Polizist trug älteren Mann über die Brücke

Bangkok – Der Nationale Polizeichef Somyot Pumpunmuang hat einem Polizeibeamten 3.000 Baht als Belohnung überreicht, weil dieser am Sonntag einen älteren Mann auf seinem Rücken über eine Fußgängerbrücke in Bangkok trug.

Polizeichef Somyot erklärte der Presse, das diese Belohnung  jeden Polizisten motivieren soll, einem Menschen in Not bei zustehen und damit das Vertrauen in die Polizei zu stärken. Die Wiederherstellung des Vertrauens der Bevölkerung sei eines der wichtigsten Ziele der Polizeibehörden und der Beamte habe mit seiner guten Tat ein hervorragendes Beispiel für seine Kollegen gesetzt.

Polizist Worapong Boonthawee aus der Pak Khlong Station erzählte gegenüber der Presse, dass er von der Notrufzentrale einen Bericht über einen älteren Mann erhielt, der offensichtlich vor der Phra Pok Klao-Fußgängerbrücke stand und nicht wusste, ob er die Treppen hinaufsteigen oder die Strasse überqueren sollte.

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), default quality

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), default quality

Herr Worapong machte sich sofort auf den Weg und sah den Mann. Er schien nicht zu wissen, wohin ergehen musste. Aus Angst, dass der Mann von einem Auto überfahren wird, beschloss der Polizist ihn auf die andere Seite der Brücke zu tragen. Ein Fußweg von etwa 400 Metern!

Herr Worapong fragte den Mann nach seiner Adresse, aber er konnte sich nicht daran erinnern. Der Polizist suchte Hilfe bei Menschen in der Umgebung, bis er auf einen Motorradtaxifahrer traf, der wusste, wo der ältere Mann wohnte. Der Polizist gab dem Taxifahrer 50 Baht, um den Mann nach Hause zu fahren.

Herr Worapong hatte auch ein paar Fotos von sich und dem Mann auf seinem Rücken aufgenommen, damit erseinem Vorgesetzten einen Bericht vorlegen konnte. Dass eines der Fotos im Internet unzählige Male geteilt wurde und für seine gute Tat großes Lob erhielt, wusste er aber nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)