30-Baht Karte: Krankenhäuser vor dem Ruin

Eine der erfolgreichsten populistischen Maßnahmen der ehemaligen Thaksin-Partei steht bei der Militärregierung auf dem Prüfstand – und möglicherweise bald vor dem Aus: Die 30 Baht Krankenversicherung aus dem Jahr 2001 sei nicht finanzierbar und bringe Hospitäler landesweit an den Rande des Ruins, erklärte Premierminister Prayuth Chan-o-cha.

Thailands Regierungschef sticht damit in ein Wespennest, das sich durch interne Streitigkeiten zwischen dem Staatlichen Gesundheitsamt (National Health Security Office) und dem amtierenden Gesundheitsminister aufgebaut hatte.

Schon lange tobt hinter den Kulissen ein heftiger Streit über die Finanzierbarkeit eines von Thaksin Shinawatra eingeführten Krankenschutzes, der allen Bürgern Thailands mittels einer 30-Baht-Karte eine kostenlose Behandlung in Hospitälern garantieren sollte.

30baht

Thaksin und seine damalige ‚Thai Ruk Thai Partei‘ (Thais lieben Thais) gewannen 2001 in einem Erdrutschsieg die Wahlen. Das System habe sich bewährt und verhelfe auch armen Menschen im Königreich zu einer adäquaten Behandlung, sagen die Befürworter. Premierminister Prayuth vertritt die Gegenmeinung aller Kritiker: „Die 30-Baht-Versicherung ist nicht finanzierbar und treibt Krankenhäuser in den Ruin. Sie war eine populistische Maßnahme, ungeachtet der realen finanziellen Rahmenbedingungen.“

Das Beispiel des Staatlichen Krankenhauses auf der Ferieninsel Koh Samui verdeutlicht den enormen Kostendruck, unter den die meisten Hospitäler im Königreich geraten sind. Pro gemeldetem Einwohner gibt es vom Staat pro Jahr einen Zuschuss von 1.250 Baht. Obwohl auf Koh Samui nur 60.000 Einwohner offiziell registriert sind, nehmen jährlich dreimal so viele Patienten den 30-Baht-Service in Anspruch, darunter auch tausende von Gastarbeitern aus Myanmar. Das Samui Hospital in Nathon ist hoch verschuldet.

Für den Haushalt des Kalenderjahres 2016 hat die amtierende Regierung den jährlichen Pro-Kopf-Zuschuss für Hospitäler auf 3028 Baht erhöhen müssen. Dennoch bleiben die meisten Krankenhäuser auch künftig auf Millionenschulden sitzen. Die Arbeitsbedingungen für das staatliche Schwesternpersonal und die Ärzte sind schlecht und die Bezahlung nicht besser. Krankenhäuser finden kaum noch Personal und haben neben dem finanziellen Überlebenskampf akute Versorgungsengpässe.

Premierminister Prayuth Chan-o-cha ließ nun durchblicken dass die 30-Baht-Karte trotz der Beliebtheit bei der Bevölkerung keine Ewigkeitsgarantie habe. Das Projekt stehe ebenso auf dem Prüfstand wie andere, unfinanzierbare Maßnahmen der Vorgängerregierungen. Kritiker entgegnen, die derzeitige Regierung wolle sich hinter finanziellen Vorwänden verstecken und eine soziale Errungenschaft beerdigen, die sich 14 Jahre lang bewährt habe.

Sogar die Demokratische Partei, die nach der Vertreibung des Ex-Premiers Thaksin Shinawatra im September 2006 Thailands Regierungsgeschäfte übernommen hatte, traute sich damals nicht an die 30-Baht-Versicherungsgarantie heran. Im Gegenteil: Abhisit Vejjajiva setzte kurzzeitig sogar die 30 Baht Zuzahlung aus und gewährte allen Bürgern eine kostenlose Krankenhausbehandlung. Zu groß war die Furcht vor der Reaktion einer breiten Bevölkerung.

Unter der Militärregierung, die sich in absehbarer Zeit keinen Wahlen stellen muss, könnte das „Weihnachtsgeschenk“ aus dem Jahr 2001 neu bewertet werden – und die 30-Baht-Karte vielleicht sogar fallen. Prayuth Chan-o-chao sagte anfangs dieser Woche vielsagend: „Weshalb haben 190 andere Länder keine solche Versicherung und Thailand muss sich ein ruinöses Projekt leisten?“  Er machte klar, dass ohne wirtschaftliche Basis keine Maßnahme vorhergehender Regierungen einen Unbedenklichkeitsstatus besitze.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

292 Antworten zu 30-Baht Karte: Krankenhäuser vor dem Ruin

  1. Avatar Raoul Duarte sagt:

    max sillos: Mailen Sie uns jetzt

    Nö. Warum sollte das jemand tun?

    SPAM

  2. Avatar Raoul Duarte sagt:

    alan smith: HABEN SIE INTERESSE …

    … an SPAM?

    Nö.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    Mrs.Mary Judy: Weihnachten Darlehen Angebot.

    Wir machen dieses Angebot vor dem Ende des Jahres, Verfügbare Darlehen zu 2% Zinssatz kontaktieren Sie uns für weitere Informationen unter [email protected]
    Herzliche Grüße
    Mrs. Mary Judy
    E-Mail: [email protected]

    Wer sich keine anstaendige Werbung leisten kann, MUSS ein Betrueger sein!!

    • STIN STIN sagt:

      Mrs.Mary Judy: Weihnachten Darlehen Angebot.

      Wir machen dieses Angebot vor dem Ende des Jahres, Verfügbare Darlehen zu 2% Zinssatz kontaktieren Sie uns für weitere Informationen unter [email protected]
      Herzliche Grüße
      Mrs. Mary Judy
      E-Mail: [email protected]

      Wer sich keine anstaendige Werbung leisten kann, MUSS ein Betrueger sein!!

      sind die auch. Die versenden halt – wie hier – Millionen von Spam-Mails oder setzen die in Blogs rein,
      einige beissen immer an.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Auf diese Fragen kam, wie so oft, NUR warme Luft!

    Wegen deinen „Vorstellungen“ , hatte ich Euch diese Fragen gestellt und dann kam das:

    So, auf einmal ist Verrechnung noetig und die Inanspruchnahme des StaatsKHs auch. So langsam ruecken wir deine „Vorstllungen“ gerade. Wieviel Polizei, Militaer , Beamten, …… KHs gibt es genau?
    Bitte keine „Vorstellungen“ , einfach nur Zahlen!!!
    Mit WEM (GENAU) wird dann verrechnet, wenn der Verkehrspolizist ins StaatsKH geht? Mit seiner Dienststelle? Mit dem PolizeiKH in BKK? Mit WEM???
    Das Problem ist doch ganz einfach! Die StaatsKHs bekommen fuer 48.000.000 Menschen eine Pauschale von 3050TB/a. Damit sollten die eigentlich auskommen.
    Wenn aber dann noch ><20.000.000 nicht erfasste kommen, die meist auch noch deutlich hoehere Ansprueche haben und Kosten verursachen, dann sollte klar sein, DAS kann nicht reichen!

    Standard sind 20Bettzimmer. Dann hat es aber auch gleichzeitig die gleiche Anzahl von EinzelbettZimmern. Die immer voll sind, (angeblich) deswegen ist es ja in den 20-Bett-Zimmer so voll!
    ABER, wo bleibt den da deine so geruehmte PrivatWirtschaft? Wenn es da solche Engpaesse gibt, warum wird denn da kein Privat KH gebaut? 55555 Weil es nicht funktioniert, weil die interessiert nur „my Money“! „Gewinn“ und nochmal Gewinn! Ob die Leue ausreichend versorgt sind, geht denen wo vorbei, das soll dann der Staat machen, nachdem man sich die rentierlichen Rosinen herausgepickt hat.

    Warst du mal in den Schlafsälen der von dir so geruehmten Militaer-/ PolizeiKHs?
    Meinst du, die furzen nicht.

    Upps! Die Familie des Governeurs geht/fliegt ins Privat KH? Auf wessen Kosten??????????????? Bitte antworten! Ihr habt Vorstellungen!

    Dieses AndamanMedical Center ist glaube ich auch staatlich! Auch wenn nicht, muss es bezahlt/verrechnet werden!!!
    Der Gov. von Ranong fliegt von Ranong nach Bangkok und dann von BKK nach Chumphon und wieder zurueck? Wie lange ist der da unterwegs? Wegen Hallstabletten? Und wer uebernimmt die Reisekosten? Nobelgeht die Welt Thailand zu Grunde! Oder fliegen die da auch umsonst??
    Egal, die Dr. Lek Clinic muss auch bezahlt werden, WER macht das??? IHR habt Vorstellungen!

    Und deswegen seid ihr automatisch „nichtverwaltungsfremd“?? 55555555

    DAS habe ich befuerchtet! Wo habt IHR den die Verwaltungsahnung von D her. Ihr verbreitet ja schon ueber TH reichlich Geruechte (s. o. u.u.), jetzt beratet ihr auch noch ueber D!

    Ach, auf einmal jetzt doch! Da bin ich aber froh, dass meine Vorstellungen die richtigen waren!
    Auf der Liste stehen Haeuser, wo die Bupa Mitarbeiter sitzen hat! Auch da bin ich mir sicher, MEINE Vorstellungen sind die richtigen! Frag halt nochmal nach!

    DAS ist eben die Frage! Die Karte kann er nur zuecken, wenn er zu den 48 mio Thais gehoert, fuer die der Staat 3050TB/a bereitstellt. Und da gehoeren 5 Mio Beamte, 9,9 Mio Angestellte und 6 mio Sonstige (wer auch immer das ist) NICHT dazu!
    Und wenn DIE >20mio alle verrechnet werden (siehe Bild unten), dann geht es den StaatsKHs glaenzend!

    Nein, so geht das auch nicht! Wer wirklich eine PRIVATE Zusatzversicherung abschliesst, darf nicht ausgeschlossen werden!!!!!!!
    Auszuschliessen sind die, die durch die staatliche AngestelltenVersicherung abgesichert sind! Und die, die stattdessen das Privat-Versicherungs“Geschenk“ bekommen! Und natuerlich deren FamilienAngehoerigen , soweit sie bei der SSF versichert waren!
    Die Beamten sind auch auszuschliessen, bzw es muss ALLES mit den zustaendigen Ministerien verrechnet werden!
    Wird das so umgesetzt, hat TH ein grosses Problem weniger!

    Welche 50% denn?
    70% der KHs in D sind Nichtstaatlich! 55555555
    Andersrum haben die 30% staatlichen rund 50% der (Notfall)Betten. Alleine dafuer brauchen sie schon Zuwendungen.
    Die 35%rein Privat-KHs haben in D uebrigens nur 18% der Betten!
    DAS ist in TH aehnlich und erklaert die Zustaende in denStaatsKHs.

    Keine Gegendarstellung und keine Antworten , werte ich als Zustimmung! DANKE!

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    Dr.Douglas,

    Bei einem der noch nicht mal Geld hat fuer anstaendige Werbung, wuerde ich sowieso keinen Kredit aufnehmen! Der haelt sich sonst auch nicht an Recht und Gesetz. Wer da eine Geschaeftsbeziehung eingeht muss echt einen Schuss haben oder wurde mit dem Klammerbeutel gebuegelt!
    Diese ‘unzumutbare Belästigung’ ist gemaess § 7 UWG verboten und strafbar!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  6. Avatar Dr.Douglas sagt:

    Benötigen Sie eine Finanzierung?
    Sie benötigen einen Kredit für Bedürfnisse Geschäft oder Personal?
    Unser Unternehmen ist in den Vereinigten Staaten.
    Wir bieten Darlehen für jede Person oder Firma mit einem Zinssatz von 3% pro Jahr.
    Für weitere Informationen, bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail-Adresse: [email protected]

    Copyright 2016 USA ®
    Hinweis: Kontaktieren Sie uns per E-Mail-Adresse esta nur: [email protected]
    Skype: surestartloanfirm

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DANN erzaehle uns doch mal , WO das BEAMTEN-KH fuer die Beamten der Amphoer in LaUn ist!!
    Du meinst also, der Verkehrspolizist macht eine Dienstreise nach BKK, wenn er mal Halstabletten oder Hustensaft braucht!?? 5555

    Auf diese Fragen kam, wie so oft, NUR warme Luft!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: warum sollten Beamte usw. in Staats-KHs gehen? Die haben eigene KHs.
    Nicht nur Polizei und Militär hat eigene KHs, auch andere Beamte von Ministerien haben eigene KHs.
    Warum sollten Privat-Versicherte in staatliche KHs gehen, mit tw. 50 Personen-Schlafsäälen, wenn sie sich
    entspannt und gemütlich in EZ von PKHs legen können?

    Du hast manchmal Vorstellungen…..

    Wegen deinen “Vorstellungen” , hatte ich Euch diese Fragen gestellt und dann kam das:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, die müssen keine Dienstreise machen, die gehen einfach in ein KH, die verrechnen das schon gegenseitig. Ist ein Military KH in der Nähe,
    geht der Polizist auch in das, umgekehrt ebenso. Ist nix in der Nähe, geht er ins nächste KH und die verrechnen das dann mit seiner
    KV-Stelle. Alles kein Problem…..

    So, auf einmal ist Verrechnung noetig und die Inanspruchnahme des StaatsKHs auch. So langsam ruecken wir deine “Vorstllungen” gerade. Wieviel Polizei, Militaer , Beamten, …… KHs gibt es genau?
    Bitte keine “Vorstellungen” , einfach nur Zahlen!!!
    Mit WEM (GENAU) wird dann verrechnet, wenn der Verkehrspolizist ins StaatsKH geht? Mit seiner Dienststelle? Mit dem PolizeiKH in BKK? Mit WEM???
    Das Problem ist doch ganz einfach! Die StaatsKHs bekommen fuer 48.000.000 Menschen eine Pauschale von 3050TB/a. Damit sollten die eigentlich auskommen.
    Wenn aber dann noch ><20.000.000 nicht erfasste kommen, die meist auch noch deutlich hoehere Ansprueche haben und Kosten verursachen, dann sollte klar sein, DAS kann nicht reichen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo genau hat es denn einen 50-Betten-Schlafsaal? Hier hat es nur welche mit 20 oder 30Betten!

    Petchaburi hatte mehr als 30 Betten. Aber vll haben die welche dazu reingestellt gehabt, auch möglich. Am Gang lagen sie auch rum.
    Musste man drüber steigen. Fürchterlich….. Komme ich nochmals rein, werde ich so tun, also müsste ich
    telefonieren und mach dann ein Video. Der reinste Horror. Viele stöhnen, nachts ebenfalls – ein schlafen ist da sicher nicht
    möglich. In Petchaburi haben wir seinerzeit die Flucht ergriffen, ein Tourist vor Wochen scheinbar auch – der unterschrieb alles und
    war weg.
    30 Betten, d.h. dann ca. 50-60 Menschen im Saal – weil viele schlafen dann von der Familie am Boden. Die packen Essen aus, furzen durch die
    Gegend – also wenn man vorher nicht krank war, danach ist man es sicher. Leg dich mal rein, mach Videos und berichte – solltest du es
    wieder rausschaffen.

    Standard sind 20Bettzimmer. Dann hat es aber auch gleichzeitig die gleiche Anzahl von EinzelbettZimmern. Die immer voll sind, (angeblich) deswegen ist es ja in den 20-Bett-Zimmer so voll!
    ABER, wo bleibt den da deine so geruehmte PrivatWirtschaft? Wenn es da solche Engpaesse gibt, warum wird denn da kein Privat KH gebaut? 55555 😥 Weil es nicht funktioniert, weil die interessiert nur “my Money”! “Gewinn” und nochmal Gewinn! Ob die Leue ausreichend versorgt sind, geht denen wo vorbei, das soll dann der Staat machen, nachdem man sich die rentierlichen Rosinen herausgepickt hat.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: weil viele schlafen dann von der Familie am Boden. Die packen Essen aus, furzen durch die
    Gegend – also wenn man vorher nicht krank war, danach ist man es sicher.

    Warst du mal in den Schlafsälen der von dir so geruehmten Militaer-/ PolizeiKHs?
    Meinst du, die furzen nicht.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, die Familie des Governeurs geht hier bei uns in Bangkok Hospital oder Chiang Mai Ram.
    Die holen den auch mit dem Privatjet oder Heli – kein Problem.

    Upps! Die Familie des Governeurs geht/fliegt ins Privat KH? Auf wessen Kosten??????????????? Bitte antworten! Ihr habt Vorstellungen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gov. von Ranong wird wohl in das Andaman Ranong Medical Center gehen, nehm ich an. Die bieten sicher auch
    medizinische Massagen an. Ansonsten Flug zu Dr. Lek Clinic nach Chumpon. So macht man das hier mit hohen Officials.

    Dieses AndamanMedical Center ist glaube ich auch staatlich! Auch wenn nicht, muss es bezahlt/verrechnet werden!!!
    Der Gov. von Ranong fliegt von Ranong nach Bangkok und dann von BKK nach Chumphon und wieder zurueck? Wie lange ist der da unterwegs? Wegen Hallstabletten? Und wer uebernimmt die Reisekosten? Nobel geht die Welt Thailand zu Grunde! Oder fliegen die da auch umsonst??
    Egal, die Dr. Lek Clinic muss auch bezahlt werden, WER macht das??? IHR habt Vorstellungen! 😆

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Meine Vorstellungen sind ok, nur ihr seid th- und verwaltungsfremd!!!

    nein, wir sind ja in die Verwaltung eingebunden.

    Und deswegen seid ihr automatisch “nichtverwaltungsfremd”?? 55555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Meine Vorstellungen sind ok, nur ihr seid th- und verwaltungsfremd!!!
    …. Beraten auch bei Konferenzen bzw. meine Frau macht Vorschläge, die wir beide
    vorher ausdiskutieren haben. Werden auch sehr oft vom Nai Amphoe gefragt, wie das bei uns in Deutschland läuft.
    Manche Dinge gefallen ihm, andere wieder nicht.

    DAS habe ich befuerchtet! Wo habt IHR den die Verwaltungsahnung von D her. Ihr verbreitet ja schon ueber TH reichlich Geruechte (s. o. u.u.), jetzt beratet ihr auch noch ueber D! 😥

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und was genau steht denn auf der Liste??? Da sind DIE Einrichtungen drauf, die mit der BUPA direkt abrechnen!!!

    auf der Liste stehen um die 5 PKHs drauf, die von der BUPA gecheckt wurden und nur da darf er hin. Fährt er nach BKK, stehen auch
    von dort akzeptierte PKHs drauf – also von ganz TH. Ist keines in der Nähe, kann er in jedes KH gehen, muss dann halt selbst
    voraus zahlen und die Rechnung dann einreichen.

    Ach, auf einmal jetzt doch! Da bin ich aber froh, dass meine Vorstellungen die richtigen waren! 🙄
    Auf der Liste stehen Haeuser, wo die Bupa Mitarbeiter sitzen hat! Auch da bin ich mir sicher, MEINE Vorstellungen sind die richtigen! Frag halt nochmal nach!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das bedeutet aber nicht, man darf nicht in ein staatliches KH gehen. Die halten natuerlich nicht ueberall ihr Personal vor, da waeren sie ja noch teurer. Der Patient bekommt eine Rechnung, die er zahlt und dann reicht er die bei der bupa ein!

    das ist richtig. Nur wenn er in ein staatliches KH geht, muss er eigentlich nix zahlen, dann zückt er einfach die 30-Baht Karte und
    bekommt eh gratis.

    DAS ist eben die Frage! Die Karte kann er nur zuecken, wenn er zu den 48 mio Thais gehoert, fuer die der Staat 3050TB/a bereitstellt. Und da gehoeren 5 Mio Beamte, 9,9 Mio Angestellte und 6 mio Sonstige (wer auch immer das ist) NICHT dazu!
    Und wenn DIE >20mio alle verrechnet werden (siehe Bild unten), dann geht es den StaatsKHs glaenzend!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was eben NICHT sein darf, er bekommt eine 30-Bath-Karte!!!

    ja, ich bin auch dafür – diese 30-Baht bei PKV dann zu deaktivieren. 2 KVs sollte nicht sein.

    Nein, so geht das auch nicht! Wer wirklich eine PRIVATE Zusatzversicherung abschliesst, darf nicht ausgeschlossen werden!!!!!!!
    Auszuschliessen sind die, die durch die staatliche AngestelltenVersicherung abgesichert sind! Und die, die stattdessen das Privat-Versicherungs”Geschenk” bekommen! Und natuerlich deren FamilienAngehoerigen , soweit sie bei der SSF versichert waren!
    Die Beamten sind auch auszuschliessen, bzw es muss ALLES mit den zustaendigen Ministerien verrechnet werden!
    Wird das so umgesetzt, hat TH ein grosses Problem weniger!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, wenn ihr nicht weiter wisst, kommen eure Strohmann-“Argumente”< DIE IN DIESEM Fall auch noch falsch sind!

    leider nicht – einfach immer News lesen, dann weiss man das.
    50% der deutschen KHs haben massive finanzielle Probleme. Einige Politiker fordern ja schon, diesen finanziell unter die
    Arme zu greifen – also nix anderes, wie in TH. Regierung stosst halt bereits viele staatliche KHs ab.
    Problem für die ist dann gelöst.

    Welche 50% denn? 🙄
    70% der KHs in D sind Nichtstaatlich! 55555555
    Andersrum haben die 30% staatlichen rund 50% der (Notfall)Betten. Alleine dafuer brauchen sie schon Zuwendungen.
    Die 35%rein Privat-KHs haben in D uebrigens nur 18% der Betten!
    DAS ist in TH aehnlich und erklaert die Zustaende in denStaatsKHs.

  8. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: warum sollten Beamte usw. in Staats-KHs gehen? Die haben eigene KHs.
    Nicht nur Polizei und Militär hat eigene KHs, auch andere Beamte von Ministerien haben eigene KHs.
    Warum sollten Privat-Versicherte in staatliche KHs gehen, mit tw. 50 Personen-Schlafsäälen, wenn sie sich
    entspannt und gemütlich in EZ von PKHs legen können?

    Du hast manchmal Vorstellungen…..

    DANN erzaehle uns doch mal , WO das BEAMTEN-KH fuer die Beamten der Amphoer in LaUn ist!!
    Du meinst also, der Verkehrspolizist macht eine Dienstreise nach BKK, wenn er mal Halstabletten oder Hustensaft braucht!?? 5555
    Wo genau hat es denn einen 50-Betten-Schlafsaal? Hier hat es nur welche mit 20 oder 30Betten! Aber selbstverstaendlich hat es genau da auch Einzelzimmer mit Einzeldusch, TV, Kuehlschrank, Zusatzliege und AC. 800-1200TB/Tag! Die sind angeblich immer voll, DA boomt es tatsaechlich!
    Glaubst du der Ehepartner des Gouverneurs vob Ranong wuerde zur Massage nach Chumphorn fahren??
    Meine Vorstellungen sind ok, nur ihr seid th- und verwaltungsfremd!!! 😉

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Den Thai möchte ich sehen, der sich mit PKV in das KH in Sansai, Petchaburi, Doi Saket usw. legen würde.
    Die haben gar nicht die Möglichkeit, über BUPA usw. abzurechnen. BUPA erkannt diese KHs gar nicht an.
    Die sind alle nicht auf der Liste, die mein Sohn mit der BUPA-Karte mit erhalten hat.

    Und was genau steht denn auf der Liste??? Da sind DIE Einrichtungen drauf, die mit der BUPA direkt abrechnen!!!
    Das bedeutet aber nicht, man darf nicht in ein staatliches KH gehen. Die halten natuerlich nicht ueberall ihr Personal vor, da waeren sie ja noch teurer. Der Patient bekommt eine Rechnung, die er zahlt und dann reicht er die bei der bupa ein!
    Was eben NICHT sein darf, er bekommt eine 30-Bath-Karte!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kein Staat der Welt macht das – die verkaufen gerade alle Staats-KHs an Private.

    Ja, wenn ihr nicht weiter wisst, kommen eure Strohmann-“Argumente”< DIE IN DIESEM Fall auch noch falsch sind!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Strohmann-Argument

    Ihr habt also der Grafik (s.u.) nichts entgegenzusetzen!!

    • STIN STIN sagt:

      DANN erzaehle uns doch mal , WO das BEAMTEN-KH fuer die Beamten der Amphoer in LaUn ist!!
      Du meinst also, der Verkehrspolizist macht eine Dienstreise nach BKK, wenn er mal Halstabletten oder Hustensaft braucht!?? 5555

      nein, die müssen keine Dienstreise machen, die gehen einfach in ein KH, die verrechnen das schon gegenseitig. Ist ein Military KH in der Nähe,
      geht der Polizist auch in das, umgekehrt ebenso. Ist nix in der Nähe, geht er ins nächste KH und die verrechnen das dann mit seiner
      KV-Stelle. Alles kein Problem…..

      Wo genau hat es denn einen 50-Betten-Schlafsaal? Hier hat es nur welche mit 20 oder 30Betten!

      Petchaburi hatte mehr als 30 Betten. Aber vll haben die welche dazu reingestellt gehabt, auch möglich. Am Gang lagen sie auch rum.
      Musste man drüber steigen. Fürchterlich….. Komme ich nochmals rein, werde ich so tun, also müsste ich
      telefonieren und mach dann ein Video. Der reinste Horror. Viele stöhnen, nachts ebenfalls – ein schlafen ist da sicher nicht
      möglich. In Petchaburi haben wir seinerzeit die Flucht ergriffen, ein Tourist vor Wochen scheinbar auch – der unterschrieb alles und
      war weg.
      30 Betten, d.h. dann ca. 50-60 Menschen im Saal – weil viele schlafen dann von der Familie am Boden. Die packen Essen aus, furzen durch die
      Gegend – also wenn man vorher nicht krank war, danach ist man es sicher. Leg dich mal rein, mach Videos und berichte – solltest du es
      wieder rausschaffen.

      Glaubst du der Ehepartner des Gouverneurs vob Ranong wuerde zur Massage nach Chumphorn fahren??
      Meine Vorstellungen sind ok, nur ihr seid th- und verwaltungsfremd!!!

      nein, die Familie des Governeurs geht hier bei uns in Bangkok Hospital oder Chiang Mai Ram.
      Die holen den auch mit dem Privatjet oder Heli – kein Problem.

      Gov. von Ranong wird wohl in das Andaman Ranong Medical Center gehen, nehm ich an. Die bieten sicher auch
      medizinische Massagen an. Ansonsten Flug zu Dr. Lek Clinic nach Chumpon. So macht man das hier mit hohen Officials.

      Meine Vorstellungen sind ok, nur ihr seid th- und verwaltungsfremd!!!

      nein, wir sind ja in die Verwaltung eingebunden. Beraten auch bei Konferenzen bzw. meine Frau macht Vorschläge, die wir beide
      vorher ausdiskutieren haben. Werden auch sehr oft vom Nai Amphoe gefragt, wie das bei uns in Deutschland läuft.
      Manche Dinge gefallen ihm, andere wieder nicht.

      Und was genau steht denn auf der Liste??? Da sind DIE Einrichtungen drauf, die mit der BUPA direkt abrechnen!!!

      auf der Liste stehen um die 5 PKHs drauf, die von der BUPA gecheckt wurden und nur da darf er hin. Fährt er nach BKK, stehen auch
      von dort akzeptierte PKHs drauf – also von ganz TH. Ist keines in der Nähe, kann er in jedes KH gehen, muss dann halt selbst
      voraus zahlen und die Rechnung dann einreichen. Die PKHs stellen aber auch Rechnung aus und man kann die später zahlen, wenn man nicht
      genug Geld dabei hat. Man reicht dann die Rechnung schnell ein, erhält das Geld und überweist dann ans PKH.

      Das bedeutet aber nicht, man darf nicht in ein staatliches KH gehen. Die halten natuerlich nicht ueberall ihr Personal vor, da waeren sie ja noch teurer. Der Patient bekommt eine Rechnung, die er zahlt und dann reicht er die bei der bupa ein!

      das ist richtig. Nur wenn er in ein staatliches KH geht, muss er eigentlich nix zahlen, dann zückt er einfach die 30-Baht Karte und
      bekommt eh gratis. Nur wenn er zahlt, dann hat er halt besser Behandlung. Ich mache das auch bei kleinen Dingen.
      Ich gehe dann zur Schwester, die vorne bei der Aufnahme sitzt, geb meine Daten an und sag ihr, das ich selbst zahle.
      Dann führt sie mich an der langen Warteschlange vorbei, ich komme dann in wenigen Minuten zum Arzt und zwar zu einem – der Englisch kann.
      Erhalte dann auch bessere, meist ausl. Medizin und das passt dann. Ich könnte dann die Rechnung natürlich einreichen, wenn ich
      in Zukunft versichert bin. Kann aber natürlich bei BUPA passieren, das genau die Klinik auf der Schwarzen Liste bei denen steht,
      dann bekomme ich nix. Es gibt KHs in TH, da lassen sich die Expats dann höhere Rechnungen schreiben und kassieren den Rest dann selbst.
      Kenne auch einen – der macht das leider auch. Merkt das die BUPA – nimmt sie von diesen KHs keine Rechnungen mehr an, gilt auch
      für PKHs, daher sind die sehr bemüht – alles korrekt abzurechnen. Freund von mir wollte mal ein paar Tage ins PKH, damit er nicht
      die Ambulanz-Rechnung vorauszahlen muss – haben sie abgelehnt. Ginge nicht, meinte der Arzt, sie würden sehr genau kontrolliert und
      müssen alles haargenau dokumentieren, warum eine stationäre Behandlung nötig ist usw.

      Was eben NICHT sein darf, er bekommt eine 30-Bath-Karte!!!

      ja, ich bin auch dafür – diese 30-Baht bei PKV dann zu deaktivieren. 2 KVs sollte nicht sein.

      Ja, wenn ihr nicht weiter wisst, kommen eure Strohmann-“Argumente”< DIE IN DIESEM Fall auch noch falsch sind!

      leider nicht – einfach immer News lesen, dann weiss man das.
      50% der deutschen KHs haben massive finanzielle Probleme. Einige Politiker fordern ja schon, diesen finanziell unter die
      Arme zu greifen – also nix anderes, wie in TH. Regierung stosst halt bereits viele staatliche KHs ab.
      Problem für die ist dann gelöst.

  9. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus:
    Ich dachte mir, die STINs wuerden hier …
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/10280#comment-38039
    … kneifen.
    Habe die Grafik noch etwas ausgefeilt!
    Es wird eigentlich klar, die StaatsKHs werden keine Probleme mehr haben!

    Keine Gegenantwort ist Zustimmung?!!!!
    🙂

    • STIN STIN sagt:

      Habe die Grafik noch etwas ausgefeilt!
      Es wird eigentlich klar, die StaatsKHs werden keine Probleme mehr haben!

      Keine Gegenantwort ist Zustimmung?!!!!

      warum sollten Beamte usw. in Staats-KHs gehen? Die haben eigene KHs.
      Nicht nur Polizei und Militär hat eigene KHs, auch andere Beamte von Ministerien haben eigene KHs.
      Warum sollten Privat-Versicherte in staatliche KHs gehen, mit tw. 50 Personen-Schlafsäälen, wenn sie sich
      entspannt und gemütlich in EZ von PKHs legen können?

      Du hast manchmal Vorstellungen…..

      Den Thai möchte ich sehen, der sich mit PKV in das KH in Sansai, Petchaburi, Doi Saket usw. legen würde.
      Die haben gar nicht die Möglichkeit, über BUPA usw. abzurechnen. BUPA erkannt diese KHs gar nicht an.
      Die sind alle nicht auf der Liste, die mein Sohn mit der BUPA-Karte mit erhalten hat.

      Kein Staat der Welt macht das – die verkaufen gerade alle Staats-KHs an Private.

  10. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus:
    Ich dachte mir, die STINs wuerden hier …
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/10280#comment-38039
    … kneifen.
    Habe die Grafik noch etwas ausgefeilt!
    Es wird eigentlich klar, die StaatsKHs werden keine Probleme mehr haben!

    Upps! 😳 Ich vergessen eine Null und auch noch eine wichtige, links vom Komma.
    Mit der SSF wird mehr verrechnet.
    Vielleicht sollte ich das nochmal aufsplitten!!?

  11. Avatar emi_rambus sagt:

    Ich dachte mir, die STINs wuerden hier …
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/10280#comment-38039
    … kneifen.
    Habe die Grafik noch etwas ausgefeilt!
    Es wird eigentlich klar, die StaatsKHs werden keine Probleme mehr haben!

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich werde aber die Grafik nochmal ueberdenken, vielleicht ist sie ja zu schwer verstaendlich.
    Ich halte sie fuer sehr wichtig, weil damit die StaatsVersorgung locker gerettet werden kann!!

    da stellt sich mir die Frage heute, nachdem ich erfahren musste, dass auch mein ehem. zsutändigens Landeskrankenhaus in
    Österreich privatisiert wurde – warum weltweit die Staatsversorgung aufgegeben wird und zu privaten Unternehmen werden,
    wie in Deutschland. Wenn es so toll funktionieren würde – wie du es da immer wieder ausrechnest. Warum macht es keiner
    so – weltweit nicht.

    Weil ihr immer weiter die Wirklichkeit verschwurbelt. Wenn ein KH mit einem oeffentlichen Traeger, als Privatrechtlicher Betrieb weitergefuehrt wird (100%) , aendert sich in der Leistung gar nichts!
    Wird es dann tatsaechlich von Privatwirtschaftlichen Traegern uebernommen, werden weiterhin Tarife der gesetzlichen Versicherung angeboten!!
    Das ist doch alles ueberhaupt nicht mit TH vergleichbar!!! Ihr “Thailand-Liebhaber” redet das aber den Thais ein!!!! 👿 !!!!! DAS sind LUEGEN!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn es so toll funktionieren würde – wie du es da immer wieder ausrechnest. Warum macht es keiner
    so – weltweit nicht.

    WEIL ES LEUTE WIE EUCH GIBT, DIE ALLES VERDREHEN! Weil sie auch von etwas leben muessen!
    Wenn die StaatsKHs , wie auf dem Bild unten, konsequent alle Leistungen verrechnen, werden sie keine finanziellen Probleme mehr haben.
    Natuerlich ist das genauso zB in D!
    Jeder Polizist, Soldat, Adlige, Privat-Versicherter, gesetzlichVersicherter, …….., Jeder muss zahlen, wenn es vom DienstHerrn und / oder von der Versicherung keine KostenUebernahmeErklaerung gibt.
    Was ist da anders? Das ist bei Privaten KHs in D so und das ist bei Staatlichen auch so.
    Bei privaten KHs in TH ist es auch so, also warum wollt IHR verhindern, es ist auch bei den StaatsKHs so??
    On Barzahlung gegen Rechnung oder Verrechnung ist eine organisatorische Frage. Der deutsche Beamte muss in D die Rechnung selbst bezahlen. In Einzelfaellen gibt es eine Uebernahmeerklaerung.

  13. Avatar emi_rambus sagt:

    Mein Gott, jetzt wurde wieder so schnell gepostet, konnte gar nicht ueber meine neue Grafik diskutiert werden.
    Text siehe Hier;
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/10280#comment-38030
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/10280#comment-38039

    Ich werde aber die Grafik nochmal ueberdenken, vielleicht ist sie ja zu schwer verstaendlich.
    Ich halte sie fuer sehr wichtig, weil damit die StaatsVersorgung locker gerettet werden kann!!
    🙂
    Nicht meckern und weglaufen! Einfach nur retten! 😉

    • STIN STIN sagt:

      Ich werde aber die Grafik nochmal ueberdenken, vielleicht ist sie ja zu schwer verstaendlich.
      Ich halte sie fuer sehr wichtig, weil damit die StaatsVersorgung locker gerettet werden kann!!

      da stellt sich mir die Frage heute, nachdem ich erfahren musste, dass auch mein ehem. zsutändigens Landeskrankenhaus in
      Österreich privatisiert wurde – warum weltweit die Staatsversorgung aufgegeben wird und zu privaten Unternehmen werden,
      wie in Deutschland. Wenn es so toll funktionieren würde – wie du es da immer wieder ausrechnest. Warum macht es keiner
      so – weltweit nicht.

  14. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Wie versprochen, hier schon der erste DiskussionsEntwurf!

    Dieses Bild setzt voraus, die KHs bekommen (zZ) 3050TB/zugeordneten Teilnehmer an dem HealtCare SchemGoverment.
    Jeder Selbstzahler (zB Farang) zahlt direkt in die Kasse des jeweiligen StaatsKHs/Anamai.
    Die Einnahmen aus den Einzelzimmern gehen auch direkt an die KHs.
    Notarztkosten und Rettungsdienst werden vom Staatgetragen.
    Alle Erstattungen fuer Privatnutzung von Einrichtungen von Privataerzten gehen direkt an die KHs.
    KEINER wird kostenlos,bevorzugt, … in den Staatseinrichtungen behandelt.
    …..

    Oben
    Die Meisten nutzen das ganze Jahr die Einrichtung, der sie zugeordnet sind. Aber viele nutzen auch andere KHs.
    Zum Beispiel Urlaubsgebiete wie Koh Samui oder die Hauptstadt BKK werden uebermaessig genutzt. Diese Spitzen (und Taeler) muessen verrechnet werden.
    Ebenfalls die Nutzung durch Wanderarbeiter.

    LINKS
    Militaer, Polizei, … haben ihre eigenen KHs. Die Kosten dafuer werden auch in den entsprechenden Unterabschnitten bereitgestellt.
    So muss es auch mit den Kosten sein, die Beamte und deren Angehoerige in den Staatseinrichtungen verursachen. Sie muessen verrechnet werden!
    Andere Loesungen sind denkbar.
    UNTEN
    IMMER wenn ein Angestellter eine Staatseinrichtung nutzt, muss verrechnet werden, mit der SSF.

    RECHTS
    IMMER wenn ein PrivatVersicherter eine Gesundheits-Staatseinrichtung nutzt, muss mit der Privatversicherung verrechnet werden.

    Wird das so durchgefuehrt, haetten die Staats-Gesundheitseinrichtungen keine Schulden mehr.
    Im Gegenteil, der jaehrliche Betrag von derzeit 3050TB/Person, koennte nach Pruefung sehr wahrscheinlich wieder runtergefahren werden.

    Grundsaetzlich koennte statt Verrechnung auch ueber „Selbstzahler“ abgewickelt werden. Der Patient zahlt immer an die Staatseinrichtung und rechnet dann mit seinem Versicherer ab.
    Geht aber in der heutigen Zeit mit entsprechender Software mit automatischer Verrechnung kundenfreundlicher.

    Auf jeden Fall duerfen die Staatseinrichtungen nicht auf den Kosten sitzen bleiben!!!

    emi_rambus: Ich habe das Bild aktuallisiert und die Wanderarbeiter extra dargestellt. Die zahlen jaehrlich 3050TB fuer die Teilnahme. Da gibt es aber auch Spitzen, die Verrechnet werden muessen.
    Familienangehoerige, die nicht mitversichert sind (?!) , muessten Selbstzahler sein!

  15. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Fortsetzung folgt!

    Natuerlich konnen nicht alle Einrichtungen abrechnen. Das ist weltweit so!
    Deswegen musste ich als Privatversicherter und BeihilfeBerechtigter immer in Vorleistung gehen und bar bezahlen und konnte dann nachher mit dem Dienstherr und der Versicherung abrechnen.
    Aber selbstverstaendlich muss jeder fuer die verursachten Kosten aufkommen!!
    Siehe Bild unten!
    Es ist doch wohl ein makaberer Witz, man hat die tollste PrivatVericherung und geht dann kostenfrei in ein StaatsKH/Anamai!
    So blauaeugig kann doch kein Thai sein.
    Das HCSG ist nun einmal nur fuer Arme, die sich selbst nicht versichern koennen.
    Es kann sich jeder behandeln lassen, muss aber dann dafuer bezahlen(/VERRECHNEN), wenn er nicht dazu gehoert. Ist doch eigentlich selbstverstaendlich!!(?)
    Bei den Beamten ist es, wie “linke Tasche-rechte Tasche”, verhindert aber, dass wenige das SozialBudget pluedern (Massage+Fanko+….) und fuer die Beduerftigen ist die Grundversorgung (roentgen bei Krebsverdacht+Blut Transfussin bei akutem DF+ ….) nicht sichergestellt. Und gleichzeitig haben die Beamten-FachKHs Mittel im Ueberfluss.
    So nebenbei werden alle zum Sparen erzogen!!
    Wenn diese Kleinigkeit eingehalten wird, haben die Staatseinrichtungen gebuegend Mittel! Sie koennen bessere Aerzte einstellen und auch neuere Geraete kaufen!
    Anders wirtschaftet man sie (gezielt?!) zu grunde!!! 👿
    Jetzt werden die STINs gleich wieder sagen, dann bekommt der Staat von den Privaten weniger Steuern, aber das spart er vielfach bei den Zuschuessen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: IMMER wenn ein Angestellter eine Staatseinrichtung nutzt, muss verrechnet werden, mit der SSF.

    nein, das läuft momentan so, die werden genauso behandelt, als ob sie keine PKV haben. Viele Angestellte haben auch keine.
    Da wird nicht unterschieden. Ich wäre hier auch dafür, das diejenigen, die PKV haben, ihre 30-Baht Karte dann nicht benützen können.

    Wer hat das angeordnet? Die duerfen keine “30-Bath-Karte” bekommen und wenn sie Arbeitslos werden und keinen Versicherungsschutz mehr haben, koennen sie die karte wieder beantragen.
    Ich denke, dadurch verdoppeln die Staatseinrichtungen ihre verfuegbaren Mitteln und keiner braucht mer Kredite aufnehmen, was sie sowieso nicht duerfen!
    Insofern waere es hoechst interessant, WER das erlaubt hat!!!!!!!!!!!!!!!!!! 👿
    Aus meiner Sicht, ist auch hier der ReisSkandal ein Klacks dagegen!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wird das so durchgefuehrt, haetten die Staats-Gesundheitseinrichtungen keine Schulden mehr.
    Im Gegenteil, der jaehrliche Betrag von derzeit 3050TB/Person, koennte nach Pruefung sehr wahrscheinlich wieder runtergefahren werden.

    man hat schon alles versucht, also sicher auch nahe deiner Ideen, hat nix gebracht.

    Wie schon oefters gesagt, DAS stimmt nicht! Es wurde noch nie in dem Umfang verrechnet!
    Hier geht es um etwa 140MrdTB!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auf jeden Fall duerfen die Staatseinrichtungen nicht auf den Kosten sitzen bleiben!!!

    bleiben sie auch nicht. Alle paar Jahre gleicht die Regierung die Schulden aus und dann geht es wieder von vorne los.

    DAS darf einfach nicht sein! Die PrivatVersicherungen (zB) machen groessere Gewinne und der Steuerhaushalt muss dafuer aufkommen! Die koennen dann weniger Sozialleistungen, Bildung, …. sicherstellen. ANSOLUTES NO GO!! 👿
    Und wer sind dann die Hauptaktionaere?!!! :The-Incredible-Hulk:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nur ich denke nicht, das dein Plan funktioniert – weil ich traue den Thai-Behörden nicht viel zu, aber den deutschen Behörden schon und
    die kriegen das Staats-KH-Verschuldungs-Problem genausowenig in den Griff. Die stossen momentan ein Staats-KH nach dem anderen
    ab und der Helios/Fresenius-Konzern hat seinen Umsatz von 2006 auf 2016 um 1 Milliarde gesteigert. Ich gehe davon aus, das irgendwann dann
    in D keine staatlichen KHs mehr gibt. Nur mehr

    private KH mit Kassenvertrag
    private KHs ohne Kassenvertrag

    Das Einzige, was da sicher ist, es wird einige ungewoehnlich reiche KommunalPolitiker geben. Viel bekommen auch auf Lebenszeit einen Posten im Aufsichtsrat.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das könnte man in TH auch so machen. Alles privatisieren und dann halt unterscheiden, wie in D auch.
    PKHs mit Annahme von gesetzl. Versicherten und ohne.
    Fresensius führt auch 2 Arten von PKHS, wie oben beschrieben – läuft sehr gut.

    Die Privateinrichtungen brauchen eine Zulassung durch die Kassen, sonst sind sie aussen vor!!
    Wuerde man die Oeffentlichen Traeger und die freigemeinnuetzigen Traeger nach dem STIN-Modell abschaffen, waere die versorgung in D nicht mehr sichergestellt.
    Es gaebe dann zum Beispiel nur noch 250.000Betten statt 500.000!!!
    Diese Chaos schildern die STINs ja staendig und stehen scheinbar voll auf der Leitung!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Thailand soll super laufende Systeme aus anderen Ländern kopieren, macht ja China auch und fährt gut damit.

    Und ich dachte, man wollte in TH die Korruption einschraenken!!!! 👿

    TH soll das Modell umsetzen, wie von mir beschrieben, dann werden viele Rechtsstaaten das uebernehmen.
    Wieso sind den die sicheren Blutreserven fuer die Armen so knapp obwohl die Armen das meiste Blut spenden?
    Eine der wichtigsten Sachen fuer TH ist der Erhalt des HCSG und ganz sicher nicht die “hoeheren” Steuerennahmen bei den PKVs und PKHs oder Fahrschulen! Diesen Klacks zahlt der Staat vielfach an snderen STellen drauf!!!

  16. Avatar emi_rambus sagt:

    Mein Gott, da wurde jetzt aber eilig zugemuellt.
    Interessant, wer alles bei der Muellabfuhr ist! :mrgreen:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jeder Selbstzahler (zB Farang) zahlt direkt in die Kasse des jeweiligen StaatsKHs/Anamai.

    Bekannte von uns arbeitet im Anamai – die meinte einmal, bis jetzt – war bei ihr noch kein einziger Farang, obwohl schon eine
    Menge in ihrem Bereich wohnen. Die gehen ganz, ganz selten in staatliche KH. Wenn überhaupt, dann in die VIP-KHs, das sind dann
    die Military Hospitals, Police Hospitals und ev. noch die Uni-Kliniken. Die gehen so einigermassen. Die beiden ersten sind sogar
    tw. sehr gut und mit PKHs vergleichbar, Spitzen-Ausstattung und recht günstig. Können aber keine DKV, BUPA usw. abrechnen,
    das können nur die PKHs.

    Ein guter Reisefuehrer und ein Fiebertermometer ersetzt die Anamai! Alter Backpackerspruch!
    Die Anamais sind eigentlich die GateKeeper, wie in D die Hausaerzte.
    Viele Krankheiten heilen auch ohne Medizin aus. Der Koerper hilft sich selbst durch Fieber.
    Somit ist es grundlegend falsch fiebersenkende Mittel einzusetzen.
    Man muss aber die gefaehrlichen Fiebergrenzwerte erkennen. und das klappt nicht durch Handauflegen.
    Ich war glaube ich der erste mit FieberTermometer, auf der Insel und auch in den Bergen im Dorf. Ich hatte sogar einen digitalen fuers Ohr. Rein, pieps und fertig.
    Fortsetzung folgt!

  17. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Ich werde es aber auch noch als grafik darstellen, sowie ich etwas Zeit habe!!

    Wie versprochen, hier schon der erste DiskussionsEntwurf!

    Dieses Bild setzt voraus, die KHs bekommen (zZ) 3050TB/zugeordneten Teilnehmer an dem HealtCare SchemGoverment.
    Jeder Selbstzahler (zB Farang) zahlt direkt in die Kasse des jeweiligen StaatsKHs/Anamai.
    Die Einnahmen aus den Einzelzimmern gehen auch direkt an die KHs.
    Notarztkosten und Rettungsdienst werden vom Staatgetragen.
    Alle Erstattungen fuer Privatnutzung von Einrichtungen von Privataerzten gehen direkt an die KHs.
    KEINER wird kostenlos, bevorzugt, … in den Staatseinrichtungen behandelt.
    …..

    Oben
    Die Meisten nutzen das ganze Jahr die Einrichtung, der sie zugeordnet sind. Aber viele nutzen auch andere KHs.
    Zum Beispiel Urlaubsgebiete wie Koh Samui oder die Hauptstadt BKK werden uebermaessig genutzt. Diese Spitzen (und Taeler) muessen verrechnet werden.
    Ebenfalls die Nutzung durch Wanderarbeiter.

    LINKS
    Militaer, Polizei, … haben ihre eigenen KHs. Die Kosten dafuer werden auch in den entsprechenden Unterabschnitten bereitgestellt.
    So muss es auch mit den Kosten sein, die Beamte und deren Angehoerige in den Staatseinrichtungen verursachen. Sie muessen verrechnet werden!
    Andere Loesungen sind denkbar.
    UNTEN
    IMMER wenn ein Angestellter eine Staatseinrichtung nutzt, muss verrechnet werden, mit der SSF.

    RECHTS
    IMMER wenn ein PrivatVersicherter eine Gesundheits-Staatseinrichtung nutzt, muss mit der Privatversicherung verrechnet werden.

    Wird das so durchgefuehrt, haetten die Staats-Gesundheitseinrichtungen keine Schulden mehr.
    Im Gegenteil, der jaehrliche Betrag von derzeit 3050TB/Person, koennte nach Pruefung sehr wahrscheinlich wieder runtergefahren werden.

    Grundsaetzlich koennte statt Verrechnung auch ueber “Selbstzahler” abgewickelt werden. Der Patient zahlt immer an die Staatseinrichtung und rechnet dann mit seinem Versicherer ab.
    Geht aber in der heutigen Zeit mit entsprechender Software mit automatischer Verrechnung kundenfreundlicher.

    Auf jeden Fall duerfen die Staatseinrichtungen nicht auf den Kosten sitzen bleiben!!!

    • STIN STIN sagt:

      Jeder Selbstzahler (zB Farang) zahlt direkt in die Kasse des jeweiligen StaatsKHs/Anamai.

      Bekannte von uns arbeitet im Anamai – die meinte einmal, bis jetzt – war bei ihr noch kein einziger Farang, obwohl schon eine
      Menge in ihrem Bereich wohnen. Die gehen ganz, ganz selten in staatliche KH. Wenn überhaupt, dann in die VIP-KHs, das sind dann
      die Military Hospitals, Police Hospitals und ev. noch die Uni-Kliniken. Die gehen so einigermassen. Die beiden ersten sind sogar
      tw. sehr gut und mit PKHs vergleichbar, Spitzen-Ausstattung und recht günstig. Können aber keine DKV, BUPA usw. abrechnen,
      das können nur die PKHs.

      IMMER wenn ein Angestellter eine Staatseinrichtung nutzt, muss verrechnet werden, mit der SSF.

      nein, das läuft momentan so, die werden genauso behandelt, als ob sie keine PKV haben. Viele Angestellte haben auch keine.
      Da wird nicht unterschieden. Ich wäre hier auch dafür, das diejenigen, die PKV haben, ihre 30-Baht Karte dann nicht benützen können.
      Kann ja dann ruhend gestellt werden, falls die mal arbeitlos werden.

      Wird das so durchgefuehrt, haetten die Staats-Gesundheitseinrichtungen keine Schulden mehr.
      Im Gegenteil, der jaehrliche Betrag von derzeit 3050TB/Person, koennte nach Pruefung sehr wahrscheinlich wieder runtergefahren werden.

      man hat schon alles versucht, also sicher auch nahe deiner Ideen, hat nix gebracht.

      Auf jeden Fall duerfen die Staatseinrichtungen nicht auf den Kosten sitzen bleiben!!!

      bleiben sie auch nicht. Alle paar Jahre gleicht die Regierung die Schulden aus und dann geht es wieder von vorne los.
      Nur ich denke nicht, das dein Plan funktioniert – weil ich traue den Thai-Behörden nicht viel zu, aber den deutschen Behörden schon und
      die kriegen das Staats-KH-Verschuldungs-Problem genausowenig in den Griff. Die stossen momentan ein Staats-KH nach dem anderen
      ab und der Helios/Fresenius-Konzern hat seinen Umsatz von 2006 auf 2016 um 1 Milliarde gesteigert. Ich gehe davon aus, das irgendwann dann
      in D keine staatlichen KHs mehr gibt. Nur mehr

      private KH mit Kassenvertrag
      private KHs ohne Kassenvertrag

      Das könnte man in TH auch so machen. Alles privatisieren und dann halt unterscheiden, wie in D auch.
      PKHs mit Annahme von gesetzl. Versicherten und ohne.
      Fresensius führt auch 2 Arten von PKHS, wie oben beschrieben – läuft sehr gut.

      Thailand soll super laufende Systeme aus anderen Ländern kopieren, macht ja China auch und fährt gut damit.

  18. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: auch das ist wieder völlig falsch. Es gibt in TH sicher keine 30 Millionen PV-Kunden. Nicht jeder Angestellte hat eine PKV.
    Du kannst nicht alles wild durcheinander wirbeln – da bekommt man Kopfschmerzen.

    DANN sag’ doch einfach, wieviele es gibt! 9,9 Mio Angstellte und viele von den Angehoerigen auch , fuer angeblich 600TB/mtl. DAS sind eure Worte!

    keine Ahnung, wieviele Angestellte mit PKV es gibt. Ich weiss nur, viele Angestellte haben keine. Alle Angestellten in restaurants, kleinen
    Hotels, Reifenfirmen usw. – haben keine PKV. Das sind überwiegend nur die Konzerne, ausl. Unternehmen usw. – die PKV als Geschenk
    anbieten. Einfache Angestellte haben dann die Option, für 600 Baht Familienschutz dazuzukaufen, wenn sie möchten. Ansonsten bleibt die
    Frau gesetzlich versichert und der Mann privat und gesetzlich. So sieht es aus – nun verstanden?

    NEIN! Du schmeisst 3 Sachen in einen Hut und holst nur zwei wieder raus!
    Es gibt die staatliche “HealthCareSchemeGoverment” , auch “30-Bath-Versicherung” genannt.
    Dann gibt es die AngestelltenVersicherung “SSF”.
    Und als “Drittes” Hundertausende verschiedene Tarife der Privatversicherung.
    Angestellte, die bei der SSF versichert sind, haben aus meiner Sicht KEINE Ansprueche aus der “HealthCareSchemeGoverment”!! Der Staat zahlt dort nur fuer 48mio Teilnehmer ein und dann koennen nicht 9,9Mio Angestellte, wenn ihnen danach ist, dort Leistungen in Anspruch nehmen.
    DAS ist ein Grund warum die HCSG ruiniert wird!
    Ich denke sogar, weil die StaatsKHs gar nicht erkennen koennen, wann aein Angestellter kommt, wird auch gar nicht mit der SSF abgerechnet. Wodurch sich dort Berge von Geld anhaeuften. (Die nicht nur in TH Gier wecken)

    Wenn Angestellte das Privat-Versicherungs-“Geschenk” in Anspruch nehmen, wird es wieder SCHWAMMIG!
    Wie selbst STIN schon geschrieben hat, muessen sie dafuer 600TB und mehr mtl fuer zahlen.
    ICH verstehe es so, damit sind sie nicht mehr bei der SSF versichert. Fuer die Private Versicherung wird aus meiner Sicht auch die Beitraege des AGs an die SSF aufgesaugt!
    Vom Ursprung her wurden die SSF-Versicherten aber ueber die StaatsKHs versorgt. Es gab Einzelzimmer , bessere Zahnbehandlung und vieles mehr!
    Auf jeden Fall wurden der Ausbau der StaatsKHs und Anamais darauf in den Gesundheitsentwicklungsplaenen kaluliert!
    Es sollte doch jedem einleuchten, wenn dann die Patienten und Zahlungen der SSF durch dieses Windei-Geschenk ausbleiben, muessen die staatlichen KHs in den Ruin gehen.
    Das wurde von Anfang an billigend in Kauf genommen!

    Ich halte es fuer stin’ches Geschwurbel, die Arbeitgeber wuerden weiterhin 5% an die SSF abfuehren und die Kosten fuer die Privatversicherung zusaetzlich decken!!
    Da kommt die Wahlmoeglichkeit der Angestellten zB in D ins Spiel.
    Nur fragt hier keiner offiziell die Angestellten und es gibt auch keine Beteiligung der Gewerkschaften.
    Nimmt in D der Angestellte die Wahlmoeglichkeit in Anspruch und versichert sich Privat, MUSS der AG die AN-Beitraege und AG-Beitraege an die PrivatVersicherung ueberweisen. An die Gesetzliche geht nichts mehr und es gibt da keinen Vertrag mehr.
    Die Leistung der PKHs ist deutlich besser als das was der Staat leistet, ist aber lange nicht das wert, wie es in Rechnung gestellt wird.
    Aus meiner Sicht pennt hier der Verbraucherschutz!

    Im derzeitigen MIST bluehen natuerlich die PV und PKHs auf und die Staatsgesundheitsversorgung bleibt auf der Strecke.
    Dort besteht auch das Problem einer fehlenden modernen Buchhaltung und Verrechung!!!
    Immer wenn ein Gebietsfremder Anspruchsberechtigter in ein StaatsKH kommt, MUSS mit dem zustaendigen StaatsKH verrechnet werden.
    Immer wenn ein Beamter, Polizist, Soldat und/oder Familienangehoeriger in ein StaatsKH kommt, MUSS mit dem entsprechenden Unterabschnitten der jeweiligen Beamten verrechnet werden.
    Immer wenn ein Wanderarbeiter Leistungen in Anspruch nimmt, muss der Beitraege gezahlt haben, die natuerlich bei den StaatsKHs (NICHT ZENTRAL), zugebucht werden. Bei Ueberschneidungen muss auch hier verrechnet werden. Hat er keine Versicherung, muss er privat dierekt beim jeweiligen StaatsKH zahlen, was natuerlich auch dort zur Verfuegung steht, wie bei allen anderen Privatzahlern (zB Farang).
    Das Wichtigste aber, IMMER WENN PRIVATVERSICHERTE IN EIN STAATSKH GEHEN, MUSS DAS STAATSKH MIT DER PRIVATVERSICHERUNG ABRECHNEN!!!
    DAS passiert offensichtlich gar nicht und DAS reisst ein riesiges LOCH in die Kassen der StaatsKHs! Selbstverstaendlich muessen das auch die grossen Firmen zahlen, die als Privatversicherung auftreten, auch Bupa usw..
    TH braucht wie andere Laender eine SozialversicherungsKarte!!!!!!! JEDER!!!
    Auch der Beamte, der Soldat, …. der Angestellte, der Arme, der sonstige PrivatVersicherte!
    Egal wo man hingeht, JEDER muss die Karte vorlegen. Diese Karte loesst dann automatisch im entsprechenden Programm (personal-extensiv) die Verrechnung aus.
    Und dann haetten die StaatsKHs keine Schulden mehr, aber die Privatversicherer weniger Gewinn. Die muessten dann auch weniger Steuern zahlen. :mrgreen:
    Gut, liebe STINs, dass wir darueber “geschwurbelt” haben!
    Grundsaetzlich geht auch die ID-Karte, dann muessen aber die Versicherungsdaten aktuell hinterlegt sein!
    Bei der SozialKarte wuerden die Arbeitgeber melden muessen, was sicherer waere.

    Bleibt immer noch die Frage, ob es fuer Adlige eine Sonderbehandlung gibt.

    Wenn die Verrechnung auf ganzer Ebene durchgefuehrt wird, geht es den StaatsKHs kurzfristig besser.
    Trotzdem MUSS das Gebaren um die SSF und die angesammelten Geldberge KLAR und nachvollziehbar dargestellt werden (Auch mit der Personalvertretung!!!!) und nach dem alle einen Ueberblick haben, wahrscheinlich eine neue sinnvollere Regelung herbei gefuehrt werden.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nun, einer von euch schreibt es so und der andere wieder anders (siehe Anlage in meinem letzten Beitrag). DAS ist ja das Chaos bei euch!

    du hast das nur falsch aufgefasst. Ich sage halt STIN 3 – er soll es langsamer schreiben, der setzt halt voraus, das du das
    alles schon kennst. Kein Problem… 🙂

    Nee, Schneewittchen, ich denke es ist besser STIN 1-10 versuchen diesen Beitrag zu verstehen.
    Ich werde es aber auch noch als grafik darstellen, sowie ich etwas Zeit habe!!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  19. Avatar emi_rambus sagt:

    Fortsetzung (2.Haelfte):
    Es fehlt aber noch ein Beitrag!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In TH vergewaltigt man ca 30Mio PV-Kunden und das alles obwohl das Durchschnitts-BIP nur 1/10 von D betraegt.

    auch das ist wieder völlig falsch. Es gibt in TH sicher keine 30 Millionen PV-Kunden. Nicht jeder Angestellte hat eine PKV.
    Du kannst nicht alles wild durcheinander wirbeln – da bekommt man Kopfschmerzen.

    DANN sag’ doch einfach, wieviele es gibt! 9,9 Mio Angstellte und viele von den Angehoerigen auch , fuer angeblich 600TB/mtl. DAS sind eure Worte!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Niemand wird vergewaltigt/gezwungen – die BUPA Karte auch zu benutzen.

    Bei Kindesmissbrauch wissen die Kinder meist auch nicht, dass ihnen Unrechtes geschieht, des wegen wollen ja viele keine Aufklaerung!! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jeder hat das Recht, die staatlichen KHs aufzusuchen und seine 30 Baht-Karte vorzulegen – macht nur niemand, weil die alle
    das Einzelzimmer der PKH lieben.

    Woher nehmen sie das Recht? Haben sie eine Armen-Karte? Es werden nur fuer 48mio Teilnehmer Geld vom Staat bei den StaatsKHs bereitgestellt. Wenn dann noch 9,9 mio Angestellte (gelegentlich) Behandlungen in Anspruch nehmen, muss man sich doch nicht wundern, wenn die pleite gehen!!!! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt auch 4-Bettzimmer, ausser in den 5-Sterne PKHs.

    DAS ist jetzt neu??? Hat man umdisponiert und umgebaut??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Banken bekommen ausser der BUPA noch weitere Sozialleistungen, wie Kredite mit Null- oder ganz wenig Zinsen usw.
    Das sind auch Gratis-Sozialleistungen, die jeder gerne annimmt. Banken schliessen für ihre Angestellten auch noch
    Lebensversicherungen ab, Zusatz-Pensionsversicherung uvm. Alles gratis, keine AN-Anteile, nur der AG zahlt.

    Klar, bei den 5% (600TB von 12.000TB Einkommen) ist ja auch nicht nur die Krankenversicherung abgedeckt.
    Sorry, hier ist was oberfaul! Wenn die tatsaechlich weiter das Geld an die SSF zahlen und die aber fuer nichts aufkommen muessen, hat es dort GeldBerge, da reichen mehrgeschossige Tiefgaragen nicht fuer aus.
    Auf der anderen Seite gehen die StaatsKHs pleite, weil die Angestellten fuer lau die Leistungen in Anspruch nehmen!!
    DAS ist alles nicht im Sinne des Erfinders!!!
    Hier wurde “nachjustiert”! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die hervorragende HCSG wurde ja vorsaetzlich gegen die Wand gefahren, damit das Beduerfnis,
    die Privaten zu nutzen, noch groesser wird.

    auch das siehst du völlig falsch. TH ist einiges der wenigen Länder der Welt, wo man PKH und gesetzl. KV zusammen
    haben kann. Ich habe also als Angestellter 2 Karten und kann auswählen, wo ich mich gratis behandeln lassen kann.
    Für die 30-baht Karte zahlt der AN 600 Baht in die Sozialkasse, für die BUBA zahlt er gar nix.

    Aufgepasst jetzt kommt wieder einer neue Verdreherei (Screenshot ist bereits im Kasten).
    Der Angestellte zahlt 600TB an die “SozialKasse”. WER ist das denn? Was machen die denn mit den >70 MrdTB/a? Da koennte man 6 UBoote mit kaufen. Jedes Jahr!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Normalerweise müsste der AN die 600 Baht nicht mehr zahlen müssen, dafür könnte man ihm die 30-Baht Karte entziehen und
    alles wird über die BUPA abgerechnet. Das könnte dann auch ein staatliches KH machen, das wären dann höhere Einnahmen,
    dafür müsste dann aber der Patient etwas bessere Behandlung erhalten, z.B. Chefarzt-Behandlung, Einzelzimmer auf Wunsch usw.

    Haben wir es jetzt bald? Bei der SSF-“Versicherung” wurden die Angestellten etwas besser durch die StaatsKHs versorgt, in Einzelzimmern! Den Anspruch hat er aber nicht mehr. WO ist er denn hin? 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und NOCHMAL ein PrivatKH in TH ist nicht mit einem privatwirtschaftlich gefuehrtem KH in D vergleichbar, weil die fast alle auch Zimmer/Behandlung mit gesetzlichenTarifen (3-Bett-Zimmer) anbieten,ohne Chefarztbehandlung. In TH haben die PrivatKHs NUR 1-Bett-Zimmer.

    Ja, es gibt in DACH in der Tat 3 verschiedene Typen von KHs:

    1. staatliche KHs
    2. Privat-KHs auch mit Kassenzulassung
    3. Privat-KHs ohne Kassen

    Man kann also die PKHs in TH mit Kategorie 3 vergleichen, sowie die MediClinic in D, die nimmt auch keine gesetzlichen.
    Nur Barzahler und Privat-Versicherte.

    Ihr schmeisst einfach alles durcheinander!
    In D gab es
    600 oeffentliche Traeger (240.000Betten)
    700 freigemeinnuetzige Traeger (170.000Betten)
    700 privatwirtschaftliche Traeger (90.000Betten)
    Fast alle bieten Gesetzliche Tarife an, aber auch Einzelzimmer und ChefarztBehandlung.
    Ganz wenige privatwirtschaftlich gefuehrte Haeuser bieten nur PrivatTarife an.
    Das ist bei den “praktischen”/HausAerzten auch so.
    Genau das ist aber in TH grundlegend anders, weil die PrivatenKHs und die Kliniken NUR PrivatTarife anbieten!
    Die StaatsKHs in TH haben auch Einzelzimmer und Chefarztbehandlung. Siehe auch Farangpreise!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Chaos (DF), das auch immer wieder von den STINs angeprangert wird, spielt sich aber nur in den StaatsKHs ab.
    Wie sollen die in der Lage sein, das zu bewerkstelligen, wenn man ihnen so das Wasser abgraebt!!!

    man hat in der Tat den KHs in TH das Wasser abgegraben. Das hat Thaksin mit seiner 30-Baht Versicherung gemacht.
    Danach gingen alle KHs fast pleite, gute Ärzte verliessen dann das KH und wechselten zu PKHs usw.

    Wieso denn das? DAS bedarf der Erklaerung!!! Man hatte doch jetzt pro Behandlung 30TB MEHR.
    Was ist eigentlich mit den Behandlungen der Polizei und Militaer, beim StaatsKH? Wird das verrechnet oder bleiben sie auch darauf sitzen und die SpezialKHs wissen nicht wohin mit dem Geld?!?!
    Was ist mit den Adligen? Bekommen die Sonderbehandlungen auf Armenschein im StaatsKH? Wieviel Adlige gibt es ueberhaupt? Sind das die 6 Mio, die in der Statistik fehlen?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Chaos (DF), das auch immer wieder von den STINs angeprangert wird, spielt sich aber nur in den StaatsKHs ab.
    Wie sollen die in der Lage sein, das zu bewerkstelligen, wenn man ihnen so das Wasser abgraebt!!!

    man hat in der Tat den KHs in TH das Wasser abgegraben. Das hat Thaksin mit seiner 30-Baht Versicherung gemacht.
    Danach gingen alle KHs fast pleite, gute Ärzte verliessen dann das KH und wechselten zu PKHs usw.

    Insgesamt waren und sind das alles Massnahmen, damit der Markt nicht mehr funktioniert!
    In D wuerde da der Staat eingreifen!
    Die Meisten Aerzte haben aber Kliniken aufgemacht! Die ja heute meist schon Sorgenkinder sind!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, es ist nicht geschenkt, weil man als gesunder und junger Mensch 600TB/mtl oder 7.200TB/a zahlen muss

    das sind die Gebühren für die Sozialkasse – für die BUPA gibt es keine Gebühren.

    Wie lange ist das gueltig? Wer von euch aendert das gleich wieder??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt auch keine Gebühren für 3 Personen usw.
    Man zahlt als ANgestellter 600 Baht in die gesetzl. KV ein und das war es dann auch schon. Egal ob man dann noch eine
    BUPA-Karte hat oder nicht – das hat absolut nix mit der gesetzl. KV zu tun.

    Bei PrivatVersicherungen ist immer alles personenbezogen, da ist nichts Sozial.
    Was ist denn mit dem ArbeitgeberAnteil? Wohin fliesst der??
    Oder “versiegt” der einfach?
    Was passiert mit den 600TB/mtl, die der Angestellte in die “gesetzl.KV” einbezahlt??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei der 7/11 – Angestellten wurde bei jeder Untersuchung auch Ultraschall gemacht, sie bekam das Video mit
    usw. – alles also wesentlich professioneller, wie in DACH auch.

    Man weiss heute, zuviel UltraSchall ist gar nicht gut. Vor allem auch, wenn die “ausgebildteten” Aerzte die Geraete selbst warten!

    • STIN STIN sagt:

      auch das ist wieder völlig falsch. Es gibt in TH sicher keine 30 Millionen PV-Kunden. Nicht jeder Angestellte hat eine PKV.
      Du kannst nicht alles wild durcheinander wirbeln – da bekommt man Kopfschmerzen.

      DANN sag’ doch einfach, wieviele es gibt! 9,9 Mio Angstellte und viele von den Angehoerigen auch , fuer angeblich 600TB/mtl. DAS sind eure Worte!

      keine Ahnung, wieviele Angestellte mit PKV es gibt. Ich weiss nur, viele Angestellte haben keine. Alle Angestellten in restaurants, kleinen
      Hotels, Reifenfirmen usw. – haben keine PKV. Das sind überwiegend nur die Konzerne, ausl. Unternehmen usw. – die PKV als Geschenk
      anbieten. Einfache Angestellte haben dann die Option, für 600 Baht Familienschutz dazuzukaufen, wenn sie möchten. Ansonsten bleibt die
      Frau gesetzlich versichert und der Mann privat und gesetzlich. So sieht es aus – nun verstanden?
      Die Zusatzversicherung für die Frau kann man nehmen, oder man lässt es sein. Ich habe nach Rückkehr in TH auch eine bessere Versicherung als meine
      Frau, ist halt nun mal so. Kein grosses Problem. Gibt es auch in DACH viele, wo der Ehepartner keine so gute PKV hat, wie der andere.

      STIN: Niemand wird vergewaltigt/gezwungen – die BUPA Karte auch zu benutzen.

      Bei Kindesmissbrauch wissen die Kinder meist auch nicht, dass ihnen Unrechtes geschieht, des wegen wollen ja viele keine Aufklaerung!! 👿

      das ist ein toller Vergleich, mein lieber Buddha…..
      Wenn eine als Angestellte arbeiten möchte, hat sie schon eine recht ordentliche Ausbildung. Mind. MO 3, meist MO 6.
      Die weiss schon, was sie an Lohn bekommt und die versteht bei der Einstellung auch vollkommen richtig, was sie an Sozialleistungen
      geschenkt bekommt, weil die meisten Anzeigen führen das ja schon auf.

      Free employee benefits – – wird da in den Anzeigen angeboten und das ganze wird dann beim Gespräch nochmals
      geklärt. Da unterschreibt man keine Verischerungsverträge, nur den Arbeitsvertrag und da sind die diese
      FEBs deutlich aufgeführt und zwar als GRATIS-Zusatzleistungen.

      Woher nehmen sie das Recht? Haben sie eine Armen-Karte? Es werden nur fuer 48mio Teilnehmer Geld vom Staat bei den StaatsKHs bereitgestellt. Wenn dann noch 9,9 mio Angestellte (gelegentlich) Behandlungen in Anspruch nehmen, muss man sich doch nicht wundern, wenn die pleite gehen!!!!

      machen die meisten ja nicht. Alle 69 Millionen Thais können die Karte holen, wenn sie wollen. Auch die Angestellten.
      Aber wer holt den die 30-Baht Karte, wenn er eine PKV-Buba-Karte hat – niemand.
      Aber die Möglichkeit hat er. Wird es auch sicher geben, die haben dann 2 Karten. Bin ja auch dagegen. Entweder 30-Baht oder BUPA.
      Da sind wir endlich einer Meinung 🙂

      STIN: Es gibt auch 4-Bettzimmer, ausser in den 5-Sterne PKHs.

      DAS ist jetzt neu??? Hat man umdisponiert und umgebaut??

      nein, McCormick in CM hatte schon immer auch 4 Bett-Zimmer. Ist ein 3-Sterne PKH. Ab 4-Sterne gibt es dann nur mehr
      EZs. Gibt auch 1-Sterne, 2-Sterne PKHs. Die Regierung will die nun aufpeppen, keine Ahnung wie sie das machen wollen.
      Vermutlich haben die VIP-PKHS nicht mehr genug Betten für den Ansturm aus dem Ausland und da kann es schon sein,
      das dann die Regierung den kleineren hilft, die Geräte zu modernisieren, sich international an die Versicherungen anzubinden usw.
      Dann können weitere Millionen Patienten jährlich kommen, die viel Money mitbringen. 🙂

  20. Avatar emi_rambus sagt:

    Schon zweimal haengen geblieben.
    Deswegen jetzt auf zwei Haelften:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Habe ich doch gerade gemacht! Loeschst du jetzt Beitraege!
    Siehe Bild unten!

    Jetzt leugnet ihr das schon wieder!???

    lies das nochmal langsam:

    Da hab ich geschrieben, die PKV kostet nix. Die 600 Baht werden ihm abgezogen, für die SSV.
    Nicht für die PKV – die ist ein Geschenk. Willst du micht ärgern, das wird nicht gelingen 🙂

    Nun, einer von euch schreibt es so und der andere wieder anders (siehe Anlage in meinem letzten Beitrag). DAS ist ja das Chaos bei euch!
    Bei den verschiedenen Darstellungen, verschwindet auf jeden Fall die Leistung der SSV, den ihr sagt , sie koennen nur noch die “30-Bath-Versicherung” oder die PV in Anspruch nehmen!
    Es sind aber eigentlich DREI “Versicherungen”!
    Und darum geht es, den bei der SSF waren auch Einzelzimmer dabei!
    Jedes staatliche ProvinzKH, wo es diese 30-Bett-Zimmer gibt, hat auch Einzelzimmer, nur waren die merkwuerdigerweise immer belegt!
    Da die dort kostendeckende Preise nehmen, ist es mir unvorstellbar, dass die bei dieser angeblich hohen Belegung, in die roten Zahlen kommen.
    Ausserdem wuerde jeder sagen, bauen wir noch einen rentierlichen Block an!
    Ist aber alles nicht passiert, lediglich die PrivatKHs boomen.
    Kooooooomisch, gell! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Schon lange nicht mehr so einen Bloedsinn gelesen!
    Es gibt Farangs, die gehen dort freiwillig hin.

    in die meisten staatlichen KHS, geht kein Farang freiwillig.

    Ach, jetzt sind es schon nur noch die “meisten staatlichen KHs” vorher waren es noch alle! Was denn jetzt.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Oder werden die dort VORSAETZLICH schlecht behandelt?
    Wenn ja, warum? DAS waere dann aber sicher ein Fall fuer Den Haag!

    die werden nicht vorsätzlich schlecht behandelt. Die werden, wie der eine vor 2 Wochen, halt in den
    30+ Saal gelegt. Dort jammern die Patienten die ganze Nacht, viele schnarchen, das die Bude bebt usw.
    Da liegt kein Farang 2 Tage freiwillig drin.

    Warum legt man den denn nicht auf ein Einzelzimmer fuer 800-1200TB/Tag? Die hat es ueberall, wo es auch 30-Bett-Zimmer hat!!!!!
    Jetzt sag’ nicht, die waren voll, dann muesste es dort aber boomen ohne Ende. Oder pickt sich da einer die Rosinen raus? WEM gehoeren denn die Einzelzimmer in den StaatsKHs????

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Den Haag deshalb, weil die tw. noch gar nicht ganz tote Menschen, schon in die Leichenkammer schieben.
    Alles schon erlebt. Ich wollte damals Fotos machen, hat meine Frau gemeint, mach das nicht. Gefährlich….

    Upps! Ich gehe aber davon aus, das hat man im Rahmen der Reform abgestellt oder sind die Verantwortlichen alle auf inaktiven Posten??
    ICH bin da auch einmal geflohen. Ich lag dort , warum auch immer, regelrecht im Delirium. Ich habe vor Schmerzen und Angst regelrecht geschrien, wenn die eine Schwester kam, um mir Spritzen zu geben. Schreibe diese Einbildungen aber alle dem hohen Fieber zu.
    Das was du schilderst, waere aber schon finsterstes Mittelalter!? DAS hat aber doch nichts mit der schlechteren Ausbildung der Aerzte zu tun?!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Markt funktioniert auch hier nicht mehr!!! Kosten (!) tut ein Bypass
    vielleicht 150.000TB +30 % Gewinn waeren 200.000TB , aber warum wird er dann mit 500.000TB in Rechnung gestellt?!!!!!

    der medical tourism Markt funktioniert in TH absolut Spitze.

    Ueberhaupt nicht! Auch der ArbeitskraefteMarkt gehoert zum “Markt”. Es gibt Monopole, kuenstliche. …..
    Preisabsprachen????

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Oder die Amerikanische BUPA, die sicher Milliarden nach TH überweist, weil
    fast alle BUPA KV haben. Das sind Gelder für die thail. Wirtschaft und die fliesen natürlich auch in die Staatskasse.

    Die ziehen die Kohle raus! Die stecken doch nichts rein! 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fest-Tarife? Wenn man als ECHTER PrivatPatient(Selbstzahler) dort hingeht, kann man handeln, wie auf dem Markt (frueher). 30% sind da drin. Die Bupa, sonstige Selbstversicherer zahlen niemals 100%, also das , was der PV-Kunde auf der Rechnung sieht! NIEMALS! Vielleicht 30-40%!

    deswegen haben die trotzdem Festttarife. Wenn jemand was runterhandeln kann, ist es ok. Werden die ganz Reichen nicht machen.

    Ich lach mich kaputt! Gerade die werden das machen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: D hat vielleicht 500.000 ECHTE PrivatPatienten! Der Rest sind Beamte und deren Angehoerige, die nur zu 30-50%”Privat”versichert sind, zu eingeschraenkten Tarifen oder sie muessen erheblich mehr zahlen. Fuer diese Versicherung (Beamter +Familie) zahlt der Dienstherr aber einen entsprechenden Ortszuschlag!!!

    das ist nicht richtig.

    Deutschland hat fast 9 Privat-Krankenvollversicherte. Dann noch 23 Millionen Privat-Zusatz/Teilversicherte.
    Die Beamten fallen in die 2. Kategorie, nicht zu den 9 Millionen.

    Ihr habt echt keine Hemmungen. Bitte unbedingt Quellen fuer diese Zahlen.
    IHR habt behauptet D haette 9 mio Privatversicherte. Dazu habe ich erlaeutert, dass die meisten nur Teilversicherte Beamte und deren Angehoerigen sind.
    Diese 23 Mio sind eine Erfindung von euch, wenn ihr es nicht belegen koennt! 👿

    • STIN STIN sagt:

      Nun, einer von euch schreibt es so und der andere wieder anders (siehe Anlage in meinem letzten Beitrag). DAS ist ja das Chaos bei euch!

      du hast das nur falsch aufgefasst. Ich sage halt STIN 3 – er soll es langsamer schreiben, der setzt halt voraus, das du das
      alles schon kennst. Kein Problem… 🙂

  21. Avatar emi_rambus sagt:

    Wieder ein Beitrag verschwunden, diesmal habe ich kopiert:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Habe ich doch gerade gemacht! Loeschst du jetzt Beitraege!
    Siehe Bild unten!

    Jetzt leugnet ihr das schon wieder!???

    lies das nochmal langsam:

    Da hab ich geschrieben, die PKV kostet nix. Die 600 Baht werden ihm abgezogen, für die SSV.
    Nicht für die PKV – die ist ein Geschenk. Willst du micht ärgern, das wird nicht gelingen 🙂

    Nun, einer von euch schreibt es so und der andere wieder anders (siehe Anlage in meinem letzten Beitrag). DAS ist ja das Chaos bei euch!
    Bei den verschiedenen Darstellungen, verschwindet auf jeden Fall die Leistung der SSV, den ihr sagt , sie koennen nur noch die “30-Bath-Versicherung” oder die PV in Anspruch nehmen!
    Es sind aber eigentlich DREI “Versicherungen”!
    Und darum geht es, den bei der SSF waren auch Einzelzimmer dabei!
    Jedes staatliche ProvinzKH, wo es diese 30-Bett-Zimmer gibt, hat auch Einzelzimmer, nur waren die merkwuerdigerweise immer belegt!
    Da die dort kostendeckende Preise nehmen, ist es mir unvorstellbar, dass die bei dieser angeblich hohen Belegung, in die roten Zahlen kommen.
    Ausserdem wuerde jeder sagen, bauen wir noch einen rentierlichen Block an!
    Ist aber alles nicht passiert, lediglich die PrivatKHs boomen.
    Kooooooomisch, gell! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Schon lange nicht mehr so einen Bloedsinn gelesen!
    Es gibt Farangs, die gehen dort freiwillig hin.

    in die meisten staatlichen KHS, geht kein Farang freiwillig.

    Ach, jetzt sind es schon nur noch die “meisten staatlichen KHs” vorher waren es noch alle! Was denn jetzt.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Oder werden die dort VORSAETZLICH schlecht behandelt?
    Wenn ja, warum? DAS waere dann aber sicher ein Fall fuer Den Haag!

    die werden nicht vorsätzlich schlecht behandelt. Die werden, wie der eine vor 2 Wochen, halt in den
    30+ Saal gelegt. Dort jammern die Patienten die ganze Nacht, viele schnarchen, das die Bude bebt usw.
    Da liegt kein Farang 2 Tage freiwillig drin.

    Warum legt man den denn nicht auf ein Einzelzimmer fuer 800-1200TB/Tag? Die hat es ueberall, wo es auch 30-Bett-Zimmer hat!!!!!
    Jetzt sag’ nicht, die waren voll, dann muesste es dort aber boomen ohne Ende. Oder pickt sich da einer die Rosinen raus? WEM gehoeren denn die Einzelzimmer in den StaatsKHs????

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Den Haag deshalb, weil die tw. noch gar nicht ganz tote Menschen, schon in die Leichenkammer schieben.
    Alles schon erlebt. Ich wollte damals Fotos machen, hat meine Frau gemeint, mach das nicht. Gefährlich….

    Upps! Ich gehe aber davon aus, das hat man im Rahmen der Reform abgestellt oder sind die Verantwortlichen alle auf inaktiven Posten??
    ICH bin da auch einmal geflohen. Ich lag dort , warum auch immer, regelrecht im Delirium. Ich habe vor Schmerzen und Angst regelrecht geschrien, wenn die eine Schwester kam, um mir Spritzen zu geben. Schreibe diese Einbildungen aber alle dem hohen Fieber zu.
    Das was du schilderst, waere aber schon finsterstes Mittelalter!? DAS hat aber doch nichts mit der schlechteren Ausbildung der Aerzte zu tun?!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Markt funktioniert auch hier nicht mehr!!! Kosten (!) tut ein Bypass
    vielleicht 150.000TB +30 % Gewinn waeren 200.000TB , aber warum wird er dann mit 500.000TB in Rechnung gestellt?!!!!!

    der medical tourism Markt funktioniert in TH absolut Spitze.

    Ueberhaupt nicht! Auch der ArbeitskraefteMarkt gehoert zum “Markt”. Es gibt Monopole, kuenstliche. …..
    Preisabsprachen????

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Oder die Amerikanische BUPA, die sicher Milliarden nach TH überweist, weil
    fast alle BUPA KV haben. Das sind Gelder für die thail. Wirtschaft und die fliesen natürlich auch in die Staatskasse.

    Die ziehen die Kohle raus! Die stecken doch nichts rein! 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fest-Tarife? Wenn man als ECHTER PrivatPatient(Selbstzahler) dort hingeht, kann man handeln, wie auf dem Markt (frueher). 30% sind da drin. Die Bupa, sonstige Selbstversicherer zahlen niemals 100%, also das , was der PV-Kunde auf der Rechnung sieht! NIEMALS! Vielleicht 30-40%!

    deswegen haben die trotzdem Festttarife. Wenn jemand was runterhandeln kann, ist es ok. Werden die ganz Reichen nicht machen.

    Ich lach mich kaputt! Gerade die werden das machen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: D hat vielleicht 500.000 ECHTE PrivatPatienten! Der Rest sind Beamte und deren Angehoerige, die nur zu 30-50%”Privat”versichert sind, zu eingeschraenkten Tarifen oder sie muessen erheblich mehr zahlen. Fuer diese Versicherung (Beamter +Familie) zahlt der Dienstherr aber einen entsprechenden Ortszuschlag!!!

    das ist nicht richtig.

    Deutschland hat fast 9 Privat-Krankenvollversicherte. Dann noch 23 Millionen Privat-Zusatz/Teilversicherte.
    Die Beamten fallen in die 2. Kategorie, nicht zu den 9 Millionen.

    Ihr habt echt keine Hemmungen. Bitte unbedingt Quellen fuer diese Zahlen.
    IHR habt behauptet D haette 9 mio Privatversicherte. Dazu habe ich erlaeutert, dass die meisten nur Teilversicherte Beamte und deren Angehoerigen sind.
    Diese 23 Mio sind eine Erfindung von euch, wenn ihr es nicht belegen koennt! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In TH vergewaltigt man ca 30Mio PV-Kunden und das alles obwohl das Durchschnitts-BIP nur 1/10 von D betraegt.

    auch das ist wieder völlig falsch. Es gibt in TH sicher keine 30 Millionen PV-Kunden. Nicht jeder Angestellte hat eine PKV.
    Du kannst nicht alles wild durcheinander wirbeln – da bekommt man Kopfschmerzen.

    DANN sag’ doch einfach, wieviele es gibt! 9,9 Mio Angstellte und viele von den Angehoerigen auch , fuer angeblich 600TB/mtl. DAS sind eure Worte!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Niemand wird vergewaltigt/gezwungen – die BUPA Karte auch zu benutzen.

    Bei Kindesmissbrauch wissen die Kinder meist auch nicht, dass ihnen Unrechtes geschieht, des wegen wollen ja viele keine Aufklaerung!! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jeder hat das Recht, die staatlichen KHs aufzusuchen und seine 30 Baht-Karte vorzulegen – macht nur niemand, weil die alle
    das Einzelzimmer der PKH lieben.

    Woher nehmen sie das Recht? Haben sie eine Armen-Karte? Es werden nur fuer 48mio Teilnehmer Geld vom Staat bei den StaatsKHs bereitgestellt. Wenn dann noch 9,9 mio Angestellte (gelegentlich) Behandlungen in Anspruch nehmen, muss man sich doch nicht wundern, wenn die pleite gehen!!!! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt auch 4-Bettzimmer, ausser in den 5-Sterne PKHs.

    DAS ist jetzt neu??? Hat man umdisponiert und umgebaut??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Banken bekommen ausser der BUPA noch weitere Sozialleistungen, wie Kredite mit Null- oder ganz wenig Zinsen usw.
    Das sind auch Gratis-Sozialleistungen, die jeder gerne annimmt. Banken schliessen für ihre Angestellten auch noch
    Lebensversicherungen ab, Zusatz-Pensionsversicherung uvm. Alles gratis, keine AN-Anteile, nur der AG zahlt.

    Klar, bei den 5% (600TB von 12.000TB Einkommen) ist ja auch nicht nur die Krankenversicherung abgedeckt.
    Sorry, hier ist was oberfaul! Wenn die tatsaechlich weiter das Geld an die SSF zahlen und die aber fuer nichts aufkommen muessen, hat es dort GeldBerge, da reichen mehrgeschossige Tiefgaragen nicht fuer aus.
    Auf der anderen Seite gehen die StaatsKHs pleite, weil die Angestellten fuer lau die Leistungen in Anspruch nehmen!!
    DAS ist alles nicht im Sinne des Erfinders!!!
    Hier wurde “nachjustiert”! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die hervorragende HCSG wurde ja vorsaetzlich gegen die Wand gefahren, damit das Beduerfnis,
    die Privaten zu nutzen, noch groesser wird.

    auch das siehst du völlig falsch. TH ist einiges der wenigen Länder der Welt, wo man PKH und gesetzl. KV zusammen
    haben kann. Ich habe also als Angestellter 2 Karten und kann auswählen, wo ich mich gratis behandeln lassen kann.
    Für die 30-baht Karte zahlt der AN 600 Baht in die Sozialkasse, für die BUBA zahlt er gar nix.

    Aufgepasst jetzt kommt wieder einer neue Verdreherei (Screenshot ist bereits im Kasten).
    Der Angestellte zahlt 600TB an die “SozialKasse”. WER ist das denn? Was machen die denn mit den >70 MrdTB/a? Da koennte man 6 UBoote mit kaufen. Jedes Jahr!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Normalerweise müsste der AN die 600 Baht nicht mehr zahlen müssen, dafür könnte man ihm die 30-Baht Karte entziehen und
    alles wird über die BUPA abgerechnet. Das könnte dann auch ein staatliches KH machen, das wären dann höhere Einnahmen,
    dafür müsste dann aber der Patient etwas bessere Behandlung erhalten, z.B. Chefarzt-Behandlung, Einzelzimmer auf Wunsch usw.

    Haben wir es jetzt bald? Bei der SSF-“Versicherung” wurden die Angestellten etwas besser durch die StaatsKHs versorgt, in Einzelzimmern! Den Anspruch hat er aber nicht mehr. WO ist er denn hin? 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und NOCHMAL ein PrivatKH in TH ist nicht mit einem privatwirtschaftlich gefuehrtem KH in D vergleichbar, weil die fast alle auch Zimmer/Behandlung mit gesetzlichenTarifen (3-Bett-Zimmer) anbieten,ohne Chefarztbehandlung. In TH haben die PrivatKHs NUR 1-Bett-Zimmer.

    Ja, es gibt in DACH in der Tat 3 verschiedene Typen von KHs:

    1. staatliche KHs
    2. Privat-KHs auch mit Kassenzulassung
    3. Privat-KHs ohne Kassen

    Man kann also die PKHs in TH mit Kategorie 3 vergleichen, sowie die MediClinic in D, die nimmt auch keine gesetzlichen.
    Nur Barzahler und Privat-Versicherte.

    Ihr schmeisst einfach alles durcheinander!
    In D gab es
    600 oeffentliche Traeger (240.000Betten)
    700 freigemeinnuetzige Traeger (170.000Betten)
    700 privatwirtschaftliche Traeger (90.000Betten)
    Fast alle bieten Gesetzliche Tarife an, aber auch Einzelzimmer und ChefarztBehandlung.
    Ganz wenige privatwirtschaftlich gefuehrte Haeuser bieten nur PrivatTarife an.
    Das ist bei den “praktischen”/HausAerzten auch so.
    Genau das ist aber in TH grundlegend anders, weil die PrivatenKHs und die Kliniken NUR PrivatTarife anbieten!
    Die StaatsKHs in TH haben auch Einzelzimmer und Chefarztbehandlung. Siehe auch Farangpreise!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Chaos (DF), das auch immer wieder von den STINs angeprangert wird, spielt sich aber nur in den StaatsKHs ab.
    Wie sollen die in der Lage sein, das zu bewerkstelligen, wenn man ihnen so das Wasser abgraebt!!!

    man hat in der Tat den KHs in TH das Wasser abgegraben. Das hat Thaksin mit seiner 30-Baht Versicherung gemacht.
    Danach gingen alle KHs fast pleite, gute Ärzte verliessen dann das KH und wechselten zu PKHs usw.

    Wieso denn das? DAS bedarf der Erklaerung!!! Man hatte doch jetzt pro Behandlung 30TB MEHR.
    Was ist eigentlich mit den Behandlungen der Polizei und Militaer, beim StaatsKH? Wird das verrechnet oder bleiben sie auch darauf sitzen und die SpezialKHs wissen nicht wohin mit dem Geld?!?!
    Was ist mit den Adligen? Bekommen die Sonderbehandlungen auf Armenschein im StaatsKH? Wieviel Adlige gibt es ueberhaupt? Sind das die 6 Mio, die in der Statistik fehlen?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Chaos (DF), das auch immer wieder von den STINs angeprangert wird, spielt sich aber nur in den StaatsKHs ab.
    Wie sollen die in der Lage sein, das zu bewerkstelligen, wenn man ihnen so das Wasser abgraebt!!!

    man hat in der Tat den KHs in TH das Wasser abgegraben. Das hat Thaksin mit seiner 30-Baht Versicherung gemacht.
    Danach gingen alle KHs fast pleite, gute Ärzte verliessen dann das KH und wechselten zu PKHs usw.

    Insgesamt waren und sind das alles Massnahmen, damit der Markt nicht mehr funktioniert!
    In D wuerde da der Staat eingreifen!
    Die Meisten Aerzte haben aber Kliniken aufgemacht! Die ja heute meist schon Sorgenkinder sind!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, es ist nicht geschenkt, weil man als gesunder und junger Mensch 600TB/mtl oder 7.200TB/a zahlen muss

    das sind die Gebühren für die Sozialkasse – für die BUPA gibt es keine Gebühren.

    Wie lange ist das gueltig? Wer von euch aendert das gleich wieder??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt auch keine Gebühren für 3 Personen usw.
    Man zahlt als ANgestellter 600 Baht in die gesetzl. KV ein und das war es dann auch schon. Egal ob man dann noch eine
    BUPA-Karte hat oder nicht – das hat absolut nix mit der gesetzl. KV zu tun.

    Bei PrivatVersicherungen ist immer alles personenbezogen, da ist nichts Sozial.
    Was ist denn mit dem ArbeitgeberAnteil? Wohin fliesst der??
    Oder “versiegt” der einfach?
    Was passiert mit den 600TB/mtl, die der Angestellte in die “gesetzl.KV” einbezahlt??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei der 7/11 – Angestellten wurde bei jeder Untersuchung auch Ultraschall gemacht, sie bekam das Video mit
    usw. – alles also wesentlich professioneller, wie in DACH auch.

    Man weiss heute, zuviel UltraSchall ist gar nicht gut. Vor allem auch, wenn die “ausgebildteten” Aerzte die Geraete selbst warten!

  22. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Habe ich doch gerade gemacht! Loeschst du jetzt Beitraege!
    Siehe Bild unten!

    Jetzt leugnet ihr das schon wieder!???

    lies das nochmal langsam:

    Da hab ich geschrieben, die PKV kostet nix. Die 600 Baht werden ihm abgezogen, für die SSV.
    Nicht für die PKV – die ist ein Geschenk. Willst du micht ärgern, das wird nicht gelingen 🙂

    Nun, einer von euch schreibt es so und der andere wieder anders (siehe Anlage in meinem letzten Beitrag). DAS ist ja das Chaos bei euch!
    Bei den verschiedenen Darstellungen, verschwindet auf jeden Fall die Leistung der SSV, den ihr sagt , sie koennen nur noch die “30-Bath-Versicherung” oder die PV in Anspruch nehmen!
    Es sind aber eigentlich DREI “Versicherungen”!
    Und darum geht es, den bei der SSF waren auch Einzelzimmer dabei!
    Jedes staatliche ProvinzKH, wo es diese 30-Bett-Zimmer gibt, hat auch Einzelzimmer, nur waren die merkwuerdigerweise immer belegt!
    Da die dort kostendeckende Preise nehmen, ist es mir unvorstellbar, dass die bei dieser angeblich hohen Belegung, in die roten Zahlen kommen.
    Ausserdem wuerde jeder sagen, bauen wir noch einen rentierlichen Block an!
    Ist aber alles nicht passiert, lediglich die PrivatKHs boomen.
    Kooooooomisch, gell! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Schon lange nicht mehr so einen Bloedsinn gelesen!
    Es gibt Farangs, die gehen dort freiwillig hin.

    in die meisten staatlichen KHS, geht kein Farang freiwillig.

    Ach, jetzt sind es schon nur noch die “meisten staatlichen KHs” vorher waren es noch alle! Was denn jetzt.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Oder werden die dort VORSAETZLICH schlecht behandelt?
    Wenn ja, warum? DAS waere dann aber sicher ein Fall fuer Den Haag!

    die werden nicht vorsätzlich schlecht behandelt. Die werden, wie der eine vor 2 Wochen, halt in den
    30+ Saal gelegt. Dort jammern die Patienten die ganze Nacht, viele schnarchen, das die Bude bebt usw.
    Da liegt kein Farang 2 Tage freiwillig drin.

    Warum legt man den denn nicht auf ein Einzelzimmer fuer 800-1200TB/Tag? Die hat es ueberall, wo es auch 30-Bett-Zimmer hat!!!!!
    Jetzt sag’ nicht, die waren voll, dann muesste es dort aber boomen ohne Ende. Oder pickt sich da einer die Rosinen raus? WEM gehoeren denn die Einzelzimmer in den StaatsKHs????

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Den Haag deshalb, weil die tw. noch gar nicht ganz tote Menschen, schon in die Leichenkammer schieben.
    Alles schon erlebt. Ich wollte damals Fotos machen, hat meine Frau gemeint, mach das nicht. Gefährlich….

    Upps! Ich gehe aber davon aus, das hat man im Rahmen der Reform abgestellt oder sind die Verantwortlichen alle auf inaktiven Posten??
    ICH bin da auch einmal geflohen. Ich lag dort , warum auch immer, regelrecht im Delirium. Ich habe vor Schmerzen und Angst regelrecht geschrien, wenn die eine Schwester kam, um mir Spritzen zu geben. Schreibe diese Einbildungen aber alle dem hohen Fieber zu.
    Das was du schilderst, waere aber schon finsterstes Mittelalter!? DAS hat aber doch nichts mit der schlechteren Ausbildung der Aerzte zu tun?!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Markt funktioniert auch hier nicht mehr!!! Kosten (!) tut ein Bypass
    vielleicht 150.000TB +30 % Gewinn waeren 200.000TB , aber warum wird er dann mit 500.000TB in Rechnung gestellt?!!!!!

    der medical tourism Markt funktioniert in TH absolut Spitze.

    Ueberhaupt nicht! Auch der ArbeitskraefteMarkt gehoert zum “Markt”. Es gibt Monopole, kuenstliche. …..
    Preisabsprachen????

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Oder die Amerikanische BUPA, die sicher Milliarden nach TH überweist, weil
    fast alle BUPA KV haben. Das sind Gelder für die thail. Wirtschaft und die fliesen natürlich auch in die Staatskasse.

    Die ziehen die Kohle raus! Die stecken doch nichts rein! 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fest-Tarife? Wenn man als ECHTER PrivatPatient(Selbstzahler) dort hingeht, kann man handeln, wie auf dem Markt (frueher). 30% sind da drin. Die Bupa, sonstige Selbstversicherer zahlen niemals 100%, also das , was der PV-Kunde auf der Rechnung sieht! NIEMALS! Vielleicht 30-40%!

    deswegen haben die trotzdem Festttarife. Wenn jemand was runterhandeln kann, ist es ok. Werden die ganz Reichen nicht machen.

    Ich lach mich kaputt! Gerade die werden das machen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: D hat vielleicht 500.000 ECHTE PrivatPatienten! Der Rest sind Beamte und deren Angehoerige, die nur zu 30-50%”Privat”versichert sind, zu eingeschraenkten Tarifen oder sie muessen erheblich mehr zahlen. Fuer diese Versicherung (Beamter +Familie) zahlt der Dienstherr aber einen entsprechenden Ortszuschlag!!!

    das ist nicht richtig.

    Deutschland hat fast 9 Privat-Krankenvollversicherte. Dann noch 23 Millionen Privat-Zusatz/Teilversicherte.
    Die Beamten fallen in die 2. Kategorie, nicht zu den 9 Millionen.

    Ihr habt echt keine Hemmungen. Bitte unbedingt Quellen fuer diese Zahlen.
    IHR habt behauptet D haette 9 mio Privatversicherte. Dazu habe ich erlaeutert, dass die meisten nur Teilversicherte Beamte und deren Angehoerigen sind.
    Diese 23 Mio sind eine Erfindung von euch, wenn ihr es nicht belegen koennt! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In TH vergewaltigt man ca 30Mio PV-Kunden und das alles obwohl das Durchschnitts-BIP nur 1/10 von D betraegt.

    auch das ist wieder völlig falsch. Es gibt in TH sicher keine 30 Millionen PV-Kunden. Nicht jeder Angestellte hat eine PKV.
    Du kannst nicht alles wild durcheinander wirbeln – da bekommt man Kopfschmerzen.

    DANN sag’ doch einfach, wieviele es gibt! 9,9 Mio Angstellte und viele von den Angehoerigen auch , fuer angeblich 600TB/mtl. DAS sind eure Worte!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Niemand wird vergewaltigt/gezwungen – die BUPA Karte auch zu benutzen.

    Bei Kindesmissbrauch wissen die Kinder meist auch nicht, dass ihnen Unrechtes geschieht, des wegen wollen ja viele keine Aufklaerung!! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jeder hat das Recht, die staatlichen KHs aufzusuchen und seine 30 Baht-Karte vorzulegen – macht nur niemand, weil die alle
    das Einzelzimmer der PKH lieben.

    Woher nehmen sie das Recht? Haben sie eine Armen-Karte? Es werden nur fuer 48mio Teilnehmer Geld vom Staat bei den StaatsKHs bereitgestellt. Wenn dann noch 9,9 mio Angestellte (gelegentlich) Behandlungen in Anspruch nehmen, muss man sich doch nicht wundern, wenn die pleite gehen!!!! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt auch 4-Bettzimmer, ausser in den 5-Sterne PKHs.

    DAS ist jetzt neu??? Hat man umdisponiert und umgebaut??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Banken bekommen ausser der BUPA noch weitere Sozialleistungen, wie Kredite mit Null- oder ganz wenig Zinsen usw.
    Das sind auch Gratis-Sozialleistungen, die jeder gerne annimmt. Banken schliessen für ihre Angestellten auch noch
    Lebensversicherungen ab, Zusatz-Pensionsversicherung uvm. Alles gratis, keine AN-Anteile, nur der AG zahlt.

    Klar, bei den 5% (600TB von 12.000TB Einkommen) ist ja auch nicht nur die Krankenversicherung abgedeckt.
    Sorry, hier ist was oberfaul! Wenn die tatsaechlich weiter das Geld an die SSF zahlen und die aber fuer nichts aufkommen muessen, hat es dort GeldBerge, da reichen mehrgeschossige Tiefgaragen nicht fuer aus.
    Auf der anderen Seite gehen die StaatsKHs pleite, weil die Angestellten fuer lau die Leistungen in Anspruch nehmen!!
    DAS ist alles nicht im Sinne des Erfinders!!!
    Hier wurde “nachjustiert”! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die hervorragende HCSG wurde ja vorsaetzlich gegen die Wand gefahren, damit das Beduerfnis,
    die Privaten zu nutzen, noch groesser wird.

    auch das siehst du völlig falsch. TH ist einiges der wenigen Länder der Welt, wo man PKH und gesetzl. KV zusammen
    haben kann. Ich habe also als Angestellter 2 Karten und kann auswählen, wo ich mich gratis behandeln lassen kann.
    Für die 30-baht Karte zahlt der AN 600 Baht in die Sozialkasse, für die BUBA zahlt er gar nix.

    Aufgepasst jetzt kommt wieder einer neue Verdreherei (Screenshot ist bereits im Kasten).
    Der Angestellte zahlt 600TB an die “SozialKasse”. WER ist das denn? Was machen die denn mit den >70 MrdTB/a? Da koennte man 6 UBoote mit kaufen. Jedes Jahr!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Normalerweise müsste der AN die 600 Baht nicht mehr zahlen müssen, dafür könnte man ihm die 30-Baht Karte entziehen und
    alles wird über die BUPA abgerechnet. Das könnte dann auch ein staatliches KH machen, das wären dann höhere Einnahmen,
    dafür müsste dann aber der Patient etwas bessere Behandlung erhalten, z.B. Chefarzt-Behandlung, Einzelzimmer auf Wunsch usw.

    Haben wir es jetzt bald? Bei der SSF-“Versicherung” wurden die Angestellten etwas besser durch die StaatsKHs versorgt, in Einzelzimmern! Den Anspruch hat er aber nicht mehr. WO ist er denn hin? 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und NOCHMAL ein PrivatKH in TH ist nicht mit einem privatwirtschaftlich gefuehrtem KH in D vergleichbar, weil die fast alle auch Zimmer/Behandlung mit gesetzlichenTarifen (3-Bett-Zimmer) anbieten,ohne Chefarztbehandlung. In TH haben die PrivatKHs NUR 1-Bett-Zimmer.

    Ja, es gibt in DACH in der Tat 3 verschiedene Typen von KHs:

    1. staatliche KHs
    2. Privat-KHs auch mit Kassenzulassung
    3. Privat-KHs ohne Kassen

    Man kann also die PKHs in TH mit Kategorie 3 vergleichen, sowie die MediClinic in D, die nimmt auch keine gesetzlichen.
    Nur Barzahler und Privat-Versicherte.

    Ihr schmeisst einfach alles durcheinander!
    In D gab es
    600 oeffentliche Traeger (240.000Betten)
    700 freigemeinnuetzige Traeger (170.000Betten)
    700 privatwirtschaftliche Traeger (90.000Betten)
    Fast alle bieten Gesetzliche Tarife an, aber auch Einzelzimmer und ChefarztBehandlung.
    Ganz wenige privatwirtschaftlich gefuehrte Haeuser bieten nur PrivatTarife an.
    Das ist bei den “praktischen”/HausAerzten auch so.
    Genau das ist aber in TH grundlegend anders, weil die PrivatenKHs und die Kliniken NUR PrivatTarife anbieten!
    Die StaatsKHs in TH haben auch Einzelzimmer und Chefarztbehandlung. Siehe auch Farangpreise!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Chaos (DF), das auch immer wieder von den STINs angeprangert wird, spielt sich aber nur in den StaatsKHs ab.
    Wie sollen die in der Lage sein, das zu bewerkstelligen, wenn man ihnen so das Wasser abgraebt!!!

    man hat in der Tat den KHs in TH das Wasser abgegraben. Das hat Thaksin mit seiner 30-Baht Versicherung gemacht.
    Danach gingen alle KHs fast pleite, gute Ärzte verliessen dann das KH und wechselten zu PKHs usw.

    Wieso denn das? DAS bedarf der Erklaerung!!! Man hatte doch jetzt pro Behandlung 30TB MEHR.
    Was ist eigentlich mit den Behandlungen der Polizei und Militaer, beim StaatsKH? Wird das verrechnet oder bleiben sie auch darauf sitzen und die SpezialKHs wissen nicht wohin mit dem Geld?!?!
    Was ist mit den Adligen? Bekommen die Sonderbehandlungen auf Armenschein im StaatsKH? Wieviel Adlige gibt es ueberhaupt? Sind das die 6 Mio, die in der Statistik fehlen?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Chaos (DF), das auch immer wieder von den STINs angeprangert wird, spielt sich aber nur in den StaatsKHs ab.
    Wie sollen die in der Lage sein, das zu bewerkstelligen, wenn man ihnen so das Wasser abgraebt!!!

    man hat in der Tat den KHs in TH das Wasser abgegraben. Das hat Thaksin mit seiner 30-Baht Versicherung gemacht.
    Danach gingen alle KHs fast pleite, gute Ärzte verliessen dann das KH und wechselten zu PKHs usw.

    Insgesamt waren und sind das alles Massnahmen, damit der Markt nicht mehr funktioniert!
    In D wuerde da der Staat eingreifen!
    Die Meisten Aerzte haben aber Kliniken aufgemacht! Die ja heute meist schon Sorgenkinder sind!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, es ist nicht geschenkt, weil man als gesunder und junger Mensch 600TB/mtl oder 7.200TB/a zahlen muss

    das sind die Gebühren für die Sozialkasse – für die BUPA gibt es keine Gebühren.

    Wie lange ist das gueltig? Wer von euch aendert das gleich wieder??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt auch keine Gebühren für 3 Personen usw.
    Man zahlt als ANgestellter 600 Baht in die gesetzl. KV ein und das war es dann auch schon. Egal ob man dann noch eine
    BUPA-Karte hat oder nicht – das hat absolut nix mit der gesetzl. KV zu tun.

    Bei PrivatVersicherungen ist immer alles personenbezogen, da ist nichts Sozial.
    Was ist denn mit dem ArbeitgeberAnteil? Wohin fliesst der??
    Oder “versiegt” der einfach?
    Was passiert mit den 600TB/mtl, die der Angestellte in die “gesetzl.KV” einbezahlt??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei der 7/11 – Angestellten wurde bei jeder Untersuchung auch Ultraschall gemacht, sie bekam das Video mit
    usw. – alles also wesentlich professioneller, wie in DACH auch.

    Man weiss heute, zuviel UltraSchall ist gar nicht gut. Vor allem auch, wenn die “ausgebildteten” Aerzte die Geraete selbst warten!

  23. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: STIN: STIN: Es ist kein Geschenk!! 👿 Jetzt machst du wieder einen Rueckzieher, und muellst aller zu!
    DU hast bestaetigt(!!) , es kostet ihn im Schnitt 14.400TB/a. Ist das vielleicht “NICHTS”?

    dann wirf mal schnell den LInk her wo ich das geschrieben habe, weil ich muss alles sehen – so stimmt das nicht.
    Die PKV für Angestellte kostet absolut nix.

    Habe ich doch gerade gemacht! Loeschst du jetzt Beitraege!
    Siehe Bild unten!

    Jetzt leugnet ihr das schon wieder!???

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Heute , nach der Reform ist das so!! Bei der Einfuehrung des Gesetzes durch YL, gab es das noch nicht!
    Ich denke auch, das macht die Leitzentrale!

    ja, da dürfte es aber konkrete Anweisungen geben, Farangs wenn möglich in PKHs zu bringen. Man kann nicht einen Farang in
    ein Provinz-KH legen, wie z.B. in Petchaburi. Das wäre ja schon fast ein Fall für Den Haag 🙂

    Schon lange nicht mehr so einen Bloedsinn gelesen!
    Es gibt Farangs, die gehen dort freiwillig hin.
    Oder werden die dort VORSAETZLICH schlecht behandelt?
    Wenn ja, warum? DAS waere dann aber sicher ein Fall fuer Den Haag!

    • STIN STIN sagt:

      Habe ich doch gerade gemacht! Loeschst du jetzt Beitraege!
      Siehe Bild unten!

      Jetzt leugnet ihr das schon wieder!???

      lies das nochmal langsam:

      Da hab ich geschrieben, die PKV kostet nix. Die 600 Baht werden ihm abgezogen, für die SSV.
      Nicht für die PKV – die ist ein Geschenk. Willst du micht ärgern, das wird nicht gelingen 🙂

      Schon lange nicht mehr so einen Bloedsinn gelesen!
      Es gibt Farangs, die gehen dort freiwillig hin.

      in die meisten staatlichen KHS, geht kein Farang freiwillig. Der eine – der zusammengebrochen ist, hat schnellstes
      das Weite gesucht, hat auch unterschrieben – auf eigene Verantwortung.

      Oder werden die dort VORSAETZLICH schlecht behandelt?
      Wenn ja, warum? DAS waere dann aber sicher ein Fall fuer Den Haag!

      die werden nicht vorsätzlich schlecht behandelt. Die werden, wie der eine vor 2 Wochen, halt in den
      30+ Saal gelegt. Dort jammern die Patienten die ganze Nacht, viele schnarchen, das die Bude bebt usw.
      Da liegt kein Farang 2 Tage freiwillig drin.

      Den Haag deshalb, weil die tw. noch gar nicht ganz tote Menschen, schon in die Leichenkammer schieben.
      Alles schon erlebt. Ich wollte damals Fotos machen, hat meine Frau gemeint, mach das nicht. Gefährlich….

  24. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Und das Gesundheitsminiterium hat eine Gelddruckmaschine???

    keine Ahnung, die zahlen das auf alle Fälle. Vom Budget, nehm ich an.

    Also fehlt es den StaatsKHs und die Kliniken und PKHs werden damit subventioniert.

    nein, PKHs werden vom Gesundheitsministerium nicht subventioniert. Du weisst aber schon, was Subventionen sind, oder?

    Ja! Und ich weiss auch , was ein Schwurbeler und Wortspieler ist! “Subventioniert” hatte ich beim erstenMal geschrieben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Geruechteweise sollen da bis zu 15.000TB Pramie an die Krankenwagenfahrer gezahlt worden sein.
    Aber das hat man wohl geaendert, “reformiert”, aber das hoert ihr ja nicht so gerne!

    ja, sind sicher Gerüchte. Es gibt keine Prämien an Krankenwagenfahrer, weil die das gar nicht festlegen,
    wohin der Kranke gebracht wird, das macht der Notarzt.

    Heute , nach der Reform ist das so!! Bei der Einfuehrung des Gesetzes durch YL, gab es das noch nicht!
    Ich denke auch, das macht die Leitzentrale!
    Siehe auch Bilder.
    Durch den Einsatz des Notarztes vor Ort, wurde ja eigentlich die Regelung von Schwochter wieder aufgehoben.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: ja, günstig. Also wenn jemand eine Gratis-BUPA Karte hat und zahlt dann für die Familie vll nochmals 600 Baht dazu und kann
    dann Millionen in PKHs verblasen, dann ist das sehr günstig.

    Millionen? Das bezieht ihr auf die Preise des Gesundheits-Tourismus!

    die PKHs haben ihre Fest-Tarife – und das kann schnell in die Millionen gehen. Es reichen ein paar Stents und schon ist man
    bei über einer Million oder sogar 2 Millionen. Bei Bypass sind 3 Millionen gar nix.

    Der Markt funktioniert auch hier nicht mehr!!! Kosten (!) tut ein Bypass vielleicht 150.000TB +30 % Gewinn waeren 200.000TB , aber warum wird er dann mit 500.000TB in Rechnung gestellt?!!!!!
    Fest-Tarife? Wenn man als ECHTER PrivatPatient(Selbstzahler) dort hingeht, kann man handeln, wie auf dem Markt (frueher). 30% sind da drin. Die Bupa, sonstige Selbstversicherer zahlen niemals 100%, also das , was der PV-Kunde auf der Rechnung sieht! NIEMALS! Vielleicht 30-40%!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 600TB/mtl fuer ein gesundes Kind, aber nicht fuer eine kranke,
    40jaehrige Mutter mit zwei kranken Teenagern! Da reichen 40.000TB/a nicht aus!!

    auch die Mutter mit 2 kranken Teenagern kann Millionen im PKH verblasen, für 600 Baht.
    Ist auch geschenkt, aber sie muss es nicht machen. Sie kann auch zu 30-Baht-Behandlung.

    Du verstehst das ganze System irgendwie nicht, daher ist es recht mühsam, dir alles
    genau zu erklären.

    DU verschwurbelst das ganze System! ICH verstehe es. Du verstehst es auch, aber verdrehst es halt.
    D hat vielleicht 500.000 ECHTE PrivatPatienten! Der Rest sind Beamte und deren Angehoerige, die nur zu 30-50%”Privat”versichert sind, zu eingeschraenkten Tarifen oder sie muessen erheblich mehr zahlen. Fuer diese Versicherung (Beamter +Familie) zahlt der Dienstherr aber einen entsprechenden Ortszuschlag!!!
    Den Rest (50-70%) deckt der Dienstherr ueber die Beihilfe, aber nur zu Kassentarifen.
    In TH vergewaltigt man ca 30Mio PV-Kunden und das alles obwohl das Durchschnitts-BIP nur 1/10 von D betraegt.
    Auf all das geht ihr gar nicht ein, nur auf die Steuern. 🙄
    Im Kreislauf wird das Geld 3-5mal ausgegeben, wenn es nicht als Gewinn abgezogen wird, wuerde also auch 3-5 mal so viele Steuern bringen!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ist auch geschenkt, aber sie muss es nicht machen. Sie kann auch zu 30-Baht-Behandlung.

    Die hervorragende HCSG wurde ja vorsaetzlich gegen die Wand gefahren, damit das Beduerfnis, die Privaten zu nutzen, noch groesser wird.
    Ich denke, …. im 2.Weltkrieg, waeren solche Leute als Vaterlandsverraeter erschossen worden!
    Und NOCHMAL ein PrivatKH in TH ist nicht mit einem privatwirtschaftlich gefuehrtem KH in D vergleichbar, weil die fast alle auch Zimmer/Behandlung mit gesetzlichenTarifen (3-Bett-Zimmer) anbieten,ohne Chefarztbehandlung. In TH haben die PrivatKHs NUR 1-Bett-Zimmer.
    Das schlaegt sich aber auch bei der verfuegbaren Bettenzahl nieder.
    D hat rund 500.000KH-Betten und es gibt dort weder DengueFieber noch Malaria (ausser Urlaubsrueckkehrer).
    In TH gibt meines Wissens nach nur 130.000Betten !
    Das Chaos (DF), das auch immer wieder von den STINs angeprangert wird, spielt sich aber nur in den StaatsKHs ab.
    Wie sollen die in der Lage sein, das zu bewerkstelligen, wenn man ihnen so das Wasser abgraebt!!!
    :The-Incredible-Hulk:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ist auch geschenkt, aber sie muss es nicht machen. Sie kann auch zu 30-Baht-Behandlung.

    Nein, es ist nicht geschenkt, weil man als gesunder und junger Mensch 600TB/mtl oder 7.200TB/a zahlen muss und bei 3 Personen sind das 1.800TB/mtl und das sind bei 12.000TB/mtl immerhin 15%. Und 15% haben oder nicht haben, ist ein Unterschied wie 30%!
    Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, die Gewerkschaftsvertreter verstehen das auch nicht, deswegen vermute ich ja, die sind auch “aussergewoehnlich reich”! 👿

    • STIN STIN sagt:

      Heute , nach der Reform ist das so!! Bei der Einfuehrung des Gesetzes durch YL, gab es das noch nicht!
      Ich denke auch, das macht die Leitzentrale!

      ja, da dürfte es aber konkrete Anweisungen geben, Farangs wenn möglich in PKHs zu bringen. Man kann nicht einen Farang in
      ein Provinz-KH legen, wie z.B. in Petchaburi. Das wäre ja schon fast ein Fall für Den Haag 🙂

      Heute , nach der Reform ist das so!! Bei der Einfuehrung des Gesetzes durch YL, gab es das noch nicht!
      Ich denke auch, das macht die Leitzentrale!
      Siehe auch Bilder.
      Durch den Einsatz des Notarztes vor Ort, wurde ja eigentlich die Regelung von Schwochter wieder aufgehoben.

      es war eigentlich immer so – ob es da eine Reform gegeben hat, eher nicht. Wenn, dann höchstens nur eine Anordnung.

      Der Markt funktioniert auch hier nicht mehr!!! Kosten (!) tut ein Bypass
      vielleicht 150.000TB +30 % Gewinn waeren 200.000TB , aber warum wird er dann mit 500.000TB in Rechnung gestellt?!!!!!

      der medical tourism Markt funktioniert in TH absolut Spitze. Was interessiert es die Thailänder, wenn z.B. die deutsche DKV für einen
      Freund von mit über 1 Million Baht überweisen musste. Oder die Amerikanische BUPA, die sicher Milliarden nach TH überweist, weil
      fast alle BUPA KV haben. Das sind Gelder für die thail. Wirtschaft und die fliesen natürlich auch in die Staatskasse.

      Fest-Tarife? Wenn man als ECHTER PrivatPatient(Selbstzahler) dort hingeht, kann man handeln, wie auf dem Markt (frueher). 30% sind da drin. Die Bupa, sonstige Selbstversicherer zahlen niemals 100%, also das , was der PV-Kunde auf der Rechnung sieht! NIEMALS! Vielleicht 30-40%!

      deswegen haben die trotzdem Festttarife. Wenn jemand was runterhandeln kann, ist es ok. Werden die ganz Reichen nicht machen.
      Sieht ja nicht so gut aus und man kann leicht das Gesicht dabei verlieren. Eine Yingluck wird bei der Nasen-OP sicher nicht
      gehandelt haben. Die zahlt und fertig. BUPA wird sicherlich Sonder-Tarife haben, durch die Masse an Patienten. Die haben aber auch
      Festtarife und zahlen halt dann ihre zig Prozente weniger.

      D hat vielleicht 500.000 ECHTE PrivatPatienten! Der Rest sind Beamte und deren Angehoerige, die nur zu 30-50%”Privat”versichert sind, zu eingeschraenkten Tarifen oder sie muessen erheblich mehr zahlen. Fuer diese Versicherung (Beamter +Familie) zahlt der Dienstherr aber einen entsprechenden Ortszuschlag!!!

      das ist nicht richtig.

      Deutschland hat fast 9 Privat-Krankenvollversicherte. Dann noch 23 Millionen Privat-Zusatz/Teilversicherte.
      Die Beamten fallen in die 2. Kategorie, nicht zu den 9 Millionen.

      In TH vergewaltigt man ca 30Mio PV-Kunden und das alles obwohl das Durchschnitts-BIP nur 1/10 von D betraegt.

      auch das ist wieder völlig falsch. Es gibt in TH sicher keine 30 Millionen PV-Kunden. Nicht jeder Angestellte hat eine PKV.
      Du kannst nicht alles wild durcheinander wirbeln – da bekommt man Kopfschmerzen.
      Man vergewaltigt auch keine Angestellten mit einer PKV. Die ist ein Geschenk/Gratis-Sozialleistung des Unternehmens und man
      nimmt es an oder lässt es sein. Niemand wird vergewaltigt/gezwungen – die BUPA Karte auch zu benutzen.
      Jeder hat das Recht, die staatlichen KHs aufzusuchen und seine 30 Baht-Karte vorzulegen – macht nur niemand, weil die alle
      das Einzelzimmer der PKH lieben. Es gibt auch 4-Bettzimmer, ausser in den 5-Sterne PKHs.

      Banken bekommen ausser der BUPA noch weitere Sozialleistungen, wie Kredite mit Null- oder ganz wenig Zinsen usw.
      Das sind auch Gratis-Sozialleistungen, die jeder gerne annimmt. Banken schliessen für ihre Angestellten auch noch
      Lebensversicherungen ab, Zusatz-Pensionsversicherung uvm. Alles gratis, keine AN-Anteile, nur der AG zahlt.

      Die hervorragende HCSG wurde ja vorsaetzlich gegen die Wand gefahren, damit das Beduerfnis,
      die Privaten zu nutzen, noch groesser wird.

      auch das siehst du völlig falsch. TH ist einiges der wenigen Länder der Welt, wo man PKH und gesetzl. KV zusammen
      haben kann. Ich habe also als Angestellter 2 Karten und kann auswählen, wo ich mich gratis behandeln lassen kann.
      Für die 30-baht Karte zahlt der AN 600 Baht in die Sozialkasse, für die BUBA zahlt er gar nix.
      Normalerweise müsste der AN die 600 Baht nicht mehr zahlen müssen, dafür könnte man ihm die 30-Baht Karte entziehen und
      alles wird über die BUPA abgerechnet. Das könnte dann auch ein staatliches KH machen, das wären dann höhere Einnahmen,
      dafür müsste dann aber der Patient etwas bessere Behandlung erhalten, z.B. Chefarzt-Behandlung, Einzelzimmer auf Wunsch usw.

      Und NOCHMAL ein PrivatKH in TH ist nicht mit einem privatwirtschaftlich gefuehrtem KH in D vergleichbar, weil die fast alle auch Zimmer/Behandlung mit gesetzlichenTarifen (3-Bett-Zimmer) anbieten,ohne Chefarztbehandlung. In TH haben die PrivatKHs NUR 1-Bett-Zimmer.

      Ja, es gibt in DACH in der Tat 3 verschiedene Typen von KHs:

      1. staatliche KHs
      2. Privat-KHs auch mit Kassenzulassung
      3. Privat-KHs ohne Kassen

      Man kann also die PKHs in TH mit Kategorie 3 vergleichen, sowie die MediClinic in D, die nimmt auch keine gesetzlichen.
      Nur Barzahler und Privat-Versicherte.

      Das Chaos (DF), das auch immer wieder von den STINs angeprangert wird, spielt sich aber nur in den StaatsKHs ab.
      Wie sollen die in der Lage sein, das zu bewerkstelligen, wenn man ihnen so das Wasser abgraebt!!!

      man hat in der Tat den KHs in TH das Wasser abgegraben. Das hat Thaksin mit seiner 30-Baht Versicherung gemacht.
      Danach gingen alle KHs fast pleite, gute Ärzte verliessen dann das KH und wechselten zu PKHs usw.

      Nein, es ist nicht geschenkt, weil man als gesunder und junger Mensch 600TB/mtl oder 7.200TB/a zahlen muss

      das sind die Gebühren für die Sozialkasse – für die BUPA gibt es keine Gebühren. Es gibt auch keine Gebühren für 3 Personen usw.
      Man zahlt als ANgestellter 600 Baht in die gesetzl. KV ein und das war es dann auch schon. Egal ob man dann noch eine
      BUPA-Karte hat oder nicht – das hat absolut nix mit der gesetzl. KV zu tun.
      Warum sträubst du dich so, das zu verstehen. Die BUPA-Karte ist absolut gratis. Der Unterschied ist nur beim Limit.
      Grössere Betriebe geben mehr Limit, kleinere etwas weniger. Manager bekommen Gold-Tarife und die gesamte Familie
      ist auch gratis mitversichert. Normale Angestellte zahlen dann eine kleine Gebühr dazu, haben dann aber viele Vorteile,
      wie Schwangerschaft mit Ultraschall Untersuchung usw. – wird bei den staatlichen nur sehr selten gemacht.
      Unser ehem. Hausmädchen – die dann den Schwager geheiratet hat, hat nicht eine einzige Ultraschall-Untersuchung
      erhalten. Bei der 7/11 – Angestellten wurde bei jeder Untersuchung auch Ultraschall gemacht, sie bekam das Video mit
      usw. – alles also wesentlich professioneller, wie in DACH auch.

  25. Avatar emi_rambus sagt:

    Fortsetzung

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wieso guenstig? Er hatte fuer 600TB/mtl weniger bei der SSF “Vollschutz”.

    nein, hat er nicht

    … mehr, genau so ist es und seine Frau auch nicht mehr!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: weil momentan kann man noch beide KVs haben.

    WELCHE beiden denn?
    Er hat seine PKV und die Familie wenn sie mindestens 600TB/Pers+mtl zahlen auch. Und sie koennen wie jeder das HealthCareSchemeGoverment (HCSG) nutzen.
    Nicht mehr haben sie ihre Versicherung bei der SSF (inkl 1-Bett-Zimmer) und das fuer die ganze Familie! Da konnten sie auch das HCSG nutzen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Für 600 Baht bekommt dann die Frau auch Rundumschutz in Millionen-Höhe, wenn es nötig ist.

    JETZT bessert ihr schon wieder nach! Jetzt ist es nicht mehr die ganze Familie fuer 600TB/mtl sondern nur noch die Frau!! 👿
    Liebe STINs, fuer euch sind 600TB/mtl ein Muecken-Schis.! Aber fuer eine Angestelltenfamilie mit mit zwei Kindern sind 1800TB/mtl bei einem Einkommen von 12.000TB/mtl ein Haufen Geld! Soviel zu eurem Windei-Geschenk!
    Fuer die GewerkschaftsVertreter sind das wahrscheinlich auch Peanuts! 👿
    Hier stinkt einiges zum Himmel und ihr seid die Schoenredner!
    :The-Incredible-Hulk:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du verstehst das System nicht, lassen wir das lieber.

    DOCH, ich verstehe es sehr gut, ihr verschwurbelt es nur, damit es der DurchschnittsThai nicht versteht und da gehoehren scheinbar auch Genereaele dazu!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Stell dir das so vor, ich schicke dir heute eine Bupa Karte, kostenlos, ohne eine Unterschrift und du buchst dann für deine
    Frau für 600 Baht auch dazu und die ist auch Voll-versichert. Das ist ein Geschenk, weil bei nur einen PKH Besuch, sind die
    Gebühren für Jahre wieder bezahlt. Vermutlich für lebenslang, wenn noch eine OP dazu kommt.

    Warum “laesst” du es denn nicht?? Das ist das System bei Versicherungen! Nur war die Familie fuer 600TB/mtl versichert und jetzt zahlt sie bei 4 Personen2.400TB/mtl.
    Und das Geld fehlt den StaatsKHs, was sie in die Verschuldung treibt UND dort laeuft etwas, was weit ueber “Dienst-nach-Vorschrift” bezeichnet werden kann, nur damit die Patienten, den “besseren” Privat-Schutz in Anspruch nehmen MUESSEN.
    :The-Incredible-Hulk: :The-Incredible-Hulk: :The-Incredible-Hulk: :Mad:
    “Klar”, jetzt kommt ihr wieder und sagt, die zahlen auch viel Steuern. Mit 140MrdTB der SSF , die neben den 140Mrd der Staatszuschuessen den StaatsKHs zur Verfuegung standen und einem Volksvermoegen von >400MrdTB fuer die “600TB-mtl” Zusahlungen, laesst sich leicht viel Steuern zahlen!
    Fuer diese > 500MrdTB koennten sich die Thais auch etwas anderes leisten, wofuer dann auch Steuern gezahlt werden.
    IHR/DU versteht das “System”, verschwurbelt es aber! 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: AUSSERDEM schreibst du nur “vll”, das heisst bei dir “kann auch deutlich mehr sein”.
    6000TB fuer 5 Personen sind dann auch 3.000TB/mtl.
    Fuer euch ist das nix, fuer 95% der Bevoelkerung schon!

    wie schon erwähnt – einfach die BUPA-Karte wegwerfen und fertig und dann mit 30-Baht Karte zum Arzt 🙂 Es entstehen dann für den AN keine Kosten. Denkst du, das macht jemand?

    Bloedsinnige Schwurbelei! Wer gibt denn den Menschen ihren SSF-Schutz zurueck, der ist naemlich weg und wer gibt ihnen die Zuzahlungen fuer Familienmitgliedern zurueck??
    Man jebelt den Menschen ein ueberteuertes Windei unter, das sie gar nicht verstehen UNS ruiniert das staatliche Gesundheitswesen und der Staat schaut zu und die Gewerkschaften auch und die Parteien auch . 😥
    Jetzt bleibt nur noch die Frage, die Angestellten in den StaatsKHs bekommen die auch eine Bupa-Verscicherung? 55555555555555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Der Unterschied zwischen “Privat” und “Gesetzliche” in D ist 2-Bett-
    Zimmer zu 3-Bett-Zimmer! Alles andere muss man heute aus eigener Tasche zuzahlen!!!!!!

    nein, da ist viel mehr. DIe können sich ihre Nieren im Ausland transplantieren lassen, die PKV in D deckt
    weltweit alles ab uvm. Ich kann mal eine Liste einstellen.

    Den Rest später mal

    DAS halte ich aber fuer das Obergeruecht! LINK oder LUEGE!!!!

    ok, dann der Nachweis – wenn du mehr benötigst, gibt 1000 Nachweise dazu.

    Wo ist DAS ein Nachweis dafuer, dass die Versicherung Transplantationen, Brustvergroesserungen, Geschlechtsumwandlungen , … und die Folgekosten uebernehmen!?? 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Holger Neunert, Experte für Versicherung: Die private Krankenversicherung ist uneingeschränkt im Ausland gültig,
    Sie benötigen keine separate Auslandskrankenversicherung. Bei zeitlich begrenzten Aufenthalten genießen
    Sie in der Regel auch weltweit Versicherungsschutz. Die Kosten für den Rücktransport, Arznei-, Verband-,
    Heil- und Hilfsmittel werden vollständig übernommen.

    https://www.drklein.de/private-krankenversicherung-ausland-faq.html

    Mein Gott, was fuer ein “schoener” Link:

    Private Krankenversicherung, individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

    Da gibt es Tausende Tarife (damit blos keiner durchblickt und vergleichen kann!) aber dafuer bezahlt such jeder was anderes!
    Beamte und deren Familienangehoerigen in D (was etwa 8,9Mio der 9Mio Privatversicherten ausmachen) sind nur zu 30-50% versichert. Den Rest deckt die Beihilfe und die sind knauseriescher als die gesetzliche.
    Wenn also einer fuer eine Leistung 500% zahlen muss, von dem, was sie eigentlich wert ist, bekommt er von der PKV effektiv “150%” ersetzt und die Beihilfe zahlt dan “70%” , also zusammen “220%” und der Patient bleibt in dem Zahlenbeispiel auf 280% sitzen. Wobei das aber alles warme Luft von dem aufgeblasenen WindeiGeschenk ist! 👿
    Das ist bei der Pizzeria im Lotus auch nicht anders, trotz Club-Karte haben sie eine grosse Rechnung und sind nicht satt. 555555 😥
    Klar die zahlen auch Steuern, aber der volkswirtschaftliche Schaden ist groesser!! 👿
    Und wenn das Generaele nicht verstehen, koennen sie sich nicht, weil das schon immer so war (dass sie nichts verstanden haben), zuruecklehnen , sondern muessen sich andere Berater suchen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Die wenigen(2-5%der privatversicherten) Angestellten, Aerzte, Anwaelte, … in D, die zu 100% versichert sind und auch noch entsprechende Tarife haben und die Rentner, die eine entsprechende PKV haben (die aber meist nur 2 Monate/a in E +USA deckt), die sind dann auch fuer diese Windei-Geschenke versichert! Aber nur die!
    Und in TH, wo das pro Kopf-BIP bei nur 10% von D liegt, haben bereits > 30Mio eine PrivatKV (mit “Anhang”).
    :Afraid:

    • STIN STIN sagt:

      STIN: weil momentan kann man noch beide KVs haben.

      WELCHE beiden denn?

      man kann in TH die 30-Baht Versicherung haben und auch nebenbei die Gratis-BUPA-Karte.
      Mein Sohn hat auch 2, alle anderen Bekannten und Verwandten, die bei 7/11, DTAC usw. arbeiten auch.
      Alle erhalten die PKV-Karte kostenlos, müssen nichts unterschreiben oder sonst einen Vertrg abschliessen.
      Das ist alles mit dem Arbeitsvertrag gekoppelt – wird der gekündigt oder kündigt man selbst, verliert die Karte mit
      dem Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis ebenfalls die Gültigkeit.

      Er hat seine PKV und die Familie wenn sie mindestens 600TB/Pers+mtl zahlen auch. Und sie koennen wie jeder das HealthCareSchemeGoverment (HCSG) nutzen.
      Nicht mehr haben sie ihre Versicherung bei der SSF (inkl 1-Bett-Zimmer) und das fuer die ganze Familie! Da konnten sie auch das HCSG nutzen.

      ich weiss nicht, wieviel Angestellte zuzahlen müssen, wenn sie nur alleine versicher sind und ihre Familie auch dabei haben möchten.
      Als die 7/11 Angestellte schwanger war, ging sie ins PKH und später wurde auch ihr Kind mit dieser PKV-Karte untersucht.
      Könnte also durchaus mit der Mutter gratis mitversichert sein, weiss ich nicht genau.

      STIN: Für 600 Baht bekommt dann die Frau auch Rundumschutz in Millionen-Höhe, wenn es nötig ist.

      JETZT bessert ihr schon wieder nach! Jetzt ist es nicht mehr die ganze Familie fuer 600TB/mtl sondern nur noch die Frau!! 👿

      nein, weiss ich nicht. War nur ein Beispiel mit den 600 Baht zusätzlich, Vll auch nur 300 Baht oder auch gar nix.
      Mutter und Kind sind wohl immer zusammen PKV-versichert, der Ehemann bei normalen Angestellten wohl eher nicht. Den müsste die
      Frau dann zusätzlich versichern. Aber das ist ein anderes Thema und interessiert auch keinen, weil Ehepartner sowieso auch die
      30-Baht Karte haben. Wollen die keine 600 Baht zusätzlich ausgeben, dann machen sie das halt nicht und der Partner geht
      ins staatliche KH – man hat sicher die Auswahl.

      Liebe STINs, fuer euch sind 600TB/mtl ein Muecken-Schis.! Aber fuer eine Angestelltenfamilie mit mit zwei Kindern sind 1800TB/mtl bei einem Einkommen von 12.000TB/mtl ein Haufen Geld! Soviel zu eurem Windei-Geschenk!

      immer noch nicht verstanden. 🙁
      Ist ja kein Problem, wenn die 12.000 Baht Angestellte die z.B. 600 Baht zusätzlich nicht aufbringen möchte (nicht 1800 – sondern 600 für Familie, also alle)
      dann nimmt sie die Zusatz-Versicherung für den Partner nicht. Keine PKV, keine 600 Baht – Problem gelöst. Dann geht die Frau oder der Mann
      halt mit der 30-Baht-Karte ins KH.
      Mein Freund hat DKV Versicherung, kann ins Bangkok Hospital gehen, Millionen vebraten – seine Frau ist Thai und nicht bei der
      DKV, die muss halt ins staatliche KH. Geht vielen Ehefrauen so. Wo liegt das Problem. Kaum ein Farang-Rentner kann sich
      2 DKV-Versicherungen leisten, also geht die Frau ins Staatliche.

      Hier stinkt einiges zum Himmel und ihr seid die Schoenredner!

      hier stinkt gar nix. Weil jeder hat die volle Auswahl.
      Hat keiner in DACH – dort gibt es nur entweder/oder. In TH hab ich PKV und SSV zur Auswahl.
      Beide kosten bei Angestellten nix, aber auch rein gar nix. Ausser die 600 Baht für die SSV die so oder
      so zu zahlen sind.

      Man jebelt den Menschen ein ueberteuertes Windei unter, das sie gar nicht verstehen UNS ruiniert das staatliche Gesundheitswesen und der Staat schaut zu und die Gewerkschaften auch und die Parteien auch . 😥

      ich gebs auf…….

      die Thais lechzen nach diesen Privatversicherungen, mehr lass ich lieber……
      Ich habe schon so oft geschrieben, das man sich in TH in der angenehmen Situation befindet, alles aussuchen zu können.
      Das hab ich ihn DACH nicht – dort muss ich mich entscheiden, PKV oder SSV. Einmal PKV, kommt man schwer wieder weg.
      In TH alles kein Problem.

      Ok, genug.

  26. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und das Gesundheitsminiterium hat eine Gelddruckmaschine???

    keine Ahnung, die zahlen das auf alle Fälle. Vom Budget, nehm ich an.

    Also fehlt es den StaatsKHs und die Kliniken und PKHs werden damit subventioniert.
    Geruechteweise sollen da bis zu 15.000TB Pramie an die Krankenwagenfahrer gezahlt worden sein.
    Aber das hat man wohl geaendert, “reformiert”, aber das hoert ihr ja nicht so gerne!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus: Guenstige Zusatzzahlung? Ich lach mich kaputt!!

    STIN: ja, günstig. Also wenn jemand eine Gratis-BUPA Karte hat und zahlt dann für die Familie vll nochmals 600 Baht dazu und kann
    dann Millionen in PKHs verblasen, dann ist das sehr günstig.

    Millionen? Das bezieht ihr auf die Preise des Gesundheits-Tourismus!
    600TB/mtl fuer ein gesundes Kind, aber nicht fuer eine kranke, 40jaehrige Mutter mit zwei kranken Teenagern! Da reichen 40.000TB/a nicht aus!!
    Fortsetzung folgt!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Und das Gesundheitsminiterium hat eine Gelddruckmaschine???

      keine Ahnung, die zahlen das auf alle Fälle. Vom Budget, nehm ich an.

      Also fehlt es den StaatsKHs und die Kliniken und PKHs werden damit subventioniert.

      nein, PKHs werden vom Gesundheitsministerium nicht subventioniert. Du weisst aber schon, was Subventionen sind, oder?

      Geruechteweise sollen da bis zu 15.000TB Pramie an die Krankenwagenfahrer gezahlt worden sein.
      Aber das hat man wohl geaendert, “reformiert”, aber das hoert ihr ja nicht so gerne!

      ja, sind sicher Gerüchte. Es gibt keine Prämien an Krankenwagenfahrer, weil die das gar nicht festlegen,
      wohin der Kranke gebracht wird, das macht der Notarzt.

      STIN: ja, günstig. Also wenn jemand eine Gratis-BUPA Karte hat und zahlt dann für die Familie vll nochmals 600 Baht dazu und kann
      dann Millionen in PKHs verblasen, dann ist das sehr günstig.

      Millionen? Das bezieht ihr auf die Preise des Gesundheits-Tourismus!

      die PKHs haben ihre Fest-Tarife – und das kann schnell in die Millionen gehen. Es reichen ein paar Stents und schon ist man
      bei über einer Million oder sogar 2 Millionen. Bei Bypass sind 3 Millionen gar nix.

      600TB/mtl fuer ein gesundes Kind, aber nicht fuer eine kranke,
      40jaehrige Mutter mit zwei kranken Teenagern! Da reichen 40.000TB/a nicht aus!!

      auch die Mutter mit 2 kranken Teenagern kann Millionen im PKH verblasen, für 600 Baht.
      Ist auch geschenkt, aber sie muss es nicht machen. Sie kann auch zu 30-Baht-Behandlung.

      Du verstehst das ganze System irgendwie nicht, daher ist es recht mühsam, dir alles
      genau zu erklären.

  27. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es wird den Privaten Kliniken und KHs bis 15.000TB garantiert (YL!). WER zahlt das??? Wieder die StaatsKHs?????????

    das zahlt wohl dann das Gesundheitsministerium. Die Staats-Khs können nicht zahlen, alle pleite.

    Und das Gesundheitsminiterium hat eine Gelddruckmaschine??? 🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dem war aber bei der SSF NICHT so! DAS hat man den Menschen genommen!!
    Guenstige Zusatzzahlung? Ich lach mich kaputt!!

    ja, günstig. Also wenn jemand eine Gratis-BUPA Karte hat und zahlt dann für die Familie vll nochmals 600 Baht dazu und kann
    dann Millionen in PKHs verblasen, dann ist das sehr günstig.

    Wieso guenstig? Er hatte fuer 600TB/mtl weniger bei der SSF “Vollschutz”.
    AUSSERDEM schreibst du nur “vll”, das heisst bei dir “kann auch deutlich mehr sein”.
    6000TB fuer 5 Personen sind dann auch 3.000TB/mtl.
    Fuer euch ist das nix, fuer >95% der Bevoelkerung schon!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Unterschied zwischen “Privat” und “Gesetzliche” in D ist 2-Bett-
    Zimmer zu 3-Bett-Zimmer! Alles andere muss man heute aus eigener Tasche zuzahlen!!!!!!

    nein, da ist viel mehr. DIe können sich ihre Nieren im Ausland transplantieren lassen, die PKV in D deckt
    weltweit alles ab uvm. Ich kann mal eine Liste einstellen.

    Den Rest später mal

    DAS halte ich aber fuer das Obergeruecht! LINK oder LUEGE!!!!
    👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da sagte sie, das waere nur “nitnoi”. Ich blieb stur, nun die fuenfjaehrigen Alterspruenge (55 auf 60 usw) machten zwischen 5-7.000TB/a aus (Versicherungsbetrag 30.000TB/a. DAS ist “nitnoi” !

    ja, als Direkt-Versicherungsnehmer, die bekommen die Preise nicht. Wir unterhalten uns über ganz was anderes. Über AN-PKVs.

    “Indirekt-Versicherungsnehmer” bekommen die Preise??
    Was genau sind “AN-PKVs”?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Den Rest später mal

    Und das waere wann??

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Es wird den Privaten Kliniken und KHs bis 15.000TB garantiert (YL!). WER zahlt das??? Wieder die StaatsKHs?????????

      das zahlt wohl dann das Gesundheitsministerium. Die Staats-Khs können nicht zahlen, alle pleite.

      Und das Gesundheitsminiterium hat eine Gelddruckmaschine???

      keine Ahnung, die zahlen das auf alle Fälle. Vom Budget, nehm ich an.

      STIN: Dem war aber bei der SSF NICHT so! DAS hat man den Menschen genommen!!
      Guenstige Zusatzzahlung? Ich lach mich kaputt!!

      ja, günstig. Also wenn jemand eine Gratis-BUPA Karte hat und zahlt dann für die Familie vll nochmals 600 Baht dazu und kann
      dann Millionen in PKHs verblasen, dann ist das sehr günstig.

      Wieso guenstig? Er hatte fuer 600TB/mtl weniger bei der SSF “Vollschutz”.

      nein, hat er nicht – weil momentan kann man noch beide KVs haben. Finde ich ja nicht gut.
      Für 600 Baht bekommt dann die Frau auch Rundumschutz in Millionen-Höhe, wenn es nötig ist.
      Du verstehst das System nicht, lassen wir das lieber.
      Stell dir das so vor, ich schicke dir heute eine Bupa Karte, kostenlos, ohne eine Unterschrift und du buchst dann für deine
      Frau für 600 Baht auch dazu und die ist auch Voll-versichert. Das ist ein Geschenk, weil bei nur einen PKH Besuch, sind die
      Gebühren für Jahre wieder bezahlt. Vermutlich für lebenslang, wenn noch eine OP dazu kommt.

      AUSSERDEM schreibst du nur “vll”, das heisst bei dir “kann auch deutlich mehr sein”.
      6000TB fuer 5 Personen sind dann auch 3.000TB/mtl.
      Fuer euch ist das nix, fuer >95% der Bevoelkerung schon!

      wie schon erwähnt – einfach die BUPA-Karte wegwerfen und fertig und dann mit 30-Baht Karte zum Arzt 🙂
      Es entstehen dann für den AN keine Kosten. Denkst du, das macht jemand?

      STIN: Der Unterschied zwischen “Privat” und “Gesetzliche” in D ist 2-Bett-
      Zimmer zu 3-Bett-Zimmer! Alles andere muss man heute aus eigener Tasche zuzahlen!!!!!!

      nein, da ist viel mehr. DIe können sich ihre Nieren im Ausland transplantieren lassen, die PKV in D deckt
      weltweit alles ab uvm. Ich kann mal eine Liste einstellen.

      Den Rest später mal

      DAS halte ich aber fuer das Obergeruecht! LINK oder LUEGE!!!!

      ok, dann der Nachweis – wenn du mehr benötigst, gibt 1000 Nachweise dazu.

      Holger Neunert, Experte für Versicherung: Die private Krankenversicherung ist uneingeschränkt im Ausland gültig,
      Sie benötigen keine separate Auslandskrankenversicherung. Bei zeitlich begrenzten Aufenthalten genießen
      Sie in der Regel auch weltweit Versicherungsschutz. Die Kosten für den Rücktransport, Arznei-, Verband-,
      Heil- und Hilfsmittel werden vollständig übernommen.

      https://www.drklein.de/private-krankenversicherung-ausland-faq.html

  28. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Es ist kein Geschenk!! 👿 Jetzt machst du wieder einen Rueckzieher, und muellst aller zu!
    DU hast bestaetigt(!!) , es kostet ihn im Schnitt 14.400TB/a. Ist das vielleicht “NICHTS”?

    dann wirf mal schnell den LInk her wo ich das geschrieben habe, weil ich muss alles sehen – so stimmt das nicht.
    Die PKV für Angestellte kostet absolut nix.

    Habe ich doch gerade gemacht! Loeschst du jetzt Beitraege!
    Siehe Bild unten!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Schneewittchen, … es ging um Wartung der Geraete in TH!!
    Du weisst das und muellst einfach nur zu! 👿

    du dnekst dir oft nur das dazu, schreib es einfach klar und deutlich.

    👿 Soll ich dir auch dazu einen Screenshot einstellen!?

  29. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es ist kein Geschenk!! 👿 Jetzt machst du wieder einen Rueckzieher, und muellst aller zu!
    DU hast bestaetigt(!!) , es kostet ihn im Schnitt 14.400TB/a. Ist das vielleicht “NICHTS”?

    nein, keine Ahnung woher du diese Zahlt hast. Vermutlich von den Thais, die diese PKV selbst zahlen. Aber auch da stimmt die
    Zahl nicht, weil es verschiedene TArife gibt.
    Mein Sohn zahlt keinen Cent für seine BUPA Karte und kann ambulant und stationär Behandlungen in Anspruch nehmen.
    Bei den Bekannten ist es ähnlich. Es ist eine Sozialleistung, die zu 100% der AG trägt.

    Ihr scheint Hacker zu haben, die den Nick “STIN” mistbrauchen! 😆

    emi_rambus: Welcher „STIN“ war das? Weil der Diensthabende („STIN“) leugnet das !

    🙄

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das machen Techniker, was Aerzte sicher NICHT koennen.

    ich meinte die Behandlung mit Ultraschall, das machen nur Ärzte.

    Schneewittchen, … es ging um Wartung der Geraete in TH!!
    Du weisst das und muellst einfach nur zu! 👿

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Es ist kein Geschenk!! 👿 Jetzt machst du wieder einen Rueckzieher, und muellst aller zu!
      DU hast bestaetigt(!!) , es kostet ihn im Schnitt 14.400TB/a. Ist das vielleicht “NICHTS”?

      dann wirf mal schnell den LInk her wo ich das geschrieben habe, weil ich muss alles sehen – so stimmt das nicht.
      Die PKV für Angestellte kostet absolut nix.

      Schneewittchen, … es ging um Wartung der Geraete in TH!!
      Du weisst das und muellst einfach nur zu! 👿

      du dnekst dir oft nur das dazu, schreib es einfach klar und deutlich.

  30. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Angestellte koennte auch einen hoeheren Lohn bekommen, statt in FirstClass KHs zu liegen.

    nein, weil eben dem Angestellten die PKV nix kostet. Mein Sohn zahlt 600 Baht monatlich, die werden aber so oder so
    abgezogen.

    Welcher “STIN” war das? Weil der Diensthabende (“STIN”) leugnet das !

  31. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wer zahlt den privaten Rettungsdienst? Wieder StaatsKH???(?) 15 MrdTB/a

    Versicherung, die der Angestellte hat. Wenn nicht, zahlt es der Patient selbst, ausser in Notfällen.

    Das sind doch wohl alles NOT-Faelle!? Und wer zahlt da???
    Es wird den Privaten Kliniken und KHs bis 15.000TB garantiert (YL!). WER zahlt das??? Wieder die StaatsKHs?????????

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn da nur fuer den Versicherungsnehmer eine Privatversicherung moeglich ist.
    Es ist aber dann innerhalb der Familie TOTAL UNSOZIAL, wenn die Familie auf Healthcare angewiesen ist.

    das kann man so nicht sagen. Es gibt bei den etwas höheren Angestellten, Familien-BUPA-Karte, die anderen können durch eine günstige
    Zusatzzahlung ebenfalls die Familie mit aufnehmen.

    Dem war aber bei der SSF NICHT so! DAS hat man den Menschen genommen!!
    Guenstige Zusatzzahlung? Ich lach mich kaputt!!
    Ich fragte die Versicherungsvertreterin um wieviel die Versicherung im Alter teuerer wird.
    Erste Antwort: Nichts
    Darauf sagte ich das wuerde ich nicht glauben.
    Ich sagte, sie muesste Tabellen haben, die koennte ich trotz Thai lesen und die wollte ich sehen.
    Da sagte sie, das waere nur “nitnoi”. Ich blieb stur, nun die fuenfjaehrigen Alterspruenge (55 auf 60 usw) machten zwischen 5-7.000TB/a aus (Versicherungsbetrag >30.000TB/a. DAS ist “nitnoi” !
    Das wird eine teure Sache, vor allem wenn dann noch Alter und Krankheit dazu kommt.
    Man muss sich dabei im Klaren sein, TH steht da erst am Anfang, das Altwerden und das Krankwerden kommt erst noch!!!
    Das Problem beim Arbeitgeberwechsel kennen schon viele.
    Es sind eigentlich immer mehr unzufrieden.
    Ansonsten glaube ich, wenn es hier wirklich so etwas wie Gewerkschaften geben soll, dann sind die wahrscheinlich auch alle “ungewoehnlich reich”!? 😥

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Soweit ich weiss, gibt es das auch in DACH. Mann hat Privatversicherung bei der Barmenia, mit
    all dem Luxus und die Frau hat gesetzliches KV bei der AOK, weil sie eben weniger verdient.

    NEIN! DAS ist nicht so!
    Oft geht der zweite Partner in die Gesetzliche, weil dann damit die Kinder gedeckt sind!
    Der Unterschied zwischen “Privat” und “Gesetzliche” in D ist 2-Bett-Zimmer zu 3-Bett-Zimmer! Alles andere muss man heute aus eigener Tasche zuzahlen!!!!!!
    Der Unterschied zwischen “Privat” in D und in TH ist aber riesig!!!!!!
    Und das verschwurbelt ihr staendig.
    Und wenn ueberhaupt, ist man in D zu 30-50% PrivatVersichert, der Rest ist durch die Beihilfe gedeckt.
    Auch das verdreht ihr!!!
    Das ist alles sehr unserioes, was ihr hier abzieht!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D (zB) gaebe es einen riesigen Volksaufstand (!!) , wenn es solche Unterschiede zwischen Beamten und Angestellten haette!!!

    In D gibt es die Unterschiede zwischen den besser Verdienenden und den Angestellten mit gesetzl. KV.

    Blah, Blah, Blah voll der dickste Muell. Was hat DAS Geschwurbel mit meiner Feststellung zu tun!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in der USA auch. Millionen haben Obamacare, die anderen haben 5-Sterne PKVs.

    Wieviel Millionen denn von 300? Nur das “ObamaCare” geht in TH Kaputt, weil man die Privaten saniert! SIEHE UNTEN!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Diese ROSINEN pickten sich aber (mit Schuetzenhilfe von wem? == BaDman??) die PrivatKHs ueber die Arbeitgeber und PKVs heraus.

    DU verstehst das PLV-System von TH immer noch nicht. Was kann ich da machen?
    Absolut falsch, was du da von dir gibst – es gibt keine Rosinen, es gibt gesetzl und private KV, nicht mehr und nicht weniger.

    Ja, der Brocken ist zu gross! Nennen wir es “Reis”! Es ist auf jeden Fall wirtschaftlich, zumal man die FamilienBeitraege bei der SSF fuer nur eine Person nutzt.
    Wenn ich es jetzt richtig verstehe, gibst du wieder zu, es ist kein “Geschenk” des AG, sondern es wird ueber die gesetzlichen SSF-Beitraege bezahlt!!
    Das hast du heute schon zweimal geleugnet!
    Also worauf koennen wir uns einigen!???? 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie in D auch, besser verdienende Angestellte, haben in TH ebenfalls die 5-Sterne PKV, in D ebenfalls.

    Es geht nicht um die 2-5% besserverdienenden!!!!!
    Es geht um 98% der Angestellten und 150-200 Mrd TB/a die den StaatsKHs fehlen!
    In den Privaten sind das durch die FamilienAngehoerigen 200-300Mrd Mehreinnahmen, da kann man dann auch “Mrd-Steuern” von bezahlen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Für eine Zeichnung hab ich keine Zeit, müss nach Österreich.

    Ihr klaut schon die Ideen, jetzt auch noch die Sprueche!!
    Arme Wichtels!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die PrivatVersicherung der Angestellten ist ganz sicher kein “Geschenk” der
    Arbeitgeber, weil dafuer der Arbeitnehmer und ArbeitgeberAnteil von zusammen 14.400TB/a eingesetzt wird.

    nein, absolut gratis – keine extra Abzüge, keine AN-Anteile, absolut nix. Meinem Sohn und allen Bekannten wird die Karte
    komplett gratis abgegeben. Keine 14.400 Baht, keine 20 Baht – absolut nix. Ist das jetzt etwas klarer.
    Die Karte ist ein 100% Geschenk, auch von BIG-C, 7/11, Louts, AIS, DTAC, TRUE, Toyota usw.

    DAS hat heute aber eine von euch anders geschrieben!
    Koennt ihr euch mal einigen!?
    Du behauptest also, diese Angestellten waeren bei der SSF weiter Krankenversichert und wuerden 3,5% ihres Gehaltes +AG-Anteil (3,5%) an die SSF abfuehren?!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Arbeitgeber habe ganz sicher ganz andere Tarife als der Privat-Thai oder der Farang!! Da zahlt Keiner(!) 600.000TB fuer eine BlinddarmOP!!

    das ist richtig, das richtet sich nach der Anzahl der Angestellten. BIG-C bekommt sicher güsntige Tarife, bei zigtausend Angestellten.

    Die zahlen dann 15.000TB fuer eine BlinddarmOP!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, mein lieber SchwurbelSTIN, ihr lasst nur bewusst ein wichtige Kleinigkeit aus!!!
    Das sind NUR StandbyFluege! Der Flieger wuerde mit leeren Plaetzen fliegen und die 10% decken die zusaetzlichen Spritkosten!

    jein – mein Freund kann immer zu 10% fliegen. Der guckt in den Computer und sucht sich dann die Zeit aus, wo nix los ist, also
    der Flieger nicht voll ist.

    Willst du uns jetzt fuer bloed verkaufen!? 👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber auch standby kam er bisher immer überall hin zu jeder Zeit an jeden Ort. Er kann ja in der gesamten Staralliance fliegen,
    auch Austrian usw. – da ist die Auswahl recht gross – hatte nie Probleme.

    Ja, … morgens nach BKK ist alles voll und 2400TB, mittags ist Platz und fuer etwa 800TB. Zurueck umgekehrt.
    Das “geschenk” ist nicht viel wert!

    emi_rambus: Zu den Ursprungsgedanken, bei der Einfuehrung der AngestelltenVersicherung ueber die SSF, muessen die Beschluesse UND Protokolle nachgelesen werden.
    Ich bin mir fast sicher, DAS stimmt nicht mehr mit der „heutigen“ Auslegung ueberein.

    DAS habt ihr ueberlesen???

    emi_rambus: WO gehen die 14.000TB/Beamter hin??
    Wie wird mit der SSF abgerechnet?
    WAS ist mit den Angehoerigen der Beamten und Angestellten?
    WAS ist mit den Adligen??
    Gibt es eine klare Trennung ueber eine Art Kostenstellen-/-trager-Rechnung?
    Oder gibt es im August/September (Ende Haushaltsjahr) kein Geld mehr fuer notwendige Behandlungen der Armen, fuer Fango und Massage ist aber noch genug Geld „da“???!!!

    Das auch?!

    emi_rambus: DAS stinkt voll heftig nach Interessenskonflikt!!

    Zu den Ursprungsgedanken, bei der Einfuehrung der AngestelltenVersicherung ueber die SSF, muessen die Beschluesse UND Protokolle nachgelesen werden.
    Ich bin mir fast sicher, DAS stimmt nicht mehr mit der „heutigen“ Auslegung ueberein.

    DAS sowieso! 👿

    • STIN STIN sagt:

      Es wird den Privaten Kliniken und KHs bis 15.000TB garantiert (YL!). WER zahlt das??? Wieder die StaatsKHs?????????

      das zahlt wohl dann das Gesundheitsministerium. Die Staats-Khs können nicht zahlen, alle pleite.

      Dem war aber bei der SSF NICHT so! DAS hat man den Menschen genommen!!
      Guenstige Zusatzzahlung? Ich lach mich kaputt!!

      ja, günstig. Also wenn jemand eine Gratis-BUPA Karte hat und zahlt dann für die Familie vll nochmals 600 Baht dazu und kann
      dann Millionen in PKHs verblasen, dann ist das sehr günstig.

      Der Unterschied zwischen “Privat” und “Gesetzliche” in D ist 2-Bett-
      Zimmer zu 3-Bett-Zimmer! Alles andere muss man heute aus eigener Tasche zuzahlen!!!!!!

      nein, da ist viel mehr. DIe können sich ihre Nieren im Ausland transplantieren lassen, die PKV in D deckt
      weltweit alles ab uvm. Ich kann mal eine Liste einstellen.

      Den Rest später mal

      Da sagte sie, das waere nur “nitnoi”. Ich blieb stur, nun die fuenfjaehrigen Alterspruenge (55 auf 60 usw) machten zwischen 5-7.000TB/a aus (Versicherungsbetrag >30.000TB/a. DAS ist “nitnoi” !

      ja, als Direkt-Versicherungsnehmer, die bekommen die Preise nicht. Wir unterhalten uns über ganz was anderes. Über AN-PKVs.

  32. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Ja, und warum soll sich in TH der Arbeiter, Tageloehner ein PrivatVersicherung leisten koennen? Oder warum der Angestellte??

    der Taglöhner, Arbeiter hat i.d.R. keine Privatversicherung, der Angestellte meist schon und der zahlt nix dafür.

    DAS beantwortet NICHT, warum sich der Angestellte eine PrivatVersicherung leisten soll!!

    er muss das Geschenk nicht annehmen.

    Es ist kein Geschenk!! 👿
    Jetzt machst du wieder einen Rueckzieher, und muellst aller zu!
    DU hast bestaetigt(!!) , es kostet ihn im Schnitt 14.400TB/a. Ist das vielleicht “NICHTS”?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: bei uns hier in den guten KRankenhäusern dürften die Ärzte schon wissen, wie mit Ultraschall umzugehen ist – haben es ja tw. in Deutschland, USA oder England gelernt.
    McCormick hat oder hatte sogar lange einen deutschen Arzt, den man verlangen konnten, wenn man keinem Thai-Arzt vertraut. Andere haben in Deutschland studiert und sprechen Deutsch – ist bei stationärem Aufenthalt auch sehr angenehm.

    Das machen Techniker, was Aerzte sicher NICHT koennen. Deswegen hat man in zB D WARTUNGSVERTRAEGE!
    Fortsetzung folgt!
    Muss mein GaesteZimmer verputzen!

    • STIN STIN sagt:

      Es ist kein Geschenk!! 👿
      Jetzt machst du wieder einen Rueckzieher, und muellst aller zu!
      DU hast bestaetigt(!!) , es kostet ihn im Schnitt 14.400TB/a. Ist das vielleicht “NICHTS”?

      nein, keine Ahnung woher du diese Zahlt hast. Vermutlich von den Thais, die diese PKV selbst zahlen. Aber auch da stimmt die
      Zahl nicht, weil es verschiedene TArife gibt.
      Mein Sohn zahlt keinen Cent für seine BUPA Karte und kann ambulant und stationär Behandlungen in Anspruch nehmen.
      Bei den Bekannten ist es ähnlich. Es ist eine Sozialleistung, die zu 100% der AG trägt.

      Das machen Techniker, was Aerzte sicher NICHT koennen.

      ich meinte die Behandlung mit Ultraschall, das machen nur Ärzte.

  33. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Anonymous: Endlose, sinnentleerte gebetsmühlenartige Konversationen 3 gelangweilter, altherrenbedingter „Forenbetreiber/Mitglieder“ in angliedernder Reigenfolge:

    Multinick hat sich selbst vergessen.
    Auch wenn er derzeit zu feige ist seine altbackenen Zitate von Thaksins
    Hasspredigern hier als letzte Erkenntnis kundzutun.

    Upps! Der Beitrag ist verschwunden! Hat Schneewittchen den Fehler bemerkt!
    5555555555555555555555555555555555555

  34. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: emi_rambus sagt:
    16. Juni 2016 um 11:42 pm

    STIN:

    Das kann sein, es ist nur bei hoeheren Beamten! Der Gatte ist ein hoeherer Beamter (gehobener oder hoeherer Dienst).
    Bleibt aber die Frage, wieviel Beamte gibt es? Und wieviel zu berueksichtigende Familienangehoerigen!??

    Wieviel Beamte gibt es? 5.000.000?!?
    und dann 6.600.000 Angehoerige?

    DANN (!) waeren es 11.600.000 zu Versorgende, fuer die 14.000TB/a bereitgestellt werden muessen. Also 162.400.000.000 TB/a.
    Dazu kommen beim ‚healthcare scheme goverment‘ 48.000.000 Teilnehmer a (?) 3.080TB pro Jahr = 147.840.000.000 TB/a
    Dann muessten sie IMMER, wenn ein Angestellter ins StaatsKH oder in die Anamai kommt die Leistung verrechnen mit der SSF (wo sich vermutlich riesige Geldbetraege anhaeufen, die in den Kellern von ‚Ungewohnlich Reichen‘ lagern?)*
    Das waeren dann (Vielleicht?) im Jahr etwa 30.000.000.000 TB.
    Dann nehmen (?) etwa 5.000.000 legale Wanderarbeiter am Schema teil, was nochmal etwa 15.000.000.000 TB/a Jahr entspricht!!
    Dann kommen die vielen Barzahler : illegale Wanderarbeiter, (?) Angehoerige von legealen WAs, Urlauber (versichert und unversichert), einheimische „Selbstzahler“(zBZahnarzt), …. im Jahr grob ueberschlagen 5.000.000.000 TB.
    Dazu kommen die Einnahmen aus der Vermietung der VIP-Zimmer. Auch nochmal 15.000.000.000TB/a.
    Dann die Verrechnung von Einrichtungen, Personal, Material durch Kliniken und andere Privataerzte …. 20.000.000.000TB/a.
    Nicht zu vergessen, das Geld, das die StaatsKHs fuer Notaufnahme und Rettungsdienst bekommen. (?) 10.000.000.000 TB/a
    SUMME: >405 MrdTB/a

    Frueher gab es auch noch die Einnahmen der „30Bath Versicherung“ etwa laecherliche 5mrdTB/a, wovon ein grosserTeil schon durch Erhebungskosten aufgefressen wurde!! 👿
    Daneben waere noch dringend interessant, WAS WER an die Privaten Einrichtungen im Rahmen der Notfallverordnung (max 14.000TB/d?)= (?) 140.000.000.000TB/a.
    Muessen das die KHs abdruecken??
    Wer zahlt den privaten Rettungsdienst? Wieder StaatsKH???(?) 15 MrdTB/a

    Es gibt abweichende Angaben, was TH fuer Gesundheit jaehrlich ausgibt!?
    3,5% BIP ==>422,7 MrdTB/a
    oder
    4,6% BIP==> 555,6 MrdTB/a

    Auf der anderen Seite waere jetzt ganz einfach interessant, was bei allen StaatsKHs, Militaer+Polizei+…. KHs und den Anamais an Geld ankommt!
    Wie wird dabei im Voraus zugeteilt und wie wird im Nachhinein spitz abgerechnet?!

    So, hier muessen jetzt einfach Butter bei die Fische!
    Das waere das vermutete SOLL!
    Was waere aber das tatsaechliche IST??

    Die unten angefuegte Anlage besteht nur aus Schaetzungn und hat keinen Anspruch auf Vollstaendigkeit. Man koennte aber versuchen das IST damit einzukreisen und aufzeigen, ob Gelder gar nicht da ankommen, wo sie ankommen muessten.

    Einen Systembruch kann man jetzt schon erkennen, weil bei den Beamten die FamilienAngehoerigen mit versichert sind, bei den Angestellten NICHT.
    Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn da nur fuer den Versicherungsnehmer eine Privatversicherung moeglich ist.
    Es ist aber dann innerhalb der Familie TOTAL UNSOZIAL, wenn die Familie auf Healthcare angewiesen ist.
    In D (zB) gaebe es einen riesigen Volksaufstand (!!) , wenn es solche Unterschiede zwischen Beamten und Angestellten haette!!!

    WV19/06/16

    *Diese in Bar „gelagerten“ Gelder, werden die bei Regierungsweschel „uebergeben“ und umgelagert?

    Dieser Kommentar wurde absolut unbefriedigend beantworet (zugemuellt und verschwurbelt).
    Hier ist einfach einiges “eckig” statt “rund”!!
    Die >3.000TB/a die der Staat pro Berechtigtem bereit stellt und den Wanderarbeiter bezahlen muessen, sind schon ein ordentlicher Betrag!!
    Die entscheidente Frage ist, wer sich hier “bedient”?!!
    WO gehen die 14.000TB/Beamter hin??
    Wie wird mit der SSF abgerechnet?
    WAS ist mit den Angehoerigen der Beamten und Angestellten?
    WAS ist mit den Adligen??
    Gibt es eine klare Trennung ueber eine Art Kostenstellen-/-trager-Rechnung?
    Oder gibt es im August/September (Ende Haushaltsjahr) kein Geld mehr fuer notwendige Behandlungen der Armen, fuer Fango und Massage ist aber noch genug Geld “da”???!!!
    Die ANgestellten wurden ueber die SSF bei den StaatsKHs versorgt! Auch die Familienangehoerigen.
    Da gingen im Mittel >142 MrdTB von der SSF an die StaatsKHs.
    Diese ROSINEN pickten sich aber (mit Schuetzenhilfe von wem? ==> BaDman??) die PrivatKHs ueber die Arbeitgeber und PKVs heraus.
    Fur die 48 mio Beteiligten am ‘HealthCareSchemeGoverment’ bekamen die StaatsKHs rund 140 Mrd TB. Zusammen also >280Mrd TB/a.
    “Jetzt” aber, hatten sie nur noch die Haelfte! Aber sie blieben auf den Angehoerigen und den Angestellten selbst sitzen, wenn mal schnell was “kleines” oder Medikamente, Massage, …. brauchten.
    Ja, und der (?) unklaren Trennung bei Beamten und deren Angehoerigen und bei den Adligen.
    DA muss sich doch keiner , der 2+2 zusammenrechnen kann, wundern, dass die StaatKHs ruiniert sind und die Privaten blendend dastehen!!!
    DAS stinkt voll heftig nach Interessenskonflikt!!

    Zu den Ursprungsgedanken, bei der Einfuehrung der AngestelltenVersicherung ueber die SSF, muessen die Beschluesse UND Protokolle nachgelesen werden.
    Ich bin mir fast sicher, DAS stimmt nicht mehr mit der “heutigen” Auslegung ueberein.
    Die PrivatVersicherung der Angestellten ist ganz sicher kein “Geschenk” der Arbeitgeber, weil dafuer der Arbeitnehmer und ArbeitgeberAnteil von zusammen >14.400TB/a eingesetzt wird.
    DAS ist in Gruppen- oder SelbstVersicherungen oder Aehnlichem viel Geld, fuer nur ein Person!
    Die Arbeitgeber habe ganz sicher ganz andere Tarife als der Privat-Thai oder der Farang!! Da zahlt Keiner(!) 600.000TB fuer eine BlinddarmOP!!
    Der Staat und die Gewerkschaften haben durchaus das Recht, sich diese Tarife bedingungslos offenlegen zu lassen!!!!!!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da wird niemand über den Tisch gezogen, genausowenig wie ein LH-Angestellter der vergünstigt fliegen kann. Muss er ja nicht,
    einfach Normal-Preis zahlen und die 10% Flüge nicht in Anspruch nehmen – aber macht keiner. Die sind alle ganz geil
    auf diese Flüge.

    Ja, mein lieber SchwurbelSTIN, ihr lasst nur bewusst ein wichtige Kleinigkeit aus!!!
    Das sind NUR StandbyFluege! Der Flieger wuerde mit leeren Plaetzen fliegen und die 10% decken die zusaetzlichen Spritkosten!
    Und genauso ist es mit den ArbeitgeberVersicherungen!!! Die decken NUR die variablen Kosten und einen minimalen Fixkostendeckungsbeitrag und das verursacht sogar noch Gewinne. Sie zahlen aber effektiv nur etwa 10-25% des kuenstlich hochgehaltenen Marktpreises.

    berndgrimm: berndgrimm sagt:
    25. Oktober 2016 um 1:27 am

    Anonymous: Endlose, sinnentleerte gebetsmühlenartige Konversationen 3 gelangweilter, altherrenbedingter „Forenbetreiber/Mitglieder“ in angliedernder Reigenfolge:

    Multinick hat sich selbst vergessen.
    Auch wenn er derzeit zu feige ist seine altbackenen Zitate von Thaksins
    Hasspredigern hier als letzte Erkenntnis kundzutun.

    Ja, ich bin mittlerweile ueberzeugt, “ER” ist der “Dritte” von dem er irrtuemlich in seiner Beitrag spricht!
    Schneewittchen macht staendig solche Fehler!!!
    :mrgreen:

    • STIN STIN sagt:

      Wer zahlt den privaten Rettungsdienst? Wieder StaatsKH???(?) 15 MrdTB/a

      Versicherung, die der Angestellte hat. Wenn nicht, zahlt es der Patient selbst, ausser in Notfällen.

      Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn da nur fuer den Versicherungsnehmer eine Privatversicherung moeglich ist.
      Es ist aber dann innerhalb der Familie TOTAL UNSOZIAL, wenn die Familie auf Healthcare angewiesen ist.

      das kann man so nicht sagen. Es gibt bei den etwas höheren Angestellten, Familien-BUPA-Karte, die anderen können durch eine günstige
      Zusatzzahlung ebenfalls die Familie mit aufnehmen. Soweit ich weiss, gibt es das auch in DACH. Mann hat Privatversicherung bei der Barmenia, mit
      all dem Luxus und die Frau hat gesetzliches KV bei der AOK, weil sie eben weniger verdient.

      In D (zB) gaebe es einen riesigen Volksaufstand (!!) , wenn es solche Unterschiede zwischen Beamten und Angestellten haette!!!

      In D gibt es die Unterschiede zwischen den besser Verdienenden und den Angestellten mit gesetzl. KV. Die Barmenia z.B. hat ganz andere
      Leistungen, auch weltweit mit Rückholservice usw. – also 5-Sterne Versicherung. Die AOK u.a. nicht.
      Es gibt aber keinen Afstand deswegen. In TH auch nicht. Die besseren Angestellten haben PKV, die anderen gesetzl. KV.
      Gibt es weltweit in dieser Form – in der USA auch. Millionen haben Obamacare, die anderen haben 5-Sterne PKVs.

      Diese ROSINEN pickten sich aber (mit Schuetzenhilfe von wem? ==> BaDman??) die PrivatKHs ueber die Arbeitgeber und PKVs heraus.

      DU verstehst das PLV-System von TH immer noch nicht. Was kann ich da machen?
      Absolut falsch, was du da von dir gibst – es gibt keine Rosinen, es gibt gesetzl und private KV, nicht mehr und nicht weniger.
      Wie in D auch, besser verdienende Angestellte, haben in TH ebenfalls die 5-Sterne PKV, in D ebenfalls. Mit besseren Leistungen und das
      weltweit – in TH mit der BUPA ebenfalls weltweit. Auch in ganz ASEAN, mit der gesetzl 30 Baht KV, nicht.

      Für eine Zeichnung hab ich keine Zeit, müss nach Österreich.

      Die PrivatVersicherung der Angestellten ist ganz sicher kein “Geschenk” der
      Arbeitgeber, weil dafuer der Arbeitnehmer und ArbeitgeberAnteil von zusammen >14.400TB/a eingesetzt wird.

      nein, absolut gratis – keine extra Abzüge, keine AN-Anteile, absolut nix. Meinem Sohn und allen Bekannten wird die Karte
      komplett gratis abgegeben. Keine 14.400 Baht, keine 20 Baht – absolut nix. Ist das jetzt etwas klarer.
      Die Karte ist ein 100% Geschenk, auch von BIG-C, 7/11, Louts, AIS, DTAC, TRUE, Toyota usw.

      Die Arbeitgeber habe ganz sicher ganz andere Tarife als der Privat-Thai oder der Farang!! Da zahlt Keiner(!) 600.000TB fuer eine BlinddarmOP!!

      das ist richtig, das richtet sich nach der Anzahl der Angestellten. BIG-C bekommt sicher güsntige Tarife, bei zigtausend Angestellten.
      Ein 10-Mann Laden zahlt mehr. Aber bei allen ist die Karte GRATIS!

      Ja, mein lieber SchwurbelSTIN, ihr lasst nur bewusst ein wichtige Kleinigkeit aus!!!
      Das sind NUR StandbyFluege! Der Flieger wuerde mit leeren Plaetzen fliegen und die 10% decken die zusaetzlichen Spritkosten!

      jein – mein Freund kann immer zu 10% fliegen. Der guckt in den Computer und sucht sich dann die Zeit aus, wo nix los ist, also
      der Flieger nicht voll ist. Einmal im Jahr, kann er für sich und Familie fest buchen, kein Standby.
      Aber auch standby kam er bisher immer überall hin zu jeder Zeit an jeden Ort. Er kann ja in der gesamten Staralliance fliegen,
      auch Austrian usw. – da ist die Auswahl recht gross – hatte nie Probleme.

  35. Avatar berndgrimm sagt:

    Anonymous: Endlose, sinnentleerte gebetsmühlenartige Konversationen 3 gelangweilter, altherrenbedingter „Forenbetreiber/Mitglieder“ in angliedernder Reigenfolge:

    Multinick hat sich selbst vergessen.
    Auch wenn er derzeit zu feige ist seine altbackenen Zitate von Thaksins
    Hasspredigern hier als letzte Erkenntnis kundzutun.

  36. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, und warum soll sich in TH der Arbeiter, Tageloehner ein PrivatVersicherung leisten koennen? Oder warum der Angestellte??

    der Taglöhner, Arbeiter hat i.d.R. keine Privatversicherung, der Angestellte meist schon und der zahlt nix dafür.

    DAS beantwortet NICHT, warum sich der Angestellte eine PrivatVersicherung leisten soll!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Angestellte koennte auch einen hoeheren Lohn bekommen, statt in FirstClass KHs zu liegen.

    nein, weil eben dem Angestellten die PKV nix kostet. Mein Sohn zahlt 600 Baht monatlich, die werden aber so oder so
    abgezogen. PKV ind Gratis-Sozialleistungen des Arbeitgebers.

    DANKE fuer diese Bestaetigung! Da haben alle anderen STINs nur um den heissen Brei geschwuerbelt!!
    600TB/mtl sind 7200TB/a das ist genau das , was an die SSV zu zahlen waere.
    Dazu kommt der Arbeitgeberanteil, was dann 14.400TB/a waeren.
    Dafuer sollte eigentlich JEDER junge + gesunde Mensch eine Privatversicherung bekommen!
    Aber wo bleibt denn da die “Sozialleistung” , das “Geschenk” des Arbeitgebers?
    Im Gegenteil, mit dem Geld war seine ganze Familie bei der SSV KV maessig abgedeckt und er hatte eine Renten und Arbeitslosenversicherung.
    Und die KV war mit Zahn- und ambulanter Behandlung!
    Bleibt die Frage, ob ihm ueberhaupt ein Vorteil bleibt oder ob er wie beim ‘Modell Geschenkgutschein’ ueber den Tisch gezogen wird. Siehe Bild oben.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bitte um mehr Gehalt, ich fliege dafür nicht – geht nicht.

    Wenn es Gewerkschaften gaebe, koennten die schon sagen , mehr Gehalt und bei der SSV versichert! 😉

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das leisten sich die Angestellten in DACH nicht!

    Angestellte in DACH, die einen höheren Gehalt bekommen, können ihre Versicherung aussuchen.
    Entweder gesetzliche oder die bessere Private. Hab ich in Deutschland eine private KV, zahlt die auch
    beim Urlaub in Thailand und weltweit. Das ist schon toll, ich kann dann auch ins Bangkok Hospital und auch
    einen RÜcktransport nachhause zahlen die ohne Probleme.
    So ist das auch in TH.

    Besser Verdienende – private KV
    schlechter Verdienende – gestliche KV

    Stimmt NICHT! Es gibt einige ledige, besserverdienende Angestellte, die den Weg der Privaten Versicherung waehlen!
    Wird dann geheiratet und die Frau geht nicht arbeiten, wenn die Kinder kommen, faengt das Heulen und Zaehneknirschen an!!!
    DANN muessen sich alle zu 100% Privat versichern.
    Beim Beamten sind das nur 30-50%, den Rest deckt der Dienstherr ueber die Beihilfe!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt wenige Ledige, die den Weg waehlen, kommen dann doch mal Kinder, ist das Gejammer gross!

    es gibt in Deutschland ca 9 Millionen Privat-Versicherte. Wird in TH ähnlich sein.

    Du schwurbelst wieder verquirlte Scheisse!
    Es gibt etwa 1,9Mio Beamte, die fast alle Privat versichert sind, aber natuerlich AUCH fast alle Angehoerigen!!! Das sind dann zusammen 6-7 Mio und die jeweils nur zu 30-50%.
    Dann natuerliche alle freischaffenden, Anwaelte, Aerzte, ……
    Viele Reiche, auch!
    Und dann bleiben hinten etwa 500.000Angestellte, die PRIVAT versichert sind.
    Also absolut ueberhaupt NICHTS, was mit TH vergleichbar waere!
    Die ThaiAngestellten werden “vergewaltigt”, man zieht sie ueber den Tisch! Die fragt keiner. Aber wahrscheinlich unterschreiben alle, ohne zu wissen was!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann sind es aber 60.000 TB Jahresbeitrag (nur stationaer) . Inklusiv ambulant, Blillen , Zahnarzt 120.000TB/a fuer 2 Personen 240.000TB/a, also auch wieder 20.000TB/mtl.
    Und alles nur um die PrivatKHs des GesundheitsTourismuses und die Kliniken zu sunventionieren.

    ich habe leider keine Ahnung, wie du auf die Zahlen kommst. Die private KV ist i.d.R. für die Thais kostenlos.
    Private KVs gibt es bei AIA ab ca 500 Baht monatlich. Bei max. 250.000 Baht pro Jahr und 1000 Baht monatlich bei
    ca 500.000 Baht max. pro Jahr. Dann halt so weiter.
    Das haben aber nur Leute, die grosse Reisfarmen usw. haben. Die leisten sich das dann.

    Mein Beispiel bezog sich auf NICHT-Angestellte, bitte nochmal langsam nachlesen ! 🙄
    Die Tarife sind vom Alter und der Gesundheit abhaengig. DAS wisst ihr, aber trotzdem verbloedet ihr die Leser!!
    Fuer die Angestellten ist NICHTS kostenlos, weil sie ihre gesamten Ansprueche bei der SSV verlieren auch die fuer die Familie! 👿
    Fuer 500TB mtl muss man sehr Jung und gesund sein und zahlt dann im Einzelfall noch drauf!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und alles nur um die PrivatKHs des GesundheitsTourismuses und die Kliniken zu sunventionieren.

    der Gesundheitstourismus bringt dem Staat sehr viel Geld

    Blah, blah, blah! Schreib doch mal eine Hausnummer hier hin und die Fundstelle dazu.
    “Sehr viel Geld” ist relativ und eigentlich nur warme Luft um die Ecke geschaufelt!!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es ist ja nicht nur so, das die PKHs Milliarden einnahmen und dadurch Millairden Steuern zahlen

    Du uebertreibst wieder masslos!
    Von “Mrd Einnahmen” bleiben in der Regel nach Abzug der “Mrd Kosten/Ausgaben”meist keine “Mrd Gewinne” und nur davon wird unterm Strich Steuern gezahlt.
    Also ZAHLEN AUF DEN TISCH!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da lebt eine gesamte Zuliefer-Industrie auch davon mit.

    Das sind dann Organlieferanten??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fast 3 Millionen Patienten in 2015 und jährlich werden es ca 15% mehr. Da ist noch Potential vorhanden.
    Nur du tust dir da etwas schwer, weil du das mit der staatlichen Gesundheitsfürsorge mischst.
    Das geht nicht, PKHs sind Privat-Unternehmen, die halt Gesundheit verkaufen. Nicht mehr und nicht weniger.
    Wer sich das nicht leisten kann, bleibt bei der Staats-KH – wie auch in DACH.

    Selbst die PRIVAT versicherten Beamten und deren Angehoerigen, koennen sich das nicht leisten, was man in TH in einem PKH abdruecken muss.
    Wer in D als Beamter “Chefarzt und Einzelzimmer’ haben will, muss schon lange kraeftig zuzahlen!!!
    Ich halte 3 Mio nicht fuer viel, wenn ich sehe, was hier in den kliniken rumsitzt!
    Ausserdem habe ich hier erlebt, was beim GummiAnbau lief!
    Alle haben Gummibaeume gepflanzt. Kokosnussbaueme, Kaffee, Oelpalmen, …. Urwald, …. alles hat man abgeholzt, und sieben Jahre spaeter waren die Preise total im Keller, weil das auch alle Nachbarlaender gemacht haben.
    Und China auch noch, die kaufen und mieten alles weltweit auf!!
    Die Chinesen mit ihrer Ein-Kind-Politik lassen sich die Geschlechtsumwandlung auch in Burma machen!
    Wenn sich dann noch bei den Ami was aendert, geht die Nachfrage zurueck und das Angebot steigt ueberall um 15% jaehrlich!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum gibt es denn die 30-Bath-“Versicherung” zu der der Staat >3.000TB/a und Person zuschiesst? Und das bei 48 mio Menschen?

    das weisst du nicht.
    Das war ein Wahlgeschenk von Thaksin, damit das Volk in wählt.

    Oh Maedchen, DU bist echt neu hier!
    Das Bild unten, ist jetzt schon etwa 20 mal in diesem Blog!!!

    Herzlich Willkommen! Freut mich immer, wenn es was zu lachen gibt! :mrgreen:

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Ja, und warum soll sich in TH der Arbeiter, Tageloehner ein PrivatVersicherung leisten koennen? Oder warum der Angestellte??

      der Taglöhner, Arbeiter hat i.d.R. keine Privatversicherung, der Angestellte meist schon und der zahlt nix dafür.

      DAS beantwortet NICHT, warum sich der Angestellte eine PrivatVersicherung leisten soll!!

      er muss das Geschenk nicht annehmen. Er geht einfach weiterhin in die staatlichen KHs und zeigt dort seine Karte vor.
      Problem gelöst. Jeder hat das Recht Sozialleistungen abzulehnen, er nimmt sie einfach nicht in Anspruch.
      Man kann auch Kindergeld in TH ablehnen, man beantragt es einfach nicht. So auch bei der PKV. Man bekommt die Karte,
      schneidet sie durch und das wars. Nur welcher Trottel macht das denn?

      DANKE fuer diese Bestaetigung! Da haben alle anderen STINs nur um den heissen Brei geschwuerbelt!!
      600TB/mtl sind 7200TB/a das ist genau das , was an die SSV zu zahlen waere.

      so ist es, das geht also sowieso an de SSV, die BUPA ist ein Geschenk und da wird nix abgezogen.

      Dafuer sollte eigentlich JEDER junge + gesunde Mensch eine Privatversicherung bekommen!

      ja, kann er bei AIA oder so beantragen, macht aber kaum einer, die nehmen nur die geschenkten PKVs.

      Aber wo bleibt denn da die “Sozialleistung” , das “Geschenk” des Arbeitgebers?

      das Geschenk sind die ca 5000 Baht monatlich, die die Firma an die BUPA zahlt. Das zahlt der AG komplett alleine.
      Ich gehe davon aus, das er es billiger bekommt, umso mehr Angestellte er hat – aber egal.
      Eine BUPA versicherung, mit den Leistungen die mein Sohn hat, kostet etwa 2000 USD im Jahr. Das ist das Geschenk.
      Der AG muss also seinen AG-Anteil an die SSV trotzdem zahlen, obwohl er seine Angestellten privat versichert.
      Er subventioniert also die staatlichen KHs, obwohl niemand die aufsucht, wenn die ins 5-Sterne PKH gehen können.

      Da haben alle anderen STINs nur um den heissen Brei geschwuerbelt!!

      eigentlich alle das gleiche geschrieben.

      Im Gegenteil, mit dem Geld war seine ganze Familie bei der SSV KV maessig abgedeckt und er hatte eine Renten und Arbeitslosenversicherung.
      Und die KV war mit Zahn- und ambulanter Behandlung!

      das ist er ja immer noch. Jeder ANgestellte hat 2 Versicherungen. 1. die staatliche 30-Baht Versicherung, dann noch die BUPA usw.
      Er kann auswählen, wohin er geht. Die ich kenne, die gehen alle ins teure Bangkok Hospital oder Chiang Mai Ram 1.

      STIN: Bitte um mehr Gehalt, ich fliege dafür nicht – geht nicht.

      Wenn es Gewerkschaften gaebe, koennten die schon sagen , mehr Gehalt und bei der SSV versichert!

      Es gibt Gewerkschaften. Aber du verstehst immer noch nicht. Alle Angestellten sind bei der SSV versichert, nur eben
      zusätzlich, als Geschenk auch bei der BUPA. Lies bitte mal ganz langsam – das ist mühsam, wirklich.
      Es ist alles so wie du das möchtest, nur das die noch zusätzlich eine BUPA-Karte haben, im Wert von 5000 Baht Monatlich.
      Ich gehe davon aus, das hier ein Hintergedanke besteht, weil fast alle grösseren Konzerne, wie BIG-C, Lotus, DTAC, AIS, TRUE usw.
      diese Karte an die Angestellten ausgeben. Wird der Angestellte krank und geht ins Bangkok Hospital, ist er vermutlich schneller wieder
      einsatzfähig, als wenn er in einem dreckigen staatlichen KH rumhängt und die Gesundung nicht voran kommt.
      Bei den Privaten gucken schon die PKVs das der schnell wieder aus dem PKH kommt, kostet ja Geld.

      Stimmt NICHT! Es gibt einige ledige, besserverdienende Angestellte, die den Weg der Privaten Versicherung waehlen!

      das hab ich doch geschrieben…. – lies nochmals langsamer. Ich kann ab, ich glaube 3800 EUR oder so, aussuchen, ob ich privat oder
      gesetzlich versichert sein möchte.

      Wird dann geheiratet und die Frau geht nicht arbeiten, wenn die Kinder kommen, faengt das Heulen und Zaehneknirschen an!!!

      tja, das müssen sie halt vorher überlegen. Aber dafür haben die viele Vorteile. Geht sowieso erst ab einem Gehalt von 4800 EUR und die
      haben dann auch kein grosses Problem damit.

      STIN: Es gibt wenige Ledige, die den Weg waehlen, kommen dann doch mal Kinder, ist das Gejammer gross!

      es gibt in Deutschland ca 9 Millionen Privat-Versicherte. Wird in TH ähnlich sein.

      Du schwurbelst wieder verquirlte Scheisse!

      ne, hab ich von einer Statistik-Seite, einfach mal gucken, bevor du was schreibst, was peinlich ist.

      Es gibt etwa 1,9Mio Beamte, die fast alle Privat versichert sind, aber natuerlich AUCH fast alle Angehoerigen!!! Das sind dann zusammen 6-7 Mio und die jeweils nur zu 30-50%.
      Dann natuerliche alle freischaffenden, Anwaelte, Aerzte, ……
      Viele Reiche, auch!
      Und dann bleiben hinten etwa 500.000Angestellte, die PRIVAT versichert sind.

      egal ob Beamte oder nicht – es gibt zusammen 9 Millionen privat Versicherte. Weil du schriebst, nur ein paar.

      Die ThaiAngestellten werden “vergewaltigt”, man zieht sie ueber den Tisch!
      Die fragt keiner. Aber wahrscheinlich unterschreiben alle, ohne zu wissen was!!!

      ich gebs auf…..

      nein, die Thai-Angestellten suchen die Jobs nach den Kritierien aus, wer hat eine Privatversicherung als Sozialgeschenk.
      Die müssen nix unterschreiben, mein Sohn hat bei Einstellung die BUPA-Karte bekommen und kann die nun nutzen oder wegwerfen.
      Da wird niemand über den Tisch gezogen, genausowenig wie ein LH-Angestellter der vergünstigt fliegen kann. Muss er ja nicht,
      einfach Normal-Preis zahlen und die 10% Flüge nicht in Anspruch nehmen – aber macht keiner. Die sind alle ganz geil
      auf diese Flüge. Frau, Kinder alle können für Peanuts fliegen. Da gehen Thaifrauen aus Deutschland am Wochenende dann in Bangkok
      shoppen und fliegen am Montag wieder zurück. Kenn eine von der AUA.
      So ist das bei den PKVs – sehr begehrt. Aber du siehst die Angestellten über den Tisch gezogen – Wahnsinn.

      Also nochmals: die unterscheiben nix – das sind Versicherungskarten der BUPA, die die Firma gratis verteilt und die man
      verwenden kann oder nicht – kann man auch wegwerfen. Aber dann stecken sie den in Zwangsjacke 🙂

      Mein Beispiel bezog sich auf NICHT-Angestellte, bitte nochmal langsam nachlesen !

      Nicht-Angestellte haben in der Regel keine Privatversicherung, bis auf die Wohlhabenden.

      Fuer die Angestellten ist NICHTS kostenlos, weil sie ihre gesamten Ansprueche bei der SSV verlieren auch die fuer die Familie!

      Nein, das fordern wir nur – mein lieber Buddha. Wir fordern, das die 30-Baht Versicherung bei denen auf ruhend gestellt wird,
      weil sonst können die beide Versicherungen benutzen, muss ja nicht sein.
      Mein Sohn kann staatliches KH gehen, er hat eine 30-Baht Karte und ins Private, da hat er eine BUPA Karte.
      Seine Familie wäre auf jeden Fall immer in der 30-Baht Versicherung versichert, seine Freundin hat aber auch BUPA, von Thai Smile.

      Fuer 500TB mtl muss man sehr Jung und gesund sein und zahlt dann im Einzelfall noch drauf!

      ja, bei Nicht-Angestellten – hat ja keiner und die wohlhabenden zahlen auch 5000 Baht monatlich, stört die nicht.
      Die anderen haben ja die nicht, die benutzen die 30-Baht Karte.

      STIN: Und alles nur um die PrivatKHs des GesundheitsTourismuses und die Kliniken zu sunventionieren.

      der Gesundheitstourismus bringt dem Staat sehr viel Geld

      Blah, blah, blah! Schreib doch mal eine Hausnummer hier hin und die Fundstelle dazu.

      hab ich doch schon mehrmals, auch von der WHO – du verschwurbelst alles. Also egal…..
      Einfach in Google eingeben: medical tourism thailand boom – dann wirst du fündig.

      “Sehr viel Geld” ist relativ und eigentlich nur warme Luft um die Ecke geschaufelt!!!

      100e Milliarden Baht ist immer sehr viel Geld und wenn WHO noch dazu schreibt, 2-stellige Zuwachsraten, Jahr für Jahr,
      dann ist das ein Potential das keine vernünftige Regierung vernachlässigt. Nicht umsonst eifern nun alle ASEAN-Staaten
      Thailand nach und wollen auch was vom Kuchen. Einfach googeln. Findet man unter: http://www.google.de

      Du uebertreibst wieder masslos!
      Von “Mrd Einnahmen” bleiben in der Regel nach Abzug der “Mrd Kosten/Ausgaben”meist keine “Mrd Gewinne” und nur davon wird unterm Strich Steuern gezahlt.
      Also ZAHLEN AUF DEN TISCH!

      es sind Milliarden Baht an Steuern… – wie du die Infos findest, siehe oben, ich habe schon 10x eingestellt.
      Das reicht nun….. – stell ich es wieder ein, fragst du in 2 Wochen wieder danach.

      STIN: Da lebt eine gesamte Zuliefer-Industrie auch davon mit.

      Das sind dann Organlieferanten??

      wird es auch geben, nach Spendenliste.
      Aber ich meinte eher, Zulieferer wie Essen – über 1 Million Patienten, wie beim Bunruangrad, die verfessen schon was.
      Dann Geräte, Bettwäsche, Medikamente usw. – das muss ja alles noch dazugerechnet werden. Personal, das Steuern zahlt und das bei den
      Gehältern sicher nicht wenig. Da kommt schon was rein….

      Selbst die PRIVAT versicherten Beamten und deren Angehoerigen,
      koennen sich das nicht leisten, was man in TH in einem PKH abdruecken muss.

      kommt darauf an, was die PKV in DACH zahlt, die zahlt soweit ich weiss, auch alles – ohne Grenze nach oben.
      Auch im Ausland, weltweit.
      Man zahlt ja nix, man zeigt die Karte – der steckt diese in ein Terminal und das wars – man geht raus, ohne einen Cent bezahlt zu haben,
      auch wenn die Rechnung 10 Millionen Baht hoch ist.

      STIN: Warum gibt es denn die 30-Bath-“Versicherung” zu der der Staat >3.000TB/a und Person zuschiesst? Und das bei 48 mio Menschen?

      das weisst du nicht.
      Das war ein Wahlgeschenk von Thaksin, damit das Volk in wählt.

      Oh Maedchen, DU bist echt neu hier!
      Das Bild unten, ist jetzt schon etwa 20 mal in diesem Blog!!!

      Herzlich Willkommen! Freut mich immer, wenn es was zu lachen gibt!

      da muss man nicht lachen, weiss eigentlich jedes Kind und jeder Thai. Fragst du einen Thai, warum er Thaksin liebt – meint er:
      ja, er hat uns eine KV gegeben, daher lieben wir ihn. Dazu dann noch die gefährlichen Mikrokredite und schon war er ein Gott.

  37. Avatar emi_rambus sagt:

    Was passiert mit den Kindern?

    Polizei in Alarmbereitschaft nach versuchter Entführung von Kleinkindern am Sanam Luang
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/77608-polizei-in-alarmbereitschaft-nach-versuchter-entfuehrung-von-kleinkindern-am-sanam-luang.html

    Letzte Woche waren 4 Maenner im Lotus! >45J.-55J., gross und kraeftig, alle frisch gefaerbte Haare (einer rot) oder Peruecken, koennte tiefes Isan gewesen sein, gewaltbereit(!!), aggressiver Blick, …., dunkler Kleidung, ….
    Das auffaelligste war sie standen an der Kuehltheke und hielten eine generalstabsmaessige Besprechung, nicht um etwas einzukaufen, dann trennten sie sich und liefen einzeln durch die Gaenge.
    Ich habe sofort die Kinder, die sonst sehr gerne durch die Gaenge laufen, angewiesen, beim Einkaufswagen zu bleiben!
    Sind das die, die sonst den Van mit den schwarzen Scheiben fahren?
    Nein STIN, kein Verfolgungswahn! Habe sowas noch nie gesehen und auch nicht wieder gesehen.
    Frau ist mir keine aufgefallen, muss ich nochmal ueberschlafen.
    Aber was passiert mit den Kindern? Kinderprostitution ? Organspende??….?? Oder beides???

  38. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wer kann sich denn in TH eine Privatversicherung leisten, die sowas deckt?? Nein , es geht nicht um die Angestellten. Es geht um die 40 Mio Einwohner die von der 30 Bath”Versicherung ” abhaengig sind.
    30.000TB fuer zwei Personen und dann noch 50% Zuzahlung. Das waeren bei 600.000TB Rechnung 360.000TB. Das waeren 20.000TB monatlich!

    eigentlich gleich wie in Deutschland – wer kann sich da eine PKV leisten? Nur jene die arbeiten und einen bestimmten Betrag verdienen.
    Die anderen auch nicht, die sind in der gesetzlichen KV.

    Ja, und warum soll sich in TH der Arbeiter, Tageloehner ein PrivatVersicherung leisten koennen? Oder warum der Angestellte??
    Der Angestellte koennte auch einen hoeheren Lohn bekommen, statt in FirstClass KHs zu liegen.
    Das leisten sich die Angestellten in DACH nicht!
    Es gibt wenige Ledige, die den Weg waehlen, kommen dann doch mal Kinder, ist das Gejammer gross!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das waeren bei 600.000TB Rechnung 360.000TB. Das waeren 20.000TB monatlich!

    PKVs übernehmen die ganzen 600.000 – ich gehe aber davon aus, das hier ein Durchbruch vorlag. Die PKVs wissen schon genau,
    was eine normale Blinddarm-OP kostet.

    Dann sind es aber 60.000 TB Jahresbeitrag (nur stationaer) . Inklusiv ambulant, Blillen , Zahnarzt 120.000TB/a fuer 2 Personen 240.000TB/a, also auch wieder 20.000TB/mtl.
    Und alles nur um die PrivatKHs des GesundheitsTourismuses und die Kliniken zu sunventionieren.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: In TH gab es das eigentlich schon “immer”.

    Es haengt einfach davon ab, was die Staatsmacht festlegt. In einer Demokratie geht alle Macht vom Volke aus!

    TH ist kein Sozialstaat, wie wir ihn kennen. Ein bar 100 Baht Kindergelt, 600 Baht Rente usw. – das schon, das macht aber
    keinen Sozialstaat aus TH.

    DAS steht aber anders in den Verfassungen!

    soweit ich weiss, steht nix in der Verfassung, das TH ein Sozialstaat sein soll.

    Dann frag’ mal einen StaatsrechtsWissenschaftler!
    Warum gibt es denn die 30-Bath-“Versicherung” zu der der Staat >3.000TB/a und Person zuschiesst? Und das bei 48 mio Menschen?

    • STIN STIN sagt:

      Ja, und warum soll sich in TH der Arbeiter, Tageloehner ein PrivatVersicherung leisten koennen? Oder warum der Angestellte??

      der Taglöhner, Arbeiter hat i.d.R. keine Privatversicherung, der Angestellte meist schon und der zahlt nix dafür.

      Der Angestellte koennte auch einen hoeheren Lohn bekommen, statt in FirstClass KHs zu liegen.

      nein, weil eben dem Angestellten die PKV nix kostet. Mein Sohn zahlt 600 Baht monatlich, die werden aber so oder so
      abgezogen. PKV ind Gratis-Sozialleistungen des Arbeitgebers. Andere bekommen Dienstauto, mein Freund bekommt 10%-Flüge und
      einmal jährlich einen Gratisflug, er arbeitet bei der Lufthansa. Da kann man nicht hergehen und sagen:
      Bitte um mehr Gehalt, ich fliege dafür nicht – geht nicht.

      Das leisten sich die Angestellten in DACH nicht!

      Angestellte in DACH, die einen höheren Gehalt bekommen, können ihre Versicherung aussuchen.
      Entweder gesetzliche oder die bessere Private. Hab ich in Deutschland eine private KV, zahlt die auch
      beim Urlaub in Thailand und weltweit. Das ist schon toll, ich kann dann auch ins Bangkok Hospital und auch
      einen RÜcktransport nachhause zahlen die ohne Probleme.
      So ist das auch in TH.

      Besser Verdienende – private KV
      schlechter Verdienende – gestliche KV

      Es gibt wenige Ledige, die den Weg waehlen, kommen dann doch mal Kinder, ist das Gejammer gross!

      es gibt in Deutschland ca 9 Millionen Privat-Versicherte. Wird in TH ähnlich sein.

      Dann sind es aber 60.000 TB Jahresbeitrag (nur stationaer) . Inklusiv ambulant, Blillen , Zahnarzt 120.000TB/a fuer 2 Personen 240.000TB/a, also auch wieder 20.000TB/mtl.
      Und alles nur um die PrivatKHs des GesundheitsTourismuses und die Kliniken zu sunventionieren.

      ich habe leider keine Ahnung, wie du auf die Zahlen kommst. Die private KV ist i.d.R. für die Thais kostenlos.
      Private KVs gibt es bei AIA ab ca 500 Baht monatlich. Bei max. 250.000 Baht pro Jahr und 1000 Baht monatlich bei
      ca 500.000 Baht max. pro Jahr. Dann halt so weiter.
      Das haben aber nur Leute, die grosse Reisfarmen usw. haben. Die leisten sich das dann.

      Und alles nur um die PrivatKHs des GesundheitsTourismuses und die Kliniken zu sunventionieren.

      der Gesundheitstourismus bringt dem Staat sehr viel Geld, da wird nix subventioniert – das ist möglicherweise bei den kleinen
      Kliniken geplant, aber noch nicht umgesetzt. Wird man erst sehen, ob die mitspielen.
      Es ist ja nicht nur so, das die PKHs Milliarden einnahmen und dadurch Millairden Steuern zahlen, die Leute – die hierher kommen,
      um sich behandeln zu lassen, geben ja auch woanders noch Geld aus. Die kaufen Flugtickets, Angehörige begleiten die und wohnen im
      Hotel usw. Das dürfte nach dem normalen Tourismus nun schon die 2-höchste Einnahme-Quelle in TH sein.

      Da kannst mal nachlesen, welche Zuwachsraten die jährlich beim medical tourism haben, gigantisch.
      Da lebt eine gesamte Zuliefer-Industrie auch davon mit.

      Fast 3 Millionen Patienten in 2015 und jährlich werden es ca 15% mehr. Da ist noch Potential vorhanden.
      Nur du tust dir da etwas schwer, weil du das mit der staatlichen Gesundheitsfürsorge mischst.
      Das geht nicht, PKHs sind Privat-Unternehmen, die halt Gesundheit verkaufen. Nicht mehr und nicht weniger.
      Wer sich das nicht leisten kann, bleibt bei der Staats-KH – wie auch in DACH.

      Warum gibt es denn die 30-Bath-“Versicherung” zu der der Staat >3.000TB/a und Person zuschiesst? Und das bei 48 mio Menschen?

      das weisst du nicht.
      Das war ein Wahlgeschenk von Thaksin, damit das Volk in wählt.

      Im Prinzip hat er ihnen aber nur die Karte gegeben – die gestzliche Versorgung gab es schon immer, seit ich 1985
      nach TH kam.
      Nur musste man dann nach Thaksin nicht mehr zum Amt, um die Armenbestätigung zu holen. Es wäre viel besser gewesen, wenn man die Armenbestätigung so ausgegeben hätte, das sie z.B. ein Jahr gültig ist. So haben aber
      alle bei jedem KH-Besuch diese vorher holen müssen und das war den Leuten peinlich. Ich war einmal mit,
      kein Datenschutz, man musste das öffentlich im Amphoe vortragen.

  39. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die PKV war immer das unwirtschaftlichtes, nur nicht fuer all die vielen, die das gewinn abschoepfen wollen / muessen!
    Eine BlinddarmOP fuer 600.000TB statt 40.000TB spricht Baende.

    die PKV rechnet sich für die Anbieter, egal ob AIA, Axa, Thai Health usw.

    Das beantwortet meine Feststellung nicht!
    Wer kann sich denn in TH eine Privatversicherung leisten, die sowas deckt?? Nein , es geht nicht um die Angestellten. Es geht um die > 40 Mio Einwohner die von der 30 Bath”Versicherung ” abhaengig sind.
    30.000TB fuer zwei Personen und dann noch 50% Zuzahlung. Das waeren bei 600.000TB Rechnung 360.000TB. Das waeren 20.000TB monatlich!

    • STIN STIN sagt:

      Wer kann sich denn in TH eine Privatversicherung leisten, die sowas deckt?? Nein , es geht nicht um die Angestellten. Es geht um die > 40 Mio Einwohner die von der 30 Bath”Versicherung ” abhaengig sind.
      30.000TB fuer zwei Personen und dann noch 50% Zuzahlung. Das waeren bei 600.000TB Rechnung 360.000TB. Das waeren 20.000TB monatlich!

      eigentlich gleich wie in Deutschland – wer kann sich da eine PKV leisten? Nur jene die arbeiten und einen bestimmten Betrag verdienen.
      Die anderen auch nicht, die sind in der gesetzlichen KV.

      Das waeren bei 600.000TB Rechnung 360.000TB. Das waeren 20.000TB monatlich!

      PKVs übernehmen die ganzen 600.000 – ich gehe aber davon aus, das hier ein Durchbruch vorlag. Die PKVs wissen schon genau,
      was eine normale Blinddarm-OP kostet.

  40. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: hinterher haben sie ihn zwar mit einer Wahl gestoppt, aber da war schon alles zu spät.

    Das waere dann schon Demokratie!
    Klagen kann man da auch noch!

  41. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In TH gab es das eigentlich schon “immer”.
    Es haengt einfach davon ab, was die Staatsmacht festlegt. In einer Demokratie geht alle Macht vom Volke aus!

    TH ist kein Sozialstaat, wie wir ihn kennen. Ein bar 100 Baht Kindergelt, 600 Baht Rente usw. – das schon, das macht aber
    keinen Sozialstaat aus TH.

    DAS steht aber anders in den Verfassungen!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: In TH gab es das eigentlich schon “immer”.

      Es haengt einfach davon ab, was die Staatsmacht festlegt. In einer Demokratie geht alle Macht vom Volke aus!

      TH ist kein Sozialstaat, wie wir ihn kennen. Ein bar 100 Baht Kindergelt, 600 Baht Rente usw. – das schon, das macht aber
      keinen Sozialstaat aus TH.

      DAS steht aber anders in den Verfassungen!

      soweit ich weiss, steht nix in der Verfassung, das TH ein Sozialstaat sein soll.

  42. Avatar Ryan Franklin sagt:

    Wir bieten DRINGEND KREDIT AUF DER GANZEN WELT HIER niedrig wie 2% Steuersatz anwenden !!!

    Schönen Tag:
    Wir sind ein vollständig registriert und zertifiziert Darlehen Firma, die auf einem sehr niedrigen Zinssatz von 2% besicherten und unbesicherten Kredite an Privatpersonen und Unternehmen bietet. Wir bieten lang- und kurzfristigen loans.Our Unternehmen viele Durchbrüche in der Bereitstellung von erstklassigen Finanzdienstleistungen für unsere Kunden aufgezeichnet

    Haben Sie persönliche Darlehen benötigen? Hat Ihre Firma, Gesellschaft oder in der Industrie brauchen finanzielle Unterstützung? Sie benötigen Finanzen Ihr Unternehmen zu gründen? Sie benötigen Finanzen Ihr Geschäft zu erweitern? Wir geben Darlehen an interessierte Personen, die Darlehen mit gutem Glauben anstreben. Sind Sie ernsthaft in der Notwendigkeit einer dringenden Darlehen. Wenn Sie interessiert sind, kontaktieren Sie uns jetzt durch das Antragsformular unten ausfüllen und einreichen per E-Mail: [email protected]

    Im Folgenden sind die Darlehen Anwendungen:

    *Ihr vollständiger Name: ……………….
    *Land: …………………..
    *Bundesland: ………………….
    *Darlehensbetrag: ……………….
    *Adresse: ………………………..
    *Dauer: ……………………
    *Alter: ………………….
    *Geschlecht: ……………………..
    *Beruf: ……………………..
    *Telefonnummer: …………………

    E-Mail: [email protected]

    Firm offiziellen Website: http://adrianfinancefirm.bravesites.com/

    Tel no: +12052912541

    Wir freuen uns darauf, bald von Ihnen zu hören.

    Freundliche Grüße,
    Adrian Finance Firma.

  43. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich meine immer soviel SozialStaat muss sein:
    Ausreichend Kindergeld, stabile Ausbildung und Rente und Versicherung fuer die Alten.

    gibt es das in einem Schwellenland, mir fällt eigentlich keines ein?

    Gesundheitspolitik

    Die Tendenz in der Gesundheitspolitik Thailands seit Beginn des 21. Jahrhunderts geht in Richtung der Einführung einer ergebnisorientierten Verwaltung (Management by objectives), die auch die angestrebte verstärkte Dezentralisierung ermöglichen soll.

    Seit 1961 stellen die Regierungen nationale Entwicklungspläne, u. a. für die Gesundheitsversorgung des Landes auf, die anfangs über einen Zeitraum von sechs, später durchgehend über fünf Jahre liefen. Die ersten drei Planungsstufen konzentrierten sich auf die Wirtschaft, sie wurden deshalb “Nationaler Wirtschaftsentwicklungsplan” genannt. Später, als soziale Faktoren mehr in den Vordergrund rückten, änderte sich deren Name in “Nationaler Plan für die Wirtschafts- und Sozialentwicklung”. Integriert in diese Planungen war der auf die Gesundheitspolitik fokussierte “Gesundheitsentwicklungsplan” (Health Development Plan). Seit 1961 gibt es insgesamt neun Planungsstufen, von denen hier nur die die Gesundheit behandelnden Aspekte aufgeführt werden
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gesundheitssystem_von_Thailand

    In TH gab es das eigentlich schon “immer”.
    Es haengt einfach davon ab, was die Staatsmacht festlegt. In einer Demokratie geht alle Macht vom Volke aus!

    In der wissenschaftlichen Literatur findet man folgende Ziele für ein Gesundheitswesen:
    Bedarfsgerechtigkeit (Problem der Beeinflussung der Nachfrage durch die Anbieter)
    Chancengleichheit (Zugang zu Gesundheitsleistungen unabhängig von Einkommen und Status)
    Finanzierbarkeit (Preisbildung und Inanspruchnahme von Leistungen)
    Leistungsfähigkeit (schnelle und wirksame Behandlung)
    Wirtschaftlichkeit (Verhältnis von Kosten und Nutzen)

    Im Jahr 2000 legte die Weltgesundheitsorganisation WHO Ziele fest, an denen sie nationale Gesundheitssysteme misst:

    das Eingehen auf Bedürfnisse der Bevölkerung in allgemeineren Fragen wie Würde, Selbstbestimmung, Datenschutz und Kundenorientierung,
    die gerechte Verteilung der finanziellen Lasten sowie
    das Gesundheitsniveau der Bevölkerung.
    2001 definierte auch die EU-Kommission Ziele für Gesundheitswesen und Altenpflege:
    langfristige Finanzierbarkeit,
    hohe Qualität und
    Zugang für alle.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gesundheitssystem#Ziele

    Der STAAT ist das Volk! Dieses waehlt demokratisch ein Parlament und die Regierung. Und die muessen die Interessen des Volkes /Waehlergruppe vertreten und nicht der Lobbys!!!

    Die Vielfalt macht es schwer, die Gesundheitssysteme miteinander zu vergleichen. Erst im Jahr 2000 hat die Weltgesundheitsorganisation WHO drei Hauptziele definiert, von denen sich vergleichbare Messwerte ableiten lassen. Das erste Ziel klingt banal, ist aber dennoch nicht selbstverständlich: Das Gesundheitswesen soll die Gesundheit der Bevölkerung verbessern. Es ist dagegen nicht dafür da, Arbeitsplätze für Ärzte oder Pflegepersonal zu schaffen oder für den Absatz von Arzneimitteln zu sorgen. Erreicht werden soll ein möglichst hoher Gesundheitszustand der gesamten Bevölkerung.Das zweite Ziel der WHO heißt Responsivität. Darunter wird im weitesten Sinne die Patientenfreundlichkeit des Systems verstanden, also zum Beispiel Wartezeiten, Qualität der Versorgung, ausreichende Information oder Gewährleistung der Vertraulichkeit. Als drittes Ziel fordert die WHO eine faire Finanzierung. Die Bürger sollen nach ihrer Leistungsfähigkeit und nicht nach ihrem Bedarf an medizinischen Leistungen zur Finanzierung des Gesundheitswesens herangezogen werden. Mit Hilfe der drei Ziele erstellte die WHO vor fünf Jahren erstmals eine Rangliste der Gesundheitssysteme ihrer rund 190 Mitgliedsländer. Dabei kam Frankreich auf Platz 1, Deutschland landete auf Rang 25 – hinter Ländern wie Kolumbien oder Zypern. Grund für das schlechte Abschneiden Deutschland ist vor allem die mangelnde Effizienz: Zwar bietet das deutsche System eine vergleichsweise hohe Qualität, diese wird aber mit viel Geld erkauft. http://www.berliner-zeitung.de/vergleich—andere-laender–andere-sozialversicherungssysteme–wie-werden-die-staaten-der-welt-mit-den-steigenden-kosten-der-medizinischen-versorgung-fertig–ein-blick-auf-die-unterschiedlichen-finanzierungsmodelle–das-perfekte-gesundheitssystem-gibt-es-nicht-15721812

    Finanzierungsmodelle, die gestern sehr gut waren, muessen es heute und morgen lange nicht mehr sein!

    Ein charakteristisches Merkmal eines Gesundheitssystems ist die Art seiner Finanzierung. Es werden grundsätzlich drei Klassen unterschieden:

    -Nationaler Gesundheitsdienst: Finanzierung aus Steuermitteln (z. B. Großbritannien, Italien, Irland, Dänemark, Portugal)
    -Privatversicherungsmodell: Finanzierung über freiwillige Krankenversicherung (z. B. USA)
    -Sozialversicherungsmodell: Finanzierung über gesetzliche Pflichtversicherung (z. B. Deutschland, Frankreich, Benelux).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gesundheitssystem#Finanzierungsmodelle

    Wenn man die Bevoelkerungspyramiden anschaut, war es um 1900 die richtige Entscheidung , das Sozialversicherungsmodell zu waehlen.
    Dem ist aber heute nicht mehr so, auch nicht mehr in TH.
    Man darf halt auch nicht nur die KV sehen, sondern das ganze “System”. Also auch die sonstige Belastung in der Familie.
    Die immer weniger werdenden Arbeitnehmer , koennen nicht mehr die immer mehrwerden den Empfaenger “auffangen”. Das geht heute nur noch ueber Steuern, das sonst bald immer weniger arbeiten (siehe zB D).
    Die PKV war immer das unwirtschaftlichtes, nur nicht fuer all die vielen, die das gewinn abschoepfen wollen / muessen!
    Eine BlinddarmOP fuer 600.000TB statt 40.000TB spricht Baende.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: gibt es das in einem Schwellenland, mir fällt eigentlich keines ein?

    Doch, viele Laender machen es wie TH ueber die Familie und die Arbeitnehmer! Das bricht aber zusammen, weil sich die Arbeit nicht mehr lohnt!! Siehe oben!
    Wenn in TH die vorhandenen Gelder ohne “Schrumpfung” ueberall da ankaemen , wo sie hingehoeren, gaebe es ziemlich sicher keine Probleme!
    Die ANgestellten-Versicherung, muss wie bei den beamten eine Soziale FamilienVersicherung sein!!
    Ansonsten siehe unten, alles schon Tausendfach erklaert!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Staat darf nicht nur im JETZT fuer die Reichen da sein, dann brauchte es eigentlich keinen Staat!

    ja, das läuft jetzt ja besser. Gerade wird gegen 10 Polizisten ermittelt, die einen Reichen geschützt haben.
    Generäle sitzen in Haft, eine Frau Ying Khai – jahrzehntelang Maskottchen der Elite – sitzt im Bau, die gesamte Familie der ehem.
    Prinzessin hat man weggesperrt, der Polizeigeneral hat schon 31 Jahre ausgefasst, Armee-Generäle sitzen, Polizeioffiziere ebenfalls,
    einem reichen Geschäftsmann hat man gerade um 500 Rai Land erleichtert, weitere 100.000e Rais warten noch drauf, den Reichen wegggenommen zu werden.
    Der Bürgermeister von Patong sitzt in Haft, Kamnan Pho zwar nur im KH, aber immerhin aus dem Spiel genommen usw. usw.

    Ich kenne nun TH 31 Jahre lang, aber so gegen Reiche vorgegangen ist noch niemand.

    Naja, das war jetzt etwas GEGEN etwa 10 Reiche, jetzt fehlt nur noch was FUER etwa 68,5 Mio Nicht-Reiche!

    • STIN STIN sagt:

      In TH gab es das eigentlich schon “immer”.
      Es haengt einfach davon ab, was die Staatsmacht festlegt. In einer Demokratie geht alle Macht vom Volke aus!

      TH ist kein Sozialstaat, wie wir ihn kennen. Ein bar 100 Baht Kindergelt, 600 Baht Rente usw. – das schon, das macht aber
      keinen Sozialstaat aus TH.

      Richtig, in einer Demokratie sollte die Macht vom Volke ausgehen. Leider wird das oft nicht berücksichtigt und die Regierungschefs
      machen was sie wollen. 2003 waren wohl 80+ Engländer gegen den Irakkrieg. Ton Blair ist trotzdem mit einmarschiert, kein Volk
      konnte ihn stoppen – hinterher haben sie ihn zwar mit einer Wahl gestoppt, aber da war schon alles zu spät.

      Die PKV war immer das unwirtschaftlichtes, nur nicht fuer all die vielen, die das gewinn abschoepfen wollen / muessen!
      Eine BlinddarmOP fuer 600.000TB statt 40.000TB spricht Baende.

      die PKV rechnet sich für die Anbieter, egal ob AIA, Axa, Thai Health usw.
      Wo du nun unwirtschaftlichkeit siehst, ist mir ein Rätsel. Die Versicherungen machen Geschäft und die PKHs dann auch.
      Wer macht den dabei Minus? Der Staat hat dabei ja absolut nix zu tun. Der fördert die nicht, der subventioniert die nicht und
      auch sonst erhalten die PKHs und PKVs keine Unterstützung vom Staat. Ginge ja auch nicht, die Bupa ist eine US-Versicherung mit
      Sitz in der USA.

      Eine BlinddarmOP fuer 600.000TB statt 40.000TB spricht Baende.

      also wo siehst du hier die Unwirtschaftlichkeit dieser OP?
      Bupa überweist aus der USA dem PKH 600.000 Baht für eine Blinddarm-OP, weil diese dort das doppelte kosten würde.
      Also Thailand ist dabei der Gewinnern, die BUPA eigentlich auch, weil sie in der USA keine 1,2 Millionen zahlen muss.
      Das PKH sowieso. Lass doch die Amis Millionen nach TH überweisen, wenn sie das nicht wollen, dann sollen sie ihr
      Angebot in TH abziehen.

      Wenn in TH die vorhandenen Gelder ohne “Schrumpfung” ueberall da ankaemen ,
      wo sie hingehoeren, gaebe es ziemlich sicher keine Probleme!

      das mag stimmen, dann wären Keller in TH überflüssig 🙂

      Die ANgestellten-Versicherung, muss wie bei den beamten eine Soziale FamilienVersicherung sein!!

      nein, muss nicht – wenn die Frau nicht arbeitet. Die kann dann die 30-Baht Versicherung benutzen.
      Ich muss mich mal erkundigen, wie das genau läuft – weil unsere Bekannte aus dem 7/11 für ihr Kind die volle
      Versicherungsleistungen erhält. Vermutlich aber ein Ehemann dann nicht mehr.
      Die höheren Angestellten oder viele Grosskonzerne, werden aber ihren Angestellten auch Familienversicherungen anbieten.
      Sicher weiss ich das von höheren Positionen, bei normalen ANgestellten weiss ich das nicht. Eher nicht….

      Naja, das war jetzt etwas GEGEN etwa 10 Reiche, ….

      nein, das waren nur 10 Beispiele – es sitzen ja alleine beim Menschenhandel-Fall Hunderte aus gehobenen Positionen, also wohlhabende.
      Viele Hunderte, wie Tarit – ehem. DSI-Chef stehen unter Anklage, Chalerm ebenfalls.

      jetzt fehlt nur noch was FUER etwa 68,5 Mio Nicht-Reiche!

      da wird immer was fehlen. Die arbeiten, haben Geld, die nicht arbeiten – haben keines.
      Würde man diese Nicht-arbeitenden Thais in einem Sozial-Topf auffangen, hören die anderen – die arbeiten ebenfalls sofort auf.
      Die kündigen, kassieren das Sozialgeld und arbeiten schwarz nebenbei.

  44. Avatar emi_rambus sagt:

    Irgendwie ist auch hier alles relativ!? 👿
    Die Behandlungszeiten wurden scheinbar deutlich verkuerzt, ….
    Hier war ein >70jaehriger wegen akutem Durchfall im KH. Para und wieder nach hause.
    Er sollte montags wieder kommen, wenn es nicht besser waere.
    Die Kinder sind dann mit dem Vater in eine Klinik! Dort gab es eine Spritze(???)!
    Er sollte montags wieder kommen, wenn es nicht besser waere.
    Montags war es besser. Weiss aber jetzt keiner ob wegen Para, Vitaminspritze oder einfach nur wegen “montags”.
    Kostet eine Vitaminspritze so viel mehr?

    In D sind auch > 70 jaehrige versichert, auch in der Privat-KV , ohne Aufzahlung. Aber natuerlich auch in der gesetzlichen. Da sind dann auch viele “Nobel-Touristen” dabei.

    Ich meine immer soviel SozialStaat muss sein:
    Ausreichend Kindergeld, stabile Ausbildung und Rente und Versicherung fuer die Alten.

    Der Staat darf nicht nur im JETZT fuer die Reichen da sein, dann brauchte es eigentlich keinen Staat!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Ich meine immer soviel SozialStaat muss sein:
      Ausreichend Kindergeld, stabile Ausbildung und Rente und Versicherung fuer die Alten.

      gibt es das in einem Schwellenland, mir fällt eigentlich keines ein?

      Der Staat darf nicht nur im JETZT fuer die Reichen da sein, dann brauchte es eigentlich keinen Staat!

      ja, das läuft jetzt ja besser. Gerade wird gegen 10 Polizisten ermittelt, die einen Reichen geschützt haben.
      Generäle sitzen in Haft, eine Frau Ying Khai – jahrzehntelang Maskottchen der Elite – sitzt im Bau, die gesamte Familie der ehem.
      Prinzessin hat man weggesperrt, der Polizeigeneral hat schon 31 Jahre ausgefasst, Armee-Generäle sitzen, Polizeioffiziere ebenfalls,
      einem reichen Geschäftsmann hat man gerade um 500 Rai Land erleichtert, weitere 100.000e Rais warten noch drauf, den Reichen wegggenommen zu werden.
      Der Bürgermeister von Patong sitzt in Haft, Kamnan Pho zwar nur im KH, aber immerhin aus dem Spiel genommen usw. usw.

      Ich kenne nun TH 31 Jahre lang, aber so gegen Reiche vorgegangen ist noch niemand.

  45. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kann ich nicht glauben!

    das kommt schon noch, dauert bei dir ein wenig länger 🙂

    Und das machen nach deiner Meinung alle Regierungen so?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, DengueFieber macht die Wartesaele voll!

    die würden hier Dengue eh nicht erkennen, Paracetamol und kommen sie in 7 Tagen wieder, wenn es noch nicht vorbei sein sollte. 🙂

    DF kann nur in Laboren mit Sicherheitsstufe 3 festgestellt werden. Die gibt es auch in den PKHs nicht. Die nehmen dann dort die Kranken sicherheitshalber in ihren teuren Einzelzimmern auf. Die muessen ja auch von etwas leben!
    In StaatsKHs wird die Blutgerinnung untersucht. Ist die hoch genug, besteht keine Gefahr fuer die Patienten. War bei unserem Sohn jetzt aktuell auch so.
    Hohes Fieber, Blutungen , … koennen nicht nur von DF ausgeloest werden.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    15. Juli 2016 um 3:16 pm
    Ansonsten habe ich schon oefters festgestellt, im Sueden machen die Menschen, was von der Reformregierung vorgibt, im Norden macht man eher Dienst nach Vorschrift!?

    ja, tw. sicher richtig. In den ROthemden-Gebieten will man ja nicht, das Prayuth Erfolg hat, würde ja den Dubaianer verärgern.

    Du meinst also, die Leiter der StaatsKHs bei euch, waeren dem Dubaianer verpflichtet?
    Haben die Aussicht auf eine Stelle im PKH?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
    15. Juli 2016 um 3:16 pm
    emi_rembus: Der kann nicht gut gewesen sein!

    STIN: nicht 5 min Behandlung, 5min Wartezeit. Doch, der hat eine gute ausl. Salbe verschrieben und die half.

    Wenn da in 10 Min nur 1 Patient in der Klinik war, kann die Klinik nicht gut sein!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die staatlichen KHs, für mich ziemlich wertlos.
    Ausser wenn ich dorthin gehe – um eine Kleinigkeit behandeln zu lassen. Ich als Farang muss nicht warten, gleich links rein, statt
    rechts und dann kommt schon ein Arzt der Englisch kann und etwas mehr Ahnung hat, also die Jungärzte für die 30-Baht Behandlung.

    Das machen alle aus deinem Netzwerk so? Wenn dann einer aus der Familie das Arztes einen ermordet hat, kann er das dann eintauschen???

    Es gibt da scheinbar ein Sued-Nordgefaelle, wobei ab ChiangMai dann gleich der ABgrund beginnt?!?

  46. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn das Geld da hin kaeme, wofuer es gedacht ist, ginge es den KHs viel besser!

    ja, das denken sich hier in D auch sehr viele. Die meinten dazu, als wie darüber diskutieren – Deutschland sollte beginnen, das
    erwirtschaftete Volksvermögen nicht in die Ukraine, Griechenland, Wirtschaftsflüchtlinge inkl. IS-Terroristen – zu stecken, sondern
    mal auf die eigenen Leute zu gucken. 300.000 sind obdachlos, Familien mit Kindern kommen kaum über die Runden usw.
    Mein Bekannter hier in Aachen zeigte mir nun schon des öfteren, wie Araber mit BMW, Benz usw. durch die Staat fahren.
    Wie kann das möglich sein. Sind die alle Ölfeld-Besitzer?

    Hier hat D mehr Nachholbedarf als TH, weil TH ist ein keine Industrie-Nation.

    Sie meinen Bitte?!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn em wirklich so waere, dann ist diesem Land echt nicht mehr zu helfen!!

    tja, ist wohl so.

    Kann ich nicht glauben!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier im StaatsKH Ist eine deutliche Besserung festzustellen. Habe ich jetzt schon von vielen Seiten gehoert. Meine Frau war jetzt auch mit Bekannten gerade da!
    Ging auch alles sehr zuegig!
    Die Geruechte-Verbreiter geben aber keine Ruhe!

    in TH bei uns alles beim Alten. Meine Frau wollte schnell was ansehen lassen, einen Hautausschlag – ging dann schnell ins Hospital hier und dann
    auch gleich wieder nachhause. 100e Leute und 2 Ärzte. Das wäre ein Tagesaufenthalt geworden.

    Ja, DengueFieber macht die Wartesaele voll!

    Ansonsten habe ich schon oefters festgestellt, im Sueden machen die Menschen, was von der Reformregierung vorgibt, im Norden macht man eher Dienst nach Vorschrift!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sie ist dann zum Privatarzt. 5 min Wartezeit.

    Der kann nicht gut gewesen sein!

    • STIN STIN sagt:

      Kann ich nicht glauben!

      das kommt schon noch, dauert bei dir ein wenig länger 🙂

      Ja, DengueFieber macht die Wartesaele voll!

      die würden hier Dengue eh nicht erkennen, Paracetamol und kommen sie in 7 Tagen wieder, wenn es noch nicht vorbei sein sollte. 🙂

      Ansonsten habe ich schon oefters festgestellt, im Sueden machen die Menschen, was von der Reformregierung vorgibt, im Norden macht man eher Dienst nach Vorschrift!?

      ja, tw. sicher richtig. In den ROthemden-Gebieten will man ja nicht, das Prayuth Erfolg hat, würde ja den Dubaianer verärgern.

      Der kann nicht gut gewesen sein!

      nicht 5 min Behandlung, 5min Wartezeit. Doch, der hat eine gute ausl. Salbe verschrieben und die half.
      Für solche äsusserliche Leiden sind die recht gut. Besser zumindest als die staatlichen KHs, für mich ziemlich wertlos.
      Ausser wenn ich dorthin gehe – um eine Kleinigkeit behandeln zu lassen. Ich als Farang muss nicht warten, gleich links rein, statt
      rechts und dann kommt schon ein Arzt der Englisch kann und etwas mehr Ahnung hat, also die Jungärzte für die 30-Baht Behandlung.

  47. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: höhere Beamte sicher nicht so viele.

    keine Ahnung, dazu müsste ich die Bilanz sehen. Also auch, wieviele Beamte da jährlich die KHs usw. benutzen. Ansonsten kann ich gleich Kaffeesatz lesen.

    private Rettungsdienste zahlen die Leute hier bar. Bei Unfällen usw. weiss ich nicht, wohl der Staat.

    keine Ahnung, was da ankommt – vermutlich nicht genug, weil von 800 KHS, 400 vor der Pleite stehen und es den andern auch nicht gut geht. Der Staat muss immer wieder zuschiessen – also reichen die Einnahmen nicht.

    sicher kommt nicht alles an, es wird KHs geben, da dürfte der Leiter ungewöhnlich reich sein.

    das weiss ich nicht, weil mein Sohn nicht verheiratet ist. Aber ich gehe davon aus, das
    bei den Angestellten zumindest die Kinder mitversichert sind. Möglicherweise zahlt
    der Angestellte dann ein paar Hundert Baht selbst und die Familie ist komplett versichert, ev. übernimmt das auch der Arbeitgeber. Ich weiss es nur von einer 7/11 Angestellten, bei der ist das Kind mitversichert, sie ist nicht verheiratet.

    wie schon erwähnt, Kinder sicher nicht – aber der Ehegatte könnte ev. nur durch
    eigene Aufzahlung dann mitversichert sein, wäre aber auch ok, ist sicher sehr wenig.
    Bei höheren Angestellten oder grossen Firmen wie BIG-C könnte es auch eine gratis Familienversicherung als Sozialleistung geben.

    Deutschland war/ist ein Sozialstaat. Es gibt in D keine Aufstände.
    Angestellte in D zahlen sehr viel Krankenversicherung, wenn sie arbeiten. Trotzdem
    bekommen sie bei Zahnbehandlungen wenig Zuschüsse, mind. 50% müssen sie selbst zahlen, das sind oft 1000e von EUR, die sich die Versicherten oft nur durch Kredit, Überziehung usw. leisten können. Ich kenne Leute, die mussten 2-3 Jahre auf Urlaub verzichten, weil eine Zahnregulierung nötig war.woody ein Rentner aus Rayong, hat sich die Zähne in D richten lassen, musste dann um die 12.000 EUR selbst dazu zahlen. So toll ist es in D nicht mehr – hat man kein Geld, alles nur Standard-Regulierung – Zähne aus China usw. Brechen nach 1-2 Jahren wieder raus, wie bei
    meiner Mutter – jetzt hat sie dazu gezahlt und die halten dann besser.

    die bleiben im gleichen Keller des Staatssekretärs, auch wenn er ausscheidet.

    Wenn das Geld da hin kaeme, wofuer es gedacht ist, ginge es den KHs viel besser!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: *Diese in Bar “gelagerten” Gelder, werden die bei Regierungsweschel “uebergeben” und umgelagert?

    die bleiben im gleichen Keller des Staatssekretärs, auch wenn er ausscheidet. 🙂

    Wenn em wirklich so waere, dann ist diesem Land echt nicht mehr zu helfen!!

    Hier im StaatsKH Ist eine deutliche Besserung festzustellen. Habe ich jetzt schon von vielen Seiten gehoert. Meine Frau war jetzt auch mit Bekannten gerade da!
    Ging auch alles sehr zuegig!
    Die Geruechte-Verbreiter geben aber keine Ruhe!
    👿

    • STIN STIN sagt:

      Wenn das Geld da hin kaeme, wofuer es gedacht ist, ginge es den KHs viel besser!

      ja, das denken sich hier in D auch sehr viele. Die meinten dazu, als wie darüber diskutieren – Deutschland sollte beginnen, das
      erwirtschaftete Volksvermögen nicht in die Ukraine, Griechenland, Wirtschaftsflüchtlinge inkl. IS-Terroristen – zu stecken, sondern
      mal auf die eigenen Leute zu gucken. 300.000 sind obdachlos, Familien mit Kindern kommen kaum über die Runden usw.
      Mein Bekannter hier in Aachen zeigte mir nun schon des öfteren, wie Araber mit BMW, Benz usw. durch die Staat fahren.
      Wie kann das möglich sein. Sind die alle Ölfeld-Besitzer?

      Hier hat D mehr Nachholbedarf als TH, weil TH ist ein keine Industrie-Nation.

      Wenn em wirklich so waere, dann ist diesem Land echt nicht mehr zu helfen!!

      tja, ist wohl so.

      Hier im StaatsKH Ist eine deutliche Besserung festzustellen. Habe ich jetzt schon von vielen Seiten gehoert. Meine Frau war jetzt auch mit Bekannten gerade da!
      Ging auch alles sehr zuegig!
      Die Geruechte-Verbreiter geben aber keine Ruhe!

      in TH bei uns alles beim Alten. Meine Frau wollte schnell was ansehen lassen, einen Hautausschlag – ging dann schnell ins Hospital hier und dann
      auch gleich wieder nachhause. 100e Leute und 2 Ärzte. Das wäre ein Tagesaufenthalt geworden. Sie ist dann zum Privatarzt. 5 min Wartezeit.

  48. STIN STIN sagt:

    emi_rambus:
    Wieviel Beamte gibt es? 5.000.000?!?
    und dann 6.600.000 Angehoerige?

    höhere Beamte sicher nicht so viele.

    DANN (!) waeren es 11.600.000 zu Versorgende, fuer die 14.000TB/a bereitgestellt werden muessen. Also 162.400.000.000 TB/a.
    Dazu kommen beim ‘healthcare scheme goverment’ 48.000.000 Teilnehmer a (?) 3.080TB pro Jahr = 147.840.000.000 TB/a
    Dann muessten sie IMMER, wenn ein Angestellter ins StaatsKH oder in die Anamai kommt die Leistung verrechnen mit der SSF (wo sich vermutlich riesige Geldbetraege anhaeufen, die in den Kellern von ‘Ungewohnlich Reichen’ lagern?)*

    keine Ahnung, dazu müsste ich die Bilanz sehen. Also auch, wieviele Beamte da jährlich die KHs usw. benutzen. Ansonsten kann ich gleich Kaffeesatz lesen.

    Daneben waere noch dringend interessant, WASWER an die Privaten Einrichtungen im Rahmen der Notfallverordnung (max 14.000TB/d?)= (?) 140.000.000.000TB/a.
    Muessen das die KHs abdruecken??
    Wer zahlt den privaten Rettungsdienst? Wieder StaatsKH???(?) 15 MrdTB/a

    private Rettungsdienste zahlen die Leute hier bar. Bei Unfällen usw. weiss ich nicht, wohl der Staat.

    Auf der anderen Seite waere jetzt ganz einfach interessant, was bei allen StaatsKHs, Militaer+Polizei+…. KHs und den Anamais an Geld ankommt!
    Wie wird dabei im Voraus zugeteilt und wie wird im Nachhinein spitz abgerechnet?!

    keine Ahnung, was da ankommt – vermutlich nicht genug, weil von 800 KHS, 400 vor der Pleite stehen und es den andern auch nicht gut geht. Der Staat muss immer wieder zuschiessen – also reichen die Einnahmen nicht.

    Die unten angefuegte Anlage besteht nur aus Schaetzungn und hat keinen Anspruch auf Vollstaendigkeit. Man koennte aber versuchen das IST damit einzukreisen und aufzeigen, ob Gelder gar nicht da ankommen, wo sie ankommen muessten.

    sicher kommt nicht alles an, es wird KHs geben, da dürfte der Leiter ungewöhnlich reich sein.

    Einen Systembruch kann man jetzt schon erkennen, weil bei den Beamten die FamilienAngehoerigen mit versichert sind, bei den Angestellten NICHT.

    das weiss ich nicht, weil mein Sohn nicht verheiratet ist. Aber ich gehe davon aus, das
    bei den Angestellten zumindest die Kinder mitversichert sind. Möglicherweise zahlt
    der Angestellte dann ein paar Hundert Baht selbst und die Familie ist komplett versichert, ev. übernimmt das auch der Arbeitgeber. Ich weiss es nur von einer 7/11 Angestellten, bei der ist das Kind mitversichert, sie ist nicht verheiratet.

    Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn da nur fuer den Versicherungsnehmer eine Privatversicherung moeglich ist.
    Es ist aber dann innerhalb der Familie TOTAL UNSOZIAL, wenn die Familie auf Healthcare angewiesen ist.

    wie schon erwähnt, Kinder sicher nicht – aber der Ehegatte könnte ev. nur durch
    eigene Aufzahlung dann mitversichert sein, wäre aber auch ok, ist sicher sehr wenig.
    Bei höheren Angestellten oder grossen Firmen wie BIG-C könnte es auch eine gratis Familienversicherung als Sozialleistung geben.

    In D (zB) gaebe es einen riesigen Volksaufstand (!!) , wenn es solche Unterschiede zwischen Beamten und Angestellten haette!!!

    Deutschland war/ist ein Sozialstaat. Es gibt in D keine Aufstände.
    Angestellte in D zahlen sehr viel Krankenversicherung, wenn sie arbeiten. Trotzdem
    bekommen sie bei Zahnbehandlungen wenig Zuschüsse, mind. 50% müssen sie selbst zahlen, das sind oft 1000e von EUR, die sich die Versicherten oft nur durch Kredit, Überziehung usw. leisten können. Ich kenne Leute, die mussten 2-3 Jahre auf Urlaub verzichten, weil eine Zahnregulierung nötig war. woody ein Rentner aus Rayong, hat sich die Zähne in D richten lassen, musste dann um die 12.000 EUR selbst dazu zahlen. So toll ist es in D nicht mehr – hat man kein Geld, alles nur Standard-Regulierung – Zähne aus China usw. Brechen nach 1-2 Jahren wieder raus, wie bei
    meiner Mutter – jetzt hat sie dazu gezahlt und die halten dann besser.

    *Diese in Bar “gelagerten” Gelder, werden die bei Regierungsweschel “uebergeben” und umgelagert?

    die bleiben im gleichen Keller des Staatssekretärs, auch wenn er ausscheidet. 🙂

  49. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:

    Das kann sein, es ist nur bei hoeheren Beamten! Der Gatte ist ein hoeherer Beamter (gehobener oder hoeherer Dienst).
    Bleibt aber die Frage, wieviel Beamte gibt es? Und wieviel zu berueksichtigende Familienangehoerigen!??

    Wieviel Beamte gibt es? 5.000.000?!?
    und dann 6.600.000 Angehoerige?

    DANN (!) waeren es 11.600.000 zu Versorgende, fuer die 14.000TB/a bereitgestellt werden muessen. Also 162.400.000.000 TB/a.
    Dazu kommen beim ‘healthcare scheme goverment’ 48.000.000 Teilnehmer a (?) 3.080TB pro Jahr = 147.840.000.000 TB/a
    Dann muessten sie IMMER, wenn ein Angestellter ins StaatsKH oder in die Anamai kommt die Leistung verrechnen mit der SSF (wo sich vermutlich riesige Geldbetraege anhaeufen, die in den Kellern von ‘Ungewohnlich Reichen’ lagern?)*
    Das waeren dann (Vielleicht?) im Jahr etwa 30.000.000.000 TB.
    Dann nehmen (?) etwa 5.000.000 legale Wanderarbeiter am Schema teil, was nochmal etwa 15.000.000.000 TB/a Jahr entspricht!!
    Dann kommen die vielen Barzahler : illegale Wanderarbeiter, (?) Angehoerige von legealen WAs, Urlauber (versichert und unversichert), einheimische “Selbstzahler”(zBZahnarzt), …. im Jahr grob ueberschlagen 5.000.000.000 TB.
    Dazu kommen die Einnahmen aus der Vermietung der VIP-Zimmer. Auch nochmal 15.000.000.000TB/a.
    Dann die Verrechnung von Einrichtungen, Personal, Material durch Kliniken und andere Privataerzte …. 20.000.000.000TB/a.
    Nicht zu vergessen, das Geld, das die StaatsKHs fuer Notaufnahme und Rettungsdienst bekommen. (?) 10.000.000.000 TB/a
    SUMME: >405 MrdTB/a

    Frueher gab es auch noch die Einnahmen der “30Bath Versicherung” etwa laecherliche 5mrdTB/a, wovon ein grosserTeil schon durch Erhebungskosten aufgefressen wurde!! 👿
    Daneben waere noch dringend interessant, WAS WER an die Privaten Einrichtungen im Rahmen der Notfallverordnung (max 14.000TB/d?)= (?) 140.000.000.000TB/a.
    Muessen das die KHs abdruecken??
    Wer zahlt den privaten Rettungsdienst? Wieder StaatsKH???(?) 15 MrdTB/a

    Es gibt abweichende Angaben, was TH fuer Gesundheit jaehrlich ausgibt!?
    3,5% BIP ==>422,7 MrdTB/a
    oder
    4,6% BIP==> 555,6 MrdTB/a

    Auf der anderen Seite waere jetzt ganz einfach interessant, was bei allen StaatsKHs, Militaer+Polizei+…. KHs und den Anamais an Geld ankommt!
    Wie wird dabei im Voraus zugeteilt und wie wird im Nachhinein spitz abgerechnet?!

    So, hier muessen jetzt einfach Butter bei die Fische!
    Das waere das vermutete SOLL!
    Was waere aber das tatsaechliche IST??

    Die unten angefuegte Anlage besteht nur aus Schaetzungn und hat keinen Anspruch auf Vollstaendigkeit. Man koennte aber versuchen das IST damit einzukreisen und aufzeigen, ob Gelder gar nicht da ankommen, wo sie ankommen muessten.

    Einen Systembruch kann man jetzt schon erkennen, weil bei den Beamten die FamilienAngehoerigen mit versichert sind, bei den Angestellten NICHT.
    Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn da nur fuer den Versicherungsnehmer eine Privatversicherung moeglich ist.
    Es ist aber dann innerhalb der Familie TOTAL UNSOZIAL, wenn die Familie auf Healthcare angewiesen ist.
    In D (zB) gaebe es einen riesigen Volksaufstand (!!) , wenn es solche Unterschiede zwischen Beamten und Angestellten haette!!!

    WV19/06/16

    *Diese in Bar “gelagerten” Gelder, werden die bei Regierungsweschel “uebergeben” und umgelagert?

  50. STIN STIN sagt:

    emi_rambus: Irgendwie riecht das hier wie bei Fahrschule, Privatschule , …. und hier sind es die Privat-KHs, die Kliniken scheinbar nicht mal so!
    Fuer die PKHs kann sicher viele Cookies kleben und auch einen “Teilzeit-Presse-Strategie-Berater-Vertrag” abschliessen
    Da muss einfach in der Gruendungssatzung(Gesetz) der SSf nochmal nachgelesen werden.
    Hier laeuft etwas voll aus dem Ruder!
    Warum deckt das die Reform-Regierung? Versteht sie es nicht? Werden ihr falsche Daten vorgelegt? Oder was sonst??? :cry:
    WV17.06.16

    also das die Eltern von Beamten mit versichert sein sollen, halte ich für ein Gerücht.
    Unser Dorf-Gemüseshop hat so eine Tochter, sie ist Beamten in der City Hall. Ich denke nicht, das die mitversichert sind. Es mag vielleicht höhere Beamte geben, Gouverneur oder so, wo das so sein könnte – aber eher nicht normale Beamte.
    Aber ich kläre das. Muss ja nur meinen Freund fragen, der ist Bulle – dann müssten seine Eltern auch mit versichert sein. Eher nicht….

    Nein, es läuft nix aus dem Ruder, beruhige dich, alles im grünen Bereich.

      (Quote)  (Reply)

  51. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus:
    In einem Gespraech habe ich gestern erfahren, dass bei einem Beamten, nicht nur der Ehepartner und die Kinder versichert sind, sonder auch die beiden Eltern des Beamten.
    Ich hatte bisher folgende Zahlen vorliegen:
    69.500.000 Einwohner in TH
    ________________ 5.000.000 Beamte (14.000TB/a) 9.900.000 Angestellte (SSF) (7.200TB/a+AGA= ca 14.000TB/a)
    48.000.000 Teilnehmer am Healthcare scheme Goverment (ca 3.000TB/a)
    62.900.000 Zwischensumme
    ?6.600.000 Unbekannt

    Irgendwas stimmt da nicht, nicht nur wegen der 6,6mio”unbekannt”

    Mio “Beamte” sind das inklusive der “Mitversicherten”? Oder sind die in der Zahl”5 Mio” mit dabei??
    Aber wieviel muss der Staat dann zur Verfuegung stellen und wem? Wem: StaatsKHs, MilitaerKH, Polizei KH, …. ??KH?
    14.000 pro Familie (inkl. bis zu 2 Eltern ) waeren dann eigentlich nicht viel!!

    Das entspricht dem , was die Angestellten alleine ueber Privat-Versicherungen verheizen.
    Hier ist etwas total unrund (wurde schon oefters angesprochen; heute habe ich es auf WV)!

    Waeren es aber 14.000TB/FamilienMitglied, kaeme da dann heftig viel Kohle zusammen.

    Bleibt auch noch die Frage, wie werden die Gelder der Angestellten,abgerechnet werden, die nicht Privat versichert sind!?

    Solange ich in D Beamter war, ging es eigentlich immer um den “Kampf” BeamteAngestellte , damit immer beide unterm Streich das gleiche bekommen.
    Hier in TH (s.o.) hat sich aber eine totale Ungleichheit … eingestellt.
    Irgendwie kann ich mir aber nicht vorstellen, das war im Sinne des “Erfinders”!

    Irgendwie glaube ich, hier sind wieder einige ungewoehnlich reich geworden.

    Irgendwie riecht das hier wie bei Fahrschule, Privatschule , …. und hier sind es die Privat-KHs, die Kliniken scheinbar nicht mal so!
    Fuer die PKHs kann sicher viele Cookies kleben und auch einen “Teilzeit-Presse-Strategie-Berater-Vertrag” abschliessen
    Da muss einfach in der Gruendungssatzung(Gesetz) der SSf nochmal nachgelesen werden.
    Hier laeuft etwas voll aus dem Ruder!
    Warum deckt das die Reform-Regierung? Versteht sie es nicht? Werden ihr falsche Daten vorgelegt? Oder was sonst??? 😥
    WV17.06.16

  52. Avatar emi_rambus sagt:

    In einem Gespraech habe ich gestern erfahren, dass bei einem Beamten, nicht nur der Ehepartner und die Kinder versichert sind, sonder auch die beiden Eltern des Beamten.
    Ich hatte bisher folgende Zahlen vorliegen:
    69.500.000 Einwohner in TH
    ________________
    5.000.000 Beamte (14.000TB/a)
    9.900.000 Angestellte (SSF) (7.200TB/a+AGA= ca 14.000TB/a)
    48.000.000 Teilnehmer am Healthcare scheme Goverment (ca 3.000TB/a)
    62.900.000 Zwischensumme
    ?6.600.000 Unbekannt

    Irgendwas stimmt da nicht, nicht nur wegen der 6,6mio”unbekannt”

    Mio “Beamte” sind das inklusive der “Mitversicherten”? Oder sind die in der Zahl”5 Mio” mit dabei??
    Aber wieviel muss der Staat dann zur Verfuegung stellen und wem? Wem: StaatsKHs, Militaer KH, Polizei KH, …. ??KH?
    14.000 pro Familie (inkl. bis zu 2 Eltern ) waeren dann eigentlich nicht viel!!

    Das entspricht dem , was die Angestellten alleine ueber Privat-Versicherungen verheizen.
    Hier ist etwas total unrund (wurde schon oefters angesprochen; heute habe ich es auf WV)!

    Waeren es aber 14.000TB/FamilienMitglied, kaeme da dann heftig viel Kohle zusammen.

    Bleibt auch noch die Frage, wie werden die Gelder der Angestellten, abgerechnet werden, die nicht Privat versichert sind!?

    Solange ich in D Beamter war, ging es eigentlich immer um den “Kampf” Beamte Angestellte , damit immer beide unterm Streich das gleiche bekommen.
    Hier in TH (s.o.) hat sich aber eine totale Ungleichheit … eingestellt.
    Irgendwie kann ich mir aber nicht vorstellen, das war im Sinne des “Erfinders”!

    Irgendwie glaube ich, hier sind wieder einige ungewoehnlich reich geworden.

  53. Avatar Anonymous sagt:

    berndgrimm: Vom Badewannen Bischof zum Kredithai!
    Schöne Karriere!
    Vergelts Gott!

    Find’ ich eigentlich gar nicht sooo widersprüchlich, wenn man sich den Vatikan und seine Schäfchen mal genauer anschaut:

    In jedem kapital-faschistischem Land waren die katholischen Heilsbrüder vor Ort und beteten fleißig für die verarmte Bevölkerung. Nur gegen die Kapital-Faschos, die ihre eigenen Landsleute bis auf Blut ausgesaugt hatten, fehlten immer die kritischen Worte. Scheint offenbar ein Tapferkeits-Problem der katholischen Kirche zu sein oder die Neigung, sich immer auf die Seite des Stärkeren zu schlagen.

    Aber mal was ganz anderes:

    STIN, bekommen Sie eigentlich von diesen Arsc…löc… immerzu Kohle für diese Kapital-Sucht-Werbung bzw. warum jagen Sie solche Geldgier-Viecher nicht sofort aus Ihrem Blog?

      Anonymous(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      bekommen Sie eigentlich von diesen Arsc…löc… immerzu Kohle für diese Kapital-Sucht-Werbung

      da bin ich ehrlich – ich liebe Kapital, umso mehr – umso besser. 🙂

  54. Avatar berndgrimm sagt:

    Chun Kome: Ich bin ein Bischof,ein privater Kreditgeber, die
    Kreditvergabe an Unternehmen und Privatpersonen in einer niedrigen und
    erschwinglichen Zinssatz von 2%. Interessiert?

    Grüss Gott Franz-Peter Tebartz-van Elst!

    Vom Badewannen Bischof zum Kredithai!
    Schöne Karriere!
    Vergelts Gott!

  55. Avatar emi_rambus sagt:

    Mr Titcomb Brown:
    Hallo, Haben Sie schon weigern ein Darlehen von einer gefälschten Darlehen Unternehmen im Internet ?, Müssen Sie eine dringende Darlehen zu zahlen Sie Ihre Rechnungen, Suchen Sie ein Business-Darlehen oder einen persönlichen Kredit mit einem niedrigen Zinssatz von 2%? kontaktieren Sie uns über unsere E-Mail: Adresse: ([email protected]) mit folgenden Angaben:

    Name:
    Land:
    Bundesland:
    Menge:
    Dauer der Ausleihe:
    Telefonnummer:

    Grüße

    Herr Titcomb Brown

    Das sind jetzt wohl die neusten Kinderreien, um wieder meinen Account “abschalten” zu koennen. Weil wie bei allem, “ich sehe Geisterbeitraege” , “bei allen funktionieren alle Funktionen, nur bei ’emi’ nicht”, …. ist doch ganz einfach , nur fuer alle die MOD-Rechte freischalten, bin ja wahrscheinlich eh einer der Letzten! ;mrgreen:

    • STIN STIN sagt:

      hatte einen Spamfilter abgeschalten – nun wieder an. Das sind die Russen…. 🙂

      Keine Sorge, niemand schaltet dich ab, mit wem sollte ich dann bei Langeweile schwurbeln? 🙂

  56. Avatar Mr Titcomb Brown sagt:

    Hallo, Haben Sie schon weigern ein Darlehen von einer gefälschten Darlehen Unternehmen im Internet ?, Müssen Sie eine dringende Darlehen zu zahlen Sie Ihre Rechnungen, Suchen Sie ein Business-Darlehen oder einen persönlichen Kredit mit einem niedrigen Zinssatz von 2%? kontaktieren Sie uns über unsere E-Mail: Adresse: ([email protected]) mit folgenden Angaben:

    Name:
    Land:
    Bundesland:
    Menge:
    Dauer der Ausleihe:
    Telefonnummer:

    Grüße

    Herr Titcomb Brown

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Der Herr Titcomb Brown bietet nicht nur Darlehen für 2% an
      sondern auch seinen Landsitz in Belgien für 10Mio Rubel zu mieten!
      Alles muss raus:

      Classifieds > Real Estate > Houses | Cottages for Rent
      [email protected]
      Price: 10 000 000 rub
      +27784873589
      http://chelyabi
      Belgium, Brussels

      ID: №220660
      Owner: Mr Titcomb Brown
      E-mail: [email protected]
      created 6 month(s) ago
      Вам нужен кредит? обращаться к г-Titcomb Браун для легкого и быстрого кредита на этой электронной почте: ([email protected])

      [email protected]
      Views: 846

  57. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, in D – da gehen die meisten ja nicht hin. Wer wartet schon gerne 6-8 Jahre, wenn er sofort eine Transplantation in Bahrain haben kann.

    Die haben gerademal 1,234 mio EW und die Todesstrafe wird seit 1996 nicht mehr vollstreckt! Importieren die? Wer weiss, China hat Hinrichtungsbusse, vielleicht gibt es ja auch Hinrichtungsboote!
    Die Organe (insbesondere Leber) von Moslime sind ja besonders begehrt, da die kein Alkohol trinken!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich weiss aber nicht, wie das in D bei Lebensspendern von Angehörigen ist, die dürften dann ja keine Wartezeit haben, da z.B. die Ehefrau
    ja nur ihrem Ehemann die Niere spendet. Steinmeier von der SPD hat wohl seiner Frau eine gespendet, das ging dann wohl sofort.

    Das erscheint mir unlogisch! Es gibt in D genuegend Spender! Siehe Grafik unten!
    Wenn es da ein Problem gibt, kann es NUR ein organisatorisches sein!
    Die “Warte”Liste dient dem Schutz des Patienten! Eine Transplantation wird erst durchgefuehrt, wenn erwartet wird , wenn sie lebensverlaengernd ist!
    Dieses Handling gibt es aber scheinbar im “Gesundheitstourismus” NICHT!
    Deswegen ist es ja auch nach deutschem Recht verboten. Warum das aber nicht offen , klar und deutlich den Patienten gesagt wird , … da kann ich nur vermuten!
    Wahrscheinlich wuerden dann viele die Transplantation nicht mehr auf sich nehmen!?
    Was die deutschen Plichtversicherer genau fuer eine Rolle spielen, verstehe ich ueberhaupt nicht!
    Uebernehmen sie die Kosten fuer die teuren Medikamente, wenn die Menschen nach D zurueckkommen?
    Warum fordern sie noch mehr Menschen zur Organspende auf, wenn gar nicht so viele gebraucht werden??
    Machen die jetzt alle in Laendern des “Gesundheitstourismus” Urlaub? Die haben ja genug MA’s, da koennte man auch bald die Haelfte einsparen, statt Beitraege zu erhoehen!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die machen auch Milliarden an Gewinnen, keine Sorge. Ansonsten würden sich die nicht laufend vergrössern.

    Doch, genau die Sorgen mache ich mir!! Die Rechnung kann nicht aufgehen! Bekommen die Investitionszuschuesse vom Staat?? Oder “Bettenzuschuesse” oder was fuer Zuschuesse?

    Ich bleibe dabei(!), es muss unbedingt untersucht werden, inwieweit das Wachsen von Obst und Gemuese auf Nieren und Lebererkrankungen u.a. einen Einfluss haben kann.
    Bis dahin sollen ALLE Menschen mit Nachdruck dazu aufgefordert werden, mit lauwarmen Wasser das komplette Obst und Gemuese abzuwaschen, und trocken tupfen.
    Zwischenzeitlich soll eine Kennzeichnungspflicht fuer gewachste Ware ueberall durchgesetzt werden.
    Ich glaube auch, wenn der Gesundheitstourismus in TH auf die “Wiederherstellung” in Form von Kuren spezialisiert, wird TH sehr positiv in der Welt da stehen. Tut dem Land bestimmt gut!
    Vorgezogene Transplantationen kann jedes Land (ohne ausreichende gesetzliche Regelungen) durchfuehren. Kuren koennen nur wenige anbieten!

  58. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Für Thailand ist das
    ein Milliarden-Geschäft (fast wie mit Casinos) – wenn z.B. die DKV u.a. Millionen von Baht nach TH überweisen muss.

    Kannst du/ihr euch mal festlegen!
    Einmal zahlen deutsche Versicherungen gar nichts und dann doch.
    Ich glaube das mit dem Milliarden Gewinn nicht! Umatz ja, aber wenn dann alle Kosten weg sind (auch Steuern) bleibt meiner Ansicht nach nicht viel “Gewinn”!
    Ich meine nach wie vor TH sollte MEHR auf Kuren setzen!
    Wenn ein Dialysepatient eine Kur von 6 Wochen macht, und dessen Werte sich so gebessert haben, dass er in der “Warteliste” drei -4Jahre nach hinten rueckt und jeder versteht, was das bedeutet, dann sollte das ein Boom werden und auch von deutschen Kassen gezahlt werden.
    Das sollte von ANfang an nichts mit Kurschatten, sondern Familien-Anhang sein.
    Diese Menschen kommen wieder, sie “verlaengern ja die Warteliste”. 😉

    Das mit dem angeheirateten Organspender halte ich jetzt fuer einen “WITZ”.
    Die Details habe ich (noch) nicht verstanden, aber es geht jawohl um die Abstossung!
    Wenn also einer nicht seine Zwillingsschwester heiratet bringt das gar nichts (weniger Abstossung) . Natuerlich bringt man damit das “Gewinnstreben” raus.
    Wird das aber schon wieder durch vermittelde Scheinhochzeiten unterwandert, kann ich nur noch heulen!
    Ich bleibe dabei, grundsaetzlich MUSS es von der Wahrscheinlichkeit her in D genuegend Organe haben! Die Warteliste ist letztlich lenbenszeitverlaengernd. Wenn das eingehalten wird, bringt meiner Ansicht nach auch eine Spende eines Familienangehoerigen nichts.

    • STIN STIN sagt:

      Einmal zahlen deutsche Versicherungen gar nichts und dann doch.

      genauer lesen, was ich schreibe. Natürlich zahlen Versicherungen wie DKV, BUPA usw. nach Thailand. Im Falle meines Freundes ca. 1 Million Baht,
      dann noch Flugticket, Transport mit 2 Ärzten nach Bangkok und dann mit 2 Ärzten nach Deutschland bis in die Klinik.
      Die gesetzliche KK zahlt nichts, die privaten schon.

      Ich glaube das mit dem Milliarden Gewinn nicht! Umatz ja, aber wenn dann alle Kosten weg sind (auch Steuern)
      bleibt meiner Ansicht nach nicht viel “Gewinn”!

      die machen auch Milliarden an Gewinnen, keine Sorge. Ansonsten würden sich die nicht laufend vergrössern.
      Es läuft ja in D sehr gut, die Privat-KHs boomen – und dann muss man sich vorstellen, das in TH ja die Personalkosten wesentlich geringer sind.
      Putzfrauen kosten 200 EUR – Krankenschwestern vll um die 500 EUR, je nach Ausbildung usw. Die KH-Bauten sind schon wesentlich günstiger, Steuern ebenfalls.
      Thaksin wollte seinerzeit auch in das Geschäft einsteigen, musste dann aber flüchten – und der macht nix, was sich nicht lohnt. Ich gehe davon aus, das ca. 50%
      des Umsatzes als Gewinn ausgeworfen wird. In D schätzt man so um die 30%. Wenn sie dann die Gewinne in neue KHs investieren, dürften wieder Steuererleichterungen usw.
      erhalten werden, bzw. vieles abgeschrieben werden können.

      Das mit dem angeheirateten Organspender halte ich jetzt fuer einen “WITZ”.

      nein, gilt eigentlich weltweit. Wenn die Niere der Ehefrau passt, darf sie spenden. Meine Frau hat Blutgruppe 0, die könnte mir also
      leicht eine Niere spenden, ich ihr glaub ich auch, da sie alles verträgt. Das würde hier bei uns dann auch in TH legal erlaubt werden.

      Wird das aber schon wieder durch vermittelde Scheinhochzeiten unterwandert, kann ich nur noch heulen!

      3 Jahre muss man verheiratet sein, dann ist es ok. Scheinhochzeiten deswegen dürfte es nicht viel geben, da man bei 3 Jahren Wartezeit, dann gleich auf einen
      Spender warten kann. Germund konnte auch nicht in TH ins KH, war durch Gesetze nicht möglich. Der hat sich die Niere in Afrika besorgt und in Mexiko einsetzen
      lassen. Dort scheint es locker zu gehen.

      Ich bleibe dabei, grundsaetzlich MUSS es von der Wahrscheinlichkeit her in D genuegend Organe haben!

      wie schon erwähnt – auf einen Spender kommen 4 Wartende.

      Die Warteliste ist letztlich lenbenszeitverlaengernd.

      oder tödlich – wie auch schon erwähnt, funktioniert bei allen, eine Dialyse nicht. Es treten sehr häufig Blutdruckabfälle, Juckreiz,
      Infektionen, Bauchfellentzündungen, Bewusstlosigkeit usw. auf.

  59. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Und die TAT macht Werbung dafuer?

    nur für legalen Gesundheitstourismus – nicht für illegalen Organhandel. Das ist ein Millarden-Geschäft, warum nicht.

    Das waere dann wahrscheinlich geschaeftsschaedigend!

    STIN: Und der Steuerhaushalt unterstuetzt die PrivatKHs?

    andersrum – die Privat-KHs spülen Milliarden in die Haushaltskasse, das kann dann wieder für die staatlichen Gesundheitsfürsorge verwendet werden.

    Da die ja Kosten (wie zB Organbeschaffung) absetzen koennen, muessten die ja Trillionen Umsatz haben. Oder hast du genauere Angaben ueber die Anzahl der Transplantationen?

    STIN: In DACH machen die Mediziner auch Kohle, aber die Gesetze und die Staatsmacht achtet auf die Gesundheit der Patienten.
    ich wüsste nun nicht, wo die deutsche Staatsmacht bei privaten deutschen KHs irgendwas überwacht, was mit der Gesundheit der Patienten zu tun hätte.
    Es gibt natürlich Gesetze die einzuhalten sind, aber Privat-KHs sind ansonsten in ihren Entscheidungen genauso frei, wie Universitäten.

    Das sollte vorrangig die zustaendigen Gesundheitsaemter sein . Auch die Polizei kann man in D zur Staatsmacht zaehlen!
    STIN:In TH geht im Privat Gesundheitsbereich das Geld vor ,

    in Deutschland auch, eine positive Bilanz ist das Ziel – ansonsten können auch die Konkurs beantragen. Privat-KHs in Deutschland
    agieren genauso wie in TH auch – sie wollen Geld verdienen. Bei den statlichen KHs, ist das anders.

    Nein in D gibt es die Warteliste , die sicherstellt (und die ueberwacht wird) , es laeuft nichts ungesetzmaessiges.

    STIN:Ein (Durchschnitts-) Thaiarzt hat nicht die Traute dem Patienten mit Nachdruck zu sagen, wenn er sich nicht aendert, wird er kurzfristig sterben, er hat aber auch in der Regel keine Hemmung , ihm dann eine teure “Heilbehandlung” aufs Auge zu druecken, die INSGESAMT nicht lebensverlaengernd ist.
    das mag sein, wird in D nicht anders sein. Es gibt ja sehr wenige sowohl in TH als auch in D, die eine OP oder sonst was, bar bezahlen.
    Meist übernehmen das Versicherungen und die passen schon auf, das hier nichts unnötiges geschieht. Die lassen sich ja vor einer Jeder
    OP alles vorlegen, dann entscheidet der Arzt bei der Versicherung, ob das sinnvoll ist. Ähnlich bei der Rechtschutzversicherung, die auch
    kein OK gibt, wenn es nicht Aussicht auf Erfolg hat. Keine Sorge, ich habe das hier aus der Nähe mitverfolgt, bei meinem Freund. Die
    DKV-Mitarbeiterin war andauernd in Kontakt mit dem BKK-Hospital und hat dann auch den Heimflug organisiert. Das läuft alles profimässig
    ab.

    Hier geht es nur um Transplantationen! Die sind nach deutschem Recht in TH nicht erlaubt. Dann wird auch keine deutsche Krankenkasse etwas bezahlen!
    Die Warteliste in D ist zum Schutz der Patienten.
    Aber scheinbar wird kaum einer richtig darueber aufgeklaert!
    Wenn sich einer dieser Unaufgeklaerten auf eigene Kosten sich im Ausland anmeldet und die klaeren ihn (sehr wahrscheinlich) auch nicht auf, hat er einige wertvolle Zeit seines Lebens in die Tonne getreten.
    In D bekommt er erst einen Termin, wenn durch die OP ein Lebenszeitgewinn zu erzielen ist! Im AUsland bei Sofort-OP natuerlich nicht!
    Und dafuer muss dann auch noch ein Vermoegen gezahlt werden.
    Wenn jetzt irgendwelche reiche Auslaender in D in “Schwarzarbeit” vorgezogen wird, sollte das nicht viel anders sein. Dumm gelaufen.

    Der Hohn ist, man laesst die Krankenkassen die Mitglieder anschreiben, die sich die Sache mit der Organspende ueberlegen sollen.
    Da es keine Millarden sind, die der Staat durch die OrganTransplantationen bekommt, muss man sich fragen, warum man nicht die Heilung ueber Kuren foerdert. Unterm Strich sind das dann mehr Urlauber und vor allem auch zufriedene Urlauber!
    Ich bin mir sicher, mit der traditionellen Heilkunst, koennte man das.
    Man muss es ja nicht offensichtlich machen.
    Ich denke, das wuerde auch das weltweite Ansehen Thailands erheblich anheben!
    DANN kaemen wirklich Milliarden in die Staatskassen und in die Privatkassen auch!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Das waere dann wahrscheinlich geschaeftsschaedigend!

      wenn ein sersiöses KH mit der Organ-Mafia in Verbindung gebracht werden würde, wäre es in der Tat geschäftsschädigend.
      Die würden dann aber klagen, nehm ich an.

      Nein in D gibt es die Warteliste , die sicherstellt (und die ueberwacht wird) , es laeuft nichts ungesetzmaessiges.

      ja, in D – da gehen die meisten ja nicht hin. Wer wartet schon gerne 6-8 Jahre, wenn er sofort eine Transplantation in Bahrain haben kann.
      Ich weiss aber nicht, wie das in D bei Lebensspendern von Angehörigen ist, die dürften dann ja keine Wartezeit haben, da z.B. die Ehefrau
      ja nur ihrem Ehemann die Niere spendet. Steinmeier von der SPD hat wohl seiner Frau eine gespendet, das ging dann wohl sofort.

      Die sind nach deutschem Recht in TH nicht erlaubt. Dann wird auch keine deutsche Krankenkasse etwas bezahlen!

      doch, die sind in D schon erlaubt. TH hat etwa das gleiche Gesetz wie D. Nur Angehörige und Ehepartner dürfen spenden, das kann dann durchaus
      in TH erfolgen. Soweit ich informiert bin, schickt die holländische KH die Patienten dann nach TH, wenn z.B. ein Angehöriger spendet und die KK das
      übernimmt. Es muss halt dann nach den Gesetzen des Landes, wie Holland, D usw. ablaufen.

      Die deutsche KK wird vermutlich in TH nicht bezahlen, machen sie bei Bypass-OPs auch nicht. Die zahlen hier gar nichts.

  60. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, staatliche KHs werden nicht abgeschafft, es kommen nur immer mehr Private dazu, übrigens in D auch. Es wird im KH-Sektor sowohl in TH, als auchin
    D immer mehr privatisiert. Ist nun mal so, was soll man machen.

    Was man da machen soll? Einfach mal die Wahrheit sagen, das waere schon mal ein guter Anfang und nicht nach jedem Schichtwechsel die selbe Verdreherei wieder auftischen!
    Wenn es in D und anderswo immer mehr private Betreiber gibt, hat das absolut ueberhaupt nichts damit zu tun, dass im TH die PrivatenKHs (die auch private Betreiber haben) und Kliniken wie Pilze aus dem Boden schiessen, wo aber NUR CHEFARZT-Tarife mit Einzelzimmer abgerechnet werden!
    In jedem KH in D das einen privaten Betreiber hat und in den Arzt-Praxen, werden Tarife der gesetzliche Kassen (ua 2-3 Bettzimmer) alternativ zu “Privat-Tarifen” angeboten!
    Machen sie das nicht, erhalten sie von den Pflicht-Kassen keine Zulassung und werden von den Pflichtversicherten gemieden wie die Pest und sind zum Untergang veruerteilt.
    In TH wollen Takki orientierte Kraefte ein Monopol fuer Chefarzt-Tarife aufbauen! Damit wird die Privat-Wirtschaft gefoerdert, die absolut kein Interesse an der allgemeinen Gesundheitsversorgung des Landes haben sondern NUR an Gewinn interessiert sind!
    Eine Regierung die so etwas unterstuetzt/ beschliesst, untergraebt die allgemeine Gesundheitsversorgung fuer das Land.
    Deswegen alleine schon, darf es in TH NIE soweit kommen, dass die Wahl in TH ausgehebelt wird und jemand der es “gut meint” an das Ruder kommt!
    Ich bin mir immer noch sicher, die derzeitige Regierung hat gutes im Sinn und die angeblichen Verfehlungen und Verwirrungen sind alles nur Propaganda-Verdrehungen/-Luegen.
    Wie drueckte sich der Aussenminister und der Wirtschaftsminister in D aus?

    Steinmeier und Schäuble warnen: „Brandstifter“ und „Dumpfbacken“
    http://www.focus.de/politik/deutschland/extremismus-steinmeier-warnt-vor-stimmenfang-mit-fluechtlingsthemen_id_5175653.html

    In TH kommen die Lohnschreiber und die Frohndienstschreiber* noch dazu.

    Eine Partei, die in D etwas aehnliches vorschlagen wuerde, haette sich den eigenen Todesstoss verpasst! Ich denke es gaebe auch strafrechtliche Klagen, wenn das Parlament entsprechende “Gesetze” beschliessen wuerde.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich halte es fuer einen Schlag ins Gesicht von 20-30% der Menschen in TH , zu sagen ,
    die koennen mit der 300TB/Monat-Versicherung in ein Privates-KH ohne Zuzahlung gehen.

    tja, ich halte es auch für einen Schlag ins Gesicht der armen Deutschen, das die beim Zahnarzt zuzahlen müssen, obwohl sie
    schon recht ordentlich KV zahlen. Die Thais müssen sich ja nicht versichern lassen, aber sie haben nun die Möglichkeit dazu und
    scheinbar wird das sehr gut genutzt.

    Dummes Totschlagargument!!
    In D gibt es eine zahnaerztliche GRUNDVERSORGUNG, KOSTENLOS fuer Pflicht versicherte! Wer teuren Zahnersatz haben will muss draufzahlen, eine Zusatzversicherung abschliessen oder in TH sein Lehrgeld zahlen! Das gilt auch fuer Brillen, Koerperersatzstuecke und vieles mehr.
    Dem ist aber nicht so bei der PrivatVersicherung in TH im Einfach-Tarif (=300-1000TB/Monat und Person). Da sind all das und ambulante Behandlung, Medikamente, Impfungen, Massage, …. nicht inbegriffen.
    Natuerlich weisst du, es ist so, trotzdem stellst du es missverstaendlich anders dar!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Thais müssen sich ja nicht versichern lassen, aber sie haben nun die Möglichkeit dazu und
    scheinbar wird das sehr gut genutzt.

    Das Verbrechen in TH hat ja auch System! Und da wo die Staatsmacht nicht funktioniert, uebernimmt die organisierte Kriminalitaet!
    Als erstes wurde der Gesundheitsentwicklungsplan nicht mehr fortgeschrieben.
    Dann hat man alles verkommen lassen, was bis 2001 aufgebaut wurde!
    Dann hat man die rentablen Bereiche ausgegliedert (zB VIP-Betten!). Auch wurde noch die 30Bath-Verteuerung verkauft!
    Jetzt hat man die Aerzte “entfuehrt”. In D gaebe es nie soviele Zulassungen fuer zentrale praktisch Aerzte und Fachaerzte! Vor allem duerfte da keiner staatlich Ausstattung mitbenutzen!
    Jetzt waren keine Fachaerzte mehr da und die Wartezimmer waren immer kuenstlich voll!
    Was sollten die Menschen machen , wenn keine BypassOP fuer die geliebte Mutter durchgefuehrt werden konnte? Nun viele starben deswegen, aber einige schafften es bis in das durchschnittlich weit entfernte “ChefarztKH” und gemeinsam wurden die total ueberteuerten “PREISE” aufgebracht.
    Und wer es eilig hatte bei “kleinen” Sachen, ging in die “Kliniken”.
    Jetzt kam die Rettung, die Versicherungsvertreter schwatzten den …. wenig gebildeten Menschen eine Versicherung auf. Nun Versicherungsvertreter sind weltweit die groessten Verschwurbeler und so nicht anders in TH. Mit anderen Worten, die meisten “zufriedenen” Versicherungsnehmer wissen noch gar nicht, was sie da fuer (zu)viel Geld gekauft haben, die Ersten sind bei kleineren Sachen, durch die zusaetzliche Tagegeldversicherung , noch mit einem blauen Auge davon gekommen.
    Kaum einer ist bis heute altersmaessig hochgestuft worden oder wegen Krankheit.
    Wir alle, die wir Beamte und Privatversicherte waren wissen, das aber, wir wissen auch es gibt im Bereich keine Verbraucherschutzgesetze wie in DACH und wir wissen, der “Verbraucherschutz in TH” befindet sich immer noch in der Aufbauphase!! ??
    Koennte aber auch sein , da sind einige zu schnell nur ungewoehnlich reich geworden!?
    Das heisst, dieses “Erwachen” das es in DACH vor 50 Jahren und in der DDR vor 15-20 Jahren gab, steht ja TH erst noch bevor!
    In TH haben die Versicherungen den grossen Vorteil mit dem Gesichtsverlust, weil kaum einer haengt es an die grosse Glocke, wenn er erkennt, er hat fuer viel Geld auch viel “warme Luft” gekauft!
    Fuer mich steht fest, diese ganze Privat Bereich in der Gesundheitsversorgung steht vor dem Konkurs und waere es schon laengst, wenn es keine staatliche “Beihilfe” gaebe!
    Man darf nicht die staatliche Versorgung zu Gunsten der Privatwirtschaftlichen Gesundheitseinrichtungen in den Ruin treiben!! !! !!
    Die staatliche Grundversorgung hat fuer den Staat Vorrang und die Sicherstellung ist ureigenste Aufgabe der Regierung und des Parlaments!

    TH ist in keinster Weise mit Singapur oder gar D vergleichbar!
    Das gilt auch fuer Bereiche wie Gesundheit und Bildung!
    In D und S gibt es ein Pro-Kopf-Einkommen von rund 50.000$/a (=1,65 mioTB/a). Das sollte ausreichen, um fuer eine vierkoepfige Familie etwa 5-600.000TB/a fuer PrivatSchulen/-Unis und Privat-Vollversicherung aufzubringen.
    In TH liegt dieser Wert (PKE) aber nur bei etwa 1/10 (5480$=180.000TB)! Aber die Preise/Kosten fuer private Ausbildung und Gesundheitsversorgung geben sich nichts.
    Dazu kommt, in D gibt es auch Reiche und aermere, aber der Unterschied zwischen Arm und Reich ist in TH UND Singapur viel groesser.
    Das heisst, die richtig Reichen lachen ueber das Problem, aber selbst der “Mittelstand” ist dann schon gekniffen und in TH sogar der gehobene Mittelstand, wenn es da nicht noch kriminelle Nebeneinkuenfte gaebe.
    Um es nochmal ganz deutlich zu sagen, ein Pro-Kopf-Einkommen von 180.000TB/a entspricht in einem 4-Personen-Haushalt ein Familien-Einkommen von 720.000TB/a usw. .
    Ich glaube, das haben keine 50% der Familien im land-of-smile! Das wird der Grund sein, warum hier immer weniger laecheln!

    Ich glaube ausserdem, Singapur hat in den letzten Jahren sozialen Wohlstand und wirtschaftliche Groesse eher …. “simuliert”. Ich befuerchte der Staat, stand/steht(?) kurz vor einem Bankrott!
    Ich denke, es gibt Kraefte, die TH zum Nachfolger auserkoren haben!

    Ich glaube auch, China wird durch die zu grosse soziale Kluft kurz und mittelfristig die “Bach heruntergehen”!
    Ich befuerchte, wenn TH nicht kurzfristig auf voller Breite gegensteuert, werden , nach einem verherenden Buergerkrieg die Thais in Burma die Sklavenarbeit machen!

    *die dadurch ihre Illigalitaet in TH geduldet bekommen!

    • STIN STIN sagt:

      Was man da machen soll? Einfach mal die Wahrheit sagen, das waere schon mal ein guter Anfang und
      nicht nach jedem Schichtwechsel die selbe Verdreherei wieder auftischen!

      es gibt keine Verdrehereien, das kommt nur dir so vor.

      Wenn es in D und anderswo immer mehr private Betreiber gibt, hat das absolut ueberhaupt nichts damit zu tun, dass im TH die PrivatenKHs (die auch private Betreiber haben) und Kliniken wie Pilze aus dem Boden schiessen, wo aber NUR CHEFARZT-Tarife mit Einzelzimmer abgerechnet werden!

      woher nimmst du immer diese Gerüchte. Es gibt 5-Sterne Privat-KHs und eben auch einfachere. Das BKK-Hospital hat in der Tat nur Einzelzimmer, da liegen
      aber meist nur Versicherte oder Chinesen mit Geld. Den Versicherten ist es egal, was das kostet. Die Versicherer lassen sich von dem KH aber auch nicht
      bescheissen, die gucken sehr genau, was gemacht wird, wie lange es nötig ist, das der Patient dort bleibt usw. Der Service für Farangs ist halt
      einfach wahnsinnig gut. Die besorgen Visaverlängerungen, die helfen beim Heimtransport usw. Hab noch nie so einen tollen Service gesehen, wo
      eine Ärztin mit der Freundin des Farangs mit zur Immigration fährt, oder wo es Angestellte gibt, die Deutsch sprechen. Für Thailand ist das
      ein Milliarden-Geschäft (fast wie mit Casinos) – wenn z.B. die DKV u.a. Millionen von Baht nach TH überweisen muss.

      Dann gibt es aber auch die normalen privaten KHs, mit Mehrbettzimmern, wie hier das katholische McCormick. Auch hier sehr gute Ärzte, mit sehr guten
      Englischkenntnissen, aber viel, viel billiger. Hier gehen die Thais hin, die Geld haben, oder die arbeiten und versichert sind, aber mit Limits,
      da sie dann ihr Limit weniger schnell aufgebraucht haben. Dann gibt es für den Rest der Bevölkerung eben noch die staatliche Gesundheitsfürsorge.
      Die wird für Arme immer gratis sein, egal mit 30-Baht Karte oder mit Armenbescheinigung. Ich würde die 30-Baht Karte abschaffen, da diese auch
      von den Reichen benutzt werden kann, was ja nicht soll. Danach würde ich eine Karte beim Amphoe ausgeben, die nur Arme. mittellose bekommen, ähnlich
      in D bei der Sozialhilfe. Dann muss diejenige nicht dauernd die Armenbestätigung holen, was den Leuten hier sehr peinlich ist.
      Mit dieser KArte kann dann ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden. Es wird niemals ein Einheitssystem geben, wo Reich und Arm diesselbe
      Behandlung haben. Gibt es auch in D nicht, hier gibt es bei den Reicheren Zusatzversicherung für Privatzimmer, für bessere Privat-KHs usw.

      In jedem KH in D das einen privaten Betreiber hat und in den Arzt-Praxen, werden Tarife der gesetzliche
      Kassen (ua 2-3 Bettzimmer) alternativ zu “Privat-Tarifen” angeboten!

      das ist nicht ganz richtig. Wir hatten einen Arzt in HH, der hatte nur Privatpatienten, keine Krankenkassen-Zulassung. Wollte er nicht,
      er rechnete mit den Patienten direkt ab oder über Zusatzversicherungen. Aber auch in den Privat-KHs hab ich es als Privatversicherter
      dann besser, meist Chefarzt, Einzelzimmer usw.
      Privat-KHs in TH müssen ebenfalls auch Thais aufnehmen, die keine Versicherung, kein Geld haben. Es wird dann die Grundversorgung (z.B. nach einen Unfall)
      sichergestellt, danach – sobald möglich – erfolgt der Transport in ein staatliches KH.

      Machen sie das nicht, erhalten sie von den Pflicht-Kassen keine Zulassung und werden von den
      Pflichtversicherten gemieden wie die Pest und sind zum Untergang veruerteilt.

      ich weiss nur, das es Ärzte in DACH gibt, die auf eine Zulassung bei den Pflichtkassen verzichten und lieber nur privat behandeln.
      Ob es KHs auch gibt, weiss ich nicht – in Österreich schon. Aber die Behandlung in deutschen Privat-KHs ist bei gesetzl. Versicherten nicht
      gleich, wie bei privat-versicherten. So bekommen die Privat-Versicherten schneller einen Termin, bevorzugte Bahandlung, wie Chefarzt usw.
      Also auch nicht viel anders wie hier.

      Eine Regierung die so etwas unterstuetzt/ beschliesst, untergraebt die allgemeine Gesundheitsversorgung fuer das Land.

      ja, die thail Regierung unterstützt das, weil damit weltweit Patienten nach TH gelockt werden können, tw. schicken schon Krankenkassen ihre Patienten
      nach TH, weil es samt Flug günstiger ist und somit zuhause lange Wartezeiten verhindert werden können. Das ist eine Industrie, die sehr
      viel Geld einbringt. Bei 30 Millionen Touristen fast schon Pflicht, welcher Farang legt sich in ein staatl. Krankenhaus, wo kaum einer Englisch
      spricht. Man muss das einfach unterscheiden: staatliche KHs sind ein Ding, private KHs ist ein anderes Ding. Ein normaler Deutscher kann sich auch kein
      5-Stern Hotel leisten, der geht halt max. in ein 3-Sterne Hotel. Reichere nehmen 5-Sterne. So ist das hier auch bei KHs, Schulen, Restaurants usw.

      Eine Partei, die in D etwas aehnliches vorschlagen wuerde, haette sich den eigenen Todesstoss verpasst! Ich denke es gaebe auch strafrechtliche Klagen, wenn das Parlament entsprechende “Gesetze” beschliessen wuerde.

      wenn du das mit den KHs meinst – das geht eine Partei und auch die Regierung nichts an. Das eine sind staatliche KHs, das kann die Regierung kontrollieren.
      Das andere sind Privat-KHs, die können eröffnen und machen was sie wollen, ausgenommen natürlich mediz. Vorschriften/Gesetze. Niemand in D und auch in TH
      könnte mir verbieten, in D eine Privatklinik zu eröffnen, wenn ich alle Voraussetzungen vorlege und danach brav meine Steuern bezahle.
      Wir leben doch nicht in Nordkorea.

      In D gibt es eine zahnaerztliche GRUNDVERSORGUNG

      wie in TH bei der Grundversorgung, die auch ein Privat-KH erfüllen muss. Ausserdem liegst du falsch, es gibt keine zahnärztliche Grundversorgung in
      D kostenlos. Die Kassen bezahlen 50% von der Grundversorgung, den Rest muss man selbst dazuzahlen. Ist man Arbeitslos oder Hartz4-Empfänger, muss
      man zum Jobcenter und kann dort dann beantragen, das man die anderen 50% auch noch bezahlt bekommt. Jene, die arbeiten, müssen dann die 50% selbst
      zahlen oder auf Raten. Ich glaube, du warst schon lange nicht mehr in D.
      Ich muss nächstes Jahr zum Zahnarzt in D, hab mich also schon erkundigt. Ich bin gesetzl. versichert, muss also 50% dazu zahlen, auch wenn ich nichts
      teures mache, also Grundversorgung. Nix mit gratis. Mach ich z.B. ein Implantat, muss ich alles zahlen, die Kasse gibt mir dann nicht mal 50% dazu.
      Nur soviel, wie eben 50% einer Grundversorgung gekostet hätten, also Peanuts.

      Das gilt auch fuer Brillen, Koerperersatzstuecke und vieles mehr.

      auch schon vorbei – es gibt keinen 0-Tarif bei Fielmann mehr. Auch hier muss man bei der Grundversorgung schon dazuzahlen. Werde ich nächstes
      Jahr sehen, ich brauche eine Lesebrille.

    • STIN STIN sagt:

      Da sind all das und ambulante Behandlung, Medikamente, Impfungen, Massage, …. nicht inbegriffen.
      Natuerlich weisst du, es ist so, trotzdem stellst du es missverstaendlich anders dar!

      ich weiss das nun nicht, wie das bei der 300 Baht Versicherung bei AIA ist. Mein Sohn hat ambulant und stationär.
      Als er Grippe hatte, fuhr er ins 5-Sterne Hospital das auf seiner Liste stand und holte sich dort Medikamente ab und lies sich
      behandeln, alles gratis. Sehr gute ausl. Medikamente.

      Jetzt hat man die Aerzte “entfuehrt”. In D gaebe es nie soviele Zulassungen fuer zentrale praktisch Aerzte und Fachaerzte! Vor allem duerfte da keiner staatlich Ausstattung mitbenutzen!

      doch, in Augsburg kannte ich Ärzte, die haben Betten in KH zur Verfügung, für die eigenen Patienten. Nennt man Belegärzte. Gibt sogar Beleg-Hebammen.
      Wie die das abrechnen, weiss ich nicht. Wird wie in TH sein.

      Die staatliche Grundversorgung hat fuer den Staat Vorrang und die Sicherstellung ist ureigenste Aufgabe der Regierung und des Parlaments!

      richtig, die gibt es in TH schon sehr lange. Auch Privat-KHs sind in TH per Gesetz zur Grundversorgung verpflichtet, egal ob sie danach Geld
      bekommen oder nicht. Ist das Unfall-Opfer reich, wird er eine Rechnung erhalten, wenn nicht – Pech gehabt.

      Ich glaube ausserdem, Singapur hat in den letzten Jahren sozialen Wohlstand und wirtschaftliche Groesse eher …. “simuliert”. Ich befuerchte der Staat, stand/steht(?) kurz vor einem Bankrott!
      Ich denke, es gibt Kraefte, die TH zum Nachfolger auserkoren haben!

      woher hast du diesen Mist. Singapur ist reich, haben ein tolles Sozialsystem mit Kindergeld, Heiratshilfe usw. Die Singapur-Armee hat mehr Kampfjets als
      Deutschland, was eigentlich ein Witz ist.

      Ich glaube auch, China wird durch die zu grosse soziale Kluft kurz und mittelfristig die “Bach heruntergehen”!

      vorher aber die EU – die ja schon Auflösungserscheinungen zeigt. In China wächst die Mittelschicht sehr schnell, immer mehr Chinesen
      können sich Shopping-Flüge nach Chiang Mai leisten. Viele legen sich hier auch schon in die KHs usw. Vor allem die Chinesen von den
      Ballungszentren, wie Shanghai, Peking, Hongkong usw. – am Land ernähren sich die Chinesen meist autark, somit haben die weniger Probleme.

  61. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: naja, wenn man dafür sorgt, das z.B. auch ein Arbeitnehmer unter 12.000 Baht Monatsverdienst versichert sein muss, dann kämen da schon
    wieder 100.000e wenn nicht Millionen AN dazu, die dann versichert wären. Hier bietet die AIA schon sehr günstige Privatversicherungen an,
    für ab 300 Baht monatlich und man ist dann zumindest für bis zu 100.000 Baht o.ä. privatversichert und kann sich sein KH auswählen.

    Wie immer gehst du auf die wichtigen Sachen meines Kommentares nicht ein (siehe unten).
    Ich halte es fuer einen Schlag ins Gesicht von 20-30% der Menschen in TH , zu sagen , die koennen mit der 300TB/Monat-Versicherung in ein Privates-KH ohne Zuzahlung gehen.
    Natuerlich wurde wissentlich auch vergessen, dieser Tarif ist wahrscheinlich fuer Kinder (ich zahle 8.000TB/Jahr mit 50% Zuzahlung [inkl 100KTBLebens-LV]) oder fuer 20-jaehrige Erwachsene und der Beitrag sich alle 5 Jahre erhoeht und im Krankheitsfall natuerlich auch. Natuerlich braucht eine Familie (mit unter 12.000 TB im Monat) bei 2 Kindern 4 x 300=1200TB und viel mehr!
    Und NATUERLICH kann keiner mit dieser Versicherung zur ambulanten Behandlung in Kliniken oder in Private KHs gehen, weil das nicht gedeckt ist. In den staatlichen KHs und Annamais schon, aber die werden dann ja abgeschafft!
    Selbst bei den Neureichen in TH wird es noch Heulen und Zaehneknirchen geben.
    Eine Versicherung, die abulante und Zahnbehandlung und 3000TB/Zimmer-Preis und 1.000TB Tagegeld, deckt, zu 100%(!!) , wird es fuer 4 Personen nicht unter 200.000TB/a geben!
    Wer also 13.000TB im Monat verdient, wird sich ohne Korruption, Betrug, Prostitution, Drogen-Transporte, …. schwer tun!
    In einem Schwellenland ist die Privat-Versicherung fuer Kliniken und Privat-KHs die “Einstiegsdroge”fuer Kriminalitaet! Das waere auch in vielen Industrie-Nationen , auch in D, so!!
    Die Verantwortung muss der uebernehmen, der die staatliche Gesundheitsversorgung abschafft und nicht die Mehrwertsteuer anhebt. Das freut dann wahrscheinlich all seine Berater und die Reichen! Die uebernehmen die hohen Gewinne!
    Das einzig gute, das BIP wird ansteigen , da hat aber der Durchschnittsbuerger ueberhaupt nichts von. Auf dem Papier steigt sein Durchschnittseinkommen in Dollar! :mrgreen: Der Staat wird dann nur noch mehr Schulden fuer die Zukunft (fuer Kinder und Enkel) aufnehmen koennen. Zumal die meisten Gewinne der Versicherungen und Privat KHs ins Ausland abfliessen oder in BKK verbaut werden!!

    • STIN STIN sagt:

      Ich halte es fuer einen Schlag ins Gesicht von 20-30% der Menschen in TH , zu sagen ,
      die koennen mit der 300TB/Monat-Versicherung in ein Privates-KH ohne Zuzahlung gehen.

      tja, ich halte es auch für einen Schlag ins Gesicht der armen Deutschen, das die beim Zahnarzt zuzahlen müssen, obwohl sie
      schon recht ordentlich KV zahlen. Die Thais müssen sich ja nicht versichern lassen, aber sie haben nun die Möglichkeit dazu und
      scheinbar wird das sehr gut genutzt.

      Und NATUERLICH kann keiner mit dieser Versicherung zur ambulanten Behandlung in Kliniken oder in Private KHs gehen, weil das nicht gedeckt ist. In den staatlichen KHs und Annamais schon, aber die werden dann ja abgeschafft!

      nein, staatliche KHs werden nicht abgeschafft, es kommen nur immer mehr Private dazu, übrigens in D auch. Es wird im KH-Sektor sowohl in TH, als auchin
      D immer mehr privatisiert. Ist nun mal so, was soll man machen.

  62. Avatar emi_rambus sagt:

    Auf “Deutsch” wird das auch nicht verstaendlicher!

    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/71047-30-baht-versicherung-nicht-haltbar.html#contenttxt
    Die sogenannte 30-Baht-Krankenversicherung wurde 2002 vom ehemaligen Premierminister Thaksin Shinawatra eingeführt und von der internationalen Gemeinschaft gelobt, weil auch dem ärmeren Teil der Bevölkerung Zugang zum Gesundheitswesen gewährleistet wird.

    Weil die “internationale Gemeinschaft” nur das begreift, was Lohnschreiber aufbereiten!
    Das was TS angeblich fuer 30 TB ZUZAHLUNG eingefuehrt hat , gab es schon laenger fuer umsonst! :mrgreen:

    Piyasakol Sakolsatayadorn sagte, dass „das Budget jedoch aus dem Ruder läuft“ und auf 4,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts anstieg. Einige Länder mit ähnlichen Systemen verlangten Zuzahlungen und schafften es auf diese Weise, meinte er.

    Wieviel sind denn 4,6% vom BIP?
    Gemaess Wikipedia waren es (2010) lediglich 3,5% des BIP, was etwa 422,7 MrdTB ausmacht. Bei 4,6% waeren es immerhin 555,6MrdTB (hochgerechnet auf dem alten BIP) und somit (erstmalig?) mehr als der Ansatz fuer Bildung, wenn der nicht auch gestiegen ist!

    Was die Tatsache betrifft, dass der Staat sehr viel mehr für die Krankenversicherung von Beamten bezahlt als für die Krankenversicherung anderer Personen, sagte Piyasokol, dass die Gehälter von Beamten niedriger seien als in der Privatwirtschaft und daher seien die Versicherungsleistungen für Beamte angemessen, es sei denn der Staat erhöht die Beamtengehälter.

    Das verstehe ich weder auf Englisch noch auf Deutsch!
    Ehrlich gesagt “verstehe” ich nur “plumpe Ausrede“!

    2011 bezahlte der Staat Krankenversicherungskosten in Höhe 62 Milliarden Baht für fünf Millionen Beamte und deren Familien.

    Im gleichen Zeitraum bezahlte der Staat 101 Milliarden Baht für die 30-Baht-Versicherung. Hier kamen allerdings 48 Millionen Personen in den Genuss der Krankenversicherung.

    Demnach wurden für Beamte pro Kopf 14.000 Baht ausgegeben, während bei der 30-Baht-Versicherung 2700 Baht pro Patient anfielen.

    Die Summe, die die Regierung 2011 in den Krankenversicherungsfonds der Arbeitnehmer mit den 9,9 Millionen Mitgliedern einzahlte betrug 24,48 Milliarden Baht.

    Wer das in eine verstaendliche Grafik umsetzen kann, aus der auch klar alle “Beteiligten” hervorgeht, hat meine Hochachtung.
    Ich verstehe auch hier nur, dem thailaendischen Volk soll was “auf den backen gemalt werden”!!
    Wo da die >30Mrd TB Einnahmen fuer die VIP-Betten, die bis zu 10MrdTB der Einzahlungen der Wanderarbeiter uam bleiben, wird ueberhaupt nicht aufgezeigt.
    Es waere eigentlich auch nur fair, wenn man aufzeigen wuerde , wieviel ueberhaupt ueber die “30Bath-Zahlung” eingehen. Ich schaetze 5-10 Mrd TB.
    Wenn Mr.Dubai damit wirklich, wie versprochen, alle Kosten der 30-Bath-Versicherung gedeckt haette, waere ich sofort dafuer, er solle auf Lebenszeit Finanzminister werden. :mrgreen:
    Ich halte es fuer sehr …. traurig, wie man die staatliche Gesundheitsversorgung zugrunde gerichtet hat in den letzten 13-14 Jahren.
    Ich befuerchte, es kommt aber noch schlimmer, weil man jetzt (im Entwicklungsland Schwellenland) die Privat-Versicherung und PrivatKHs “foerdern” will.
    Die 14.000 TB/Beamter gehen ja wohl schon an die Privat Einrichtungen!?

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Ich befuerchte, es kommt aber noch schlimmer, weil man jetzt (im Entwicklungsland Schwellenland)
      die Privat-Versicherung und PrivatKHs “foerdern” will.

      naja, wenn man dafür sorgt, das z.B. auch ein Arbeitnehmer unter 12.000 Baht Monatsverdienst versichert sein muss, dann kämen da schon
      wieder 100.000e wenn nicht Millionen AN dazu, die dann versichert wären. Hier bietet die AIA schon sehr günstige Privatversicherungen an,
      für ab 300 Baht monatlich und man ist dann zumindest für bis zu 100.000 Baht o.ä. privatversichert und kann sich sein KH auswählen.

  63. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Wenn sie das nicht koennen sollten sie als erstes einfach nachfragen!

    Ich schau mir das jetzt gleich nochmal bei der Nation an, …

    Das Kommt dabei raus, wenn man als Einstellungsvoeraussetzungen nur den Toefl verlangt!
    Bei der Nation habe ich (noch) nichts gefunden!

  64. Avatar emi_rambus sagt:

    Das mit den 4,6% des BIP waere jetzt neu!
    Gemaess Wikipedia waren es (2010) lediglich 3,5% des BIP, was etwa 422,7 MrdTB ausmacht. Bei 4,6% waeren es immerhin 555,6MrdTB.
    Die 2.700TB/a sind aber gleich geblieben?
    http://www.bangkokpost.com/news/general/806380/minister-30-baht-scheme-unsustainable
    Ich versuche jetzt seit ueber 1 Stunde diesen Bericht nachzuvollziehen! Ehrlich gesagt halte ich das fuer eine Zumutung! Die Zahlen sind nicht nur stark “aufgerundet”, sie stimmen auch nicht, oder das Geschreibse ist nicht nachvollziehbar. Ist das Absicht!
    Man sollte doch von so einer Zeitung verlangen koennen, sie macht eine Auflistung, wo unten 69,5 Mio Einwohner und 555,6 MrdTB herauskommen!

    Wenn sie das nicht koennen sollten sie als erstes einfach nachfragen!

    Ich schau mir das jetzt gleich nochmal bei der Nation an, …

    Wir haben heute Weihnachtsfeier in der Schule mit Tanzauffuehrung.

  65. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: AUch dann muss er die Verantwortung uebernehmen.

    das macht er ja, daher hat er ja geputscht, glauben ihm nur nicht alle.

    Uebernimmt er auch die Verantwortung fuer die finanzielle Entwicklung?

    • STIN STIN sagt:

      Uebernimmt er auch die Verantwortung fuer die finanzielle Entwicklung?

      die hat er nun an einen Thaksin-Profi vergeben. Mal sehen, wie gut dieser Profi ist.

  66. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: doch, er schaut genau aufs Volk, wie die Stimmung ist. Dementsprechend verhält er sich. Macht Putin ähnlich.

    AUch dann muss er die Verantwortung uebernehmen.

  67. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: doch, er ist bereit dazu. Gab schon eine Umfrage: das Volk auch.

    Er kann sich NICHT auf Umfragen berufen, er muss schon selbst die Verantwortung uebernehmen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: König hat keine politische Funktion, ist daher irrelavant.

    Also dann doch Parlamentarische Monarchie?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: dann ganz weg. Gewählt, dann wird gekauft. Italien hat den Senat komplett abggeschafft.

    So soll es sein!
    Untersuchungsausschuesse sind auch eine feine Sache , gibt auch ein Gesetz.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Untersuchungsausschussgesetz

    • STIN STIN sagt:

      Er kann sich NICHT auf Umfragen berufen, er muss schon selbst die Verantwortung uebernehmen!

      doch, er schaut genau aufs Volk, wie die Stimmung ist. Dementsprechend verhält er sich. Macht Putin ähnlich.

      Also dann doch Parlamentarische Monarchie?!

      nein, weil er noch Parlament usw. entlassen kann und er auch die Premiers einstellt, aber alles mehr oder weniger nur Formsache.
      Aber eben diese Formsache ist es, die eben keine parlamentarische Monarchie erlaubt.

      So soll es sein!
      Untersuchungsausschuesse sind auch eine feine Sache , gibt auch ein Gesetz.

      wird man sehen.

  68. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich war vor 30 Jahren schon hier, da gab es das schon. Nur eine Auflage, man musste dann eine Bescheinigung vom Amt holen. Das war alles, danach
    war es kostenfrei, auch in den Privat-Khs – damals gab es aber nicht viele.

    Wenn dem so gewesen waere, warum hat es dann die Notfallverordnung von YL gebraucht??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Kontrollkommission bleibt. Wenn das Referendum abgelehnt wird, dann bleibt halt Prayuth noch 2-3 Jahre an der Macht, mit § 44.

    Das wird er sicher nicht machen!
    Es hat ja auch keiner was dagegen , wenn die Kontrollkommission unter dem Parlament oder dem Koenig bleibt.
    Das was nicht sein darf, ist der ungewaehlte Senat.

    • STIN STIN sagt:

      Wenn dem so gewesen waere, warum hat es dann die Notfallverordnung von YL gebraucht??

      weil sich einige Thais aufgeregt haben, das sie die Armenbescheinigung so offen im Amphoe beantragen mussten. Hat denen nicht gefallen.
      Das fiel dann weg. Gesundheitsvorsorge war aber immer schon gratis, zumindest für die Armen.

      Das wird er sicher nicht machen!

      doch, er ist bereit dazu. Gab schon eine Umfrage: das Volk auch.

      Es hat ja auch keiner was dagegen , wenn die Kontrollkommission unter dem Parlament oder dem Koenig bleibt.

      nein, die Kontrollkommission steht dann über dem Premierminister. König hat keine politische Funktion, ist daher irrelavant.

      Das was nicht sein darf, ist der ungewaehlte Senat.

      dann ganz weg. Gewählt, dann wird gekauft. Italien hat den Senat komplett abggeschafft.

  69. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: vll hat sie es verbessert. Ich weiss nur, jedes KH war verpflichtet, z.B. bei einem Unfall den Verletzten aufzunehmen, wenn kein statliches in der Nähe war. Ev. hat sie es nun verfeinert.

    Von wann soll denn dieses Gesetz sein?2012?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wenn ich ehrlich sein will. JA!
    Der wird dann in Notäfällen von der Kommission angewandt werden, die die Regierung in Zukunft überwachen und ggf. absetzen wird, wenn es nicht rund läuft. Ist nun mal so, kann ich nicht ändern. Denke an meine Beiträge dazu hier, wenn es soweit kommt. ABer ev. wird er dann umbenannt, z.B. in Art. § 77.

    Panikmacher! Dafuer gaebe es bei einem Referendum keine Mehrheit und keine Unterstuetzung in den Demokratien dieser Welt!

    • STIN STIN sagt:

      Von wann soll denn dieses Gesetz sein?2012?

      ich war vor 30 Jahren schon hier, da gab es das schon. Nur eine Auflage, man musste dann eine Bescheinigung vom Amt holen. Das war alles, danach
      war es kostenfrei, auch in den Privat-Khs – damals gab es aber nicht viele.

      Panikmacher! Dafuer gaebe es bei einem Referendum keine Mehrheit und keine Unterstuetzung in den Demokratien dieser Welt!

      nein, Prayuth hat das auch nach der Ablehnung des 1. Entwurfes bekräftigt. Die Kontrollkommission bleibt. Wenn das Referendum abgelehnt wird, dann bleibt halt Prayuth noch 2-3 Jahre an der Macht, mit § 44. Dann wird wieder etwas geändert und dann wieder das gleiche. Irgendwann haben die Thais die Schnauze voll und sagen ja. 🙂

      Nix mit Panikmacher, Realist und ohne Rosa-Brille auf.

  70. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, das Gesetz gibt es schon sehr lange.

    Wenn es die Notfallverordnung ist, dann wurde das von YL eingefuehrt.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, dann gibt es den § 44 und schon müssen alle Privat-KHs mithelfen, die Epedemie zu stoppen, notfalls nur mit normalen Sätzen.
    Das machen sie dann auch. Ist gute Werbung.

    Willst du mit dieser Behauptung alle darauf vorbereiten, der § 44 wird auf alle Zeiten auch in der neuen Verfassung weiterleben!

    • STIN STIN sagt:

      Wenn es die Notfallverordnung ist, dann wurde das von YL eingefuehrt.

      vll hat sie es verbessert. Ich weiss nur, jedes KH war verpflichtet, z.B. bei einem Unfall den Verletzten aufzunehmen, wenn kein statliches in der Nähe war. Ev. hat sie es nun verfeinert.

      Willst du mit dieser Behauptung alle darauf vorbereiten, der § 44 wird auf alle Zeiten auch in der neuen Verfassung weiterleben!

      wenn ich ehrlich sein will. JA!
      Der wird dann in Notäfällen von der Kommission angewandt werden, die die Regierung in Zukunft überwachen und ggf. absetzen wird, wenn es nicht rund läuft. Ist nun mal so, kann ich nicht ändern. Denke an meine Beiträge dazu hier, wenn es soweit kommt. ABer ev. wird er dann umbenannt, z.B. in Art. § 77. 🙂

  71. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in TH gibt es ein Gesetz dazu: jeder Notfall ist aufzunehmen, notfalls muss man am Gang schlafen. In TH wäre also der Leiter des KHs verhaftet und angeklagt worden. Sogar teure Privat-KHs hätten den Jungen kostenfrei aufnehmen müssen. Später, wenn er stabilisiert ist, kann das KH ihn dann in
    ein staatliches bringen, wenn Platz vorhanden ist – ansonsten müssen sie ihn kostenlos behandeln.

    Das sollte dann die Notfallverordnung sein, die YL den Privaten geschenkt hat.
    Danach konnten die Privaten fuer jeden Tag bis zu 15.000 TB abrechnen.
    Mir ist nicht bekannt, da haette sich was geandert.
    Das wuerde dann bei einer DF-Epidemie nicht nur den Ruin der Staatlichne KHs bedeuten, sondern auch des ganzen Staates.
    (15.000TB/Tag * 15 Tage/Erkrankung * 500.000 Erkrankungen/a=1.125.000.000.000TB/a)

    • STIN STIN sagt:

      Das sollte dann die Notfallverordnung sein, die YL den Privaten geschenkt hat.

      nein, das Gesetz gibt es schon sehr lange.

      Danach konnten die Privaten fuer jeden Tag bis zu 15.000 TB abrechnen.

      keine Ahnung, in Phuket haben sie es gratis gemacht, da konnte ein Farang nicht zahlen. Der Staat zahlt sicher keine 15.000 Baht pro Tag,
      die bekommen den gleichen Satz, wie andere auch.

      Das wuerde dann bei einer DF-Epidemie nicht nur den Ruin der Staatlichne KHs bedeuten, sondern auch des ganzen Staates.

      nein, dann gibt es den § 44 und schon müssen alle Privat-KHs mithelfen, die Epedemie zu stoppen, notfalls nur mit normalen Sätzen.
      Das machen sie dann auch. Ist gute Werbung.

  72. Avatar emi_rambus sagt:

    In Indien hat es den SuperGau!

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/dengue-fieber-in-indien-ein-bett-vier-patienten/12358062.html
    Er hätte gerettet werden können, wenn er rechtzeitig behandelt worden wäre. Stundenlang irrten seine Eltern Laxmichandra und Babita Rout von Hospital zu Hospital. Verzweifelt flehten sie das Personal an, ihren Sohn aufzunehmen. Doch fünf Krankenhäuser wiesen die Eltern und ihren Jungen ab, weil sie bereits überfüllt waren. Hilflos mussten die Eltern mitansehen, wie ihr sieben Jahre alter Sohn Avinash an Dengue starb. Nur Stunden später sprangen sie aus der vierten Etage in den Tod. Die Familientragödie schockte Delhi, änderte aber wenig.

    Die staatlichen KHs koennen die Versorgung nicht mehr sicherstellen.
    Wer Bestechung zahlen kann , ist im Vorteil!? Zumindest waere es in TH so!
    Auch da reichen die staatlichen Betten bei einer Epedemie nicht aus! Nur die wenigsten koennen sich die ueberteuerten Versicherungen fuer die ueberteuerten PrivatKHs leisten.
    Auch in BKK und anderswo explodieren die DF-Fallzahlen.
    Da die Sektoren nicht geschuetzt werden, vervielfachen sich die meist lebensgefaehrlichen Zweitinfektionen!

    Das rote Kreuz inTH bitte dringend um Blutspenden!

    Fuer Touristen, die bereits in einem anderen Urlaubsland sich mit einem anderen DF-Typ infiziert hatten und nur leichte Symtome hatten, sind besonders gefaehrdet, wenn sie in ein weiteres Land mit einem der anderen DF-Typen reisen.

    In Laendern mit DF , kann der dort auftretende DEN-Typ nicht vollstaendig bekaempft werden.
    Es war auch nicht erforderlich, da da nur zu einfachen Verlaufsformen fuehrte und man danach einen lebenslangen Schutz hatte, den Muetter auch fuer die ersten Jahre auf die Kinder weitergaben!
    Weltweit sind ueberraschend in den letzten Jahren die Fallzahlen zurueckgegangen. Das haengt aber nur damit zusammen, frueher wurden alle DF-Erkrankungen gemeldet , jetzt nur noch die schweren Verlaufsformen (DHF+DSS).
    Obwohl ueberall mit einem starken Anstieg bei den Fallzahlen gerechnet wurde, kam es dadurch ueberraschend zur einer (durchschnittlich) “Halbierung”! Auf die tatsaechliche Ursache (Aenderung der MeldePflicht) wurde aber nicht hingewiesen!
    Jetzt steigen die Zahlen seit 2-4 Jahren wieder.
    Im Jahr 2013 wurden in D 912 Deutsche gemeldet! Im Vergleich dazu Malaria : 673 Erkrankungen.
    Die Zahlen fuer 2014 suche ich noch verzweifelt! Irgendwie scheint man die zu verstecken! Ich schaetze es sind um die 1500 Erkrankungen und wahrscheinlich auch Todesfaelle. Wobei auch die “Geheilten” oft lebenslange Schaeden haben!

    Erfreulich bei dem Bild in dem Bericht: Die Kranken haben Moskito-Netze. Damit werden vor allem die “gesunden” Moskitos geschuetzt, den Virus (meist “Zweit-Virus) aufzunehmen und danach weiter zu verbreiten. Das ist eine sehr wichtige Massnahme, die nicht ueberall selbstverstaendlich ist!!

    Hauptproblem: Alle Welt hat auf erfolgreiche Impfungen gesetzt! Der Erfolg blieb aber aus und ist bis heute immer noch nicht in Sicht!

    Eine Fieberkontrolle beim Einchecken oder bei der Ankunft wuerde die Fallzahlen auf 10-20% senken (DHF+DSS)!
    Bei der Einreise nach Mekka und meist auch bei den Rueckreisenden gibt es bereits besondere Vorkehrungen.
    Brasilien (2016 Olypia):

    Die Zahl der landesweit registrierten Denguefieber-Verdachtsfälle ist auf 1.485.397 angestiegen. 465.153 Krankheitsfälle mit 1.395 DHF-Fällen und 761 Todesfällen sind bestätigt. Es kursieren alle vier bekannten Serotypen.
    http://www.reisevorsorge.de/aktuelles.php?ID=11399

    20.11.2015 – Thailand: Dengue-Update

    Die Denguefieber-Fallzahlen sind auf 107.500 registrierte Krankheitsfälle landesweit angestiegen. 106 Infizierte sind verstorben.
    http://www.reisevorsorge.de/aktuelles.php?ID=11407

    2014 gab es weltweit 22.000 Tote, davon die meisten Kinder!!

    Da immer mehr Tigermuecken nach DACH importiert werden (zB Tropenhoelzer), kann es hier auch ohne Urtlaub gefaehrlich werden, da Hunderttausende bereits eine ungefaehrliche Erstinfektion hinter sich haben!!

    • STIN STIN sagt:

      Die staatlichen KHs koennen die Versorgung nicht mehr sicherstellen.

      in TH gibt es ein Gesetz dazu: jeder Notfall ist aufzunehmen, notfalls muss man am Gang schlafen. In TH wäre also der Leiter des KHs verhaftet und angeklagt worden. Sogar teure Privat-KHs hätten den Jungen kostenfrei aufnehmen müssen. Später, wenn er stabilisiert ist, kann das KH ihn dann in
      ein staatliches bringen, wenn Platz vorhanden ist – ansonsten müssen sie ihn kostenlos behandeln.

  73. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Geht jetzt auch noch die Beamtenversicherung pleite?!

    In D gibt es neue Gesetze!
    Der Beamte muss sich entscheiden, ob er die aktuelle Regelung “Chefarztbehandlung und Unterbringung im Zweibettzimmer, abzueglich 16 Euro taeglich*” beibehalten wollen, dann muessen sie monatlich 18,90 Euro zahlen.
    Ich halte diese Anpassung zwischen Angestellten und Beamten fuer richtig!

    *das ist auch noch nicht so alt!

  74. Avatar emi_rambus sagt:

    Geht jetzt auch noch die Beamtenversicherung pleite?!
    http://www.bangkokpost.com/news/general/720124/civil-servants-medical-cover-runs-10-over-budget
    Fuer die einfachen Buerger stellt der Staat 2.900 TB/a zur Verfuegung.
    Fuer die Beamten sind es 12.000 TB/a und da wurde jetzt um 10% ueberzogen, also kommt man auf 13.200 TB/a. Das entspricht fast dem fuenffachen Betrag!
    Sinnvoll waere ueberhaupt, das notwendige Geld fuer die Beamten aus den jeweiligen Unterabschnitten der Dienststellen direkt bereitzustellen.
    Zum Einen handelt es sich ganz einfach um Personalkosten und zum Anderen werden dann die Personalkosten international vergleichbar.

  75. Avatar emi_rambus sagt:

    Ich aendere meinen Wissensstand nicht wegen deiner jahrealten Quellen.
    Grundsaetzlich halte ich es aber fuer moeglich, es werden in der Pampa immer noch 30 TB pro Behandlung kassiert. Man hat dort ja auch noch Schulgeld kassiert als es schon abgeschafft war.

    Auf die verschwundenen 220 MrdTB bist du natuerlich nicht eingegangen!

    emi_rambus: Es wird aber behauptet, der Staat gaebe 3,5 % vom BIP fuer Gesundheit aus, was aber >420 MrdTB/a waeren.
    Nun fuer diese weiteren 110% Ausgaben sollte es aber schon eine vernuenftige Erklaerung geben.

    Auch die gewaltigen Unterschiede bei der Beamtenbesoldung/versorgung gehst du nicht ein.
    Aber deine Veroeffentlich in der Gazette hat schon was.
    Befreieungen vom Schulgeld halte ich schon fuer moeglich.
    Nur was hilft das? Auch Abhisit hat den Schulen im Englisch Programm (EP) zugestanden, bis zu 100.000TB fuer Nachhilfe zu fordern, wenn dies notwendig ist.
    Und wer soll den Lehrern bei der “Notwendigkeit” widersprechen koennen. Sie haben es in der Hand, die normale Unterrichtszeit so zu gestalten, dass es notwendig ist.
    Soll es ihnen im Hals stecken bleiben.
    Fuer “Thainess”ist bei mir kein Platz mehr, wenn ich sehe, was man den Kindern seit Jahren antut.
    Zum Dank bekommen sie auch noch die Defizite aufs Auge gedrueckt!
    Wenn die Verwaltung tatsaechlich “vergisst” diese Studienkredite zurueckzufordern, koennte das langsam auch fuer den Staat “rentierlich” werden, wenn er dieses Verhalten nachpruefen laesst.

  76. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: freie Gesundheitsvorsorge (für Arme) gab es vor der Einführung der 30-Baht Krankenversicherung.
    Für diese 30-Baht Krankenversicherung werden Versicherungsbeiträge eingezogen, nur zahlt die der Staat und nicht der Versicherungsnehmer. Daher ist es eine Versicherung. Für eine freie Geundheitsvorsorge müsste man keinen Antrag für eine Krankenversicherungskarte stellen – muss man aber momentan.
    70% von der Alkohol und Tabaksteuer, fliessen in diese Krankenversicherung, da die 2013 kurz vor dem Kollaps stand.

    Langsam wird deine Argumentation zur Zumutung!
    Ironie-Anfang
    In Deutschland wird man jetzt die gesetzliche Krankenversicherung umbenennen in “12-Euro-Praxis-Gebuehr-Versicherung”, weil man die Praxis-Gebuehr von 10 Euro (2004) auf 12 Euro/Quartal erhoeht hat.
    Fehlt jetzt eigentlich nur nur, ein Professioneller , bezahlter aus der Verdreherpresse aendert das bei Wikipedia.
    Ironie-Ende
    In TH gibt es gar keine “30-Bath-Behandlungsgebuehr” mehr, aber trotzdem “muss” diese Bezeichnung bebehalten werden.
    In der Vergangenheit wurden durch die “30-Bath-Behandlungsgebuehr” zwischen 3- 5MrdTB/a eingenommen, durch durch Erhebung wurden aber gleichzeitig neue Kosten von ueber 1 Mrd erzeugt.
    Tatsaechlich werden aber fuer die 48 MioMenschen, die auf die freie Gesundheitsversorgung angewiesen sind, etwa 140 MrdTB benoetigt (rund 2.900TB/Pers+a).
    Es ist einfach laecherlich zu behaupten, das waeren “Beitraege des Staates” zur “30-Bath-Versicherung”.
    Auch die Behauptung, 70% von der Alkohol und Tabaksteuer, fliessen in diese Krankenversicherung, ist einfach nur Laien-Schwurbelei!
    Erstens waeren das nur etwa 50 MrdTB und zweitens sind alle Einnahmen zur Deckung aller Ausgaben einzusetzen. Eine “Zweckbindung” in dieser Art gibt es nicht!

    Fuer die etwa 5 Mio Beamte muss der Staat rund 60 MrdTB aufbringen (12.000TB/Beamter). Dazu kommen etwa 140 MrdTB fuer die freie Gesundheitsversorgung (rd 2.900TB/versorgtem Buerger), wodurch der Staat insgesamt etwa 200 Mrd TB/a fuer Gesundheit ausgibt.
    Es wird aber behauptet, der Staat gaebe 3,5 % vom BIP fuer Gesundheit aus, was aber >420 MrdTB/a waeren.
    Nun fuer diese weiteren 110% Ausgaben sollte es aber schon eine vernuenftige Erklaerung geben.

    Zu den etwa 60 MrdTB, die fuer die Beamtenversorgung, muss noch angemerkt werden, dies wird in vielen anderen Laendern voellig anders gehandhabt!
    Wieder mal “Bsp D”:
    Die Behoerde zahlt 50% aller Kosten (soweit sie dem Tarif entsprechen). Dies laeuft bei der jeweiligen Behoerde ueber Beihilfe und zaehlt dort zu den Personalkosten.
    Ausserdem zahlt die Behoerde auch aus den “Topf-Personalkosten” eine “Ortszuschlag” , der auch dazu dient, sich fuer die restlichen 50% privat abzusichern.
    Aber nicht nur das, der Staat uebernimmt auch (etwa) 50 % der Kosten fuer Familienangehoerige , was auch wieder die Personalkosten der Behoerde belastet.
    Ausserdem erhoeht sich auch der Ortszuschlag fuer die jeweilige Familie.
    Nimmt man eine durchschnittliche Beamtenfamilie von 4 Personen an, erhoehen sich also die Personalkosten von 60MrdTB/a (fuer Gesundheit) auf rund 240 MrdTB/a.

    Es geht nicht darum, ob ein “Modell” besser ist als das andere, sie muessen aber auf gleicher Basis erstellt werden, wenn man sie mit einander vergleichen will.
    Gemaess Wikipedia gibt TH 1,8% des BIP fuer Militaer aus, was etwas 220 MrdTB entspricht. Wenn man da aber esrt noch 240 MrdTB Personalausgaben (fuer Gesundheit) dazurechnen muss, werden Vergleiche recht “Muehseelig”!
    Es bleibt auch noch die Frage, wo die vielen Wehrpflichtigen gefuehrt werden.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch Kinder armer Eltern muessen Zugang zur UNI haben, wenn sie die Befaehigung bringen! DAS muss gefoerdert werden!
    gibt es schon.

    Ist das ein neues “STINs-Maerchen”?
    … und wenn sie nicht an ihren Krediten erstickt sind, studieren sie noch heute!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      In Deutschland wird man jetzt die gesetzliche Krankenversicherung umbenennen in „12-Euro-Praxis-Gebuehr-Versicherung“, weil man die Praxis-Gebuehr von 10 Euro (2004) auf 12 Euro/Quartal erhoeht hat.

      andersrum….
      In Deutschland wird dann die Krankenversicherung der Hartz4-Empfänger nicht mehr als Krankenversicherung bezeichnet, weil der Harzt4-Empfänger ja keinen Groschen Gebühr für diese Versicherung zahlt.
      In Thailand kostet die 30-Baht versicherung ca momentan 2000 Baht im Jahr. D.h. dieser Versicherungsbetrag wäre vom Thai einzuzahlen. DAs macht aber der Staat, jedoch nur für Thais. Als eine Zeitlang diese 30-Baht Versicherung auch für Ausländer angeboten wurde, mussten diese die Versicherungsgebühr von ca 2000 Baht zahlen. Also ist es eine Versicherung, bei der halt nur die Beiträge vom Staat beglichen werden.

      Aber lassen wir das – ich halte mich hier an die Thai-Medien, an die Regierung, an Prayuth – der dies ebenfalls als “30-Baht Krankenversicherung” bezeichnet.

      Fehlt jetzt eigentlich nur nur, ein Professioneller , bezahlter aus der Verdreherpresse aendert das bei Wikipedia.

      der müsste das auch auf der Karte selbst ändern. Ebenso auf dem “Versicherungsantrag” beim Anamai. Wikipedia hat das ja nur von der Karte übernommen.
      Wenn ich einen Krankenversicherungs-Antrag unterschreiben muss – dann kann man mit ruhigem Gewissen sagen, es ist eine Krankenversicherung, wo ich einen Vertrag mit der Versicherung abgeschlossen habe. Die Versicherung ist auch nicht unbegrenzt und man muss – ich glaube 5 Jahre, wieder eine Verlängerung beantragen. Leicht möglich, das nun diese Versicherung geändert wird und die Thais Versicherungsbeiträge abführen müssen. Das könnte dann so um die 1000 Baht pro Jahr sein.

      In TH gibt es gar keine „30-Bath-Behandlungsgebuehr“ mehr, aber trotzdem „muss“ diese Bezeichnung bebehalten werden.

      nein, die Krankenschwestern sagen nur ” haben sie ihre Krankenversicherungskarte mit” – die 30-Baht lassen sie weg, schon immer.

      Auch die Behauptung, 70% von der Alkohol und Tabaksteuer, fliessen in diese Krankenversicherung, ist einfach nur Laien-Schwurbelei!

      Dieses Gesetz war wohl in der Gazette – ist also schon Fakt. Ab 1.1.2014

      Um die sogenannte 30-Baht-Krankenversicherung vor dem finanziellen Kollaps zu bewahren, will die Regierung die auf Alkohol und Tabak erhobene Steuer einsetzen. Vom kommenden Finanzjahr an, das im Oktober beginnt, sollen 70 Prozent der Alkohol- und Tabaksteuer in die Krankenversicherung fliessen.
      Das Finanzministerium rechnet in diesem Jahr beim Verkauf von Alkohol und Tabakwaren mit Steuereinnahmen in Höhe von 110 Milliarden Baht.

      das wären dann 70 Milliarden Baht.

      http://www.thaipage.ch/th_info/krankenkasse.php

      Ist das ein neues „STINs-Maerchen“?
      … und wenn sie nicht an ihren Krediten erstickt sind, studieren sie noch heute!

      nein, ich weiss deshalb darüber sehr gut Bescheid, weil ich mich darüber selbst schlau machen musste. So wäre sogar auf der US-Uni Payap eine Befreiung
      der Schulgebühren möglich gewesen, wenn mein Sohn z.B. aus ärmeren Verhältnissen gekommen wäre. Bei staatlichen UNIs gibt es Vollbefreiung, bei privaten um die 70-80%. Dies gilt auch für die deutsche Schule in Chiang Mai, wenn z.B. der Vater nachweisen kann, das er nicht genug Rente hat.

      Kinder die also in TH zur Schule/Uni gehen wollen, können das ohne finanzielle Probleme. Ich sehe aber hier leider sehr oft, das der Vater lieber 2-3000 Baht monatlich in der Dorfkneipe versäuft, als das er 1000 Baht für sein Kind für eine Privatschule spart. Das ist das Problem.

      Was die 3000 Baht betrifft, die man vorher (gibt es scheinbar seit der Abhisit Schulgeld-Befreiung nicht mehr) auf Antrag als Kredit erhalten konnte, war dies nicht wirklich ein Kredit. Eine Nichte hat das in Anspruch genommen, aber nie zurückzahlen müssen. Das war die, die bei DTAC arbeitete, nun hat sie ein Kind und ist zuhause. Nie eine Aufforderung für die RÜckzahlung. Nur wenn man eine bestimmte Summe beim Verdienst überschreitet und die das dann merken, kann eine Aufforderung zur Rückzahlung kommen.

    • STIN STIN sagt:

      nochmals was ergänzendes zu der Bezeichnung der 30-Baht Versicherung. Hab mich da mal bei einer Anamai-Bekannten erkundigt. Diese Versicherung wird in Thailand offiziell ebenfalls so bezeichnet:

      ประกัน สุขภาพ 30 บาท

      Das heisst ebenfalls übersetzt: Krankenversicherung 30 Baht. Steht auf allen Antrags-Formularen in Thailand so. Also sollten wir dann diese Versicherung nicht umbenennen.

  77. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wenn der Arbeiter registriert ist, ist es schon so. Dann hat er i.d.R. die 30 Baht-Versicherung

    Es hat NIE eine “30-Bath-Versicherung” gegeben!
    Das war nur ein “Behandlungsgeld” fuer die Freie Gesundheitsversorgung!
    Du weisst genau, das war NIE eine Versicherung!

    Wenn Prayut wirklich etwas aendern will, muss er fuer alle (siehe Verfassung) eine vernuenftige Schulausbildung sicherstellen!
    Das hat nichts mit dem Frustrier-Verfahren zu tun, das zur Zeit laeuft.
    Jedes Kind kann einen vernueftigen Schulabschluss machen und dann zumindest eine Berufsausbildung zum Facharbeiter.
    Auch Kinder armer Eltern muessen Zugang zur UNI haben, wenn sie die Befaehigung bringen! DAS muss gefoerdert werden!
    Es darf nicht sein, reiche werden gefoerdert und Kinder armer Eltern fliegen raus.
    Dann gibt es auch genug Aerzte fuer den staatlichen Bereich.
    Das (!) wuerde auch zur Versoehnung beitragen, wenn Kinder aus dem Isan, dem tiefen Sueden, ….. der Bergvoelker, einen Studienabschluss machen koennen.
    Thailand braucht Vollbeschaeftigung! Nicht fuer die Wanderarbeiter , sondern fuer die Thais!
    China macht es vor, wie es nicht sein sollte.
    Thailand muss endlich den Schritt ueber das Schwellenland schaffen.
    Dafuer braucht es Facharbeiter und QUALIFIZIERTES Management!
    Ich sage nicht, das ware in D zur Zeit wesentlich besser!

    Es werden ausserdem auch Hilfsarbeiter (keine Sklaven) gebraucht.
    Hier sind immer mehr Gummiplantagen stillgelegt, weil keiner mehr fuer das Geld schneidet.
    Es bleibt bei den hohen Preisen (auch fuer Gesundtheit) nichts mehr uebrig!
    Durch die schwere Arbeit, muessen die Menschen mehr essen und das ist sehr teuer. Die Wanderarbeiter brauchen weniger Benzin oder Computer, Whiteningprodukte, iPhones, ….. womit der Warenkorb geschoent wird!

    • STIN STIN sagt:

      Es hat NIE eine „30-Bath-Versicherung“ gegeben!

      die wird in Thailand in allen Medien “30-Baht Krankenversicherung” genannt und in den westlichen Medien auch. Also sollten wir diese nun als Farangs
      nicht umbennen, wenn sogar die Krankenschwestern diese Karte so nennen und in den Merkblättern der Krankenhäuser ebenfalls von einer Versicherungskarte die Rede ist.

      http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/15167-30-baht-krankenversicherung-wird-wieder-eingefuehrt.html

      Das war nur ein „Behandlungsgeld“ fuer die Freie Gesundheitsversorgung!

      freie Gesundheitsvorsorge (für Arme) gab es vor der Einführung der 30-Baht Krankenversicherung.

      Für diese 30-Baht Krankenversicherung werden Versicherungsbeiträge eingezogen, nur zahlt die der Staat und nicht der Versicherungsnehmer. Daher ist es eine Versicherung. Für eine freie Geundheitsvorsorge müsste man keinen Antrag für eine Krankenversicherungskarte stellen – muss man aber momentan.
      70% von der Alkohol und Tabaksteuer, fliessen in diese Krankenversicherung, da die 2013 kurz vor dem Kollaps stand.

      Auch Kinder armer Eltern muessen Zugang zur UNI haben, wenn sie die Befaehigung bringen! DAS muss gefoerdert werden!

      gibt es schon.

  78. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: na gut, man könnte diese Steuer anhand es Haushaltsplans berechnen, dann von der Steuer, die schon abgeführt werden muss, rausrechnen und umbenennen.
    Nur was bringt das dann?

    Es hat nicht viel Sinn, mit einem “Fachmann” wie dir ueber das Thema zu diskutieren.
    Der Staat kann die Allgemeine Gesundheitsversorgung ueber den Steuerhaushalt oder ueber “Gesetzliche” Versicherungen sicherstellen.
    Im ersten Fall zahlen Arbeitgeber und Arbeitnehmer (auch Beamte und Dienstherren) einen Steueranteil auf das Einkommen von jeweils etwa 8%. Der Staat kann aber auch andere Steuern (zB VAT) und deckt damit die Ausgaben.
    Im Zweiten Fall wird der Arbeitgeber/-nehmeranteil in gleicher Hoehe fuer die Gesetzliche Versicherung gezahlt.
    Nachtteil, die Gesetzliche Versicherung frisst etwa 30% der Beitraege auf.
    Diese Kosten entstehen nicht, wenn der Staat den Aufwand den Krankenhaeuser bereitstellt.
    Einen Umweg ueber das Gesundheitsministerium ist nicht notwendig.
    Bei den Beamten muss ein aehnlicher Weg gefunden werden.
    Das waere dann eine “Soziale Absicherung”, weil unabhaengig vom Alter des Arbeitnehmers und der Familienmitglieder alle versichert sind!

    In TH sind jetzt 12+3 Jahre Ausbildung frei.
    Wer laenger studieren will, muss selbst zahlen oder kann es beim Staat abarbeiten.
    Das gilt natuerlich auch fuer ein Stipendium und aehnliches.
    Wenn Asean kommt, koennen die Aerzte ueberall arbeiten, was aber natuerlich auch umgekehrt gilt.
    Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, die Privaten KHs sind mit einer Nebenbeschaeftigung einverstanden, bei der die Arbeitskraft gemindert wird und “Kundschaft” abgezogen wird.

    Der Staat braucht etwa 200 MrdTB/a um die Grundversorgung fuer ALLE sicherzustellen.
    Um rechnen zu koennen braucht es einfach Zahlen, wieviel Angestellte, Beamte, Arbeiter gibt es mit welchem Durchschnittseinkommen.
    Fuer die einfachen Arbeiter sollte die bisherige Grundversorgung mit verbesserter Arztleistung rechnerisch drin sein.
    Angestellte und Beamte bis zum gehobenen Dienst bekommen den Standard “3-Bett-Zimmer” und der Rest “1-Bett-Zimmer”.
    Es bleibt natuerlich jedem ueberlassen, mit genormten Privatversicherungen den Standard aufzubessern.

    • STIN STIN sagt:

      Es hat nicht viel Sinn, mit einem „Fachmann“ wie dir ueber das Thema zu diskutieren.

      das ist richtig, weil ich weiss – das man nicht für alles in Thailand, das deutsche Modell anwenden kann. Steuereinführungen sind in TH eine sehr heikle Sache und können zu Volskaufständen führen. Daher hat man auch bei der Grundsteuer sehr hoch angesetzt, sodass die unteren und mittleren Landbesitzer davon nicht betroffen werden.

      Im ersten Fall zahlen Arbeitgeber und Arbeitnehmer (auch Beamte und Dienstherren) einen Steueranteil auf das Einkommen von jeweils etwa 8%. Der Staat kann aber auch andere Steuern (zB VAT) und deckt damit die Ausgaben.

      das wird schon gemacht.

      Das waere dann eine „Soziale Absicherung“, weil unabhaengig vom Alter des Arbeitnehmers und der Familienmitglieder alle versichert sind!

      da hakt es bei uns beiden etwas 🙂
      Es sind in Thailand schon alle versichert, alle über 60 Millionen Thais besitzen eine Krankenversicherung. Momentan ist die für alle gratis.
      Du meinst vermutlich wenn die mal wegfällt – bisher ist keine Rede mehr davon.

      Bei den Beamten muss ein aehnlicher Weg gefunden werden.

      Beamte sind alle spezial versichert und können ärztliche Leistungen gratis in staatlichen Police-Hospitals oder Armee-Hospitals benutzen.
      Die haben also beide Versicherungen – Beamtenversicherung und 30-Baht-Versicherung, falls kein Police-Hospital in der Nähe ist.

      Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, die Privaten KHs sind mit einer Nebenbeschaeftigung einverstanden, bei der die Arbeitskraft gemindert wird und „Kundschaft“ abgezogen wird.

      ich denke nicht, das Patienten aus Dörfern abgezogen werden, wenn die z.B. abends den Arzt im Dorf, wo er nebenbei eine kleine Klinik hat, aufsuchen.
      Diejenigen, die privat versichert sind, gehen sowieso lieber gleich in die Klinik, jene die es nicht sind, können es sich eh nicht leisten, dort privat zu zahlen. Ich würde eher sagen, dieser Arzt entlastet den Staat, indem er einkommensschwache von der Gratis-behandlung in staatlichen KHs abzieht.
      Viele hier gehen gerne zu solchen Kliniken, wenn sie kein kleineres Leiden haben, weil die Wartezeiten wesentlich kürzer sind. Kostet dann halt ein paar Baht – aber man sitzt nicht den ganzen Tag in der Klinik.

      Fuer die einfachen Arbeiter sollte die bisherige Grundversorgung mit verbesserter Arztleistung rechnerisch drin sein.

      wenn der Arbeiter registriert ist, ist es schon so. Dann hat er i.d.R. die 30 Baht-Versicherung und dazu noch eine private Versicherung vom Arbeitgeber. Dort kann er sich dann die besseren Leistungen holen. Wie Geburt usw.

  79. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier gibts Orte, da benötigst du eine Tagesreise, wenn du zu einem Supermarkt willst.

    “Hier”, das waere dann die Pampa im Norden, wo die Expats sich so wohl fuehlen und die Frauen im Kindbett sterben?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kein Arzt ist dem Staat verpflichtet.

    Kann man alles aendern , nach deinen Worten gibt es den Artikel 44 (oder war es 45?).

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Zwang funktioniert in TH nicht. Wenn man dem Arzt alles verbietet, hört er auf und geht zu den Privaten, dort darf er dann ohne Probleme nebenher tätig sein und das staatl. KH hat wieder einen Arzt weniger.

    “Zwang” sind im Allgemeinen Gesetze, an die man sich auch in TH halten muss!
    Der Staat laesst die Privat-KHs und Kliniken zu. Natuerlich kann er die Einrichtungen und Aerzte in einer Region beschraenken!
    Wenn dann nur Plaetze im staatlichen Bereich frei sind, werden sich auch Aerzte bewerben.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: andersrum….:-)
    Ziel muss es sein, die staatliche Versorgung so gut hinzubekommen,

    Genau das ist doch meine Rede!
    Die staatlichen Gesundheitsplaene MUESSEN fortgesetzt werden.
    Jeder der arbeitet und dessen Arbeitgeber muessen neben der normalen Steuer eine Gesundheitssteuer an den Staat abfuehren.
    Es braucht keine “Gesetzliche Versicherung”, nur Steuern! Damit wird eine Unmenge an Verwaltungskosten gespart, die zB fuer bessere Loehne und Ausruestung in den staatlichen Einrichtungen genutzt werden koennen.
    Privat Versicherung und Kliniken und PrivatKHs, die keine staatlichen Aufgaben erfuellen, sind “PRIVAT SACHE”, damit hat der Staat nichts am Hut!
    Die Kliniken koennen wie zB in D einen Vertrag mit dem Staat abschliessen, und als sogenannte GATEKEEPER fungieren, wobei sie wie die “praktischen Aerzte” vor allem ueber die Staatlichen Tarife abrechnen muessen.
    Wenn dann noch ein Arbeitgeber eine Privat Versicherung zahlt, ist das seine Sachen. Wichtig ist, er fuehrt die Gesundheitssteuern an den Staat ab!

    • STIN STIN sagt:

      „Hier“, das waere dann die Pampa im Norden, wo die Expats sich so wohl fuehlen und die Frauen im Kindbett sterben?

      Weiss nicht, ob dort Farangs leben. Das sind z.B. die Dörfer beim Doi Anghkan hoch. Die Strecke von Fang nach Mae Sai usw. – da dürften kaum Farangs wohnen. Pampa ist nicht gleich Pampa. Ich wohne zwar in der Pampa, bin aber in 15-20min mitten in der Weltstadt Chiang Mai, die Rose des Nordens.
      Dann bin ich hier in 5 min. im Krankenhaus, in 20min in einem grossen Krankenhaus. Also Pampa am Rande einer Weltstadt 🙂

      Kann man alles aendern , nach deinen Worten gibt es den Artikel 44 (oder war es 45?).

      naja, ich denke – das kann man nicht ändern. Man müsste dann dem Arzt den Pass entziehen und in bei Strafe dazu zwingen, in einem staatlichen
      Krankenhaus zu arbeiten. Was aber, wenn er nicht will – inhaftieren? Dann wären wir so ziemlich auf ISIS Niveau. Die köpfen die Ärzte, wenn sie nicht
      bereits sind, für die besetzten Gebiete zu arbeiten.

      Der Staat laesst die Privat-KHs und Kliniken zu. Natuerlich kann er die Einrichtungen und Aerzte in einer Region beschraenken!

      kann er ja, dann gehen die Ärzte ins Ausland. DAs wird in wenigen Monaten vermutlich sogar passieren. Dann dürfen Ärzte wesentlich leichter in Singapur arbeiten, die bekommen dort ein Gehalt, da träumen viele davon. Also müsste man dann die Reisefreiheit der Ärzte auch einschränken. Das geht wohl nicht mal mit dem § 44.
      Bevor ein Arzt für 15.000 Baht in ein staatl. KH wechselt, macht er eine Apotheke auf, wie hier bei uns. Da führt die Frau, die auch Ärztin ist, die
      Apotheke, der Mann ist pensionierter Arzt und hilft auch mit. Die läuft super, weil er auch gleichzeitig die richtige Medizin geben kann, wenn jemand
      Beschwerden hat.

      Jeder der arbeitet und dessen Arbeitgeber muessen neben der normalen Steuer eine Gesundheitssteuer an den Staat abfuehren.

      ja, und dann kann jeder, unter bestimmten Voraussetzungen – auch die private KK in Anspruch nehmen, wie in Deutschland auch. Beamte haben doch in D bei der PKV bessere Konditionen, lese ich gerade. Eine eigene Gesundheitssteuer halte ich für sinnlos, weil ja schon eine Steuer abgezogen wird, die in den Hausjhalt der Regierung fliesst und von wo dann auch Budgets für das Gesundheitsministerium bedient werden. Gibt es also schon, heisst aber nicht Gesundheitssteuer.

      Wenn dann noch ein Arbeitgeber eine Privat Versicherung zahlt, ist das seine Sachen. Wichtig ist, er fuehrt die Gesundheitssteuern an den Staat ab!

      na gut, man könnte diese Steuer anhand es Haushaltsplans berechnen, dann von der Steuer, die schon abgeführt werden muss, rausrechnen und umbenennen.
      Nur was bringt das dann? Es wird bereits Steuer für die Regierung abgeführt – davon geht dann ein Teil an das Gesundheitsministerium – also alles schon vorhanden. Sollte nun eine Gesundheitssteuer abgeführt werden, die ans Gesundheitsministerium fliesst – dann müsste diese aber aus der Hauptsteuer rausgerechnet werden. Somit wären wir wieder beim gleichen Ergebnis, nur ist der Verwaltungsaufwand dann grösser. Weil das Gesundheitsministerium die Eingänge verwalten muss und für die Hauptsteuer das Finanzamt nochmals.

  80. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in den dichter besiedelten Gebieten ist es ja in Ordnung. Probleme liegen mehr ausserhalb. Man findet kaum Ärzte, die für einen Hungerlohn in abgelegene Gebiete ziehen. Die gehen lieber in ein grosses staatliches KH oder gleich in ein Privat-KH.

    NEIN!
    Es wird nie funktionieren, dass private Unternehmen unwirtschaftliche Aufgaben uebernehmen! Genau deswegen gibt es ja den Staat, der eine Grundversorgung in allen Bereichen sicherstellt!
    Ein Land das >500MrdTB/a fuer “Bildung” ausgibt, sollte auch genuegend Aerzte haben, die dem Staat verpflichtet sind!
    Wie niedrig sind denn die “Hungerloehne” ?
    Es liegt ganz einfach am Staat , wieviel Kliniken er in der Stadt zulaesst.
    Ausserdem habe ich schon mehrmals ausgefuehrt, es darf keiner einer Nebenbeschaeftigung ohne Genehmigung nachgehen und die darf 15-30% des Verdienstes nicht uebersteigen und hoechstens 10-15% der Hauptamtlichen Arbeitszeit betragen.
    Ansonsten ist es fuer TH der falsche Weg, die Allgemeine Gesundheitsversorgung ueber Versicherungen zu finanzieren.
    Wer Arbeit hat, zahlt etwa 8% zusaetzliche Steuern und der Arbeitgeber auch. Diese werden ohne Mehraufwand mit den sonstigen Steuern erhoben.
    Alle Versicherungen verschlingen etwa 30% Verwaltungskosten. Das waere der Totalgewinn, wenn man alles ueber Steuern abwickelt.
    Das Gleiche gilt fuer Kindergeld und Rente.
    Dadurch werden die Lohnnebenkosten gesenkt, wodurch dann auch eine Vollbeschaeftigung tragbar wird.
    Ziel muss es sein, die staatliche Versorgung zu verbessern und nicht die unwirtschaftlichen PrivatKHs zu subventionieren.
    Es ist bereits eine Subvention, wenn vom Staat ausgebildete Aerzte “abgesaugt”werden.
    Die Wirtschaft muss auch fuer viel Geld Lehrlinge ausbilden, um spaeter Facharbeiter zu haben. Wer die Ausbildungsquote nicht erfuellt, muss zahlen.
    Analog ist bei den Aerzten zu verfahren!

    • STIN STIN sagt:

      Es wird nie funktionieren, dass private Unternehmen unwirtschaftliche Aufgaben uebernehmen! Genau deswegen gibt es ja den Staat, der eine Grundversorgung in allen Bereichen sicherstellt!

      nein, ich meinte schon von staatlicher Seite aus. Welcher Arzt geht den für 15.000 Baht in einen entlegenen Ort, wenn er 50.000 Baht in einem Stadt-Krankenhaus verdienen kann. Hier gibts Orte, da benötigst du eine Tagesreise, wenn du zu einem Supermarkt willst.

      Ein Land das >500MrdTB/a fuer „Bildung“ ausgibt, sollte auch genuegend Aerzte haben, die dem Staat verpflichtet sind!

      kein Arzt ist dem Staat verpflichtet. Der macht sein Studium und dann wählt er aus, wo er am besten verdient. Das sind meist private KHs. Da die aber keine Jung-Ärzte nehmen, macht der seine Praxis dann meist an einem grossen statlichen Krankenhaus, nach ein paar Jahren wechselt er dann zu den Privaten.

      Ausserdem habe ich schon mehrmals ausgefuehrt, es darf keiner einer Nebenbeschaeftigung ohne Genehmigung nachgehen und die darf 15-30% des Verdienstes nicht uebersteigen und hoechstens 10-15% der Hauptamtlichen Arbeitszeit betragen.

      Zwang funktioniert in TH nicht. Wenn man dem Arzt alles verbietet, hört er auf und geht zu den Privaten, dort darf er dann ohne Probleme nebenher tätig sein und das staatl. KH hat wieder einen Arzt weniger. Bei den Deutschen geht das vielleicht, nicht bei den Thais.

      Ziel muss es sein, die staatliche Versorgung zu verbessern und nicht die unwirtschaftlichen PrivatKHs zu subventionieren.

      andersrum….:-)
      Ziel muss es sein, die staatliche Versorgung so gut hinzubekommen, wie die wirtschaftlich sehr gut laufenden Privat-KHs. Also die staatlichen KHs müssten bessere Löhne zahlen, dann bekommen sie auch gute Ärzte und diese wandern nicht alle in die Privat-KHs ab.
      Wie kommst du darauf, das Privat-KHs unwirtschaftlich sein sollen – bei denen boomt es so, das sogar die Holländer ihre Kranken nach Thailand fliegen lassen und die gesamten Kosten übernehmen. Ein privates KH gehört zu den besten KHs der Welt – kein einziges staatliches.

  81. Avatar emi_rambus sagt:

    http://www.bangkokpost.com/news/general/670052/new-study-finds-soaring-maternal-deaths-nationwide
    Armes Thailand!
    Man war auf einem guten Weg mit dem Gesundheitsentwicklungsplan!

    • STIN STIN sagt:

      in den dichter besiedelten Gebieten ist es ja in Ordnung. Probleme liegen mehr ausserhalb. Man findet kaum Ärzte, die für einen Hungerlohn in abgelegene Gebiete ziehen. Die gehen lieber in ein grosses staatliches KH oder gleich in ein Privat-KH.

  82. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: warum werden sie mit einer fast Gratis-Privat-Versicherung für blöd verkauft? Ich denke mal, das sogar in Deutschland die Leute happy wären, würden sie zusätzlich zur gesetzl. Krankenkasse noch eine Karte der BUPA bekommen. Sie könnten dann Privat-Ärzte (ohne Kassenzulassung) aufsuchen, bekommen im KH Chefarzt-Behandlung, VIP-Zimmer, höhere Zahnarzt-Zuzahlungen usw.
    Ich denke nicht, das sich die dann als „blöd verkauft“ vorkommen würden.

    ich denke, du schätzt die beiden Versicherungen komplett falsch ein. Es gibt 2 Versicherungen in TH, die staatliche Versicherung (30-Baht Karte) und die privaten Versicherungen, wie BUPA, AIA usw.
    Diese beiden Versicherungen laufen parallel zueinander, keiner wickelt etwas über die andere ab. Es bleibt so, wie es momentan ist, lediglich kann es passieren, das nicht mehr alle die staatliche Versicherung in Anspruch nehmen können. Bisher ist das so, das registrierte Angestellte 2 Versicherungen benutzen können. Das soll abgeschafft werden – in Zukunft können nicht registrierte AN und Arbeitslose die staatliche Krankenversicherung in Anspruch nehmen, die anderen nur ihre Private. Somit wäre dann die staatliche Kasse für diese Gesundheitsfürsorge immens entlastet.

    Also immer das so betrachten – das es 2 verschiedene Krankenversicherungen gibt, die miteinander eigentlich nichts zu tun haben. Ähnlich wie in Deutschland.

    Richtig, es sind 2verschieden Systeme, die aber 2 verschiedene “Leistungen” abdecken.
    Kosten, ich bezweifle, du weisst auch in dem Fall nicht, was das sind. Nimmt man einen Monatsbeitrag ist der,”zumal noch geschenkt”, scheinbar billig, nimmt alles ueber eine laengere Periode zuszammen, wird es sehr teuer und ploetzlich war von Schenkung nicht die Rede.
    Und da die Masse der Thais das nicht versteht, wuerde ich das als boese Falle bezeichnen,
    Die teureren KHs wuerde als teure Behandlung mit anschliessender. Verkaufsveranstaltung bezeichnen.
    Aber glaubt man den Geruechten, ist Besserung in Sicht.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Richtig, es sind 2verschieden Systeme, die aber 2 verschiedene „Leistungen“ abdecken.

      eigentlich nicht, lediglich die Qualität der Behandlungen ist unterschiedlich.

      Nimmt man einen Monatsbeitrag ist der,“zumal noch geschenkt“, scheinbar billig, nimmt alles ueber eine laengere Periode zuszammen, wird es sehr teuer und ploetzlich war von Schenkung nicht die Rede.

      es bleibt immer ein Geschenk, egal wie lange es dauert. Wenn ich für eine ca 5000 Baht/mtl. Versicherung im Monatlich lediglich 600 Baht dazuzahlen muss, bleibt es ein Geschenk von 4400 Baht monatlich, Jährlich wäre das Geschenk dann um die 50.000 Baht. in 20 Jahren hätte ich dann 1 Millione Baht von dieser Firma geschenkt bekommen.

      Die teureren KHs wuerde als teure Behandlung mit anschliessender. Verkaufsveranstaltung bezeichnen.

      naja, die teureren KHs können dir aber das Leben retten, dann hätte dir der Arbeitgeber auch noch dieses geschenkt. Eine komplizierte Operation in einem staatlichen KH, dürfte nicht erfolgreich sein – in einem Privat-KH schon, da der Arzt dort über ganz andere Kenntnisse verfügt, die er sich in KHs in der USA, UK oder sonst wo erworben hat. Der Thai-Chirurg im staatlichen KH hat seinen Dr. ev. noch gekauft, der muss bei der Operation ev. noch im Lehrbuch nachgucken oder bei Google 🙂

  83. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: ich würde ja gerne verstehen, was der obige Beitrag aussagen soll, aber ich komm nicht drauf. Ich hoffe dir geht es nicht wieder schlechter.

    danke der Nachfrage! Wo bist du jetzt eigentlich?
    Wir sind gerade im Hotel/ Bettenbereich eines PriatKHs,
    Aufgefallen sind mir zuerst die Ameisen im Innenbereich, ich war ja selbst verwundert, warum man das nicht in den Griff bekam.
    Dann fielen mir die pepfegten Wildtauben. auf, die leeren Pflanzbehaelter hier ueberall in den Fasseden vollschi.ssen.
    Dazwischen dann auch wieder die Ameisen.
    Die werden in der Stadt gefuettert und vermehren sich wie Ratten. Nichtumsonst werden sie (Tauben) die Ratten der Luefte genannt.
    In BKK werden die ueberall im UEberfluss, ich denke, Tauben und Ratten zusammen, haben die Menchen bereits eberfuegelt.
    Ja und diese Ameise scheinen “das In

      emi_rambus(Quote)  (Reply) das “Insnsulin” bei moeglchenKUebertragungen.

  84. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: warum werden sie mit einer fast Gratis-Privat-Versicherung für blöd verkauft? Ich denke mal, das sogar in Deutschland die Leute happy wären, würden sie zusätzlich zur gesetzl. Krankenkasse noch eine Karte der BUPA bekommen. Sie könnten dann Privat-Ärzte (ohne Kassenzulassung) aufsuchen, bekommen im KH Chefarzt-Behandlung, VIP-Zimmer, höhere Zahnarzt-Zuzahlungen usw.
    Ich denke nicht, das sich die dann als „blöd verkauft“ vorkommen würden.

    ich denke, du schätzt die beiden Versicherungen komplett falsch ein. Es gibt 2 Versicherungen in TH, die staatliche Versicherung (30-Baht Karte) und die privaten Versicherungen, wie BUPA, AIA usw.
    Diese beiden Versicherungen laufen parallel zueinander, keiner wickelt etwas über die andere ab. Es bleibt so, wie es momentan ist, lediglich kann es passieren, das nicht mehr alle die staatliche Versicherung in Anspruch nehmen können. Bisher ist das so, das registrierte Angestellte 2 Versicherungen benutzen können. Das soll abgeschafft werden – in Zukunft können nicht registrierte AN und Arbeitslose die staatliche Krankenversicherung in Anspruch nehmen, die anderen nur ihre Private. Somit wäre dann die staatliche Kasse für diese Gesundheitsfürsorge immens entlastet.

    Also immer das so betrachten – das es 2 verschiedene Krankenversicherungen gibt, die miteinander eigentlich nichts zu tun haben. Ähnlich wie in Deutschland.
    Die staatliche Versicherruhung ist dadarch erfuellt.
    Wer dasso aus demDeutschen System herausgeln haben, wll, hatt Toemaren auf Augen! lAuchwird das Das DEUTSCHE System erfuell!
    na

      emi_rambus(Quote)  (Reply)
    Hier in demNobelschuppen hat eds immer Unmdengen Ameizen,
    die sind it den Wildtaubenin den Blumenkaesten,zusammen und ueberdieVggelsche.se starken Bezug, bei der Krakhesverbreitung!

    • STIN STIN sagt:

      Hier in demNobelschuppen hat eds immer Unmdengen Ameizen,
      die sind it den Wildtaubenin den Blumenkaesten,zusammen und ueberdieVggelsche.se starken Bezug, bei der Krakhesverbreitung!

      ich würde ja gerne verstehen, was der obige Beitrag aussagen soll, aber ich komm nicht drauf. Ich hoffe dir geht es nicht wieder schlechter.

  85. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: wo gibt es denn einen Benutzungszwang in TH?

    da warte ich noch immer auf eine umfassende Erklärung, warum hier Leute als blöd verkauft werden. Die bekommen eine sehr gute Versicherung fast geschenkt und werden dann als blöd verkauft? Da stehe ich auf dem Schlauch, sorry.

    Blödsinn, die DKV verkauft in TH ihre Versicherung und hält sich an deutsches Gesetz. Warum sollte die DKV sich an thail. Gesetz halten?
    Wenn ich heute Angestellte versichern möchte, schreibe ich der DKV in Deutschland, ich benötige nicht mal ein Office in TH. Die DKV macht mir dann ein Angebot für Thailand (die haben dazu Pakete für Asien). Ich nehme so ein Paket an und gebe den Mitarbeitern die Versicherungskarte. Meist hat dann die ausl. Versicherung mit einigen KHs Verträge, damit die diese Karte dann auch akzeptieren. In Chiang Mai ist es meist Chiang Mai Ram, McCormick und Lanna-Hospital. Alle 3 sehr gute Krankenhäuser mit in USA oder UK studierten Ärzten. Da kann kein thail. Gesetz diese Versicherung stoppen oder unter
    Kontrolle bringen, die laufen nach deutschen Gesetzen. Ein Freund hier hat auch diese DKV-Karte, aber erstmal nur für 2 Jahre – zahlt 80 EUR monatlich und ist voll versichert, wie mein Sohn und viele andere auch.
    Warum sollen da Leute mit so einer Versicherung, die sehr teuer ist und für den Angestellten lediglich 600 Baht Zuzahlung kostet (ev. bei anderen Firmen komplett gratis) für blöd verkauft werden – das kapier ich nicht. Ich schenke dir heute monatlich 4500 Baht und dann du fühlst dich dann als „blöd verkauft“??????????

    weil es tw. keine gibt.

    vielleicht machen die das auch und zahlen die 600 Baht, die sie vom Angestellten kassieren dort ein, nur benutzen diese Versicherung halt dann nicht, sondern geben dann gratis BUPA Karten aus. Wenn es Gesetz ist, werden die Firmen das schon so machen, werden ja andauernd überprüft.

    naja, nur werden diese Versicherungen von den Angestellten bevorzugt. Wenn nun die Firmen für ihre Angestellten tatsächlich auch in die staatliche
    Sozialversicherung einzahlen müssen, kann das nicht allzuviel sein. Also sind das ev. diese 600 Baht, die meinem Sohn abgezogen werden.
    Dann hätte mein Sohn vermutlich auch das Recht, in ein staatliches KH zu gehen, um sich ev. Paracetamol zu holen. Macht aber keiner, die gehen dann in
    die privaten KH und lassen sich durchecken, mit allen mordernen Equipments. So kann der Angestellte dann also aussuchen was er möchte. Was denkst, welche Versicherung sie dann für die Geburt verwendet – hast du schon mal einen Schlafsaal mit Müttern im staatlichen KH gesehen. Junge, Junge – da würde ich es keine 5 Min. aushalten.

    Danke,fuer “Bloedsinn”-Einschaetzung!
    Es waere wirklich vol Traurig, wenn man in enem Land mit bis zu ueber 80% “Analphabeten” auch noch solche billige tricks zulaesst!

    Ich hatte jetzt ausreichend Zeit mir meine schlechte Meinung,ueber die staatliche Gesundheitsversorgung, PVersicherung,, P-KHs nicht nur zur bestaetigen sondern auch noch viel Schlimmeres festzustellen, details kommen ueber andere Kanael.
    Da ist einerziemlich dicht hinter meinen Ei.rn her.
    Was NIEMALS kommen darf ist die staatlich Versicherung ueber PV abzuwicken!
    PKH duerfen ueberhaubt nichts mit der Staatichcen Versorgung. Insbsondere die”Vermarktung” hat abbsolut nichts mit Gesundeitsversorgung zu tun.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      da warte ich noch immer auf eine umfassende Erklärung, warum hier Leute als blöd verkauft werden. Die bekommen eine sehr gute Versicherung fast geschenkt und werden dann als blöd verkauft? Da stehe ich auf dem Schlauch, sorry.

      warum werden sie mit einer fast Gratis-Privat-Versicherung für blöd verkauft? Ich denke mal, das sogar in Deutschland die Leute happy wären, würden sie zusätzlich zur gesetzl. Krankenkasse noch eine Karte der BUPA bekommen. Sie könnten dann Privat-Ärzte (ohne Kassenzulassung) aufsuchen, bekommen im KH Chefarzt-Behandlung, VIP-Zimmer, höhere Zahnarzt-Zuzahlungen usw.
      Ich denke nicht, das sich die dann als “blöd verkauft” vorkommen würden.

      Was NIEMALS kommen darf ist die staatlich Versicherung ueber PV abzuwicken!

      ich denke, du schätzt die beiden Versicherungen komplett falsch ein. Es gibt 2 Versicherungen in TH, die staatliche Versicherung (30-Baht Karte) und die privaten Versicherungen, wie BUPA, AIA usw.
      Diese beiden Versicherungen laufen parallel zueinander, keiner wickelt etwas über die andere ab. Es bleibt so, wie es momentan ist, lediglich kann es passieren, das nicht mehr alle die staatliche Versicherung in Anspruch nehmen können. Bisher ist das so, das registrierte Angestellte 2 Versicherungen benutzen können. Das soll abgeschafft werden – in Zukunft können nicht registrierte AN und Arbeitslose die staatliche Krankenversicherung in Anspruch nehmen, die anderen nur ihre Private. Somit wäre dann die staatliche Kasse für diese Gesundheitsfürsorge immens entlastet.

      Also immer das so betrachten – das es 2 verschiedene Krankenversicherungen gibt, die miteinander eigentlich nichts zu tun haben. Ähnlich wie in Deutschland.

  86. Avatar berndgrimm sagt:

    Dude: Ok, wie ich sehe bist Du nicht blind, sondern blöd!

    Deshalb lebe ich ja in Thailand.
    Die Fakten ändern sich auch durch Beschimpfungen nicht:

    berndgrimm: Ich habe genau auf den Link geclickt mit dem du dich hier ursprünglich
    angepingt hast.Und das war Asiawebblog.
    Wenn du deine Artikel in 2 Blogs veröffentlichst aber nur in einem
    Kommentare zulässt so ist dies zumindest irreführend.

  87. Avatar emi_ambus sagt:

    STIN: es gibt momentan ein sehr gutes Verbraucherschutzgesetz – nennt sich § 44 und der Chef heisst Prayuth
    Die Preise der Privat-Kliniken werden ja gerade überprüft, danach wird es wohl Preislimits geben. Die Preise bei Privatversicherungen werden wohl nicht überprüft, weil die

    Der § 44 hat auch keine Ewigkeitsgarantie!
    http://www.bangkokpost.com/news/politics/650980/court-orders-ncpo-reply-to-revolt-call
    Es geht doch nicht nur um die Wucherpreise, es geht um den “Anschluss und Benutzungszwang” Wo genau ist den dafuer das Gesetz? Oder duerfen das KVs und KHs in diesem STaat fest legen? Armes Thailand!

    STIN: Der Volksmund sagt , hinter den Strohmaennern denen die PrivatKHs gehoeren, steht Quadratgesicht auf der Flucht!
    die Privatversicherer sind ja meist ausl. Unternehmen, die Thai-Versicherungen taugen nicht viel. Einmal krank, werfen die einen raus. Ob Thaksin bei BUPA Anteile hat, bezweifle ich etwas.

    Und was willst du mit “Versicherung” , wenn ich von Privat-KHs schreibe?!

    STIN: 1. sehr unterschiedlich aufgebaut sind und von Mitarbeiter-Anzahl, sowie vom ausgewählten Paket abhängt. Ausserdem kann Thailand im Ausland keine Preislimits festlegen. BUPA und auch die DKV usw. sind ausl. Versicherungen bei denen Expats und Angestellte von Konzernen versichert sind.
    Die bestimmen ihre Preise schon selbst. Reguliert die thail. Behörde z.B. thail. Privat-Krankenversicheurngen, wie AIA, Thai Health usw. – dann wandern die Firmen ins Ausland ab und versichern dort. Für was sollte das dann gut sein?

    Das ist doch wirklich die Leut’ fuer bloed verkauft!
    (Wo ist eigentlich “2.”, wird das dann ergaenzt, wenn hier keiner mehr liest?)
    Du weisst wie ich, sie werden nicht abwandern, sie sind schon lange dort.
    Sie werden aber nicht auf die versicherungsmaessig ungebildeten Neureichen Thais verzichten!
    Undwarum gibt es in Laendern, wo die Regierungen tatsaechlich fuer ihre Buerger einsetzen, entsprechende Schutzgesetze? Ich sage ja nicht, die derzeitige Regierung wuerde das nicht auch machen, aber sie haben offensichtlich schlechte Berater und den “Verbraucherschutz” sollte man mal genauer untersuchen, wenn er das alles so gut findet!
    Natuerlich darf in Thailand KEIN Auslaender irgend ein Produkt verkaufen, ohne sich den Thaigesetzen zu unterwerfen.
    Jetzt uebertreibe mal nicht, du stellst ja das ganze Weltgefuege auf den Kopf.

    STIN: du vermischt hier alles….

    Danke gleichfalls, bei dir ist ueberhaupt keine “Linie” oder Trennung zu erkennen.

    STIN: Das ist keine soziale Gesundheitsvorsorge des Staates, sondern eine Sozialleistung der Firmen.

    Es gibt aber ein Gesetz, nach dem die Arbeitgeber von Angestellten Sozialversicherungsbeitraege in in die vorhandene oder VON DEN ARBEITNEHMERN zu gruendenden Sozialversicherungen einzuzahlen haben!
    Diese ganzen privaten, gewinnorientierten Privat-Versicherungen haben absolut gar nichts damit zu tun.
    Es hat bis heute noch in keinem Land einen “einen Anschluss- und Benutzungszwang” fuer Privat-KVs gegeben!
    Das Gesetzt fuer die Beitraege wurde erlassen um die Gesundheitsversorgung nach dem staatlichen Gesundheitsentwicklungsplan sicherzustellen.
    Das hat sehr wahrscheinlich die Regierung YL einfach unterlaufen und durch Untaetigkeit an die Wand gefahren.
    Wenn es dann tatsaechlich so ist, wie es im “Volksmund” verbreitet wird, Bruder/Vater Und Familie ist der tatsaechliche Gewinner bei den Privat-KHs und den Bettenhaeusern der StaatsKHs , und Gross- Aktionaer bei den Versicherungen, dann ist der Reis-Schema-Zuschussbedarf aber nur Peanuts gegenueber der “Gesundheits-Verschieberei”!
    Der Ruin der StaatsKHs ist offensichtlich auf die staatlich geduldete/?gefoerderte”Verschiebung” auf die auf die PrivatKVs und PrivatKHs zurueckzufuehren.

      emi_ambus(Quote)  (Reply)

      emi_ambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Es geht doch nicht nur um die Wucherpreise, es geht um den „Anschluss und Benutzungszwang“ Wo genau ist den dafuer das Gesetz? Oder duerfen das KVs und KHs in diesem STaat fest legen? Armes Thailand!

      wo gibt es denn einen Benutzungszwang in TH?

      Das ist doch wirklich die Leut‘ fuer bloed verkauft!

      da warte ich noch immer auf eine umfassende Erklärung, warum hier Leute als blöd verkauft werden. Die bekommen eine sehr gute Versicherung fast geschenkt und werden dann als blöd verkauft? Da stehe ich auf dem Schlauch, sorry.

      Natuerlich darf in Thailand KEIN Auslaender irgend ein Produkt verkaufen, ohne sich den Thaigesetzen zu unterwerfen.

      Blödsinn, die DKV verkauft in TH ihre Versicherung und hält sich an deutsches Gesetz. Warum sollte die DKV sich an thail. Gesetz halten?
      Wenn ich heute Angestellte versichern möchte, schreibe ich der DKV in Deutschland, ich benötige nicht mal ein Office in TH. Die DKV macht mir dann ein Angebot für Thailand (die haben dazu Pakete für Asien). Ich nehme so ein Paket an und gebe den Mitarbeitern die Versicherungskarte. Meist hat dann die ausl. Versicherung mit einigen KHs Verträge, damit die diese Karte dann auch akzeptieren. In Chiang Mai ist es meist Chiang Mai Ram, McCormick und Lanna-Hospital. Alle 3 sehr gute Krankenhäuser mit in USA oder UK studierten Ärzten. Da kann kein thail. Gesetz diese Versicherung stoppen oder unter
      Kontrolle bringen, die laufen nach deutschen Gesetzen. Ein Freund hier hat auch diese DKV-Karte, aber erstmal nur für 2 Jahre – zahlt 80 EUR monatlich und ist voll versichert, wie mein Sohn und viele andere auch.
      Warum sollen da Leute mit so einer Versicherung, die sehr teuer ist und für den Angestellten lediglich 600 Baht Zuzahlung kostet (ev. bei anderen Firmen komplett gratis) für blöd verkauft werden – das kapier ich nicht. Ich schenke dir heute monatlich 4500 Baht und dann du fühlst dich dann als “blöd verkauft”??????????

      Danke gleichfalls, bei dir ist ueberhaupt keine „Linie“ oder Trennung zu erkennen.

      weil es tw. keine gibt.

      Es gibt aber ein Gesetz, nach dem die Arbeitgeber von Angestellten Sozialversicherungsbeitraege in in die vorhandene oder VON DEN ARBEITNEHMERN zu gruendenden Sozialversicherungen einzuzahlen haben!

      vielleicht machen die das auch und zahlen die 600 Baht, die sie vom Angestellten kassieren dort ein, nur benutzen diese Versicherung halt dann nicht, sondern geben dann gratis BUPA Karten aus. Wenn es Gesetz ist, werden die Firmen das schon so machen, werden ja andauernd überprüft.

      Diese ganzen privaten, gewinnorientierten Privat-Versicherungen haben absolut gar nichts damit zu tun.

      naja, nur werden diese Versicherungen von den Angestellten bevorzugt. Wenn nun die Firmen für ihre Angestellten tatsächlich auch in die staatliche
      Sozialversicherung einzahlen müssen, kann das nicht allzuviel sein. Also sind das ev. diese 600 Baht, die meinem Sohn abgezogen werden.
      Dann hätte mein Sohn vermutlich auch das Recht, in ein staatliches KH zu gehen, um sich ev. Paracetamol zu holen. Macht aber keiner, die gehen dann in
      die privaten KH und lassen sich durchecken, mit allen mordernen Equipments. So kann der Angestellte dann also aussuchen was er möchte. Was denkst, welche Versicherung sie dann für die Geburt verwendet – hast du schon mal einen Schlafsaal mit Müttern im staatlichen KH gesehen. Junge, Junge – da würde ich es keine 5 Min. aushalten.

    • STIN STIN sagt:

      Es hat bis heute noch in keinem Land einen „einen Anschluss- und Benutzungszwang“ fuer Privat-KVs gegeben!

      gibt es in TH auch nicht. In TH haben registrierte Angestellte immer 2 Versicherungen. Eine private, die sie nicht benutzen müssen und eine staatliche, die sie auch nicht benutzen müssen. Wenn es nun ein Gesetz gibt, dann sind die 600 Baht, die abgezogen werden dann halt für die gesetzl. KV, nicht für die private. Dann wäre die private sowieso gratis und muss dann halt nicht beutzt werden, nur wer macht das – hier benutzen alle mit Freude die angenehmen privaten KHs. Sogar mit Stolz, sieht ja besser aus – wie eine Goldkette um den Hals.

      Der Ruin der StaatsKHs ist offensichtlich auf die staatlich geduldete/?gefoerderte“Verschiebung“ auf die auf die PrivatKVs und PrivatKHs zurueckzufuehren.

      ev. geht das den gleichen Weg wie in Deutschland, immer mehr Konzerne eröffnen Krankenhäuser (privat) – da gibt es auch eine Verschiebung. Leicht möglich, das die Zukunft der staatlichen KHs bald beendet wird. Man überlegt ja sogar JVAs zu privatisieren, warum nicht auch KHs. Momentan hab ich bei einigen kleineren KHs in Deutschland das Gefühl, das es denen egal ist, ob jemand stirbt oder nicht. Schadet ja keinen….
      Was wäre aber, wenn die KHs im Wettbewerb stehen würden, wie in der USA. Dann würden sich sicher die schlechten KHs von den guten absondern und man könnte dann auswählen, wohin man geht. Wäre nur zu klären, inwieweit dann gesetzl. Versicherte auswählen können. Aber das ist ja heute schon so, das die privat Versicherten in D bessere Behandlungen bezahlt bekommen, als die nur gesetzl. Versicherten, die nicht alles zahlen. Die Privaten schon…
      Eigentlich ist es in TH nicht viel anders.

  88. Avatar berndgrimm sagt:

    Dude:
    Du scheinst wahrlich blind, Bernd…
    Kommst Du auf Asiaweblog, wenn Du auf meinen Link clickst?
    Hab ich mit Asiaweblog was zu tun?
    Kommt Dein Kommentar hier nicht?
    https://dudeweblog.wordpress.com/2015/08/05/nur-ein-kleines-thailaendisches-mist-stueck/comment-page-1/#comment-7394
    Das ist der Printscreen-Beweis!

    Also bitte Augen aufmachen, bevor Du bullshit faselst und meine karge Zeit verschwendest. Danke.

    Ich habe genau auf den Link geclickt mit dem du dich hier ursprünglich
    angepingt hast.Und das war Asiawebblog.
    Wenn du deine Artikel in 2 Blogs veröffentlichst aber nur in einem
    Kommentare zulässt so ist dies zumindest irreführend.

  89. Avatar Dude sagt:

    @Bernd
    Nachtrag. zum eben getätigten Kommentar: Vgl. auch hier -> http://www.schoenes-thailand.at/?p=10280#comment-19919

    Ps. Lesen hilft… Überfliegen eher weniger… 😉

    • Avatar Dude sagt:

      Und noch ein allerletztes, werter Bernd

      Um Dir – und allen hier – auch noch den ultimativen Beweis zu geben, dass bei Dudeweblog ( https://dudeweblog.wordpress.com/ ) 100% gar nix zensiert wird, biete ich Dir gar an, einen Gastartikel von Dir unter Gastkonto bei DWB zu publizieren: Erfahrungsbericht aus 30 Jahren Lebens in Thailand eines Auswanderers aus dem Lande X (Titelvorschlag – Übernehme aber auch gerne Deinen).

      @Stin

      Sorry, dachte Bernd sei der Betreiber hier. Respekt an Dich, dass Du nach meiner heftigen Klarstellung und dem Bildbeweis nicht mehr zensiert hast. Du scheinst also einer der anständigen Seitenbetreiber zu sein, was mich freut, da die selten geworden sind im Netz. 🙂
      Damit stör’ ich euch hier nicht weiter bei euren Insider-Diskussionen.

      Liebe Grüsse an Alle vom Dude

  90. Avatar emi_ambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, würde ich nicht machen. Das würde ein Chaos ergeben. Es soll so bleiben wie es ist. Die Polizei macht das gar nicht so schlecht. Sie versucht Anzeigen bei bestimmten Delikten zu verhindern und löst das durch Vermittlung zwischen Opfer und Täter oftmals selbst. Sei es eine Schlägerei, sei es
    ein kleiner Diebstahl vom Nachbarn oder dieser streut Gift für die Hunde und 8 Kühe sind tot, wie hier mal passiert. Die Polizei hat dann einen
    Deal ausgehandelt mit dem alle beide zufrieden waren. Dafür wurde auf die Anzeige verzichtet.
    Wie schon mal erwähnt, die Leute sind zufrieden mit dieser Regelung. Wäre z.B. der Fall mit den Kühen vom Staatsanwalt vor Gericht gebracht worden, hätte der Mann mit den Kühen vermutlich alles verloren. Er hätte einen Anwalt benötigt, dazu hat er das Geld nicht usw.
    Passt schon so wie es ist.

    Das ist Unrecht in einer Demokratie mit Gewaltenteilung!
    Wir hatten das Thema schon einmalhier vor wenigen Tagen!
    Es geht hier um die Staatspflicht zur allgemeinen Gefahrenabwehr, deswegen muss in vielen Faellen von Amtswegen Anzeige erstattet werden!
    Wer Hunde vergiften will aber leider Kuehe erwischt, bei dem koennen es das naechste mal Kinder sein.
    Bei den “Deal’s” geht es meist um Versicherungsbetrug, den die Polizei bevorzugt, weil sie dann kein Protokoll schreiben muss.
    Da “passt” gar nix, das ist Willkuer und Amtsanmassung!
    Auch die “Ermaechtigung” der Polizei zur Anklageerhebung ist ohne rechtliche Grundlage.
    Das, was es da gibt, hat nach thailaendischem Recht nur Innenwirkung!
    Also muesste jeder Richter, der sich mit Recht auskennt, die Anklageerhebung abweisen!

    • STIN STIN sagt:

      Das ist Unrecht in einer Demokratie mit Gewaltenteilung!

      vergiss mal Demokratie, die wird Thailand solange nicht haben, bis sich die Gelbhemden und die Rothemden offiziell die Hand reichen um sich wieder zu verbrüdern. Ich denke auch, dass das der Gewaltenteilung nicht schadet, wenn die Polizei versucht, zumindest kleinere Delikte aussergerichtlich zu regeln. Nehmen wir mal an, jemand begeht Hausfriedensbruch und die Polizei kommt. Die verhören beide Beteiligten und zuletzt gibt es keine Anzeige. Somit muss der Staatsanwalt auch gar nicht eingeschalten werden, weil es kein Offizialdelikt ist. So ähnlich läuft das hier auch, nur das vermutlich in Thailand die Offizialdelikte weniger sein dürften. Es könnte also in TH auch bei einem Ladendiebstahl – das in D ein Offizialdelikt ist, auf eine weitere Ermittlung durch die Staatsanwaltschaft verzichtet werden, wenn der Laden durch die Gespräche mit Opfer und Täter keine Anzeige stellt.
      In D würde ich das sehr begrüssen, wenn es auch so ist. Dort geht ein Ladendiebstahl wegen 50 EUR zur Staatsanwaltschaft und wird eingestellt. Warum der Aufwand, der mehr kostet, als die 50 EUR?

      Daher finde ich das System in TH recht gut, es kann vieles ausserhalb der Gerichte geklärt werden, weil wenn eine Ladenbesitzerin keine Anzeige macht, dann macht sie einfach keine – und es wird sowieso eingestellt.

      Es geht hier um die Staatspflicht zur allgemeinen Gefahrenabwehr, deswegen muss in vielen Faellen von Amtswegen Anzeige erstattet werden!

      in TH auch, bei Ladendiebstahl nicht. Auch bei anderen kleineren Vergehen, wo es dann letztendlich keine Anzeige gibt, sehe ich eine Weiterleitung und Beschäftigung der Staatsanwaltschaft für naiv. Ohne Anzeige, keine Verurteilung – kein Gerichtsverfahren. Warum dann den Staatsanwalt bemühen.

      Wer Hunde vergiften will aber leider Kuehe erwischt, bei dem koennen es das naechste mal Kinder sein.

      Kinder werden ja nicht von der Erde Sachen aufnehmen und essen. Wir sprechen auch nicht von vergifteten Kindern, sondern von Kühen. Was würde in D passieren, wenn der Bauer keine Anzeige macht. Das Verfahren wird eingestellt. Wenn ich heute eine Schlägerei mit jemanden auf dem Oktoberfest habe,
      hinterher dann keine Anzeige mache, wird auch eingestellt. Kein Opfer, kein Täter. 🙂

      Auch die „Ermaechtigung“ der Polizei zur Anklageerhebung ist ohne rechtliche Grundlage.

      gibt es in TH auch nicht. Die Polizei ermittelt und gibt es dann an die Staatsanwaltschaft weiter, die sieht sich das durch, fragt nach oder
      klagt gleich an.

      Also muesste jeder Richter, der sich mit Recht auskennt, die Anklageerhebung abweisen!

      TH hat in der Justiz US-System. Der Richter weist die Klage ab, wenn er der Meinung ist, er wäre nicht zuständig, oder die Ermittlungen sind
      zu seicht.

  91. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Warum holt der rambus für den ambus nicht den Amboss für den Nimbus?
    Eni van de Meiklokjes find ich gut.

    Mir ging es bei dem Alten ST aehnlich wie dir. Mein letzter Nick dort war ‘Eni_rambus’. Wenn man das rueckwaerts liest, heisst das ‘Submarine’, der Bueffel meinte ich waere ein Pole.
    Kann ich mit leben!
    Wichtiger, es gibt endlich Verbraucherschutzgesetze und angemessene Preise im Zusammenhang mit Kliniken, Privat-KHs und Privat-Versicherungen!

    Der Volksmund sagt , hinter den Strohmaennern denen die PrivatKHs gehoeren, steht Quadratgesicht auf der Flucht!
    STIN hat ja auch schon angedeutet, der haengt auch bei den Bettenhaeusern der Staatlichen KHs mit drin! Immer noch
    !
    Die Privat-Versicherungen verkaufen den Eltern zZ Versicherungen zur “lebenslangen” Absicherung der Kinder!
    Wenn man diesen Tarif einem Versicherungskaufmann verkauft, wuerde ich nichts sagen, aber einem Durchnitts-Thai, ohne ihn auf die Fallen aufmerksam zu machen, das wuerde ich vorsaetzlichen Betrug nennen.
    Und alle Regierungen schauen dabei zu! Das ist entweder BEIHILFE oder Dummheit!
    Und der angebliche Verbraucherschutz pennt auch!
    Und so etwas nennt dieser Staat dann Soziale Gesundheitsvorsorge.
    Hier werden ja mittlerweile nicht nur die weniggebildeten Isaner und sonstige redshirts uebern Tisch gezogen , jetzt sind auch die “gebildeten” Thais (Lehrer, Polizisten, Beamte, Plantagenbesitzer, …) dran. :Tounge-Out:
    Er nimmt sie alle aus und “alle” glauben es gaebe ein Platz auf der ArscheTakki. Da sind aber nur noch Plaetze auf der Ruderbank und die sind dann spaeter die kastrierten Eunuchen! 😆

      emi_ambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Wichtiger, es gibt endlich Verbraucherschutzgesetze und angemessene Preise im Zusammenhang mit Kliniken, Privat-KHs und Privat-Versicherungen!

      es gibt momentan ein sehr gutes Verbraucherschutzgesetz – nennt sich § 44 und der Chef heisst Prayuth 🙂
      Die Preise der Privat-Kliniken werden ja gerade überprüft, danach wird es wohl Preislimits geben. Die Preise bei Privatversicherungen werden wohl nicht überprüft, weil die

      1. sehr unterschiedlich aufgebaut sind und von Mitarbeiter-Anzahl, sowie vom ausgewählten Paket abhängt. Ausserdem kann Thailand im Ausland keine Preislimits festlegen. BUPA und auch die DKV usw. sind ausl. Versicherungen bei denen Expats und Angestellte von Konzernen versichert sind.
      Die bestimmen ihre Preise schon selbst. Reguliert die thail. Behörde z.B. thail. Privat-Krankenversicheurngen, wie AIA, Thai Health usw. – dann wandern die Firmen ins Ausland ab und versichern dort. Für was sollte das dann gut sein?

      Ab 2016 werden vermutlich Versicherungen aus Singapur in Thailand Privat-Krankenversicherungen anbieten. Auch hier könnte vom Staat nichts reguliert werden.

      Der Volksmund sagt , hinter den Strohmaennern denen die PrivatKHs gehoeren, steht Quadratgesicht auf der Flucht!

      die Privatversicherer sind ja meist ausl. Unternehmen, die Thai-Versicherungen taugen nicht viel. Einmal krank, werfen die einen raus. Ob Thaksin bei BUPA Anteile hat, bezweifle ich etwas.

      Die Privat-Versicherungen verkaufen den Eltern zZ Versicherungen zur „lebenslangen“ Absicherung der Kinder!

      dazu müsste man wissen, wieviele Thais es gibt, die keinen registrierten Job haben und sich dann privat versichern lassen. Ich schätze sehr, sehr wenig. Hat der Mann z.B. eine Stelle und es wird ihm dort eine Privatversicherung angeboten, dann ist er schon mal sehr günstig versichert. Sagen wir mal – auch 600 Baht pro Monat Zuzahlung. Hat er Kinder, weiss ich nicht – wie die dann mitversichert sind, ebenso seine Frau. Ich vermute, das er dann etwas mehr abgezogen bekommt, aber immer noch sehr, sehr günstig. Sagen wir halt 1000 Baht pro Monat, und er ist dann für mind. 1 Million US$ versichert. Fast geschenkt…. – die Expats zahlen tw. 80.000 Baht im Jahr, der Thai nur 12.000 und hat dann die gesamte Familie versichert.

      Und so etwas nennt dieser Staat dann Soziale Gesundheitsvorsorge.
      Hier werden ja mittlerweile nicht nur die weniggebildeten Isaner und sonstige redshirts uebern Tisch gezogen ,

      du vermischt hier alles….

      Das ist keine soziale Gesundheitsvorsorge des Staates, sondern eine Sozialleistung der Firmen. Es werden auch keine Rothemden oder Isaaner über den Tisch gezogen, weil die keine Privatversicherung i.d.R. haben. Die haben die gratis-staatliche Krankenversicherungskarte, nicht mehr und nicht weniger. Die zahlen momentan gar nichts, werden also kostenlos behandelt und zahlen auch für die Karte nichts.

  92. Avatar emi_ambus sagt:

    STIN: erklär mal einem Thai, was konstruktive Kritik ist – der wird gucken wie ein Pudel

    Und welche Thais meinst du jetzt gerade mal wieder ? ?
    Die “Pudel-Thais”?
    Ich spreche von Thais die auch in der Verwaltung, in Ministerien, …. sitzen und denen auffaellt, im Ablauf stimmt etwas nicht oder bei den Gesetzen “klemmt” was oder ….. oder …. .
    Ich denke, man kann voraussetzen, diese Staatsdiener wissen, was “konstruktive Kritik” ist. Wenn dem,nicht so ist, muss man sich doch fragen, wie sie an diese Stelle gekommen sind.
    Wenn aber der Koenig den ausdruecklichen Wunsch geaeussert hat, in dieser Form “kritisiert ” zu werden, damit im Sinne der Sache das Beste fuer Thailand heraus kommt, warum macht man das nicht?!
    Wollen die das Schlechteste fuer Thailand? Wurden die aufgehetzt? Oder sind die nicht in der Lage das Problem zu erkennen? Oder bremsen da die Vorgesetzten? Das waere aber dann schon der Oberhammer!!
    In einem Rechtsstaat wuerde der Beamte seine Dienstpflichten nicht erfuellen und entsprechend diszilinar gewuerdigt. Wenn der Vorgesetzte das nicht durchsetzt, begeht er selbst ein Dienstvergehen!

    Den Beamten muss schnellsten klar gemacht werden, sie haben zwar Rechte, aber nur, wenn sie ihre Pflichten erfuellt haben.
    Insofern sollten kurzfristig alle Beamten ihre Pflichten kennen.
    Die Kinder laesst man taeglich Regeln aufsagen, die Kinder haben noch nichts falsch gemacht.
    Es waere sinvoller, alle Beamten wuerden ihre Pflichten aufsagen !
    Am Besten 2-3 mal am Tag. Dann koennte man ja eine Meinunngsumfrage in Form eine Tests machen, um festzustellen, ob die Beamten ihre Pflichten kennen und warum nicht!

      emi_ambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Und welche Thais meinst du jetzt gerade mal wieder ? ?Die „Pudel-Thais“?

      ich denke alle – einige kluge Akademiker ausgenommen. Normale Akademiker inkl.

      Ich spreche von Thais die auch in der Verwaltung, in Ministerien, …. sitzen und denen auffaellt im Ablauf stimmt etwas nicht.

      gerade die regen sich eher nicht auf, wenn keine Kritik erlaubt wird. Das sind eher die Rothemden aus dem Isaan, aber auch nur ein kleiner Teil.

      Wenn aber der Koenig den ausdruecklichen Wunsch geaeussert hat in dieser Form „kritisiert “ zu werden, damit im Sinne der Sache das Beste fuer Thailand heraus kommt, warum macht man das nicht?!

      ja, das versteh ich auch nicht. Hier hätte Thaksin das sofort umsetzen können, die Armee hätte gar nichts machen können, weil es der ausdrückliche
      Wunsch des Königs war. Das wäre die beste Zeit dazu gewesen, LM 112 zu reformieren. Abhisit wollte es machen, nur da hätten die Rothemden ihn versucht
      einen Prügel zwischen die Füsse zu werfen. Jetzt ist es eh zu spät, man wird abwarten müssen, wer die Nachfolge antritt und dann wird man sehen.
      Ich bin gar nicht überzeugt, ob in König überhaupt darüber entscheiden kann, ob es Kritik über ihn geben darf oder nicht. Lt. Gesetz hat er das Recht auf eine solche Änderung nicht.

      Wollen die das Schlechteste fuer Thailand?

      die Regierung, Militär will sicher nicht immer das gleiche, wie der König. Da der König keine politische Macht hat, kann er nur um eine Änderung
      ansuchen. Leicht möglich, das man ihm dazu abgeraten hat, das weiter zu verfolgen.

  93. Avatar Pattaya Mania sagt:

    Hanseat: Erzähle doch einmal, dass der Schweizer hochachtungsvoll betrunken war und sich an einem Plakat mit dem Konterfei des Monarchen vergriff.

    Herr Hanseat,

    wissen Sie, wie viele Plakate von Staatspräsidenten in Europa von Ausländern besprüht, weggerissen, beschmiert oder angepinkelt werden???

    Das passiert allein in Berlin, London oder in Zürich täglich unzählige Male!

    Haben Sie jemals von einem Fall gehört, dass ein Ausländer in Europa dafür in den Knast kam???

    Gruß Paul

    • STIN STIN sagt:

      sprühen Sie mal ein Hakenkreuz über das Bild eines Staatspräsidenten, wenn möglich – auch noch auf einen ausl. Staatsoberhaupt, da sind die Strafen dann gleich etwas höher. 🙂

      Es ist ok, das sie dies mit der EU vergleichen. Nur ich z.B. besprühe keine Plakate von EU-Präsidenten, ich sprühe kein Hakenkreuz irgendwohin und ich tue das gleiche auch in Thailand nicht. Wenn in einem Land Alkohol verboten ist, trinke ich keinen, so einfach ist das. Andere Länder, andere Sitten.
      Flieg ich in die USA, werde ich sicherlich auch dort die anderen Sitten bei einer Polizeikontrolle beachten, nicht das ich dann getasert werde, wie es fast einer Bekannten meiner Frau, die in der Nähe von WAshington wohnt, passiert ist – nur weil sie damals noch nicht gut Englisch sprach und daher die Aufforderung des Polizisten bei der Verkehrskontrolle nicht sofort verstand. Jetzt kennt sie sich aus 🙂

      Übrigens ist in Deutschland das besprühen von Plakaten, Wänden, U-Bahnen usw. ebenfalls verboten. Immerhin gab es für einen Deutschen insgesamt nur wegen Sachen besprühen 8 Jahre Knast, also mehr als der Schweizer sass.
      8 Jahre bekommen in D nicht mal die Kinderfi…r nach dem 2. Verbrechen. Ein Wahnsinn, diesmal aus Deutschland.
      Wenn der Deutsche also weitersprüht, wird er mit noch weiteren 4 Jahren lebenslänglich erreicht haben. In D können Mörder nach 12 Jahren um Entlassung auf Bewährung ansuchen. Man muss sich das mal vorstellen….

      Wegen seiner Sprüherei saß Josef F. bereits insgesamt acht Jahre in Haft, das ist deutscher Rekord. Sobald er frei kam, sprayte er wieder. Jedes Mal. Spiralen auf Brückenpfeiler, Smileys auf Verkehrsschilder, „USP“ (steht für Ultra St. Pauli) und sein Markenzeichen „Oz“ auf Verteilerkästen und überallhin, wo Platz ist.

      http://www.mopo.de/nachrichten/hamburgs-schlimmster-sprueher-sprayer-oz-muss-wieder-in-den-knast,5067140,8725614.html

  94. Avatar Hanseat sagt:

    Pattaya Mania sagte am 9. August 2015 um 7:32 am u. a.:
    „..Ein Schweizer in Chiang Mai hatte auch 30 Jahre bekommen, nach 3 Monaten war er raus…

    Moin Paul, du holst aber aus den letzten Ecken eine verwegene Story nach der anderen heraus.

    Kleines Beispiel, deiner BILD-Schreibweise.
    Überschrifte: Lehrer schlug schwagere Schülerin..weiter Seite 6. Seite 6 besagt:….im Schachspielen!

    Genau so versuchst du hier Leser, die die Story deines Schweizer nicht kennen, von der Willkür in diesem Lande zu überzeugen. Erzähle doch einmal, dass der Schweizer hochachtungsvoll betrunken war und sich an einem Plakat mit dem Konterfei des Monarchen vergriff. Nach der Ausnüchterung schien es ihm wohl klar geworden zu sein, was er unter Alkohol angerichtet hatte. Da er später alles bereute konnte ein Antrag auf Begnadigung gestellt werden. Der Begnadigung wurde vom Hof stattgegeben. So durfte dein Schweizer Alkoholiker Thailand verlassen und nie wieder Einreisen.

  95. Avatar Hanseat sagt:

    Pattaya Mania sagte am 9. August 2015 um 11:24 am u. a.:
    „..Nur 2 Fälle, die auch Ihnen (STIN)als glühender TH-Fanatiker bekannt sein sollten:

    Königskritische SMS in ThailandWegen Majestätsbeleidigung Verurteilter gestorben
    Er saß wegen angeblicher Majestätsbeleidigung in Haft: Der Thailänder Ampon Tangnoppakul, der königskritische SMS verschickt haben soll, ist am Dienstag in einem Gefängnis der thainländischen Hauptstadt Bangkok gestorben.
    Der Mann, der Ende 2011 in einem umstrittenen Prozess zu 20 Jahren Haft verurteilt worden war, sei zuvor mit Magenbeschwerden in das Gefängniskrankenhaus verlegt worden, teilte die Gefängnisbehörde mit .In der Nacht zum Dienstag sei er schließlich gestorben, teilte sein Anwalt mit. Die genaue Todesursache sei noch unklar. Ampon sei früher jedoch einmal an Krebs erkrankt gewesen..“

    „Onkel SMS“, so nannte man diesen SMS-Rentner.
    Lieber Paul, wenn du schon andere immer und immer wieder versuchst zu belehren, solltest du einmal dich selber belehren.
    Als Onkel SMS im Endstadium seines Krebserkrankung im Gefängnis danieder lag, versuchten, es war in der Regierungszeit deiner YL, Menschenrechtler von eben deiner YL den Mann aus dem Gefängnis zu entlassen, um zuhause im Rahmen der Familie sterben zu können. Deine geliebte YL sah es nicht für nötig, dem Folge zu leisten. Wie findest du das? Unmenschlich?
    Nun zur Da Torpedo, diese Frau hatte ja öffentlich zugegeben und war auch vom Widerholen der Monarchenbeleidigung fest überzeugt. Da sie nicht leugnete bekam sie schon weniger, da sich aber nicht widersprechen wollte, um milde bekommen zu können, muss sie halt das absitzen, was sie, kein anderer, sie sich selber eingebrockt hat. Im Gegensatz zum Onkel SMS war es ja nicht mal eindeutig, ob er die SMSs vertickert hatte.

  96. Avatar EXIL sagt:

    berndgrimm: Inzwischen bin ich viele Jahre glücklich verheiratet hier und hätte
    nie gedacht dass diese Gesellschaft sich so negativ entwickeln würde.
    Die „guten alten Zeiten“ waren auch hier nicht gut!
    Damals sah man Armut und Elend noch ganz offen!!
    Heute werden sie durch schöne neue Häuser,schöne neue Malls
    und schöne neue Autos verstellt.
    Damals wurde man als Farang Gast noch respektiert und freundlich
    oft auch herzlich und immer hilfsbereit behandelt.
    Heute schlagen mir Neid,Missgunst und Hass entgegen wenn ich
    allein zu Fuss unterwegs bin.

    Die selben Erfahrungen haben wir bereits vor mittlerweile 10 Jahren gemacht und uns deshalb entschieden weg zu gehen. Wir hätten auch in die Umgebung von Nakon Sawan ziehen können, da dort die Thais noch ein wenig anders sind, aber was mache ich in der Pampa? Keine Europäischen Restaurants, kein Meer und die meiste Zeit entweder unerträglich Heiß oder sintflutartige Regenfälle. Man hat zwar einen tollen Golfplatz, (wer spielt bei 40 Grad denn noch Golf?) aber das war es dann schon.

    Die Infrastruktur um Pattaya hätte schon gepasst aber die Thais machen einem das Wohlfühlen schon sehr schwer und was die Sicherheit anbelangt so sind deine Bekannten in Südafrika sicherlich besser aufbewahrt. Die Polizei funktioniert dort und die Farbigen Einwohner haben sich mit den Weißen arrangiert. Der blanke Neid und Hass ist dort nicht so zu spüren wie in Thailand, wir waren auf Einladung 3 Wochen in diesem Land und sind kreuz und quer mit dem Auto gereist, zu meist überaus freundliche Menschen, auch wenn diese relativ arm waren.

  97. Avatar Pattaya Mania sagt:

    berndgrimm: Damals wurde man als Farang Gast noch respektiert und freundlich
    oft auch herzlich und immer hilfsbereit behandelt.

    Heute schlagen mir Neid,Missgunst und Hass entgegen wenn ich
    allein zu Fuss unterwegs bin.

    Von Freunden die erst seit 4 Jahren beruflich in Thailand sind und
    vorher aus Afrika nach Thailand kamen
    habe ich Geschichten über Selbsterlebtes gehört die ich niemals
    für möglich gehalten hätte.

    Die 11-13 Jahre alten Töchter die Anfangs ganz begeistert wegen
    der vielen Malls waren und fliessend Thai sprechen fragen inzwischen
    ob man nicht zurück nach Afrika gehen kann!

    Herr Grimm,

    ich kann Ihre Erfahrungen nur bestätigen, aber wenn wir unseren Herrn STIN nach dem Hass der Einheimischen gegen Ausländer fragen, wird er das sicher verneinen und meinen, …

    ….hier in T. ist doch alles wie in Butter und die „böse Welt“ fängt gleich hinter den Grenzen von T. an und zieht sich um dem ganzen Globus!

    Um diesen Hass zu erleben, muss man keine 10 Jahre als Residenzler hier leben, denn diese Feindseligkeit kann man auch leibhaftig als Tourist erfahren, wenn man etwas nicht kaufen möchte, weil man es nicht braucht. Da wurden sogar schon ausländische Frauen mit Knüppeln niedergeschlagen!

    Ich persönlich denke, dass dieser Hass auf niederträchtigen Neid beruht, da wir Ausländer alle Millionäre sind und wir unsere Millionen vom Staat geschenkt bekamen.

    Oder mit anderen Worten:

    Abrundtiefer Neid und extreme Faulheit, gepaart mit Dummheit und Kriecherei vor den „Herrenmenschen“ in ihrem Land , das ist der Nährboden dieses Hasses gegen Ausländer!

    Gruß Paul

    • STIN STIN sagt:

      ich kann Ihre Erfahrungen nur bestätigen, aber wenn wir unseren Herrn STIN nach dem Hass der Einheimischen gegen Ausländer fragen, wird er das sicher verneinen und meinen, …

      ich weiss ja nicht, wie ihr in TH lebt. Ich gehe seit ca 30 Jahren fast nur mit Thais weg, momentan 1-2 Mal die Woche. Wir fahren mit Thais ans Meer, wir gehen essen mit den Thais und es sind nicht immer Familienmitglieder, auch nicht nur vom Dorf, sondern im gesamten Amphoe-Bereich, tw. auch aus anderen Amphoe, ein paar aus Lamphun usw.
      Viele dieser Thais kennen mich schon seit ihrer Kindheit. Warum sollten die mich hassen? Ich war eine Zeitlang Armee-Volontär, hab heute noch Fotos von mir in Armeeuniform – nirgends bemerkte ich Hass gegen mich. Im Gegenteil, als wir in die Berge (Doi Angkang) zu einer Ausbildung fuhren, versuchten Abends, als wir um so ein Lagerfeuer sassen und Dosenbier tranken, viele einen Platz in der Nähe zu mir zu ergattern, um Fragen zu stellen, über Bayern München usw. – also überall Freundlichkeit, von Hass nichts zu merken. Warum sollte ich mich dann Ihnen anschliessen und der Meinung sein, die Thais wären alles Verbrecher, die würden alle Ausländer hassen usw. Ich denke, das hängt viel vom Ausländer auch ab. Das Auftreten: “ich bin Deutscher, ich mach was ich will” – kommt in ganz Asien nicht gut an. Die Briten machen das wohl auch so, am schlimmsten sind aber leider die Deutschen aus Bayern. Seh ich so eine Gruppe – verzieh ich mich schnellstens.
      In Phuket kann es schon sein, das man die Ausländer mehr oder weniger hasst, was da für ein Farang-Gesocks rumschwirrt, von Mafiosis bis hin zu Hells Angels Typen – alles vorhanden. Hier im Norden weniger…

      ….hier in T. ist doch alles wie in Butter und die „böse Welt“ fängt gleich hinter den Grenzen von T. an und zieht sich um dem ganzen Globus!

      so kann man das auch nicht sagen. In TH ist nicht alles in Butter, vor allem aber nicht im Süden, schon gar nicht in Phuket, Koh Samui oder Pattaya. Auch nicht in Songhkla, Yala, Pattani, Naratiwat und auch über Nakhon Si Tammarat hab ich nicht viel Gutes gehört. Aber in den restlichen Gebieten leben ja auch viele Tausende Farangs, ich kenne schon ca. an die 200-300 – tw. auch ehem. Kunden, die ich dann persönlich kenne. Alle hatten bisher noch keinerlei grösseren Probleme. Es kommt immer darauf an, wie man sich integriert. Ich kenne auch Farangs, die sich doppel eingemauert haben, aus Angst oder als Schutz vor der Schwiegerfamilie – ich weiss es nicht.

      Abrundtiefer Neid und extreme Faulheit, gepaart mit Dummheit und Kriecherei vor den „Herrenmenschen“ in ihrem Land , das ist der Nährboden dieses Hasses gegen Ausländer!

      wird es sicher geben, im Lanna-Land weniger, im Isaan eher mehr. Das hab ich sogar meiner Schwiegerfamilie schon öfters unter die Nase gerieben.
      Sie sind nicht faul, mögen aber keine feste Arbeit. Der kleine Schwager macht sein Reisfeld, der grosse auch – die Frauen gehen fischen, pflücken Pilze usw. und verkaufen das dann am Markt. Tw. kriechen die 10-12 Stunden in den Wäldern rum – sind also nicht faul. Aber alle lieben sanuk und geniessen das Leben – nein, nicht von meinem Geld. Ich gebe an Verwandte so gut wie nichts, meinem Schwager hab ich lediglich mal geholfen, sein Haus zu retten, als die Bank es schnappen wollte, waren ein paar Tausend Baht, hab ich ihm dann geschenkt, nicht geliehen. Ansonsten passt meine Frau mit ihrer kleinen Schwester nur auf die Mutter auf, sonst niemanden. Krankenhauskosten teilen wir uns auf – jeder die Hälfte. So soll es sein, ist es aber leider nicht, das ist mir schon bewusst. Da ist meine Familie samt meiner Frau wohl ebenso eine Ausnahme, wie die Frau von Exil und weitere, die ich kenne.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Ich muss mich hier mal gegen Beifall von der falschen Seite wehren!
      Wer die ganzen Horrorstories von PattayaManiak gelesen hat
      weiss dass dieser Mann hier offensichtlich auf dem falschen Dampfer ist.
      Warum er trotzdem noch hier ist wird wohl sein “Betriebsgeheimnis”sein.
      Ich habe früher schon geschrieben dass die Realität hier schon schlimm
      genug ist und dass man sie nicht durch Bild Zeitungs Stories aufpeppen muss.
      Wenn ich in Phayao leben würde und nicht die negativen Erfahrungen
      im Grossraum BKK und besonders in der Provinz Chonburi hinter mir hätte
      wäre ich wahrscheinlich genauso positiv eingestellt wie STIN.
      Aber Eines muss ich auch ganz klar sagen:
      Ich bin ja jedes Jahr ca 7 Wochen in Europa, hauptsächlich D und LUX.
      Natürlich sehe ich mir auch dort sehr genau dieVerhältnisse an.
      Und obwohl ich die Ruhe , die Ordnung und die zivilisierten
      Verhältnisse dort sehr schätze bin ich am Ende immer sehr froh
      endlich wieder nach Thailand zurück zu kommen.
      Nicht nur weil ich mir in den letzten 2 Jahren dort den A….. abgefroren
      habe!
      Die medizinische Versorgung,der durchweg bessere Service,
      das gesunde Essen, die besseren Freizeitmöglichkeiten ( hört sich blöd
      an weil es ja hier nicht viele gibt aber in meinem Fall Segeln und Reiten
      ist absolut optimal) und nicht zuletzt dass man hier (noch) nicht
      den Eindruck hat im Altersheim zu leben !
      Alles was man im Alter braucht ist hier nicht nur reichlich vorhanden
      sondern auch (trotz Wechselkurs) viel billiger als in Europa.
      Dies ist jetzt keine Rücknahme meiner Kritik.
      Die bezieht sich ausschliesslich auf den Vergleich zu Thailand früher
      und den irrealen Selbstdarstellungen der Eingeborenen heutzutage!

      • STIN STIN sagt:

        ja, richtig. Ich vermute ja, das “Pattaya” wie auch immer, in der Tat komplett über den Tisch gezogen wurde. Das lese ich zwischen den Zeilen, wie eben – das er anfangs Thais Geld geborgt hat und das ohne Sicherheiten. Das nennt man bei uns wohl “blauäugig”. Ich borge niemals, in keinem Land der Erde
        zumindest grössere Summen irgend jemanden (Familie ausgenommen) ohne Sicherheiten. Zumindest einen sicheren Job muss er haben.

        Auch sonst hab ich das Gefühl, das er sich einfach hier nicht wohl fühlt, unter so vielen doofen Thais (die aber auch sehr nett sein können) oder
        unter so vielen Verbrechern, wie Mörder,Vergewaltiger usw.
        Nur interessiert das einen Expat weniger. Der sucht sich einen Fleck aus, an dem er denkt, das er und seine Familie sicher leben können. Bei uns ist es
        halt Chiang Mai und ich habe den Entschluss, hier zu leben – in 30 Jahren noch niemals bereut. Ich muss nichts mit rosaroter Brille betrachten,
        es ist einfach hier ruhig, sicher und die Lanna-Thais sind sehr, sehr freundlich – ist mir manchmal schon peinlich, wenn sie mir in Bars usw. sofort einen besseren Stuhl holen usw.

        Man kann bei Pattaya wirklich nur sagen: falschen Ort in TH ausgesucht.

  98. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: bis letzte Woche war ich hier „emi_rambus“.
    Jetzt bin ich „emi_ambus“.
    Tatsaechlich war ich vor langer Zeit hier als „eni_rambus“ angemeltet, das „n“ hatte aber noch bukeo in ein „m“ umgewandelt.

    Warum holt der rambus für den ambus nicht den Amboss für den Nimbus?

    Eni van de Meiklokjes find ich gut.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  99. Avatar berndgrimm sagt:

    Dude: Hier der Bildbeweis Deines bei DWB abgegebenen Kommentars:

    Das bezweifle ich auch garnicht.
    Nur wenn ich auf die Seite gehe sehe ich keine Kommentare
    und bei letzte Kommentare sind immer diegleichen von
    einem älteren Artikel.
    https://asiaweblog.wordpress.com/2015/08/06/nur-ein-kleines-thailaendisches-mist-stueck/
    Man sieht inzwischen auch einen neuen Artikel

    Thailand unter “Thaksin’s” Einfluss
    Veröffentlicht in August 8, 2015 von Tabburett

    Oder: Ein weiterer Psychopath als Proxy für US-raels Interessen !

    Aber bei Letzte Kommentare ist immer noch:

    3 Antworten zu “Staatsverordneter, seelenloser Buddhismus als Religion verkauft!”

    Das heisst alle neueren Kommentare werden nicht angezeigt.

    Ich verstehe inzwischen auch dass du diese Artikel im Zusammenhang
    mit deiner globalen Verschwörungstheorie veröffentlichst.

    Ich kann das verstehen aber bin selber kein grosser Verfechter
    dieser Theorien weil man eine solche Verschwörung nie beweisen kann
    und wenn sie nach Jahren einmal herauskommt, läuft schon lange die nächste.

    Ich halte mich lieber an praktische Entwicklungen und mir geht es konkret
    um die Entwicklung in Thailand.
    Ich kenne Thailand seit 30 Jahren, lebe seit 7 Jahren permanent hier
    und überlege mir ernsthaft Thailand zusammen mit meiner Thai Frau
    zu verlassen.
    Ich selber bin seit 2008 bei fast allen Gelben Roten und Sutheps Demos
    dabeigewesen. Auch bei vielen Demos von Interessengruppen
    vor Ministerien,Gerichten und Botschaften war ich anwesend.
    Zunächst nicht aus politischem Interesse sondern weil ich als Pensionär
    Zeit hatte und gern laufe (auch wenn dies hier sehr gefährlich ist).
    Am liebsten war ich bei den Roten Demos weil die weiträumig
    abgesperrt waren und selber nicht liefen so dass ich tagsüber viel
    Platz hatte.Die Gelben Demos hatten nur ein relativ kleines Gelände
    im Regierungsviertel belegt und Sutheps Demos waren Volksmärsche
    praktisch ohne Absperrung.
    Das Gelände rund ums Government House war zwar weiträumig
    abgesperrt aber die “Polizei” liess niemanden durch!
    Auch keine unbeteiligten Fussgänger.

    Uns geht es bei einem möglichen Wegzug auch nicht vordergründig
    um die Politik, sondern um die Sicherheit.

    Wenn es hier keine Polizeireform gibt und das Land weiterhin
    in einem Zustand der gewollten Gesetzlosigkeit und der Anarchie
    dahindämmert war es das für uns!

    Ich hatte mich schon vor fast 30 Jahren entschieden meinen Lebensabend
    hier zu verbringen!
    Inzwischen bin ich viele Jahre glücklich verheiratet hier und hätte
    nie gedacht dass diese Gesellschaft sich so negativ entwickeln würde.

    Die “guten alten Zeiten” waren auch hier nicht gut!
    Damals sah man Armut und Elend noch ganz offen!!
    Heute werden sie durch schöne neue Häuser,schöne neue Malls
    und schöne neue Autos verstellt.

    Damals wurde man als Farang Gast noch respektiert und freundlich
    oft auch herzlich und immer hilfsbereit behandelt.

    Heute schlagen mir Neid,Missgunst und Hass entgegen wenn ich
    allein zu Fuss unterwegs bin.

    Von Freunden die erst seit 4 Jahren beruflich in Thailand sind und
    vorher aus Afrika nach Thailand kamen
    habe ich Geschichten über Selbsterlebtes gehört die ich niemals
    für möglich gehalten hätte.
    Die 11-13 Jahre alten Töchter die Anfangs ganz begeistert wegen
    der vielen Malls waren und fliessend Thai sprechen fragen inzwischen
    ob man nicht zurück nach Afrika gehen kann!

  100. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kann ich nicht sagen, die Polizei hat sich daran zu halten und tut es auch.

    Prayut koennte diese Verordnung mit der Regierung/Kabinett aufheben und durch eine neue ersetzen.
    zB Anklage nur durch Oberstaatsanwalt mit Fachaerztlichem Gutachten ueber geistige Zurechnungsfaehigkeit.

    • STIN STIN sagt:

      nein, würde ich nicht machen. Das würde ein Chaos ergeben. Es soll so bleiben wie es ist. Die Polizei macht das gar nicht so schlecht. Sie versucht Anzeigen bei bestimmten Delikten zu verhindern und löst das durch Vermittlung zwischen Opfer und Täter oftmals selbst. Sei es eine Schlägerei, sei es
      ein kleiner Diebstahl vom Nachbarn oder dieser streut Gift für die Hunde und 8 Kühe sind tot, wie hier mal passiert. Die Polizei hat dann einen
      Deal ausgehandelt mit dem alle beide zufrieden waren. Dafür wurde auf die Anzeige verzichtet.

      Wie schon mal erwähnt, die Leute sind zufrieden mit dieser Regelung. Wäre z.B. der Fall mit den Kühen vom Staatsanwalt vor Gericht gebracht worden, hätte der Mann mit den Kühen vermutlich alles verloren. Er hätte einen Anwalt benötigt, dazu hat er das Geld nicht usw.

      Passt schon so wie es ist.

  101. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ob die Mehrheit der Thais Kritik am König ausüben möchte, bezweifle ich ein wenig.

    Ist dir eigentlich aufgefallen, ich schrieb von konstruktiver Kritik!?

  102. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wann und wo wurde dein Nick geändert?

    Wann? kann ich nicht genau sagen. Aber bis letzte Woche war ich hier “emi_rambus”.
    Jetzt bin ich “emi_ambus”.
    Tatsaechlich war ich vor langer Zeit hier als “eni_rambus” angemeltet, das “n” hatte aber noch bukeo in ein “m” umgewandelt.

    • STIN STIN sagt:

      Wann? kann ich nicht genau sagen. Aber bis letzte Woche war ich hier „emi_rambus“.
      Jetzt bin ich „emi_ambus“.

      einfach mal ausloggen und nochmals einloggen. Du stehst eigentlich korrekt als Benutzer drin.

  103. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: habe auf das geantwortet, weil eben du schriebst – das es keiner mehr haben möchte.

    Ich schrieb absichtlich in Anfuehrungszeichen “man” will es nicht mehr haben. Damit ist der kleine Teil der Bevoelkerung, die von dir immer wieder “die Thais” genannt werden,denen ihr vielfach zusaetzliches Einkommen um vieles wichtiger ist wie das Gemeinwohl.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: doch, wenn die Polizei den Fall weiterleitet – und das tut sie i.d.R. bei LM-Fällen, dann erstellt der Staatsanwalt die Anklageschrift und
    leitet das Verfahren ein.

    Das heisst, in dem Fall ist die Polizei dem Staatsanwalt gegenueber weisungsbefugt?!
    Das waere dann lax-thacinicus, und weltweit einmalig!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Richter könnte es dann wohl noch abweisen oder einstellen, aber macht er bei LM nicht, schon um nicht selbst in die
    Schusslinie zu kommen.

    Armes Thailand!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das LM-Gesetz gibt es schon lange. Prayuth hat nur angeordnet, die Fälle auch zu verfolgen. Geändert wurde also beim Gesetz absolut nichts.

    LM-Gesetze sind die Verfassung und der §112. Wo soll da das von dir geschilderte stehen?
    Nein! Das sind Festlegungen der Verwaltung ohne gesetzliche Grundlagen, was in jedem Rechtsstaat unmoeglich ist. Was aber in TH die Hauptursache fuer das Chaos ist.
    Sollte eigentlich beiden Reformern ganz oben auf der Liste stehen.

    • STIN STIN sagt:

      Das heisst, in dem Fall ist die Polizei dem Staatsanwalt gegenueber weisungsbefugt?!
      Das waere dann lax-thacinicus, und weltweit einmalig!

      die Polizei entscheidet in der Tat in Thailand darüber, ob sie einen Fall an die Staatsanwaltschaft weitergibt, oder nicht. Sie kann also über den Fall alleine entscheiden, diesen auch mit den Beteiligten besprechen und es zu einer Einigung in bestimmten Fällen führen. Ob das weltweit einzigartig ist, weiss ich nicht – es ist auf jeden Fall anders, als in Deutschland.

      Armes Thailand!

      weiss ich nicht.

      Wo soll da das von dir geschilderte stehen?

      kann ich nicht sagen, die Polizei hat sich daran zu halten und tut es auch.

  104. Avatar emi_ambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich denke und auch die Thais hier vermuten das, das Prayuth Wahlen solange verschieben wird, bis eben diese Thronfolge
    geklärt ist. Er möchte das keiner zivilen Regierung überlassen. Letztendlich ist die reguläre Thronfolge egal, das Militär entscheidet am Schluss, wenn Tag X eintrifft. Die Weichen dazu hat der König schon gestellt. Die Verfassung wurde seinerzeit dahingehend geändert, das auch eine Frau Königin werden kann. Sie wäre dann die erste
    Frau, die Thailand als Königin regiert.

    Was sollen diese Spekulationen?
    Heute hat einer geschrieben, es waere bestimmt ein “gesunder”Schock, wenn bei einer Umfrage bei 125 Mitgliedern der Koenigsfamilie, alle geantwortet haetten, sie wollten alle als Mitgied der Koenigsfamilie aktiv bleiben, aber KEINER haette als Wunschland Thailand angegeben.
    Das wuerde vielleicht endlich mal die wachruetteln, die den Koenig wirklich lieben, die sich aber von Anders-Denkenden durch eine uebergestuelpe Rolle insbesondere mit Thainess und dem Missbrauch des §112 durch nicht von der Verfassung Befugte gelenkt werden.
    Wer den Koenig wirklich liebt, der uebt konstruktive Kritik und macht dann auch das, was der Koenig nach eingehender Pruefung den Menschen ans Herzen legt, zum Wohle des Volkes und von ganz Thailand.

    • STIN STIN sagt:

      Wer den Koenig wirklich liebt, der uebt konstruktive Kritik und macht dann auch das, was der Koenig nach eingehender Pruefung den Menschen ans Herzen legt, zum Wohle des Volkes und von ganz Thailand.

      das wäre der Wunsch des Königs gewesen. Warum befolgt das niemand, warum wird das von der Regierung unterbunden?
      Ob die Mehrheit der Thais Kritik am König ausüben möchte, bezweifle ich ein wenig. Ich habe einmal in meiner Familie in Deutschland den Papst wegen seiner teuren Schuhe kritisiert – Junge, Junge – die hätten mich fast gelyncht 🙂
      Ein Mann im Isaan, ich glaube Kalasin – kritisierte den König. Er sass mit einem guten Freund zusammen. Letztendlich ging der Freund nachhause, holte eine Pistole und erschoss seinen besten Freund wegen der Kritik am König, den er über alles liebte. Daher würde ich niemals den LM 112 komplett abschaffen, das gäbe Mord und Totschlag. Einfach nur auf Anzeige der Betroffenen selbst, sollte ein Verfahren eingeleitet werden.

  105. Avatar ben sagt:

    Dude:

    ….Hast Du irgendwo ein Smiley hinter der Aussage entdeckt?

    auf dem Foto siehst Du nicht aus, als wärst Du noch in der Pubertät…

  106. Avatar emi_ambus sagt:

    STIN: Was LM betrifft, so bin ich für eine Reformierung und zwar dahingehend, das die Familie des Königs oder der Kronrat Strafanzeige stellen muss und nicht
    automatisch jede Polizeidienststelle tätig werden kann.
    Also keine Sorge, ich bin auch gegen das momentan gültige LM-Gesetz.

    Habe noch nie gelesen, das wuerde im Gesetz stehen!
    Es hilft also nicht viel, wenn du fuer die Aenderung des Gesetzes bist, wichtig waere wenn Prayut die Verfuegung/ Verordnung/…./ Ausfuehrungsbestimmung -was NICHT durch ein verfassungsmäßig vorgesehenen Gesetzgebungsverfahren zustande gekommenen ist-
    einfach mit einem Federstrich aendert, was er koennte, aber scheinbar nicht will!
    Ich halte das fuer einen Schlag ins Gesicht der UN und der Menschenrechte, aber auch der Rechtsstaatlichkeit und Demokratie, wenn das Bestand hat! Die Polizei, nicht einmal der Staatsanwalt oder gar Oberstaatsanwalt, kann das Klageverfahren einleiten.
    Wenn das Prayut bekannt ist und er das vorsaetzlich beibehaelt, stellt er sich in Bezug auf Achtung der Menschenrechte und der UN, mit dem Herrn aus Dubai auf eine Ebene, von dem ja wohl auch diese Regelung kommt!

      emi_ambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Habe noch nie gelesen, das wuerde im Gesetz stehen!

      doch, jede Polizei muss die Anzeige wegen LM aufnehmen und tätig werden. Sie dürfen diese Anzeige nicht ignorieren. Ist Gesetz….

      Die Polizei, nicht einmal der Staatsanwalt oder gar Oberstaatsanwalt, kann das Klageverfahren einleiten.

      doch, wenn die Polizei den Fall weiterleitet – und das tut sie i.d.R. bei LM-Fällen, dann erstellt der Staatsanwalt die Anklageschrift und
      leitet das Verfahren ein. Der Richter könnte es dann wohl noch abweisen oder einstellen, aber macht er bei LM nicht, schon um nicht selbst in die
      Schusslinie zu kommen.

      Das LM-Gesetz gibt es schon lange. Prayuth hat nur angeordnet, die Fälle auch zu verfolgen. Geändert wurde also beim Gesetz absolut nichts.

  107. Avatar Pattaya Mania sagt:

    Herr STIN,

    es gibt Länder, da haben die milliardenschweren „Gönische“ ganz schlechte Karten in der Bevölkerung und werden weggejagt!

    Zum Beispiel hier: (Textauszug)

    Aufregung über Sonderwünsche: König Salman bricht Frankreich-Urlaub ab

    Eigentlich hatte König Salman drei Wochen an der Côte d’Azur entspannen wollen – doch nun ist Saudi-Arabiens Herrscher schon nach acht Tagen abgereist. 150.000 Menschen hatten zuvor eine Petition gegen die Sonderwünsche des Monarchen unterschrieben.

    Die französische Mittelmeergemeinde Vallauris hatte alles unternommen, um dem betuchten Urlauber den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen: Der etwa ein Kilometer lange Mirandole-Strand wurde für die Öffentlichkeit gesperrt, ein illegal errichteter Aufzug von der Villa zum Meer nachträglich genehmigt.

    Drei Wochen wollte Saudi-Arabiens König Salman in seinem Anwesen an der Côte d’Azur verbringen. Doch nun ist der 79-Jährige schon nach acht Tagen abgereist und ins marokkanische Tanger weitergeflogen. Etwa die Hälfte der tausend Mitglieder zählenden Entourage habe Frankreich ebenfalls verlassen, sagte Philippe Castanet, Sprecher der Regionalverwaltung. Das Gefolge des Königs hatte Hunderte Hotelzimmer in Cannes und Umgebung reserviert.

    Die Sonderbehandlung für den absolutistisch regierenden König hatte im republikanischen Frankreich für Empörung gesorgt. Eine Initiative hatte mehr als 150.000 Unterschriften gegen Salmans Besuch gesammelt.

    Quellenangabe:
    http://www.spiegel.de/panorama/leute/frankreich-koenig-salman-bricht-urlaub-nach-protesten-ab-a-1046426.html

    ===============================.

    Gruß Paul

    • STIN STIN sagt:

      tja, die Franzosen haben natürlich das Recht, eine Petition einzureichen. Sie wurden ja tw. direkt dadurch behindert, das sie den gesamten Strandanschnitt nicht mehr benutzen konnten. Dafür hab ich vollstes Verständnis. Der Saudi-König sollte ev. besser eine Insel kaufen, dann stört er niemanden.

  108. Avatar emi_ambus sagt:

    Wieso wurde mein Nick jetzt schon wieder geaendert? Ist das ein Zeugenschutzpromm des neuen Filters?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: momentan laufen über 2500 königliche Projekte. Eines davon hat jahrelang meine Frau betreut, wenn Arme ohne Familienanschluss keine Bleibe hatten.
    Da stellte der König dann Land von ihm zur Verfügung und meine Frau konnte dann mit einem Budget von 200.000 Baht ein Haus darauf errichten. Es ging sich super aus, weil meine Frau gleich ihre Dorfmiliz eingespannt hat und viele kostenlos geholfen haben. Somit konnte das Haus auch innen und ausser verputzt werden, was ohne Hilfe mit 200.000 nicht so leicht möglich ist. Jährlich werden hier im Amphoe Bereich um die 4 Häuser für solche Leute gebaut.
    Die Entscheidung liegt beim Kamnan, ob jemand diese Hilfe bekommt – unser Kamnan hier fragt aber auch die Dorfbewohner bei einer der Versammlungen, ob sie mit seiner Wahl einverstanden sind – geht also recht demokratisch dabei zu.

    Was hat dieser Beitrag mit meinem darueberstehenden zu tun?
    Auszug:

    emi_ambus: In vielen Tempeln ist sinnvollerweise hinten, etwas versteckt ein Tierheim!
    Sehenswert, fuer die, die fuer diese Hundschwemme verantwortlich sind!
    ……

    • STIN STIN sagt:

      Nur gab es in der Vergangenheit viele Arme, wo der jeweilige Koenig immer wieder die Bewaesserung und anderes ausgebaut hat, was dann die Grundlage fuer den zukuenftigen Reichtum war. Der Koenig hat dazu immer die Steuereinnahmen genommen.
      Nur heute will „man“ das nicht mehr haben.

      habe auf das geantwortet, weil eben du schriebst – das es keiner mehr haben möchte.

      Wieso wurde mein Nick jetzt schon wieder geaendert? Ist das ein Zeugenschutzpromm des neuen Filters?

      wann und wo wurde dein Nick geändert?

  109. Avatar Pattaya Mania sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die einzige die auch nach
    Jahren noch festgehalten wird, ist Da Torpedo – die weigert sich, ihre Sache zu bedauern und in so einem Fall geben die Justizbehörden ein
    Gnadengesuch nicht weiter. Soweit ich mich erinnere, stellt sie auch gar keines.

    Herr STIN,

    bitte verschonen Sie mich und lassen mich Tausenden von Internet-Akten durchwühlen!!!

    Nur 2 Fälle, die auch Ihnen als glühender TH-Fanatiker bekannt sein sollten:

    Königskritische SMS in ThailandWegen Majestätsbeleidigung Verurteilter gestorben

    Er saß wegen angeblicher Majestätsbeleidigung in Haft: Der Thailänder Ampon Tangnoppakul, der königskritische SMS verschickt haben soll, ist am Dienstag in einem Gefängnis der thainländischen Hauptstadt Bangkok gestorben.
    Der Mann, der Ende 2011 in einem umstrittenen Prozess zu 20 Jahren Haft verurteilt worden war, sei zuvor mit Magenbeschwerden in das Gefängniskrankenhaus verlegt worden, teilte die Gefängnisbehörde mit .In der Nacht zum Dienstag sei er schließlich gestorben, teilte sein Anwalt mit. Die genaue Todesursache sei noch unklar. Ampon sei früher jedoch einmal an Krebs erkrankt gewesen.

    Der 61-Jährige war im November vergangenen Jahres gegen Protest von Menschenrechtlern verurteilt worden, weil er während der Straßenproteste in Bangkok 2010 vier SMS-Botschaften an den Privatsekretär des damaligen Regierungschefs Abhisit Vejjavija verschickt haben soll, die die Königin beleidigten. Der Mann wurde mit dem Prozess als „Onkel SMS“ bekannt. Er beteuerte stets seine Unschuld und sagte vor Gericht, er wisse gar nicht, wie man Kurznachrichten verschickt.

    http://www.focus.de/panorama/welt/koenigskritische-sms-in-thailand-wegen-majestaetsbeleidigung-verurteilter-gestorben-_aid_749265.html
    +++++++++++++++++++++++++++,

    15 Jahre Gefängnis für Da Torpedo

    Bangkok Post – Der Strafgerichtshof hat Daranee „Da Torpedo“ Charncherngsilapakul in drei Punkten der Anklage der Majestätsbeleidigung für schuldig befunden und sie zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt.

    Der Vorsitzende Richter Chanathip Muanphawong, der vor kurzem das 20-jährige Urteil für „Uncle SMS“ gelesen hatte, sagte am Donnerstagmorgen, dass Daranee das Verbrechen der Majestätsbeleidigung nach dem Strafgesetzbuch der Artikel 112 und 91 begangen und deshalb eine fünf-jährige Haftstrafe für jede der drei Straftaten verdient habe – am 7. Juni und am 13. und 18. Juli 2008.

    Die politische Aktivisten Daranee sagte nach der Anhörung das Urteils, dass es unter solchen Umständen keinen Sinn macht zu kämpfen.
    „Wenn sie vergeben, werde ich auch vergeben, so kann unser Land in die Zukunft schauen“, sagte sie vor der Urteilsverkündung. Ein paar Sympathisanten versammelten sich im Hof des Gerichts und zeigten ihre Solidarität.

    http://www.schoenes-thailand.at/?p=1534

    ++++++++++++++++++++++++++,

    Herr STIN,

    Sie sollten davon ausgehen, dass nicht jeder Mensch so feige ist wie Sie!!!

    Es gibt Menschen, die sind so tapfer, so mutig, so integer und aufrichtig, dass man sie eher totschlagen muss, bevor sie ein unter Folter gestandenes falsches Geständnis unterschreiben!!!

    Torpedo hat das nicht getan, trotz aller Schmerzen……..

    +++++++++++++++++++++++++.
    Sorry, Herr STIN,

    Sie haben null Ahnung, was hier abgeht, aber als hervorragender Schönredner der Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind Sie absolute Spitzenklasse!!!

    Dagegen ist selbst der verstorbene F.J. Strauss eine totale unfähige Lusche,…und der war schon ein richtiger, menschenverachtender Kriegstreiber!

    Gruß Paul

    • STIN STIN sagt:

      Sie sollten davon ausgehen, dass nicht jeder Mensch so feige ist wie Sie!!!

      bisher sind sie aber auch nicht als sehr mutig aufgetreten. Schreiben Sie ihre Sicht dieses LM-Gesetzes auf Facebook, am besten mit Realnamen und prangern es an. Dann wären sie vermutlich zwar mutig, aber auch saublöd, weil das macht nicht mal der deutsche Botschafter in Bangkok. Der hält die Deutschen dazu an, keine Kritik an der Monarchie zu üben. Ich bin also mit dem Botschafter, Frau Merkel (die auch keine Kritik an der Monarchie wagt) dann als “Feigling” in recht guter Gesellschaft 🙂
      Sorry, ich werde sicher nicht in TH die Monarchie kritisieren, wenn meine gesamte Schwiegerfamilie diese hoch verehrt, inkl. meiner Frau. Warum sollte ich dann irgendwas kritisieren, ich wüsste ja nicht mal, was ich kritisieren sollte. Ich meine an der Monarchie, da LM, Kotau usw. ja nicht vom König veranlasst wurde, sondern von stinknormalen Thai-Politiker. Also müsste ich höchstens die kritisieren und das tue ich auch, indem ich Thaksin kritisiere, weil er das LM nicht reformiert hat, obwohl es der König so wollte.

      Es gibt Menschen, die sind so tapfer, so mutig, so integer und aufrichtig, dass man sie eher totschlagen muss, bevor sie ein unter Folter gestandenes falsches Geständnis unterschreiben!!!
      Torpedo hat das nicht getan, trotz aller Schmerzen……..

      ja, das Recht steht ihr ja zu. Nur haben Sie auch mal nachgefragt, warum sie von ihren Rothemden-Freunden total fallen gelassen wurde. Ev. waren ihre Beschimpfungen über die Monarchie sogar für Hardliner wie Jatuporn zuviel des Guten. Ich bin da ehrlich, sie tut mir nicht leid. Ihr alleiniges Problem…

      Sie haben null Ahnung, was hier abgeht, aber als hervorragender Schönredner der Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind Sie absolute Spitzenklasse!!!

      dann ist es ja gut, wenn sie alles wissen, was hier abgeht, nur glaubt das halt nicht mal ein Thai, wie ich feststellen musste.

      Dagegen ist selbst der verstorbene F.J. Strauss eine totale unfähige Lusche,…und der war schon ein richtiger, menschenverachtender Kriegstreiber!

      F.J Strauss wird heute noch in Bayern sehr veehrt. Sie kritisieren eigentlich immer gegen die Mehrheit der Bevölkerung, auch in Thailand, stelle ich fest. Lassen Sie das die Bevölkerung selbst erledigen. Ich möchte hier nicht schreiben, was die Leute hier damals über Da Torpedo gesagt haben, dann würden Sie vermutlich kollabrieren. Die Frau wird in TH wohl mehrheitlich gehasst, nicht bewundert. Gut, man kann nun alle Thais verdammen, aber ich finde, man sollte die Thais selbst über ihre (Menschen)-Rechte entscheiden lassen. Nicht von Ausländern…..

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Da ich beide Fälle zufälligerweise kenne möchte ich darauf antworten.
      Ampon war vorher schon todkrank und ist von seinem (Roten)Sohn
      nach Rücksprache mit Thaksins Hasspredigern Jatuporn und Nattawut als Bauernopfer ausgesucht worden.
      Wenn sich Pattaya Maniak darüber aufregen will dann soll er sich
      über die wirklichen Schuldigen aufregen.
      Da Torpedo ist eine Geisteskranke die sich auch durch Jatuporn
      und Nattawut hat benutzen lassen.
      Natürlich trifft auch die Leute Schuld die diese beiden armseligen
      Kreaturen in den Knast geschickt haben.
      Aber hier ist Thailand und verantwortungsbewusste Leute
      sind hier leider eine Rarität geworden.

  110. Avatar Pattaya Mania sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein Schweizer in Chiang Mai hatte auch 30 Jahre bekommen, nach 3 Monaten war er raus.

    Herr STIN,

    der verurteilte war ein Schweizer Bürger und KEIN EINHEIMISCHER!

    Die EINHEIMISCHEN trifft die grausame Härte des Gesetzes!

    Der Fall des Schweizers war in Europa in allen Zeitungen,… und alle fragten sich, ob die noch ganz sauber im Oberstübchen sind!

    Und wir sollten nicht vergessen, dass der Herbergsvater eine sehr große Nähe zur Schweiz hat:

    Denn er hat in der Schweiz jahrelang gelebt und auch dort studiert.

    Zu behaupten, dass alle EINHEIMISCHEN Verurteilten, die angeblich die Monarchie beleidigt haben, ruck zuck wieder aus dem Kerker kommen, ist absoluter Schwachsinn und verharmlost die Menschenrechte ins Maßlose!!!

    Nur die Ausländer kommen relativ schnell aus dem Kerker, weil es den Verantwortlichen selber sehr unangenehm ist, einen Ausländer wegen einem MITTELALTER-GESETZ eingekerkert zu haben!

    Herr STIN, wie kann man so ein verlogenes Zeuch eigentlich verbreiten?

    Ach,…ja,…hab ich vergessen: Ihnen ist immer ganz wichtig, dass in T. alles in Butter ist!

    Paul

    • STIN STIN sagt:

      wie schon erwähnt, werden die Verurteilten nach Rechtskraft des Urteils keine 30 Jahre festgehalten, auch keine 3 Jahre. Die einzige die auch nach
      Jahren noch festgehalten wird, ist Da Torpedo – die weigert sich, ihre Sache zu bedauern und in so einem Fall geben die Justizbehörden ein
      Gnadengesuch nicht weiter. Soweit ich mich erinnere, stellt sie auch gar keines.

      Sollte ich mich aber irren und es gibt wirklich Verurteilte, die die gesamte Strafe absitzen muss – dann zählen sie halt ein paar auf, die schon die gesamten 30 Jahre oder mehr abgesessen haben. Kann ja möglich sein, ich seh mir dann die FÄlle mal genauer an und versuch rauszukriegen, warum die
      noch kein Gnadengesuch gestellt haben. Kennen Sie fälle, wo der König ein Gnadengesuch abgelehnt hat – bitte auch diese aufführen.

      Was LM betrifft, so bin ich für eine Reformierung und zwar dahingehend, das die Familie des Königs oder der Kronrat Strafanzeige stellen muss und nicht
      automatisch jede Polizeidienststelle tätig werden kann.
      Also keine Sorge, ich bin auch gegen das momentan gültige LM-Gesetz.

  111. Avatar EXIL sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in Deutschland darf man den Holocaust nicht anzweifeln, in Frankreich darf man das Türken-Armenien-Massaker nicht in Frage stellen. In England und den anderen Monarchien ist Majestätsbeleidigung ebenfalls strafbar, auch wenn es da nur kurze Haftstrafen oder Geldstrafen gibt. Es ist verboten.
    In Österreich darf man den Bundespräsidenten nicht beleidigen – ein Lumpi kostete einem FPÖ-Politiker 7000 EUR oder 3 Monate Haft.

    Also so frei sind auch die westlichen Staaten in der EU nicht. Duze mal einen Polizisten, momentan kostet das 600 EUR oder zeig ihm den Mittelfinger, dann werden bis zu 4000 EUR oder Haft fällig.

    Niemand sollte das Recht haben jemanden zu beleidigen, egal in welchem Land. Egal ob Bundespräsident oder eine Privatperson ist eine Beleidigung ein Strafdelikt.

    Was aber den Unterschied ausmacht ist, dass man in allen Ländern mit Monarchie, diese kritisieren kann außer natürlich in Thailand. Gerade wieder wurden einige Thais zu absurden Haftstrafen verurteilt, weil sie dies machten.

    Das mit dem DU gegenüber Polizisten mag ja im Gesetz so verankert sein, aber gerade hier wo wir jetzt leben, benutzt fast niemand ein SIE. Muss man auch erst gewohnt werden, die Tiroler sind fast immer per DU egal wohin man geht, auch auf Ämtern und Behörden.

    In zivilisierten Ländern ist Kritik etwas mit dem man immer und überall konfrontiert wird. Diese wird offen ausgesprochen und gehört zum Lernfaktor. In Thailand könnte offene Kritik zum Todesurteil werden, die meisten Thais sind nämlich unbelehrbar.

    Lieber Herr STIN, deine Vergleiche hinken wieder einmal sehr hinterher. Denn wenn du in westlichen Ländern konstruktive Kritik übst wird dir deshalb keiner nach dem Leben trachten, hier wird sogar Kritik in Form von Leserbriefen in den Tageszeitungen abgedruckt. Sogar mit Namen und Wohnort. Sollte dies jemand in Thailand machen, so wird der Redakteur und der Verfasser verhaftet oder im schlimmsten Fall erleben beide den nächsten Tag nicht.

    • STIN STIN sagt:

      Was aber den Unterschied ausmacht ist, dass man in allen Ländern mit Monarchie, diese kritisieren kann außer natürlich in Thailand. Gerade wieder wurden einige Thais zu absurden Haftstrafen verurteilt, weil sie dies machten.

      ja, wie schon mehrmals erwähnt – keine Ahnung, warum man hier die Bitte des Königs nicht erfüllt. Eigentlich wäre das ja schon wieder fast ein
      LM-Delikt, würde dann Thaksin treffen. 2005 bei der Geburtstagansprache des Königs bat er darum, kritisiert werden zu können – da er sonst ja nicht wisse, was er falsch machen würde. Man hat seine Bitte bis heute nicht erfüllt. Jetzt kann er es wohl nicht mehr. Ich hoffe, das die Nachfolgerin dies dann reformieren wird, wenn das Parlament das zulässt.

      Lieber Herr STIN, deine Vergleiche hinken wieder einmal sehr hinterher. Denn wenn du in westlichen Ländern konstruktive Kritik übst wird dir deshalb keiner nach dem Leben trachten,

      hier auch nicht. Prayuth wird in vielen Dingen kritisiert, momentan wegen der Wirtschaft. Kein Thai ist deswegen getötet worden, die Zeiten von Thaksin, wo man bei Kritik an den PM in Säure aufgelöst wurde, sind hoffentlich vorbei.
      Kritik an dem Holocaust kann dir in Deutschland eine Gefängnisstrafe einbringen. Als ein Rechter Publizist David Irving ein Buch über den Holocaust schrieb und darin Kritik an der Zahl der getöteten Juden verübte – wurde er bei der Einreise in Österreich verhaftet und zu 3 Jahren Haft verurteilt, obwohl es in seiner Heimat England kein Problem war. Kann man schon vergleichen. Ich zweifle die Millionen Toten der Nazi-Zeit auf keinen Fall an, aber warum darf das keiner, ohne das er Haft riskiert?

      Sowie in TH das LM reformiert (nicht aufgehoben, das gäbe Mord und Totschlag) gehört, gehört das Holocaust-Gesetz reformiert und der Maulkorb entfernt. Sollen die Rechten doch leugnen, wen stört es.

      Ich bin mir nicht ganz sicher, ob bei einem Referendum mit der Frage: soll der König kritisiert werden dürfen?
      – die Mehrheit für “ja” stimmen würde. Könnte leicht eine Überraschung werden, wie seinerzeit in Australien, wo die Regierung fest davon überzeugt war, mit dem Referendum über das Austreten aus der Monarchie eingeleitet zu haben. Die Überraschung war riesig, die Mehrheit wollte in der MOnarchie bleiben. Daher sollte man das auch den Thais überlassen. Man geht davon aus, das um die 80% für die Monarchie stimmen würde unter diesem König. Später wird man sehen, wer nachfolgt. Dann hängt die Zustimmung eben davon ab.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Prayuth hat sich durch seinen LM Verfolgungswahn selbst lächerlich gemacht.
      LM ist in Thailand garkein Problem sondern wird nur durch bezahlte
      Provokateure und Geistesgestörte dazu gemacht.
      Wenn Prayuth sich auf deren Niveau begibt so zeigt es nur seine
      Thainess und die darin beinhaltete geistige Beschränktheit.
      Fast alle Thai egal welcher Farbe verehren diesen König.
      Sollte es zu keiner Änderung in der Thronfolge kommen
      hat sich die Monarchie hier selbst erledigt.
      Da kann er radfahren soviel er will.

      • STIN STIN sagt:

        ich denke und auch die Thais hier vermuten das, das Prayuth Wahlen solange verschieben wird, bis eben diese Thronfolge
        geklärt ist. Er möchte das keiner zivilen Regierung überlassen. Letztendlich ist die reguläre Thronfolge egal, das Militär entscheidet am Schluss, wenn Tag X eintrifft. Die Weichen dazu hat der König schon gestellt. Die Verfassung wurde seinerzeit dahingehend geändert, das auch eine Frau Königin werden kann. Sie wäre dann die erste
        Frau, die Thailand als Königin regiert.

  112. Avatar emi_ambus sagt:

    STIN: ich glaube den Buddhisten geht es nicht darum, dem Mönch Essen zu geben, sondern eher darum, für seine Seele was gutes zu tun. Somit ist es
    eigentlich auch egal, ob der sein Essen wegwirft.

    In vielen Tempeln ist sinnvollerweise hinten, etwas versteckt ein Tierheim!
    Sehenswert, fuer die, die fuer diese Hundschwemme verantwortlich sind!

    STIN: Was mir hier am Buddhismus gefällt, dass das Volk ohne Zwang spendet, sie geben einfach was sie wollen. Bei uns wird gleich vom Lohn abgezogen, ob man will oder nicht.

    Kirchen”steuer” wird auch in den Kirchen gesammelt.
    Das Sozialsystem in TH funktioniert aber nur (und das heute auch schon eingeschraenkt) in der Familie und darueber hinaus ist ENDE.
    Weil die Moenche heute das Geld nicht mehr weitergeben, sondern groessere Tempel damit bauen.
    Also muss auch in TH der Staat eingreifen, wenn es um eine Verteilung ueber die Familien hinaus geht.
    Das spiegelt ja doch das Bild in TH genau wieder.
    Reiche Familien , sorgen fuer die gute Ausbildung ihrer Familienmitglieder. Sie haben auch vielen Beamte, Bankangestellte, Amphoer, Gouverneur, …. die helfen koennen, oder auch anderen helfen, wodurch man dort ein “Guthaben” eintauschen konnte.
    Da werden aber dann auch weniger geeignete Personen auf wichtige Posten gesetzt.
    Damit wurde aber auch die staatliche Gewalt untergraben, was dann doch der Anfang der organisierte Kriminalitaet ist. Irgendwo stimmt da was nicht!
    Oder ist das der Grund, fuer die vielen “Stellvertreter”? Jeder Ungeeignete erhaelt einen Vertreter. Je ungeeigneter um so mehr Vertreter!?
    Das waere ein moegliche Erklaerung.

    Familien, die aus dem “Sklaven-Geschlecht” abstammen, sind grundsaetzlich aussen vor, Bildung, Stellenvergabe, Wasserverteilung, ….
    Nur gab es in der Vergangenheit viele Arme, wo der jeweilige Koenig immer wieder die Bewaesserung und anderes ausgebaut hat, was dann die Grundlage fuer den zukuenftigen Reichtum war. Der Koenig hat dazu immer die Steuereinnahmen genommen.
    Nur heute will “man” das nicht mehr haben.
    “Man”, sind die in der Vergangenheit “Reichgewordenen”, die nicht mit Armen teilen wollen!
    …. und die vergessen, sie waren mal in der gleichen Situation.
    ALSO, funktioniert das Familen-Sozial-System auf Staatsebene nicht. Deswegen MUSS der Staat eingreifen!
    Er muss auch da eingreifen, wo man auf Familienebene Nachteile fuer andere schafft!
    Alle Koenige dieses Landes waren immer sozial zu den Armen eingestellt! Es bestand aber auch schon immer die Regel, die auch der heutige Koenig immer wieder vorgibt:
    Jeder muss auch selbst mit seinem Vermoegen zum Erfolg beitraegen. Wobei “Vermoegen” im Sinne von Leistungsvermoegen zu verstehen ist.
    Die Geldgierigen von Thailand kann man durch aus mit den Geldgierigen anderer Laender vergleichen.
    Das trifft aber nicht fuer die Staatsoberhaeupter von TH zu. Die waren schon immer sozial zu allen Buergern eingestellt, unabhaengig ob in einer absoluten oder konstitutioneller Monarchie
    Ich denke auch, nicht nur der heutige Koenig war an konstruktiver Kritik interessiert.
    Unabhaengig davon, waere ich dafuer, den 112 zu erweitern:
    a-“Die Anweisungen des Koenigs, ohne konstruktive Kritik, zu unterlaufen, ist Beleidigung ersten Grades!”(=10-30 Jahre)
    b-“Wird die erneute Anweisung , nach konstruktiver Kritik, unterlaufen, ist ist wie bei Absatz a zu verfahren!  

    emi_ambus(Quote)  (Reply)

      emi_ambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Nur gab es in der Vergangenheit viele Arme, wo der jeweilige Koenig immer wieder die Bewaesserung und anderes ausgebaut hat, was dann die Grundlage fuer den zukuenftigen Reichtum war. Der Koenig hat dazu immer die Steuereinnahmen genommen.
      Nur heute will „man“ das nicht mehr haben.

      momentan laufen über 2500 königliche Projekte. Eines davon hat jahrelang meine Frau betreut, wenn Arme ohne Familienanschluss keine Bleibe hatten.
      Da stellte der König dann Land von ihm zur Verfügung und meine Frau konnte dann mit einem Budget von 200.000 Baht ein Haus darauf errichten. Es ging sich super aus, weil meine Frau gleich ihre Dorfmiliz eingespannt hat und viele kostenlos geholfen haben. Somit konnte das Haus auch innen und ausser verputzt werden, was ohne Hilfe mit 200.000 nicht so leicht möglich ist. Jährlich werden hier im Amphoe Bereich um die 4 Häuser für solche Leute gebaut.
      Die Entscheidung liegt beim Kamnan, ob jemand diese Hilfe bekommt – unser Kamnan hier fragt aber auch die Dorfbewohner bei einer der Versammlungen, ob sie mit seiner Wahl einverstanden sind – geht also recht demokratisch dabei zu.

  113. Avatar ben sagt:

    Dude:
    Dude

    ….Der König von Thailand und jeder andere König…..

    Findest Du so eine Aussage witzig?

  114. Avatar Pattaya Mania sagt:

    berndgrimm: Ist die Scheinheiligkeit des BAHT Buddismus wirklich grösser
    als die des Vatikan Katholizismus?

    Herr Grimm,

    ich kann Ihnen da nur zustimmen!

    Bereits vor fast 40 Jahren habe ich die Kirche verlassen, weil mich das verlogene und niederträchtige und hinterhältige Verhalten der Katholen schier ankotzte.

    Hier „Liebe“ predigen und in Afrika Waffen verkaufen!

    Ein Freund sagte mir in den 70er Jahren: Für die fett und voll gefressenen Katholen gibt’s Pistolen.

    Aber ich glaube, hier ist der Baht-Buddhismus noch schlimmer und zwar deswegen, …

    …. WEIL IHN NIEMAND KRITISIEREN DARF!

    In West-Europa könnte man einen Katholen-Pfaffen in aller Öffentlichkeit zur Schnecke machen, hier ist das unmöglich.

    Jeder zeigt Ehrfurcht vor den „bettelnden“ Mönchen und weiß, dass viele von ihnen anschließend das gespendete Essen wegschmeißen! Ebenso weiß jeder, dass nahezu alles eine verlogene Show ist, bei der es nur ums Geld geht.

    Gruß Paul

    • STIN STIN sagt:

      ich glaube den Buddhisten geht es nicht darum, dem Mönch Essen zu geben, sondern eher darum, für seine Seele was gutes zu tun. Somit ist es
      eigentlich auch egal, ob der sein Essen wegwirft. Was mir hier am Buddhismus gefällt, dass das Volk ohne Zwang spendet, sie geben einfach was sie wollen. Bei uns wird gleich vom Lohn abgezogen, ob man will oder nicht. Ich trat schon mit 14 aus, damit ich nicht in den Genuss der unfreiwilligen Spenden komme.

  115. Avatar Pattaya Mania sagt:

    Dude: Denn wie ich bereits sagte: Ich HASSE Zensur!
    Vgl. allgemeine Erklärung der Menschenrechte! -> https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/12/vom-staat-als-verbindendes-regulativ/

    Herr Dude,

    Ihr Engagement für die Menschenrechte in allen Ehren, aber wenn Sie persönlich Zensur hassen, (ich übrigens auch,… und das ist global IMMER ein sicheres Zeichen eines Fascho-Landes!)…

    …dann sollten Sie sich vielleicht ein sichereres Land aussuchen, dass Sie kritisieren möchten. Oder Sie leben an einem sicheren Ort in West-Europa.

    Ich meine das nicht als persönliche Standpauke, verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich bin auf Ihrer Seite,… aber das kann hier LEBENSGEFÄHRLICH werden!!!

    Von daher,…. passen Sie bitte auf!

    Gruß aus dem schönen Lachland!

    Paul

    • STIN STIN sagt:

      Oder Sie leben an einem sicheren Ort in West-Europa.

      in Deutschland darf man den Holocaust nicht anzweifeln, in Frankreich darf man das Türken-Armenien-Massaker nicht in Frage stellen. In England und den anderen Monarchien ist Majestätsbeleidigung ebenfalls strafbar, auch wenn es da nur kurze Haftstrafen oder Geldstrafen gibt. Es ist verboten.
      In Österreich darf man den Bundespräsidenten nicht beleidigen – ein Lumpi kostete einem FPÖ-Politiker 7000 EUR oder 3 Monate Haft.

      Also so frei sind auch die westlichen Staaten in der EU nicht. Duze mal einen Polizisten, momentan kostet das 600 EUR oder zeig ihm den Mittelfinger, dann werden bis zu 4000 EUR oder Haft fällig.

  116. Avatar berndgrimm sagt:

    Dude:
    Dude,

    Ps. Kann natürlich sein, dass Du sie nicht siehst, weil der Kommentar-Strang auf eine neue Seite ging. Seite 1 findest Du, Deinen Kommentar natürlich inkl., hier -> https://dudeweblog.wordpress.com/2015/08/05/nur-ein-kleines-thailaendisches-mist-stueck/comment-page-1/#comments

    Tut mir leid, aber da auf der ursprünglichen Seite immer noch kein
    Kommentar zu sehen ist und auch unter Aktuellen Kommentaren
    nichts zu sehen ist wird da manipuliert.
    Es gibt viele Blogs bei wordpress, aber bei jedem stehen die Kommentare
    sichtbar beim Artikel oder sind aufrufbar.
    Dei eurem nicht:

    berndgrimm:
    https://asiaweblog.wordpress.com/2015/08/06/nur-ein-kleines-thailaendisches-mist-stueck/

    Ausserdem ist es töricht hier mit LM anzugeben.
    Typische Thaksinjodler Manie!
    Jeder der hier länger lebt und sich die Gesellschaftsentwicklung
    der letzten 20 Jahre ansieht weiss dass die Zustände dieser
    Gesellschaft nicht durch die Monarchie verursacht wurde.
    Dies ist nur eine Ausrede um von dem Hauptschuldigen abzulenken.
    Wenn es Thaksin gelungen wäre Präsident zu werden,
    wäre diese Gesellschaft wahrscheinlich in einem noch verwahrlosteren
    Zustand.
    Ich bin wahrlich kein Monarchist aber kann nicht erkennen dass die
    hier so sehr geforderte Democrazy irgendetwas am Zustand dieser
    Gesellschaft verbessern würde.
    Und was die “Religion” angeht:
    Ist die Scheinheiligkeit des BAHT Buddismus wirklich grösser
    als die des Vatikan Katholizismus?

  117. Avatar Pattaya Mania sagt:

    Dude: Du monierst Zensur, zensierst hier aber selber??? „xxxxxxx“ war nicht von mir!
    xxxxxxxxxx

    Herr DUDE,

    ich kann Ihre Verärgerung nachvollziehen.

    Aber bitte erlauben Sie mir einen Hinweis:

    Sollten Sie im „Land der Lachens“ leben und nicht in den USA (denn dort ist Ihre Website gelistet), halten Sie sich bitte bezüglich der heiligsten, oberheiligsten, überheiligsten und weltheiligsten Familiebande besser zurück!

    Das dient nur Ihrem Schutz!!!

    Da versteht die „Garde der Menschenjäger“ keine Gnade!!!

    Erst vor wenigen Tagen wurde ein 48 jähriger Mann zu 60 Jahren(!) Kerkerhaft verurteilt, weil er 6 kritische Berichte geschrieben hat!

    Er hatte aber „großes Glück, da er seine tiefe, versündigte Schuld“ beteuerte, und 50% Rabatt bekam. Jetzt muss er nur noch 30 Jahre in den Kerker!

    Quellenangabe:
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/66512-thailaender-wegen-lese-majeste-zu-30-jahren-haft-verurteilt.html#contenttxt

    Ist doch toll, vorbildlich und ethisch absolut astrein …..oder etwa nicht???

    Die Antwort auf 1984 heißt 1792!

    Gruß Paul

    • STIN STIN sagt:

      Er hatte aber „großes Glück, da er seine tiefe, versündigte Schuld“ beteuerte, und 50% Rabatt bekam. Jetzt muss er nur noch 30 Jahre in den Kerker!

      wenn das Urteil rechtskräftig ist, ist er gleich wieder raus. Der König begnadigt alles, was ihm vorgelegt wird. Ein Schweizer in Chiang Mai hatte auch 30 Jahre bekommen, nach 3 Monaten war er raus. Soviel Strafe gibt es in Österreich, wenn man den Bundespräsidenten einen “Lumpi” nennt.
      Also keine Sorge, der sitzt keine 30 Jahre. Vermutlich nicht mal, wenn er möchte und keine Berufung einlegt, ist er gleich wieder raus, wobei ich noch keine Erfahrung habe, wie das nun bei der Militärregierung aussieht.

    • Avatar Dude sagt:

      Herzlichen Dank für den gut gemeinten Hinweis, lieber Paul.

      Doch bin ich mir dessen durchaus bewusst (DWB ist noch an diversen anderen Stellen gelistet 😉 ). Wenn Du Dich etwas einliest, wirst Du sicher schnell herausfinden, wo sonst noch.

      In einer Welt, der jedwede Gerechtigkeit abhanden gekommen (seit Jahrtausenden! -> https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/ ), gilt für mich als Prämisse Brechts weise Aussage: “Wo Unrecht zu Recht wird, ist Widerstand Pflicht!

      Gelüste, das Land https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/17/thailand-die-fratze-hinter-dem-land-des-lachelns/ zu bereisen, hege ich keine. 😉

      Liebe Grüsse vom Dude

  118. Avatar Dude sagt:

    Dude,

    @Admin

    Du monierst Zensur, zensierst hier aber selber??? “xxxxxxx” war nicht von mir!
    Der König von Thailand und jeder andere König, möge elendiglich verrecken.

    Ps. Und wenn das auch zensiert wird, kannst du Gift drauf nehmen, dass Du bei DWB in die Spam-Liste kommst. Denn das ist ne Ausnahme. Wer mich zensiert, wird von mir genauso zensiert. Falls der verschwindet, zensiere ich Deinen bestehenden Kommentar sogar noch nach. Denn wie ich bereits sagte: Ich HASSE Zensur!
    Vgl. allgemeine Erklärung der Menschenrechte! -> https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/12/vom-staat-als-verbindendes-regulativ/

  119. Avatar Dude sagt:

    <a href="http://anonymouse.org/cgi-bin/anon-www_de.cgi/http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: z.B. Kritik an der Monarchie usw. Da geht es nicht anders.

    Das wirft aber ein diesig-trübes Licht auf sowohl Thailand, als auch eure Seite hier.
    Ich jedenfalls kritisiere JEDEN, xxxxxxxxxxxxx

  120. Avatar Dude sagt:

    Dude,

    Ps. Kann natürlich sein, dass Du sie nicht siehst, weil der Kommentar-Strang auf eine neue Seite ging. Seite 1 findest Du, Deinen Kommentar natürlich inkl., hier -> https://dudeweblog.wordpress.com/2015/08/05/nur-ein-kleines-thailaendisches-mist-stueck/comment-page-1/#comments

  121. Avatar Dude sagt:

    berndgrimm,

    Ich verstehe Deine Verärgerung. Ich kann es selber auch nicht ausstehen, wenn meine Kommentare verschwinden (schon viele Tausende), weshalb DWB auch generell nichts zensiert.

    “Man sieht keinen Kommentar und wenn man über Kommentar geht
    findet man keinen zu diesem Artikel.”

    Das kapier’ ich nicht. Asiaweblog ist nicht meine Seite, da hab ich keinen Einfluss, aber bei DWB wird garantiert nix zensiert. Ich jedenfalls seh alle Kommentare -> https://dudeweblog.wordpress.com/2015/08/05/nur-ein-kleines-thailaendisches-mist-stueck/
    Auch wenn ich ausgeloggt bin, was heisst, dass JEDER die sieht.

    Ps. Falls mal wieder was nicht durchgeht bitte informier mich über das Kontaktformular oder die hier angegebene Epost-Adi. Denn das darf nicht sein und ich bin froh um solche Infos!

  122. Avatar berndgrimm sagt:

    Dude: Das sollte definitiv nicht sein. Keine Ahnung warum Du den Kommentar mehrfach schicken musstest. WP hat ein Spamfilter drin. Akismet heisst das Ding. Ich hab den schon mehrfach getestet, und da war tatsächlich nur Spam drin

    Ich habe inzwischen gesehen dass mein Kommentar veröffentlicht wurde und auch
    schon Reaktionen darauf da sind.
    Ich werde natürlich darauf antworten.
    Der Grund weshalb ich so misstrauisch bin liegt in meiner eigenen Erfahrung
    mit den Thaksinnahen Internet Blogs ST.de und TIP.
    Ich bin kein Blogger und habe 2010 das erste Mal bei ST.de einen Kommentar
    abgegeben.Vorher hatte ich nur Leserbriefe an BP und Nation geschrieben
    von denen auch einige veröffentlicht wurden.
    Dieser Kommentar in ST.de wo es um einen von denen gefakten Augenzeugenbericht ging, wurde sofort gelöscht und ich daraufhin gesperrt so dass ich mich
    36 mal mit neuem Nick und jedesmal anderer E-Mailadresse anmelden musste.

    Deshalb war ich auch bei euch misstrauisch.
    Als ich gestern morgen nachschaute waren alle Kommentare weg.
    Gestern Abend waren sie plötzlich wieder da.
    Jetzt sind sie wieder weg.
    Irgendetwas stimmt bei euch nicht:
    https://asiaweblog.wordpress.com/2015/08/06/nur-ein-kleines-thailaendisches-mist-stueck/
    Man sieht keinen Kommentar und wenn man über Kommentar geht
    findet man keinen zu diesem Artikel.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  123. Avatar Dude sagt:

    berndgrimm: kritische Kommentare nicht ankommen!
    Zur Sicherheit schreibe ich den Text hier vor, mal sehen was davon veröffentlicht wird:

    Das sollte definitiv nicht sein. Keine Ahnung warum Du den Kommentar mehrfach schicken musstest. WP hat ein Spamfilter drin. Akismet heisst das Ding. Ich hab den schon mehrfach getestet, und da war tatsächlich nur Spam drin.

    Jedenfalls kannst Du (wie jeder andere nicht-Bot) beim Bildungs- Informations & Diskussionsportal DWB jederzeit ungeniert unzensiert kommentieren (am besten kurz ctrl. + c drücken vorher 😉 ), denn DWB kann sich Stolz als eines der ganz seltenen Portale bezeichnen, die NIEMALS zensieren (vorausgesetzt es ist nich offensichtliche Tollerei, was bis jetzt noch nie vorkam. Details hier https://dudeweblog.wordpress.com/uber-diese-seite/ ).

  124. Avatar Dude sagt:

    Dude,
    Ps. Wenn man die Augen aufmacht, sieht man bei DWB übrigens den Autor des jeweiligen Beitrags direkt über dem Titel links von der Publikationszeit. Aber ich stelle schon länger fest, dass das Gros der Internet-Nutzer blind zu surfen scheint…

    https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/18/zur-kultivierung-der-wahrnehmungsfahigkeit-von-blinden/

  125. Avatar Dude sagt:

    tabburett: sofern sie die Bloggepflogenheiten nicht in arger Weise verletzen.

    Falsch. Wir zensieren prinzipiell gar nichts!
    Ich hasse Zensur! Abgesehen davon ist Zensur verboten – gemäss CH-Bundesverfassung!

    @Bernd

    Dein Kommentar hing ein bisschen… guckstu Statusangabe der DWB-Administration hier -> https://dudeweblog.wordpress.com/wichtiges-zum-aktuellen-zeitgeschehen/

  126. Avatar berndgrimm sagt:

    Nur ein kleines, thailändisches “Mist-Stück”… | asiaweblog

    Meine Frage bleibt, warum dieser offensichtlich unseriöse Blog sich hier
    einfach einpingen darf?

  127. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Leider sind die westlichen Staaten zu blöd um dort einzuhaken.

    Das hat was!!
    Nur, wo wurden die Erfolge bisher veroeffentlicht?

    Kann es sein, der Verleugnungs-“Journalismus” hat genau das quasi umgekehrt “unterdrueckt”?!

  128. Avatar berndgrimm sagt:

    tabburett:
    berndgrimm,
    Der Autor des von Dir erwaehnten Beitrags war nicht der Blogeigner „Dude“, sondern ein Mitautor (Tabburett).

    Was soll die Kritik am Autor des Beitrags ueber einen aus fremder Feder stammenden Kommentar im Komm-Strang?
    Wir sind grundsaetzlich gegen Zensur und veroeffentlichen generell alle Kommentare (sofern sie die Bloggepflogenheiten nicht in arger Weise verletzen.)

    Dein Kommentar ist bei uns nicht angekommen, sonst waere er auch veroeffentlicht worden. Versuchs doch nochmal, ok.

    Na dann versuch ichs doch nochmal!
    Leider hatte ich den Kommentar vorher nicht auf
    PC gesaved.
    Komisch dass nur bei Thaksinjodler Blogs kritische Kommentare nicht ankommen!
    Zur Sicherheit schreibe ich den Text hier vor, mal sehen was davon veröffentlicht wird:
    Es ist ja sehr schön dass man hier im redaktionellen Teil Thaksin zunächst mal
    als Betrüger und Massenmörder hinstellt, was er sicherlich ist aber in Thailand
    (und leider auch bei den nach Democrazy blökenden westlichen
    “Thailand Experten”)nicht so gesehen wird.
    Es geht bei den Vorgängen von 2013 bis heute auch garnicht um die
    kriminelle Vergangenheit Thaksins die hinreichend bekannt aber
    ungesühnt ist.
    Es geht zunächst mal um die Vorgänge während der Yingluck Regierungszeit!
    Die Pheua Thai (der dritte Aufguss von Thaksins Politikladen Thai Rak Thai)
    war 2011 mit absoluter Mehrheit gewählt worden und hätte sehr leicht
    die vierjährige Legislaturperiode durchregieren können.
    Da es aber Chef Thaksin nie um Demokratie oder ähnlichen westlichen
    Unsinn ging sondern ausschliesslich um die absolute Macht,
    kaufte er sich nach und nach eine Zweidrittelmehrheit zusammen
    um das Parlament auszuschalten, die Verfassung in seinem Sinne
    zu ändern und sich sich selbst und seinen Komplizen von 2009/10
    den Persilschein ausstellen zu können.
    Da er natürlich schon vorher damit rechnete dass es zu einem
    Militärputsch kommen könnte liess er seine Hassprediger
    schon von Anfang an nach einem solchen betteln.
    Schon kurz nach der Wahl Yinglucks sprachen Jatuporn
    und Nattawut von einem sicheren Militärputsch und einer
    Absetzung Yinglucks durch die Militärs.
    Diese kam aber nicht.
    Yingluck ist nicht durch einen Militärputsch abgesetzt worden
    sondern hat wegen eigener Unfähigkeit und fehlenden
    Direktiven aus Dubai ihre Regierung an die Wand gefahren.
    Nachdem sie ein paar Monate vor dem Beginn der Suthep
    Volksmärsche schon ca 1200 Pitak Rentner durch Thaksins
    braune Ganoven die hier leider immer noch die “Polizei” spielen
    zusammenknüppeln lassen,
    (war Live im Fernsehen auf mehreren Kanälen zu sehen)
    liess sie die Suthepschen Volksmärsche erst totreden
    und nach mehreren Monaten in denen sie immer grösser
    wurden von ihren Roten Hiwis bomben!
    30 Tote gab es dabei.Meist unbeteiligte ,auch Kinder.
    Ausserdem lief sie permanent vor der Verantwortung davon.
    In ihr Lanna Traumreich in Chiang Mai wo sie sich bedauern lies.
    Als derselbe Wahlbetrug den Thaksin 2006 schon versucht hatte
    2013 nicht gelang und Sutheps Demos stärker wurden, gab sie auf.
    Inzwischen war sie aber vom Verfassungsgericht schon des Amtes
    enthoben worden.
    Ihr Nachfolger, ein typischer Thaksin Mitkassierer sah garnicht ein
    dass er Verantwortung übernehmen sollte und vrsteckte sich
    hinter Formalien.
    Prayuth gab den Politclowns aller Richtungen 24 Stunden Zigeeit
    um zu einer Einigung zu kommen.
    Erst als dies nicht gelang übernahm er die Regierung.
    Also kein Militärputsch wie die vielen vorher!
    War der von 2006 übrigens auch nicht.

    Die jetzige Militärregierung hat viele Thailändische Miseren
    zutage gefördert die in keiner “gewählten” Regierung herausgekommen wären!
    Leider sind die westlichen Staaten zu blöd um dort einzuhaken.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Auch dieser Kommentar wurde nicht veröffentlicht.
      Dafür wurde der Thaksinjodler Kommentar und ein
      weiterer Selbstbejubler Kommentar auch gelöscht.
      So sieht es mit der Seriösität dieses Blogs aus.
      Offensichtlich sind diese Thaksinjodler total ratlos geworden.
      Zumindest haben sie damit eine E-Mail Adresse von mir abgegriffen!
      Toller Erfolg!

        berndgrimm(Quote)  (Reply)

  129. Avatar tabburett sagt:

    berndgrimm,
    Der Autor des von Dir erwaehnten Beitrags war nicht der Blogeigner “Dude”, sondern ein Mitautor (Tabburett).

    Was soll die Kritik am Autor des Beitrags ueber einen aus fremder Feder stammenden Kommentar im Komm-Strang?
    Wir sind grundsaetzlich gegen Zensur und veroeffentlichen generell alle Kommentare (sofern sie die Bloggepflogenheiten nicht in arger Weise verletzen.)

    Dein Kommentar ist bei uns nicht angekommen, sonst waere er auch veroeffentlicht worden. Versuchs doch nochmal, ok.

  130. Avatar berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    die Versicherungskarte ist natürlich ein populistisches Projekt, aber es hat wenigstens keinem Thai Schaden zugefügt. Anders sieht es mit den Mikrokrediten aus. Da haben sogar recht viele Thais sich das Leben genommen, weil sie Haus und Hof verloren hatten.

    Der Dude ist offensichtlich Thaksinjodler andersherum.
    Erst wird der grosse Führer im redaktionellen Teil
    als Betrüger und Massenmörder bezeichnet
    und danach in der Kommentarspalte
    mit den üblichen Lügen und Verdrehungen verteidigt.
    Ein abgegebener Kommentar meinerseits wurde bisher
    nicht veröffentlicht.

    Eine Frage von mir dazu:
    Wieso kann sich ein anderer Blog hier einfach so reinhängen
    ohne selber hier zu kommentieren?

    Wir sind über jeden Kommentar (besonders kritische) dankbar.
    Aber Werbung für andere Blogs die kritische Kommentare
    nicht veröffentlichen wollen wir nicht.

  131. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: ich weiss nicht, ob Philips Thailand eine thail. Firma ist, also eigenständiges thail. Unternehmen oder vom ausl. gesteuerte Filiale.

    Das gibt es nicht nach Thairecht! Hier geht es auch um Haftung wo dann auch die 51% Teilhaber ran muessen. Es verlangt nur keiner Haftung .

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Thailand hat ja tw. bessere Krankenhäuser als die EU, wie sollte das sonst hier funktionieren.
    Holland schickt z.B. seine Patienten tw. nach TH, trotz Flugzahlung, kommt denen das billiger, als zuhause.

    Du vergleichst wieder Ananas mit Apfel!
    Die Hintergruende in Holland kenne ich nicht, habe auch noch nie gehoert, es wird jemand geschickt.
    In D gibt es das bei den Zuzahlungen. Zum Beispiel bei Zahnersatz. Ich nenne jetzt mal ungepruefte Zahlen. Der Zahnersatz kostet in D 4.000 Euro. Die Kasse uebernimmt nur 1.500 Euro also 2.500 Zuzahlung. IN TH kostet ein “aehnlicher” Zahnersatz 2.000 Euro. Das heisst, wenn der Patient auf den Kassenzuschuss verzichtet, bekommt er es, wenn die “Ware” wirklich vergleichbar ist, um 500 Euro billiger.
    Es kann (!) sein die Hollaender zahlen einen Teil dazu!?

    Es gibt da verschiedene Zahlen, in D sind es 8,3 KH-Betten je 1000 Einwohner, in TH sind es 2,1 Betten/1000EW.
    In D gibt es
    600 oeffentlicherTraeger (240.000Betten)
    700 freigemeinnutzige Tr. (170.000 Betten)

    700 privatwirtschaftlTr. (90.000 Betten)

    Dier StaatlKHs untergleidern sich in:
    Krankenhäuser der Grundversorgung
    Krankenhäuser der Regelversorgung
    Schwerpunktkrankenhäuser
    Krankenhäuser der Maximalversorgung
    Die Privaten KHs machen nur das, was wirtschaftlich ist, das bezieht sich auch auf den Standort.
    Die privaten wuerden niemals 500.000 Betten fuer Notfaelle/Seuchen/…. vorhalten, es waere ihnen auch egal, wenn ein Krankenwagen mit einem Hirnschlag 200Km weit fahren muesste, usw.
    Das wird ueberwiegend aus dem Bereich gesetzliche KV gezahlt.
    Wuerde man jetzt alles in die Privaten KHs verschieben, gingen die staatlichen und freigemeinnutzige pleite.

    Ein Privates KH aus TH ist wahrscheinlich “besser” wie ein staatliches in D, ist aber ohne Pflege.
    In einem KH in TH, wo die BlinddarmOP 600.000TB kostet muss man etwa 10.000TB/a fuer eine 24 Std Pflege zuzahlen.

    In TH bekommt der Angestellt eine Private Pflege aber seine Frau, Kinder , Grosseltern muessen ins Armenhaus. Rabenvater wuerde man so etwas bei uns nennen. Das wird man auch in TH nicht machen. Schliessen die eine Privatversicherung ab, gehen weitere 20 Mio Personen zur Deckung der Grundversorgung verloren.
    Die Grundversorgung in TH kostet etwa
    220 Mrd TB das 30-Bath-schema bringt etwa
    5 Mrd TB wovon noch ein Verwaltungskostenanteil abgeht.

    Wenn 30 Mio Thailaender rausfallen, sinken die Grundversorgungeskosten auf vielleicht 190-200 Mrd es gehen aber ueber 200MrdTB moegliche Einnahmen verloren.

    Natuerlich bluehen die PrivatVersicherer und Privat KHs voll auf!

    Ein Angestellter in D ist in der Regel in der Gesetzlichen. Wobei auch die , die eine “einfache” Privatversicherung haben fast ausschliesslich auf die besseren Betten in den staatlichen KHs zurueckgreifen!

    • STIN STIN sagt:

      Das gibt es nicht nach Thairecht! Hier geht es auch um Haftung wo dann auch die 51% Teilhaber ran muessen. Es verlangt nur keiner Haftung .

      doch, es gibt schon den Unterschied, ob es sich um eine Filiale eines ausl. Konzern handelt (meist mit 49% Beteiligung), oder ob es sich komplett um ein eigenständiges thail. Unternehmen handelt, also 100% unter Thai-Kontrolle, halt mit ev. einem ausl. Geschäftsführer, der dann nach den Regeln/Vorgaben des ausl. Konzerns tätig ist.

      Die Hintergruende in Holland kenne ich nicht, habe auch noch nie gehoert, es wird jemand geschickt.

      gibt es schon 10 Jahre, seit Holland die Krankengesetze änderte. Deutschland wurde auch schon kontaktiert, da verhindern die Krankenkassen-Gesetze noch eine bezahlte Reise nach Thailand. England macht das wohl auch schon.

      http://www.berliner-zeitung.de/archiv/hollaendische-krankenkassen-schicken-ihre-kunden-zur-behandlung-nach-thailand–weil-es-dort-billiger-ist-und-schneller-geht-fernreise-ins-krankenbett,10810590,10190232.html

      Ein Privates KH aus TH ist wahrscheinlich „besser“ wie ein staatliches in D, ist aber ohne Pflege.

      woher hast du diese Info? Jede Pflegekraft ist hier in thail. Krankenhäusern besser als in D. Meine Schweägerin war lange in staatlichen Krankenhäusern, bevor sie leider sehr jung mit 44 gestorben ist. Ich habe noch nie so freundliche und hilfsbereite Krankenschwestern gesehen. Die haben jeden Wunsch der Schwägerin erfüllt, bei uns wäre die Schwester nach dem 5. Klingeln schon böse geworden (hab ich selbst bei meiner Frau mal erlebt).

      Wenn du hier in ein staatliches Krankenhaus gehen müsstest, kann ich dir nur jeden Empfehlen, VIP zu nehmen, d.h. Einzelzimmer, die hier sehr günstig sind, um die 600-1000 Baht täglich. Aber mit Kühlschrank, TV und einer speziellen Krankenschwester für die Pflege. Ehem. Forenmember aus dem Nitty lag mal hier in Doi Saket in einer staatlichen Klinik – der hatte dann auch die Tel. Nr. diese VIP-Schwester unter dem Kissen. Also man bekommt da noch gegen Zusatzgebühr ev. weitere Dienstleistungen, das man letztendlich dann gar nicht mehr nachhause mag 🙂

  132. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: wir kennen die Verträge nicht, also können wir nur vermuten. Ich gehe aber davon aus, das die Geräte regelmässig gewartet werden, weil ansonsten die Lebensdauer
    kürzer werden würde und dies würde wesentlich mehr Kosten verursachen
    .

    Das musst du nicht mir erzaehlen, erzaehle das den Thais. In D hat der TUEV alleine ueber 25.000 Mitarbeiter, wenn die Thais 20.000 aus allen Laendern einfliegen wird es eine teure Sache.
    Auch so etwas prueft der TUEV
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/65433-tourist-stuerzt-bei-abenteuerausflug-in-den-tod.html#contenttxt
    Anordnung in TH:
    “Nipon Wichairat, Verwalter des Zoos in Chiang Mai, sagte unterdessen, dass der Betreiber der Seilrutsche im Zoo aufgefordert wurde, seine Ausrüstung zu überprüfen. Andere Unternehmen mit diesem Abenteuerangebot in der Provinz geht es ebenso.”
    Und was ist mit den anderen Provinzen?
    Genehmigte Anlagen und Geraete duerfen nicht mehr weiterbetrieben werden, wenn der TUEV oder aehnliches abgelaufen ist. Es ist Sache des Betreibers dafuer zu sorgen und die Zulassungsbehoerde hat es zu ueberwachen.

    • STIN STIN sagt:

      es gibt vermutlich in TH keine Pflicht zu einer Überprüfung. Man werkelt solange bis was passiert, danach werden die Behörden munter, aber erst dann.
      Ich bin aber überzeugt, das VIP-Krankenhäuser ihre Geräte regelmässig überprüfen lassen, das dürfte bei einigen schon von den Krankenkassen des Ausland auferlegt worden sein, ausserdem wäre es für so ein Hospital tödlich, wenn der weltweit gute Ruf wegen solcher Dinge weg wäre. Der Tüv bei thail. Autos ist ja auch ein Witz.

      Aber es gibt deutschen TÜV in Thailand, die würden sich freuen, wenn der Staat sie auch für die Auto-Überprüfung einsetzen würde – aber dann gibt es einen Volksaufstand 🙂
      Wenn 70% der Autos stillgelegt werden würden.

      Natürlich kann man das in TH bemängeln und der Meinung sein, das in D die Kontrolle wesentlich besser funktioniert. Tut sie aber auch nicht immer – wie kann es sonst sein, das oft jahrelang Gammelfleisch in den Verkehr gebracht wird oder das der TÜV gefährliche PIP-Brustimplantate freigab, die hochgefährlich waren und 500.000 Patienten geschädigt haben, obwohl der TÜV Rheinland diese freigegeben hatte.

      Du siehst ein der TÜV versagte schon bei vielen Überprüfungen, wie auch bei einem Gondelunfall auf einem Wiesenfest, das ist nicht nur in TH so.

  133. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: kann dir hier auch nicht ganz folgen.

    Das gerade du das sagst, da muss ich aber jetzt mal lachen.
    Der Beitrag lautet:
    “30-Baht Karte: Krankenhäuser vor dem Ruin”
    Darin sagt der General dem Sinn nach,”so einen Luxus leistet sich nur ein Land unter 190 Laendern”.
    Das schwaechst du ab und sagst, es wird die “freie Gesundheitsversorgung TH” nicht “ganz” abgeschafft, wer die Armutsbescheinigung der Amphoer hat, kann weiter daran teilnemen. Du sagst aber auch die Kinder und Familienangehoerigen der (?rund 10 Mio ) Angestellten brauchen keine Private Versicherung. Wie soll das jetzt gehen? Die etwa 20-25 Mio Angehoerigen, bekommen die dann alle eine Armenbestaetigung?!
    Und was ist mit den Mindestverdienern (300 TB/Tag) und deren Angehoerigen (?zusammen 10 Mio), auch Armutsbescheinigung?
    Ich seh’ schon man macht aus TH das Armenhaus Asiens.
    Nein, aber was tatsaechlich passiert, man ruiniert die staatliche Grundversorgung, die abgesehen von ganz wenigen Bananenrepubliken , alle 190 Staaten dieser Welt haben!

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Die Firmen werden die Bupa-Versicherung sicher nicht für 600 Baht bekommen, das ist nur die Zuzahlung des Arbeitnehmers.

    Habe ich auch so nicht geschrieben!
    Ich denke, das Ursprungsgesetz (vor 20 u.mehr Jahren) sah vor, bei einem Verdienst von 12.000 TB musste der Arbeitgeber 600TB “zahlen”. Bei Mehrverdienst entsprechend mehr!
    Anfang des Jahrtausends kam dann eine der vielen “Rechstverordnungen” ohne Gesetzesgrundlagen, festgelegt wurde, das Geld kann auch fuer Private Versicherung genutzt werden.
    Damit hat man der staatlichen Grundversorgung das Wasser abgegraben in die KHs in den Ruin getrieben!

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Da würden dann schon Millionen von Thais wegfallen und die Karte von Chuan Leekpai wäre finanzierbar. Momentan haben ja alle 60 Millionen Thais so eine Karte, danach ev. nur mehr die Hälfte oder so.

    Und was soll das fuer eine Karte sein? Was kostet die, und was bekommt man wo dafuer?

    • STIN STIN sagt:

      Wie soll das jetzt gehen? Die etwa 20-25 Mio Angehoerigen, bekommen die dann alle eine Armenbestaetigung?!

      ja, auch alle Angehörigen von Armen bekommen diese Bestätigung, also jeder – egal ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener bekommt bzw. bekam diese
      Bestätigung beim Amphoe und dann konnte man z.B. die Geburt gratis im Krankenhaus abwickeln. Wie sollte das sonst anders gehen?
      Daher kann ich mir nicht vorstellen, das Prayuth auch diese – vor der 30-Baht Karte – geltende Option – abschafft. Das würde einen Volksaufstand geben und das weiss er.

      Er wird die Karte abschaffen und dann wieder vermutlich auf den Stand von vorher zurückführen, der ja eigentlich gerechter war, da die Reichen damit nicht in den
      Genuss einer Gratis-Krankenversicherung kamen. Man könnte ja hergehen und einfach die 12.000 Baht hernehmen – wer weniger verdient, bekommt die Bestätigung, wer mehr verdient, müsste ja sowieso registriert werden und dann könnte man das auch gleich mit dem Finanzamt abgleichen. Wer also beim Finanzamt mit Einkommens-ID gemeldet ist, muss sich selbst versichern oder hat die Versicherung über den Arbeitgeber. Die müssten dann auch in die Pflicht genommen werden, damit die Zuschüsse, also Arbeitgeber-Anteile gezahlt und nicht dadurch eingespart werden, weil die Angestellten sowieso eine 30-Baht Karte haben.

      Und was soll das fuer eine Karte sein? Was kostet die, und was bekommt man wo dafuer?

      das kann gerne die jetzige Karte sein mit den gleichen Leistungen. Dann könnte man nicht nur mehr Paracetamol austeilen, wie in vielen Krankenhäusern, sondern man könnte den Zweck der Karte erfüllen und gute Versorgung anbieten. In einigen Krankenhäusern in kleinen Provinzen soll das lt. Egon schon jetzt möglich sein – müsste dann aber landesweit so laufen.

  134. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: in Thailand ist hier Philips Hospital Equipments für Verkauf und Wartung und auch Ausbildung an neuen Geräten führend. Ich gehe schon davon aus, das die das können. Hospitals wie Bangkok Hospital, Bumrungrad usw. würden ihren Weltruf verlieren, wenn sie ungewartete Geräte einsetzen würden. Da sind die tw. besser bestückt, als so ein Provinz-Krankenhaus in Deutschland.

    Wieso oft reden wir “etwas” aneinander vorbei!
    Sevice bei Neuaufstellung und Bedienereinweisung ist eine Sache.
    Das schliesst aber nicht automatisch den laufenden Service ein, weil das natuerlich zusaetzlich Geld kostet.
    Bei Gebrauchtgeraeten kann man so etwas auch abschliessen, einen Wartungsvertrag!
    Ich kann mir aber jetzt nicht vorstellen, TÜV, DEKRA, …. kommen aus D oder von anderen Laendern und fuehren Pruefungen durch:

    ” Alle nehmen hoheitliche Aufgaben auf den Gebieten der Kfz-Überwachung, des Fahrerlaubniswesens und der Geräte- und Produktsicherheit
    …. die als technische Prüforganisation Sicherheitskontrollen, insbesondere solche, die durch staatliche Gesetze oder Anordnungen vorgeschrieben sind, auf privatwirtschaftlicher Basis als mittelbare Staatsverwaltung in Form von Beleihungen durchführen.
    wahr.

    Ich befuerchte, es gibt weder die Einrichtungen noch die Gesetze oder Anordnungen, von der Strassenverkehrzulassung abgesehen.
    Hier ein Beispiel nach dem toedlichen Absturz eines Urlaubers:

    Nipon Wichairat, Verwalter des Zoos in Chiang Mai, sagte unterdessen, dass der Betreiber der Seilrutsche im Zoo aufgefordert wurde, seine Ausrüstung zu überprüfen. Andere Unternehmen mit diesem Abenteuerangebot in der Provinz geht es ebenso.

    Was ist mit den anderen Provinzen?
    Ausserdem kommt da das Gleiche raus, wie wenn man einem Kwai ins Horn petzt!

    • STIN STIN sagt:

      Sevice bei Neuaufstellung und Bedienereinweisung ist eine Sache.
      Das schliesst aber nicht automatisch den laufenden Service ein, weil das natuerlich zusaetzlich Geld kostet.

      wir kennen die Verträge nicht, also können wir nur vermuten. Ich gehe aber davon aus, das die Geräte regelmässig gewartet werden, weil ansonsten die Lebensdauer
      kürzer werden würde und dies würde wesentlich mehr Kosten verursachen. Leicht möglich, das Philips für die ersten Jahre die Wartung kostenlos übernimmt, sind ja immerhin sauteure Geräte und danach halt mit Wartungsvertrag. Glaub mir, die Krankenhäuser, die für eine Blindarmoperation um die 600.000 Baht verlangen, können sich das schon leisten. Die staatlichen haben diese Geräte ja nicht bzw. nicht laufend im Einsatz, sodass es dort schon anders aussehen kann.

      Ich kann mir aber jetzt nicht vorstellen, TÜV, DEKRA, …. kommen aus D oder von anderen Laendern und fuehren Pruefungen durch:

      müssen die gar nicht. Es gibt den deutschen TÜV in Bangkok und die führen in ganz Thailand technische Überprüfungen durch – jetzt staunst du, oder?
      Diese Überprüfungsanstalt nennt sich TÜV Nord Thailand Ltd. Die haben 1000e von Kunden, werden also wohl auch Krankenhäuser überprüfen.

      About TÜV NORD Thailand
      TÜV NORD Thailand Limited was established in 1989 as part of the German RWTÜV group’s Thailand operations. We are since actively providing high quality and realible servives to Thailand Industry in the area of Testing, Inspection, Certification and Training.

      TÜV NORD Thailand employing more than 60 full-time personnel, TÜV NORD Thailand is never very far from its customers. We are recognized by all stakeholders as one of the most competent, ethical & professional service providers in Thailand today. Being one of the market leaders, TÜV NORD Thailand as a competent and trusted partner offers a comprehensive range of technical services to its large clientele of several thousand customers with innovative solutions which meet clients business requirements.

      TÜV NORD Thailand core values include valuing customer needs, impartial support, integrity and ethics and provide innovative solutions to customer needs.

      http://www.tuv-nord.com/th/en/our-company/about-tuev-nord-thailand-559.htm

  135. Avatar exil sagt:

    berndgrimm: Da haben die Thaksin Jodler von der LEO Bierdosen Fraktion wieder etwas
    aus 3.Hand übernommen was sie garnicht kapieren können oder wollen.
    Hier der Beitrag aus 2.Hand und mein Kommentar dazu:

    Es ist mir unverständlich wie ausländische „Experten“ zu einer solchen
    Aussage kommen können ohne hier zu leben und permanenten Einblick
    in die Aktivitäten der Schattenwirtschaft zu haben.

    Ich habe beruflich viele Jahre lang mit Ländern in Afrika und Kleinasien
    zu tun gehabt wo die Schattenwirtschaft grösser ist als die besteuerte
    Wirtschaft.

    Und ich habe 30 Jahre Erfahrung in Thailand wo ich die Schattenwirtschaft
    täglich miterlebe.

    Aber eine solche Aussage mit Quantifizierung könnte ich nicht machen.

    Tatsache ist, dass an der Schattenwirtschaft immer auch die Polizei
    beteiligt ist, weit mehr als das Militär.
    Wenn man also sieht wie Prayuth sich von Thaksins Restlakaien in der
    Polizei auf der Nase herumtanzen lässt kommen einem zwangsläufig
    die entsprechenden Gedanken.

    Aber ich glaube nicht dass Prayuth so dumm ist und sich selbst
    erpressbar macht!

    ——–
    Niemand kann so naiv sein und annehmen dass eine Militärdiktatur
    alles ändern kann was 13 Jahre Democrazy Regierung eines Grossbetrügers
    hier so hinterlassen haben.
    Besonders dann nicht wenn diese Militärdiktatur bisher nichts entscheidendes
    unternommen hat um die kriminelle Organisation dieses Grossbetrügers
    die hier immer noch Polizei spielt aufzulösen!

    Eine Militärdiktatur könnte sehr wohl in kurzer zeit sehr vieles ändern, aber dazu dürfte der Diktator nicht aus Thailand kommen und ein weichei sein. um in diesem Land wirklich etwas zu verändern müsste der General mit aller härte durchgreifen, die Polizei durch die Armee und Beamte von Offizieren ersetzen lassen.

    Man möchte die Fehler Taksins korrigieren und beschäftigt sich mit Lapalien wie den Lotteriepreisen. Er bräuchte eine Exekutive die hart durchgreift und eben bestehende Gesetze anwendet, sowie neue Gefängnisse die dann platz für mehrere Millionen Thais bietet. Ich habe noch nie so viele Kleinkrimminelle auf einem Haufen erlebt wie in Thailand, die Gesetze brechen ohne Angst haben zu müssen für ihre Vergehen bestraft zu werden. Das beginnt im Straßenverkehr, setzt sich auf den märkten fort und findet seinen Höhepunkt ans den Stränden. Die Fischereiflotte muss sich durch Druck der EU reformieren, doch die Baufirmen benutzen weiterhin Arbeitssklaven aus den Nachbarländern.

    • STIN STIN sagt:

      der Militärdiktatur greift schon hart durch – er kann nicht mehr tun, als z.B. alle Jetski-Betreiber in den Knast stecken, was er nun getan hat. Das Problem in TH ist,
      das die Polizei nicht mitzieht und eher blockiert. Nun greift er auch da durch und versetzt alle, wo er denkt, das die gegen ihn agieren – auf inaktive Posten.

      Er macht es schon richtig, es wird nur Zeit dauern, bis die Thais kapieren, das es so nicht funktioniert. Hat bei den Lotterieverkäufern auch gedauert. Es ging Prayuth sicher nicht um die Lotterie-Preise, sondern eher darum, das man Anordnungen von ihm umsetzt und ihn nicht dabei auslacht. Diejenige, die mich dabei ausgelacht hat, als ich fragte, ob die Lose nun 80 Baht kosten würde, lacht nun nicht mehr. Sehr ruhig geworden, als ich vorbei ging 🙂

      Ich habe noch nie so viele Kleinkrimminelle auf einem Haufen erlebt wie in Thailand, die Gesetze brechen ohne Angst haben zu müssen für ihre Vergehen bestraft zu werden.

      sie werden schon festgenommen, aber man sollte das System der Kaution etwas überdenken, das gleiche Dilemma gibt es ja auch in der USA. Da kommen Mörder mit Kaution sofort wieder raus, wäre in der EU undenkbar. Wenn man dann in TH noch die Dauer der Prozesse betrachtet, die oft mehr als 10 Jahre dauern, bis das Urteil rechtskräftig wird, dann wäre also hier sicher ein Umdenken nötig. Keine so einfache Kautionstellung mehr.

      Die Fischereiflotte muss sich durch Druck der EU reformieren, doch die Baufirmen benutzen weiterhin Arbeitssklaven aus den Nachbarländern.

      hier beschäftigen Baufirmen (unser Neffe hat eine recht grosse Baufirma und hat auch unser Haus gebaut) schon Burmesen, Shan usw. – aber nicht als Sklaven, die bewerben sich selbst, handeln selbst ihren Lohn aus und nehmen an oder nicht. Nehmen sie an und es passt ihnen nicht, kündigen sie wieder. Ein Burmese arbeitet halt für geringeres Geld als ein Thai. Das wird weltweit so gehandhabt, in der USA sind es die Mexikaner, in Deutschland waren es die Oststaaten, wie Tschechen usw. – die für ein paar DM seinerzeit am Bau arbeiteten, oder LKW fuhren. Das sind keine Sklaven, die wollen das selbst so.

      Hier wohnen die meist in Lagern und sparen sich mit dem Lohn, den sie erhalten – mehr zusammen, als die Thais. Sie versaufen das Geld nicht, kommen immer pünktlich zur Arbeit und sind zufrieden, weil sie auch Geld nach Burma schicken können.

  136. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: in Thailand ist hier Philips Hospital Equipments für Verkauf und Wartung und auch Ausbildung an neuen Geräten führend. Ich gehe schon davon aus, das die das können. Hospitals wie Bangkok Hospital, Bumrungrad usw. würden ihren Weltruf verlieren, wenn sie ungewartete Geräte einsetzen würden. Da sind die tw. besser bestückt, als so ein Provinz-Krankenhaus in Deutschland.

    Jetzt bestaetigst du mir, auch in TH gibt es fuer Auslaender nur Auftraege, wenn sie eine Niederlassung haben.
    Aber damit widerlegst du nicht meine heutige Aussage!
    Natuerlich muessen die da auch das thailaendische KH-personal in der Handhabung ausbilden, weil bekannterweise noch kein Meister vom Himmel gefallen, insbesondere noch kein thailaendischer.
    Die werden auch bei Neugeraeten und nur bei denen(!!, da der Vertrieb von Gebrauchtgeraeten nicht ueber die Firma laeuft: das ist aber bei BMW auch so!) auch die erforderliche Justierung/Einstellung vornehmen.
    Was es ganz bestimmt dort nicht gibt, dass man thailaendische Techniker ausbildet.
    Man kann aber dort bestimmt einen Wartungsvertrag abschliessen, nur ist dafuer in der Regel kein Geld eingeplant.
    Ein Bekannter von mir sagte mal, das haengt mit der asiatischen Bambushaus-Mentalitaet zusammen. Er meinte die zwei Generationen Verantwortungstraeger (>40Jahre) in Thailand, waeren fast alle noch in Bambushuetten geboren. Die sind in hoechstens 2 Jahren durch und dann wird neu gebaut.
    Naja, und ein Wartungsvertrag fuer eine Bambus-Huette waere ja dann wie der Kuehlschrank fuer den Eskimo.
    Ich habe auch wirklich noch nichts davon gehoert, es gaebe in TH eine Röntgenverordnung wo Pruefungen vorgeschrieben werden.
    Wir koennen ja beide mal auf dem Flughafen darauf achten. Vielleicht ist das ja auch der Grund warum die Schusswaffe nach Japan geflogen ist!

    Da bin ich im Moment darauf gestossen.
    http://der-farang.com/de/pages/fuenf-tote-bei-unfall-im-zoo-in-khon-kaen
    Dieser schreckliche Unfall hat wahrscheinlich auch mangelnde Wartung als Ursache. Wenn man die Schrauben anzieht, kann das Pedal nicht verkannten. Wegen einer Tramm gibt es aber bestimmt keinen Farang-Techniker in KHON KAEN.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Jetzt bestaetigst du mir, auch in TH gibt es fuer Auslaender nur Auftraege, wenn sie eine Niederlassung haben.

      ich weiss nicht, ob Philips Thailand eine thail. Firma ist, also eigenständiges thail. Unternehmen oder vom ausl. gesteuerte Filiale. Das ist ein grosser Unterschied.

      Was es ganz bestimmt dort nicht gibt, dass man thailaendische Techniker ausbildet.

      doch, davon gehe ich aus – halt unter dem Know How der Philips-Techniker. Tw. senden die sogar geeignete Techniker nach Uni-Abschluss in die EU, um dort das ganze zu lernen.

      Es gibt schon Verordnungen in TH, meist unter dem Gesundheitsamt, die darauf achten, das festgesetzte Werte nicht überschritten werden. Ich gehe auch davon aus, das im Philips Ausbildungszentrum in Thailand, wo der Umgang mit Ultraschall, Mammografie-Geräten usw. gelernt wird, das Bedienungspersonal schon nach einem vorgegeben Standard ausgebildet wird, was Höchstwerte usw. beim Röntgen betrifft. Thailand hat ja tw. bessere Krankenhäuser als die EU, wie sollte das sonst hier funktionieren.
      Holland schickt z.B. seine Patienten tw. nach TH, trotz Flugzahlung, kommt denen das billiger, als zuhause. Das Bumrungrad hat dazu eine eigene Auslandsabteilung. Ich gehe davon aus, das auch die holländischen Krankenversicherungsträger sich vorab schon überzeugt haben, das zumindest nach internationalen Standard behandelt wird.

      Dieser schreckliche Unfall hat wahrscheinlich auch mangelnde Wartung als Ursache. Wenn man die Schrauben anzieht, kann das Pedal nicht verkannten. Wegen einer Tramm gibt es aber bestimmt keinen Farang-Techniker in KHON KAEN.

      naja, da muss man sich dann auch fragen, wer hat die Hydraulikleitungen der Kapruner Gletscherbahn gewartet, es gab 155 Tote dadurch. Ich will damit sagen, so was kann weltweit überall passieren und wird auch weiterhin passieren.

  137. Avatar berndgrimm sagt:

    exil:
    http://thailandtip.info/2015/07/05/trotz-militaerregierung-wachsen-die-korruption-und-die-schutzgelderpressung-weiter-an/

    Da haben die Thaksin Jodler von der LEO Bierdosen Fraktion wieder etwas
    aus 3.Hand übernommen was sie garnicht kapieren können oder wollen.
    Hier der Beitrag aus 2.Hand und mein Kommentar dazu:

    http://der-farang.com/de/pages/thailands-schattenwirtschaft-blueht-wie-eh-und-je

    BANGKOK: Korruption und Schutzgelderpressung haben unter der Militärregierung im Nachtleben nicht nachgelassen. Im Gegenteil, heute werden im Milieu höhere Beträge gezahlt als vor Jahren.

    Das berichtet Bloomberg News unter der Überschrift „Bangkoks Sex Shops und Straßenbars haben das Durchgreifen der Regierung gegen Korruption überlebt“, eine Story über Thailands Schattenwirtschaft. Sie soll für über zwei Fünftel des Bruttoinlandsproduktes stehen. Zitiert wird der Österreicher Friedrich Schneider, Volkwirt an der Johannes Kepler Universität in Linz. Er glaubt, dass Thailands Schattenwirtschaft 40,9 Prozent des Bruttoinlandsproduktes ausmacht, inklusive Glücksspiel, Kleinwaffen- und Drogenhandel. Auf Bangkoks Straßen, längst nicht immer im Verborgenen, so Bloomberg, würden Prostitution, Drogenschmuggel, Menschenhandel und Spielkasinos, alles verbotene Geschäftsfelder, wachsen. Und die Zahl der Betriebe, die nicht angemeldet seien und keine Steuern zahlten, sei hoch.

    Es ist mir unverständlich wie ausländische „Experten“ zu einer solchen
    Aussage kommen können ohne hier zu leben und permanenten Einblick
    in die Aktivitäten der Schattenwirtschaft zu haben.

    Ich habe beruflich viele Jahre lang mit Ländern in Afrika und Kleinasien
    zu tun gehabt wo die Schattenwirtschaft grösser ist als die besteuerte
    Wirtschaft.

    Und ich habe 30 Jahre Erfahrung in Thailand wo ich die Schattenwirtschaft
    täglich miterlebe.

    Aber eine solche Aussage mit Quantifizierung könnte ich nicht machen.

    Tatsache ist, dass an der Schattenwirtschaft immer auch die Polizei
    beteiligt ist, weit mehr als das Militär.
    Wenn man also sieht wie Prayuth sich von Thaksins Restlakaien in der
    Polizei auf der Nase herumtanzen lässt kommen einem zwangsläufig
    die entsprechenden Gedanken.

    Aber ich glaube nicht dass Prayuth so dumm ist und sich selbst
    erpressbar macht!

    ——–
    Niemand kann so naiv sein und annehmen dass eine Militärdiktatur
    alles ändern kann was 13 Jahre Democrazy Regierung eines Grossbetrügers
    hier so hinterlassen haben.
    Besonders dann nicht wenn diese Militärdiktatur bisher nichts entscheidendes
    unternommen hat um die kriminelle Organisation dieses Grossbetrügers
    die hier immer noch Polizei spielt aufzulösen!

  138. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: momentan ist alles durch die noch gültige Krankenversicherung abgedeckt, auch 5- und 15j. Fällt das weg, wird man sehen, wie das weitergeht.
    Ich bin überzeugt das es weiterhin freie Krankenversicherung geben wird, wie schon viele Jahrzehnte. Nur wird man dann wieder möglicherweise die Amphoe-Bestätigung
    benötigen.

    Den Ausdruck “freie Gesundheitsversorgung” halte ich fuer besser.
    Ja, genau, dir hat man mit 9 Gesundheitsentwicklungsplaenen ueber 45 Jahre aufgebaut und dabei Hunderte staatliche Krankenhaeuser und Tausende Anamais fuer ueber 70 Mio Menschen (inkl. Wanderarbeiter) . Ich kann nicht abschaetzen, wieviel Mrd/TrllTB das gekostet hat, ich weiss nur es wird noch etwa 40 Jahre dauern , bis die letzten Schulden dafuer abbezahlt sind.
    Jetzt kommt einer und sagt, das gilt nur noch fuer etwa 10 % (es ist mir jetzt unvorstellbar, in Thailand gibt es mehr als 10% ARME!?) der Bevoelkerung.
    Das heisst, man kann 90% der Einrichtungen schliessen und muss 90% vom Personal entlassen hat aber noch 50-60% der Investitionsschulden abzubezahlen.
    Vom Gefuehl her , wuerde ich sagen, da wird YLs Reisschema daneben verblassen.

    90% Mittelstand+deren Kinder+deren Alte+Reiche+deren Kinder+deren Alte muessen dann alle in die Privaten Krankenhaeuser und Kliniken.
    Die duerfen dann wahrscheinlich nur in der Nebensaison krank werden, weil, wenn ich sehe, was hier morgens los ist (und hier gibt es nicht ein Privates KH; die 3 naechsten in 120km,250 km, 350 km Entfernung)) bricht dort ueberall das hoechste Chaos aus. Und jeder muss Hunderte von Kilometern fahren. Das war bei den staatlichen KHs vor 15-20 Jahren so.

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: warum wird hier Volksvermögen vernichtet, wenn Unternehmen aus eigener Tasche eine Versicherung anbieten? Ich gehe mal davon aus, das die keine Zuschüsse vom Staat erhalten, ev. jedoch dies von der Steuer absetzen können. Mehr ist das nicht.

    Ich hatte das schon mal ausfuehrlich geschrieben!
    Die einfachste PrivateKV kostet 600TB/Monat. Dies muessen die Firmen und die Eltern fuer ihre Kinder und Grosseltern aufbringen. Das waeren insgesamt rund 500 MrdTB/a!
    Die Pragann Sang Khom‘(PSK). Koennte das bei gleicher Leistung fuer die Haelfte machen.
    Ich hatte geschrieben:”Hier wird volkswirtschaftlich betrachtet ein riesiges Volksvermoegen „vernichtet“!”
    Wenn der Unternehmer bereit ist, 600 TB/Monat fuer Versicherung zu zahlen, wird er auch 300TB Versicherung und 300 TB mehr Lohn bezahlen. Das was die Eltern sparen liegt auf der Hand.
    Das “Volk” haette als 250.000.000.000TB/a mehr zum Ausgeben + zum Ankurbeln der Wirtschaft.
    Das ist zufaelligerweise soviel, wie der Staat TH bisher jedes Jahr an Haushalts-Defizit hatte.

    • STIN STIN sagt:

      Die einfachste PrivateKV kostet 600TB/Monat. Dies muessen die Firmen und die Eltern fuer ihre Kinder und Grosseltern aufbringen. Das waeren insgesamt rund 500 MrdTB/a!

      kann dir hier auch nicht ganz folgen. Die Firmen werden die Bupa-Versicherung sicher nicht für 600 Baht bekommen, das ist nur die Zuzahlung des Arbeitnehmers. Warum müssen Eltern für eine private Versicherung der Kinder und Grosseltern aufkommen. Das Gesetz gibt es nicht in TH. Wer kein Geld hat, bekommt Gratis-Behandlung. Kein Thai zahlt hier Geld für eine private Krankenversicherung, der nicht angestellt ist. Von meiner Familie hat keiner eine – die benutzen schon seit Jahrzehnten die Gratis-Versorgung, egal unter welchem Gesetz.

      Wenn der Unternehmer bereit ist, 600 TB/Monat fuer Versicherung zu zahlen, wird er auch 300TB Versicherung und 300 TB mehr Lohn bezahlen.

      600 Baht zahlt der Arbeitnehmer, nicht der Unternehmer – der dürfte noch mind. die gleiche Summe nochmals dazuzahlen. Nein, er würde nicht diese gesparten Bahts an den Arbeitnehmer weitergeben, sondern selbst behalten.
      Deine Rechnung funktioniert so nicht, zumindest nicht in TH. Hier kommt der Staat für die Mehrheit der Menschen in Sachen Krankenbehandlungskosten auf, keine Versicherung.

      Ich würde das auch trennen, die Unternehmer sollen Versicherungen bereitstellen, egal welche – das ist deren Problem und das sind Sozialleistungen des Unternehemens.
      Für den Rest stellt der Staat genug Krankenhäuser bereit, um auch für die Armen eine Gratis-Versorgung zu gewährleisten. Ab einem bestimmten Einkommen, kann man dann das ganze mit Zuzahlung staffeln, bis dann hin zur kompletten Selbstversorgung des Thais, wenn genug Einkommen vorhanden ist.

      Das wäre eine saubere Lösung und jeder Thai hätte seine Behandlungskosten, die er sich leisten kann. D.h. nur jene erhalten eine Karte, die auch die Armen-Bestätigung erhalten würden. Da würden dann schon Millionen von Thais wegfallen und die Karte von Chuan Leekpai wäre finanzierbar. Momentan haben ja alle 60 Millionen Thais so eine Karte, danach ev. nur mehr die Hälfte oder so.

  139. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: haben aber alle. 7/11, Banken, Big-C und andere grosse Unternehmen haben alle ein recht gutes eigenes Sozialsystem installiert. Bei den kleineren werden halt nur Versicherungskarten verteilt, so wie halt bei uns in Deutschland auch.

    Die Versicherung wurde im Gesundheitsentwicklungsplan eingefuehrt.
    Soweit ich es nachvollziehen kann, erfolgte der Aufbau im Sechsten Gesundheitsentwicklungsplan (1987–1991). Wie alles was in TH gut ist,war auch da bestimmt der Koenig die treibende Kraft und es gab ueberall aus dem Koenigshaus Unterstuetzung.
    Problem ist, im deutschen Wikipedia wird da nicht klar unterschieden Zwischen der “freien Thailandischen Gesundheitsversorgung” , dem 30-Bath-Schema und der Krankenversicherung. Die Frage bleibt, ist es Unwissen oder Verdrehungsvorsatz.
    Traurigerweise gibt es kein Thailaendisches Wiki, wo man es nachlesen koennte.

    Ich finde nichts dazu, aber ich bin mir sicher, am Anfang gab es nur das ‚Pragann Sang Khom‘(PSK).
    Die Abdeckung mit Privat-Versicherungen wurde bestimmt erst am Anfang vom Ende von diesem Jahrtausend eingefuehrt. Deswegen gab es dann ja auch verstaerkt Twitter-Garten-Partys bei Mitarbeitern der Versicherungsgesellschaften.
    Hier wird volkswirtschaftlich betrachtet ein riesiges Volksvermoegen “vernichtet”!
    Dem Problem mit der NICHTVERSICHERUNG der Kinder bist du aus dem Weg gegangen. Die Schule sichert nur Unfaelle ab. Wobei Verkehrsunfaelle (Auto-, Moped-, Privat-Sport, Radfahren, Jetski, ….) nicht mit der Schulversicherung und auch nicht mit der Krakenversicherung, auch nicht mit bupa, …., versichert sind.
    Ausserdem sind Kinder unter 6 Jahre noch nicht mal in der Schul-Unfall-versicherung. Die 15 Jaehrige Mutter auch nicht.
    In D sind Junggesellen und Vaeter fuer den gleichen Betrag (bei gleichem Gehalt) versichert. Nur bei den Vaetern (/auch Muettern) ist die ganze Familie MITversichert!
    Wenn man die Verwaltungskosten und den Gewinn der Privat-Versicherungen weglaesst, wuerde das auch bei der PSK bei allem Familienmitgliedern ausreichen!
    Wuerde der Staat alles aus seiner “Tasche” bezahlen und dafuer hoehere Steuern bei den Arbeitnehmern einziehen (anstatt Krankenkassenbeitraegen) haetten alle weniger zu zahlen. ALLE: auch die Arbeitgeber!
    Nauerlich wuerden die Privatversicherer und die Privat Kliniken u. KHs weniger verdienen oder sie fangen an wirtschaftlicher zu arbeiten.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Ausserdem sind Kinder unter 6 Jahre noch nicht mal in der Schul-Unfall-versicherung. Die 15 Jaehrige Mutter auch nicht.

      momentan ist alles durch die noch gültige Krankenversicherung abgedeckt, auch 5- und 15j. Fällt das weg, wird man sehen, wie das weitergeht.
      Ich bin überzeugt das es weiterhin freie Krankenversicherung geben wird, wie schon viele Jahrzehnte. Nur wird man dann wieder möglicherweise die Amphoe-Bestätigung
      benötigen. Diese Bestätigung wird sogar von den deutschen Finanzämtern ankerannt. Habe gerade wieder einen Fall meiner Frau hier liegen, wo das deutsche Finanzamt eine
      Bestätigung haben möchte, das die Tochter einer in Deutschland lebenden Frau, kein Einkommen erzielen kann, weil sie ein 2j. behindertes Kind zu betreuen hat.

      Dann wird man also diese Bestätigungen wieder im Krankenhaus vorlegen müssen, oder man gibt gleich an diese Personen Karten aus, dann müssen die nicht andauernd zum Amphoe laufen – kann ja alle paar Jahre überprüft werden.

      Krankenbehandlungen werden also weiterhin kostenlos sein, sei es mit Bupa, Thai Health, AIA, Axa oder eben mit der staatlichen Amphoe-Karte. Für die Thais ändert sich also nicht viel. Für die Reichen – die keine Berufskrankenversicherung haben, die müssen halt selbst zahlen, was ich für korrekt finde. Bei den niedrigen Preisen in den staatl. Beamten-Krankenhäusern sicher kein grosses Problem.

      Deswegen gab es dann ja auch verstaerkt Twitter-Garten-Partys bei Mitterarbeitern der Versicherungsgesellschaften.
      Hier wird volkswirtschaftlich betrachtet Volksvermoegen „vernichtet“!

      warum wird hier Volksvermögen vernichtet, wenn Unternehmen aus eigener Tasche eine Versicherung anbieten? Ich gehe mal davon aus, das die keine Zuschüsse vom Staat erhalten, ev. jedoch dies von der Steuer absetzen können. Mehr ist das nicht.

  140. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: bei uns hier in den guten KRankenhäusern dürften die Ärzte schon wissen, wie mit Ultraschall umzugehen ist – haben es ja tw. in Deutschland, USA oder England gelernt.

    Habe ich behauptet,die Aerzte koennten das nicht?
    Die Lokfuehrer der SRT koennen auch ihre Lok fahren, sie koennen aber nicht den Halbjahres-Check durchfuehren, Schuhmacher war einer der besten Formel 1 Rennfahrer , deswegen muss er aber keine Zuendung einstellen koennen, die thailandischen Omibusfahrer, wenn sie nuechten sind, koennen sie auch ihren Bus sehr gut fahren. Sie koennen aber nicht das Zweikreis-Sicherheits-Bremssytem nicht entlueften und warten. Deswegen gibt es in TH so viele Busunfaelle wo die Bremsen versagen. Das gibt es in E+DACH nicht.
    Wird ein Roentgengeraet richtig bedient aber nicht gewartet, koennen die Patienten und das Peersonal grossen Schaden nehmen! Vielleicht ist das ja der Grund, warum es beim 30-Bath-Schema kein Roentgen mehr gibt.
    Wenn die Kisten 10 und mehr Jahre nicht gewartet wurden kann man auf dem Bild die Personen im naechsten Umkleideraum miterkennen.
    Das gilt uebrigens auch fuer Roentgengeraete mit den Autos auf Waffen und Sprengstoff durchleuchtet werden und keiner aussteigen muss!
    Das gibt es aber auch in wenigen der 190 Staaten!

    McCormick, wer ist das?

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Die Lokfuehrer der SRT koennen auch ihre Lok fahren, sie koennen aber nicht den Halbjahres-Check durchfuehren,

      in Thailand ist hier Philips Hospital Equipments für Verkauf und Wartung und auch Ausbildung an neuen Geräten führend. Ich gehe schon davon aus, das die das können. Hospitals wie Bangkok Hospital, Bumrungrad usw. würden ihren Weltruf verlieren, wenn sie ungewartete Geräte einsetzen würden. Da sind die tw. besser bestückt, als so ein Provinz-Krankenhaus in Deutschland.

    • STIN STIN sagt:

      ich denke nicht, das es anwächst – eher das es nur an manchen Orten schwierig ist, der Polizei zu vermitteln, das sie härter durchgreifen sollen.
      Jetzt hreift gerade die Armee wieder bei den Jetskis ein – nachdem es wieder Beschwerden gegeben hat, das die Mafia auf Koh Panghan wieder aktiv ist.
      Armee hat gleich alle Betreiber verhaftet, die sitzen schon seit 2-3 Tagen im Knast. So soll es sein – nix mit Kaution raus, gleich rein und gleich verurteilt und ab ins Bangkok Hilton. Prayuth ist da fast ein wenig zu weich.

  141. Avatar ben sagt:

    Hanseat:

    …Jetzt hat der momentane MP auch noch die Fischfangflotten am Hals. Kein neues und unbekanntes Problem, das sich da auftut. Hat der größte aller Demokraten und seine ihm hörige Schwester von nichts eine Ahnung gehabt?…

    genau so ist es – wollte einen Clip zu Thaksin posten – wird aber immer wieder entfernt..:

    https://www.youtube.com/watch?v=ZjUtFKNu4Eo

    probiere es hier noch mal…

  142. Avatar Hanseat sagt:

    Moin an die Runde,
    da kann man mal wieder das unqualifizierte Gerede über eine unter Thaksin und seiner Schwester praktizierte Demokratie anhören. Der höchste Repräsentant in der Demokratie ist das Volk, dargestellt durch den einzelnen Bürger. Klingt sehr gut, nur läuft das denn immer so?
    Haben demokratisch gewählte Abgeordnete einen Freibrief und können einen „Mist“ nach dem anderen fabrizieren ohne zur Rechenschaft gezogen zu werden?
    Wir kennen zur Genüge die populistischen Tricks unseres hier immer und immer wieder als der einzige und größte Demokrat vorgegaukelte Dubaier. Dass er eine Krankenkarte eingeführt hatte, ist allein ja kein Verbrechen. Dass er aber die immer wieder fehlende Nachhaltigkeit seiner Anordnungen vernachlässigt hat, das macht ihn zum schlechtesten Führer seines Heimatlandes. Er hatte Zeit genug, Fehler im Krankensystem zu erkennen und sie zumindest versuchen, zu lösen. Ebenso war es kein Verbrechen, den Bauern durch garantierte Abnahmepreise zu einem besseren Leben zu verhelfen. Nur, wo war da denn die Nachhaltigkeit? Wieder nicht dabei. Wahl gewonnen, scheiß was auf die Demokratie! Jetzt hat der momentane MP auch noch die Fischfangflotten am Hals. Kein neues und unbekanntes Problem, das sich da auftut. Hat der größte aller Demokraten und seine ihm hörige Schwester von nichts eine Ahnung gehabt?
    Wir alle wissen, dass im Moment in Thailand eine Militärregierung die Macht übernommen hat. Von den 14 inhaftierten Studenten sollte man doch annehmen können, dass es ihnen bewusst sein könnte, warum es zu dieser Militärregierung gekommen ist! Als Spaß an der Freud hat der General nicht die Macht übernommen. Tägliche Morde, die seitens der demokratisch gewählten Regierung sowohl des demokratisch gewählten Parlamentes nicht durch die Polizei verhindert wurden und die Auflösung des frei gewählten Parlamentes durch Thaksins Schwester YL haben dazu beigetragen, dass es ein unregierbares Land gab, das dazu neigte, in Richtung eines Bürgerkrieges abzugleiten. Wir erinnern uns an die Ankündigung der damaligen Vorsitzenden der UDD, Frau Thida, dass die UDD eine 600.000 Mann starke Söldnertruppe beschlossen hätte, um die die Thaksin-Demokratie wieder einzuführen.
    Nach meinem Wissenstand können die 14 Studenten sogleich frei gelassen werden. Nur, sie wollten nach Freilassung gleich wieder zum Demokratiedenkmal wandern und für ihre Ideale protestieren. Somit konnte der General die 14 nicht frei lassen.
    Die von Amerika aus geführten Angriffe, sollte man nicht so ernst nehmen. In diesen Tagen jährt sich der Angriff der USA auf die Panamakanalzonen. Die jetzige Panama-Regierung lässt die von den USA angelegten Massengräbern öffnen, um den sterblichen Überresten einen Namen geben zu können. Nach dem Muster: Haltet den Dieb!, kann man die USA-Reaktion schon verstehen. Nur, die Amis sollten mal von Zeit zu Zeit in den politischen Spiegel schauen.

  143. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: ja, ähnlich – wie der Staat versucht hat, den Betrieben vorzuschreiben, das sie 300 Baht pro Tag zu zahlen haben. Was haben die Betriebe gemacht: sie sind nach Burma, Laos und Kambodscha umgesiedelt.

    Sie sind aber geblieben, als angeordnet wurde, Versicherungsbeitraege ab 600TB aufwaerts, monatlich zuzuzahlen.
    Ich sehe keinen Grund , ausser Bestechung, warum Unternehmer eine Versicherung bevorzugen sollten.
    Was passiert denn bei Unternehmerwechsel durch den Arbeitnehmer? Er verliert sein Eintrittsalter und hat sehr wahrscheinlich neue Krankheiten, die alles teurer machen.
    Und das alles aufgrund der staatlichen Festlegung .
    Sorry, aber das ist eine nicht durchdachte Festlegung. Es sei denn, man wollte die Privaten Versicherungen foerdern!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Ich sehe keinen Grund , ausser Bestechung, warum Unternehmer eine Versicherung bevorzugen sollten.

      haben aber alle. 7/11, Banken, Big-C und andere grosse Unternehmen haben alle ein recht gutes eigenes Sozialsystem installiert. Bei den kleineren werden halt nur Versicherungskarten verteilt, so wie halt bei uns in Deutschland auch.

  144. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: wenn die Krankenhäuser diese hochmodernen Geräte kaufen können, dann gibt es auch einen Service-Dienst dazu. BMW stellt wohl auch keine Autos in TH her, hat aber trotzdem Service-Stationen.

    Viele Geraete im Gesundheitsbereich sind “Zweite”-Hand-Geraete.

    Der Hersteller oder Lieferant von Röntgeneinrichtungen ist laut Röntgenverordnung dazu verpflichtet eine Prüfung vor der ersten Inbetriebnahme am Gerät vorzunehmen. In Form einer sogenannten Abnahmeprüfung wird sichergestellt, dass die notwendige Bildqualität mit der kleinstmöglichen Strahlenfreisetzung erreicht wird. Außerdem muss die Strahlungsqualität den Vorgaben des Herstellers entsprechen. Wichtig ist auch die Feststellung des aktuellen Standes der Technik und somit die Einhaltung aller Schutzvorschriften der Röntgenverordnung.
    Sollten keine wesentlichen Änderungen an dem Röntgengerät stattfinden, muss mindesten alle 5 Jahre eine Wiederholungsprüfung auf Grundlage der Röntgenverordnung durchgeführt werden.

    http://www.pruefplaketten-news.de/pruefung-von-roentgengeraeten.html
    Mir ist nicht bekannt, es gibt in TH eine Roentgenverordnung.
    Natuerlich hat BMW Service in TH , sonst wuerden Chefaerzte keine BMWs mehr kaufen!
    Babys im Mutterleib koennen Hirnschaedigungen bekommen, wenn sie zu starkem Ultraschall ausgesetzt werden. Da die Entwicklung des Hirnes anders verlaeuft, sind besonders Buben gefaehrdet.
    Die Zahl der Kinder in TH mit (ASS) Autismus-Spektrum-Störung ist erschreckend hoch! Es sind fast ausschliesslich Jungs!
    In anderen asiatischen Laendern , in denen es kaum Ultraschalluntersuchungen gibt, geht ASS gegen Null.
    Bei der Bahn wuerde man sich ein zweites Roentgengeraet, als Ersatzteillager hinstellen. Fragt sich nur, wer die Teile austauschen soll?!

    • STIN STIN sagt:

      bei uns hier in den guten KRankenhäusern dürften die Ärzte schon wissen, wie mit Ultraschall umzugehen ist – haben es ja tw. in Deutschland, USA oder England gelernt.
      McCormick hat oder hatte sogar lange einen deutschen Arzt, den man verlangen konnten, wenn man keinem Thai-Arzt vertraut. Andere haben in Deutschland studiert und sprechen Deutsch – ist bei stationärem Aufenthalt auch sehr angenehm.

      • Avatar egon weiss sagt:

        im ram ist es eine franzoesin

        • STIN STIN sagt:

          ja, die kann sicher auch Englisch. Dann haben die im RAM auch noch Thai-Ärzte, die in der USA studiert bzw. praktiziert haben. Bei solchen Ärzten ist mein Vertrauen halt schon etwas grösser, als bei einem Thai-Arzt mit gekauften Diplom 🙂

          In der Dental-Abteilung haben die beim RAM eine deutsch-sprechende Zahnärztin, die in Berlin studiert hat. Ich war aber noch nie bei ihr – aber gut zu wissen.

  145. Avatar emi_rambus sagt:

    egon weiss: ich bin bei bupa seit 10 jahren versichert.es gibt 3 stufen.
    ich habe die zweite. praemie war 24000 bath.
    sie wird jedes jahr gesteigert. ich bin jetzt bei 36000 Bath.
    ……

    Danke fuer die ausfuehrliche Info!
    Bei mir hat der 5-Jahres-Alterssprung auf “ueber 60Jahre” ueber 5.000TB ausgemacht.

  146. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Bei Abhisit waren die Hälfte der 800 staatlichen Krankenhäuser hoch verschuldet.

    Wie kann so etwas sein?
    Sein staatliche KHs eine AG, GmbH, ….? Wer hat da die Ermaechtigung Kredite aufzunehmen? Hat dasAbhisit eingefuehrt oder hat man ihn da vorgefuehrt?!

  147. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: ich kann dir kaum noch folgen. Fakt ist, das alle registrierten Arbeitnehmer versichert sind. Ich habe meinen Sohn heute gefragt. Ja, er hat eine Bupa-Versicherung, er kann von 3 sehr guten Krankenhäuser auswählen. Dabei ist auch die Nummer 2 in der Provinz Chiang Mai. Medikamente sind alle inklusive. Es werden ihm ein paar 100 Baht dafür abgezogen. Mit der Karte muss er keine Vorleistungen tätigen. Ich finde das ok.

    Naja, du aenderst auch staendig deine Behauptungen. “ein paar 100 Bath”im Monat fuer die Versicherung 1 Person sind selbst fuer Mittelstandfamilien beachtlich viel Geld.
    Jetzt sind es nur noch 3 Krankenhaeuser, vorher waren es alle.
    Dort sitzen dann mehrere Angestellte der Versicherung rum und verursachen die hohen verwaltungskosten.
    Ich habe wirklich noch von keinem Land gehoert, wo man Privaten Krankenversicherungen nicht durch Verbraucherschutzgesetze in die Schranken verweisst und ihnen dann noch aehnlich wie in einem Scheeballsystem Kunden zuschiebt!
    Gibt es da Werbepraemien/-geschenke dafuer?

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Das bedeutet, er ist besser versichert als in Deutschland. Es gibt keinerlei Zuzahlung für Arztbesuche und er muss nicht mal die vom Arzt verschriebenen Medikamente bezahlen. In Deutschland jedoch schon.

    SO, …. was ist mit Brillen, Zahnersatz, Koerperersatzstuecken, Herzschrittmacher, …?
    In D fliegt man auch nicht aus der Gesetzlichen raus bei einem Krankheitsfall, man muss nicht nach einer grossen OP oder aehnlichem mehr zahlen, es gibt keine Alterspruenge UND es ist die gesamte Familie fuer das Geld versichert!
    Auch in D sind ueberwiegend Junggesellen in der Privaten!
    Viele beamtete Familienvaeter gehen in die gesetzliche, obwohl sie den halben Beitrag selbst bezahlen muessen, dafuer hat er aber keine3,4,5,….mal Beitraege fuer die Private!
    Das ist absolut NICHT in Ordung, wenn der Arbeitgeber entscheidet, welche Versicherung zu nehmen ist, die dann spaeter den Versicherten rauswirft, mehr verlangt, Krankheiten ausschliesst UND einen Wechsel zu einer anderen Firma unmoeglich macht oder man muss mit einem neuen Eintrittsalter und “neuen Krankheiten” erheblich teurer eine vergleichbare versicherung abschliessen.
    Hier geht es nicht um Versicherungsschutz der Arbeitnehmer , das ist Subventionierung der Privaten Versicherer.
    Das gibt es tatsaechlich nur in Takki-Land!

  148. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Die anderen haben Billigversicherungen, wie Thai Health Care usw. – benutzt man diese zu oft, fliegt man raus, das gibt es bei Bupa nicht.

    In der Regel werden hoehere Beitraege verlangt! Auch alle 5 Jahre gibt es Beitragserhoehungen (Altersbedingt). Wie soll das alles gehen? Uebernimmt das der Arbeitgeber oder steht der Arbeitnehmer dann ohne Versicherung da? Das waere dann aber auch bei den 190 Staaten einmalig!

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Bei AIA gibt es Versicherungen für ca 20 Baht pro Tag – also das geht schon mit den 600 Baht.

    Das waeren dann im Jahr 7200TB aber ohne Medikamente.
    Der Staatliche,kostendeckende Zuschuss betraegt 3028 TB. Das heisst , bei dieser “Angestellten-Loesung” werden ueber 4000TB (rd138%) werden durch zusaetzliche Verwaltungskosten und Gewinn verheizt. Den Luxus muessen sich in dem Fall aber die Versicherungsnehmer “leisten”.
    Das ist dann weltweit auch einmalig, der Staat zwingt die Arbeitnehmer zum Abschluss von Privatversicherungen.
    Upps stimmt nicht, das gab es vor etwa 12-13 Jahren schonmal im Land der Freien.

    • STIN STIN sagt:

      ich kann dir kaum noch folgen. Fakt ist, das alle registrierten Arbeitnehmer versichert sind. Ich habe meinen Sohn heute gefragt. Ja, er hat eine Bupa-Versicherung, er kann von 3 sehr guten Krankenhäuser auswählen. Dabei ist auch die Nummer 2 in der Provinz Chiang Mai. Medikamente sind alle inklusive. Es werden ihm ein paar 100 Baht dafür abgezogen. Mit der Karte muss er keine Vorleistungen tätigen. Ich finde das ok.

      Das bedeutet, er ist besser versichert als in Deutschland. Es gibt keinerlei Zuzahlung für Arztbesuche und er muss nicht mal die vom Arzt verschriebenen Medikamente bezahlen. In Deutschland jedoch schon.

      • Avatar egon weiss sagt:

        stin
        ich bin bei bupa seit 10 jahren versichert.es gibt 3 stufen.
        ich habe die zweite. praemie war 24000 bath.
        sie wird jedes jahr gesteigert. ich bin jetzt bei 36000 Bath.
        stuve 2 beinhaltet folgende leistung
        nur stationaere behandlung
        alle spitaeler bis zum 2800 bath zimmerpreis.
        total kosten pro tag 12000 bath.
        op 1000000
        ereignisse werden nur einmal in 90 tg ueber nommen
        op und teure untersuchungen muessen vor behandlungs beginn vom spital mit bupa abgestimmt werden.
        persoendliches erlebniss.
        augen op im ram.
        da man nie beide augen gleichzeitig operieren lassen sollte, zuerst das eine
        das spital hat bupa informiert. wurde bewilligt.
        op zu 100%gegluekt und vo bupa bez.
        nach absprache mit dem doktor 2. auge nach 30 tagen.
        2. op ok
        beim verlassen des ram wurde mir gesagt ich muesse noch bezahlen.
        bupa bez. nur noch 50% der kosten. grund keine 90 tg. zwischen den op
        musste 50%selber bez.
        habe hald das klein gedruckte in der police nicht gelesen

        • STIN STIN sagt:

          ja, ich denke aber – das Firmen-Verträge mit Bupa etwas anders aussehen, als private Verträge. Die dürften auch weniger zahlen, wenn sie z.B. gleich für 200 Mitarbeiter Karten beantragen und vermutlich bekommen die dann auch ein massgeschneidertes Paket.

  149. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Sehr gute Klinik, besser als der Standard in Deutschland.

    Wer wartet die Medizinische Diagnostikgeräte?
    Ist das wie bei der Bahn?
    Gibt es in TH Fachpersonal, das zB neue oder gebrauchte Roentgen-Geraete pruefen und warten kann?
    Soweit ich weiss, werden solche Geraete in TH nicht hergestellt.

    • STIN STIN sagt:

      wenn die Krankenhäuser diese hochmodernen Geräte kaufen können, dann gibt es auch einen Service-Dienst dazu. BMW stellt wohl auch keine Autos in TH her, hat aber trotzdem Service-Stationen.

  150. Avatar Hanseat sagt:

    Moin,
    mein Wissenstand sagt mir, dass Rentner, also ab dem 60. Lebensjahr die 30 Baht pro Hospitalbesuch nicht mehr zu zahlen haben. Ebenso sollen die Medikamente frei sein. Vorher werde ein Eigenanteil bei der Medizin abgefordert. Wenn jemand nur um an die billige Medizin zu kommen, sich zum staatlichen Hospital aufmacht, hat er auf jeden Fall die 30 Baht für den Besuch zu zahlen, es sei denn, er oder sie ist über 60.

    • Avatar egon weiss sagt:

      hanseat
      mein wissenstand sagt mir etwas anderes.
      unsere grossmuter war 68 jahre alt krebs krank. sie musste die 30 bath bei jedem besuch im spital bezahlen aber sogar die sehr teuren krebs medikamente und sogar chemo terapie war gratis.
      die schwester meiner frau hiv positiv bez. 30 bath und erhaelt die gleichen sehr teuren medikamente wie in europa gratis

      • STIN STIN sagt:

        ja, das scheint von Krankenhaus zu Krankenhaus doch verschieden zu sein. Hier bekommt eine HIV-Kranke nur die Thai-Medikamente für Ihre Krankheit. Die Medikamente kosten etwa 500 Baht, wobei ich nicht weiss, ob pro Tablette oder pro Tag. Sie zahlt aber selbst dazu und leistet sich die 1500 Baht Medikamente, wie in der EU. Ihre 30 Baht Versicherung zahlt diese nicht. Als Hilfe bekommt sie 500 Baht pro Monat extra. Röntgen usw. gibt es hier schon lange nicht mehr auf die Karte. Ich vermute, das hängt davon ab, wie hoch das Krankenhaus verschuldet ist. Bei Abhisit waren die Hälfte der 800 staatlichen Krankenhäuser hoch verschuldet.

  151. Avatar emi_rambus sagt:

    Von wem kommen denn diese Daten?

    Das Beispiel des Staatlichen Krankenhauses auf der Ferieninsel Koh Samui verdeutlicht den enormen Kostendruck, unter den die meisten Hospitäler im Königreich geraten sind. Pro gemeldetem Einwohner gibt es vom Staat pro Jahr einen Zuschuss von 1.250 Baht. Obwohl auf Koh Samui nur 60.000 Einwohner offiziell registriert sind, nehmen jährlich dreimal so viele Patienten den 30-Baht-Service in Anspruch, darunter auch tausende von Gastarbeitern aus Myanmar. Das Samui Hospital in Nathon ist hoch verschuldet.

    Hier heisst es, der Staat gibt einen Zuschuss von 1.250 TB/gemeldetem Einwohner.
    Und einen Absatz weiter heisst es dann:

    Für den Haushalt des Kalenderjahres 2016 hat die amtierende Regierung den jährlichen Pro-Kopf-Zuschuss für Hospitäler auf 3028 Baht erhöhen müssen.

    Bei 3028 TB waeren dann bei 69,5 Mio Einwohner 210 Mrd TB im Haushalt. Soweit mir bekannt ist,sind es aber nur etwa 110 MrdTB.
    Bei den angeblichen 1.250 TB waeren es nur rd 87 Mrd TB.
    Also was stimmt jetzt?
    Dieses Beispiel “Samui” ist ein absolutes Armutszeugnis fuer die Gesundheitsverwaltung und/oder Ministerium.
    Das ist doch wohl nicht gestern zum erstenMal aufgetreten, also warum hat man es nicht schon vor 10 Jahren abgestellt.
    Die 120.000 zusaetzlichen Behandlungen , sorgen dann woanders dafuer, man kann das Geld mit vollen Haenden aus dem Fenster werfen.
    Ich moechte so etwas nicht zu verantworten haben!
    Man sollte ganz oben auf die Liste der Reform setzen, zukuenftig werden nicht nur Steuerhinterziehung , sondern auch Steuerverschwendung bestraft!

    Das mit den Burmesen soll jetzt einfach nur ein Witz sein?
    Ich habe noch von keinem Wanderarbeiter gehoert, der umsonst behandelt worden waere!
    Die, die legal in TH sind zahlen alle schon immer den jaehrlichen Zuschussbedarf , also ab 2016 3.028 TBpro Person und Jahr.
    Das waeren bei 5 Mio Wanderarbeiter ca 15 Mrd TB, die dann noch zu den 210 Mrd dazu kaemen.
    Wo sind diese 15 Mrd?
    Ein grosses Problemist allerdings, wenn man den Wanderarbeitern 50% Nachlass gewaehrt, dann darf man sich aber nicht wundern, wenn es hinten nicht reicht.
    Die Wanderarbeiter die nicht legal sind, zahlen alle aus eigener Tasche!

    Wer hat den genehmigt, dass staatliche Krankenhaeuser Kredite zur Deckung der laufenden Ausgaben aufnehmen duerfen?

    Die 30Bath-Zahlungen duerften insgesamt im Jahr 5 MrdTB nicht uebersteigen.

  152. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: der Staat kann hier einem ausl. Betrieb nichts vorschreiben, wo er seine Arbeitnehmer zu versichern hat.

    Der Staat kann sogar vorschreiben, dass die auslaendischen Firmen einen Versicherungsbeitrag zahlen! Wie heisst denn das Gesetz? Gibt es da eine englische Uebersetzung?
    Der Staat muss Tarife vorgeben! Und jede Versicherung kann diese ins Programm aufnehmen.
    Dann kann der Arbeitnehmer vergleichen und entscheiden. Ansonsten ist durch die vorsaetzliche Vielfalt und Undurchschaubarkeit fuer den Kunden kein Vergleich moeglich.
    Solange es keine Gesetzliche Versicherung gibt, wie die ‚Pragann Sang Khom‘
    , in der jeweiligen Tarifgruppe, muss der Arbeitnehmer selbst entscheiden koennen, was mit seinem Beitrag passiert!
    Eigentlich ist es doch sehr einfach!
    T1=Grundangebot der ‚Pragann Sang Khom‘(PSK)
    T2500= T1+Einbettzimmer bis 2500TB
    T3500= T1 +Einbettzimmer bis 3500TB
    Txyz= …….
    Dazu sollten aber auch Preise von der ‘PSK’ vorliegen.
    Diese Tarife muessen den Arbeitnehmern bekannt sein. Die Privaten koennen natuerlich Ergaenzungen anbieten.
    Dem Arbeitnehmer faellt es dann auch leichter, sich bei Versicherungen bei Familienangehoerigen zu orientieren!
    Im Allgemeinen faellt so etwas unter Verbraucherschutz, den es in TH angeblich gibt!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Der Staat kann sogar vorschreiben, dass die auslaendischen Firmen einen Versicherungsbeitrag zahlen! Wie heisst denn das Gesetz? Gibt es da eine englische Uebersetzung?

      ja, ähnlich – wie der Staat versucht hat, den Betrieben vorzuschreiben, das sie 300 Baht pro Tag zu zahlen haben. Was haben die Betriebe gemacht: sie sind nach Burma, Laos und Kambodscha umgesiedelt.

  153. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: er bekommt alles. Hat er Grippe, geht er gute Medizin holen. Braucht er eine Bestätigung für seine Firma, weil er ev. krank ist, geht er auch dorthin.
    Sehr gute Klinik, besser als der Standard in Deutschland.

    Dass er Medizin bekommt ist schon klar. Nur er muss dafuer zahlen!
    Und da wird in den “besten” Krankenhaeusern auch gerne unnoetiger teurer Mist verkauft.
    Was verdient denn dein Sohn? >50.000TB/Monat?

    Da wird “zwangsweise” viel Geld den privaten Versicherungen zugeschoben. Und das auch alles wieder OHNE Wettbewerb! Das bedeutet wieder, es ist Tuer und Tor auf fuer Korruption!
    Der Zwang eine private Versicherung zu nutzen halte ich fuer sehr bedenklich!
    Der Staat kann per Gesetz bestimmte Tarife genau vorgeben, dazu kann jede Versicherung genau passend anbieten.
    Dann kann jeder selbst vergleichen. Wer dann aus eigener Tasche noch eine Tagegeldversicherung oder anderes dazuhaben will kann das tun.
    Nur ist das was hier laeuft sehr unwirtschftlich fuer die Buerger und man spielt den Versicherungen in die Haende. Diese “Welle” hat es schonmal zu Zeiten von TS gegeben.
    Das Gleiche gilt auch fuer die Notfallverordnung (von YL) wo die Privat-Einrichtungen den Hals geschmiert bekommen.
    Ich kann mich hier echt nicht des Eindrucks erwehren, hier wird etwas gutes kaputt geredet um den Versicherern neue Policen zuzuschieben!
    Wo sind denn Kinder von 0-6 Jahre versichert? Wo sind 15 Jaehrige Muetter mit ihrem Kind versichert?
    Die “Schulversicherung” ist nur eine Unfallversicherung!
    Blinddarm-, Mandel-, ….-OP, Hals-, Ohren-, … schmerzen, Grippe aller Arten, …..
    ist alles nicht versichert!
    Beispiel alleinerziehende Mutter mit 1-2 Kindern. Bei 12.000 TB Einkommen waren 2 Versicherungen 10%, zu all den Kosten, die sie durch die Kinder schon hat. Und im Gegenzug gibt es 400 TB Kindergeld fuer Kinder bis 5 Jahre.
    Aber Hauptsache die Versicherungen koennen groessere Gewinne ausschuetten.
    Die twittern dann auch wieder fuer ihren “Goenner”!

    • STIN STIN sagt:

      der Staat kann hier einem ausl. Betrieb nichts vorschreiben, wo er seine Arbeitnehmer zu versichern hat. Bupa ist auf jeden Fall einer AIA-Versicherung vozuziehen und bietet wesentlich mehr. Ist auch teurer, auch für den Arbeitgeber, daher haben das wohl nur meist die ausl. Unternehmen. Die anderen haben Billigversicherungen, wie Thai Health Care usw. – benutzt man diese zu oft, fliegt man raus, das gibt es bei Bupa nicht.

      Ne, mein Sohn bekommt auch die Medizin, meist EU-Medizin auch gratis.

  154. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Man kann mit der Karte das beste Krankenhaus am Ort aufsuchen, mein Sohn nimmt immer das Chiang Mai Ram – eines der besten Häuser hier. Ich weiss aber nicht, wieviel Limit er hat. Sicher ein paar Millionen Baht.

    Und was ist mit Medikamenten?

    • STIN STIN sagt:

      er bekommt alles. Hat er Grippe, geht er gute Medizin holen. Braucht er eine Bestätigung für seine Firma, weil er ev. krank ist, geht er auch dorthin.
      Sehr gute Klinik, besser als der Standard in Deutschland.

  155. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: nein, jede Firma schliesst mit einer anderen Versicherung Verträge ab. Der Angestellte hat ihr wohl keine freie Wahl. Ich denke auch deshalb, weil diese Firmen die Verträge aufgrund ihrer Mitarbeiter-Zahl aushandeln. Thai-Firmen versichern eher bei AIA, AXA usw. – ausl. Firmen vielfach auch bei Bupa.

    Das stimmt nur zum Teil, aber wir kreisen die Sache langsam ein!
    Wer nur 12.000 im Monat verdient, bekommt nur etwa 600TB im Monat Zuschuss. Das reicht nicht fuer eine Versicherung bei AIA, AXA usw., Dafuer muss man etwa 30.000 TB/Monat verdienen. Ich denke, man koennte aber auch aus eigner Tasche zuschiessen.
    Fakt ist ausserdem, alle Versicherungen gelten nur fuer den Arbeitnehmer, nicht fuer Ehefrau, Kinder, Grosseltern, …. und die Medikamente muessen selbst gezahlt werden.
    Ich kann nur mit allem Nachdruck davor warnen, die ‘freie Gesundheitsversorgung Thailand’ abzuschaffen.
    Dann wuerden nur noch die Wanderarbeiter im Krankenhaus behandelt, aber der Thai ohne Zusatzversicherung nicht mehr. … und alle muessten ihre Medikamente selbst zahlen.
    Das koennte der beruehmte Tropfen sein, der das Fass zum ueberlaufen bringt.
    Wenn nicht bald Gin Chae waere, wuerde ich sagen, das ist genauso gewollt!
    Das Gesundheits-Ministerium soll mal eine Zusammenfassung der Betriebsabrechnungsboegen + Schuldenstnd vorlegen. DANN kann man planen. Ohne eine solche Grundlage kann man keine verantwortungsbewusste, wirtschaftliche Entscheidung treffen.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Bei AIA gibt es Versicherungen für ca 20 Baht pro Tag – also das geht schon mit den 600 Baht. Dürften dann ca 100.000 Limit sein. Wenn er dann günstigere Privat-Hospitals, wie das christliche Mc Cormick nimmt, reicht das schon für kleinere und mittlere Operationen, wie Blinddarm usw. Er kann sicher das Limit selbst erhöhen, das zahlt er dann
      aber auch selbst dazu. Kinder sind sowieso versichert, über die Schule. Es reicht, wenn man dann eine Rechnung einreicht. Ich weiss aber nicht, ob dafür die Krankenhäuser vorgegeben sind, teure Privatkrankenhäuser sind da sicher nicht drin, ich weiss aber – das das private Mc Cormick hier dazu oft benutzt wird. Ist das 4. beste Krankenhaus hier in CM. Sehr guter Tip ist auch, man geht ins nächste Police-Hospital oder Military Hospital. Hervorragende Ausstattung, sehr günstige Preise – da kommt man dann mit einem Limit von 100.000 Baht auch sehr gut aus.

      Ich kann nur mit allem Nachdruck davor warnen, die ‚freie Gesundheitsversorgung Thailand‘ abzuschaffen.

      das wird nicht passieren, für die Armen gab es schon immer freie Grundversorgung. Aber es kann sein, das nun wieder überprüft wird, ob jemand arm ist. Das geht dann über die Amphoes und Dorfbürgermeister. Die Amphoe-Mitarbeiter selbst kennen ja auch die Leute, die kein Geld haben, auf Regierungsland oder Königsland wohnen usw. Die Reichen sind hier auch bekannt, die könnten also hier nichts
      vorlügen.

  156. Avatar emi_rambus sagt:

    Das mit der ‘Bupa’ scheint was “besseres” zu sein.
    Hier sagen die Leute, das waere die ‘Pragann Sang Khom’ (Schreibweise) , eine staatliche Versicherung (“vom Koenig”).
    Da zahlen die Unternehmer 600TB im Monat(7.200TB/a)und bekommen nur das , was man beim 30-Bath-Schema auch bekommt. Wenn man in Rente geht, ist die Versicherung dann umsonst.Jetzt stellt sich aber die Frage, wie halten die Krankenhaeuser das alles auseinander?
    Gibt es da eine Kostenstellenrechnung?
    Die haben die
    30-Bath-Einnahmen, sie bekommen fuer jeden Buerger
    >2.600 TB/a, sie bekommen fuer jeden Wanderarbeiter
    >2.600 TB/a, die Leistungen fuer die Angestellten werden detailiert mit der Pragan SangKhom(PSK) abgerechnet oder mit der bupa.
    Dann kommen Menschen die eine Privar-Versicherung haben, auch Auslaender. Es kommen Thais und Auslaender, die aus eigner Tasche zahlen.
    Es gibt Einnahmen aus Werbe-Veranstaltungen(aehnlich “Kaffee-Fahrten”, nur ohne Bus und statt Heizdecke gibt es eine Krankenversicherung zu kaufen)
    Einnahmen aus Verpachtung, …..
    Das sind nur die Einnahmen, denen muessen staendig die passenden Kosten zugeordnet werden. Klar ist das machbar, aber …. in einem thailaendischen KH oder Annamai!?
    Fakt ist, die PSK kostet 7.200 im Jahr die 30TB/Behandlung entfallen.
    Beim 30-Bath-Schema zahlt der Staat >2.600TB/a zu pro Person.

    Ja, und der Oberhammer, bei der PSK muss der Patient die Medikamente selbst bezahlen, beim 30-B-S sind alle Medikamente frei!
    Die PSK-ler sind ja nicht bloed, wenn die Medizin alle ist, holen sie sich ueber 30-B-S umsonst Nachschub. So machen es die mit den Privaten Versicherungen auch!
    Wen wundert es eigentlich , das 30-B-S waere pleite!?
    Es duerfte nur schwer nachweisbar sein, es ist dem wirklich so!
    Wuerde man die 600TB/Monat fuer die PSK als Zuschuss fuer die 30-B-S nehmen, wuerden dort die Verwaltungskosten wegfallen (+/-30%) und bei der 30-B-S waere etwa das doppelte Geld verfuegbar!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      BUPA ist kein thail. Unternehmen, ich glaube USA oder England. Haben aber weltweit Filialen. Man kann mit der Karte das beste Krankenhaus am Ort aufsuchen, mein Sohn nimmt immer das Chiang Mai Ram – eines der besten Häuser hier. Ich weiss aber nicht, wieviel Limit er hat. Sicher ein paar Millionen Baht.

  157. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: versichert sind die registrierten und das müsste eigentlich ab 12.000 Baht gemacht werden. Machen aber halt nicht alle. Die grösseren Unternehmen, wie 7/11, Big-C schon, auch die grösseren Restaurants – die kleineren wohl eher nicht. Soweit ich weiss, wird dem Angestellten nichts abgezogen, zahlt also die Firma. Müsste ich mal meinen Sohn fragen.
    Die Versicherungskarte gilt in ganz Thailand, man muss keine Vorlage entrichten. Ob Ehefrauen auch mitversichert sind, bei der Behörde weiss ich es, bei Privat weiss ich es nicht genau. Mia Noi auf keinen Fall, auch keine buddh. verheirateten – da muss eine Amphoe-Heiratsukrunde vorliegen.

    Wenn der Arbeitgeber zahlt, ist das auch nur linke Tasche, rechte Tasche.
    Jetzt waeren es dann doch keine Steuern oder doch? Oder auch Steuern?
    Oder keine Steuern, weil Versicherung, … dann waeren es ja eigentlich doch Steuern!
    Wie heisst denn diese Versicherung?
    Es geht ja da um Beitraege von 250-300MrdTB/a. Das ist ungefaehr doppelt soviel wie fuer Gesundheit vom Staat im Steuer-Haushaltsplan veranschlagt sind.
    Wenn das eine Privat-Firma ist, kann man mit so einem Monopol ein Vermoegen verdienen. Mit solchen Monopolen kennt sich TH ja aus!
    Also, wie heisst diese Firma, wem gehoert sie, wer hat das rechtlich verankert, ….??
    Ist das die:
    http://www.bupa-intl.com/for-you/join-membersworld
    Gibt es da ein Benutzungs-Zwangs-Gesetz? Kann der ANgestellte sich den Betrag auszahlen lassen und sich selbst woanders versichern?
    Sorry, aber hier bekomme ich wieder Gaensehaut!
    Welchem Recht allgemein unterliegt diese Versicherung?
    Was ist bei einer Kuendigung durch die Versicherung? Was ist mit Beginn des Ruhestandes? Was ist ab 70 Jahren?
    Eben laeuft es mir eiskalt den Ruecken runter!!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      nein, jede Firma schliesst mit einer anderen Versicherung Verträge ab. Der Angestellte hat ihr wohl keine freie Wahl. Ich denke auch deshalb, weil diese Firmen die Verträge aufgrund ihrer Mitarbeiter-Zahl aushandeln. Thai-Firmen versichern eher bei AIA, AXA usw. – ausl. Firmen vielfach auch bei Bupa.

  158. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: ja, Angestellte ab 12.000 Baht müssen registriert werden und zahlen Steuern. Die erhalten dann eine Krankenversichrungskarte und können mit dieser auch in
    private Krankenhäuser gehen – ich denke, es gibt ein Limit, aber das ist recht hoch. Mein Sohn arbeitet bei einer US-Firma und hat die Bupa-Karte. Also eine
    weltweit gültige Versicherungskarte, ausser USA.

    Jetzt wird es aber interessant! Fuer die Armen kann die Gesundheitsversorgung NICHT aus dem Steuerhaushalt bezahlt werden. Fuer die Reichen (Angestellten) schon. Sogar eine Versicherung, die weltweit gilt! Was wird dadurch gedeckt? Einzelzimmer, Tagegeld, Chefarzt, ….
    Das waere dann aber sehr weit ueber dem , was zB deutsche Angestellte, die neben ihrer Steuer (rund 20%) auch noch Krankenversicherungsbeitraege (bis 30%) zahlen muessen, bekommen.
    Wie sieht das in Zahlen aus?
    Wenn einer 12.000 TB verdient, wieviel Steuern muss er dann zahlen?
    Wer genau zahlt dann wieviel Versicherungsbeitrag an WEN?
    Ja, wer genau ist den diese Versicherung?
    Sind da Familienmitglieder mitversichert? Kinder, Mia Noi (adoptiert), Kinder der Mia noi (auch adoptiert), Opa, Uroma, …?
    Beamte ab 12.000 TB muessen keine Steuer bezahlen und haben keine Versicherung?
    Was ist mit Kleinunternehmern? Betreiber eines Essensstandes, Marktstandes, Ladengeschaeft, …. mit ueber 12.000 TB Verdienst. Steuern zahlen die meines Wissens auch, sind die dann auch versichert?
    Was ist mit Landwirten, sind die bei ihren Genossenschaften versichert? Muessen die Steuern zahlen?
    Ach so, wie geht das denn mit der Abrechnung der Angestellten Versicherung? Muessen die in Vorlage gehen oder wird die Karte weltweit /thailandweit anerkannt?

    • STIN STIN sagt:

      versichert sind die registrierten und das müsste eigentlich ab 12.000 Baht gemacht werden. Machen aber halt nicht alle. Die grösseren Unternehmen, wie 7/11, Big-C schon, auch die grösseren Restaurants – die kleineren wohl eher nicht. Soweit ich weiss, wird dem Angestellten nichts abgezogen, zahlt also die Firma. Müsste ich mal meinen Sohn fragen.
      Die Versicherungskarte gilt in ganz Thailand, man muss keine Vorlage entrichten. Ob Ehefrauen auch mitversichert sind, bei der Behörde weiss ich es, bei Privat weiss ich es nicht genau. Mia Noi auf keinen Fall, auch keine buddh. verheirateten – da muss eine Amphoe-Heiratsukrunde vorliegen.

      Was ist mit Landwirten, sind die bei ihren Genossenschaften versichert? Muessen die Steuern zahlen?

      ab 600.000 Baht Umsatz muss eigentlich eine Steuer-Tax-ID beantragt werden, machen auch nicht alle. Landwirte schon gar nicht. Keine Steuer, keine Versicherung.

  159. Avatar emi_rambus sagt:

    ben: Die Angestellten haben eine andere Krankenversicherung – sicher nicht die 3o Baht Karte! – blockquote>
    Hast du da weitere Infos zu?
    WEM gehoert diese Versicherung?
    Was kostet sie, was leistet sie?
    Gehen die Versicherten in staatliche Einrichtungen?
    Was ist in TH unter einem “Angestellten” zu verstehen?

    ben: und das Geld über die Steuern ein zu ziehen ist ja bis jetzt wohl ziemlich illusorisch.. – ändert sich nun vielleicht..

    Welches Geld? Die Kosten der Gesundheitsversorgung?

  160. Avatar berndgrimm sagt:

    gg1655:
    Diese Thaksin Abfälle hat Er aber vorher für Teuer Geld eingekauft.Von daher auch nicht besser als Thaksin.

    Die üblichen Verdrehungen von Leuten die mit der ethisch/moralischen
    Überlegenheit Abhihisits gegenüber ihrem grossen Führer nicht klarkommen
    und sie sich zurechtlügen müssen!
    Abhisits grosser Fehler war nicht dass er Thaksins Abfälle mit ins Regierungs-
    boot nahm, dazu war er gezwugen um eine parlamentarische Mehrheit
    gegenüber der Pheua Thai zu haben.
    Sein Fehler war und ist dass er nicht so skrupellos und menschenverachtend
    ist wie Thaksin der ihm in einer so danebengegangenen Gesellschaft wie
    Thailand immer schlagen wird solange es keine unparteiische Exekutive
    gibt und Moral und Ethik dem Wahlvieh unbekannt bzw überflüssig sind!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  161. Avatar ben sagt:

    emi_rambus:

    ….Man richtet eine gesetzliche KV ein, in die jeder Arbeitnehmer Lohnabzuege eingezahlt bekommt…

    …Oder man stellt die Grundversorgung ueber den Steuerhaushalt sicher. Das entspricht dem IST und ich halte es fuer die richtige Loesung fuer TH…

    …. Zur Deckung werden die Steuern erhoeht, falls erforderlich…

    Die Angestellten haben eine andere Krankenversicherung – sicher nicht die 3o Baht Karte! – und das Geld über die Steuern ein zu ziehen ist ja bis jetzt wohl ziemlich illusorisch.. – ändert sich nun vielleicht..

    • STIN STIN sagt:

      ja, Angestellte ab 12.000 Baht müssen registriert werden und zahlen Steuern. Die erhalten dann eine Krankenversichrungskarte und können mit dieser auch in
      private Krankenhäuser gehen – ich denke, es gibt ein Limit, aber das ist recht hoch. Mein Sohn arbeitet bei einer US-Firma und hat die Bupa-Karte. Also eine
      weltweit gültige Versicherungskarte, ausser USA.

  162. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: es ist halt einfach für Thailand nicht finanzierbar, das 60 Millionen Thais eine Gratis-Krankenkasse haben, egal welches und ob er Einkommen hat.
    Das gibt es ja nicht mal in Deutschland. Dort muss man gearbeitet und Steuern gezahlt haben, um dann bei ev. Arbeitslosigkeit eine Krankenversicherung zu haben.
    Dazu muss man sich aber wieder für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen. Nicht in TH, da hat dann jeder eine Krankenversicherung, auch wenn er noch nie
    im Leben Steuern gezahlt hat. Das dürfte nicht finanzierbar sein. Man hat die pro-Person-Quote schon auf über 3000 Baht erhöht, reicht bei weitem immer noch nicht aus.

    Auch eine Art “gesetzliche Krankenkasse” 220 Mrd TB/a. Nur kaeme dan wie zB in D noch ein Verwaltungskostenaufschlag von 30% dazu, das waeren 66 MrdTB/a.
    Also zusammen 286 MrdTB oder pro Person(!!) 4115 TB/a !
    Die “30-Bath-Regelung” “kostet” nur 3-5 MrdTB/a.
    Bei den 69,5 Mio Thais sind 15 Mio Alte dabei und etwa 15 Mio Kinder und Schueler. Also nur rund 40 (von “70”) die arbeiten koennen!
    Unabhaengig davon hat der Herr aus Dubai die Krankenhaeuser gegen die Wand gefahren!
    Er hat mit seinen 5 Mrd TB (30-Bath-Einnahmen) rund 100 MrdTB Bedarf gestrichen, hat “Nebenverdienste” und Kreditaufnahmen genehmigt (oder von wem kommt das?)
    Um es auf den Punkt zu bringen laufende Ausgaben fuer dasGesundheitswesen sind Pflichtaufgaben. Die muessen erfuellt sein, bevor die Regierung freiwillige Aufgaben (zB Tablet-PC, Reis-Schema, …) durchfuehren darf.
    Ich habe bis heute nichts davon gehoert, die staatlichen KH’s waeren Staatsbetriebe mit eigener Rechtspersoenlichkeit.
    Also ist eine Kreditfinanzierung der laufenden Ausgaben nicht nur verboten, sondern auch rechtlich gar nicht moeglich!.
    Real betrachtet wuerde den Staat die “Freie Gesundheitsversorgung” (mit Beamten) rund 300 Mrd TB Kosten (Bildung >500Mrd*).
    Nach meiner Schaetzung koennte das mit Anhebung der VAT um 3% (von 7 auf 10% ; D hat 19%) voll finanziert werden.
    In TH betraegt der Steueranteil-Gesamt lediglich 16% vom BIP , in D 21-23%.
    Es ist aber erwiesene Tatsache, bis zu einem gewissen Grad ist es einfacher vielen Armen statt wenigen Reichen was aufzudruecken!

    *weltweit ist das Verhaeltnis Gesundheit zu Bildung genau umgekehrt!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  163. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: die Idee stammte ja von Chuan Leekpai, der dann aber die Finanzierung prüfen liess und danach den Plan verwarf, weil diese Versicherung nicht finanzierbar war.

    Wieso war “diese” Versicherung nicht finanzierbar?
    Es gibt eigentlich nur zwei Wege zur Grundabsicherung!
    Man richtet eine gesetzliche KV ein, in die jeder Arbeitnehmer Lohnabzuege eingezahlt bekommt.
    Oder man stellt die Grundversorgung ueber den Steuerhaushalt sicher. Das entspricht dem IST und ich halte es fuer die richtige Loesung fuer TH. Zur Deckung werden die Steuern erhoeht, falls erforderlich.
    Das ist wie Kindergeld eine Moeglichkeit der sozialen Umverteilung. Man nimmt mehr Steuern von den Reichen und gibt allen. Hier muss natuerlich Missbrauch unterbunden werden, wobei der Staat selbst mit seinen Beamten die Vorreiterrolle uebernommen hat! Es kann einfach nicht sein, hier gibt es , inkl. fuer die adoptierten MiaNoi eine Sonderbehandlung zu Lasten der Armen und anderes.
    Wo soll denn eine grundsaetzliche Alternative herkommen?
    Wer glaubt vor ueber 100 Jahren oder auch heute, der Durchschnittsbuerger in Deutschland waere in der Lage, die richtige Versicherung fuer sich und seine Familie abschliessen zu koennen, kann dies wohl nur zum Beitrag der allgemeinen Belustigung “glauben”.
    Der deutsche Staat hat eine eigene (gesetzliche) Versicherung vorgegeben, mit einheitlichen Bedingungen. Auch gibt es ein System, mit dem die Beitraege automatisch bei der Versicherung ankommen.
    Wie will man das den in TH machen?
    Eine dritte Moeglichkeit sind die Privat-Versicherung. Aber wer in TH, auch bei den Neureichen und bei den meisten Altreichen, kann denn die fuer ihn richtige Versicherung heraussuchen?
    Hier ist der Staat erstmal gefordert, mit entsprechenden Verbraucherschutzgesetzen die Narrenfreiheit der Versicherer einzuengen.
    Was wuerde denn eine Vollversicherung, die das abdeckt, was die “Freie Gesundheitsversorgung Thailand” abdeckt, fuer einen Personen-Haushalt kosten?
    50.-60.000 TB/a wuerden nur Teilleistungen decken. Da waere zwar ein Einzelzimmer fuer etwa 3.000TB/Tag und 1.000TB Tagegeld mit drin, aber fuer viele Leistungen muesste bis zu 50% zugezahlt werden und bei Medikamenten bis zu 100%.
    Die reiche Familie (3 Kinder) muesste mtl etwa 10.000 TB aufbringen, um etwas vergleichbares zu haben.
    Und wenn da noch 3 Grosseltern und 2 Urgrosseltern dazu kommen, dann reichen 25.000 TB/mtl. nicht aus.
    Ich halte die aktuelle Diskussion und die Loesungsanzaetze fuer weltfremd! Sorry, thailandfremd waere treffender!

    Der Oberhammer ist, man hat die staatlichen KHs mit der Finanzierung der Defizite alleingelassen. Nach meinemWissensstand, hat ein staatliches KH keine eigene Rechtspersoenlichkeit, also koennte es auch keine Kredite aufnehmen. Wer trotzdem Kredite gewaehrt, muss selbst sehen, wo er sein Geld wieder herbekommt!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      es ist halt einfach für Thailand nicht finanzierbar, das 60 Millionen Thais eine Gratis-Krankenkasse haben, egal welches und ob er Einkommen hat.
      Das gibt es ja nicht mal in Deutschland. Dort muss man gearbeitet und Steuern gezahlt haben, um dann bei ev. Arbeitslosigkeit eine Krankenversicherung zu haben.
      Dazu muss man sich aber wieder für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen. Nicht in TH, da hat dann jeder eine Krankenversicherung, auch wenn er noch nie
      im Leben Steuern gezahlt hat. Das dürfte nicht finanzierbar sein. Man hat die pro-Person-Quote schon auf über 3000 Baht erhöht, reicht bei weitem immer noch nicht aus.

  164. Avatar berndgrimm sagt:

    Sogar die Demokratische Partei, die nach der Vertreibung des Ex-Premiers Thaksin Shinawatra im September 2006 Thailands Regierungsgeschäfte übernommen hatte, traute sich damals nicht an die 30-Baht-Versicherungsgarantie heran. Im Gegenteil: Abhisit Vejjajiva setzte kurzzeitig sogar die 30 Baht Zuzahlung aus und gewährte allen Bürgern eine kostenlose Krankenhausbehandlung. Zu groß war die Furcht vor der Reaktion einer breiten Bevölkerung.

    Das stimmt so nicht!
    Abhisit wollte eine seriöse Gegenfinanzierung der Krankenversicherung
    welche aber durch die Thaksin Abfälle Bhum Jai Thai und Chart Thai Pattana
    in seiner Koalitionsregierung abgelehnt wurde.
    Daraufhin hat er die 30 Baht Zuzahlung abgeschafft weil diese zuviel
    Administrationskosten im Verhältnis zum Ertrag kostete.
    Sehr vernünftig!

  165. Avatar berndgrimm sagt:

    Prime Minister Prayut Chan-o-cha has branded the universal healthcare scheme a “costly populist” policy which helped deposed prime minister Thaksin Shinawatra win the 2001 election.
    Though the per-head payment is set at 3,028 baht for the 2016 fiscal year, Gen Prayut said the amount is not enough for hospitals to cover their costs.
    He added he would not abolish the scheme, but would seek ways of increasing funding.

    Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/politics/609968/pm-brands-free-care-as-too-costly. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    Na dann mach mal!

    Tatsache ist, dass diese Wohltat die von Chuan Leekpai ausgedacht wurde, aber wegen
    der fehlenden Finanzierung verworfen wurde von Thaksin ohne seriöse Gegenfinanzierung
    eingeführt wurde und auch von den folgenden Thaksin Marionetten Regierungen ohne
    seriöse Finanzierung weitergeführt und als Thaksins Wohltaten verkauft wurden.
    Über eine seriöse Finianzierung haben sich nur die Militärregierung von 2007
    und die Abhisit Regierung 2009/10 Gedanken gemacht und nun Prayuth.

    Abschaffen kann man sie nicht mehr.

    Man kann nur versuchen den ausufernden Betrug im gesamten Medizingewerbe einzudämmen
    und die vielen die keine Krankenversicherung bezahlen und trotzdem ungerechtfertigt
    hohe Leistungen empfangen endlich versicherungspflichtig zu machen.

    Das wird auch Prayuth nicht schaffen weil die Nutzniesser hauptsächlich
    Staatsbeamte und -angestellte sowie Militärs und Polizei sind!

    Anspruch auf eine kostenlose Krankenversicherung sollten nur die ca 15 Mio
    wirklich Armen in Thailand haben und nicht auch die Leute welche sich
    vor dem Finanzamt arm stellen!

  166. Avatar berndgrimm sagt:

    ben: Ich nehme an, dass es hier genau umgekehrt lief – wer Thakki anbetete – reich und mächtig war, wurde mit vollem Programm bedient zu 30 THB. Einer der sich nicht wehren konnte, oder nicht die richtige Einstellung hatte kriegte nichts – oder wollte sich nicht in der Art verarzten lassen, da er genau wusste, wie lange es dauert – bis er bedient wird – und dass er sehr wahrscheinlich vorher abkratzt!

    Thaksin hat in seinen Wahlveranstaltungen den Leuten immer erklärt
    er würde nur etwas für die Leute tun die ihn wählen würden!
    Alle Anderen müssten dafür bezahlen!
    In einem Land wo die Mehrzahl der Leute an Geister glauben ein gutes Argument!
    Offensichtlich bis Heute!

  167. Avatar ben sagt:

    STIN :

    …. Ich würde das alte System wieder einführen, also nur ev. eine Karte ausgeben, für Thais die über kein Einkommen bzw. niedriges Einkommen verfügen.

    genau das ist der Punkt! – in Europa kriegt auch nicht jeder gratis Krankenkasse, sondern Leute, die sich sonst die Behandlung nicht leisten könnten!
    Ich nehme an, dass es hier genau umgekehrt lief – wer Thakki anbetete – reich und mächtig war, wurde mit vollem Programm bedient zu 30 THB. Einer der sich nicht wehren konnte, oder nicht die richtige Einstellung hatte kriegte nichts – oder wollte sich nicht in der Art verarzten lassen, da er genau wusste, wie lange es dauert – bis er bedient wird – und dass er sehr wahrscheinlich vorher abkratzt!

  168. STIN STIN sagt:

    die Idee stammte ja von Chuan Leekpai, der dann aber die Finanzierung prüfen liess und danach den Plan verwarf, weil diese Versicherung nicht finanzierbar war. Ich würde das alte System wieder einführen, also nur ev. eine Karte ausgeben, für Thais die über kein Einkommen bzw. niedriges Einkommen verfügen. Momentan können ja auch reiche Grundstücksbesitzer diese Karte benutzen. Das sollte eben nicht mehr so sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)