aber den Puh Yai Ban und haben so Einfluss auf den Kamnan.
      Weil der Puh Yai Ban wird natürlich den wählen, der in seinem Dorf gut ankommt, sonst ist er bei nächsten Wahl auch
      Geschichte.

      Der Kamnan, der KEIN Wahlbeamter IST, wird innerhalb der Provinzverwaltung des Staates beaufsichtigt werden. DAS kann nur der Gouverneur sein! Dem sind auch, quasi auf einer Ebene, die Amphoer(Sheriff) unterstellt.

      ja, wie schon erwähnt – bekommt der Kamnan natürlich Anweisungen vom Gouverneur-Büro. Das sind Dinge, die dann alle Kamnans und Tambons betrifft.
      Aber das, was der Kamnan in seinem Dorf macht, ist er fast keinem Rechenschaft schuldig.
      Kamnans wurden 1892 eingeführt und werden deshalb niemals eingesetzt werden, weil sie für die Regierung die Verbindung zu Volk sind.
      Setze ich einen Kamnan ein und der wird nicht akzeptiert, weil nicht selbst gewählt, wird diese Verbindung gekappt und die Dorfbewohner
      wählen sich einen Tampon-Ältesten. Dann kann der eingesetzte Kamnan Kreuworträtsel lösen, keiner wird ihm mehr folgen.
      Das geht also nicht – weil viele Dinge in den Dörfern werden ehrenamtlich gemacht. Seien es die Osamos, Mae Bans, Tschorabors, O-bofaros
      usw. Das wäre dann auf einen Schlag weg.

      Der Nai Amphoe hat keine Sheriff/Kamnan Funktionen. Er ist weder für die Sicherheit der Dörfer zuständig, noch für Wassermanagement usw.
      Das macht der Kamnan direkt mit dem Tetsaban aus, nicht mit dem Nai Amphoe. Der ist rein der Verwaltungschef des Districts, also alles
      was zu finanzieren ist usw. – da bewilligt dann der Nai Amphoe. Der Nai Amphoe benutzt natürlich, wie die Regierung auch – den Kamnan als
      Verbindung zu den Dorfbewohnern.

      Somit muss auch der Gouverneur alle Zahlungen des Kamnans ANORDNEN!

      nein, der Kamnan bekommt jährlich ein Budget, das er verwenden kann, wie er möchte. Er finanziert damit z.B. Feste, Veranstaltungen,
      seine Deputy-Gruppe, tamruat ban, Wassermanagement usw. – benötigt er mal zusaätzliche Mittel, weil z.B. die Strassen vom Regen
      gelöchert wurden, dann muss er das beantragen. Danach kontrolliert er wieder die Zahlungen an die Strassenbaufirmen usw.

      Ueber dem Kamnan gibt es kein Parlament/Rat, weil er eben kein Wahlbeamter ist!

      er ist Wahl-offizieller – Beamter nach deutschen Recht nicht. Er bekommt auch keine Rente aus seiner Tätigkeit.

      Ich habe bei einem >400 Mio Buget mit gearbeitet, aber natuerlich NICHT die alleinige Macht darueber gehabt!
      DAS oeffnet dann Betrug Tuer und Tor, bzw in D wird es verhindert!

      ja, soll nicht sein. Daher sind hier insgesamt 3 Personen für die Verwaltung des Budgets zuständig.
      Der Kamnan ordnet die Zahlungen an und die 2 Kassiererinnen zahlen dann. Der Kamnan zahlt nix selbst aus. Also wie bei einem
      Verein. Über die Verwendung des Geldes wird natürlich Buch geführt. Wenn natürlich alle 3 korrupt sind, kann natürlich schon was
      abgezweigt werden. Aber ist halt auch gefährlich, wenn sich diese 3 dann mal zerstreiten. Der Kamnan gibt sich dann in die Abhängigkeit
      der beiden Kassiererinnen.

      Darf nicht sein!!! Wahrscheinlich stellen die Gouverneure ihre Dienstaufsicht Nicht sicher!!

      eher interessiert das die nicht, wenn es korrekt läuft. Wenn nicht, beschweren sich die Dorfbewohner schon.
      Der Gouverneur fährt meist einmal pro Jahr durch die Dörfer, guckt sich an – wie die aussehen und das wars. Dafür gibt es dann
      einen Preis. Vor 2-3 Jahren hat unser Kamnan den erhalten. Der hat dann seine Wähler aufgerufen, das Dorf zu säubern, Gras zu schneiden,
      die Ringkanäle zu reinigen usw. – das ganze Dorf folgte dem Aufruf, wäre bei einem eingesetzten Kamnan nicht der Fall, dann kommt keiner.

      Hier ist es ganz klar anders als in der USA und ich denke auch in TH lehnen sich da auch einige Kamnans zu weit aus dem Fenster.

      jeder Kamnan hat seine Dienstordnung, die er dann halt befolgen muss. Alles andere obliegt ihm selbst. Er muss nur sein Tambon vertreten,
      nicht die Regierung.

      Das sollte aber aus der Dienstanweisung der Gouverneure hervor gehen, die es hoffentlich gibt!

      nicht mal der Gouverneur hat 100% Macht über den Kamnan, der kann ihn nicht absetzen, nicht kündigen, versetzen – also eigentlich nix, auch wenn ihm
      der Kamnan den Stinkefinger zeigen würde. Würde Prayuth Kamnans rauswerfen, müsste er § 44 anwenden, sonst geht es nicht.
      Strafttaten mal ausgenommen – aber nicht mal dann. In den Nachbar-Tambons gibt es einen vorbestraften Drogen-Kamnan. Hat Bewährung bekommen,
      arbeitet aber weiter. Da müssten die Bürger alle zusammen dann eine Petition abgeben, dann könnte eine Entlassung erfolgen, also
      ähnlich einem Impeachment-Verfahren. Der Gouverneur kann von der Regierung leicht entfernt werden, nicht der Kamnan.

      In einem Rechtsstaat undenkbar!

      ja, TH ist ja keiner und wird auch die nächsten 20 Jahre keiner.

      Zumal das eigentlich in die sachliche Zustaendigkeit des Nayok und des
      Tambon-Rates gehoert, den es sehr wahrscheinlich in TH gar nicht gibt.

      doch, es gibt die Tambon-Administrativ-Verwaltung. Die führen aber schon Eingaben des Kamnans aus, wenn der es
      begründet.

      Hier mal ein Hinweis zum Unterschied Nai Amphoe und Kamnan.

      Die Provinzverwaltung ist streng hierarchisch und zentralistisch ausgerichtet. Ihre Einheiten sind bloße Ausführungsorgane der Zentralregierung.
      Die Einheiten der Lokalverwaltung haben dagegen gewählte Leiter und Volksvertretungen und verfügen über eine gewisse Autonomie.

      Letzter Satz ist interessant und das hab ich auch schon mehrmals aufgeführt. Kamnan-Bezirke haben eine recht grosse umfangreiche Autonomie.
      Nai Amphoe muss der Zentralregierung oder Gouverneur folgen, der Kamnan nicht. Der kann locker sagen: ihr könnt mich mal 🙂
      Ist ein § 44 vorhanden, muss die Regierung in BKK das hinnehmen – keine Chance gegen den Kamnan was zu unternehmen.
      Siehe Kamnan Poh, der hat sein Reich regiert wie ein Fürst. Soll natürlich auch nicht sein.
      Kamnans unterstehen also nur in Bezug auf Verwaltung dem Nai Amphoe. Hat ich aber schon erwähnt.

  17. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    13. August 2016 um 8:25 am

    Der Kamnan ist kein LokalPolitiker! ENDE AUS! Er hat einzig das zu machen, was von der Zentralregierung kommt!

    nein, macht keiner. Die können in vielen Dingen einfach selbst entscheiden, wie die Sheriffs in der USA.

    Jetzt nochmal langsam! Seit wann wird denn der Kamnan, wie der Sheriff in der USA gewaehlt?Das kann noch nicht lange sein!!
    Jeder Beamte kann Entscheidungen treffen! Davon getrennt ist die Anordnung zu sehen, die absolut nicht in einer Person vereint sein sollte.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auf die Zentralregierung hört hier direkt sowieso keiner – das läuft dezentralisiert über den Gouverneur.

    Das wird jetzt etwas wirr mit dir!
    Der Kamnan gehoert wie der Gouverneur zur staatlichen Provinzverwaltung. Ich sehe das auch so, der Kamnan ist dem Gouverneur unterstellt.
    Der Kamnan ist wie mehrmals dargestellt, NICHT mit dem Sherrif in der USA vergleichbar!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie schon erwähnt – ein parteiloser deutscher Bürgermeister ist auch kein Lokalpolitiker. Nur Bürgermeister und keiner
    Partei verpflichtet, sondern nur dem Bürgermeister-Regeln.

    Der Status des Buergermeisters ist in D in den Laendern verschieden!!
    Grundsaetzlich ist er mit dem Nayok in der Lokalverwaltung vergleichbar.
    Siehe auch Bild unten (unvollstaendig)
    Die Verpflichtung zur Partei ist eine (ganz andere) Sache.
    Ansonsten ist er zum Teil (in D) Ausfuehrender Landesbeamter bei staatlPflichtaufgaben und Auftragsangelegenheiten.
    Dabei ist er dem Staat (hier Land bzw Bund ) unterstellt.
    Im Bereich der Kommunalen Aufgaben ist er letztlich seinem Parlament “unterstellt”.
    Genau da “klemmt” es aber, nach meiner Kenntnis, in TH!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Kamnan entscheidet absolut alleine, was er mit seinem Budget macht, keine Befehle von oben – er macht das alleine.
    Er sucht alleine aus, wer vom König ein Haus bekommt usw.

    Das macht jeder Sachbearbeiter(Beamter) auch, er entscheidet und zeichnet fuer die sachliche Richtigkeit.
    DAS machen aber Beamte der Thesaban auch, auch die bei der Amphoer.
    Es braucht aber IMMER einen, der Anordnet und das kann natuerlich nie der Kamnan selbst sein. Das muss in dem Fall der Gouverneur sein. Es wird hoechst selten sein, der Anordnungsbefugte weicht von dem VORSCHLAG ab, aber es ist sein Kopf, der als erstes rollt (inD), wenn was daneben gelaufen ist.

    • STIN STIN sagt:

      Jetzt nochmal langsam! Seit wann wird denn der Kamnan,
      wie der Sheriff in der USA gewaehlt?Das kann noch nicht lange sein!!

      der wurde schon immer gewählt, also die letzten 30 Jahre auf jeden Fall.
      Jetzt gehen einige Tambons über, den Kamnan aus den Reihen der Puh Yai Bans zu wählen, d.h. die wählen dann
      den Kamnan, wie ein Parlament also. Die Puh Yai Bans werden alle gewählt.

      Jeder Beamte kann Entscheidungen treffen! Davon getrennt ist die Anordnung
      zu sehen, die absolut nicht in einer Person vereint sein sollte.

      der Kamnan kann mehr selbst entscheiden als ein normaler Beamter. Er hat auch ein eigenes Budget, verwendet das
      wie er es möchte, natürlich mit Kassenbuch-Abrechnung. Das macht dann die Kassierin, sind dann auch 2.
      Der Kamnan verhaftet nach seinem Ermessen, trifft Entscheidungen was in seinem Tambon abgeht, sei es Feste, Checkpoints usw.
      Teilt die Polizei ein, verwaltet die, schreibt Übungen für die Dorfpolizei aus usw.
      Er kann Militärpolizei für Schutz der Feste anfordern, normale Polizei ebenfalls. Also Rechte ähnlich wie ein Sheriff.

      Der Kamnan ist wie mehrmals dargestellt, NICHT mit dem Sherrif in der USA vergleichbar!!

      doch, sogar seine Uniform hat die gleiche Farbe. Nur der Sheriff in der USA hat wesentlich mehr Rechte.
      Aber ansonsten sind die AUfgaben eines Kamnans ähnlich die eines Sheriffs. Beide sorgen für das Wassermanagement,
      für die Sicherheit ihres Bezirkes. Stellen Deputies ein usw.

      Der Status des Buergermeisters ist in D in den Laendern verschieden!!

      das mag sein, immerhin 48% bereits parteilos. Das sind dann keine Politiker, die gewählt werden. Reine
      Personenwahl, wie beim Kamnan auch.

      Das macht jeder Sachbearbeiter(Beamter) auch, er entscheidet und zeichnet fuer die sachliche Richtigkeit.

      Beamte haben in der Regel kein Millionen-Budget.

      Es braucht aber IMMER einen, der Anordnet und das kann natuerlich nie der Kamnan selbst sein.

      in vielen Bereichen, ich würde sagen in mehr als der Hälfte – entscheidet der Kamnan nach Belieben. Das sind alles
      Bereiche, die den Dorfbewohnern zugute kommen. So kann er z.B. eine Kuhfarm, die den Dorfbewohnern zu sehr stinkt, einfach
      dichtmachen. Er kann die Wasserversorgung kontrollieren, umbauen usw. – er erhält Anweisungen nur dann,
      wenn es landesweit einheitlich laufen soll. Ansonsten macht er was er denkt.
      Auf jeden Fall hat der Kamnan wesentlich mehr Macht, als ein Bürgermeister in D.

      Unser Kamnan hat unser Grundstück von Moo5 einfach nach Moo8 verschoben, kann in DACH kein Bürgermeister.

  18. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Ueberall sind es Politiker! Und das sind Kamnans eben nicht! Deswegen auch keine Wahl!

    nein, sehe ich nicht so.

    Der Kamnan ist kein LokalPolitiker! ENDE AUS! Er hat einzig das zu machen, was von der Zentralregierung kommt!
    Die meisten derzeitigen Aufgaben koennen aber der Lokalverwaltung als Pflichtaufgaben uebertragen werden. Der Rest kann beim Amphoer aufgefangen werden, vor allem, wenn dort und in der LV eine vernetzte DV Einzug haelt.
    Eine “Unterstellung”/Verbruederung mit LokalPolitikern oder immer noch vorhandenen Landlords, ist kontraproduktiv! Solche Netzwerke muessen “auslaufen”.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Der Kamnan ist kein LokalPolitiker! ENDE AUS! Er hat einzig das zu machen, was von der Zentralregierung kommt!

      nein, macht keiner. Die können in vielen Dingen einfach selbst entscheiden, wie die Sheriffs in der USA.
      Auf die Zentralregierung hört hier direkt sowieso keiner – das läuft dezentralisiert über den Gouverneur.
      Wie schon erwähnt – ein parteiloser deutscher Bürgermeister ist auch kein Lokalpolitiker. Nur Bürgermeister und keiner
      Partei verpflichtet, sondern nur dem Bürgermeister-Regeln.
      Der Kamnan entscheidet absolut alleine, was er mit seinem Budget macht, keine Befehle von oben – er macht das alleine.
      Er sucht alleine aus, wer vom König ein Haus bekommt usw.

  19. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist ein Wahlbeamter im richtigen Sinn.

    die werden für eine bestimmte Periode in DACH gewählt, in TH auch. Ich sehe da keinen grossen Unterschied.
    Hier sind das Offizielle, in DACH Wahlbeamte.

    Ueberall sind es Politiker! Und das sind Kamnans eben nicht! Deswegen auch keine Wahl!
    🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: GENAU das ist aber der Durcheinander in TH.

    wo nun ein Durcheinander besteht, wäre noch zu klären. Auf jeden Fall darf in TH ein Kamnan, der wiedergewählt wird,
    keine Geschenke usw. austeilen. Er kann Plakate aufhängen, darf aber nix ausgeben – also keine Einladungen beim Dorfwirt während
    der Wahlvorbereitung, keine bedruckten Werbegeschenke usw. – das ist eigentlich korrekter, als bei uns in DACH.

    Er ist ja auch kein Wahlbeamter/Politiker==> Durcheinander!!

    • STIN STIN sagt:

      Ueberall sind es Politiker! Und das sind Kamnans eben nicht! Deswegen auch keine Wahl!

      nein, sehe ich nicht so. So steigt in D die Zahl der parteilosen Bürgermeister massiv an.
      Das sind genausoviel oder genausowenig Politiker, wie ein Kamnan – der der PT angehört. Es wird schon Gründe haben,
      warum man Sheriffs in der USA nicht einsetzt, sondern wählen lässt. Die Gouverneure in Russland auch wieder und in TH überlegt man
      es sich auch schon, alle Gov. wählen zu lassen. Diese haben dann wesentlich mehr Vertrauen der Thais, als ein von der Regierung
      eingesetzter Gov. – Dezentralisierung nennt sich das und ist weltweit in westlichen Staaten beliebter, als alles zentral geregelt.
      Das ist meist nur in den kommun. Staaten der Fall, aber sogar dort sieht man schon deutlich Dezentralisierung.
      Aber als bekennender Marxist, für dich vermutlich ein Greuel 🙂

      Er ist ja auch kein Wahlbeamter/Politiker

      das ist ein parteiloser Bürgermeister in DACH auch nicht.
      Bundesweit schon 48 Prozent parteilose Bürgermeister in D. Diese sind für mich genauso, wie die Kamnans, keine parteipolitiker,
      die machen nur ihre Arbeit als Bürgermeister, eben wie Wahlbeamte und haben mit Parteipolitik nix am Hut, müssen keine Anweisungen von
      ihren Parteivorständen anhören usw.
      Halte ich für besser, weil dann kann der Mann sein Können unter Beweis stellen, er ist ja gewählt worden, nicht die Partei – die dann aber
      Einfluss über ihn ausüben möchte – ein nogo.
      Gleiches beim Kamnan…. – auf keinen Fall Parteimitglieder als Kamnans einsetzen – das wäre dessen Tod, wenn er bei der DP wäre und
      die setzen ihn im Isaan ein. Der überlebt keine 3 Tage.

      Du hast Ahnung, mein lieber Buddha…..

  20. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein Kamnan darf Privat eine Politische Meinung haben, aber NICHT im DIENST!!

    noch was:

    in DACH gehen die gewählten Bürgermeister sehr wohl im Dienst zu Feiern, Hochzeiten usw. und werben vor einer kommenden Wahl
    für sich selbst. Verteilen auch dienstlich Kugelschreiber mit Partei und Namen und andere Geschenke. Hab schon selbst so etwas
    bekommen, sowohl in A als auch in D. Meist in kleineren Gemeinden usw.
    Das ist in TH nicht erlaubt, im Dienst Werbegeschenke zu verteilen.

    Das ist ein Wahlbeamter im richtigen Sinn. GENAU das ist aber der Durcheinander in TH. Das haettest du schon vor Monaten hier lesen koennen!!!!!!!

    • STIN STIN sagt:

      Das ist ein Wahlbeamter im richtigen Sinn.

      die werden für eine bestimmte Periode in DACH gewählt, in TH auch. Ich sehe da keinen grossen Unterschied.
      Hier sind das Offizielle, in DACH Wahlbeamte.

      GENAU das ist aber der Durcheinander in TH.

      wo nun ein Durcheinander besteht, wäre noch zu klären. Auf jeden Fall darf in TH ein Kamnan, der wiedergewählt wird,
      keine Geschenke usw. austeilen. Er kann Plakate aufhängen, darf aber nix ausgeben – also keine Einladungen beim Dorfwirt während
      der Wahlvorbereitung, keine bedruckten Werbegeschenke usw. – das ist eigentlich korrekter, als bei uns in DACH.

  21. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein Kamnan darf Privat eine Politische Meinung haben, aber NICHT im DIENST!!

    richtig, macht auch keiner.

    DANN ist ja gut!

  22. Avatar emi_rambus sagt:

    Nur, damit es nicht verloren geht:

    emi_rambus: STIN: Du meinst die “Englische”das wuerde dann schon einiges erklaeren.

    in Thai natürlich. Kamnans sprechen zu den Leuten nicht in Englisch 🙂 Da wurden auch von der Regierung ausgestellte Informationen dazu verteilt – auch in Thai natürlich.
    Ebenso in den Thai Medien, Thai-Info-TV-Sendungen usw.

    Ja schon! Aber du warst es doch, der gesagt hat, die Leute machen, was der Kamnan sagt! Und, wie ihr auch gesagt habt, hat euer Kamnan “rot” gesagt!
    Und ich kann mir jetzt nicht vorstellen, in den RegierungsInfos haette drin gestanden, “die ReferendumsWahl waere nicht so wichtig ,…..
    Also, WO kommt DAS her?
    Ein Kamnan darf Privat eine Politische Meinung haben, aber NICHT im DIENST!!
    Durch die Fussfesseln sollten im Knast gerade Plaetze frei werden!

    • STIN STIN sagt:

      Ja schon! Aber du warst es doch, der gesagt hat, die Leute machen, was
      der Kamnan sagt! Und, wie ihr auch gesagt habt, hat euer Kamnan “rot” gesagt!

      ja, die einfach gestrickten Dorfbewohner machen das, was der Kamnan – aber nicht nur der Kamnan, auch der Schamane,
      Mönch, Dorf-Ältester usw. sagen. Unser Dorf hört auch sehr viel auf unseren Anwalt, ist ja ein Studierter.
      Wenn solche Klügeren dann denen ihre Ansicht klarmachen, dann wählen die so – wie der das erklärt.
      Das kann man nicht verbieten, weil das nicht amtlich abläuft – kein Kamnan würde es wagen, amtlich in Uniform zu sagen:
      Leute, wählt gegen die Verfassung. Das wird dann privat am Stammtisch diskutiert, beim DOrfwirt – auf Festen, Feiern usw.
      – wo halt alle zusammen kommen.

      Ein Kamnan darf Privat eine Politische Meinung haben, aber NICHT im DIENST!!

      richtig, macht auch keiner. Die quatschen das dann privat – aber die Leute hören halt auf Gebildete, die haben selten eine
      eigene Meinung, weil sie vieles gar nicht überblicken. Die merken erst dann, das was schief läuft – wenn es sie persönlich
      trifft. Daher ja auch die Wut auf die ABhisit-Regierung, als die Gov.Banken pfänden wollten. Das dies aber Thaksins Schuld
      war, das haben sie nicht geschnallt. Irgendwie arm, wenn es mehrheitlich nur solche Leute gibt, in der Türkei das gleiche.

    • STIN STIN sagt:

      Ein Kamnan darf Privat eine Politische Meinung haben, aber NICHT im DIENST!!

      noch was:

      in DACH gehen die gewählten Bürgermeister sehr wohl im Dienst zu Feiern, Hochzeiten usw. und werben vor einer kommenden Wahl
      für sich selbst. Verteilen auch dienstlich Kugelschreiber mit Partei und Namen und andere Geschenke. Hab schon selbst so etwas
      bekommen, sowohl in A als auch in D. Meist in kleineren Gemeinden usw.
      Das ist in TH nicht erlaubt, im Dienst Werbegeschenke zu verteilen.

  23. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man aus den DOERFERN RAUS faehrt un dann, links oder rechts ueber Haengebruecken
    in die Seitentaeler faehrt, dort trifft man auch unversorgte Alte!

    wir haben hier keine Hängebrücken, auch keine Seitentäler, aber verdammt viele Berge, in allen Höhen.
    Nicht alle haben Strom da oben.

    Berge sind Voraussetzungen fuer Seitentaeler. Der Unterschied, hier sind die Taeler oft noch auf Meereshoehe . Lange bevor es Strassen gab, wurden sie mit Booten bei Flut erschlossen. Ab dem anschliessenden Gebirgsbach ging es dann nur noch zu Fuss weiter. Hoeher in den Bergen wurden dann erst Strassen gebaut und dann (auf der einen Seite) mit einfachen Haengebruecken erschlossen. Auf der anderen Seite oder wenn es nur ein Rinnsal war, brauchte es natuerlich keine “Bruecke”! 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was willste jetzt wieder mit dem Kamnan? DEN meinte ich in dem Fall nicht!

    der ist aber hier der Sozial-Heini, der hält hier auch die Menschenrechte ein, sogar sehr, sehr gut.
    Hilfsbereit wo es nur geht. Sind aber nicht alle so. Die letzten hier waren aber recht gut.

    Ja, auch die gibt es, auch welche, die das Wahlrecht einhalten !

  24. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wir schaffen das.

    Stimmt und ihr verschlaft es oder verschwurbelt es.

  25. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Über so etwas zu diskutieren, ist müssig – weil wir das alles nicht mehr erleben werden. In der thail. Pampa müssen sie erstmal
    die Strom,- Wasser- und Gesundheitsversorgung sicherstellen. Dann kommt der nächste Schritt.

    Siehe oben! Die Leute muessen mit den Mopeds von der Strasse (Siedlung, Wasser, Srom, …) in die Seitentaeler zur Arbeit fahren . Nicht umgekehrt! 😉
    In D hat das naechste Jahrtausend schon angefangen, du hast es wohl verschlafen.

    • STIN STIN sagt:

      In D hat das naechste Jahrtausend schon angefangen, du hast es wohl verschlafen.

      ja, hatte ich echt. Man begrüsst sich hier mit: Alluha Akbar und Salam Aleikum. Der Syrer fährt Taxi, der Iraker arbeitet in der Bank,
      die Jesidin sitzt an der Lidl-Kasse – aber auf gehts ins nächste Jahrtausend, wir schaffen das.

  26. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das will ich gesehen haben, wie ALTE, UNVERSORGTE Menschen “bei ihrer Familie bleiben”.

    doch, die gehen nicht weg vom Dorf, wo sie vll schon 60 Jahre und mehr gelebt haben.

    🙄 Wer im Dorf lebt sollte versorgt sein.
    Wenn man aus den DOERFERN RAUS faehrt un dann, links oder rechts ueber Haengebruecken in die Seitentaeler faehrt, dort trifft man auch unversorgte Alte!
    Hast du mal im Farang geschrieben?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Als Sozial-Arbeiter sollte man Menschen einsetzen, die auch zu den Menschenrechten stehen, nicht nur den EIGENEN!

    der Kamnan ist hier Sozialarbeiter, der steht zu den Menschen hier – der siedelt die sicher nicht um, das wäre wie eine Abschiebung.

    Was willste jetzt wieder mit dem Kamnan? DEN meinte ich in dem Fall nicht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Schauen wir mal naechste Woche, wer da alles “erledigt” ist!

    Niemand ist nächste Woche erledigt. Egal wie das Referendum ausgeht. Geht es nicht durch, gibt es keine Wahl 2017.
    Geht sie durch, kommt die Wahl vielleicht.

    Es gibt noch eine Moeglichkeit! Nein , nicht unendschieden! 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier ging es um Vordrucke, die die Alten und viele andere nicht ausfuellen koennen. Die fahren mit einem Moped-Beiwagen ueber die Haenge-Bruecke, die Oma drueckt den Daumen auf den Scanner und schon druckt der Printer den Vordruck fertig AUSGEFUELLT aus.

    ja, in Zukunft alles möglich – vielleicht auch das beamen,

    Du verstehst eigentlich wieder gar nichts! Ich sprach von Sachen, die es alles schon gibt, man muss sie eigentlich nur “zusammenschrauben”.
    “Beamen” geht noch nicht. Was ich schreibe, geht. Das ist aber genau das was ich sage, die Thais muessen nicht das Rad neu erfinden, sie brauchen nur die richtigen Teilen zusammenschrauben, und schon haben sie was vollkommen neues und koennen es vermarkten.
    Das mit den ADBs spart letztlich die Haelfte an Peronal und auch Buero Raeume und schafft glueckliche Buerger.
    Auch so Sachen wie den SKA, muss man nur “zusammenschrauben”. Klar, geht es den Privatschulen dann aehnlich wie den Schriftsetzern.
    Ausbildung bekommt dadurch ganz andere Moeglichkeiten.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das macht die SachbearbeiterIn einmal die Woche , beim Aussendiensttag. Da braucht es keinen Kamnan mehr.

    und du meinst dann, die Sicherheit in den Dörfern erledigen dann Roboter. Das Wassermanagement auch und wenn einer
    seinen Müll verbrennt, dann gibt es im Dorf rundum Sensoren, die das dann an die Polizei in der Stadt melden, gleich mit
    Ortungsangaben.

    Ja, kommt vll mal – dann ok. Aber nicht in diesem Jahrhundert. Vielleicht ab 2500 deutscher Zeit, oder 3000 thail Zeit.

    Da gibt es andere Moeglichkeiten. Willst du dich mit meinen Vorschlaegen gesundstossen ? 😆
    Aber was ist denn jetzt, wenn einer Muell verbrennt und der Kamnan tanzt (hicks) auf einer Hochzeit? Soll schon vorgekommen sein, die haben einen abgefuellt, und sich seine Motorsaege “ausgeliehen”.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, kommt vll mal – dann ok. Aber nicht in diesem Jahrhundert. Vielleicht ab 2500 deutscher Zeit, oder 3000 thail Zeit.

    Die Welt hat sich weitergedreht, seid du in TH bist. Gibt schon eines mehr an neuem ausser den Cookies.
    Aber nochmal, nur vorhandenes sinnvoll “zusammenschrauben” und schon hat man einen Investitionsvorsprung.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man ihr seid voll die Cookie-Experten und Hacker, …. aber wie man Computer bei der Arbeit einsetzen kann,

    ja, ich weiss wie man PC bei der Arbeit einsetzen kann, wenn man einen hat. Wenn das nächste Amphoe 150km weit entfernt ist, bzw
    im Tal und ich auf dem Berg wohne – dann hilft mir das alles nix.

    Solange ich ins Netz komme, alles kein Problem.
    Mein Gott, ICH war der erste, der vor 20 Jahren Telefonverbindung auf einer abgelegenen Insel am Strand hatte, OHNE Satellit und Seekabel!! Einfach nur vorhandene Technik zusammengeschraubt! Internet ging dann spaeter auch.
    Wir haben frueher mit dem 100WTrp Rund um die Welt gefunkteinmal halb links und einmal halb rechtsrum, was sind da 150km bis zur Amphoer? Man muss nur ins Netz rein, wo das Amphoer ist ist voll unwichtig. Minibus waere perfekt. Hinten einen Kurbelmast dran . Geht aber mit einem guten Moped-beiwagen auch. Wenn es dann wirklich keine Verbindung hat, dann geht das auch Offline, auf Speicher.
    Du bist in jeder Beziehung zu engstirnig. 😉

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bevor das kommt, was du da scheibst, müssen erstmal alle Wasseranschluss haben. Viele Sois haben nicht mal das, die haben
    noch eigene Brunnen. Keine Tiefenbrunnen, daher auch in Trockenzeiten kein Wasser, dann kommt der Tankwagen und bringt Wasser und
    du redest von Computern, Scannern usw.
    Gibt es nicht hier in der Pampa.

    Mein gott, warst du gestern nicht in der Schicht? Habe doch geschrieben, es darf keiner mehr im Aussenbereich bauen. Da gibt es Baugebiete (Umlegungsverfahren)voll erschlossen mit WiFi. Da bekommt keiner mehr Strom, Wasser, …. im Aussenbereich. Mit was soll das bezahlt werden? Da waeren die Steuern wieder gut? Nein, DAS ist Privatsache.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und da waeren wir wieder beim Durchblick, den ihr nie haben werdet.

    nein, was in 100 Jahren hier werden wird, da haben wir echt noch keinen Durchblick.

    Was willste jetzt mit 100 Jahren?
    Ich schaetze, Prayut braucht noch 2 Jahre, dann kommen die Feinheiten.

    Bei den Dorfvorstehern und Kamnans wid es nicht mehr solange dauern!

    • STIN STIN sagt:

      Wenn man aus den DOERFERN RAUS faehrt un dann, links oder rechts ueber Haengebruecken
      in die Seitentaeler faehrt, dort trifft man auch unversorgte Alte!

      wir haben hier keine Hängebrücken, auch keine Seitentäler, aber verdammt viele Berge, in allen Höhen.
      Nicht alle haben Strom da oben.

      Was willste jetzt wieder mit dem Kamnan? DEN meinte ich in dem Fall nicht!

      der ist aber hier der Sozial-Heini, der hält hier auch die Menschenrechte ein, sogar sehr, sehr gut.
      Hilfsbereit wo es nur geht. Sind aber nicht alle so. Die letzten hier waren aber recht gut.

      Es gibt noch eine Moeglichkeit! Nein , nicht unendschieden!

      es gibt noch viele Möglichkeiten. Cheffe wird weggeputscht, weil das Referendum nicht klappte, jemand ganz oben stirbt,
      ein Hund von einem in Bayern kollabiert usw.
      Aber ich sage, es passiert nix. Würde Prayuth zurücktreten, käme wohl Pawit – nicht so toll, um einiges härter als Prayuth,
      dann wird es langsam Zeit wieder zu packen. Egal ich pendle heuer sowieso hin und her, dann bleib ich halt in Sydney
      eine Zeitlang.

      Hast du mal im Farang geschrieben?

      ja, ab und zu, wenn ich Zeit habe.

  27. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Doch!Ich habe da etliche Jahre gelebt und bin jeden Tag mit der Chopper rum gefahren.
    Mein Sohn wurde dort geboren. Da sind viele Valleys nur ueber Haengebruecken erreichbar.
    Die haben aber alle Moped (mit Beiwagen). Wenn da unversorgte, alte Menschen leben,
    dann muessen die eine Bleibe in naechsten Dorf bekommen. Wird auch mit Steuereinnahmen gebaut.

    aha – und die alten Frauen fahren dann diese Mopeds mit Beiwagen? Mein lieber Buddha….
    Und wenn die nicht fahren können, dann müssen die umgesiedelt werden – weg vom Dorf, wo sie ihre ganze Familie haben,
    wo sie 40+ Jahre lebten, aufgewachsen sind usw. – ja bist du noch zu retten.

    Nein, so läuft das in TH nicht. Gottseidank….
    Die Alten bleiben bei ihrer Familie, nix mit Umsiedlung usw. –

    Das will ich gesehen haben, wie ALTE, UNVERSORGTE Menschen “bei ihrer Familie bleiben”. 🙄
    Als Sozial-Arbeiter sollte man Menschen einsetzen, die auch zu den Menschenrechten stehen, nicht nur den EIGENEN!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: den Kamnan, der kommt ins Haus und erledigt alles

    Schauen wir mal naechste Woche, wer da alles “erledigt” ist! :mrgreen:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die haben alle eine ID-Karte und Komputer und nutzen es nicht.

    die haben alle eine ID-Karte, viele bringt der Kamnan ja zum Amphoe, damit die so eine ID-Karte erhalten.
    Computer hat hier im Dorf so gut wie keiner. Smart-Phones haben sie schon, aber auch mehr die Jugendlichen.

    Mein Gott der ist noch schlimmer als die Putzfrauen! Nein, die waren eigentlich lieb, heftiger waren die Schulleiter.
    Hier ging es um Vordrucke, die die Alten und viele andere nicht ausfuellen koennen. Die fahren mit einem Moped-Beiwagen ueber die Haenge-Bruecke, die Oma drueckt den Daumen auf den Scanner und schon druckt der Printer den Vordruck fertig AUSGEFUELLT aus. Die Oma setzt ihre drei Kreuze drunter fertig. Das macht die SachbearbeiterIn einmal die Woche , beim Aussendiensttag. Da braucht es keinen Kamnan mehr. Braucht die Oma eine ID, setz sie sich in den Sessel im Beiwagen, blitz, …. druck ….. und schon ist die ID fertig . Muss nur noch der Vorgesetzte digital anordnen, das geht wie beim Lieferservice, wo digital unterschrieben wird.
    Das geht mit der Unterschrift von der Oma auch, da braucht gar nix mehr ausgedruckt werden.
    Man ihr seid voll die Cookie-Experten und Hacker, …. aber wie man Computer bei der Arbeit einsetzen kann, davon habt ihr keine Ahnung, ganz einfach deswegen, weil ihr noch nie was redliches gearbeitet habt. :mrgreen:
    Sollange die Menschen noch Finger an den Haenden und AUgen haben brauchen sie noch nicht mal eine ID-Card!
    Das ist alles schon da, und funktioniert schon lange, man muss es eigentlich nur in der richtigen Reihenfolge zusammensetzen.
    Und da waeren wir wieder beim Durchblick, den ihr nie haben werdet.
    Das ist wie bei dem sehr einfachen Sprach-Kontroll-APP. Das ist einfachste Sprachsteuerung die schon ewig benutzt wird, nur halt vielfach und dann noch gesteuert, … PiepEinfach.
    Klar ist das viel Arbeit fuer den Programmierer (=Uebersetzer, die braucht man irgendwann auch nicht mehr, wie die Schriftsetzer) aber die Idee ist das eigentliche geniale. Das ist wie beim Schriftgelehrten, die sind eigentlich auch nur “Uebersetzer”. Die Schrift selbst, das Schreibsystem selbst, kommt von den Denkern , dann kommen die Verschwurbeler und machen unlogische Rechtschreibung und komplizierte Gramatik draus und kleben ueberall Cookies dran. :mrgreen:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ok, du willst mich verarschen, alles klar.
    Konnten in deinem Dorf auch 50% nicht lesen und schreiben, hier kann das kaum einer über 50. Meine Schwiegermutter macht 3 Kreuze und
    manchmal dann Fingerabdruck.

    Irrtum! Die Meisten konnten schreiben und lesen! Nur durch eine wenig geeignete Lehrmethode, vergessen alle (nicht nur Englischlehrer) sehr schnell alles wieder.
    Fuer dies Menschen wird der unparteiische Komputer das was unterschrieben werden soll vorlesen. Das liest nicht jemand vor, den man waehlen , schmieren, ….. muss. Und wenn ihr jetzt aufgepasst haettet, waere euch klar, man braucht eigentlich fast keine Verwaltungsgebaeude mehr. Die Aussendienst-Bueros (ADB) ersetzen die Innendienst bueros. Die ADBs kommen auch zum Arbeitsplatz. Das wird alles vom Programm gesteuert! Das legt die Fahrtroute fest und informiert die Menschen ueber das Date ueber deren S-Mart Phone. Da geht auch eine Mitteilung an den Arbeitgeber, zur Not auch direkt in die Zeiterfassung.
    Muss dann einer dochmal ins “Buero” Faehrt er irgendeinen Verwaltungsblock an, identifiziert sich dort mit Daumenabdruck bei der Zeiterfassung und bekommt ein leeres Office zugewiesen. Dort logt er sich mit Daumenabdruck ein und weiter geht es. Wenn es morgens anfaengt, bekommt er auf Daumendruckt ein gewartetes und voll aufgeruestetes Aussendienst-Mobil zugewiesen.
    Kundenfreundlichkeit! Die Buerger mussen nicht mehr zum Propheten Beamten, die kommen sogar in die Berge.
    Klar, fuer Beschraenkte und Schriftgelehrte ist das alles unvorstellbar. oder “wirres Zeug” :mrgreen:
    Fortsetzung vielleicht spaeter.
    Muss essen!

    • STIN STIN sagt:

      Das will ich gesehen haben, wie ALTE, UNVERSORGTE Menschen “bei ihrer Familie bleiben”.

      doch, die gehen nicht weg vom Dorf, wo sie vll schon 60 Jahre und mehr gelebt haben.
      Unsere Alte hier, die von der Familie nicht aufgenommen und auch nicht versorgt wurde, hat nun ein Königshaus.
      D.h. nicht, das sie mit der Familie nicht spricht oder die nicht besucht. Die konnten/wollten halt sie nicht
      ins Haus holen und für sie sorgen.
      Würde man so eine Alte umsiedeln, geht die ein wie eine Primel. Sie würde alle sozialen Kontakte verlieren, Freunde,
      Bekannte, Menschen mit denen sie alt geworden ist. Du hast keinen Schimmer, wirklich nicht.

      Als Sozial-Arbeiter sollte man Menschen einsetzen, die auch zu den Menschenrechten stehen, nicht nur den EIGENEN!

      der Kamnan ist hier Sozialarbeiter, der steht zu den Menschen hier – der siedelt die sicher nicht um, das wäre wie eine Abschiebung.

      Schauen wir mal naechste Woche, wer da alles “erledigt” ist!

      Niemand ist nächste Woche erledigt. Egal wie das Referendum ausgeht. Geht es nicht durch, gibt es keine Wahl 2017.
      Geht sie durch, kommt die Wahl vielleicht.

      Hier ging es um Vordrucke, die die Alten und viele andere nicht ausfuellen koennen. Die fahren mit einem Moped-Beiwagen ueber die Haenge-Bruecke, die Oma drueckt den Daumen auf den Scanner und schon druckt der Printer den Vordruck fertig AUSGEFUELLT aus.

      ja, in Zukunft alles möglich – vielleicht auch das beamen, Teleportation – wer weiss.
      Ich bin ja Realist, ich sehe es mir momentan an und da ist es nicht so. Später, wenn alles mit Roboter läuft, dann kann man
      die Kamnans, auch die Polizei – natürlich abschaffen. Auch Sekretärinnen, EP – weil dann gibt es ja Sprach-Roboter.
      Eigentlich auch gleich die Schulen, Universitäten – weil arbeiten tun eh die Roboter. Die reparieren sich dann auch gegenseitig,
      braucht man also Roboter-Ing. auch nicht mehr.

      Ich werde das dann von oben beobachten 🙂

      Das macht die SachbearbeiterIn einmal die Woche , beim Aussendiensttag. Da braucht es keinen Kamnan mehr.

      und du meinst dann, die Sicherheit in den Dörfern erledigen dann Roboter. Das Wassermanagement auch und wenn einer
      seinen Müll verbrennt, dann gibt es im Dorf rundum Sensoren, die das dann an die Polizei in der Stadt melden, gleich mit
      Ortungsangaben.

      Ja, kommt vll mal – dann ok. Aber nicht in diesem Jahrhundert. Vielleicht ab 2500 deutscher Zeit, oder 3000 thail Zeit.

      Man ihr seid voll die Cookie-Experten und Hacker, …. aber wie man Computer bei der Arbeit einsetzen kann,

      ja, ich weiss wie man PC bei der Arbeit einsetzen kann, wenn man einen hat. Wenn das nächste Amphoe 150km weit entfernt ist, bzw
      im Tal und ich auf dem Berg wohne – dann hilft mir das alles nix.

      Sollange die Menschen noch Finger an den Haenden und AUgen haben brauchen sie noch nicht mal eine ID-Card!

      richtig, Nummern-Tätowierung auf die Stirn geht auch, wie in den Sowjet-Gulags – du bist schon ziemlich daneben, mein lieber
      Buddha.
      Hier ändert sich in den nächsten 20 Jahren, so gut wie nix. Es hat sich auch die letzten 20 Jahre nix geändert.
      Auch heute gibt es kaum Leitungen für Internet, die paar die das haben – benutzen den Stick. Nur auf den Haupt-Dorfstrassen,
      kann man TOT oder 3BBB legen lassen, die weiter entfernten Häuser nicht.

      Bevor das kommt, was du da scheibst, müssen erstmal alle Wasseranschluss haben. Viele Sois haben nicht mal das, die haben
      noch eigene Brunnen. Keine Tiefenbrunnen, daher auch in Trockenzeiten kein Wasser, dann kommt der Tankwagen und bringt Wasser und
      du redest von Computern, Scannern usw.
      Gibt es nicht hier in der Pampa.

      Und da waeren wir wieder beim Durchblick, den ihr nie haben werdet.

      nein, was in 100 Jahren hier werden wird, da haben wir echt noch keinen Durchblick. Vielleicht laufen alles
      Roboter rum, vll hat sich aber nicht viel geändert, vll ist auch alles schon kaputt, weil Kim Ong-Un die Atombombe
      gezündet hat.

      Rest vll später – muss weg.

    • STIN STIN sagt:

      Fuer dies Menschen wird der unparteiische Komputer das was unterschrieben werden soll vorlesen.

      das gibt es noch nicht mal in DACH. Also die jetzt über 50j – die bei uns nicht oder sehr schlecht schreiben und lesen können, haben nix
      mehr davon, wenn das mal kommen sollte.
      Die heute Jugendlichen benötigen das dann nicht mehr, die können alle selbst lesen und schreiben.
      Also leider zu spät für die Pampa-Leute.

      Fuer dies Menschen wird der unparteiische Komputer

      kommt darauf an, welche Regierung das Programm schreiben lässt. Vll ist der dann gar nicht so unparteiisch. 🙂

      Und wenn ihr jetzt aufgepasst haettet, waere euch klar, man braucht eigentlich fast keine Verwaltungsgebaeude mehr.

      die bauen hier gerade neue Gebäude am Tetsaban-Gelände. – Also irgendwas läuft bei dir nicht rund. Zuviel StarWars geguckt, oder? 🙂

      Klar, fuer Beschraenkte und Schriftgelehrte ist das alles unvorstellbar. oder “wirres Zeug”

      nein, ist kein wirres Zeug, nur ist das kein Zukunft-Blog – hier werden News und Infos von der Gegenwart diskutiert.
      Deine Visionen würden besser hier rein passen.

      http://www.vision-forum.de/

      Über so etwas zu diskutieren, ist müssig – weil wir das alles nicht mehr erleben werden. In der thail. Pampa müssen sie erstmal
      die Strom,- Wasser- und Gesundheitsversorgung sicherstellen. Dann kommt der nächste Schritt.
      Bis dahin wird es mit absoluter Sicherheit Kamnans usw. geben, weil es nicht anders geht. Es gibt sicher viele andere Optionen,
      aber die liegen dann wohl im 3-stelligen Milliarden-Bereich, jetzt bekommt es der Staat fast umsonst und es funktioniert.

  28. Avatar emi_rambus sagt:

    Anhang

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn es nur darum geht, soll man das Office zu den Leuten bringen. So wie die Bankbusse rumfahren, kann auch der AmphoerMinibus in das “County” fahren.
    Was hat eigentlich den Kamnan mit dem Amphoer zu tun??

    du kennst scheinbar die Pampa nicht richtig.

    Doch!Ich habe da etliche Jahre gelebt und bin jeden Tag mit der Chopper rum gefahren. Mein Sohn wurde dort geboren. Da sind viele Valleys nur ueber Haengebruecken erreichbar. Die haben aber alle Moped (mit Beiwagen). Wenn da unversorgte, alte Menschen leben, dann muessen die eine Bleibe in naechsten Dorf bekommen. Wird auch mit Steuereinnahmen gebaut.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die müssten dann halt auch bereit sein, sämtliche Formulare auszufüllen, den Alten Leuten helfen, wo sie können.

    Die haben alle eine ID-Karte und Komputer und nutzen es nicht.
    Bei meiner einfachen Bestellsoftware, konnte jeder Berechtigte in der Stadt von jedem Platz das Programm aufrufen. NUR durch die Anmeldung waren alle benutzten Vordrucke schon mit allen Daten ausgefuellt.
    Fuer TH heisst das, die legen den Daumen auf den Scanner und schon faengt der Druecker an und dann braucht der Vordruck nur noch unterschrieben zu werden.
    Da braucht es auch das viele Personal fuer die anschliessende DV-Erfassung nicht mehr. Durch Daumenabdruck und 2-3 Mausklicks sind alle Daten schon drin.
    Mein Refa-Lehrgang war noch ohne DV, war dann aber die logische Ergaenzung. Hatte schon die Aufnahmepruefung bei ControllData und Siemens fuer Systemanalytiker bestanden, mich aber dann doch fuer die Beamtenstelle entschieden! Dort habe ich meine Arbeit getan, aber nebenbei immer alles rationalisiert. Oft auch mit guten Kollegen zusammen. Vordruckgestaltung war schon bei Refa ein dicker Briefordner voll (uebrigens in Gelb, faellt mir gerade wieder ein).

    Je nachdem, was da mit dem “elektronischen Geld” kommt , ist das dann perfekt.
    Das darf natuerlich keine Inselloesung sein! Da muessen definierte Schnittstellen fuer die “Konzern”-Loesungen sein.
    Jeder Datensatzbestandteil braucht nur einmal erfasst zu werden und muss dann nur gepflegt /fortgeschrieben werden.
    MeinRekord war 17 mal, wo in einem Gesamtvorgang ein Datenbestandteil bei der Manuellen Bearbeitung erfasst wurde. Danach nur noch einmal!
    Ich denke, da laeuft was! Und dann werden viele eingespart! Und sich auch vieles andere aendern. Vielleicht wird es noch 10 Jahre dauern, aber jeder, der sich dem entgegen stellt, verschwindet im Bau! OHNE Fussfessel.
    Es braucht nur noch etwas Zeit. DAS ist nicht mehr aufzuhalten. Bleibt lieber in D! 😉

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das System kann man schlecht ersetzen, weil sonst hätten sie die Sheriffs in den Countys auch schon abgeschafft und durch
    Polizei ersetzt usw.

    Wie kann man nur so stur und weltfremd sein??
    TH hat 135 EW/km². Die USA 33 EW/km².
    Als man die Regelung mit den Countys und Sheriffs eingefuehrt hatte, lag die Dichte in den Countys bei (?) <0,002 EW/km². Merkst du noch was?
    Das habe ich den STINs1-10 schon zehnmal geschrieben. 🙄
    Das ist doch klar, da kann man nicht auf den Staatsanwalt warten und vieles andere mehr. DAMALS war das mit den Sheriffs eine gute Entscheidung. Heute ist sie auch in der USA total ueberholt und wenn das nicht bald abgeschafft wird, dann koennte es sein, die USA schafft sich ab!
    TH muss endlich der Zersiedlung entgegen wirken. In TH ist bis auf 200m Hoehe alles schon erschlossen. Nur muessen die Menschen endlich in vorgegebenen erschlossenen Gebieten leben. Von da aus koennen sie heute in ihren Plantagen, Feldern arbeiten. Das erleichtert auch alles andere. Natuerlich wird auch alles "uebersichtlicher".
    Das geht ganz einfach! Es gibt nur noch an angebotenen Plaetzen Strom, Wasser, Telefon, Abwasser, Muellabfuhr, Postzustellung, TV, ……. . und bei Aussiedler gibt es strenge Auflagen, wie Abwasser AUFANG-Vorrichtungen ohne Versickerung und Ueberlauf, Muellsammlung, Wassernutzung, … . Auch zentrale Schulen werden zur einer Zentralisierung fuehren!
    Sie muessen aber nicht nur den BaDman aussperren, sondern auch seine Propaganda, online und offline.
    Genauso wie es irgendwann keine analoge Schriftsetzer mehr brauchte, wird der Kamnan verschwinden Und der PhuYai wird durch einen aufgemotzten Geldautomaten ersetzt!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ach ja, da hätte ich fast vergessen. Der Kamnan schlägt dem König jährlich vor, wer ein Haus vom König bekommt, samt
    Grundstück. Das sind i.d.R. jene Personen, die keine Familie haben, die sie aufnimmt und mehr oder weniger auf der Strasse
    oder in einem Bambushaus leben. Das hat vorher immer meine Frau gemanagt. Die hat dann das ganze organisiert, die Männer des
    Dorfes geholt, die dann tw. gratis mithalfen, das Haus zu bauen, weil meist reichten die 200.000 Baht nicht aus.

    200.000?? Ich habe viele von den unverputzten Huetten gesehen, ich habe einigen die Antenne gerichtet und “ausgebaut” und die Sender eingestellt.
    Fuer das Geld kann man wunderbare Reihen-Haeuser bauen, am Besten zwischen Anamai und Tante-Emma-Laden. Die bekommen Staatsrente und muessen dann aber auch ihr Landnutzungsrecht aufgeben.
    Das wird der Anamai angegliedert, die die Leute von den Hausbesuchen her kennen.
    Die Kamnans erledigen sich selbst!

    • STIN STIN sagt:

      Doch!Ich habe da etliche Jahre gelebt und bin jeden Tag mit der Chopper rum gefahren.
      Mein Sohn wurde dort geboren. Da sind viele Valleys nur ueber Haengebruecken erreichbar.
      Die haben aber alle Moped (mit Beiwagen). Wenn da unversorgte, alte Menschen leben,
      dann muessen die eine Bleibe in naechsten Dorf bekommen. Wird auch mit Steuereinnahmen gebaut.

      aha – und die alten Frauen fahren dann diese Mopeds mit Beiwagen? Mein lieber Buddha….
      Und wenn die nicht fahren können, dann müssen die umgesiedelt werden – weg vom Dorf, wo sie ihre ganze Familie haben,
      wo sie 40+ Jahre lebten, aufgewachsen sind usw. – ja bist du noch zu retten.

      Nein, so läuft das in TH nicht. Gottseidank….
      Die Alten bleiben bei ihrer Familie, nix mit Umsiedlung usw. – die rufen den Kamnan, der kommt ins Haus und erledigt alles,
      was so anfällt. Haben die keine Familie, dann beantragt der Kamnan königliche Hilfe und lässt für diese Alten dann ein Haus bauen.
      So läuft das hier, so lieben die Menschen in TH und nicht Abschiebung, Umsiedlung, Altersheim oder sonst was.
      Zwangsumsiedlung vielleicht auch noch, kommt mir echt vor – wie in Nordkorea. Warst du schon mal dort?

      Die haben alle eine ID-Karte und Komputer und nutzen es nicht.

      die haben alle eine ID-Karte, viele bringt der Kamnan ja zum Amphoe, damit die so eine ID-Karte erhalten.
      Computer hat hier im Dorf so gut wie keiner. Smart-Phones haben sie schon, aber auch mehr die Jugendlichen.

      Bei meiner einfachen Bestellsoftware, konnte jeder Berechtigte in der Stadt von jedem Platz das Programm aufrufen. NUR durch die Anmeldung waren alle benutzten Vordrucke schon mit allen Daten ausgefuellt.

      ok, du willst mich verarschen, alles klar.
      Konnten in deinem Dorf auch 50% nicht lesen und schreiben, hier kann das kaum einer über 50. Meine Schwiegermutter macht 3 Kreuze und
      manchmal dann Fingerabdruck. Ein Formular können hier nicht mal die unter 50j ausfüllen. Erst unter 30.
      Mein lieber Buddha, wo lebst du in Thailand. Dabei leb ich nicht mal in der Dunkel-Pampa. Die beginnt erst ab Mae Taeng, hoch Richtung
      Chiang Rai, dann kann die Mehrheit der über 40j nicht lesen und schreiben.

      Fuer TH heisst das, die legen den Daumen auf den Scanner und schon faengt
      der Druecker an und dann braucht der Vordruck nur noch unterschrieben zu werden.

      du schreibst, als würden die in Silikon Valley leben. Hier ist nix mit Drucker, Scanner, Computer oder sonst was.
      Weiter in den Norden und ein bisschen in die Berge hoch tw. nicht mal Strom für jedes Haus. In Dunkel-Isaan sieht es nicht
      viel anders aus.

      Mein Refa-Lehrgang war noch ohne DV,

      ja, auch ohne Wasser und Strom? Brunnen mit Kübel an der Leine? Gibt es hier alles noch. Nicht im Dorf mehr, aber etwas weiter hoch in die
      Dunkel-Pampa.

      Vielleicht wird es noch 10 Jahre dauern, aber jeder, der sich dem entgegen stellt, verschwindet im Bau! OHNE Fussfessel.

      oder Umerziehungslager, oder?
      Du outest dich immer mehr. Kim Ong-Un wäre dir sicher sympathisch. 🙂

      Es braucht nur noch etwas Zeit. DAS ist nicht mehr aufzuhalten. Bleibt lieber in D!

      ist ja gut, erstmal sollen sie Strom überall einleiten, auch Wasserleitungen, dann diskutieren wir da weiter.
      BKK, Städte ok, aber das sind nicht viele in TH. Der grössere Teil ist Pampa. Dunkel-Pampa, Mittel-Pampa und Pampa.
      THailand hat nur eine Grossstadt und das ist Bangkok, alles andere sind eher Städchen. Chiang Mai 160.000 EW, das ist in
      Deutschland eine Kleinstadt.

      TH hat 135 EW/km². Die USA 33 EW/km².

      bei uns nicht, da ist das überbevölkerte Bangkok mit dabei. Bei uns liegt es um die 60-90 EW/km²
      Da ist dann auch der Bereich um das Amphoe dichter besiedelt, wenn man dann davon abfährt, geht es runter.
      In Dunkel-Pampa um die 29 EW/km² – Miami hat 4500 EW/km² – also so kann man Regionen schlecht einschätzen.

      Als man die Regelung mit den Countys und Sheriffs eingefuehrt hatte,
      lag die Dichte in den Countys bei (?) <0,002 EW/km². Merkst du noch was?

      als man die Regelung vor hunderten Jahren mit den Kamnans einführte (so alt ist USA gar nicht) da war die Bevölkerungsdichte hier
      auch gleich. Merkst du noch was?

      Das ist doch klar, da kann man nicht auf den Staatsanwalt warten und vieles andere mehr. DAMALS war das mit den Sheriffs eine gute Entscheidung. Heute ist sie auch in der USA total ueberholt und wenn das nicht bald abgeschafft wird, dann koennte es sein, die USA schafft sich ab!

      nein, es gibt in der USA keinen Plan das abzuschaffen. Die Leute lieben das dort auch, genauso wie hier. Die wollen keine Staats-Spione in ihrem
      County. Auch in Th wird das nicht abgeschafft, zumindest noch lange nicht. Da muss dann wirklich kein Bedarf mehr an Kamnans bestehen,
      weil z.B. alle Jugendlichen aus den Dörfern weggezogen sind und die langsam leer werden. Das dauert aber noch.

      TH muss endlich der Zersiedlung entgegen wirken. In TH ist bis auf 200m Hoehe alles schon erschlossen.

      ja, kann man so stehen lassen. Nur gibt es viele Dörfer über den 200m. Da ist tw. nix erschlossen. Die tragen Wasser oft sehr weit, weil sie
      am Berg keine Brunnen bohren können.

      Das geht ganz einfach! Es gibt nur noch an angebotenen Plaetzen Strom, Wasser, Telefon, Abwasser, Muellabfuhr, Postzustellung, TV,

      da bleibt mir die Spucke weg – absolut kommunistisch, alles zentral gesteuert. Chuan hat sich so bemüht, wenigstens wichtige Dinge zu dezentralisieren,
      du würdest den Kommunisten hier den Rücken stärken. Wahnsinn….

      Es gibt nur noch an angebotenen Plaetzen Strom, Wasser, Telefon, Abwasser, Muellabfuhr,

      alleine schon dieser Satz, lässt mich erschauern und an kommunistische Kolonien denken. Nur dort gibt es Infrastruktur und dort habt ihr
      zu leben, aus Pasta. Die würden dich hier zum Teufel jagen, wenn du was zu sagen hättest.
      Jetzt versteh ich, das dich die Immi schon kontrolliert 🙂

      Auch zentrale Schulen werden zur einer Zentralisierung fuehren!

      es soll dezentralisiert werden, nicht zentralisiert. Man plant auch Gouverneure zu dezentralisieren, indem man sie wählen lässt.
      Wo lebst du denn, Mensch?

      Sie muessen aber nicht nur den BaDman aussperren, sondern auch seine Propaganda, online und offline.

      also alles ausschalten – nennt man so etwas dann nicht Gulags. 🙂
      Dort haben die Leute dann auch zu arbeiten, ob wie wollen oder nicht. Bei dir dröhnen mir schon die Ohren.
      Aussiedlung, Umsiedlung, vorgegebene Plätze, bei Widerstand Kerker ohne Fussfesseln – wow.
      Stalin lässt grüssen…..

      Genauso wie es irgendwann keine analoge Schriftsetzer mehr brauchte,
      wird der Kamnan verschwinden Und der PhuYai wird durch einen aufgemotzten Geldautomaten ersetzt!

      wird es sicher mal geben. Dazu müssten sie erstmal überall Strom haben, oder mit Batterien/Solar betreiben.
      Ich glaube viele würden dann den Automaten in der Dunkel-Pampa zerlegen und das Metall dann per Kilo verkaufen, da geht dann schon
      wieder lange Lao Khao raus. Lustig mit dir heute….. 🙂

      200.000?? Ich habe viele von den unverputzten Huetten gesehen,
      ich habe einigen die Antenne gerichtet und “ausgebaut” und die Sender eingestellt.

      welche WP hast du dafür? 🙂

      Fuer das Geld kann man wunderbare Reihen-Haeuser bauen, am Besten zwischen Anamai und Tante-Emma-Laden. Die bekommen Staatsrente und muessen dann aber auch ihr Landnutzungsrecht aufgeben.

      ja, das macht er auch, der geschätzte König. In Klong Thoey z.B. – alles Condo-Bauten von ihm. In den Dörfern Reihenbauten zu
      errichten, wäre unsinnig. Da geht es um 1-2 Personen. Der Rest ist gut versorgt.

      Das wird der Anamai angegliedert, die die Leute von den Hausbesuchen her kennen.
      Die Kamnans erledigen sich selbst!

      ja, irgendwann in 100+ Jahren. Da hat sich dann aber vieles andere auch erledigt, vermutlich auch das ganze Amphoe, weil man dann
      die Urkunden, die man benötigt – über das Bürgerkonto selbst ausdruckt. Da reicht dann in der Tat ein PC-Automat pro Dorf.
      Aber das werden wir nicht mehr erleben und unsere Kinder auch noch nicht.
      Bangkok gibt es dann auch nicht mehr, wie ich heute las – weil die schon unter Wasser schwimmen, da wird also sicher
      vieles anders. Oder es drückt doch wer den Knopf und wir beginnen wieder alle Brunnen zu bohren, weil die Infrastruktur durch die
      A-Bombe eines Vollidioten alles zerstört hat. Das römische Reich war auch schon modern, danach war alles futsch.
      Interessiert mich aber sicherlich nicht mehr. Die Leute lieben ihren Kamnan, du vergönnst ihnen den nicht, ist ja bekannt – hab ich schon alles heute
      aaufgezählt. Danke für die neue Bestätigung. Was haben dir die armen Thais nur getan….?

  29. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: und das ist von der Beurteilung abhaengig und da fliesst eine
    Meinungsumfrage (Zufall) mit ein! Das ist dann fast wie eine Wahl.

    nein, ich gehe eher davon aus, das die mal abgeschafft werden, wenn die Jugend dann ausreichend motorisiert ist,
    das die auch selbst zum Amphoe fahren können und dort den Papierkram alleine regeln können.

    Wenn es nur darum geht, soll man das Office zu den Leuten bringen. So wie die Bankbusse rumfahren, kann auch der AmphoerMinibus in das “County” fahren.
    Was hat eigentlich den Kamnan mit dem Amphoer zu tun??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In den ländlichen Gebieten wird es noch Jahrzehnte dauern.

    Wieso das denn? Wer hat denn heute kein Moped?
    Das koennte doch dann hoechstens ein Soziales Problem sein, Alte die keine Rente haben, die unversorgt sind, … nichts fuer den Kamnan!

    • STIN STIN sagt:

      Wenn es nur darum geht, soll man das Office zu den Leuten bringen. So wie die Bankbusse rumfahren, kann auch der AmphoerMinibus in das “County” fahren.
      Was hat eigentlich den Kamnan mit dem Amphoer zu tun??

      du kennst scheinbar die Pampa nicht richtig. Tw. alles sehr weit auseinandergezogen. Aber ok, die Idee selbst ist nicht so schlecht.
      Die müssten dann halt auch bereit sein, sämtliche Formulare auszufüllen, den Alten Leuten helfen, wo sie können. Ncht nur schnell, schnell.
      Nur, wer ist dann für das Wasser-System, Sicherheit, Trauerfeiern usw. verantwortlich. Wenn kein Kamnan da ist, verheizen die
      Dorfbewohner dann schnell jemanden, den sie vorher totgeschlagen haben. Wenn keiner da ist, wer sollte das dann melden oder eben
      kontrollieren. Hier ist der Kamnan alles: Leichenbeschauer, Sheriff, Amphoe-Office, Kreditgeber, Gutachter (bei Hochwasser),
      Bewährungshelfer (AUfsicht bei Therapie), Miliz-Führer, Wasser-Management-Chef, Strassenaufsicht, Abfall-Management, Verkehrskontrolle
      (Tambon-Bereich), Wahlaufsicht, Events-Veranstalter, Wat-Aufsicht uvm.
      Das alles trennen und dann Beamte dafür einstellen, das kostet 100e Milliarden. Kamnan macht es mehr oder weniger gegen Aufwandsentschädigung,
      so gut wie ehrenamtlich. Das System kann man schlecht ersetzen, weil sonst hätten sie die Sheriffs in den Countys auch schon abgeschafft und durch
      Polizei ersetzt usw.

      Wieso das denn? Wer hat denn heute kein Moped?

      Meine Schwiegermutter hat keines, mein älterer Schwager auch nicht, die Frau von ihm auch nicht. Ich würde sagen, die Hälfte der
      Haushalte hier, hat kein Moped. Wenn, dann meist die Jüngeren für die Arbeit, steht also zu Amphoe-Zeiten dann nicht zur Verfügung.

      Das koennte doch dann hoechstens ein Soziales Problem sein, Alte die keine Rente haben,
      die unversorgt sind, … nichts fuer den Kamnan!

      Ach ja, da hätte ich fast vergessen. Der Kamnan schlägt dem König jährlich vor, wer ein Haus vom König bekommt, samt
      Grundstück. Das sind i.d.R. jene Personen, die keine Familie haben, die sie aufnimmt und mehr oder weniger auf der Strasse
      oder in einem Bambushaus leben. Das hat vorher immer meine Frau gemanagt. Die hat dann das ganze organisiert, die Männer des
      Dorfes geholt, die dann tw. gratis mithalfen, das Haus zu bauen, weil meist reichten die 200.000 Baht nicht aus.
      Das kann der König wohl nicht mehr anpassen, heute ist alles teurer geworden.

      Das würde dann auch alles wegfallen. Welche Beamte von der Stadt kennt denn die Sozialschwachen? Niemand….
      Das macht auch der Kamnan. Er sorgt auch dafür, das Ältere ohne Einkommen, Reis erhalten und auch zum Essen.
      Momentan ist der Kamnan so etwas wie der Vater des Dorfes, daher ruft man ihn hier: Phaw Kamnan / Vater Kamnan.

      Man muss als Farang in so einem Dorfsystem integriert sein, ansonsten versteht man das nicht. Den Kamnan hier zu ersetzen,
      wäre Wahnsinn.

  30. Avatar emi_rambus sagt:

    “Pen Phu Yai Dii Dii”so war immer wieder der Refrain in dem Lied
    DAS ist wohl in TH der richtige Weg!
    Hinterher hat noch eine Sprecherin (schneller als Prayut) einiges ergaenzt, …
    Ich denke die Phu Yais verstehen es und vor allem auch die Buerger!
    Daa sollte es von der Besoldung her einen
    “Anwaerter”
    “xyz”
    “Ober xyz”
    “Haupt xyz”
    und das ist von der Beurteilung abhaengig und da fliesst eine Meinungsumfrage (Zufall) mit ein! Das ist dann fast wie eine Wahl.
    Wenn er nicht “Dii Dii” ist , gibt es Befoerderungssperre und Versetzung! Rueckwaerts-befoerderung sollte es auch geben!

    • STIN STIN sagt:

      und das ist von der Beurteilung abhaengig und da fliesst eine
      Meinungsumfrage (Zufall) mit ein! Das ist dann fast wie eine Wahl.

      nein, ich gehe eher davon aus, das die mal abgeschafft werden, wenn die Jugend dann ausreichend motorisiert ist,
      das die auch selbst zum Amphoe fahren können und dort den Papierkram alleine regeln können.
      Das ist ja jetzt bei vielen Dörfern nicht der Fall, die Älteren haben keine Chance zu Amphoe zu kommen, das macht
      daher der Kamnan.
      Einen Kamnan einfach einstellen, also dem Dorf vor die Nase setzen, wird nicht funktioneren, das macht Kim Ong-Un in
      Nordkorea. Die werden dann als Regierungs-Spione betrachtet, hier dann wohl auch. Geht also nicht.
      Dann halt abschaffen. Wird in unserem Leben nicht mehr landesweit passieren. Koh Samui hat man es schon abgeschafft,
      da geht es einfach, weil genug Verkehrsmittel vorhanden sind, um zum Amphoe zu kommen.
      In den ländlichen Gebieten wird es noch Jahrzehnte dauern. Dann werden die Dorfbewohner das vermutlich anders lösen.
      Mit eigener Wahl zu einem Dorf-Ältesten oder Dorfvorsteher. Der regelt das dann mit Vollmacht beim Amphoe und baut dann die
      Schutztruppe auf usw. Dann ist die Regierung komplett raus.

  31. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Danke fuer die Bestaetigung! Ihr habt echt keine Ahnung. Hat man das euch in der Deutschen Schule beigebracht?

    nein, lesen – dann schliessen sich die Lücken automatisch. Lies mal die Biografie über Chuan Leekpai, findest du nix, helfe ich gerne aus.

    Während seiner Regierungszeit kümmerte er sich vornehmlich um wirtschaftliche Stabilität und die Dezentralisierung der politischen Entscheidungen, die stärker in die Hände der Provinzverwaltungen gelegt werden sollten.

    Auf was bezieht sich denn dieser wirre Kram? Koennt ihr nicht mal anstaendig zitieren??

  32. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Viel zu weit weg, deswegen ja die “Moeglichkeiten”!

    bei vielen Dörfern ist alles zu weit weg.

    Auch der Kamnan!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auuserdem ist Opposition tausendfach besser, da gibt es so schnell keine Netzwerke.

    jeder Kamnan hat eine Oppostion

    Wieso braucht der Kamnan eine Opposition?
    Die Leute muessen alle hinter ihm stehen! Geht bei einem Gewaehlten gar nicht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich werde nun die Lücken die du hast, alle einzeln
    aufzählen.

    Ja fang mal an! Sag Bescheid, wenn du fertig bist. Ich mache solange mit dem Thema weiter. 🙄

  33. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich sehe den Vergleich passend.

    Absolut unpassend, s.u.!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Buergermeister ist die Lokal-/KommunalVerwaltung! Der hat aber in D neben seinen “Regierungs”mitgliedern auch noch einen nach Verhaeltniswahl besetzten Gemeinde- oder Stadt-, …Rat, der ihm auf die Finger schaut.

    das macht beim Kamnan der Nai Amphoe und das Gov.Amt.

    Viel zu weit weg, deswegen ja die “Moeglichkeiten”!
    Auuserdem ist Opposition tausendfach besser, da gibt es so schnell keine Netzwerke.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wollt ihr jetzt das Bundesstaats-Prinzip gegen das Zentralstaatsprinzip austauschen?

    ja, tw. hat das Chuan Leekpai schon gemacht, indem er den Changwats-Gouverneuren mehr Eigenverantwortung zugewiesen hat.
    Das soll noch etwas ausgeweitet werden, ich mag keine kommunistisch geführten Regierungen, wo alles zentral geregelt wird.
    Das überlass ich Nordkorea.

    Danke fuer die Bestaetigung! Ihr habt echt keine Ahnung. Hat man das euch in der Deutschen Schule beigebracht?

    • STIN STIN sagt:

      Viel zu weit weg, deswegen ja die “Moeglichkeiten”!

      bei vielen Dörfern ist alles zu weit weg.

      Auuserdem ist Opposition tausendfach besser, da gibt es so schnell keine Netzwerke.

      jeder Kamnan hat eine Oppostion, jener der sich gegen ihn aufstellen liess. Der kann dann nur beobachten und Meldung machen, wenn
      der Kamnan was falsch macht. Der Kamnan wird ja nicht als einziger Kandidat gewählt. Politische Oppostion gibt es hier keine.
      Alles Phuea Thai – der ganze Norden. Ausnahmen wagen sich nicht zu melden, die sind sonst tot – wie der gelbe Dj, wo sie den
      Vater erwischten, statt den Sohn. Andere Häuser wurden mit M79 beschossen, Promis in der Stadt zusammen geschlagen, weil sie für
      Gelb stimmten. Setzt du hier einen gelben Kamnan ein, dann wäre das lustig. Dem stirbt sicher als erstes der Hund, danach werden seine
      Reifen durchstochen, sein Haus könnte brennen und letztendlich muss dann die Frau eine Vermisstenanzeige aufgeben.
      Find dann mal das Reisfeld, wo der begraben ist 🙂

      Das ist eine Lücke bei dir – du kennst die politischen Verhältnisse in TH nicht. Ich werde nun die Lücken die du hast, alle einzeln
      aufzählen.

    • STIN STIN sagt:

      Danke fuer die Bestaetigung! Ihr habt echt keine Ahnung. Hat man das euch in der Deutschen Schule beigebracht?

      nein, lesen – dann schliessen sich die Lücken automatisch. Lies mal die Biografie über Chuan Leekpai, findest du nix, helfe ich gerne aus.

      Während seiner Regierungszeit kümmerte er sich vornehmlich um wirtschaftliche Stabilität und die Dezentralisierung der politischen Entscheidungen, die stärker in die Hände der Provinzverwaltungen gelegt werden sollten.

      Wenn du genug Thai kannst, Offizielle kennst – sprich mal mit denen, die werden dir das bestätigen.

  34. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Eingliederung in die Lokalverwaltung und Stellenbesetzungsverfahren.

    warum macht man das in D nicht so? Dort werden Bürgermeister gewählt. Auch Ober-Bürgermeister.

    Das ist nicht auszuhalten mit Euch! Ihr habt von elementaren Grundbegriffen keine Ahnung und schmeisst alles wild durcheinander! Ich mache Grafiken, damit wir vom Selben reden, aber das ignoriert ihr (aus Dummheit oder Berechnung?).
    Der Buergermeister ist die Lokal-/KommunalVerwaltung! Der hat aber in D neben seinen “Regierungs”mitgliedern auch noch einen nach Verhaeltniswahl besetzten Gemeinde- oder Stadt-, …Rat, der ihm auf die Finger schaut.
    Wer schaut denn dem Kamnan, den PhuJaiBaans und deren “Assistenten” auf die Finger? Richtig, die haben Narrenfreiheit!
    Frueher gab es viele, die das nicht ausgenutzt haben, aber heute , ….. 😥
    Die Funktion kann von einem Beamten, der vom Nauyok ueberwacht werden.
    Die Staatsverwaltung (Regierung) wird auch vom Volk gewaehlt und die setzt politischneutrale Beamte ein, zB Gouverneur, Amphoer, … DIESE Beamten setzen sich zu 100% fuer ALLE in ihrem Zustaendigkeitsbereich ein, sonst ==>Dienstvergehen!! Jemand der gewaehlt wurde, setzt sich vorrangig nur fuer seine Wiederwahl ein und das ist in dieser Funktion untragbar. 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich bin auch für eine freie Wahl der Gouverneure, wie in der USA. Das gibt es momentan leider nur in BKK.
    Die anderen sollten auch gewählt werden. Ein Gouverneur tut sich viel leichter, wenn er den Rückhalt der
    Bevölkerung und der Polizei hat.

    🙄 Wollt ihr jetzt das Bundesstaats-Prinzip gegen das Zentralstaatsprinzip austauschen?
    Das ist unmoeglich mit euch!! Siehe oben!
    Habt ihr da in der deutschen Schule gefehlt oder steht das gar nicht im LeErplan! :mrgreen: oder war das nicht euer Wahlfach!? 😆

    • STIN STIN sagt:

      Das ist nicht auszuhalten mit Euch! Ihr habt von elementaren Grundbegriffen keine Ahnung und schmeisst alles wild durcheinander! Ich mache Grafiken, damit wir vom Selben reden, aber das ignoriert ihr (aus Dummheit oder Berechnung?).

      ich sehe den Vergleich passend.

      Der Buergermeister ist die Lokal-/KommunalVerwaltung! Der hat aber in D neben seinen “Regierungs”mitgliedern auch noch einen nach Verhaeltniswahl besetzten Gemeinde- oder Stadt-, …Rat, der ihm auf die Finger schaut.

      das macht beim Kamnan der Nai Amphoe und das Gov.Amt.

      Wer schaut denn dem Kamnan, den PhuJaiBaans und deren “Assistenten” auf die Finger? Richtig, die haben Narrenfreiheit!

      Nai Amphoe – siehe oben.

      Wollt ihr jetzt das Bundesstaats-Prinzip gegen das Zentralstaatsprinzip austauschen?

      ja, tw. hat das Chuan Leekpai schon gemacht, indem er den Changwats-Gouverneuren mehr Eigenverantwortung zugewiesen hat.
      Das soll noch etwas ausgeweitet werden, ich mag keine kommunistisch geführten Regierungen, wo alles zentral geregelt wird.
      Das überlass ich Nordkorea.

  35. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    26. Juli 2016 um 7:48 am

    Das war dann “Reform”?

    ist dann halt wie im Parlament beim PM. Erst wird der Puh Yai Ban gewählt, diese wählen dann aus ihren
    Reihen den Kamnan. Ist schon demokratisch, wird in vielen Ländern beim PM auch so gemacht. Kaum einer wird
    direkt gewählt.

    Eingliederung in die Lokalverwaltung und Stellenbesetzungsverfahren.

    • STIN STIN sagt:

      Eingliederung in die Lokalverwaltung und Stellenbesetzungsverfahren.

      warum macht man das in D nicht so? Dort werden Bürgermeister gewählt. Auch Ober-Bürgermeister. In der USA werden die Sheriffs
      gewählt, in Australien auch. Du verlangst immer exotisches, was es in kaum in einem anderen Land der Welt gibt, warum?

      Das Dorf bestimmt alleine, wen sie als Bürgermeister haben wollen, nicht die Regierung, wir leben ja nicht in
      Nordkorea, zumindest noch nicht. Wenn das kommen sollte, zieh ich weiter. In Laos werden die Bürgermeister der Dörfer gewählt, das sogar im Kommunismus – nur dann weiter aufwärts werden sie eingesetzt.

      Ich bin auch für eine freie Wahl der Gouverneure, wie in der USA. Das gibt es momentan leider nur in BKK.
      Die anderen sollten auch gewählt werden. Ein Gouverneur tut sich viel leichter, wenn er den Rückhalt der
      Bevölkerung und der Polizei hat.

  36. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus:
    Das ist wie mit den Kamnans. Das sind seit der Einfuehrung der Lokalverwaltung Auslaufmodelle! Dadurch, dass sie gewaehlt werden, im Mehrheitswahlsystem, vertreten sie nur eine Minderheit ihrer Waehlergruppe (Neudeutsch:Netzwerk), effektiv vielleich <20%. Wie kann das sein, sie muessen unpolitisch 100% aller Buerger vertreten. Deswegen muessen die Stellen bei den Tambon und der Thesaban eingegliedert werden und wie alle anderen Stellen dort ueber Stellenbesetzungsverfahren besetzt werden!!!
    Dann sollte man endlich das Kautionssystem der USA vollstaendig uebernehmen und Kautionsbueros einfuehren und Headhunter. Natuerlich braucht es dann auch wirksame Gesetze gegen Kreditwucher, bzw muessen diese nur DURCHGESETZT werden.
    Zur Durchsetzung waere auch hier, die Genehmigung von Nebenbeschaeftigungenbei allen Beamten (also auch bei der Polizei) dringend angezeigt. Alles was im Interessenskonflikt zur eigentlichen hoheitlichen Taetigkeit steht, ist verboten. Es waere also unmoeglich, dass ein Polizist gleichzeitig bei einem Inkasso-Unternehmen als Eintreiber arbeitet!

    Kamnans sind Ladenhueter aus der Zeit vor der Einfuehrung der Lokalverwaltung!

    • STIN STIN sagt:

      Kamnans sind Ladenhueter aus der Zeit vor der Einfuehrung der Lokalverwaltung!

      ja, nicht alles was alt ist, ist schlecht. Lokalverwaltung muss man erstmal erreichen. Noch haben sehr wenig Thais Autos in den
      Dörfern und wie schafft man eine 80j mit einem Motorrad 100+km zur Lokalverwaltung?
      Nein, das passt schon so.

      Ehefähigkeitszeugnis ist auch ein NS-Relikt, aber D denkt daran, es abzuschaffen.

  37. Avatar Anonymous sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: TH befindet sich meiner Ansicht nach in einer Reform-Phase!? Richtig?

    ich frage nur, wo sich die Reformen überall verstecken 🙂 Noch habe ich keine gefunden.

    Du solltest nicht nur “lesen” was ich schreibe, du solltest auch versuchen, es zu verstehen (s.u., siehe vorne, siehe hinten,rechts und links, …)

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Viele sagen, es braucht eine PolizeiReform!? Vielleicht wuerde es
    einfach nur genuegen, wenn endlich jeder wuesste , was er zu tun und zu lassen hat!

    mein lieber Buddha, das wäre schön. Aber das wird nie passieren. Weltweit nicht….

    “Weltweit” gibt es eine Opposition, die nur auf solche Verstoesse wartet. In TH heisst die Parole:”Khon Thai Phuut May Dai!” Gaebe es Opposition und Gewerkschaften, … Schulsprecher, … waere vieles besser!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die Kamnans haben etwa die gleichen Befugnisse wie die Sheriffs in den Countys.

    Nein NICHT die Kamnans! NUR der Herr Amphoer! Und der eben NICHT in den Staedten, sondern NUR AUSSERHALB DER STADTGRENZEN!!!!!!!!!!!!!! Also NICHT im IM Tambonoder Thesaban, sondern nur ausserhalb IN den Countys!!
    Der Sheriff hat sein Buero und Gefaengnis in der Stadt/Gemeinde, hat dort aber absolut keine Befugnisse!!
    Ihr pickt euch ueberall die Rosinen raus, wie es euch am Besten passt. Von E holt ihr euch die Regelung mit den Staatsfremden Polizisten, von der USA die halbe SheriffRegelung und die Staatsanwaltschaft. Es gibt nur in den Staedten in den USA Staatsanwaelte, denen die Police unterworfen ist.
    Ausserdem sind das Regelungen aus der Gruenderzeit als noch nur 0,2 Menschen /km² in den USA lebten. Auch da werden insbesondere wegen Willkuer immer mehr Stimmen zur Reform laut!
    Auf der anderen Seite behauptet ihr TH orientiert sich nach Russland und China. Haben wir es bald!? 🙄
    Nochmal, in den USA gab es schon von Anfang an (1787) die Trennung zwischen County und Kommune! Etwas aehnliches gibt es in TH aber erst seit Einfuehrung der Lokalverwaltung.
    Die Polizei in TH kann man mit der State-Police vergleichen, die aber auch Aufgaben des Sheriffs im Bereich Verkehr uebernehmen.
    Das passt hinten und vorne nicht!!

    In präsidialen Systemen wie den Vereinigten Staaten von Amerika sind die klassischen Gewalten üblicherweise stärker getrennt als in parlamentarischen Demokratien. Dafür wirken in parlamentarischen Demokratien andere Mechanismen zur Machtbegrenzung, etwa die Fraktionsbildung.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltenteilung

    Man kann nicht einfach den Passus vom Kanickel-Zuechterverein fuer die Sicherung dar Stallungen beim SchiessStand des Schuetzenvereines uebertragen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da jede Polizeistation, mind. einen studierten Polizeioffizier hat, ist es egal – ob dieser
    tw. die Staatsanwalts-Aufgaben erfüllt, oder ein studierter Staatsanwalt. Der Polizeioffizier wurde auch in Jura ausgebildet, auf der
    Polizeiakademie, die kennen sich auch sehr gut aus, wenn sie wollen.

    Ich habe auch Recht etwa zur Haelfte studiert! Ein Polizist erfuellt NIE die Voraussetzungen fuer einen Staatsanwalt!!

    Einstellungsvoraussetzung für Staatsanwälte ist die Befähigung zum Richteramt und damit die erfolgreiche Teilnahme an den beiden juristischen Staatsprüfungen. In vielen Bundesländern müssen sie einen Dienst als Richter auf Probe durchlaufen. Dann gilt für Staatsanwälte und Richter die gleiche Laufbahn, wobei ein Wechsel zwischen den Ämtern möglich und erwünscht ist.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsanwalt#Einstellungsvoraussetzung

    Ihr steht mit euren Argumentationen voll im Interessenskoflikt zur euren Einnahmen aus der Nebentaetigkeit eurer Familie! Das ist schon klar, ihr “Muesst” auch von etwas leben, das ist aber fuer TH nicht die beste Loesung (s.o.)

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was wollt ihr staendig mit der USA??

    weil TH so gut wie alles aus der USA übernommen hat. Sei es Accounting, Sheriff-System, Gerichts-System usw.

    Das “Sheriff-System” bezieht sich nur auf die Countys AUSSERHALB der Gemeinden.

    Wie und wo stimmt das denn mit TH ueberein?
    Die Polizei ist nur eine lokale Polizei und keine StatePolice! 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Eigentlich braucht TH keine Reform der Polizei, TH braucht eine vollstaendige Verwirklichung der GewaltenTeilung, was ich schon mehrmals geschrieben habe!!
    Immer wird wieder behauptet TH=USA. Das hat bisher noch nie gestimmt, wenn man es sich detailiert angeschaut hat!

    doch, in wenig bevölkerten Teilen eines grossen Landes bedarf es anderer Sicherheitsstrukturen. Geht nicht anders.

    Als das Recht festgelegt wurde, hatte die USA 0,218 EW /km² TH hat heute 135EW/km², ist also etwa 600 mal so dicht besiedelt.
    Die USA hat heute selbst eine 150 fach groessere Besiedlung und die Stimmen zur Aenderung des Systems werden immer Lauter.
    In TH ist kein US-System! Es hat keine Bundesstaaten, es hat keinen Praesidenten, ….

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Abweichend zur USA, kann ich mir nicht vorstellen, dort kann die Verwaltung (Immigration, Polizei, ….) ihre eigenen Gesetze machen,

    doch, die Polizei kann hier sogar über die STVO eigene Gesetze machen. Die können viel mehr als unsere deutsche Polizei.
    Die können Verkehrszeichen selbst aufstellen, abmontieren – neue Verkehrsregeln aufstellen usw. Muss mir noch mal die STVO raussuchen.

    Das habe ich so noch nie gelesen, dass es so sein darf!!
    Dass es so ist, will ich nicht in ABrede stellen!
    Aber …

    Verordnungen aufgrund einer Ermächtigung im Bundesrecht
    Zum Erlass von Verordnungen kann ein Bundesgesetz nach Art. 80 Abs. 1 GG grundsätzlich nur die Bundesregierung, ein Bundesministerium oder die Landesregierungen ermächtigen.
    Verordnungen sind Gesetze im materiellen Sinne (siehe Gesetz). Ob eine Rechtsnorm in einem formellen Gesetz (das vom Parlament beschlossen wurde) oder in einer Verordnung steht, hat oft (nur) praktische Gründe. Ein parlamentarisches Gesetzgebungsverfahren dauert fast immer mehrere Monate − manchmal noch länger −, während Verordnungen in der Regel etwas schneller erlassen werden können. Deswegen ist es in vielen Bereichen gängige Praxis, dass der Gesetzgeber Details − vor allem technischer Art und solche des Verwaltungsvollzuges − nicht selbst regelt, sondern die Verwaltung ermächtigt, dies in einer Rechtsverordnung zu tun.

    Das ist einerseits durchaus vernünftig, weil die Kapazitäten des Parlaments begrenzt sind und es nicht alles selbst regeln und den sich ständig ändernden Bedingungen anpassen kann; zudem ist in vielen fachlichen Fragen die Fachkompetenz eher in einem Ministerium zu finden als im Parlament. Andererseits bedeutet eine Verordnungsermächtigung immer auch, Macht an die Exekutive zu übertragen. Dieser Ausgleich zwischen der legislativen und der exekutiven Gewalt soll durch Art. 80 Abs. 1 S. 2 GG sichergestellt werden, der verlangt, dass ein Gesetz, das eine Bundesbehörde zum Erlass einer Verordnung ermächtigt, Inhalt, Zweck und Ausmaß der Ermächtigung festlegt. Der Gesetzgeber ist dadurch gezwungen, die Grenzen genau zu beschreiben, innerhalb derer er die Befugnis, Recht zu setzen, der Exekutive überlässt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung#Gesetz_oder_Verordnung.3F

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Den Kamnan und den PhuyaiBan, bruaht es heute nicht mehr, da Zwischenzeitlich die Lokalverwaltungen instaliert wurden.

    tja, wenn die Lokalverwaltungen tw. 100-200km entfernt sind, die Leute im Dorf aber nicht mal ein Auto haben, dann frage ich dich, wie z.B.
    eine alte Frau dort hin kommt, die was benötigt. Wen sollte man anrufen, wenn ein Einbrecher sich an der Tür zu schaffen macht.?.
    Die Polizei in 60km Entfernung? Bis die da ist, sind die Bewohner ausgeraubt oder tot.

    Das ist ueberallso, wuerdest du jetzt sagen!! 100-200km halte ich fuer stark uebertrieben!!
    Die 2-Mann-Fz-Streife war auch bis zu 50km weg. kam es dann zu einem Notruf ist die zweite Streife raus und der Mann am Telefon war alleine.
    Wenn in TH jemand den Notruf ausloest, laeuft das bei der Polizei auf. Der Kamnan liegt dann im Bett und schlaeft sich aus! Es waere mir jetzt echt neu, wenn es in jedem Dorf eine 24 Std-Bereitschaft. Bei Halbtagsstellen brauchte es dafuer 14 Personen.:roll: Aber du wirst sicher auch dafuer eine Erklaerung haben!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn einer die Verwaltungsgebaeude der Thesaban/Tambon anzuenden will ist das nicht Sache des Militaers, sondern der Polizei!!

    hahahahahaha

    der Witz war gut. Die Polizei ist auch für die Kamnans, die gehen eher mit und helfen beim Anzünden. Mein lieber Buddha, ich hoffe du erzählst
    deine Vorstellungen keinem Thai – der macht dich platt.

    Du behauptest also, Polizei und Kamnan begehen Brandstiftungen, wenn ihnen etwas nicht in den Kram passt?
    Du bist immer noch schuldig, mit wieviel % der Waehlerstimmen ein Kamnan usw gewaehlt wird.

    • STIN STIN sagt:

      Du solltest nicht nur “lesen” was ich schreibe, du solltest auch versuchen, es zu verstehen (s.u., siehe vorne, siehe hinten,rechts und links, …)

      und du sollst nicht versuchen Reformen zu finden, die es nicht gibt.

      “Weltweit” gibt es eine Opposition, die nur auf solche Verstoesse wartet. In TH heisst die Parole:”Khon Thai Phuut May Dai!” Gaebe es Opposition und Gewerkschaften, … Schulsprecher, … waere vieles besser!

      ja, man hat gesehen, was die Opposition in D erreicht hat. Gar nix…
      Opposition ist wertlos, wenn eine Regierungskoalition die absolute Mehrheit hat.

      Nein NICHT die Kamnans! NUR der Herr Amphoer! Und der eben NICHT in den Staedten, sondern NUR AUSSERHALB DER STADTGRENZEN!!!!!!!!!!!!!!

      nein, Der Nai Amphoe ist nur verwaltungstechnisch der Vorgesetzte vom Kamnan, dieser entscheidet aber in seinem Tambon komplett alleine.
      Auch ist das Amphoe nicht nur ausserhalb der Stadtgrenzen, sondern auch in der Stadt – dort heisst es dann Amphoe Mueang. Nur gibt
      es dort keinen Kamnan. Kamnan ist mit dem Sheriff vergleichbar, weil der Kamnan auch Polizeifunktion hat, d.h. er ist i.d.R. bewaffnet (no show)
      kann festnehmen, kann entscheiden, ob er das an die Polizei weitergibt usw.
      Kamnans haben nicht ganz soviel Macht wie Sheriffs, aber schon ziemlich nahe dran. Das kommt dadurch, das es Gebiete gibt, die abseits der
      Zivilisation liegen. Dort müssen dann oft schnelle Entscheidungen getroffen werden.

    • STIN STIN sagt:

      Der Sheriff hat sein Buero und Gefaengnis in der Stadt/Gemeinde, hat dort aber absolut keine Befugnisse!!

      ob es in US-Städten Sheriffs gibt, weiss ich nicht. Ich schreibe von den County-Sheriffs und die haben alle Macht in Händen.
      Lies mal die Story vom Sheriff Joe – so eine Macht wie der haben die Kamnans natürlich nicht.

      von der USA die halbe SheriffRegelung und die Staatsanwaltschaft.

      natürlich, TH hat in vielen Bereichen US-System übernommen. Hängt wohl damit zusammen, das der Chef von Thailand ein US-Bürger ist.
      🙂

      Auf der anderen Seite behauptet ihr TH orientiert sich nach Russland und China. Haben wir es bald!? 🙄

      das kommt nicht von mir, das ist Fakt und kommt von den Medien, Politanalysten usw. Die USA sieht das wohl auch so.

      Die Polizei in TH kann man mit der State-Police vergleichen, die aber auch Aufgaben des Sheriffs im Bereich Verkehr uebernehmen.
      Das passt hinten und vorne nicht!!

      der Sheriff übernimmt auch Verkehrsüberwachung, hier der Kamnan im Tambon auch, nicht alles – aber vieles. Kann man schon vergleichen,
      nicht 1:1 natürlich.

      Ich habe auch Recht etwa zur Haelfte studiert! Ein Polizist erfuellt NIE die Voraussetzungen fuer einen Staatsanwalt!!

      in vielen Ländern schon. Es ist nicht ok, wenn kleine Fälle gleich zum Staatsanwalt wandern und der dann wichtige Fälle verschleppen muss.
      Daher ist das System in TH schon recht gut. Natürlich nur, wenn der Polizist korrekt ist. Wenn er korrupt ist, dann natürlich nicht.
      Aber dann hilft auch kein Staatsanwalt, der korrupt ist. Weil der Mafia ist es egal, wo sie sich freikaufen, bei der Polizei, Staatsanwalt oder
      später beim Richter. Wir haben hier einen Richter, der ist aussergewöhnlich reich. 10-12 Millionen Villa, mehrere teure ausl. Autos.
      Der hält sicher auch die Hand auf.

    • STIN STIN sagt:

      Das ist ueberallso, wuerdest du jetzt sagen!! 100-200km halte ich fuer stark uebertrieben!!

      wenn du hier in Fang lebst, dann hast du auf beide Seiten ca 100-120km zur nächsten Stadt. Lebst du auch noch am Doi, dann benötigst du zur nächsten
      Stadt, um die 5-6 Stunden mit dem Auto, weil du schon 2 Stunden vom Berg runterfährst. Im Isaan wird es sicher noch mehr solche Gebiete
      geben. Hier ist die totale Pampa zwischen Chiang Mai und Chiang Rai.

      Du behauptest also, Polizei und Kamnan begehen Brandstiftungen, wenn ihnen etwas nicht in den Kram passt?
      Du bist immer noch schuldig, mit wieviel % der Waehlerstimmen ein Kamnan usw gewaehlt wird.

      nein, die gucken weg. Haben sie halt nicht gesehen oder fahren irgendwohin, sind krank usw.
      Nein, Polizei und Kamnan helfen hier nicht, wenn das Volk auf die Strasse geht, die sind die ersten was sich verziehen.
      Warum sollten die auch dafür kämpfen, das sie abgesetzt werden.
      Man kann schon die Kamnans Stück für Stück verringern – dann müssten aber 100.000e Polizeikräfte in den 70.000+ Dörfern installiert werden.
      Weil wenn sich dann die Sicherheitslage verschlimmert, gibt es wieder Aufstände. Wenn man dann davon ausgeht, das wenigstens 6 Polizisten pro Dorf
      Dienst machen, 2 in einer Schicht mit 3 Schichten. Dann benötigt TH 420.000 zusätzliche Polizisten. Nein, wird nie passieren – unfinanzierbar.
      Da kommt TH das tamruat-ban System mit Kamnan usw. billiger, die kosten fast nix und die Sicherheit ist eigentlich rechtgut gewährleistet.
      Wir haben seit Aufbau der Truppe durch meine Frau, keine Stromkabel-Diebstähle mehr. Absolut keine Probleme mehr. Die anderen Dörfer auch nicht.
      Hat sich sehr gut bewährt.

  38. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie kann die Polizei so etwas alleine entscheiden. Wurden bereits Abfindungen gezahlt!?

    ja, in TH geht das. Da hat die Polizei tw. Staatsanwalt-Funktion. Tw. ist das in der USA auch so. z.B. der Sheriff ermittelt,
    ist dann der Meinung, es wäre kein Fall für eine Anklage, dann gibt er den Fall auch nicht an den Staatsanwalt weiter.

    TH befindet sich meiner Ansicht nach in einer Reform-Phase!? Richtig?
    Viele sagen, es braucht eine PolizeiReform!? Vielleicht wuerde es einfach nur genuegen, wenn endlich jeder wuesste , was er zu tun und zu lassen hat!
    Liebe STINs ihr wisst es nicht!

    Was in der USA passiert, ist eine Sache, so wie es in TH laeuft, sollte mal einer, der es weiss, in einem Org-Plan darstellen.
    Unten auf dem Bild sieht man wie es in der USA ist!
    -In den Staedten /Gemeinden gibt es die POLICE!
    -In den Coutys/Districs den SHERIFF
    -Im gesamten BundesStaat die STATE POLICE

    Letztere hat NICHTS mit dem FBI zu tun!

    So liebe STINs, dann erklaert uns mal , wo genau das was mit TH zu tun hat??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In Rechtsstaaten ist das so!! 👿 Ob es ein schwarzer, roter, gruener OB war, ich habe immer meine Stellungnahme immer nach Recht, Gesetz und wirtschaftlichkeit gamacht!

    nein, ist leider weltweit nicht so. Sogar die US-Regierung sagt selbst, sie möchten einen demokratischen Richter am Obersten Gericht,
    da dann diese für die demokratische Regierung urteilt.

    Was wollt ihr staendig mit der USA?? Wenn TH fertig ist, koennen wir uns mit der USAbeschaeftigen. Das ist auf jeden Fall KEIN Vorbild!
    DU/Ihr sollt euch nicht staendig auf Unrecht von anderswo berufen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch ein grüner Richter in D urteilt bei Rauschgift-Vergehen wesentlich
    milder, als ein CDU-Richter. Niemand kann ihm hier etwas nachweisen, es ist seine Aufgabe ein Urteil mit einem Strafmass zu bilden.

    Auch das stimmt nicht! Im Strafgesetzbuch (gibt es auch in TH) ist immer vorgeschrieben, von wo bis wo das Strafmass ist. In dem Rahmen kann jeder Richter entscheiden. Ausserdem kann gegen jedes Urteil in der Regel Rechtsmittel einlegen, auch gegen den Ermessensspielraum!!Das gilt auch fuer die Verwaltung, da kann man Widerspruch einlegen (zumindest ausserhalb THs. Auch der Staatsanwalt, wenn es ihm zu milde war, kann gegen ein Gerichtsurteil, Berufung einlegen!! Ihr verbreitet viel wirres Zeug und Geschwurbel!!
    Zur Entscheidung der Polizei!

    Gewaltenteilung (in der Schweiz und in Österreich Gewaltentrennung) ist die Verteilung der Staatsgewalt auf mehrere Staatsorgane zum Zweck der Macht­begrenzung und der Sicherung von Freiheit und Gleichheit. Nach historischem Vorbild werden dabei die drei Gewalten Gesetzgebung (Legislative), Verwaltung (Exekutive) und Rechtsprechung (Judikative) unterschieden. Vollziehung ist der Überbegriff für Verwaltung und Justiz, die beide organisatorisch grundsätzlich streng getrennt sind.

    Ihren neuzeitlichen Ursprung hat das Prinzip der Gewaltenteilung in den staatstheoretischen Schriften der Aufklärer John Locke und Montesquieu (Vom Geist der Gesetze, 1748), die sich gegen Machtkonzentration und Willkür im Absolutismus richteten. Heute ist Gewaltenteilung Bestandteil jeder modernen Demokratie; ihre Ausprägung variiert jedoch stark von Land zu Land. Sie ist Gegenstand der Staatswissenschaften.

    Das klassische Modell der Gewaltenteilung wird heutzutage vielfältig erweitert. Grundmodell ist die horizontale Aufteilung der rechtlichen Kompetenzen (Regelungsmacht) im Staat (nämlich von Gesetzgebung, Regierung und Verwaltung und Rechtsprechung) auf eigens dafür geschaffene Staatsorgane. Neben der Machtkontrolle dient diese Zuweisung spezifischer Funktionen an eigens dafür eingerichtete Organe auch einer organadäquaten Funktionenteilung, das heißt einer zweckdienlich spezialisierten Wahrnehmung der staatlichen Aufgaben. Außer der horizontalen gibt es eine vertikale Verteilung rechtlicher Kompetenzen: im Bundesstaat insbesondere zwischen dem Bund und den Gliedstaaten, im Völkerrecht zwischen den Nationalstaaten und den supranationalen Organisationen, so z. B. in der EU.
    Neben die Forderung nach einer Verteilung der rechtlichen Kompetenzen tritt jene nach einer ausgewogenen Verteilung der realen Gewalten. Als Prinzip internationaler Machtbalance hat der Gedanke des europäischen Gleichgewichts jahrhundertelang die europäische Außenpolitik beeinflusst. Nach dem Zweiten Weltkrieg ist an seine Stelle die Forderung nach einem Polyzentrismus der globalen Machtverteilung getreten. Auf eine ausgewogene Verteilung tatsächlicher Macht richtet sich auch die Forderung nach Balancen im System der sozialen Gewalten. So soll ein Kartellrecht einer Konzentration wirtschaftlicher Macht und ein Medienrecht einer Monopolisierung der Macht über die öffentliche Meinung entgegenwirken.
    Fortsetzung siehe Hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltenteilung

    Eigentlich braucht TH keine Reform der Polizei, TH braucht eine vollstaendige Verwirklichung der GewaltenTeilung, was ich schon mehrmals geschrieben habe!!
    Immer wird wieder behauptet TH=USA. Das hat bisher noch nie gestimmt, wenn man es sich detailiert angeschaut hat! Es fehlt meist das entscheidente oder man hat sich nur die Rosinen rausgepickt, ….
    Die Verfassung der USA ist bald 230 Jahre alt, das wird TH wohl nie schaffen. Trotzdem ist man heute in den Staatswissenschaften um einiges weiter und DAS sollte man dann auch ins Gesamtkonzept einbauen!
    1770 hatte Nordamerika 2.148.100 Einwohner oder 0,218 EW/km². Es sollte klar sein, da konnte man nicht ueberall einen Staatsanwalt vorhalten. Da musste ein anderes System her!
    Ob das HEUTE noch sinnvoll ist? Mit 33EW/km²? Die immer haeufigeren Missbraeuche sprechen dagegen.
    Und TH? Nun ausserhalb der Staedte und dichtbewohnten Flusstaeler mag es mal aehnlich gewesen sein(?! 1850==>10,7 EW/km²). Nachdem aber der Isaan und andere Gebiete abgeholzt waren und es keine Sklaven mehr gab , war TH nicht mehr mit der USA in der Gruenderzeit vergleichbar! Heute hat TH 135 EW/km²! Ohne Wanderarbeiter und Touristen!!
    Abweichend zur USA, kann ich mir nicht vorstellen, dort kann die Verwaltung (Immigration, Polizei, ….) ihre eigenen Gesetze machen, das genau ist der volle Bruch zur Gewaltenteilung!! Wie schon geschrieben, es braucht keine Polizeireform, sondern nur die Umsetzung der Gewaltenteilung!
    Mit dem Sheriff in der USA ist NUR der Amphoer vergleichbar!!! Einen Kamnan und einen PhuYaiBan, gibt es in der USA auch nicht!
    Zumal die USA ein Bundesstaat ist. Aber auch mit einem einzelnen Bundesstaat ist TH nicht vergleichbar!!
    Die Lokalverwaltung in TH ist auch nicht mit den Staedten und Gemeinden in Amerika vergleichbar.
    Natuerlich auch nicht der FBI mit der DSI! 🙄

    TH muss sein(!!) Rechtssystem selbst verantworten und darf sich nicht staendig hinter der USA verstecken!! Auch nicht hinter China oder Russland!

    Den Kamnan und den PhuyaiBan, bruaht es heute nicht mehr, da Zwischenzeitlich die Lokalverwaltungen instaliert wurden.

    Wenn einer die Verwaltungsgebaeude der Thesaban/Tambon anzuenden will ist das nicht Sache des Militaers, sondern der Polizei!!

    • STIN STIN sagt:

      TH befindet sich meiner Ansicht nach in einer Reform-Phase!? Richtig?

      ich frage nur, wo sich die Reformen überall verstecken 🙂
      Noch habe ich keine gefunden.

      Viele sagen, es braucht eine PolizeiReform!? Vielleicht wuerde es
      einfach nur genuegen, wenn endlich jeder wuesste , was er zu tun und zu lassen hat!

      mein lieber Buddha, das wäre schön. Aber das wird nie passieren. Weltweit nicht….

      Liebe STINs ihr wisst es nicht!

      wir wissen es schon, nur ich bin kein Aktivist, der damit beginnt. Das machst du dann schon 🙂
      Steh nicht gerne als Loser da, nur damit ich sagen kann: seht her, ich mache alles richtig.

      Was in der USA passiert, ist eine Sache, so wie es in TH laeuft, sollte mal einer, der es weiss, in einem Org-Plan darstellen.
      Unten auf dem Bild sieht man wie es in der USA ist!
      -In den Staedten /Gemeinden gibt es die POLICE!
      -In den Coutys/Districs den SHERIFF
      -Im gesamten BundesStaat die STATE POLICE

      Letztere hat NICHTS mit dem FBI zu tun!

      So liebe STINs, dann erklaert uns mal , wo genau das was mit TH zu tun hat??

      die Kamnans haben etwa die gleichen Befugnisse wie die Sheriffs in den Countys. Die tamruat bans, wie wir – sind dann die Deputy Sheriffs.
      Kamnan wird gewählt, wie der Sheriff auch, der ernennt dann in der USA die Deputy, hier der Kamnan. Das ist von der USA übernommen,
      nur das die Sheriffs dort noch mehr Rechte haben. Die können selbst verhaften, haben eigene Jails und verwalten auch diese.
      Die müssen auch nichts der Staatsanwalt in der County Hauptstadt übergeben, vieles regeln die selbst. Die entscheiden sogar über die
      Farbe der Häftlingskleidung im Jail. Daneben sind sie verantwortlich für die Infrastruktur in ihrem Gebiet, der Kamnan auch, zusammen
      mit dem Tetsaban.

      So einen Ablauf wie es in D gibt, funktioniert in TH nicht. Da sind oft Hunderte Kilometer zum nächsten Staatsanwalt. Also muss dort
      der Kamnan alles selbst regeln, ansonsten müsste die Regierung wohl noch 200-300.000 Polizisten einstellen, damit auch im letzten Winkel
      Thailands einer sitzt. Passt also schon so. Da jede Polizeistation, mind. einen studierten Polizeioffizier hat, ist es egal – ob dieser
      tw. die Staatsanwalts-Aufgaben erfüllt, oder ein studierter Staatsanwalt. Der Polizeioffizier wurde auch in Jura ausgebildet, auf der
      Polizeiakademie, die kennen sich auch sehr gut aus, wenn sie wollen.

    • STIN STIN sagt:

      Was wollt ihr staendig mit der USA??

      weil TH so gut wie alles aus der USA übernommen hat. Sei es Accounting, Sheriff-System, Gerichts-System usw.

      Auch das stimmt nicht! Im Strafgesetzbuch (gibt es auch in TH) ist immer vorgeschrieben, von wo bis wo das Strafmass ist. In dem Rahmen kann jeder Richter entscheiden.

      so ist es. Er kann im Rahmen des von-bis entscheiden. Da hat er eine Menge Optionen. Er kann die mildernden Umstände stärker ins URteil
      einfliessen lassen, er kann die Mindeststrafe verhängen oder auch die Höchststrafe.
      Ich habe ja als Personalchef viele Arbeitsgerichtsprozesse begleitet, tw. die Firma selbst vertreten. Ich wusste genau, welcher
      Richter damals mehr Arbeitgeber-freundlich war und welcher Arbeitnehmer-freundlich. Beim AN-freundlichen wusste ich sofort, wir verlieren.
      CDU-Richter urteilen eher für den Unternehmer, als ein grüner Richter. So auch bei Drogen-Vergehen. Er hält sich natürlich nach dem
      StGB, aber wie schon oben erwähnt – da können die Strafen tw. um Jahre variieren.

      Ausserdem kann gegen jedes Urteil in der Regel Rechtsmittel einlegen, auch gegen den Ermessensspielraum!!

      wenn Berufung zugelassen wird. Ist nicht bei allen Gerichtsverfahren, meist im Zivilrecht und Verwaltungsrecht – der Fall.
      Beim Berufungsrichter wieder das gleiche – wie tickt der, welcher Partei gehört der an. Ist er ein liberaler Grüner, wird er
      in vielen Fällen für AN und Drogenkonsumenten urteilen, ist er ein CSU-Anhänger, dann werden die Strafen höher.
      Daher sagt man auch: lass dich nie in Bayern mit Drogen erwischen, die Richter dort verteilen Hammer-Urteile. Alles CSU-Richter.
      In Hessen seinerzeit war ein El Dorado für Drogenhändler – grüne Richter, milde Urteile. Wenn dann der StA auch noch ein Grüner ist,
      ist man auf der sicheren Seite, keine Berufung.

      Eigentlich braucht TH keine Reform der Polizei, TH braucht eine vollstaendige Verwirklichung der GewaltenTeilung, was ich schon mehrmals geschrieben habe!!
      Immer wird wieder behauptet TH=USA. Das hat bisher noch nie gestimmt, wenn man es sich detailiert angeschaut hat!

      doch, in wenig bevölkerten Teilen eines grossen Landes bedarf es anderer Sicherheitsstrukturen. Geht nicht anders.

      Abweichend zur USA, kann ich mir nicht vorstellen, dort kann die Verwaltung (Immigration, Polizei, ….) ihre eigenen Gesetze machen,

      doch, die Polizei kann hier sogar über die STVO eigene Gesetze machen. Die können viel mehr als unsere deutsche Polizei.
      Die können Verkehrszeichen selbst aufstellen, abmontieren – neue Verkehrsregeln aufstellen usw. Muss mir noch mal die STVO raussuchen.

      Aber hier kannst du deine Vorstellungen loswerden. TH hat nach Skandinavischen Vorbild eine solche Stelle eingerichtet.
      Ja, die Farangs können so etwas….

      Ombudsman
      Thailand hat nun, nach scandinavischem Vorbild, eine Beschwerdestelle für seine Bürger eingerichtet. Jedermann kann dort seine Beschwerden über Verwaltungen vortragen.

      Office of the Ombudsman
      The Government Complex Commemorating His Majesty the King’s
      80th Birthday Anniversary 5th December, B.E 2550(2007)
      5th Floor, B Building, 120 Chaengwattana Road,
      Laksi District, Bangkok 10210, Thailand
      http://www.ombudsman.go.th

    • STIN STIN sagt:

      Den Kamnan und den PhuyaiBan, bruaht es heute nicht mehr, da Zwischenzeitlich die Lokalverwaltungen instaliert wurden.

      tja, wenn die Lokalverwaltungen tw. 100-200km entfernt sind, die Leute im Dorf aber nicht mal ein Auto haben, dann frage ich dich, wie z.B.
      eine alte Frau dort hin kommt, die was benötigt. Wen sollte man anrufen, wenn ein Einbrecher sich an der Tür zu schaffen macht.?.
      Die Polizei in 60km Entfernung? Bis die da ist, sind die Bewohner ausgeraubt oder tot.

      Wohin wendet sich einer vom Doi, wo man 4-Stunden fahren muss, um in das Bergdorf zu kommen. Du hast echt keinerlei Ahnung.
      Schaffen sie die Kamnans usw. ab, gibt es keine Lokalverwaltungen mehr, die fackeln die ab.

      Wenn einer die Verwaltungsgebaeude der Thesaban/Tambon anzuenden will ist das nicht Sache des Militaers, sondern der Polizei!!

      hahahahahaha

      der Witz war gut. Die Polizei ist auch für die Kamnans, die gehen eher mit und helfen beim Anzünden. Mein lieber Buddha, ich hoffe du erzählst
      deine Vorstellungen keinem Thai – der macht dich platt.

  39. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da stimmen wir also ueberein! 🙂 ES DARF KEINEN “GELBEN” ODER “ROTEN ” KAMNAN GEBEN!

    Ein

    sollte es eigentlich nicht. Aber es gibt sie natürlich. Man kann wohl weltweit niemanden verbieten, einer Partei anzugehören.

    Das ist vom Beamtenbund:

    Beamte und Politik

    Beamte sind, wie alle anderen Bürgerinnen und Bürger auch, Träger von Grundrechten. Gleichzeitig unterliegen sie aber von Verfassungs wegen auch Einschränkungen, die auf die besonderen Anforderungen ihres Berufs zurückzuführen sind. Das zeigt sich beispielhaft an der Frage politischer Betätigung.

    Grundlagen des Beamtenverhältnisses sind die ausschließliche Bindung an Recht und Gesetz, Neutralität und Unabhängigkeit von politischen und wirtschaftlichen Einflüssen, das Handeln ohne Ansehen der Person. „Beamtinnen und Beamte dienen dem ganzen Volk, nicht einer Partei;“ so § 60 BBG und § 33 Beamtenstatusgesetz für alle Beamtinnen und Beamten des Bundes, der Länder und der Kommunen. Entsprechend gilt auch der Diensteid dem Grundgesetz und den geltenden Gesetzen, §§ 64 BBG, 38 Beamtenstatusgesetz – nicht der Regierung, nicht einer Partei, schon gar nicht einer Person.

    Lässt sich hieraus ein Verbot politischer Betätigung herleiten?

    Die Antwort lautet: Nein. Denn das Grundgesetz geht vom Bild des aktiven Bürgers aus – und das nicht nur im Zusammenhang oder im Vorfeld von Wahlen. Und hier auch Beamtinnen und Beamte sind ohne Zweifel Staatsbürger.

    Wie wird dieser mögliche Konflikt zwischen zwei Verfassungszielen gelöst?

    Beamtinnen und Beamte können sich politisch betätigen, sich für eine – nicht verfassungswidrige – Partei engagieren und auch ein Mandat anstreben – und sie können ihre politische Meinung äußern – aber außerhalb des Dienstes. Konsequenter weise haben sie „bei politischer Betätigung diejenige Mäßigung und Zurückhaltung zu wahren, die sich aus ihrer Stellung gegenüber der Allgemeinheit und aus der Rücksicht auf die Pflichten ihres Amtes ergeben“; so § 60 Abs. 2 BBG, § 33 Abs. 2 Beamtenstatusgesetz. Die Grenze ist immer da erreicht, wo die – auch außerhalb des Dienstes – vertretenen Positionen im Widerspruch zur verfassungsmäßigen Grundordnung stehen und damit das geforderte Eintreten für die freiheitlich demokratische Grundordnung verletzt wird.

    Private Meinung und dienstliches Handeln müssen immer getrennt bleiben. Der Grundsatz steht, dass jeder Einfluss der persönlichen Überzeugungen auf das berufliche Handeln und auf Entscheidungen mit dem Neutralitätsgebot unvereinbar ist. Nicht zuletzt gebietet das Gleichbehandlungsgebot, dass vergleichbare Sachverhalte gleich behandelt werden. Das schließt nicht aus, dass in der Praxis bei der Ausübung von Ermessen und bei der Auslegung unbestimmter Rechtsbegriffe doch eine persönliche Sicht erkennbar wird, eben weil hier auch eine persönliche Entscheidung gefordert ist. Diese Spielräume sind notwendig, weil die Verwaltung flexibel bleiben muss und weil auch der beste Gesetzgeber nicht jeden Lebenssachverhalt regeln kann. Zumindest möchte wohl niemand in einer solchen Welt leben (vergl. Bürokratieabbau).

    Das Korrektiv ist auch hier das Recht, Widerspruch einzulegen und damit den Sachverhalt durch eine höhere Instanz überprüfen zu lassen oder im Anschluss das Gericht anzurufen.

    Die politische Betätigung darf weder zu persönlicher Begünstigung, etwa einer schnelleren Karriere, noch zu einer Benachteiligung führen. Stichwort: Ämterpatronage. Für die Besetzung öffentlicher Ämter gilt mit Verfassungsrang, Art. 33 Abs. 2 GG, das Leistungsprinzip. Öffentliche Ämter sind nach den Kriterien Eignung, Befähigung und fachliche Leistung zu vergeben.

    Häufig wird eingewandt, dass alle diese Prinzipien theoretischer Natur und in Praxis doch nie zu kontrollieren. Richtig daran ist, dass es in einer freiheitlichen Gesellschaft keine absolute Überwachung geben kann seien. Wenn Menschen nicht gegen Gesetze und Regeln verstoßen würden, bräuchte man keine Strafgerichte. Es gibt aber durchaus funktionierende Mechanismen, die für Transparenz sorgen und Missbräuche aufdecken können. Zum Beispiel:

    Verwaltungsentscheidungen können von der nächsten Instanz und vor allem von unabhängigen Gerichten in öffentlichen Verfahren kontrolliert und ggf. korrigiert werden.
    Bei Personalentscheidungen können sich unterlegene Bewerber mit der sog. Konkurrentenklage an das Verwaltungsgericht wenden und damit eine unabhängige Überprüfung erreichen. Die Pflicht, einen wesentlichen Teil der Stellen auszuschreiben, schafft weitere Öffentlichkeit. Schließlich stellen auch die Personalräte mit ihren Mitbestimmungsrechten eine wirksame Kontrolleinstanz dar.
    Bei einer Reihe „besonderer“ Personalentscheidungen, etwa bei Sprungbeförderungen, ist der Bundespersonalausschuss als unabhängiges Gremium zu beteiligen. Ähnliches gilt vielfach auf Länderebene.
    Ämterpatronage unter Parteifreunden kann auch damit nicht vollständig verhindert werden, ihr wird aber doch ein sehr wirksamer Riegel vorgeschoben.
    http://www.dbb.de/beamte/beamtenstatus-dienstrecht/beamte-und-politik.html

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es geht hier um Beamtenstellen der Provinzverwaltung, die muessen ihren Dienst unpolitisch verrichten,
    tun sie das nicht: Diszi und Strafprozess!!

    wäre schön, wenn das weltweit so wäre.

    In Rechtsstaaten ist das so!! 👿 Ob es ein schwarzer, roter, gruener OB war, ich habe immer meine Stellungnahme immer nach Recht, Gesetz und wirtschaftlichkeit gamacht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Alles kein Thema, einfach alle Funktionen in die Tessaban/Tambon Verwaltung rein und fertig!!

    da kann ich dir garantieren, das danach das Tetsaban kein Gebäude mehr hat, wo sie arbeiten können.

    Was soll diese Drohung? Wer Kindergeld will, bekommt es in der Thesaban, wer einen Kredit will bekommt es in der Thesaban, Hochwasserbeihilfe, …..
    Wer die Thesanban niederbrennt , bekommt gar nichts.
    Ich glaube nicht, die Leute machen das.
    Ich bin aber sicher, Verbrecher, die ihre Pfruende durch die Regelung verlieren, hetzen die Menschen mit Luegen dazu auf!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das weiss Prayuth auch,
    das dann im Lande Thailand viele Tetsabans von der Armee bewacht werden müssten, soviel Soldaten hat er gar nicht.

    In allen Amphoer sitzt Militaer. Die Mitarbeiter der Tambon und Tesaban gehoeren in der Regel auch der Miliz/Buergerwehr an!

    • STIN STIN sagt:

      In Rechtsstaaten ist das so!! 👿 Ob es ein schwarzer, roter, gruener OB war, ich habe immer meine Stellungnahme immer nach Recht, Gesetz und wirtschaftlichkeit gamacht!

      nein, ist leider weltweit nicht so. Sogar die US-Regierung sagt selbst, sie möchten einen demokratischen Richter am Obersten Gericht,
      da dann diese für die demokratische Regierung urteilt. Auch ein grüner Richter in D urteilt bei Rauschgift-Vergehen wesentlich
      milder, als ein CDU-Richter. Niemand kann ihm hier etwas nachweisen, es ist seine Aufgabe ein Urteil mit einem Strafmass zu bilden.

  40. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: STIN: emi_rambus:Genau diese primitive Drohung, ist mein Hauptargument!!

    STIN: ja, diese Drohung stiessen hier 1000e Dorfbewohner aus, das sie das Tetsaban abfackeln, wenn die Kamnans und Puh Yai Bans
    abgeschafft werden würden. Das dann in 70.000 Mubans, dann ist Prayuth erledigt. Das kriegt er auch mit 200.000 Soldaten dann
    nicht mehr unter Kontrolle. Aber er weiss das und hat diesen Plan in den Mülleimer geworfen.

    emi_rambus:Glaube ich nicht! Einfach die Aufgaben als Ganzes auf die Tesaban uebertragen. DIE wird gewaehlt! 😉
    Wenn sie die abfackeln, haben sie die naechsten 10 Jahre keine! Ist doch einfach oder!

    STIN:emi_Rambus: Ich lach’ mich kaputt! Mit wieviel % der Wahlberechtigten “gewinnen” denn die Kamnans und Puh Yai Bans?

    STIN: Alle gehen wählen, nur Kranke und Alte, die nicht gehen können.

    emi_rambus:Du hast vorsaetzlich die Frage NICHT beantwortet!! Die vertreten nur einen sehr, sehr kleinen Teil der Wahlberechtigten!!!!!!!!
    Selbst bei Chefe hat es nur zu 25% gereicht!!! Siehe unten.
    Bei den roten Kamnans usw noch viel weniger!!! ODER hast du andere offizielle Zahlen? <15%?

    STIN: STIN: Aber es geht nicht anders. Stecke ich in
    unserem Dorf einen gelben Kamnan rein, ist der in 2-3 Tagen tot.

    Der /die zustaendige Beamtin bei der Tesaban kann natuerlich aus der Region kommen. Jeder Kamnan/PhuYaiBan kann sich auf die Stelle bewerben, wenn er die Voraussetzungen erfuellt ! UNTER MO6 sollte da absolut gar nichts gehen!

    Teflon und Pizza am Besten auch gleich noch!! :ironie aus:

    Da stimmen wir also ueberein! 🙂
    ES DARF KEINEN “GELBEN” ODER “ROTEN ” KAMNAN GEBEN!
    Es geht hier um Beamtenstellen der Provinzverwaltung, die muessen ihren Dienst unpolitisch verrichten, tun sie das nicht: Diszi und Strafprozess!!

    Alles kein Thema, einfach alle Funktionen in die Tessaban/Tambon Verwaltung rein und fertig!!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Da stimmen wir also ueberein! 🙂 ES DARF KEINEN “GELBEN” ODER “ROTEN ” KAMNAN GEBEN!

      Ein

      sollte es eigentlich nicht. Aber es gibt sie natürlich. Man kann wohl weltweit niemanden verbieten, einer Partei anzugehören.
      In der USA kämpfen die Parteien um den Richter am Obersten Gericht – ist es ein Demokrat, entscheidet er meist eher zugunsten
      der Demokraten, oder eben andersrum. Sollte es auch nicht geben, gibt es aber.
      Ein CDU-Richter in D wird sicher eher nicht zugunsten eines Drogenkonsumenten entscheiden, wie ein grüner Richter, der vll selbst
      raucht 🙂

      Es geht hier um Beamtenstellen der Provinzverwaltung, die muessen ihren Dienst unpolitisch verrichten,
      tun sie das nicht: Diszi und Strafprozess!!

      wäre schön, wenn das weltweit so wäre.

      Alles kein Thema, einfach alle Funktionen in die Tessaban/Tambon Verwaltung rein und fertig!!

      da kann ich dir garantieren, das danach das Tetsaban kein Gebäude mehr hat, wo sie arbeiten können. Das weiss Prayuth auch,
      das dann im Lande Thailand viele Tetsabans von der Armee bewacht werden müssten, soviel Soldaten hat er gar nicht.

      Der traut sich ja nicht mal den WAT zu stürmen, dann erst im ganzen Land die aufgebrachten Bürger anzugreifen.
      Das wird nix. Dann müsste er bereit sein, auch auf diese Leute zu feuern.

  41. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genau diese primitive Drohung, ist mein Hauptargument!!

    ja, diese Drohung stiessen hier 1000e Dorfbewohner aus, das sie das Tetsaban abfackeln, wenn die Kamnans und Puh Yai Bans
    abgeschafft werden würden. Das dann in 70.000 Mubans, dann ist Prayuth erledigt. Das kriegt er auch mit 200.000 Soldaten dann
    nicht mehr unter Kontrolle. Aber er weiss das und hat diesen Plan in den Mülleimer geworfen.

    Glaube ich nicht! Einfach die Aufgaben als Ganzes auf die Tesaban uebertragen. DIE wird gewaehlt! 😉
    Wenn sie die abfackeln, haben sie die naechsten 10 Jahre keine! Ist doch einfach oder!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich lach’ mich kaputt! Mit wieviel % der Wahlberechtigten “gewinnen” denn die Kamnans und Puh Yai Bans?

    Alle gehen wählen, nur Kranke und Alte, die nicht gehen können.

    Du hast vorsaetzlich die Frage NICHT beantwortet!! Die vertreten nur einen sehr, sehr kleinen Teil der Wahlberechtigten!!!!!!!!
    Selbst bei Chefe hat es nur zu 25% gereicht!!! Siehe unten.
    Bei den roten Kamnans usw noch viel weniger!!! ODER hast du andere offizielle Zahlen? <15%?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber es geht nicht anders. Stecke ich in
    unserem Dorf einen gelben Kamnan rein, ist der in 2-3 Tagen tot.

    Der /die zustaendige Beamtin bei der Tesaban kann natuerlich aus der Region kommen. Jeder Kamnan/PhuYaiBan kann sich auf die Stelle bewerben, wenn er die Voraussetzungen erfuellt ! UNTER MO6 sollte da absolut gar nichts gehen!

    Teflon und Pizza am Besten auch gleich noch!! :ironie aus:

  42. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei eingesetzten Offiziellen, denkt man sofort an einen Spion
    der Regierung. Daher wird das niemals funktionieren.

    Genau diese primitive Drohung, ist mein Hauptargument!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein Kamnan oder Puh Yai Ban ist eine Vertrauensperson im Dorf.

    Ich lach’ mich kaputt! Mit wieviel % der Wahlberechtigten “gewinnen” denn die Kamnans und Puh Yai Bans?
    Fuer mich ist das die Geheimwaffe Takkis! Wird im Sueden nicht viel anders sein!
    Beim Erdrutschsieg der Tochter-Schwester waren es nur 36,3%, bei der Schlammlawine von dem Plagiator sogar nur 25,3%. Ich denke, heute gewinnen im Norden und im Isaan die “Gewaehlten” mit 15-18%! 😥

    • STIN STIN sagt:

      Genau diese primitive Drohung, ist mein Hauptargument!!

      ja, diese Drohung stiessen hier 1000e Dorfbewohner aus, das sie das Tetsaban abfackeln, wenn die Kamnans und Puh Yai Bans
      abgeschafft werden würden. Das dann in 70.000 Mubans, dann ist Prayuth erledigt. Das kriegt er auch mit 200.000 Soldaten dann
      nicht mehr unter Kontrolle. Aber er weiss das und hat diesen Plan in den Mülleimer geworfen.

      Ich lach’ mich kaputt! Mit wieviel % der Wahlberechtigten “gewinnen” denn die Kamnans und Puh Yai Bans?

      Alle gehen wählen, nur Kranke und Alte, die nicht gehen können.

      Fuer mich ist das die Geheimwaffe Takkis! Wird im Sueden nicht viel anders sein!

      ja, im Isaan und Norden sicher. Im Süden hören die Kamnans auf Abhisit. Aber es geht nicht anders. Stecke ich in
      unserem Dorf einen gelben Kamnan rein, ist der in 2-3 Tagen tot.

  43. Avatar emi_rambus sagt:

    Die Position habe historisch gesehen immer eine wichtige Rolle in der Kommunikation zwischen Dorfgemeinschaften und lokalen Beamten gespielt.

    “Historisch gesehen” waren sie auch wichtig, BEVOR es die Lokalverwaltung gab!
    WARUM genau sind diese Posten denn so begehrt, wenn man nur eine kleine Aufwandsverguetung bekommt?
    Auf keinen Fall duerfen diese Posten durch Wahlen und schon gar nicht durch Mehrheitswahlrecht vergeben werden!
    Das gilt auch fuer die Assistenten!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Auf keinen Fall duerfen diese Posten durch Wahlen und schon gar nicht durch Mehrheitswahlrecht vergeben werden!
      Das gilt auch fuer die Assistenten!

      wie schon erwähnt, das ist US-System und das läuft halt auch in der USA immer noch so, wie vor 100en Jahren.
      Man wird die gewählten Kamnans nicht so leicht abschaffen können. Sollte es doch passieren, wird man dann viele
      eingesetzte Kamnans vermissen, die werden dann im Reisfeld versorgt.
      Ein Kamnan oder Puh Yai Ban ist eine Vertrauensperson im Dorf. Bei eingesetzten Offiziellen, denkt man sofort an einen Spion
      der Regierung. Daher wird das niemals funktionieren.

  44. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, die haben das US-System laufen. Ich würde es aber bei Mörder nicht anwenden.

    NEIN, sie haben nur das HALBE US-System laufen! Die Kopfgeld-Jaeger fehlen in TH, zumindest offiziell!
    Die Kamnans und PhuYais , als Beamte der Provinzverwaltung, muessen ueber ein Stellenbesetzungsverfahren auf die Stellen (zeitlich befristet wie Polizeibeamte) kommen.
    Eine “Wahl”verstoesst meiner Ansicht nach auch gegen Menschenrechte!

  45. Avatar exil sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>:
    naja, dann müssten sie halt das Geld woanders auftreiben oder derjenige bleibt ihm Gefängnis. Das wären bei dem Jungen dann um die 2 Wochen gewesen.
    Er bekam eine kleine Bewährungsstrafe – wäre dann also auch entlassen worden. Es hätte dann auch den Vorteil, das ev. ein Gewalttäter dann nicht mehr
    so schnell auf Kaution freikommt, wie z.B. die jugendlichen Mörder von Schwartges. Ich weiss aber nicht, ob die aufgrund von Kautionsgarantie durch einen Offiziellen freikamen.

    Gäbe es dieses fragwürdige Kautionssystem in Thailand nicht so müsste man für mehrere hunderttausend Unterkünfte bauen die dann in kürzester Zeit wieder überfüllt wären.

    • STIN STIN sagt:

      Gäbe es dieses fragwürdige Kautionssystem in Thailand nicht so müsste man für mehrere hunderttausend Unterkünfte bauen die dann in kürzester Zeit wieder überfüllt wären.

      ja, die haben das US-System laufen. Ich würde es aber bei Mörder nicht anwenden.

  46. Avatar berndgrimm sagt:

    exil: Die Thais werden von jeder Regierung immer nur mit Samthandschuhen angefasst, sobald es an Geld geht sind die Thais auf den Barrikaden. Klare Regeln und Regelungen sind für Thais ein rotes Tuch, jedes Gesetz und jede Vorschrift wird einfach Aufgeweicht um damit irgendeine Interessensgruppe ruhigzustellen.

    Der jetzige Diktator hat im Moment die Reichen Übeltäter aufs Korn genommen die eher eine Minderheit darstellen. Er konfisziert ergaunertes Kapital und lässt Bauten in Naturschutzgebieten und auf öffentlichem Grund abreißen. Aber was ist mit den Millionen kleinen Gaunern, die nie gelernt haben sich an Gesetze zu halten? Was ist mit den sogenannten Gesetzeshütern, die zum Großteil mit diesen Kleinkriminellen sympathisieren oder diese einfach gewähren lassen ohne etwas zu unternehmen?

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: doch, da gibt es feste Regeln. Jeder Betrieb, der angemeldet ist, muss Abgaben zahlen, wenn sein Umsatz eine festgelegte Höhe überschreitet.
    Die anderen sind Kleinstunternehmer und müssten nichts zahlen, wie in Deutschland auch, wenn man nicht mehr als ca 17.000 EUR Umsatz hat.

    Da habt ihr beide Recht, aber:

    Meine Frau ist eine dieser angemeldeten “Unternehmer” und zahlt auf
    ihren Jahres GP von zwischen 250.000 und 300.000 THB auch noch Einkommenssteuer!

    Und sie ist stolz darauf!

    Ihre beste Freundin ist Firmenprueferin beim Finanzamt und versteht
    nicht weshalb sie ueberhaupt Steuern bezahlt.

    Es gibt in der Tat ein weites Feld der Steurvermeidung besonders im
    Markthaendler Bereich.
    Dort git es viele “Unternehmen” die Multimillionen Umsaetze und
    Millionengewinne machen , aber nicht angemeldet sind und auch
    keine feste Adresse haben.

    Ausserdem gibt es ein Kredithai/Mafia System wo jeder Kleinhaendler
    offiziell auf eigene Rechnung handelt, in Wirklichkeit aber Angestellter
    seines Patrons ist, welcher meistens auch noch eine legale Firma
    “nebenbei” betreibt.

    Soetwas bekaempft keine “gewaehlte” Regierung.
    Schon wegen der “Arbeitsplaetze”!

    Dies waere nur jetzt moeglich.

    Natuerlich sollten die Grossbetrueger zuerst verfolgt werden.
    Dies ist auch einfacher weil es relativ wenige und relativ bekannte sind.

    Eine Bekaempfung der “Kleinkriminalitaet” wuerde vorher
    eine wirkliche “Polizeireform” voraussetzen.

    Die gibt es aber nicht weil Prayuth keine Auslaender involvieren will.

  47. Avatar exil sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>,

    Ein typisches Bespiel ist im Moment Aktuell, der Thai der den Chilenischen Radfahrer Totgefahren hat und das Kind und die Frau schwer verletzt hat wird zu 1 Jahr bedingt und 7500 Bath Strafe verurteilt.

    Der Australier der den Unfall mit einem Toten hatte wird nicht so glimpflich davon kommen, Forderungen in Millionenhöhe stehen im Raum. Davon das auf dem Motorrad 3 Personen gesessen haben, keinen Helm aufhatten und das auch Rechtswidrig ist wird nie gesprochen. Alle Schuldzuweisungen gehen nur in Richtung Farang.

    Die 17 Jährige die ohne Führerschein fuhr und 9 Menschen tötete bekommt 4 Jahre auf Bewährung. Und darf bis 25 keinen Führerschein machen. Da dieses Mädchen mit 17 keinen Führerschein brauchte um ein Auto zu fahren wird sie dies sicherlich auch nicht hindern bis sie 25 ist.

    Was wurde mit dem Red Bull erben, der im Alkohol und Drogenrausch mit seinem Ferrari den Polizisten Totgefahren hat und Fahrerflucht beging. Nichts!!!!!!!! Ein bisschen Geld für die Angehörigen und das war es dann auch schon. Keine Rechtlichen Konsequenzen.

    • STIN STIN sagt:

      ja, Thailand praktiziert das System – das in vielen asiatischen Ländern läuft. Die Angehörigen der Opfer entscheiden über die Strafe mit.
      Vergibt z.B. die Ehefrau eines ermordeten Mannes dem Täter bzw. entschädigt dieser die Frau zufriedenstellend, dann kann der Mörder bei Gericht mit einer milden Strafe rechnen, sitzt also – wenn er Glück hat und in einige Begnadigungen reinfällt – nicht länger als 7-8 Jahre.

      Das nun hier bei einem Farang andere Regeln gelten, kommt daher – das die Angehörigen natürlich bei einem “reichen” Farang wesentlich höhere Forderungen stellen, die dieser dann befriedigen muss – um in den Genuss einer milden Strafe zu kommen.

      Im Falle der 17j. bin ich der Ansicht, das diese in D weniger Strafe erhalten hätte, auf jeden Fall unter 2 Jahre, da sie unter das Jugendgericht gefallen wäre und diese urteilen bei Ersttätern recht milde – meiner Ansicht nach, tw. zu milde.

      Was wurde mit dem Red Bull erben, der im Alkohol und Drogenrausch mit seinem Ferrari den Polizisten Totgefahren hat und Fahrerflucht beging. Nichts!!!!!!!! Ein bisschen Geld für die Angehörigen und das war es dann auch schon. Keine Rechtlichen Konsequenzen.

      nein, der wird mit Haftbefehl gesucht, hat sich scheinbar nach Singapur abgesetzt. Er kam nicht zur Verhandlung, danach erging Haftbefehl.
      Ich bin mir hier nicht sicher, ob in der EU, bei einem Verkehrsunfall Interpol eingeschalten wird, um eine
      Auslieferung zu erreichen.

      Ich versteh die Thaibehörden in Sachen internationalen Haftbefehl sowieso nicht. Entweder haben die keine Ahnung bei Gericht, oder sie zögern einfach, um einen internationalen Haftbefehl zu beantragen. So erfreut sich der Mönch, der 1 Milliarde Baht vom Tempel unterschlagen hat, in der USA immer noch seiner Freiheit. Da erkläre ich doch den Pass weltweit für ungültig und beantrage bei Interpol eine red notice und das Problem ist gelöst. Kein Pass, kein Visa für die USA oder eben wie oben – kein Aufenthalt in Singapur für den Red Bull Erben.

      Mal sehen, ev. holt in Prayuth aus Singapur zurück. 🙂

  48. Avatar emi_rambus sagt:

    Ich habe das nochmal ueberschlafen.

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Ein Junge hat hier als Angestellter beim BIG-C eine Kleinigkeit geklaut. BIG-C erstattete Anzeige und der Junge wurde inhaftiert. Die Mutter hatte aber kein Geld für eine Kaution, die glaub ich, um die 10.000 Baht betrug. Sie ging zum Kamnan und dieser fuhr dann mit ihr zur Polizeistation in Chiang Mai, nicht in seinem Bereich. Er wies sich aus und bürgte für die 10.000 Baht. Der Junge kam dann sofort frei. Der Kamnan hätte bis 100.000 bürgen können, das ist der Wert seiner Position. Puh Yai Ban 50.000 – meine Frau als tamruat Ban 30.000. Je höher die Position, desto höher der Wert.
    Ein Gouverneur dürfte schon für 500.000-1 Mill. bürgen können.

    Wenn es Puh Yai Ban usw nicht mehr gaebe, wuerde es voll werden in den Gefaengnissen. Wer keine Kaution zahlen kann, geht ins Gefaengnis.
    Damit kann man auch Stimmenfang betreiben! Und sonstigen Missbrauch!
    Ich finde das mit den Kautionsbueros in der USA besser!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kautionssystem_(Vereinigte_Staaten)
    + Kopfgeldjaeger!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kopfgeldj%C3%A4ger

    • STIN STIN sagt:

      naja, dann müssten sie halt das Geld woanders auftreiben oder derjenige bleibt ihm Gefängnis. Das wären bei dem Jungen dann um die 2 Wochen gewesen.
      Er bekam eine kleine Bewährungsstrafe – wäre dann also auch entlassen worden. Es hätte dann auch den Vorteil, das ev. ein Gewalttäter dann nicht mehr
      so schnell auf Kaution freikommt, wie z.B. die jugendlichen Mörder von Schwartges. Ich weiss aber nicht, ob die aufgrund von Kautionsgarantie durch einen Offiziellen freikamen.

  49. Avatar exil sagt:

    berndgrimm: Nein, ich bin nicht der Meinung dass eine Militaerdiktatur fuer Thailand
    laengere Zeit gut waere.
    Thailand ist nicht Irak,Syrien etc.
    Wir haben derzeit Glueck mit diesem Militaerdiktator und einigen seiner
    Junta Kollegen.
    Aber was kommt danach?
    Man sollte nie vergessen dass Schuld an der Misere nicht die Demokratie
    sondern die Menschen, insbesondere die Fuehrer sind!
    Deshalb finde ich es zwar richtig dass Leute wie Thaksin mit
    Gewalt und ohne “demokratische”Legitimierungvon der
    Macht entfernt werden, aber Thailand war einmal Demokratiefaehig
    und kann es auch wieder werden.

    Ich glaube nicht das die Thais demokratiefähig sind, für die Thais ist alles gut das Geld unters Volk streut, ob es der Oberguru, eine Militärdiktatur, ein Thaksin oder eine andere Regierung tut.

    Es gibt leider niemanden der sich in Thailand traut von allen Kleinunternehmern Steuern und Sozialabgaben zu verlangen. Die Thais werden von jeder Regierung immer nur mit Samthandschuhen angefasst, sobald es an Geld geht sind die Thais auf den Barrikaden. Klare Regeln und Regelungen sind für Thais ein rotes Tuch, jedes Gesetz und jede Vorschrift wird einfach Aufgeweicht um damit irgendeine Interessensgruppe ruhigzustellen.

    Der jetzige Diktator hat im Moment die Reichen Übeltäter aufs Korn genommen die eher eine Minderheit darstellen. Er konfisziert ergaunertes Kapital und lässt Bauten in Naturschutzgebieten und auf öffentlichem Grund abreißen. Aber was ist mit den Millionen kleinen Gaunern, die nie gelernt haben sich an Gesetze zu halten? Was ist mit den sogenannten Gesetzeshütern, die zum Großteil mit diesen Kleinkriminellen sympathisieren oder diese einfach gewähren lassen ohne etwas zu unternehmen?

    Die einzigen die sich in Thailand an Vorschriften und an Gesetze zu halten haben sind Farang ohne wenn und aber.

    • STIN STIN sagt:

      Es gibt leider niemanden der sich in Thailand traut von allen Kleinunternehmern Steuern und Sozialabgaben zu verlangen.

      doch, da gibt es feste Regeln. Jeder Betrieb, der angemeldet ist, muss Abgaben zahlen, wenn sein Umsatz eine festgelegte Höhe überschreitet.
      Die anderen sind Kleinstunternehmer und müssten nichts zahlen, wie in Deutschland auch, wenn man nicht mehr als ca 17.000 EUR Umsatz hat.

      Klare Regeln und Regelungen sind für Thais ein rotes Tuch, jedes Gesetz und jede Vorschrift wird einfach Aufgeweicht um damit irgendeine Interessensgruppe ruhigzustellen.

      richtig. Ich bin nun gespannt – ob die Thai es lernen, Gesetze zu befolgen. Ab Juni sollen die Lotterielose ja nur mehr 80 Baht kosten.
      Die erste Anordnung Prayuths hat nichts gebracht. Nun werden die Strafen verschärft und ggf. die ganze Lotterie erstmal eingestellt.

      Obwohl dies eigentlich kein wichtiger Punkt ist, so denke ich doch – das Prayuth es nicht so sehr um die Lose geht, sondern darum – das Anordnungen
      befolgt werden. Seine Anordnungen, die Karaokes, Bars usw. hier um 12 Uhr zu schliessen, wird haargenau befolgt. Polizei fährt die bekannten
      Überschreiter schon vorher ab und weist aud die kommende Sperrstunde hin. Funktioniert also hier tadellos, auch wenn ich letztens noch gerne etwas länger geblieben wäre. 🙂

      Aber was ist mit den Millionen kleinen Gaunern, die nie gelernt haben sich an Gesetze zu halten? Was ist mit den sogenannten Gesetzeshütern, die zum Großteil mit diesen Kleinkriminellen sympathisieren oder diese einfach gewähren lassen ohne etwas zu unternehmen?

      ich finde es schon, das er zuerst die grossen Mafia-Gruppierungen, Polizeichefs usw. säubern sollte, danach dann erst die Kleinen, wie z.B. Verkehrspolizisten, die von den Thais ev. 100 Baht schwarz kassieren. Fängt er unten an, heisst es – die Grossen dürfen das, nur wir Kleine nicht.
      Also erstmal die korrupten Polizeichefs hinter Gitter bringen, dann dürfte das auch ein Signal an die unteren Chargen sein. Hab jetzt schon mehrmals gehört, das auf der Strasse auch kein Teegeld mehr angenommen wird.

  50. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: ja, auch das gehört abgeschafft, wie auch eben die Dorfvorsteher – dann muss der nicht mehr zu einer Trauerfeier gehen, wird ja nicht mehr
    wiedergewählt.

    Ich glaube, da koennte ich mit leben.
    Dieses Prachum koennte als Fernsehsendung fuer alle gleich aufgezeichnet werden, dann gaebe es auch keinen Missbrauch.
    Koennte auch im Lokalteil der Zeitungen oder Amtsblatt (beides noch nicht vorhanden, veroeffentlicht werden.
    Wenn dann nach “oben” hin die vielen Stellvertreterstellen abgeschafft werden, wuerde auch dort keine Zeit fuer den Besuch von Familienfeiern (nicht zu verwechseln mit Oeffentlichkeitsarbeit) bleiben.

    • STIN STIN sagt:

      Wenn dann nach “oben” hin die vielen Stellvertreterstellen abgeschafft werden, wuerde auch dort keine Zeit fuer den Besuch von Familienfeiern (nicht zu verwechseln mit Oeffentlichkeitsarbeit) bleiben.

      bei Familienfeiern gehen alle, egal ob als Dorfvorsteher oder Privat. Bei unserer Hauseinweihungsparty waren 400 Gäste. Das Dorf hatte damals 500.
      Also waren nur die ganz alten und Kinder nicht da, ansonsten aber wirklich jeder 🙂
      Wann bekommt man schon mal Gratis-Essen und Gratis-Getränke, dazu noch viele Bikini-Girls, die Karaoke singen und denen man dann Geld in das Oberteil stecken kann. 🙂

  51. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: also wenn ich das vergleiche mit hier in unserem Tambon (11 Dörfer) – dann hätten die 3-5 Beamten täglich etwa 20-30 Leute zu betreuen,
    das sollte schon möglich sein. Es kommen ja nicht 150 täglich, sondern nur jene, die Hilfe bei Problemen benötigen. Das sind nicht soviele,
    da es auch in den Dörfern Leute gibt, die den Alten helfen. Erst wenn die nicht mehr weiterkommen, geht man hier zum Puh Yai Ban oder Kamnan.

    Du bringst staendig neue Lagen. 🙄

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: kann ich nicht sagen. Es ist wohl so, das es einfach Tradition ist, das der Puh Yai Ban hier zur Trauerfeier kommt, wenn jemand von seinen Schäflein stirbt. Macht er das nicht, wird er halt nicht mehr gewählt.

    Dann kann man auch sagen, Korruption hat in Thailand Tradition.
    Man muss sich einfach entscheiden, was man will!
    Es muss eine andere Regelung her! “Versetzung” alle 4 Jahre, oder maximal zwei Wahlperioden, ….

    • STIN STIN sagt:

      Du bringst staendig neue Lagen.

      es geht um Puh Yai Bans und Kamnans – man kann auch innerhalb der Familie oder Bekanntenkreis nachfragen, ob wer helfen kann. Momentan läuft man
      wegen jedem Formular gleich zum Dorfvorsteher.

      Dann kann man auch sagen, Korruption hat in Thailand Tradition.

      ja, auch das gehört abgeschafft, wie auch eben die Dorfvorsteher – dann muss der nicht mehr zu einer Trauerfeier gehen, wird ja nicht mehr
      wiedergewählt.

      Es muss eine andere Regelung her! “Versetzung” alle 4 Jahre, oder maximal zwei Wahlperioden, ….

      du kannst einen Dorfvorsteher nicht versetzen, der kann nur in seinem Dorf gewählt und tätig werden. 2 Wahlperioden würde gehen.

  52. Avatar berndgrimm sagt:

    ben:
    Der grosse Held und Retter Thailands wird am 19. Mai (gleicher Tag wie YL Befragung) als Leader? – ist er nicht ex ex ex?? seinen Auftritt in Süd Korea haben:

    http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/559067/forum-offers-thaksin-chance-to-show-some-leadership
    Sutin wrote that Thaksin\’s international publicist and lobbyist Robert Amsterdam had boasted that the fugitive former prime minister would take this opportunity to shame Prime Minister Prayut Chan-o-cha before an international audience.

    The writer, a known and fierce critic of the former prime minister, charged that the conference was partly funded by Thaksin’s “dirty money”.

    Na ja, es ist sicherlich eine PR Massnahme um Thaksin der zum
    Thema Militaerdiktatur in Thailand und dem Schicksal
    seines Nummerngirls garnix zu sagen hatte,
    wieder irgendwie in die Medien zu bringen.
    Auch dass Merkels abgesprungener Praesidentendarsteller
    Horst Koehler mit von der Partie ist gibt keine Legitimation.
    Es soll nur wieder eine weitere Blechmarke an
    Thaksins Fuehreruniform geheftet werden!
    Ich glaube auch nicht dass die jetzige Ami Administration
    Thaksin aus dem Schmuddelbereich herausholen will,
    es werden wohl die Freunde des Bush Freundes von
    der Wischwasser Tea Party gewesen sein!

  53. Avatar berndgrimm sagt:

    exil: Die Geschichte wiederholt sich immer wieder, deshalb ist es für Thailand kein Fehler wenn eine Diktatur bleibt, die ihre Macht mit den Waffen der Armee festigt.

    ja, oder eben einen Bürgerkrieg riskieren. Daher sag ich ja immer wieder: Demokratie ist was tolles, wenn sie funktioniert. Aber sie kann auch Bürgerkriege auslösen, wie man im Irak, Syrien, Libyen, Somalia usw. gesehen hat. Wenn das der Fall ist, dann hast du recht – besser eine Militärregierung wie jetzt und alles ist ruhig.

    Nein, ich bin nicht der Meinung dass eine Militaerdiktatur fuer Thailand
    laengere Zeit gut waere.
    Thailand ist nicht Irak,Syrien etc.
    Wir haben derzeit Glueck mit diesem Militaerdiktator und einigen seiner
    Junta Kollegen.
    Aber was kommt danach?
    Man sollte nie vergessen dass Schuld an der Misere nicht die Demokratie
    sondern die Menschen, insbesondere die Fuehrer sind!
    Deshalb finde ich es zwar richtig dass Leute wie Thaksin mit
    Gewalt und ohne “demokratische”Legitimierung von der
    Macht entfernt werden, aber Thailand war einmal Demokratiefaehig
    und kann es auch wieder werden.

  54. Avatar exil sagt:

    Das Problem ist dann folgendes. Gewinnen die Roten: Die Gelben Protestieren und die Armee würde wieder die Regierung wegputschen.

    ja, kann passieren – vor allem dann, wenn ein Somchai, also eine Thaksin-Marionette – an die Macht kommen würde.

    Gewinnen die Gelben, bleibt die Regierung trotz Protesten der Roten an der Macht, nur die Roten werden dann von der Armee über den Haufen geschossen.

    ich denke nicht, das die Armee bei den dann folgenden Rothemden-Demos diese einfach alle über den Haufen schiesst, ausser die verwenden dann wieder Kriegswaffen – wie 2010.

    Die Geschichte wiederholt sich immer wieder, deshalb ist es für Thailand kein Fehler wenn eine Diktatur bleibt, die ihre Macht mit den Waffen der Armee festigt.

    ja, oder eben einen Bürgerkrieg riskieren. Daher sag ich ja immer wieder: Demokratie ist was tolles, wenn sie funktioniert. Aber sie kann auch Bürgerkriege auslösen, wie man im Irak, Syrien, Libyen, Somalia usw. gesehen hat. Wenn das der Fall ist, dann hast du recht – besser eine Militärregierung wie jetzt und alles ist ruhig.
    Wäre in den o.g. Ländern auch positiv und ich denke, niemand hätte was dagegen – auch der Westen nicht, wenn sich heute ein Armeegeneral in Libyen durchsetzen würde und das Land befrieden könnte. Er würde von UN usw. als Hero gefeiert werden.

  55. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: naja, ich würde sagen – es ist ein 24/7 Stand by Job. Meine Frau war ja Assistentin des Kamnans.

    Ich bezog mich auf deine Aussage, die da lautete:

    STIN: Das käme wesentlich billiger, als hunderttausende Puh Yai Bans

    Anmerkung: Der Text wurde aber scheinbar zwischenzeitlich geaendert.

    In Thailand scheint es so zu sein, jeder hat einige Vertreter, Assistentinen und Info-Beamte , ….
    Wie verhaelt sich das denn mit dem Stellenplan?
    Die 3-5 Beamten kosten ja auch Geld. Ich glaube NICHT, sie koennen bis zu 150 Doerfer bewaeltigen.
    Da ist so viel ich weiss einmal im Monat “Pratschum” (oder so aehnlich). Das heisst, die muessten an jedem Tag abends eine Besprechung abhalten (mit Anfahrt 3-4Std). Das waeren schon ueber 100 Std..

    STIN: Stirbt jemand, muss er zur Trauerfeier und das ganze managen. Ebenso muss er fast zu jeder Hochzeit, Hauseinweihung usw. Wird jemand verhaftet, muss der Kamnan in rausholen,

    Steht das in seiner Dienstanweisung oder “moechten das die Thais so”?
    Wer sollte das machen, wenn es keinen Kamnan mehr gaebe?
    Da geht doch auch der Amphoer und und der Schuldirektor, … hin!?
    Ich finde das nicht gut! Da wird immer eine Geldspende ueberreicht. Keine Ahnung, ob da 500TB reichen. 30 mal 500TB= 15.000TB. Da ist die Entschaedigung schon lange weg. Zeit bleibt auch keine mehr um was normales zu arbeiten, also wo kommt das Geld her?
    Ich sehe das als “Einstiegsdroge fuer Korruption”, auch wenn die “Thais” das so wollen.

    STIN: Man könnte dann diesen 5 Beamten je ca 30 Dörfer geben, dann haben die Bewohner immer den gleichen Ansprechpartner.

    30 Doerfer koennen ganz schoen weit von der Amphoer entfernt sein. Das ist alten Leuten nicht zuzumuten!
    Ich denke, das sollte so bleiben, pro Dorf ein Phu Jai (als Ehrenbeamter, alle 4 Jahre Wahl), und ein Kamnan pro Amphoer (als hauptamtlicher Wahlbeamter, alle 4 Jahre Wahl).
    Bei Einsatz moderner DV brauchen die alle zusammen nur eine Buerokraft.
    Die Teilnahme an den Festen, wuerde ich verbieten!

    STIN: dazu hat seine Position einen Wert von 100.000 Baht.

    Den Halbsatz verstehe ich nicht.

    STIN: Als Entschädigung gab es um die 12.000 Baht. Puh Yia Ban um die 7000 Baht und meine Frau erhielt um die 4000 Baht.

    Das deutet aber daraufhin, die sind so etwas aehnliches wie Ehrenbeamter. Die bekommen anders als Wahlbeamte auch keine Rente.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      ie 3-5 Beamten kosten ja auch Geld. Ich glaube NICHT, sie koennen bis zu 150 Doerfer bewaeltigen.

      also wenn ich das vergleiche mit hier in unserem Tambon (11 Dörfer) – dann hätten die 3-5 Beamten täglich etwa 20-30 Leute zu betreuen,
      das sollte schon möglich sein. Es kommen ja nicht 150 täglich, sondern nur jene, die Hilfe bei Problemen benötigen. Das sind nicht soviele,
      da es auch in den Dörfern Leute gibt, die den Alten helfen. Erst wenn die nicht mehr weiterkommen, geht man hier zum Puh Yai Ban oder Kamnan.

      Steht das in seiner Dienstanweisung oder “moechten das die Thais so”?

      kann ich nicht sagen. Es ist wohl so, das es einfach Tradition ist, das der Puh Yai Ban hier zur Trauerfeier kommt, wenn jemand von seinen Schäflein stirbt. Macht er das nicht, wird er halt nicht mehr gewählt. Gab einen hier, der trank lieber auswärts, als zu Trauerfeiern zu gehen – das war dann sein letztes Mal, das er Puh Yai Ban war, hat sich danach noch mehrmals aufstellen lassen, aber nie wieder gewonnen.

      Da geht doch auch der Amphoer und und der Schuldirektor, … hin!?

      Nai Amphoe und Schuldirektor kommen hier nur bei hochrangigen Dorfbewohnern, wie z.B. Ex-Kamnan, Polizei usw. Ansonsten nicht.

      Ich finde das nicht gut! Da wird immer eine Geldspende ueberreicht. Keine Ahnung, ob da 500TB reichen. 30 mal 500TB= 15.000TB. Da ist die Entschaedigung schon lange weg. Zeit bleibt auch keine mehr um was normales zu arbeiten, also wo kommt das Geld her?

      500 Baht geben hier nur wir 🙂
      Die Dorfbewohner geben hier von 20-100 Baht – das ist dann für die Trauerfeier, die je nach Dauer, von 10.000 Baht bis tw. über 100.000 kostet.
      Tw. ist sie bei einigen Bewohnern durch eine Versicherung tw. abgedeckt, je nachdem wieviel die zu Lebzeiten einzahlen.
      Je nach Rang dauert eine Trauerfeier hier von 1 Tag bis zu max. 7 Tagen.

      30 Doerfer koennen ganz schoen weit von der Amphoer entfernt sein. Das ist alten Leuten nicht zuzumuten!

      dann müsste man eine Hotline einrichten, wo man zuerst telefonisch Auskunft einholt. Weil amtliche Sachen kann der Puh Yai Ban sowieso nicht machen, man muss also dann doch wieder zum Amphoe.

      Kamnan pro Amphoer (als hauptamtlicher Wahlbeamter, alle 4 Jahre Wahl).

      Kamnan betreut momentan ein Tambon – nicht Amphoe. Sind bei uns 11 Dörfer und er steht dem Puh Yai Ban drüber.

      Die Teilnahme an den Festen, wuerde ich verbieten!

      das kann man nicht, auch nicht in der EU – da die ja nicht mit Uniform kommen, sondern mehr oder weniger privat. Sie halten dann auch die Ansprache.
      In Bayern kam der Bürgermeister tw. bei Hochzeiten usw. auch. Kann man auch nicht verbieten.

      Den Halbsatz verstehe ich nicht.

      ok, ein Beispiel.
      Ein Junge hat hier als Angestellter beim BIG-C eine Kleinigkeit geklaut. BIG-C erstattete Anzeige und der Junge wurde inhaftiert. Die Mutter hatte aber kein Geld für eine Kaution, die glaub ich, um die 10.000 Baht betrug. Sie ging zum Kamnan und dieser fuhr dann mit ihr zur Polizeistation in Chiang Mai, nicht in seinem Bereich. Er wies sich aus und bürgte für die 10.000 Baht. Der Junge kam dann sofort frei. Der Kamnan hätte bis 100.000 bürgen können, das ist der Wert seiner Position. Puh Yai Ban 50.000 – meine Frau als tamruat Ban 30.000. Je höher die Position, desto höher der Wert.
      Ein Gouverneur dürfte schon für 500.000-1 Mill. bürgen können.

      Das deutet aber daraufhin, die sind so etwas aehnliches wie Ehrenbeamter. Die bekommen anders als Wahlbeamte auch keine Rente.

      so etwas gibt es bei uns nicht. Man könnte also sagen: gewählte Ehrenbeamte.

  56. Avatar ben sagt:

    Der grosse Held und Retter Thailands wird am 19. Mai (gleicher Tag wie YL Befragung) als Leader? – ist er nicht ex ex ex?? seinen Auftritt in Süd Korea haben:

    http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/559067/forum-offers-thaksin-chance-to-show-some-leadership

    • STIN STIN sagt:

      ja, Thaksin zuckt noch, aber ich denke – seine Zeit ist endgültig vorbei und die seiner Familie auch. Interessant wird es, wie der Thai-Wähler
      bei der Neuwahl reagieren wird. Wird es massiv No-Votes geben, oder wird man sich doch eine andere Partei aussuchen, um nicht gleich nach einem
      ev. Wahlsieg der PT, wieder einen Putsch zu provozieren. Die Gelbhemden haben dies – im Falle eines Wahlsieges Thaksin schon wieder angekündigt.

  57. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Das käme wesentlich billiger, als hunderttausende Puh Yai Bans

    Das ist kein Fulltime-Job!
    Vom Zeitaufwand her, duerften die hoechstens Ehrenbeamter sein.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ehrenbeamter
    Wobei die in bestimmten Zeitabstaenden gewaehlt werden und dann ehrenamtlich , bei Zahlung einer Aufwandsentschaedigung, ihre Taetigkeit verrichten.

    STIN: Kamnans abzuschaffen und dafür eine Stelle beim Amphoe einzurichten

    Ich dachte , der Kamnan ist bei der Amphoer angegliedert.
    Das sollte ein normaler Staatsbeamter sein! Also muss jeweils ein Stellenbesetzungsverfahren laufen, wo sich jeder, der die Voraussetzungen (?Highschool-Abschluss, ….) erfuellt, bewerben kann. Wer die Voraussetzungen nicht erfuellt, wird auf entsprechende Stellen (gemaess seiner Eignung/Voraussetzungen) versetzt.
    Man koennte die Kamnan-Stelle generell abschaffen und eine neue XYZ-Stelle einrichten, die dann ueber Stellenbesetzungsverfahren besetzt werden.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Das ist kein Fulltime-Job!
      Vom Zeitaufwand her, duerften die hoechstens Ehrenbeamter sein.

      naja, ich würde sagen – es ist ein 24/7 Stand by Job. Meine Frau war ja Assistentin des Kamnans. Wenn in der Nacht was passiert, muss er los. Wochenende genauso. Man kann also keinen Fulltime-Job nebenbei ausüben. Daher machen das meist Reisfarmer, unser Kamnan hatte einen Reifengrosshandel den sein Bruder führte. Er war also immer abkömmlich. Stirbt jemand, muss er zur Trauerfeier und das ganze managen. Ebenso muss er fast zu jeder Hochzeit, Hauseinweihung usw. Wird jemand verhaftet, muss der Kamnan in rausholen, dazu hat seine Position einen Wert von 100.000 Baht.

      Als Entschädigung gab es um die 12.000 Baht. Puh Yia Ban um die 7000 Baht und meine Frau erhielt um die 4000 Baht.

      Kann man also schon als Fulltime-Job betrachten.

      Ich dachte , der Kamnan ist bei der Amphoer angegliedert.

      ja, er bekommt seine Orders vom Nai Amphoe.

      Das sollte ein normaler Staatsbeamter sein!

      nein, er hat keinen Beamtenstatus, erhält auch keine Rente.

      Man koennte die Kamnan-Stelle generell abschaffen und eine neue XYZ-Stelle einrichten, die dann ueber Stellenbesetzungsverfahren besetzt werden.

      würde ich nicht machen. Die Folgekosten wären enorm. Rentenanspruch, Witwe-Rente usw. Besser ein paar Beamte beim Amphoe einstellen, die dann die
      Dörfer betreuen. Unser Amphoe hat etwa 140 Dörfer – das müssten 3 zusätzliche Beamte dann schaffen, da 2 bei uns schon als Info-Beamte vor der Tür sitzen. Die sind schon behilflich bei Formularen, Auskünften usw.
      Man könnte dann diesen 5 Beamten je ca 30 Dörfer geben, dann haben die Bewohner immer den gleichen Ansprechpartner.

  58. Avatar berndgrimm sagt:

    Nein!
    Ich weiss aus eigener Erfahrung in Phayao wie gerade
    die Dorf Kamnans ihre Macht missbraucht haben
    und wofuer das Geld was Thaksin in die Doerfer
    geschickt hat verwendet wurde.
    Damit hat er sich sein Wahlvieh kaufen lassen.

    Jammern gehoert bei vielen Thais eben zum Hand- und Mundwerk!
    Und es ist nicht so anstrengend wie sinnvolle Arbeit!

    • STIN STIN sagt:

      ich wäre auch dafür, diese hunderttausende von Puh Yai Bans und Kamnans abzuschaffen und dafür eine Stelle beim Amphoe einzurichten, wo sich
      Bürger der Dörfer informieren und Rat suchen können. Das käme wesentlich billiger, als hunderttausende Puh Yai Bans und Kamnans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)