30-Baht Karte: Krankenhäuser vor dem Ruin

Eine der erfolgreichsten populistischen Maßnahmen der ehemaligen Thaksin-Partei steht bei der Militärregierung auf dem Prüfstand – und möglicherweise bald vor dem Aus: Die 30 Baht Krankenversicherung aus dem Jahr 2001 sei nicht finanzierbar und bringe Hospitäler landesweit an den Rande des Ruins, erklärte Premierminister Prayuth Chan-o-cha.

Thailands Regierungschef sticht damit in ein Wespennest, das sich durch interne Streitigkeiten zwischen dem Staatlichen Gesundheitsamt (National Health Security Office) und dem amtierenden Gesundheitsminister aufgebaut hatte.

Schon lange tobt hinter den Kulissen ein heftiger Streit über die Finanzierbarkeit eines von Thaksin Shinawatra eingeführten Krankenschutzes, der allen Bürgern Thailands mittels einer 30-Baht-Karte eine kostenlose Behandlung in Hospitälern garantieren sollte.

30baht

Thaksin und seine damalige ‚Thai Ruk Thai Partei‘ (Thais lieben Thais) gewannen 2001 in einem Erdrutschsieg die Wahlen. Das System habe sich bewährt und verhelfe auch armen Menschen im Königreich zu einer adäquaten Behandlung, sagen die Befürworter. Premierminister Prayuth vertritt die Gegenmeinung aller Kritiker: „Die 30-Baht-Versicherung ist nicht finanzierbar und treibt Krankenhäuser in den Ruin. Sie war eine populistische Maßnahme, ungeachtet der realen finanziellen Rahmenbedingungen.“

Das Beispiel des Staatlichen Krankenhauses auf der Ferieninsel Koh Samui verdeutlicht den enormen Kostendruck, unter den die meisten Hospitäler im Königreich geraten sind. Pro gemeldetem Einwohner gibt es vom Staat pro Jahr einen Zuschuss von 1.250 Baht. Obwohl auf Koh Samui nur 60.000 Einwohner offiziell registriert sind, nehmen jährlich dreimal so viele Patienten den 30-Baht-Service in Anspruch, darunter auch tausende von Gastarbeitern aus Myanmar. Das Samui Hospital in Nathon ist hoch verschuldet.

Für den Haushalt des Kalenderjahres 2016 hat die amtierende Regierung den jährlichen Pro-Kopf-Zuschuss für Hospitäler auf 3028 Baht erhöhen müssen. Dennoch bleiben die meisten Krankenhäuser auch künftig auf Millionenschulden sitzen. Die Arbeitsbedingungen für das staatliche Schwesternpersonal und die Ärzte sind schlecht und die Bezahlung nicht besser. Krankenhäuser finden kaum noch Personal und haben neben dem finanziellen Überlebenskampf akute Versorgungsengpässe.

Premierminister Prayuth Chan-o-cha ließ nun durchblicken dass die 30-Baht-Karte trotz der Beliebtheit bei der Bevölkerung keine Ewigkeitsgarantie habe. Das Projekt stehe ebenso auf dem Prüfstand wie andere, unfinanzierbare Maßnahmen der Vorgängerregierungen. Kritiker entgegnen, die derzeitige Regierung wolle sich hinter finanziellen Vorwänden verstecken und eine soziale Errungenschaft beerdigen, die sich 14 Jahre lang bewährt habe.

Sogar die Demokratische Partei, die nach der Vertreibung des Ex-Premiers Thaksin Shinawatra im September 2006 Thailands Regierungsgeschäfte übernommen hatte, traute sich damals nicht an die 30-Baht-Versicherungsgarantie heran. Im Gegenteil: Abhisit Vejjajiva setzte kurzzeitig sogar die 30 Baht Zuzahlung aus und gewährte allen Bürgern eine kostenlose Krankenhausbehandlung. Zu groß war die Furcht vor der Reaktion einer breiten Bevölkerung.

Unter der Militärregierung, die sich in absehbarer Zeit keinen Wahlen stellen muss, könnte das „Weihnachtsgeschenk“ aus dem Jahr 2001 neu bewertet werden – und die 30-Baht-Karte vielleicht sogar fallen. Prayuth Chan-o-chao sagte anfangs dieser Woche vielsagend: „Weshalb haben 190 andere Länder keine solche Versicherung und Thailand muss sich ein ruinöses Projekt leisten?“  Er machte klar, dass ohne wirtschaftliche Basis keine Maßnahme vorhergehender Regierungen einen Unbedenklichkeitsstatus besitze.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
292 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
17. Dezember 2017 4:39 pm

max sillos: Mailen Sie uns jetzt

Nö. Warum sollte das jemand tun?

SPAM

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
5. Dezember 2017 11:57 am

alan smith: HABEN SIE INTERESSE …

… an SPAM?

Nö.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Dezember 2016 12:33 am

Mrs.Mary Judy: Weihnachten Darlehen Angebot.

Wir machen dieses Angebot vor dem Ende des Jahres, Verfügbare Darlehen zu 2% Zinssatz kontaktieren Sie uns für weitere Informationen unter [email protected]
Herzliche Grüße
Mrs. Mary Judy
E-Mail: [email protected]

Wer sich keine anstaendige Werbung leisten kann, MUSS ein Betrueger sein!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. November 2016 6:21 am

emi_rambus: Auf diese Fragen kam, wie so oft, NUR warme Luft!

Wegen deinen „Vorstellungen“ , hatte ich Euch diese Fragen gestellt und dann kam das:

So, auf einmal ist Verrechnung noetig und die Inanspruchnahme des StaatsKHs auch. So langsam ruecken wir deine „Vorstllungen“ gerade. Wieviel Polizei, Militaer , Beamten, …… KHs gibt es genau?
Bitte keine „Vorstellungen“ , einfach nur Zahlen!!!
Mit WEM (GENAU) wird dann verrechnet, wenn der Verkehrspolizist ins StaatsKH geht? Mit seiner Dienststelle? Mit dem PolizeiKH in BKK? Mit WEM???
Das Problem ist doch ganz einfach! Die StaatsKHs bekommen fuer 48.000.000 Menschen eine Pauschale von 3050TB/a. Damit sollten die eigentlich auskommen.
Wenn aber dann noch ><20.000.000 nicht erfasste kommen, die meist auch noch deutlich hoehere Ansprueche haben und Kosten verursachen, dann sollte klar sein, DAS kann nicht reichen!

Standard sind 20Bettzimmer. Dann hat es aber auch gleichzeitig die gleiche Anzahl von EinzelbettZimmern. Die immer voll sind, (angeblich) deswegen ist es ja in den 20-Bett-Zimmer so voll!
ABER, wo bleibt den da deine so geruehmte PrivatWirtschaft? Wenn es da solche Engpaesse gibt, warum wird denn da kein Privat KH gebaut? 55555 Weil es nicht funktioniert, weil die interessiert nur „my Money“! „Gewinn“ und nochmal Gewinn! Ob die Leue ausreichend versorgt sind, geht denen wo vorbei, das soll dann der Staat machen, nachdem man sich die rentierlichen Rosinen herausgepickt hat.

Warst du mal in den Schlafsälen der von dir so geruehmten Militaer-/ PolizeiKHs?
Meinst du, die furzen nicht.

Upps! Die Familie des Governeurs geht/fliegt ins Privat KH? Auf wessen Kosten??????????????? Bitte antworten! Ihr habt Vorstellungen!

Dieses AndamanMedical Center ist glaube ich auch staatlich! Auch wenn nicht, muss es bezahlt/verrechnet werden!!!
Der Gov. von Ranong fliegt von Ranong nach Bangkok und dann von BKK nach Chumphon und wieder zurueck? Wie lange ist der da unterwegs? Wegen Hallstabletten? Und wer uebernimmt die Reisekosten? Nobelgeht die Welt Thailand zu Grunde! Oder fliegen die da auch umsonst??
Egal, die Dr. Lek Clinic muss auch bezahlt werden, WER macht das??? IHR habt Vorstellungen!

Und deswegen seid ihr automatisch „nichtverwaltungsfremd“?? 55555555

DAS habe ich befuerchtet! Wo habt IHR den die Verwaltungsahnung von D her. Ihr verbreitet ja schon ueber TH reichlich Geruechte (s. o. u.u.), jetzt beratet ihr auch noch ueber D!

Ach, auf einmal jetzt doch! Da bin ich aber froh, dass meine Vorstellungen die richtigen waren!
Auf der Liste stehen Haeuser, wo die Bupa Mitarbeiter sitzen hat! Auch da bin ich mir sicher, MEINE Vorstellungen sind die richtigen! Frag halt nochmal nach!

DAS ist eben die Frage! Die Karte kann er nur zuecken, wenn er zu den 48 mio Thais gehoert, fuer die der Staat 3050TB/a bereitstellt. Und da gehoeren 5 Mio Beamte, 9,9 Mio Angestellte und 6 mio Sonstige (wer auch immer das ist) NICHT dazu!
Und wenn DIE >20mio alle verrechnet werden (siehe Bild unten), dann geht es den StaatsKHs glaenzend!

Nein, so geht das auch nicht! Wer wirklich eine PRIVATE Zusatzversicherung abschliesst, darf nicht ausgeschlossen werden!!!!!!!
Auszuschliessen sind die, die durch die staatliche AngestelltenVersicherung abgesichert sind! Und die, die stattdessen das Privat-Versicherungs“Geschenk“ bekommen! Und natuerlich deren FamilienAngehoerigen , soweit sie bei der SSF versichert waren!
Die Beamten sind auch auszuschliessen, bzw es muss ALLES mit den zustaendigen Ministerien verrechnet werden!
Wird das so umgesetzt, hat TH ein grosses Problem weniger!

Welche 50% denn?
70% der KHs in D sind Nichtstaatlich! 55555555
Andersrum haben die 30% staatlichen rund 50% der (Notfall)Betten. Alleine dafuer brauchen sie schon Zuwendungen.
Die 35%rein Privat-KHs haben in D uebrigens nur 18% der Betten!
DAS ist in TH aehnlich und erklaert die Zustaende in denStaatsKHs.

Keine Gegendarstellung und keine Antworten , werte ich als Zustimmung! DANKE!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. November 2016 11:08 pm

Dr.Douglas,

Bei einem der noch nicht mal Geld hat fuer anstaendige Werbung, wuerde ich sowieso keinen Kredit aufnehmen! Der haelt sich sonst auch nicht an Recht und Gesetz. Wer da eine Geschaeftsbeziehung eingeht muss echt einen Schuss haben oder wurde mit dem Klammerbeutel gebuegelt!
Diese ‘unzumutbare Belästigung’ ist gemaess § 7 UWG verboten und strafbar!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

Dr.Douglas
Gast
Dr.Douglas
6. November 2016 5:43 pm

Benötigen Sie eine Finanzierung?
Sie benötigen einen Kredit für Bedürfnisse Geschäft oder Personal?
Unser Unternehmen ist in den Vereinigten Staaten.
Wir bieten Darlehen für jede Person oder Firma mit einem Zinssatz von 3% pro Jahr.
Für weitere Informationen, bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail-Adresse: [email protected]

Copyright 2016 USA ®
Hinweis: Kontaktieren Sie uns per E-Mail-Adresse esta nur: [email protected]
Skype: surestartloanfirm

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. November 2016 10:49 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DANN erzaehle uns doch mal , WO das BEAMTEN-KH fuer die Beamten der Amphoer in LaUn ist!!
Du meinst also, der Verkehrspolizist macht eine Dienstreise nach BKK, wenn er mal Halstabletten oder Hustensaft braucht!?? 5555

Auf diese Fragen kam, wie so oft, NUR warme Luft!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: warum sollten Beamte usw. in Staats-KHs gehen? Die haben eigene KHs.
Nicht nur Polizei und Militär hat eigene KHs, auch andere Beamte von Ministerien haben eigene KHs.
Warum sollten Privat-Versicherte in staatliche KHs gehen, mit tw. 50 Personen-Schlafsäälen, wenn sie sich
entspannt und gemütlich in EZ von PKHs legen können?

Du hast manchmal Vorstellungen…..

Wegen deinen “Vorstellungen” , hatte ich Euch diese Fragen gestellt und dann kam das:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, die müssen keine Dienstreise machen, die gehen einfach in ein KH, die verrechnen das schon gegenseitig. Ist ein Military KH in der Nähe,
geht der Polizist auch in das, umgekehrt ebenso. Ist nix in der Nähe, geht er ins nächste KH und die verrechnen das dann mit seiner
KV-Stelle. Alles kein Problem…..

So, auf einmal ist Verrechnung noetig und die Inanspruchnahme des StaatsKHs auch. So langsam ruecken wir deine “Vorstllungen” gerade. Wieviel Polizei, Militaer , Beamten, …… KHs gibt es genau?
Bitte keine “Vorstellungen” , einfach nur Zahlen!!!
Mit WEM (GENAU) wird dann verrechnet, wenn der Verkehrspolizist ins StaatsKH geht? Mit seiner Dienststelle? Mit dem PolizeiKH in BKK? Mit WEM???
Das Problem ist doch ganz einfach! Die StaatsKHs bekommen fuer 48.000.000 Menschen eine Pauschale von 3050TB/a. Damit sollten die eigentlich auskommen.
Wenn aber dann noch ><20.000.000 nicht erfasste kommen, die meist auch noch deutlich hoehere Ansprueche haben und Kosten verursachen, dann sollte klar sein, DAS kann nicht reichen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo genau hat es denn einen 50-Betten-Schlafsaal? Hier hat es nur welche mit 20 oder 30Betten!

Petchaburi hatte mehr als 30 Betten. Aber vll haben die welche dazu reingestellt gehabt, auch möglich. Am Gang lagen sie auch rum.
Musste man drüber steigen. Fürchterlich….. Komme ich nochmals rein, werde ich so tun, also müsste ich
telefonieren und mach dann ein Video. Der reinste Horror. Viele stöhnen, nachts ebenfalls – ein schlafen ist da sicher nicht
möglich. In Petchaburi haben wir seinerzeit die Flucht ergriffen, ein Tourist vor Wochen scheinbar auch – der unterschrieb alles und
war weg.
30 Betten, d.h. dann ca. 50-60 Menschen im Saal – weil viele schlafen dann von der Familie am Boden. Die packen Essen aus, furzen durch die
Gegend – also wenn man vorher nicht krank war, danach ist man es sicher. Leg dich mal rein, mach Videos und berichte – solltest du es
wieder rausschaffen.

Standard sind 20Bettzimmer. Dann hat es aber auch gleichzeitig die gleiche Anzahl von EinzelbettZimmern. Die immer voll sind, (angeblich) deswegen ist es ja in den 20-Bett-Zimmer so voll!
ABER, wo bleibt den da deine so geruehmte PrivatWirtschaft? Wenn es da solche Engpaesse gibt, warum wird denn da kein Privat KH gebaut? 55555 😥 Weil es nicht funktioniert, weil die interessiert nur “my Money”! “Gewinn” und nochmal Gewinn! Ob die Leue ausreichend versorgt sind, geht denen wo vorbei, das soll dann der Staat machen, nachdem man sich die rentierlichen Rosinen herausgepickt hat.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: weil viele schlafen dann von der Familie am Boden. Die packen Essen aus, furzen durch die
Gegend – also wenn man vorher nicht krank war, danach ist man es sicher.

Warst du mal in den Schlafsälen der von dir so geruehmten Militaer-/ PolizeiKHs?
Meinst du, die furzen nicht.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, die Familie des Governeurs geht hier bei uns in Bangkok Hospital oder Chiang Mai Ram.
Die holen den auch mit dem Privatjet oder Heli – kein Problem.

Upps! Die Familie des Governeurs geht/fliegt ins Privat KH? Auf wessen Kosten??????????????? Bitte antworten! Ihr habt Vorstellungen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gov. von Ranong wird wohl in das Andaman Ranong Medical Center gehen, nehm ich an. Die bieten sicher auch
medizinische Massagen an. Ansonsten Flug zu Dr. Lek Clinic nach Chumpon. So macht man das hier mit hohen Officials.

Dieses AndamanMedical Center ist glaube ich auch staatlich! Auch wenn nicht, muss es bezahlt/verrechnet werden!!!
Der Gov. von Ranong fliegt von Ranong nach Bangkok und dann von BKK nach Chumphon und wieder zurueck? Wie lange ist der da unterwegs? Wegen Hallstabletten? Und wer uebernimmt die Reisekosten? Nobel geht die Welt Thailand zu Grunde! Oder fliegen die da auch umsonst??
Egal, die Dr. Lek Clinic muss auch bezahlt werden, WER macht das??? IHR habt Vorstellungen! 😆

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Meine Vorstellungen sind ok, nur ihr seid th- und verwaltungsfremd!!!

nein, wir sind ja in die Verwaltung eingebunden.

Und deswegen seid ihr automatisch “nichtverwaltungsfremd”?? 55555555

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Meine Vorstellungen sind ok, nur ihr seid th- und verwaltungsfremd!!!
…. Beraten auch bei Konferenzen bzw. meine Frau macht Vorschläge, die wir beide
vorher ausdiskutieren haben. Werden auch sehr oft vom Nai Amphoe gefragt, wie das bei uns in Deutschland läuft.
Manche Dinge gefallen ihm, andere wieder nicht.

DAS habe ich befuerchtet! Wo habt IHR den die Verwaltungsahnung von D her. Ihr verbreitet ja schon ueber TH reichlich Geruechte (s. o. u.u.), jetzt beratet ihr auch noch ueber D! 😥

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und was genau steht denn auf der Liste??? Da sind DIE Einrichtungen drauf, die mit der BUPA direkt abrechnen!!!

auf der Liste stehen um die 5 PKHs drauf, die von der BUPA gecheckt wurden und nur da darf er hin. Fährt er nach BKK, stehen auch
von dort akzeptierte PKHs drauf – also von ganz TH. Ist keines in der Nähe, kann er in jedes KH gehen, muss dann halt selbst
voraus zahlen und die Rechnung dann einreichen.

Ach, auf einmal jetzt doch! Da bin ich aber froh, dass meine Vorstellungen die richtigen waren! 🙄
Auf der Liste stehen Haeuser, wo die Bupa Mitarbeiter sitzen hat! Auch da bin ich mir sicher, MEINE Vorstellungen sind die richtigen! Frag halt nochmal nach!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das bedeutet aber nicht, man darf nicht in ein staatliches KH gehen. Die halten natuerlich nicht ueberall ihr Personal vor, da waeren sie ja noch teurer. Der Patient bekommt eine Rechnung, die er zahlt und dann reicht er die bei der bupa ein!

das ist richtig. Nur wenn er in ein staatliches KH geht, muss er eigentlich nix zahlen, dann zückt er einfach die 30-Baht Karte und
bekommt eh gratis.

DAS ist eben die Frage! Die Karte kann er nur zuecken, wenn er zu den 48 mio Thais gehoert, fuer die der Staat 3050TB/a bereitstellt. Und da gehoeren 5 Mio Beamte, 9,9 Mio Angestellte und 6 mio Sonstige (wer auch immer das ist) NICHT dazu!
Und wenn DIE >20mio alle verrechnet werden (siehe Bild unten), dann geht es den StaatsKHs glaenzend!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was eben NICHT sein darf, er bekommt eine 30-Bath-Karte!!!

ja, ich bin auch dafür – diese 30-Baht bei PKV dann zu deaktivieren. 2 KVs sollte nicht sein.

Nein, so geht das auch nicht! Wer wirklich eine PRIVATE Zusatzversicherung abschliesst, darf nicht ausgeschlossen werden!!!!!!!
Auszuschliessen sind die, die durch die staatliche AngestelltenVersicherung abgesichert sind! Und die, die stattdessen das Privat-Versicherungs”Geschenk” bekommen! Und natuerlich deren FamilienAngehoerigen , soweit sie bei der SSF versichert waren!
Die Beamten sind auch auszuschliessen, bzw es muss ALLES mit den zustaendigen Ministerien verrechnet werden!
Wird das so umgesetzt, hat TH ein grosses Problem weniger!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, wenn ihr nicht weiter wisst, kommen eure Strohmann-“Argumente”< DIE IN DIESEM Fall auch noch falsch sind!

leider nicht – einfach immer News lesen, dann weiss man das.
50% der deutschen KHs haben massive finanzielle Probleme. Einige Politiker fordern ja schon, diesen finanziell unter die
Arme zu greifen – also nix anderes, wie in TH. Regierung stosst halt bereits viele staatliche KHs ab.
Problem für die ist dann gelöst.

Welche 50% denn? 🙄
70% der KHs in D sind Nichtstaatlich! 55555555
Andersrum haben die 30% staatlichen rund 50% der (Notfall)Betten. Alleine dafuer brauchen sie schon Zuwendungen.
Die 35%rein Privat-KHs haben in D uebrigens nur 18% der Betten!
DAS ist in TH aehnlich und erklaert die Zustaende in denStaatsKHs.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. November 2016 5:22 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: warum sollten Beamte usw. in Staats-KHs gehen? Die haben eigene KHs.
Nicht nur Polizei und Militär hat eigene KHs, auch andere Beamte von Ministerien haben eigene KHs.
Warum sollten Privat-Versicherte in staatliche KHs gehen, mit tw. 50 Personen-Schlafsäälen, wenn sie sich
entspannt und gemütlich in EZ von PKHs legen können?

Du hast manchmal Vorstellungen…..

DANN erzaehle uns doch mal , WO das BEAMTEN-KH fuer die Beamten der Amphoer in LaUn ist!!
Du meinst also, der Verkehrspolizist macht eine Dienstreise nach BKK, wenn er mal Halstabletten oder Hustensaft braucht!?? 5555
Wo genau hat es denn einen 50-Betten-Schlafsaal? Hier hat es nur welche mit 20 oder 30Betten! Aber selbstverstaendlich hat es genau da auch Einzelzimmer mit Einzeldusch, TV, Kuehlschrank, Zusatzliege und AC. 800-1200TB/Tag! Die sind angeblich immer voll, DA boomt es tatsaechlich!
Glaubst du der Ehepartner des Gouverneurs vob Ranong wuerde zur Massage nach Chumphorn fahren??
Meine Vorstellungen sind ok, nur ihr seid th- und verwaltungsfremd!!! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Den Thai möchte ich sehen, der sich mit PKV in das KH in Sansai, Petchaburi, Doi Saket usw. legen würde.
Die haben gar nicht die Möglichkeit, über BUPA usw. abzurechnen. BUPA erkannt diese KHs gar nicht an.
Die sind alle nicht auf der Liste, die mein Sohn mit der BUPA-Karte mit erhalten hat.

Und was genau steht denn auf der Liste??? Da sind DIE Einrichtungen drauf, die mit der BUPA direkt abrechnen!!!
Das bedeutet aber nicht, man darf nicht in ein staatliches KH gehen. Die halten natuerlich nicht ueberall ihr Personal vor, da waeren sie ja noch teurer. Der Patient bekommt eine Rechnung, die er zahlt und dann reicht er die bei der bupa ein!
Was eben NICHT sein darf, er bekommt eine 30-Bath-Karte!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kein Staat der Welt macht das – die verkaufen gerade alle Staats-KHs an Private.

Ja, wenn ihr nicht weiter wisst, kommen eure Strohmann-“Argumente”< DIE IN DIESEM Fall auch noch falsch sind!
https://de.wikipedia.org/wiki/Strohmann-Argument

Ihr habt also der Grafik (s.u.) nichts entgegenzusetzen!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. November 2016 7:08 am

emi_rambus:
Ich dachte mir, die STINs wuerden hier …
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/10280#comment-38039
… kneifen.
Habe die Grafik noch etwas ausgefeilt!
Es wird eigentlich klar, die StaatsKHs werden keine Probleme mehr haben!

Keine Gegenantwort ist Zustimmung?!!!!
🙂

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Oktober 2016 9:14 pm

emi_rambus:
Ich dachte mir, die STINs wuerden hier …
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/10280#comment-38039
… kneifen.
Habe die Grafik noch etwas ausgefeilt!
Es wird eigentlich klar, die StaatsKHs werden keine Probleme mehr haben!

Upps! 😳 Ich vergessen eine Null und auch noch eine wichtige, links vom Komma.
Mit der SSF wird mehr verrechnet.
Vielleicht sollte ich das nochmal aufsplitten!!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
31. Oktober 2016 1:10 pm

Ich dachte mir, die STINs wuerden hier …
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/10280#comment-38039
… kneifen.
Habe die Grafik noch etwas ausgefeilt!
Es wird eigentlich klar, die StaatsKHs werden keine Probleme mehr haben!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Oktober 2016 9:32 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich werde aber die Grafik nochmal ueberdenken, vielleicht ist sie ja zu schwer verstaendlich.
Ich halte sie fuer sehr wichtig, weil damit die StaatsVersorgung locker gerettet werden kann!!

da stellt sich mir die Frage heute, nachdem ich erfahren musste, dass auch mein ehem. zsutändigens Landeskrankenhaus in
Österreich privatisiert wurde – warum weltweit die Staatsversorgung aufgegeben wird und zu privaten Unternehmen werden,
wie in Deutschland. Wenn es so toll funktionieren würde – wie du es da immer wieder ausrechnest. Warum macht es keiner
so – weltweit nicht.

Weil ihr immer weiter die Wirklichkeit verschwurbelt. Wenn ein KH mit einem oeffentlichen Traeger, als Privatrechtlicher Betrieb weitergefuehrt wird (100%) , aendert sich in der Leistung gar nichts!
Wird es dann tatsaechlich von Privatwirtschaftlichen Traegern uebernommen, werden weiterhin Tarife der gesetzlichen Versicherung angeboten!!
Das ist doch alles ueberhaupt nicht mit TH vergleichbar!!! Ihr “Thailand-Liebhaber” redet das aber den Thais ein!!!! 👿 !!!!! DAS sind LUEGEN!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn es so toll funktionieren würde – wie du es da immer wieder ausrechnest. Warum macht es keiner
so – weltweit nicht.

WEIL ES LEUTE WIE EUCH GIBT, DIE ALLES VERDREHEN! Weil sie auch von etwas leben muessen!
Wenn die StaatsKHs , wie auf dem Bild unten, konsequent alle Leistungen verrechnen, werden sie keine finanziellen Probleme mehr haben.
Natuerlich ist das genauso zB in D!
Jeder Polizist, Soldat, Adlige, Privat-Versicherter, gesetzlichVersicherter, …….., Jeder muss zahlen, wenn es vom DienstHerrn und / oder von der Versicherung keine KostenUebernahmeErklaerung gibt.
Was ist da anders? Das ist bei Privaten KHs in D so und das ist bei Staatlichen auch so.
Bei privaten KHs in TH ist es auch so, also warum wollt IHR verhindern, es ist auch bei den StaatsKHs so??
On Barzahlung gegen Rechnung oder Verrechnung ist eine organisatorische Frage. Der deutsche Beamte muss in D die Rechnung selbst bezahlen. In Einzelfaellen gibt es eine Uebernahmeerklaerung.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Oktober 2016 2:30 pm

Mein Gott, jetzt wurde wieder so schnell gepostet, konnte gar nicht ueber meine neue Grafik diskutiert werden.
Text siehe Hier;
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/10280#comment-38030
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/10280#comment-38039

Ich werde aber die Grafik nochmal ueberdenken, vielleicht ist sie ja zu schwer verstaendlich.
Ich halte sie fuer sehr wichtig, weil damit die StaatsVersorgung locker gerettet werden kann!!
🙂
Nicht meckern und weglaufen! Einfach nur retten! 😉

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Oktober 2016 4:10 am

emi_rambus: Wie versprochen, hier schon der erste DiskussionsEntwurf!

Dieses Bild setzt voraus, die KHs bekommen (zZ) 3050TB/zugeordneten Teilnehmer an dem HealtCare SchemGoverment.
Jeder Selbstzahler (zB Farang) zahlt direkt in die Kasse des jeweiligen StaatsKHs/Anamai.
Die Einnahmen aus den Einzelzimmern gehen auch direkt an die KHs.
Notarztkosten und Rettungsdienst werden vom Staatgetragen.
Alle Erstattungen fuer Privatnutzung von Einrichtungen von Privataerzten gehen direkt an die KHs.
KEINER wird kostenlos,bevorzugt, … in den Staatseinrichtungen behandelt.
…..

Oben
Die Meisten nutzen das ganze Jahr die Einrichtung, der sie zugeordnet sind. Aber viele nutzen auch andere KHs.
Zum Beispiel Urlaubsgebiete wie Koh Samui oder die Hauptstadt BKK werden uebermaessig genutzt. Diese Spitzen (und Taeler) muessen verrechnet werden.
Ebenfalls die Nutzung durch Wanderarbeiter.

LINKS
Militaer, Polizei, … haben ihre eigenen KHs. Die Kosten dafuer werden auch in den entsprechenden Unterabschnitten bereitgestellt.
So muss es auch mit den Kosten sein, die Beamte und deren Angehoerige in den Staatseinrichtungen verursachen. Sie muessen verrechnet werden!
Andere Loesungen sind denkbar.
UNTEN
IMMER wenn ein Angestellter eine Staatseinrichtung nutzt, muss verrechnet werden, mit der SSF.

RECHTS
IMMER wenn ein PrivatVersicherter eine Gesundheits-Staatseinrichtung nutzt, muss mit der Privatversicherung verrechnet werden.

Wird das so durchgefuehrt, haetten die Staats-Gesundheitseinrichtungen keine Schulden mehr.
Im Gegenteil, der jaehrliche Betrag von derzeit 3050TB/Person, koennte nach Pruefung sehr wahrscheinlich wieder runtergefahren werden.

Grundsaetzlich koennte statt Verrechnung auch ueber „Selbstzahler“ abgewickelt werden. Der Patient zahlt immer an die Staatseinrichtung und rechnet dann mit seinem Versicherer ab.
Geht aber in der heutigen Zeit mit entsprechender Software mit automatischer Verrechnung kundenfreundlicher.

Auf jeden Fall duerfen die Staatseinrichtungen nicht auf den Kosten sitzen bleiben!!!

emi_rambus: Ich habe das Bild aktuallisiert und die Wanderarbeiter extra dargestellt. Die zahlen jaehrlich 3050TB fuer die Teilnahme. Da gibt es aber auch Spitzen, die Verrechnet werden muessen.
Familienangehoerige, die nicht mitversichert sind (?!) , muessten Selbstzahler sein!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Oktober 2016 12:42 am

emi_rambus: Fortsetzung folgt!

Natuerlich konnen nicht alle Einrichtungen abrechnen. Das ist weltweit so!
Deswegen musste ich als Privatversicherter und BeihilfeBerechtigter immer in Vorleistung gehen und bar bezahlen und konnte dann nachher mit dem Dienstherr und der Versicherung abrechnen.
Aber selbstverstaendlich muss jeder fuer die verursachten Kosten aufkommen!!
Siehe Bild unten!
Es ist doch wohl ein makaberer Witz, man hat die tollste PrivatVericherung und geht dann kostenfrei in ein StaatsKH/Anamai!
So blauaeugig kann doch kein Thai sein.
Das HCSG ist nun einmal nur fuer Arme, die sich selbst nicht versichern koennen.
Es kann sich jeder behandeln lassen, muss aber dann dafuer bezahlen(/VERRECHNEN), wenn er nicht dazu gehoert. Ist doch eigentlich selbstverstaendlich!!(?)
Bei den Beamten ist es, wie “linke Tasche-rechte Tasche”, verhindert aber, dass wenige das SozialBudget pluedern (Massage+Fanko+….) und fuer die Beduerftigen ist die Grundversorgung (roentgen bei Krebsverdacht+Blut Transfussin bei akutem DF+ ….) nicht sichergestellt. Und gleichzeitig haben die Beamten-FachKHs Mittel im Ueberfluss.
So nebenbei werden alle zum Sparen erzogen!!
Wenn diese Kleinigkeit eingehalten wird, haben die Staatseinrichtungen gebuegend Mittel! Sie koennen bessere Aerzte einstellen und auch neuere Geraete kaufen!
Anders wirtschaftet man sie (gezielt?!) zu grunde!!! 👿
Jetzt werden die STINs gleich wieder sagen, dann bekommt der Staat von den Privaten weniger Steuern, aber das spart er vielfach bei den Zuschuessen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: IMMER wenn ein Angestellter eine Staatseinrichtung nutzt, muss verrechnet werden, mit der SSF.

nein, das läuft momentan so, die werden genauso behandelt, als ob sie keine PKV haben. Viele Angestellte haben auch keine.
Da wird nicht unterschieden. Ich wäre hier auch dafür, das diejenigen, die PKV haben, ihre 30-Baht Karte dann nicht benützen können.

Wer hat das angeordnet? Die duerfen keine “30-Bath-Karte” bekommen und wenn sie Arbeitslos werden und keinen Versicherungsschutz mehr haben, koennen sie die karte wieder beantragen.
Ich denke, dadurch verdoppeln die Staatseinrichtungen ihre verfuegbaren Mitteln und keiner braucht mer Kredite aufnehmen, was sie sowieso nicht duerfen!
Insofern waere es hoechst interessant, WER das erlaubt hat!!!!!!!!!!!!!!!!!! 👿
Aus meiner Sicht, ist auch hier der ReisSkandal ein Klacks dagegen!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wird das so durchgefuehrt, haetten die Staats-Gesundheitseinrichtungen keine Schulden mehr.
Im Gegenteil, der jaehrliche Betrag von derzeit 3050TB/Person, koennte nach Pruefung sehr wahrscheinlich wieder runtergefahren werden.

man hat schon alles versucht, also sicher auch nahe deiner Ideen, hat nix gebracht.

Wie schon oefters gesagt, DAS stimmt nicht! Es wurde noch nie in dem Umfang verrechnet!
Hier geht es um etwa 140MrdTB!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auf jeden Fall duerfen die Staatseinrichtungen nicht auf den Kosten sitzen bleiben!!!

bleiben sie auch nicht. Alle paar Jahre gleicht die Regierung die Schulden aus und dann geht es wieder von vorne los.

DAS darf einfach nicht sein! Die PrivatVersicherungen (zB) machen groessere Gewinne und der Steuerhaushalt muss dafuer aufkommen! Die koennen dann weniger Sozialleistungen, Bildung, …. sicherstellen. ANSOLUTES NO GO!! 👿
Und wer sind dann die Hauptaktionaere?!!! :The-Incredible-Hulk:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur ich denke nicht, das dein Plan funktioniert – weil ich traue den Thai-Behörden nicht viel zu, aber den deutschen Behörden schon und
die kriegen das Staats-KH-Verschuldungs-Problem genausowenig in den Griff. Die stossen momentan ein Staats-KH nach dem anderen
ab und der Helios/Fresenius-Konzern hat seinen Umsatz von 2006 auf 2016 um 1 Milliarde gesteigert. Ich gehe davon aus, das irgendwann dann
in D keine staatlichen KHs mehr gibt. Nur mehr

private KH mit Kassenvertrag
private KHs ohne Kassenvertrag

Das Einzige, was da sicher ist, es wird einige ungewoehnlich reiche KommunalPolitiker geben. Viel bekommen auch auf Lebenszeit einen Posten im Aufsichtsrat.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das könnte man in TH auch so machen. Alles privatisieren und dann halt unterscheiden, wie in D auch.
PKHs mit Annahme von gesetzl. Versicherten und ohne.
Fresensius führt auch 2 Arten von PKHS, wie oben beschrieben – läuft sehr gut.

Die Privateinrichtungen brauchen eine Zulassung durch die Kassen, sonst sind sie aussen vor!!
Wuerde man die Oeffentlichen Traeger und die freigemeinnuetzigen Traeger nach dem STIN-Modell abschaffen, waere die versorgung in D nicht mehr sichergestellt.
Es gaebe dann zum Beispiel nur noch 250.000Betten statt 500.000!!!
Diese Chaos schildern die STINs ja staendig und stehen scheinbar voll auf der Leitung!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Thailand soll super laufende Systeme aus anderen Ländern kopieren, macht ja China auch und fährt gut damit.

Und ich dachte, man wollte in TH die Korruption einschraenken!!!! 👿

TH soll das Modell umsetzen, wie von mir beschrieben, dann werden viele Rechtsstaaten das uebernehmen.
Wieso sind den die sicheren Blutreserven fuer die Armen so knapp obwohl die Armen das meiste Blut spenden?
Eine der wichtigsten Sachen fuer TH ist der Erhalt des HCSG und ganz sicher nicht die “hoeheren” Steuerennahmen bei den PKVs und PKHs oder Fahrschulen! Diesen Klacks zahlt der Staat vielfach an snderen STellen drauf!!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Oktober 2016 11:44 pm

Mein Gott, da wurde jetzt aber eilig zugemuellt.
Interessant, wer alles bei der Muellabfuhr ist! :mrgreen:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jeder Selbstzahler (zB Farang) zahlt direkt in die Kasse des jeweiligen StaatsKHs/Anamai.

Bekannte von uns arbeitet im Anamai – die meinte einmal, bis jetzt – war bei ihr noch kein einziger Farang, obwohl schon eine
Menge in ihrem Bereich wohnen. Die gehen ganz, ganz selten in staatliche KH. Wenn überhaupt, dann in die VIP-KHs, das sind dann
die Military Hospitals, Police Hospitals und ev. noch die Uni-Kliniken. Die gehen so einigermassen. Die beiden ersten sind sogar
tw. sehr gut und mit PKHs vergleichbar, Spitzen-Ausstattung und recht günstig. Können aber keine DKV, BUPA usw. abrechnen,
das können nur die PKHs.

Ein guter Reisefuehrer und ein Fiebertermometer ersetzt die Anamai! Alter Backpackerspruch!
Die Anamais sind eigentlich die GateKeeper, wie in D die Hausaerzte.
Viele Krankheiten heilen auch ohne Medizin aus. Der Koerper hilft sich selbst durch Fieber.
Somit ist es grundlegend falsch fiebersenkende Mittel einzusetzen.
Man muss aber die gefaehrlichen Fiebergrenzwerte erkennen. und das klappt nicht durch Handauflegen.
Ich war glaube ich der erste mit FieberTermometer, auf der Insel und auch in den Bergen im Dorf. Ich hatte sogar einen digitalen fuers Ohr. Rein, pieps und fertig.
Fortsetzung folgt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Oktober 2016 6:50 am

emi_rambus: Ich werde es aber auch noch als grafik darstellen, sowie ich etwas Zeit habe!!

Wie versprochen, hier schon der erste DiskussionsEntwurf!

Dieses Bild setzt voraus, die KHs bekommen (zZ) 3050TB/zugeordneten Teilnehmer an dem HealtCare SchemGoverment.
Jeder Selbstzahler (zB Farang) zahlt direkt in die Kasse des jeweiligen StaatsKHs/Anamai.
Die Einnahmen aus den Einzelzimmern gehen auch direkt an die KHs.
Notarztkosten und Rettungsdienst werden vom Staatgetragen.
Alle Erstattungen fuer Privatnutzung von Einrichtungen von Privataerzten gehen direkt an die KHs.
KEINER wird kostenlos, bevorzugt, … in den Staatseinrichtungen behandelt.
…..

Oben
Die Meisten nutzen das ganze Jahr die Einrichtung, der sie zugeordnet sind. Aber viele nutzen auch andere KHs.
Zum Beispiel Urlaubsgebiete wie Koh Samui oder die Hauptstadt BKK werden uebermaessig genutzt. Diese Spitzen (und Taeler) muessen verrechnet werden.
Ebenfalls die Nutzung durch Wanderarbeiter.

LINKS
Militaer, Polizei, … haben ihre eigenen KHs. Die Kosten dafuer werden auch in den entsprechenden Unterabschnitten bereitgestellt.
So muss es auch mit den Kosten sein, die Beamte und deren Angehoerige in den Staatseinrichtungen verursachen. Sie muessen verrechnet werden!
Andere Loesungen sind denkbar.
UNTEN
IMMER wenn ein Angestellter eine Staatseinrichtung nutzt, muss verrechnet werden, mit der SSF.

RECHTS
IMMER wenn ein PrivatVersicherter eine Gesundheits-Staatseinrichtung nutzt, muss mit der Privatversicherung verrechnet werden.

Wird das so durchgefuehrt, haetten die Staats-Gesundheitseinrichtungen keine Schulden mehr.
Im Gegenteil, der jaehrliche Betrag von derzeit 3050TB/Person, koennte nach Pruefung sehr wahrscheinlich wieder runtergefahren werden.

Grundsaetzlich koennte statt Verrechnung auch ueber “Selbstzahler” abgewickelt werden. Der Patient zahlt immer an die Staatseinrichtung und rechnet dann mit seinem Versicherer ab.
Geht aber in der heutigen Zeit mit entsprechender Software mit automatischer Verrechnung kundenfreundlicher.

Auf jeden Fall duerfen die Staatseinrichtungen nicht auf den Kosten sitzen bleiben!!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Oktober 2016 1:15 am

STIN: auch das ist wieder völlig falsch. Es gibt in TH sicher keine 30 Millionen PV-Kunden. Nicht jeder Angestellte hat eine PKV.
Du kannst nicht alles wild durcheinander wirbeln – da bekommt man Kopfschmerzen.

DANN sag’ doch einfach, wieviele es gibt! 9,9 Mio Angstellte und viele von den Angehoerigen auch , fuer angeblich 600TB/mtl. DAS sind eure Worte!

keine Ahnung, wieviele Angestellte mit PKV es gibt. Ich weiss nur, viele Angestellte haben keine. Alle Angestellten in restaurants, kleinen
Hotels, Reifenfirmen usw. – haben keine PKV. Das sind überwiegend nur die Konzerne, ausl. Unternehmen usw. – die PKV als Geschenk
anbieten. Einfache Angestellte haben dann die Option, für 600 Baht Familienschutz dazuzukaufen, wenn sie möchten. Ansonsten bleibt die
Frau gesetzlich versichert und der Mann privat und gesetzlich. So sieht es aus – nun verstanden?

NEIN! Du schmeisst 3 Sachen in einen Hut und holst nur zwei wieder raus!
Es gibt die staatliche “HealthCareSchemeGoverment” , auch “30-Bath-Versicherung” genannt.
Dann gibt es die AngestelltenVersicherung “SSF”.
Und als “Drittes” Hundertausende verschiedene Tarife der Privatversicherung.
Angestellte, die bei der SSF versichert sind, haben aus meiner Sicht KEINE Ansprueche aus der “HealthCareSchemeGoverment”!! Der Staat zahlt dort nur fuer 48mio Teilnehmer ein und dann koennen nicht 9,9Mio Angestellte, wenn ihnen danach ist, dort Leistungen in Anspruch nehmen.
DAS ist ein Grund warum die HCSG ruiniert wird!
Ich denke sogar, weil die StaatsKHs gar nicht erkennen koennen, wann aein Angestellter kommt, wird auch gar nicht mit der SSF abgerechnet. Wodurch sich dort Berge von Geld anhaeuften. (Die nicht nur in TH Gier wecken)

Wenn Angestellte das Privat-Versicherungs-“Geschenk” in Anspruch nehmen, wird es wieder SCHWAMMIG!
Wie selbst STIN schon geschrieben hat, muessen sie dafuer 600TB und mehr mtl fuer zahlen.
ICH verstehe es so, damit sind sie nicht mehr bei der SSF versichert. Fuer die Private Versicherung wird aus meiner Sicht auch die Beitraege des AGs an die SSF aufgesaugt!
Vom Ursprung her wurden die SSF-Versicherten aber ueber die StaatsKHs versorgt. Es gab Einzelzimmer , bessere Zahnbehandlung und vieles mehr!
Auf jeden Fall wurden der Ausbau der StaatsKHs und Anamais darauf in den Gesundheitsentwicklungsplaenen kaluliert!
Es sollte doch jedem einleuchten, wenn dann die Patienten und Zahlungen der SSF durch dieses Windei-Geschenk ausbleiben, muessen die staatlichen KHs in den Ruin gehen.
Das wurde von Anfang an billigend in Kauf genommen!

Ich halte es fuer stin’ches Geschwurbel, die Arbeitgeber wuerden weiterhin 5% an die SSF abfuehren und die Kosten fuer die Privatversicherung zusaetzlich decken!!
Da kommt die Wahlmoeglichkeit der Angestellten zB in D ins Spiel.
Nur fragt hier keiner offiziell die Angestellten und es gibt auch keine Beteiligung der Gewerkschaften.
Nimmt in D der Angestellte die Wahlmoeglichkeit in Anspruch und versichert sich Privat, MUSS der AG die AN-Beitraege und AG-Beitraege an die PrivatVersicherung ueberweisen. An die Gesetzliche geht nichts mehr und es gibt da keinen Vertrag mehr.
Die Leistung der PKHs ist deutlich besser als das was der Staat leistet, ist aber lange nicht das wert, wie es in Rechnung gestellt wird.
Aus meiner Sicht pennt hier der Verbraucherschutz!

Im derzeitigen MIST bluehen natuerlich die PV und PKHs auf und die Staatsgesundheitsversorgung bleibt auf der Strecke.
Dort besteht auch das Problem einer fehlenden modernen Buchhaltung und Verrechung!!!
Immer wenn ein Gebietsfremder Anspruchsberechtigter in ein StaatsKH kommt, MUSS mit dem zustaendigen StaatsKH verrechnet werden.
Immer wenn ein Beamter, Polizist, Soldat und/oder Familienangehoeriger in ein StaatsKH kommt, MUSS mit dem entsprechenden Unterabschnitten der jeweiligen Beamten verrechnet werden.
Immer wenn ein Wanderarbeiter Leistungen in Anspruch nimmt, muss der Beitraege gezahlt haben, die natuerlich bei den StaatsKHs (NICHT ZENTRAL), zugebucht werden. Bei Ueberschneidungen muss auch hier verrechnet werden. Hat er keine Versicherung, muss er privat dierekt beim jeweiligen StaatsKH zahlen, was natuerlich auch dort zur Verfuegung steht, wie bei allen anderen Privatzahlern (zB Farang).
Das Wichtigste aber, IMMER WENN PRIVATVERSICHERTE IN EIN STAATSKH GEHEN, MUSS DAS STAATSKH MIT DER PRIVATVERSICHERUNG ABRECHNEN!!!
DAS passiert offensichtlich gar nicht und DAS reisst ein riesiges LOCH in die Kassen der StaatsKHs! Selbstverstaendlich muessen das auch die grossen Firmen zahlen, die als Privatversicherung auftreten, auch Bupa usw..
TH braucht wie andere Laender eine SozialversicherungsKarte!!!!!!! JEDER!!!
Auch der Beamte, der Soldat, …. der Angestellte, der Arme, der sonstige PrivatVersicherte!
Egal wo man hingeht, JEDER muss die Karte vorlegen. Diese Karte loesst dann automatisch im entsprechenden Programm (personal-extensiv) die Verrechnung aus.
Und dann haetten die StaatsKHs keine Schulden mehr, aber die Privatversicherer weniger Gewinn. Die muessten dann auch weniger Steuern zahlen. :mrgreen:
Gut, liebe STINs, dass wir darueber “geschwurbelt” haben!
Grundsaetzlich geht auch die ID-Karte, dann muessen aber die Versicherungsdaten aktuell hinterlegt sein!
Bei der SozialKarte wuerden die Arbeitgeber melden muessen, was sicherer waere.

Bleibt immer noch die Frage, ob es fuer Adlige eine Sonderbehandlung gibt.

Wenn die Verrechnung auf ganzer Ebene durchgefuehrt wird, geht es den StaatsKHs kurzfristig besser.
Trotzdem MUSS das Gebaren um die SSF und die angesammelten Geldberge KLAR und nachvollziehbar dargestellt werden (Auch mit der Personalvertretung!!!!) und nach dem alle einen Ueberblick haben, wahrscheinlich eine neue sinnvollere Regelung herbei gefuehrt werden.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nun, einer von euch schreibt es so und der andere wieder anders (siehe Anlage in meinem letzten Beitrag). DAS ist ja das Chaos bei euch!

du hast das nur falsch aufgefasst. Ich sage halt STIN 3 – er soll es langsamer schreiben, der setzt halt voraus, das du das
alles schon kennst. Kein Problem… 🙂

Nee, Schneewittchen, ich denke es ist besser STIN 1-10 versuchen diesen Beitrag zu verstehen.
Ich werde es aber auch noch als grafik darstellen, sowie ich etwas Zeit habe!!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Oktober 2016 10:46 pm

Fortsetzung (2.Haelfte):
Es fehlt aber noch ein Beitrag!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In TH vergewaltigt man ca 30Mio PV-Kunden und das alles obwohl das Durchschnitts-BIP nur 1/10 von D betraegt.

auch das ist wieder völlig falsch. Es gibt in TH sicher keine 30 Millionen PV-Kunden. Nicht jeder Angestellte hat eine PKV.
Du kannst nicht alles wild durcheinander wirbeln – da bekommt man Kopfschmerzen.

DANN sag’ doch einfach, wieviele es gibt! 9,9 Mio Angstellte und viele von den Angehoerigen auch , fuer angeblich 600TB/mtl. DAS sind eure Worte!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Niemand wird vergewaltigt/gezwungen – die BUPA Karte auch zu benutzen.

Bei Kindesmissbrauch wissen die Kinder meist auch nicht, dass ihnen Unrechtes geschieht, des wegen wollen ja viele keine Aufklaerung!! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jeder hat das Recht, die staatlichen KHs aufzusuchen und seine 30 Baht-Karte vorzulegen – macht nur niemand, weil die alle
das Einzelzimmer der PKH lieben.

Woher nehmen sie das Recht? Haben sie eine Armen-Karte? Es werden nur fuer 48mio Teilnehmer Geld vom Staat bei den StaatsKHs bereitgestellt. Wenn dann noch 9,9 mio Angestellte (gelegentlich) Behandlungen in Anspruch nehmen, muss man sich doch nicht wundern, wenn die pleite gehen!!!! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt auch 4-Bettzimmer, ausser in den 5-Sterne PKHs.

DAS ist jetzt neu??? Hat man umdisponiert und umgebaut??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Banken bekommen ausser der BUPA noch weitere Sozialleistungen, wie Kredite mit Null- oder ganz wenig Zinsen usw.
Das sind auch Gratis-Sozialleistungen, die jeder gerne annimmt. Banken schliessen für ihre Angestellten auch noch
Lebensversicherungen ab, Zusatz-Pensionsversicherung uvm. Alles gratis, keine AN-Anteile, nur der AG zahlt.

Klar, bei den 5% (600TB von 12.000TB Einkommen) ist ja auch nicht nur die Krankenversicherung abgedeckt.
Sorry, hier ist was oberfaul! Wenn die tatsaechlich weiter das Geld an die SSF zahlen und die aber fuer nichts aufkommen muessen, hat es dort GeldBerge, da reichen mehrgeschossige Tiefgaragen nicht fuer aus.
Auf der anderen Seite gehen die StaatsKHs pleite, weil die Angestellten fuer lau die Leistungen in Anspruch nehmen!!
DAS ist alles nicht im Sinne des Erfinders!!!
Hier wurde “nachjustiert”! 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die hervorragende HCSG wurde ja vorsaetzlich gegen die Wand gefahren, damit das Beduerfnis,
die Privaten zu nutzen, noch groesser wird.

auch das siehst du völlig falsch. TH ist einiges der wenigen Länder der Welt, wo man PKH und gesetzl. KV zusammen
haben kann. Ich habe also als Angestellter 2 Karten und kann auswählen, wo ich mich gratis behandeln lassen kann.
Für die 30-baht Karte zahlt der AN 600 Baht in die Sozialkasse, für die BUBA zahlt er gar nix.

Aufgepasst jetzt kommt wieder einer neue Verdreherei (Screenshot ist bereits im Kasten).
Der Angestellte zahlt 600TB an die “SozialKasse”. WER ist das denn? Was machen die denn mit den >70 MrdTB/a? Da koennte man 6 UBoote mit kaufen. Jedes Jahr!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Normalerweise müsste der AN die 600 Baht nicht mehr zahlen müssen, dafür könnte man ihm die 30-Baht Karte entziehen und
alles wird über die BUPA abgerechnet. Das könnte dann auch ein staatliches KH machen, das wären dann höhere Einnahmen,
dafür müsste dann aber der Patient etwas bessere Behandlung erhalten, z.B. Chefarzt-Behandlung, Einzelzimmer auf Wunsch usw.

Haben wir es jetzt bald? Bei der SSF-“Versicherung” wurden die Angestellten etwas besser durch die StaatsKHs versorgt, in Einzelzimmern! Den Anspruch hat er aber nicht mehr. WO ist er denn hin? 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und NOCHMAL ein PrivatKH in TH ist nicht mit einem privatwirtschaftlich gefuehrtem KH in D vergleichbar, weil die fast alle auch Zimmer/Behandlung mit gesetzlichenTarifen (3-Bett-Zimmer) anbieten,ohne Chefarztbehandlung. In TH haben die PrivatKHs NUR 1-Bett-Zimmer.

Ja, es gibt in DACH in der Tat 3 verschiedene Typen von KHs:

1. staatliche KHs
2. Privat-KHs auch mit Kassenzulassung
3. Privat-KHs ohne Kassen

Man kann also die PKHs in TH mit Kategorie 3 vergleichen, sowie die MediClinic in D, die nimmt auch keine gesetzlichen.
Nur Barzahler und Privat-Versicherte.

Ihr schmeisst einfach alles durcheinander!
In D gab es
600 oeffentliche Traeger (240.000Betten)
700 freigemeinnuetzige Traeger (170.000Betten)
700 privatwirtschaftliche Traeger (90.000Betten)
Fast alle bieten Gesetzliche Tarife an, aber auch Einzelzimmer und ChefarztBehandlung.
Ganz wenige privatwirtschaftlich gefuehrte Haeuser bieten nur PrivatTarife an.
Das ist bei den “praktischen”/HausAerzten auch so.
Genau das ist aber in TH grundlegend anders, weil die PrivatenKHs und die Kliniken NUR PrivatTarife anbieten!
Die StaatsKHs in TH haben auch Einzelzimmer und Chefarztbehandlung. Siehe auch Farangpreise!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Chaos (DF), das auch immer wieder von den STINs angeprangert wird, spielt sich aber nur in den StaatsKHs ab.
Wie sollen die in der Lage sein, das zu bewerkstelligen, wenn man ihnen so das Wasser abgraebt!!!

man hat in der Tat den KHs in TH das Wasser abgegraben. Das hat Thaksin mit seiner 30-Baht Versicherung gemacht.
Danach gingen alle KHs fast pleite, gute Ärzte verliessen dann das KH und wechselten zu PKHs usw.

Wieso denn das? DAS bedarf der Erklaerung!!! Man hatte doch jetzt pro Behandlung 30TB MEHR.
Was ist eigentlich mit den Behandlungen der Polizei und Militaer, beim StaatsKH? Wird das verrechnet oder bleiben sie auch darauf sitzen und die SpezialKHs wissen nicht wohin mit dem Geld?!?!
Was ist mit den Adligen? Bekommen die Sonderbehandlungen auf Armenschein im StaatsKH? Wieviel Adlige gibt es ueberhaupt? Sind das die 6 Mio, die in der Statistik fehlen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Chaos (DF), das auch immer wieder von den STINs angeprangert wird, spielt sich aber nur in den StaatsKHs ab.
Wie sollen die in der Lage sein, das zu bewerkstelligen, wenn man ihnen so das Wasser abgraebt!!!

man hat in der Tat den KHs in TH das Wasser abgegraben. Das hat Thaksin mit seiner 30-Baht Versicherung gemacht.
Danach gingen alle KHs fast pleite, gute Ärzte verliessen dann das KH und wechselten zu PKHs usw.

Insgesamt waren und sind das alles Massnahmen, damit der Markt nicht mehr funktioniert!
In D wuerde da der Staat eingreifen!
Die Meisten Aerzte haben aber Kliniken aufgemacht! Die ja heute meist schon Sorgenkinder sind!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, es ist nicht geschenkt, weil man als gesunder und junger Mensch 600TB/mtl oder 7.200TB/a zahlen muss

das sind die Gebühren für die Sozialkasse – für die BUPA gibt es keine Gebühren.

Wie lange ist das gueltig? Wer von euch aendert das gleich wieder??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt auch keine Gebühren für 3 Personen usw.
Man zahlt als ANgestellter 600 Baht in die gesetzl. KV ein und das war es dann auch schon. Egal ob man dann noch eine
BUPA-Karte hat oder nicht – das hat absolut nix mit der gesetzl. KV zu tun.

Bei PrivatVersicherungen ist immer alles personenbezogen, da ist nichts Sozial.
Was ist denn mit dem ArbeitgeberAnteil? Wohin fliesst der??
Oder “versiegt” der einfach?
Was passiert mit den 600TB/mtl, die der Angestellte in die “gesetzl.KV” einbezahlt??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei der 7/11 – Angestellten wurde bei jeder Untersuchung auch Ultraschall gemacht, sie bekam das Video mit
usw. – alles also wesentlich professioneller, wie in DACH auch.

Man weiss heute, zuviel UltraSchall ist gar nicht gut. Vor allem auch, wenn die “ausgebildteten” Aerzte die Geraete selbst warten!