30-Baht Karte: Krankenhäuser vor dem Ruin

Eine der erfolgreichsten populistischen Maßnahmen der ehemaligen Thaksin-Partei steht bei der Militärregierung auf dem Prüfstand – und möglicherweise bald vor dem Aus: Die 30 Baht Krankenversicherung aus dem Jahr 2001 sei nicht finanzierbar und bringe Hospitäler landesweit an den Rande des Ruins, erklärte Premierminister Prayuth Chan-o-cha.

Thailands Regierungschef sticht damit in ein Wespennest, das sich durch interne Streitigkeiten zwischen dem Staatlichen Gesundheitsamt (National Health Security Office) und dem amtierenden Gesundheitsminister aufgebaut hatte.

Schon lange tobt hinter den Kulissen ein heftiger Streit über die Finanzierbarkeit eines von Thaksin Shinawatra eingeführten Krankenschutzes, der allen Bürgern Thailands mittels einer 30-Baht-Karte eine kostenlose Behandlung in Hospitälern garantieren sollte.

30baht

Thaksin und seine damalige ‚Thai Ruk Thai Partei‘ (Thais lieben Thais) gewannen 2001 in einem Erdrutschsieg die Wahlen. Das System habe sich bewährt und verhelfe auch armen Menschen im Königreich zu einer adäquaten Behandlung, sagen die Befürworter. Premierminister Prayuth vertritt die Gegenmeinung aller Kritiker: „Die 30-Baht-Versicherung ist nicht finanzierbar und treibt Krankenhäuser in den Ruin. Sie war eine populistische Maßnahme, ungeachtet der realen finanziellen Rahmenbedingungen.“

Das Beispiel des Staatlichen Krankenhauses auf der Ferieninsel Koh Samui verdeutlicht den enormen Kostendruck, unter den die meisten Hospitäler im Königreich geraten sind. Pro gemeldetem Einwohner gibt es vom Staat pro Jahr einen Zuschuss von 1.250 Baht. Obwohl auf Koh Samui nur 60.000 Einwohner offiziell registriert sind, nehmen jährlich dreimal so viele Patienten den 30-Baht-Service in Anspruch, darunter auch tausende von Gastarbeitern aus Myanmar. Das Samui Hospital in Nathon ist hoch verschuldet.

Für den Haushalt des Kalenderjahres 2016 hat die amtierende Regierung den jährlichen Pro-Kopf-Zuschuss für Hospitäler auf 3028 Baht erhöhen müssen. Dennoch bleiben die meisten Krankenhäuser auch künftig auf Millionenschulden sitzen. Die Arbeitsbedingungen für das staatliche Schwesternpersonal und die Ärzte sind schlecht und die Bezahlung nicht besser. Krankenhäuser finden kaum noch Personal und haben neben dem finanziellen Überlebenskampf akute Versorgungsengpässe.

Premierminister Prayuth Chan-o-cha ließ nun durchblicken dass die 30-Baht-Karte trotz der Beliebtheit bei der Bevölkerung keine Ewigkeitsgarantie habe. Das Projekt stehe ebenso auf dem Prüfstand wie andere, unfinanzierbare Maßnahmen der Vorgängerregierungen. Kritiker entgegnen, die derzeitige Regierung wolle sich hinter finanziellen Vorwänden verstecken und eine soziale Errungenschaft beerdigen, die sich 14 Jahre lang bewährt habe.

Sogar die Demokratische Partei, die nach der Vertreibung des Ex-Premiers Thaksin Shinawatra im September 2006 Thailands Regierungsgeschäfte übernommen hatte, traute sich damals nicht an die 30-Baht-Versicherungsgarantie heran. Im Gegenteil: Abhisit Vejjajiva setzte kurzzeitig sogar die 30 Baht Zuzahlung aus und gewährte allen Bürgern eine kostenlose Krankenhausbehandlung. Zu groß war die Furcht vor der Reaktion einer breiten Bevölkerung.

Unter der Militärregierung, die sich in absehbarer Zeit keinen Wahlen stellen muss, könnte das „Weihnachtsgeschenk“ aus dem Jahr 2001 neu bewertet werden – und die 30-Baht-Karte vielleicht sogar fallen. Prayuth Chan-o-chao sagte anfangs dieser Woche vielsagend: „Weshalb haben 190 andere Länder keine solche Versicherung und Thailand muss sich ein ruinöses Projekt leisten?“  Er machte klar, dass ohne wirtschaftliche Basis keine Maßnahme vorhergehender Regierungen einen Unbedenklichkeitsstatus besitze.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

292 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. November 2015 6:47 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, das Gesetz gibt es schon sehr lange.

Wenn es die Notfallverordnung ist, dann wurde das von YL eingefuehrt.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, dann gibt es den § 44 und schon müssen alle Privat-KHs mithelfen, die Epedemie zu stoppen, notfalls nur mit normalen Sätzen.
Das machen sie dann auch. Ist gute Werbung.

Willst du mit dieser Behauptung alle darauf vorbereiten, der § 44 wird auf alle Zeiten auch in der neuen Verfassung weiterleben!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. November 2015 1:54 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in TH gibt es ein Gesetz dazu: jeder Notfall ist aufzunehmen, notfalls muss man am Gang schlafen. In TH wäre also der Leiter des KHs verhaftet und angeklagt worden. Sogar teure Privat-KHs hätten den Jungen kostenfrei aufnehmen müssen. Später, wenn er stabilisiert ist, kann das KH ihn dann in
ein staatliches bringen, wenn Platz vorhanden ist – ansonsten müssen sie ihn kostenlos behandeln.

Das sollte dann die Notfallverordnung sein, die YL den Privaten geschenkt hat.
Danach konnten die Privaten fuer jeden Tag bis zu 15.000 TB abrechnen.
Mir ist nicht bekannt, da haette sich was geandert.
Das wuerde dann bei einer DF-Epidemie nicht nur den Ruin der Staatlichne KHs bedeuten, sondern auch des ganzen Staates.
(15.000TB/Tag * 15 Tage/Erkrankung * 500.000 Erkrankungen/a=1.125.000.000.000TB/a)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. November 2015 1:57 am

In Indien hat es den SuperGau!

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/dengue-fieber-in-indien-ein-bett-vier-patienten/12358062.html
Er hätte gerettet werden können, wenn er rechtzeitig behandelt worden wäre. Stundenlang irrten seine Eltern Laxmichandra und Babita Rout von Hospital zu Hospital. Verzweifelt flehten sie das Personal an, ihren Sohn aufzunehmen. Doch fünf Krankenhäuser wiesen die Eltern und ihren Jungen ab, weil sie bereits überfüllt waren. Hilflos mussten die Eltern mitansehen, wie ihr sieben Jahre alter Sohn Avinash an Dengue starb. Nur Stunden später sprangen sie aus der vierten Etage in den Tod. Die Familientragödie schockte Delhi, änderte aber wenig.

Die staatlichen KHs koennen die Versorgung nicht mehr sicherstellen.
Wer Bestechung zahlen kann , ist im Vorteil!? Zumindest waere es in TH so!
Auch da reichen die staatlichen Betten bei einer Epedemie nicht aus! Nur die wenigsten koennen sich die ueberteuerten Versicherungen fuer die ueberteuerten PrivatKHs leisten.
Auch in BKK und anderswo explodieren die DF-Fallzahlen.
Da die Sektoren nicht geschuetzt werden, vervielfachen sich die meist lebensgefaehrlichen Zweitinfektionen!

Das rote Kreuz inTH bitte dringend um Blutspenden!

Fuer Touristen, die bereits in einem anderen Urlaubsland sich mit einem anderen DF-Typ infiziert hatten und nur leichte Symtome hatten, sind besonders gefaehrdet, wenn sie in ein weiteres Land mit einem der anderen DF-Typen reisen.

In Laendern mit DF , kann der dort auftretende DEN-Typ nicht vollstaendig bekaempft werden.
Es war auch nicht erforderlich, da da nur zu einfachen Verlaufsformen fuehrte und man danach einen lebenslangen Schutz hatte, den Muetter auch fuer die ersten Jahre auf die Kinder weitergaben!
Weltweit sind ueberraschend in den letzten Jahren die Fallzahlen zurueckgegangen. Das haengt aber nur damit zusammen, frueher wurden alle DF-Erkrankungen gemeldet , jetzt nur noch die schweren Verlaufsformen (DHF+DSS).
Obwohl ueberall mit einem starken Anstieg bei den Fallzahlen gerechnet wurde, kam es dadurch ueberraschend zur einer (durchschnittlich) “Halbierung”! Auf die tatsaechliche Ursache (Aenderung der MeldePflicht) wurde aber nicht hingewiesen!
Jetzt steigen die Zahlen seit 2-4 Jahren wieder.
Im Jahr 2013 wurden in D 912 Deutsche gemeldet! Im Vergleich dazu Malaria : 673 Erkrankungen.
Die Zahlen fuer 2014 suche ich noch verzweifelt! Irgendwie scheint man die zu verstecken! Ich schaetze es sind um die 1500 Erkrankungen und wahrscheinlich auch Todesfaelle. Wobei auch die “Geheilten” oft lebenslange Schaeden haben!

Erfreulich bei dem Bild in dem Bericht: Die Kranken haben Moskito-Netze. Damit werden vor allem die “gesunden” Moskitos geschuetzt, den Virus (meist “Zweit-Virus) aufzunehmen und danach weiter zu verbreiten. Das ist eine sehr wichtige Massnahme, die nicht ueberall selbstverstaendlich ist!!

Hauptproblem: Alle Welt hat auf erfolgreiche Impfungen gesetzt! Der Erfolg blieb aber aus und ist bis heute immer noch nicht in Sicht!

Eine Fieberkontrolle beim Einchecken oder bei der Ankunft wuerde die Fallzahlen auf 10-20% senken (DHF+DSS)!
Bei der Einreise nach Mekka und meist auch bei den Rueckreisenden gibt es bereits besondere Vorkehrungen.
Brasilien (2016 Olypia):

Die Zahl der landesweit registrierten Denguefieber-Verdachtsfälle ist auf 1.485.397 angestiegen. 465.153 Krankheitsfälle mit 1.395 DHF-Fällen und 761 Todesfällen sind bestätigt. Es kursieren alle vier bekannten Serotypen.
http://www.reisevorsorge.de/aktuelles.php?ID=11399

20.11.2015 – Thailand: Dengue-Update

Die Denguefieber-Fallzahlen sind auf 107.500 registrierte Krankheitsfälle landesweit angestiegen. 106 Infizierte sind verstorben.
http://www.reisevorsorge.de/aktuelles.php?ID=11407

2014 gab es weltweit 22.000 Tote, davon die meisten Kinder!!

Da immer mehr Tigermuecken nach DACH importiert werden (zB Tropenhoelzer), kann es hier auch ohne Urtlaub gefaehrlich werden, da Hunderttausende bereits eine ungefaehrliche Erstinfektion hinter sich haben!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. Oktober 2015 2:49 pm

emi_rambus: Geht jetzt auch noch die Beamtenversicherung pleite?!

In D gibt es neue Gesetze!
Der Beamte muss sich entscheiden, ob er die aktuelle Regelung “Chefarztbehandlung und Unterbringung im Zweibettzimmer, abzueglich 16 Euro taeglich*” beibehalten wollen, dann muessen sie monatlich 18,90 Euro zahlen.
Ich halte diese Anpassung zwischen Angestellten und Beamten fuer richtig!

*das ist auch noch nicht so alt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. Oktober 2015 9:06 am

Geht jetzt auch noch die Beamtenversicherung pleite?!
http://www.bangkokpost.com/news/general/720124/civil-servants-medical-cover-runs-10-over-budget
Fuer die einfachen Buerger stellt der Staat 2.900 TB/a zur Verfuegung.
Fuer die Beamten sind es 12.000 TB/a und da wurde jetzt um 10% ueberzogen, also kommt man auf 13.200 TB/a. Das entspricht fast dem fuenffachen Betrag!
Sinnvoll waere ueberhaupt, das notwendige Geld fuer die Beamten aus den jeweiligen Unterabschnitten der Dienststellen direkt bereitzustellen.
Zum Einen handelt es sich ganz einfach um Personalkosten und zum Anderen werden dann die Personalkosten international vergleichbar.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. August 2015 1:07 pm

Ich aendere meinen Wissensstand nicht wegen deiner jahrealten Quellen.
Grundsaetzlich halte ich es aber fuer moeglich, es werden in der Pampa immer noch 30 TB pro Behandlung kassiert. Man hat dort ja auch noch Schulgeld kassiert als es schon abgeschafft war.

Auf die verschwundenen 220 MrdTB bist du natuerlich nicht eingegangen!

emi_rambus: Es wird aber behauptet, der Staat gaebe 3,5 % vom BIP fuer Gesundheit aus, was aber >420 MrdTB/a waeren.
Nun fuer diese weiteren 110% Ausgaben sollte es aber schon eine vernuenftige Erklaerung geben.

Auch die gewaltigen Unterschiede bei der Beamtenbesoldung/versorgung gehst du nicht ein.
Aber deine Veroeffentlich in der Gazette hat schon was.
Befreieungen vom Schulgeld halte ich schon fuer moeglich.
Nur was hilft das? Auch Abhisit hat den Schulen im Englisch Programm (EP) zugestanden, bis zu 100.000TB fuer Nachhilfe zu fordern, wenn dies notwendig ist.
Und wer soll den Lehrern bei der “Notwendigkeit” widersprechen koennen. Sie haben es in der Hand, die normale Unterrichtszeit so zu gestalten, dass es notwendig ist.
Soll es ihnen im Hals stecken bleiben.
Fuer “Thainess”ist bei mir kein Platz mehr, wenn ich sehe, was man den Kindern seit Jahren antut.
Zum Dank bekommen sie auch noch die Defizite aufs Auge gedrueckt!
Wenn die Verwaltung tatsaechlich “vergisst” diese Studienkredite zurueckzufordern, koennte das langsam auch fuer den Staat “rentierlich” werden, wenn er dieses Verhalten nachpruefen laesst.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. August 2015 2:25 am

STIN: freie Gesundheitsvorsorge (für Arme) gab es vor der Einführung der 30-Baht Krankenversicherung.
Für diese 30-Baht Krankenversicherung werden Versicherungsbeiträge eingezogen, nur zahlt die der Staat und nicht der Versicherungsnehmer. Daher ist es eine Versicherung. Für eine freie Geundheitsvorsorge müsste man keinen Antrag für eine Krankenversicherungskarte stellen – muss man aber momentan.
70% von der Alkohol und Tabaksteuer, fliessen in diese Krankenversicherung, da die 2013 kurz vor dem Kollaps stand.

Langsam wird deine Argumentation zur Zumutung!
Ironie-Anfang
In Deutschland wird man jetzt die gesetzliche Krankenversicherung umbenennen in “12-Euro-Praxis-Gebuehr-Versicherung”, weil man die Praxis-Gebuehr von 10 Euro (2004) auf 12 Euro/Quartal erhoeht hat.
Fehlt jetzt eigentlich nur nur, ein Professioneller , bezahlter aus der Verdreherpresse aendert das bei Wikipedia.
Ironie-Ende
In TH gibt es gar keine “30-Bath-Behandlungsgebuehr” mehr, aber trotzdem “muss” diese Bezeichnung bebehalten werden.
In der Vergangenheit wurden durch die “30-Bath-Behandlungsgebuehr” zwischen 3- 5MrdTB/a eingenommen, durch durch Erhebung wurden aber gleichzeitig neue Kosten von ueber 1 Mrd erzeugt.
Tatsaechlich werden aber fuer die 48 MioMenschen, die auf die freie Gesundheitsversorgung angewiesen sind, etwa 140 MrdTB benoetigt (rund 2.900TB/Pers+a).
Es ist einfach laecherlich zu behaupten, das waeren “Beitraege des Staates” zur “30-Bath-Versicherung”.
Auch die Behauptung, 70% von der Alkohol und Tabaksteuer, fliessen in diese Krankenversicherung, ist einfach nur Laien-Schwurbelei!
Erstens waeren das nur etwa 50 MrdTB und zweitens sind alle Einnahmen zur Deckung aller Ausgaben einzusetzen. Eine “Zweckbindung” in dieser Art gibt es nicht!

Fuer die etwa 5 Mio Beamte muss der Staat rund 60 MrdTB aufbringen (12.000TB/Beamter). Dazu kommen etwa 140 MrdTB fuer die freie Gesundheitsversorgung (rd 2.900TB/versorgtem Buerger), wodurch der Staat insgesamt etwa 200 Mrd TB/a fuer Gesundheit ausgibt.
Es wird aber behauptet, der Staat gaebe 3,5 % vom BIP fuer Gesundheit aus, was aber >420 MrdTB/a waeren.
Nun fuer diese weiteren 110% Ausgaben sollte es aber schon eine vernuenftige Erklaerung geben.

Zu den etwa 60 MrdTB, die fuer die Beamtenversorgung, muss noch angemerkt werden, dies wird in vielen anderen Laendern voellig anders gehandhabt!
Wieder mal “Bsp D”:
Die Behoerde zahlt 50% aller Kosten (soweit sie dem Tarif entsprechen). Dies laeuft bei der jeweiligen Behoerde ueber Beihilfe und zaehlt dort zu den Personalkosten.
Ausserdem zahlt die Behoerde auch aus den “Topf-Personalkosten” eine “Ortszuschlag” , der auch dazu dient, sich fuer die restlichen 50% privat abzusichern.
Aber nicht nur das, der Staat uebernimmt auch (etwa) 50 % der Kosten fuer Familienangehoerige , was auch wieder die Personalkosten der Behoerde belastet.
Ausserdem erhoeht sich auch der Ortszuschlag fuer die jeweilige Familie.
Nimmt man eine durchschnittliche Beamtenfamilie von 4 Personen an, erhoehen sich also die Personalkosten von 60MrdTB/a (fuer Gesundheit) auf rund 240 MrdTB/a.

Es geht nicht darum, ob ein “Modell” besser ist als das andere, sie muessen aber auf gleicher Basis erstellt werden, wenn man sie mit einander vergleichen will.
Gemaess Wikipedia gibt TH 1,8% des BIP fuer Militaer aus, was etwas 220 MrdTB entspricht. Wenn man da aber esrt noch 240 MrdTB Personalausgaben (fuer Gesundheit) dazurechnen muss, werden Vergleiche recht “Muehseelig”!
Es bleibt auch noch die Frage, wo die vielen Wehrpflichtigen gefuehrt werden.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch Kinder armer Eltern muessen Zugang zur UNI haben, wenn sie die Befaehigung bringen! DAS muss gefoerdert werden!
gibt es schon.

Ist das ein neues “STINs-Maerchen”?
… und wenn sie nicht an ihren Krediten erstickt sind, studieren sie noch heute!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. August 2015 10:33 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wenn der Arbeiter registriert ist, ist es schon so. Dann hat er i.d.R. die 30 Baht-Versicherung

Es hat NIE eine “30-Bath-Versicherung” gegeben!
Das war nur ein “Behandlungsgeld” fuer die Freie Gesundheitsversorgung!
Du weisst genau, das war NIE eine Versicherung!

Wenn Prayut wirklich etwas aendern will, muss er fuer alle (siehe Verfassung) eine vernuenftige Schulausbildung sicherstellen!
Das hat nichts mit dem Frustrier-Verfahren zu tun, das zur Zeit laeuft.
Jedes Kind kann einen vernueftigen Schulabschluss machen und dann zumindest eine Berufsausbildung zum Facharbeiter.
Auch Kinder armer Eltern muessen Zugang zur UNI haben, wenn sie die Befaehigung bringen! DAS muss gefoerdert werden!
Es darf nicht sein, reiche werden gefoerdert und Kinder armer Eltern fliegen raus.
Dann gibt es auch genug Aerzte fuer den staatlichen Bereich.
Das (!) wuerde auch zur Versoehnung beitragen, wenn Kinder aus dem Isan, dem tiefen Sueden, ….. der Bergvoelker, einen Studienabschluss machen koennen.
Thailand braucht Vollbeschaeftigung! Nicht fuer die Wanderarbeiter , sondern fuer die Thais!
China macht es vor, wie es nicht sein sollte.
Thailand muss endlich den Schritt ueber das Schwellenland schaffen.
Dafuer braucht es Facharbeiter und QUALIFIZIERTES Management!
Ich sage nicht, das ware in D zur Zeit wesentlich besser!

Es werden ausserdem auch Hilfsarbeiter (keine Sklaven) gebraucht.
Hier sind immer mehr Gummiplantagen stillgelegt, weil keiner mehr fuer das Geld schneidet.
Es bleibt bei den hohen Preisen (auch fuer Gesundtheit) nichts mehr uebrig!
Durch die schwere Arbeit, muessen die Menschen mehr essen und das ist sehr teuer. Die Wanderarbeiter brauchen weniger Benzin oder Computer, Whiteningprodukte, iPhones, ….. womit der Warenkorb geschoent wird!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. August 2015 7:40 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: na gut, man könnte diese Steuer anhand es Haushaltsplans berechnen, dann von der Steuer, die schon abgeführt werden muss, rausrechnen und umbenennen.
Nur was bringt das dann?

Es hat nicht viel Sinn, mit einem “Fachmann” wie dir ueber das Thema zu diskutieren.
Der Staat kann die Allgemeine Gesundheitsversorgung ueber den Steuerhaushalt oder ueber “Gesetzliche” Versicherungen sicherstellen.
Im ersten Fall zahlen Arbeitgeber und Arbeitnehmer (auch Beamte und Dienstherren) einen Steueranteil auf das Einkommen von jeweils etwa 8%. Der Staat kann aber auch andere Steuern (zB VAT) und deckt damit die Ausgaben.
Im Zweiten Fall wird der Arbeitgeber/-nehmeranteil in gleicher Hoehe fuer die Gesetzliche Versicherung gezahlt.
Nachtteil, die Gesetzliche Versicherung frisst etwa 30% der Beitraege auf.
Diese Kosten entstehen nicht, wenn der Staat den Aufwand den Krankenhaeuser bereitstellt.
Einen Umweg ueber das Gesundheitsministerium ist nicht notwendig.
Bei den Beamten muss ein aehnlicher Weg gefunden werden.
Das waere dann eine “Soziale Absicherung”, weil unabhaengig vom Alter des Arbeitnehmers und der Familienmitglieder alle versichert sind!

In TH sind jetzt 12+3 Jahre Ausbildung frei.
Wer laenger studieren will, muss selbst zahlen oder kann es beim Staat abarbeiten.
Das gilt natuerlich auch fuer ein Stipendium und aehnliches.
Wenn Asean kommt, koennen die Aerzte ueberall arbeiten, was aber natuerlich auch umgekehrt gilt.
Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, die Privaten KHs sind mit einer Nebenbeschaeftigung einverstanden, bei der die Arbeitskraft gemindert wird und “Kundschaft” abgezogen wird.

Der Staat braucht etwa 200 MrdTB/a um die Grundversorgung fuer ALLE sicherzustellen.
Um rechnen zu koennen braucht es einfach Zahlen, wieviel Angestellte, Beamte, Arbeiter gibt es mit welchem Durchschnittseinkommen.
Fuer die einfachen Arbeiter sollte die bisherige Grundversorgung mit verbesserter Arztleistung rechnerisch drin sein.
Angestellte und Beamte bis zum gehobenen Dienst bekommen den Standard “3-Bett-Zimmer” und der Rest “1-Bett-Zimmer”.
Es bleibt natuerlich jedem ueberlassen, mit genormten Privatversicherungen den Standard aufzubessern.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. August 2015 2:31 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier gibts Orte, da benötigst du eine Tagesreise, wenn du zu einem Supermarkt willst.

“Hier”, das waere dann die Pampa im Norden, wo die Expats sich so wohl fuehlen und die Frauen im Kindbett sterben?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kein Arzt ist dem Staat verpflichtet.

Kann man alles aendern , nach deinen Worten gibt es den Artikel 44 (oder war es 45?).

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Zwang funktioniert in TH nicht. Wenn man dem Arzt alles verbietet, hört er auf und geht zu den Privaten, dort darf er dann ohne Probleme nebenher tätig sein und das staatl. KH hat wieder einen Arzt weniger.

“Zwang” sind im Allgemeinen Gesetze, an die man sich auch in TH halten muss!
Der Staat laesst die Privat-KHs und Kliniken zu. Natuerlich kann er die Einrichtungen und Aerzte in einer Region beschraenken!
Wenn dann nur Plaetze im staatlichen Bereich frei sind, werden sich auch Aerzte bewerben.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: andersrum….:-)
Ziel muss es sein, die staatliche Versorgung so gut hinzubekommen,

Genau das ist doch meine Rede!
Die staatlichen Gesundheitsplaene MUESSEN fortgesetzt werden.
Jeder der arbeitet und dessen Arbeitgeber muessen neben der normalen Steuer eine Gesundheitssteuer an den Staat abfuehren.
Es braucht keine “Gesetzliche Versicherung”, nur Steuern! Damit wird eine Unmenge an Verwaltungskosten gespart, die zB fuer bessere Loehne und Ausruestung in den staatlichen Einrichtungen genutzt werden koennen.
Privat Versicherung und Kliniken und PrivatKHs, die keine staatlichen Aufgaben erfuellen, sind “PRIVAT SACHE”, damit hat der Staat nichts am Hut!
Die Kliniken koennen wie zB in D einen Vertrag mit dem Staat abschliessen, und als sogenannte GATEKEEPER fungieren, wobei sie wie die “praktischen Aerzte” vor allem ueber die Staatlichen Tarife abrechnen muessen.
Wenn dann noch ein Arbeitgeber eine Privat Versicherung zahlt, ist das seine Sachen. Wichtig ist, er fuehrt die Gesundheitssteuern an den Staat ab!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. August 2015 5:56 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in den dichter besiedelten Gebieten ist es ja in Ordnung. Probleme liegen mehr ausserhalb. Man findet kaum Ärzte, die für einen Hungerlohn in abgelegene Gebiete ziehen. Die gehen lieber in ein grosses staatliches KH oder gleich in ein Privat-KH.

NEIN!
Es wird nie funktionieren, dass private Unternehmen unwirtschaftliche Aufgaben uebernehmen! Genau deswegen gibt es ja den Staat, der eine Grundversorgung in allen Bereichen sicherstellt!
Ein Land das >500MrdTB/a fuer “Bildung” ausgibt, sollte auch genuegend Aerzte haben, die dem Staat verpflichtet sind!
Wie niedrig sind denn die “Hungerloehne” ?
Es liegt ganz einfach am Staat , wieviel Kliniken er in der Stadt zulaesst.
Ausserdem habe ich schon mehrmals ausgefuehrt, es darf keiner einer Nebenbeschaeftigung ohne Genehmigung nachgehen und die darf 15-30% des Verdienstes nicht uebersteigen und hoechstens 10-15% der Hauptamtlichen Arbeitszeit betragen.
Ansonsten ist es fuer TH der falsche Weg, die Allgemeine Gesundheitsversorgung ueber Versicherungen zu finanzieren.
Wer Arbeit hat, zahlt etwa 8% zusaetzliche Steuern und der Arbeitgeber auch. Diese werden ohne Mehraufwand mit den sonstigen Steuern erhoben.
Alle Versicherungen verschlingen etwa 30% Verwaltungskosten. Das waere der Totalgewinn, wenn man alles ueber Steuern abwickelt.
Das Gleiche gilt fuer Kindergeld und Rente.
Dadurch werden die Lohnnebenkosten gesenkt, wodurch dann auch eine Vollbeschaeftigung tragbar wird.
Ziel muss es sein, die staatliche Versorgung zu verbessern und nicht die unwirtschaftlichen PrivatKHs zu subventionieren.
Es ist bereits eine Subvention, wenn vom Staat ausgebildete Aerzte “abgesaugt”werden.
Die Wirtschaft muss auch fuer viel Geld Lehrlinge ausbilden, um spaeter Facharbeiter zu haben. Wer die Ausbildungsquote nicht erfuellt, muss zahlen.
Analog ist bei den Aerzten zu verfahren!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. August 2015 4:32 am

http://www.bangkokpost.com/news/general/670052/new-study-finds-soaring-maternal-deaths-nationwide
Armes Thailand!
Man war auf einem guten Weg mit dem Gesundheitsentwicklungsplan!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. August 2015 12:35 am

STIN: warum werden sie mit einer fast Gratis-Privat-Versicherung für blöd verkauft? Ich denke mal, das sogar in Deutschland die Leute happy wären, würden sie zusätzlich zur gesetzl. Krankenkasse noch eine Karte der BUPA bekommen. Sie könnten dann Privat-Ärzte (ohne Kassenzulassung) aufsuchen, bekommen im KH Chefarzt-Behandlung, VIP-Zimmer, höhere Zahnarzt-Zuzahlungen usw.
Ich denke nicht, das sich die dann als „blöd verkauft“ vorkommen würden.

ich denke, du schätzt die beiden Versicherungen komplett falsch ein. Es gibt 2 Versicherungen in TH, die staatliche Versicherung (30-Baht Karte) und die privaten Versicherungen, wie BUPA, AIA usw.
Diese beiden Versicherungen laufen parallel zueinander, keiner wickelt etwas über die andere ab. Es bleibt so, wie es momentan ist, lediglich kann es passieren, das nicht mehr alle die staatliche Versicherung in Anspruch nehmen können. Bisher ist das so, das registrierte Angestellte 2 Versicherungen benutzen können. Das soll abgeschafft werden – in Zukunft können nicht registrierte AN und Arbeitslose die staatliche Krankenversicherung in Anspruch nehmen, die anderen nur ihre Private. Somit wäre dann die staatliche Kasse für diese Gesundheitsfürsorge immens entlastet.

Also immer das so betrachten – das es 2 verschiedene Krankenversicherungen gibt, die miteinander eigentlich nichts zu tun haben. Ähnlich wie in Deutschland.

Richtig, es sind 2verschieden Systeme, die aber 2 verschiedene “Leistungen” abdecken.
Kosten, ich bezweifle, du weisst auch in dem Fall nicht, was das sind. Nimmt man einen Monatsbeitrag ist der,”zumal noch geschenkt”, scheinbar billig, nimmt alles ueber eine laengere Periode zuszammen, wird es sehr teuer und ploetzlich war von Schenkung nicht die Rede.
Und da die Masse der Thais das nicht versteht, wuerde ich das als boese Falle bezeichnen,
Die teureren KHs wuerde als teure Behandlung mit anschliessender. Verkaufsveranstaltung bezeichnen.
Aber glaubt man den Geruechten, ist Besserung in Sicht.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. August 2015 7:07 pm

STIN: ich würde ja gerne verstehen, was der obige Beitrag aussagen soll, aber ich komm nicht drauf. Ich hoffe dir geht es nicht wieder schlechter.

danke der Nachfrage! Wo bist du jetzt eigentlich?
Wir sind gerade im Hotel/ Bettenbereich eines PriatKHs,
Aufgefallen sind mir zuerst die Ameisen im Innenbereich, ich war ja selbst verwundert, warum man das nicht in den Griff bekam.
Dann fielen mir die pepfegten Wildtauben. auf, die leeren Pflanzbehaelter hier ueberall in den Fasseden vollschi.ssen.
Dazwischen dann auch wieder die Ameisen.
Die werden in der Stadt gefuettert und vermehren sich wie Ratten. Nichtumsonst werden sie (Tauben) die Ratten der Luefte genannt.
In BKK werden die ueberall im UEberfluss, ich denke, Tauben und Ratten zusammen, haben die Menchen bereits eberfuegelt.
Ja und diese Ameise scheinen “das In

  emi_rambus(Quote)  (Reply) das “Insnsulin” bei moeglchenKUebertragungen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. August 2015 3:04 pm

STIN: warum werden sie mit einer fast Gratis-Privat-Versicherung für blöd verkauft? Ich denke mal, das sogar in Deutschland die Leute happy wären, würden sie zusätzlich zur gesetzl. Krankenkasse noch eine Karte der BUPA bekommen. Sie könnten dann Privat-Ärzte (ohne Kassenzulassung) aufsuchen, bekommen im KH Chefarzt-Behandlung, VIP-Zimmer, höhere Zahnarzt-Zuzahlungen usw.
Ich denke nicht, das sich die dann als „blöd verkauft“ vorkommen würden.

ich denke, du schätzt die beiden Versicherungen komplett falsch ein. Es gibt 2 Versicherungen in TH, die staatliche Versicherung (30-Baht Karte) und die privaten Versicherungen, wie BUPA, AIA usw.
Diese beiden Versicherungen laufen parallel zueinander, keiner wickelt etwas über die andere ab. Es bleibt so, wie es momentan ist, lediglich kann es passieren, das nicht mehr alle die staatliche Versicherung in Anspruch nehmen können. Bisher ist das so, das registrierte Angestellte 2 Versicherungen benutzen können. Das soll abgeschafft werden – in Zukunft können nicht registrierte AN und Arbeitslose die staatliche Krankenversicherung in Anspruch nehmen, die anderen nur ihre Private. Somit wäre dann die staatliche Kasse für diese Gesundheitsfürsorge immens entlastet.

Also immer das so betrachten – das es 2 verschiedene Krankenversicherungen gibt, die miteinander eigentlich nichts zu tun haben. Ähnlich wie in Deutschland.
Die staatliche Versicherruhung ist dadarch erfuellt.
Wer dasso aus demDeutschen System herausgeln haben, wll, hatt Toemaren auf Augen! lAuchwird das Das DEUTSCHE System erfuell!
na

  emi_rambus(Quote)  (Reply)
Hier in demNobelschuppen hat eds immer Unmdengen Ameizen,
die sind it den Wildtaubenin den Blumenkaesten,zusammen und ueberdieVggelsche.se starken Bezug, bei der Krakhesverbreitung!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. August 2015 12:46 pm

STIN: wo gibt es denn einen Benutzungszwang in TH?

da warte ich noch immer auf eine umfassende Erklärung, warum hier Leute als blöd verkauft werden. Die bekommen eine sehr gute Versicherung fast geschenkt und werden dann als blöd verkauft? Da stehe ich auf dem Schlauch, sorry.

Blödsinn, die DKV verkauft in TH ihre Versicherung und hält sich an deutsches Gesetz. Warum sollte die DKV sich an thail. Gesetz halten?
Wenn ich heute Angestellte versichern möchte, schreibe ich der DKV in Deutschland, ich benötige nicht mal ein Office in TH. Die DKV macht mir dann ein Angebot für Thailand (die haben dazu Pakete für Asien). Ich nehme so ein Paket an und gebe den Mitarbeitern die Versicherungskarte. Meist hat dann die ausl. Versicherung mit einigen KHs Verträge, damit die diese Karte dann auch akzeptieren. In Chiang Mai ist es meist Chiang Mai Ram, McCormick und Lanna-Hospital. Alle 3 sehr gute Krankenhäuser mit in USA oder UK studierten Ärzten. Da kann kein thail. Gesetz diese Versicherung stoppen oder unter
Kontrolle bringen, die laufen nach deutschen Gesetzen. Ein Freund hier hat auch diese DKV-Karte, aber erstmal nur für 2 Jahre – zahlt 80 EUR monatlich und ist voll versichert, wie mein Sohn und viele andere auch.
Warum sollen da Leute mit so einer Versicherung, die sehr teuer ist und für den Angestellten lediglich 600 Baht Zuzahlung kostet (ev. bei anderen Firmen komplett gratis) für blöd verkauft werden – das kapier ich nicht. Ich schenke dir heute monatlich 4500 Baht und dann du fühlst dich dann als „blöd verkauft“??????????

weil es tw. keine gibt.

vielleicht machen die das auch und zahlen die 600 Baht, die sie vom Angestellten kassieren dort ein, nur benutzen diese Versicherung halt dann nicht, sondern geben dann gratis BUPA Karten aus. Wenn es Gesetz ist, werden die Firmen das schon so machen, werden ja andauernd überprüft.

naja, nur werden diese Versicherungen von den Angestellten bevorzugt. Wenn nun die Firmen für ihre Angestellten tatsächlich auch in die staatliche
Sozialversicherung einzahlen müssen, kann das nicht allzuviel sein. Also sind das ev. diese 600 Baht, die meinem Sohn abgezogen werden.
Dann hätte mein Sohn vermutlich auch das Recht, in ein staatliches KH zu gehen, um sich ev. Paracetamol zu holen. Macht aber keiner, die gehen dann in
die privaten KH und lassen sich durchecken, mit allen mordernen Equipments. So kann der Angestellte dann also aussuchen was er möchte. Was denkst, welche Versicherung sie dann für die Geburt verwendet – hast du schon mal einen Schlafsaal mit Müttern im staatlichen KH gesehen. Junge, Junge – da würde ich es keine 5 Min. aushalten.

Danke,fuer “Bloedsinn”-Einschaetzung!
Es waere wirklich vol Traurig, wenn man in enem Land mit bis zu ueber 80% “Analphabeten” auch noch solche billige tricks zulaesst!

Ich hatte jetzt ausreichend Zeit mir meine schlechte Meinung,ueber die staatliche Gesundheitsversorgung, PVersicherung,, P-KHs nicht nur zur bestaetigen sondern auch noch viel Schlimmeres festzustellen, details kommen ueber andere Kanael.
Da ist einerziemlich dicht hinter meinen Ei.rn her.
Was NIEMALS kommen darf ist die staatlich Versicherung ueber PV abzuwicken!
PKH duerfen ueberhaubt nichts mit der Staatichcen Versorgung. Insbsondere die”Vermarktung” hat abbsolut nichts mit Gesundeitsversorgung zu tun.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. August 2015 12:43 pm

Dude: Ok, wie ich sehe bist Du nicht blind, sondern blöd!

Deshalb lebe ich ja in Thailand.
Die Fakten ändern sich auch durch Beschimpfungen nicht:

berndgrimm: Ich habe genau auf den Link geclickt mit dem du dich hier ursprünglich
angepingt hast.Und das war Asiawebblog.
Wenn du deine Artikel in 2 Blogs veröffentlichst aber nur in einem
Kommentare zulässt so ist dies zumindest irreführend.

Dude
Gast
11. August 2015 9:06 pm
Reply to  berndgrimm
berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. August 2015 1:28 am
Reply to  Dude

Streite dich nie mit einem Dummkopf; es könnte sein, dass die Zuschauer den Unterschied nicht bemerken.

emi_ambus
Gast
emi_ambus
11. August 2015 3:38 am

STIN: es gibt momentan ein sehr gutes Verbraucherschutzgesetz – nennt sich § 44 und der Chef heisst Prayuth
Die Preise der Privat-Kliniken werden ja gerade überprüft, danach wird es wohl Preislimits geben. Die Preise bei Privatversicherungen werden wohl nicht überprüft, weil die

Der § 44 hat auch keine Ewigkeitsgarantie!
http://www.bangkokpost.com/news/politics/650980/court-orders-ncpo-reply-to-revolt-call
Es geht doch nicht nur um die Wucherpreise, es geht um den “Anschluss und Benutzungszwang” Wo genau ist den dafuer das Gesetz? Oder duerfen das KVs und KHs in diesem STaat fest legen? Armes Thailand!

STIN: Der Volksmund sagt , hinter den Strohmaennern denen die PrivatKHs gehoeren, steht Quadratgesicht auf der Flucht!
die Privatversicherer sind ja meist ausl. Unternehmen, die Thai-Versicherungen taugen nicht viel. Einmal krank, werfen die einen raus. Ob Thaksin bei BUPA Anteile hat, bezweifle ich etwas.

Und was willst du mit “Versicherung” , wenn ich von Privat-KHs schreibe?!

STIN: 1. sehr unterschiedlich aufgebaut sind und von Mitarbeiter-Anzahl, sowie vom ausgewählten Paket abhängt. Ausserdem kann Thailand im Ausland keine Preislimits festlegen. BUPA und auch die DKV usw. sind ausl. Versicherungen bei denen Expats und Angestellte von Konzernen versichert sind.
Die bestimmen ihre Preise schon selbst. Reguliert die thail. Behörde z.B. thail. Privat-Krankenversicheurngen, wie AIA, Thai Health usw. – dann wandern die Firmen ins Ausland ab und versichern dort. Für was sollte das dann gut sein?

Das ist doch wirklich die Leut’ fuer bloed verkauft!
(Wo ist eigentlich “2.”, wird das dann ergaenzt, wenn hier keiner mehr liest?)
Du weisst wie ich, sie werden nicht abwandern, sie sind schon lange dort.
Sie werden aber nicht auf die versicherungsmaessig ungebildeten Neureichen Thais verzichten!
Undwarum gibt es in Laendern, wo die Regierungen tatsaechlich fuer ihre Buerger einsetzen, entsprechende Schutzgesetze? Ich sage ja nicht, die derzeitige Regierung wuerde das nicht auch machen, aber sie haben offensichtlich schlechte Berater und den “Verbraucherschutz” sollte man mal genauer untersuchen, wenn er das alles so gut findet!
Natuerlich darf in Thailand KEIN Auslaender irgend ein Produkt verkaufen, ohne sich den Thaigesetzen zu unterwerfen.
Jetzt uebertreibe mal nicht, du stellst ja das ganze Weltgefuege auf den Kopf.

STIN: du vermischt hier alles….

Danke gleichfalls, bei dir ist ueberhaupt keine “Linie” oder Trennung zu erkennen.

STIN: Das ist keine soziale Gesundheitsvorsorge des Staates, sondern eine Sozialleistung der Firmen.

Es gibt aber ein Gesetz, nach dem die Arbeitgeber von Angestellten Sozialversicherungsbeitraege in in die vorhandene oder VON DEN ARBEITNEHMERN zu gruendenden Sozialversicherungen einzuzahlen haben!
Diese ganzen privaten, gewinnorientierten Privat-Versicherungen haben absolut gar nichts damit zu tun.
Es hat bis heute noch in keinem Land einen “einen Anschluss- und Benutzungszwang” fuer Privat-KVs gegeben!
Das Gesetzt fuer die Beitraege wurde erlassen um die Gesundheitsversorgung nach dem staatlichen Gesundheitsentwicklungsplan sicherzustellen.
Das hat sehr wahrscheinlich die Regierung YL einfach unterlaufen und durch Untaetigkeit an die Wand gefahren.
Wenn es dann tatsaechlich so ist, wie es im “Volksmund” verbreitet wird, Bruder/Vater Und Familie ist der tatsaechliche Gewinner bei den Privat-KHs und den Bettenhaeusern der StaatsKHs , und Gross- Aktionaer bei den Versicherungen, dann ist der Reis-Schema-Zuschussbedarf aber nur Peanuts gegenueber der “Gesundheits-Verschieberei”!
Der Ruin der StaatsKHs ist offensichtlich auf die staatlich geduldete/?gefoerderte”Verschiebung” auf die auf die PrivatKVs und PrivatKHs zurueckzufuehren.

  emi_ambus(Quote)  (Reply)

  emi_ambus(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. August 2015 2:43 am

Dude:
Du scheinst wahrlich blind, Bernd…
Kommst Du auf Asiaweblog, wenn Du auf meinen Link clickst?
Hab ich mit Asiaweblog was zu tun?
Kommt Dein Kommentar hier nicht?
https://dudeweblog.wordpress.com/2015/08/05/nur-ein-kleines-thailaendisches-mist-stueck/comment-page-1/#comment-7394
Das ist der Printscreen-Beweis!

Also bitte Augen aufmachen, bevor Du bullshit faselst und meine karge Zeit verschwendest. Danke.

Ich habe genau auf den Link geclickt mit dem du dich hier ursprünglich
angepingt hast.Und das war Asiawebblog.
Wenn du deine Artikel in 2 Blogs veröffentlichst aber nur in einem
Kommentare zulässt so ist dies zumindest irreführend.

Dude
Gast
11. August 2015 12:06 pm
Reply to  berndgrimm

Ok, wie ich sehe bist Du nicht blind, sondern blöd!

Ein allerletztes Mal für die Blöden:

Ich, Betreiber von https://dudeweblog.wordpress.com/ habe keinen (=NULL) Einfluss, auf alles was mit asiaweblog zu tun hat!

Endlich gecheckt?

Dude
Gast
10. August 2015 7:19 pm

@Bernd
Nachtrag. zum eben getätigten Kommentar: Vgl. auch hier -> http://www.schoenes-thailand.at/?p=10280#comment-19919

Ps. Lesen hilft… Überfliegen eher weniger… 😉

Dude
Gast
10. August 2015 8:48 pm
Reply to  Dude

Und noch ein allerletztes, werter Bernd

Um Dir – und allen hier – auch noch den ultimativen Beweis zu geben, dass bei Dudeweblog ( https://dudeweblog.wordpress.com/ ) 100% gar nix zensiert wird, biete ich Dir gar an, einen Gastartikel von Dir unter Gastkonto bei DWB zu publizieren: Erfahrungsbericht aus 30 Jahren Lebens in Thailand eines Auswanderers aus dem Lande X (Titelvorschlag – Übernehme aber auch gerne Deinen).

Sorry, dachte Bernd sei der Betreiber hier. Respekt an Dich, dass Du nach meiner heftigen Klarstellung und dem Bildbeweis nicht mehr zensiert hast. Du scheinst also einer der anständigen Seitenbetreiber zu sein, was mich freut, da die selten geworden sind im Netz. 🙂
Damit stör’ ich euch hier nicht weiter bei euren Insider-Diskussionen.

Liebe Grüsse an Alle vom Dude

emi_ambus
Gast
emi_ambus
10. August 2015 3:53 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, würde ich nicht machen. Das würde ein Chaos ergeben. Es soll so bleiben wie es ist. Die Polizei macht das gar nicht so schlecht. Sie versucht Anzeigen bei bestimmten Delikten zu verhindern und löst das durch Vermittlung zwischen Opfer und Täter oftmals selbst. Sei es eine Schlägerei, sei es
ein kleiner Diebstahl vom Nachbarn oder dieser streut Gift für die Hunde und 8 Kühe sind tot, wie hier mal passiert. Die Polizei hat dann einen
Deal ausgehandelt mit dem alle beide zufrieden waren. Dafür wurde auf die Anzeige verzichtet.
Wie schon mal erwähnt, die Leute sind zufrieden mit dieser Regelung. Wäre z.B. der Fall mit den Kühen vom Staatsanwalt vor Gericht gebracht worden, hätte der Mann mit den Kühen vermutlich alles verloren. Er hätte einen Anwalt benötigt, dazu hat er das Geld nicht usw.
Passt schon so wie es ist.

Das ist Unrecht in einer Demokratie mit Gewaltenteilung!
Wir hatten das Thema schon einmalhier vor wenigen Tagen!
Es geht hier um die Staatspflicht zur allgemeinen Gefahrenabwehr, deswegen muss in vielen Faellen von Amtswegen Anzeige erstattet werden!
Wer Hunde vergiften will aber leider Kuehe erwischt, bei dem koennen es das naechste mal Kinder sein.
Bei den “Deal’s” geht es meist um Versicherungsbetrug, den die Polizei bevorzugt, weil sie dann kein Protokoll schreiben muss.
Da “passt” gar nix, das ist Willkuer und Amtsanmassung!
Auch die “Ermaechtigung” der Polizei zur Anklageerhebung ist ohne rechtliche Grundlage.
Das, was es da gibt, hat nach thailaendischem Recht nur Innenwirkung!
Also muesste jeder Richter, der sich mit Recht auskennt, die Anklageerhebung abweisen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. August 2015 2:03 pm

berndgrimm: Warum holt der rambus für den ambus nicht den Amboss für den Nimbus?
Eni van de Meiklokjes find ich gut.

Mir ging es bei dem Alten ST aehnlich wie dir. Mein letzter Nick dort war ‘Eni_rambus’. Wenn man das rueckwaerts liest, heisst das ‘Submarine’, der Bueffel meinte ich waere ein Pole.
Kann ich mit leben!
Wichtiger, es gibt endlich Verbraucherschutzgesetze und angemessene Preise im Zusammenhang mit Kliniken, Privat-KHs und Privat-Versicherungen!

Der Volksmund sagt , hinter den Strohmaennern denen die PrivatKHs gehoeren, steht Quadratgesicht auf der Flucht!
STIN hat ja auch schon angedeutet, der haengt auch bei den Bettenhaeusern der Staatlichen KHs mit drin! Immer noch
!
Die Privat-Versicherungen verkaufen den Eltern zZ Versicherungen zur “lebenslangen” Absicherung der Kinder!
Wenn man diesen Tarif einem Versicherungskaufmann verkauft, wuerde ich nichts sagen, aber einem Durchnitts-Thai, ohne ihn auf die Fallen aufmerksam zu machen, das wuerde ich vorsaetzlichen Betrug nennen.
Und alle Regierungen schauen dabei zu! Das ist entweder BEIHILFE oder Dummheit!
Und der angebliche Verbraucherschutz pennt auch!
Und so etwas nennt dieser Staat dann Soziale Gesundheitsvorsorge.
Hier werden ja mittlerweile nicht nur die weniggebildeten Isaner und sonstige redshirts uebern Tisch gezogen , jetzt sind auch die “gebildeten” Thais (Lehrer, Polizisten, Beamte, Plantagenbesitzer, …) dran. :Tounge-Out:
Er nimmt sie alle aus und “alle” glauben es gaebe ein Platz auf der ArscheTakki. Da sind aber nur noch Plaetze auf der Ruderbank und die sind dann spaeter die kastrierten Eunuchen! 😆

  emi_ambus(Quote)  (Reply)

emi_ambus
Gast
emi_ambus
10. August 2015 12:22 pm

STIN: erklär mal einem Thai, was konstruktive Kritik ist – der wird gucken wie ein Pudel

Und welche Thais meinst du jetzt gerade mal wieder ? ?
Die “Pudel-Thais”?
Ich spreche von Thais die auch in der Verwaltung, in Ministerien, …. sitzen und denen auffaellt, im Ablauf stimmt etwas nicht oder bei den Gesetzen “klemmt” was oder ….. oder …. .
Ich denke, man kann voraussetzen, diese Staatsdiener wissen, was “konstruktive Kritik” ist. Wenn dem,nicht so ist, muss man sich doch fragen, wie sie an diese Stelle gekommen sind.
Wenn aber der Koenig den ausdruecklichen Wunsch geaeussert hat, in dieser Form “kritisiert ” zu werden, damit im Sinne der Sache das Beste fuer Thailand heraus kommt, warum macht man das nicht?!
Wollen die das Schlechteste fuer Thailand? Wurden die aufgehetzt? Oder sind die nicht in der Lage das Problem zu erkennen? Oder bremsen da die Vorgesetzten? Das waere aber dann schon der Oberhammer!!
In einem Rechtsstaat wuerde der Beamte seine Dienstpflichten nicht erfuellen und entsprechend diszilinar gewuerdigt. Wenn der Vorgesetzte das nicht durchsetzt, begeht er selbst ein Dienstvergehen!

Den Beamten muss schnellsten klar gemacht werden, sie haben zwar Rechte, aber nur, wenn sie ihre Pflichten erfuellt haben.
Insofern sollten kurzfristig alle Beamten ihre Pflichten kennen.
Die Kinder laesst man taeglich Regeln aufsagen, die Kinder haben noch nichts falsch gemacht.
Es waere sinvoller, alle Beamten wuerden ihre Pflichten aufsagen !
Am Besten 2-3 mal am Tag. Dann koennte man ja eine Meinunngsumfrage in Form eine Tests machen, um festzustellen, ob die Beamten ihre Pflichten kennen und warum nicht!

  emi_ambus(Quote)  (Reply)

Pattaya Mania
Gast
Pattaya Mania
10. August 2015 8:10 am

Hanseat: Erzähle doch einmal, dass der Schweizer hochachtungsvoll betrunken war und sich an einem Plakat mit dem Konterfei des Monarchen vergriff.

Herr Hanseat,

wissen Sie, wie viele Plakate von Staatspräsidenten in Europa von Ausländern besprüht, weggerissen, beschmiert oder angepinkelt werden???

Das passiert allein in Berlin, London oder in Zürich täglich unzählige Male!

Haben Sie jemals von einem Fall gehört, dass ein Ausländer in Europa dafür in den Knast kam???

Gruß Paul

Hanseat
Gast
Hanseat
10. August 2015 6:25 am

Pattaya Mania sagte am 9. August 2015 um 7:32 am u. a.:
„..Ein Schweizer in Chiang Mai hatte auch 30 Jahre bekommen, nach 3 Monaten war er raus…

Moin Paul, du holst aber aus den letzten Ecken eine verwegene Story nach der anderen heraus.

Kleines Beispiel, deiner BILD-Schreibweise.
Überschrifte: Lehrer schlug schwagere Schülerin..weiter Seite 6. Seite 6 besagt:….im Schachspielen!

Genau so versuchst du hier Leser, die die Story deines Schweizer nicht kennen, von der Willkür in diesem Lande zu überzeugen. Erzähle doch einmal, dass der Schweizer hochachtungsvoll betrunken war und sich an einem Plakat mit dem Konterfei des Monarchen vergriff. Nach der Ausnüchterung schien es ihm wohl klar geworden zu sein, was er unter Alkohol angerichtet hatte. Da er später alles bereute konnte ein Antrag auf Begnadigung gestellt werden. Der Begnadigung wurde vom Hof stattgegeben. So durfte dein Schweizer Alkoholiker Thailand verlassen und nie wieder Einreisen.

Hanseat
Gast
Hanseat
10. August 2015 6:09 am

Pattaya Mania sagte am 9. August 2015 um 11:24 am u. a.:
„..Nur 2 Fälle, die auch Ihnen (STIN)als glühender TH-Fanatiker bekannt sein sollten:

Königskritische SMS in ThailandWegen Majestätsbeleidigung Verurteilter gestorben
Er saß wegen angeblicher Majestätsbeleidigung in Haft: Der Thailänder Ampon Tangnoppakul, der königskritische SMS verschickt haben soll, ist am Dienstag in einem Gefängnis der thainländischen Hauptstadt Bangkok gestorben.
Der Mann, der Ende 2011 in einem umstrittenen Prozess zu 20 Jahren Haft verurteilt worden war, sei zuvor mit Magenbeschwerden in das Gefängniskrankenhaus verlegt worden, teilte die Gefängnisbehörde mit .In der Nacht zum Dienstag sei er schließlich gestorben, teilte sein Anwalt mit. Die genaue Todesursache sei noch unklar. Ampon sei früher jedoch einmal an Krebs erkrankt gewesen..“

„Onkel SMS“, so nannte man diesen SMS-Rentner.
Lieber Paul, wenn du schon andere immer und immer wieder versuchst zu belehren, solltest du einmal dich selber belehren.
Als Onkel SMS im Endstadium seines Krebserkrankung im Gefängnis danieder lag, versuchten, es war in der Regierungszeit deiner YL, Menschenrechtler von eben deiner YL den Mann aus dem Gefängnis zu entlassen, um zuhause im Rahmen der Familie sterben zu können. Deine geliebte YL sah es nicht für nötig, dem Folge zu leisten. Wie findest du das? Unmenschlich?
Nun zur Da Torpedo, diese Frau hatte ja öffentlich zugegeben und war auch vom Widerholen der Monarchenbeleidigung fest überzeugt. Da sie nicht leugnete bekam sie schon weniger, da sich aber nicht widersprechen wollte, um milde bekommen zu können, muss sie halt das absitzen, was sie, kein anderer, sie sich selber eingebrockt hat. Im Gegensatz zum Onkel SMS war es ja nicht mal eindeutig, ob er die SMSs vertickert hatte.

EXIL
Gast
EXIL
10. August 2015 4:29 am

berndgrimm: Inzwischen bin ich viele Jahre glücklich verheiratet hier und hätte
nie gedacht dass diese Gesellschaft sich so negativ entwickeln würde.
Die „guten alten Zeiten“ waren auch hier nicht gut!
Damals sah man Armut und Elend noch ganz offen!!
Heute werden sie durch schöne neue Häuser,schöne neue Malls
und schöne neue Autos verstellt.
Damals wurde man als Farang Gast noch respektiert und freundlich
oft auch herzlich und immer hilfsbereit behandelt.
Heute schlagen mir Neid,Missgunst und Hass entgegen wenn ich
allein zu Fuss unterwegs bin.

Die selben Erfahrungen haben wir bereits vor mittlerweile 10 Jahren gemacht und uns deshalb entschieden weg zu gehen. Wir hätten auch in die Umgebung von Nakon Sawan ziehen können, da dort die Thais noch ein wenig anders sind, aber was mache ich in der Pampa? Keine Europäischen Restaurants, kein Meer und die meiste Zeit entweder unerträglich Heiß oder sintflutartige Regenfälle. Man hat zwar einen tollen Golfplatz, (wer spielt bei 40 Grad denn noch Golf?) aber das war es dann schon.

Die Infrastruktur um Pattaya hätte schon gepasst aber die Thais machen einem das Wohlfühlen schon sehr schwer und was die Sicherheit anbelangt so sind deine Bekannten in Südafrika sicherlich besser aufbewahrt. Die Polizei funktioniert dort und die Farbigen Einwohner haben sich mit den Weißen arrangiert. Der blanke Neid und Hass ist dort nicht so zu spüren wie in Thailand, wir waren auf Einladung 3 Wochen in diesem Land und sind kreuz und quer mit dem Auto gereist, zu meist überaus freundliche Menschen, auch wenn diese relativ arm waren.

Pattaya Mania
Gast
Pattaya Mania
10. August 2015 4:04 am

berndgrimm: Damals wurde man als Farang Gast noch respektiert und freundlich
oft auch herzlich und immer hilfsbereit behandelt.

Heute schlagen mir Neid,Missgunst und Hass entgegen wenn ich
allein zu Fuss unterwegs bin.

Von Freunden die erst seit 4 Jahren beruflich in Thailand sind und
vorher aus Afrika nach Thailand kamen
habe ich Geschichten über Selbsterlebtes gehört die ich niemals
für möglich gehalten hätte.

Die 11-13 Jahre alten Töchter die Anfangs ganz begeistert wegen
der vielen Malls waren und fliessend Thai sprechen fragen inzwischen
ob man nicht zurück nach Afrika gehen kann!

Herr Grimm,

ich kann Ihre Erfahrungen nur bestätigen, aber wenn wir unseren Herrn STIN nach dem Hass der Einheimischen gegen Ausländer fragen, wird er das sicher verneinen und meinen, …

….hier in T. ist doch alles wie in Butter und die „böse Welt“ fängt gleich hinter den Grenzen von T. an und zieht sich um dem ganzen Globus!

Um diesen Hass zu erleben, muss man keine 10 Jahre als Residenzler hier leben, denn diese Feindseligkeit kann man auch leibhaftig als Tourist erfahren, wenn man etwas nicht kaufen möchte, weil man es nicht braucht. Da wurden sogar schon ausländische Frauen mit Knüppeln niedergeschlagen!

Ich persönlich denke, dass dieser Hass auf niederträchtigen Neid beruht, da wir Ausländer alle Millionäre sind und wir unsere Millionen vom Staat geschenkt bekamen.

Oder mit anderen Worten:

Abrundtiefer Neid und extreme Faulheit, gepaart mit Dummheit und Kriecherei vor den „Herrenmenschen“ in ihrem Land , das ist der Nährboden dieses Hasses gegen Ausländer!

Gruß Paul

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. August 2015 2:38 pm
Reply to  Pattaya Mania

Ich muss mich hier mal gegen Beifall von der falschen Seite wehren!
Wer die ganzen Horrorstories von PattayaManiak gelesen hat
weiss dass dieser Mann hier offensichtlich auf dem falschen Dampfer ist.
Warum er trotzdem noch hier ist wird wohl sein “Betriebsgeheimnis”sein.
Ich habe früher schon geschrieben dass die Realität hier schon schlimm
genug ist und dass man sie nicht durch Bild Zeitungs Stories aufpeppen muss.
Wenn ich in Phayao leben würde und nicht die negativen Erfahrungen
im Grossraum BKK und besonders in der Provinz Chonburi hinter mir hätte
wäre ich wahrscheinlich genauso positiv eingestellt wie STIN.
Aber Eines muss ich auch ganz klar sagen:
Ich bin ja jedes Jahr ca 7 Wochen in Europa, hauptsächlich D und LUX.
Natürlich sehe ich mir auch dort sehr genau dieVerhältnisse an.
Und obwohl ich die Ruhe , die Ordnung und die zivilisierten
Verhältnisse dort sehr schätze bin ich am Ende immer sehr froh
endlich wieder nach Thailand zurück zu kommen.
Nicht nur weil ich mir in den letzten 2 Jahren dort den A….. abgefroren
habe!
Die medizinische Versorgung,der durchweg bessere Service,
das gesunde Essen, die besseren Freizeitmöglichkeiten ( hört sich blöd
an weil es ja hier nicht viele gibt aber in meinem Fall Segeln und Reiten
ist absolut optimal) und nicht zuletzt dass man hier (noch) nicht
den Eindruck hat im Altersheim zu leben !
Alles was man im Alter braucht ist hier nicht nur reichlich vorhanden
sondern auch (trotz Wechselkurs) viel billiger als in Europa.
Dies ist jetzt keine Rücknahme meiner Kritik.
Die bezieht sich ausschliesslich auf den Vergleich zu Thailand früher
und den irrealen Selbstdarstellungen der Eingeborenen heutzutage!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. August 2015 3:43 am

emi_rambus: bis letzte Woche war ich hier „emi_rambus“.
Jetzt bin ich „emi_ambus“.
Tatsaechlich war ich vor langer Zeit hier als „eni_rambus“ angemeltet, das „n“ hatte aber noch bukeo in ein „m“ umgewandelt.

Warum holt der rambus für den ambus nicht den Amboss für den Nimbus?

Eni van de Meiklokjes find ich gut.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. August 2015 3:31 am

Dude: Hier der Bildbeweis Deines bei DWB abgegebenen Kommentars:

Das bezweifle ich auch garnicht.
Nur wenn ich auf die Seite gehe sehe ich keine Kommentare
und bei letzte Kommentare sind immer diegleichen von
einem älteren Artikel.
https://asiaweblog.wordpress.com/2015/08/06/nur-ein-kleines-thailaendisches-mist-stueck/
Man sieht inzwischen auch einen neuen Artikel

Thailand unter “Thaksin’s” Einfluss
Veröffentlicht in August 8, 2015 von Tabburett

Oder: Ein weiterer Psychopath als Proxy für US-raels Interessen !

Aber bei Letzte Kommentare ist immer noch:

3 Antworten zu “Staatsverordneter, seelenloser Buddhismus als Religion verkauft!”

Das heisst alle neueren Kommentare werden nicht angezeigt.

Ich verstehe inzwischen auch dass du diese Artikel im Zusammenhang
mit deiner globalen Verschwörungstheorie veröffentlichst.

Ich kann das verstehen aber bin selber kein grosser Verfechter
dieser Theorien weil man eine solche Verschwörung nie beweisen kann
und wenn sie nach Jahren einmal herauskommt, läuft schon lange die nächste.

Ich halte mich lieber an praktische Entwicklungen und mir geht es konkret
um die Entwicklung in Thailand.
Ich kenne Thailand seit 30 Jahren, lebe seit 7 Jahren permanent hier
und überlege mir ernsthaft Thailand zusammen mit meiner Thai Frau
zu verlassen.
Ich selber bin seit 2008 bei fast allen Gelben Roten und Sutheps Demos
dabeigewesen. Auch bei vielen Demos von Interessengruppen
vor Ministerien,Gerichten und Botschaften war ich anwesend.
Zunächst nicht aus politischem Interesse sondern weil ich als Pensionär
Zeit hatte und gern laufe (auch wenn dies hier sehr gefährlich ist).
Am liebsten war ich bei den Roten Demos weil die weiträumig
abgesperrt waren und selber nicht liefen so dass ich tagsüber viel
Platz hatte.Die Gelben Demos hatten nur ein relativ kleines Gelände
im Regierungsviertel belegt und Sutheps Demos waren Volksmärsche
praktisch ohne Absperrung.
Das Gelände rund ums Government House war zwar weiträumig
abgesperrt aber die “Polizei” liess niemanden durch!
Auch keine unbeteiligten Fussgänger.

Uns geht es bei einem möglichen Wegzug auch nicht vordergründig
um die Politik, sondern um die Sicherheit.

Wenn es hier keine Polizeireform gibt und das Land weiterhin
in einem Zustand der gewollten Gesetzlosigkeit und der Anarchie
dahindämmert war es das für uns!

Ich hatte mich schon vor fast 30 Jahren entschieden meinen Lebensabend
hier zu verbringen!
Inzwischen bin ich viele Jahre glücklich verheiratet hier und hätte
nie gedacht dass diese Gesellschaft sich so negativ entwickeln würde.

Die “guten alten Zeiten” waren auch hier nicht gut!
Damals sah man Armut und Elend noch ganz offen!!
Heute werden sie durch schöne neue Häuser,schöne neue Malls
und schöne neue Autos verstellt.

Damals wurde man als Farang Gast noch respektiert und freundlich
oft auch herzlich und immer hilfsbereit behandelt.

Heute schlagen mir Neid,Missgunst und Hass entgegen wenn ich
allein zu Fuss unterwegs bin.

Von Freunden die erst seit 4 Jahren beruflich in Thailand sind und
vorher aus Afrika nach Thailand kamen
habe ich Geschichten über Selbsterlebtes gehört die ich niemals
für möglich gehalten hätte.
Die 11-13 Jahre alten Töchter die Anfangs ganz begeistert wegen
der vielen Malls waren und fliessend Thai sprechen fragen inzwischen
ob man nicht zurück nach Afrika gehen kann!

Dude
Gast
10. August 2015 7:15 pm
Reply to  berndgrimm

Du scheinst wahrlich blind, Bernd…
Kommst Du auf Asiaweblog, wenn Du auf meinen Link clickst?
Hab ich mit Asiaweblog was zu tun?
Kommt Dein Kommentar hier nicht?
https://dudeweblog.wordpress.com/2015/08/05/nur-ein-kleines-thailaendisches-mist-stueck/comment-page-1/#comment-7394
Das ist der Printscreen-Beweis!

Also bitte Augen aufmachen, bevor Du bullshit faselst und meine karge Zeit verschwendest. Danke.

Dude
Gast
10. August 2015 7:57 pm
Reply to  berndgrimm

@all & admin

Lest ihr Bücher eigentlich auch von hinten bzw. unten nach oben? Ein Verwirrspiel der Kommentarstrang hier… Seitenumbrüche fehlen auch…

@Bernd

“Inzwischen bin ich viele Jahre glücklich verheiratet hier und hätte
nie gedacht dass diese Gesellschaft sich so negativ entwickeln würde.”

Tja, hättest Du Dich mal ernsthaft mit der seit Jahrtausenden tatsächlich praktizierten Weltverschwörung befasst, hättest Du diese Entwicklungen – wie ich – locker voraussagen können. Hast aber immer noch Gelegenheit, dich ernsthaft damit zu befassen: https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/

In T. war ich noch nie, aber nachdem was ich vom DWB-Autor Tabburett weiss, verschlimmern sich die Zustände exponentiell. In Indonesien war ich, und hab ich – durch Beobachtungen aber auch mit unzähligen Gesprächen mit Einheimischen – selber gesehen, was ich an Entwicklung für v.a. den US/EU/Asien-Raum schon seit Jahrzehnten prophezeihe…

Ich rate Dir jedenfalls eine andere Location zu suchen. Vielleicht ginge im Hinterland von Laos oder Myanmar was, aber auch das ist heikel wegen der religiösen Verblendung, zudem der Religionsdiktatur (wie bei den Abrahamiten auch), die niemals – wie Indien beweist https://dudeweblog.wordpress.com/2013/05/31/schockierender-erlebnisbericht-aus-indien/ – besser ist, zumindest nicht viel, als die Diktatur der materialistischen Atheisten oder Luziferanhänger.
Idealerweise rate ich von Asien und Europa aber generell ab.

LG

Ps. Nochmal zum Kommentieren. Probier doch einfach mal, ob Dein Kommentar erscheint. So wie es bei DudeWEblog eingestellt ist, kommen nach einmaliger Freischaltung eines Neukommentatoren alle weiteren Kommentare direkt im Artikel/Seiten-Strang und zudem in der Seitenleiste zur Rechten und “neuste Kommentare”. Falls Du was schreibst, das nicht ankommt, informier mich bitte dringend per Kontakt -> https://dudeweblog.wordpress.com/kontaktinformation/

Dude
Gast
10. August 2015 8:02 pm
Reply to  berndgrimm

“Damals wurde man als Farang Gast noch respektiert und freundlich
oft auch herzlich und immer hilfsbereit behandelt.

Heute schlagen mir Neid,Missgunst und Hass entgegen wenn ich
allein zu Fuss unterwegs bin.”

Ganz ehrlich: Nachdem was ich in Bali vornehmlich in und um Kuta, aber generell in Bhukit Badung () sehen musste von den westlichen Blutgeld-Biozombie-Touris, kann ich den Balinesen – genauso wie den Thailändern, wenn man weiss wie es da in den Konsumgrössenwahnpartylocations und auch anderswo so abgeht – das nicht mal verdenken – im Gegenteil.

Dumm nur, dass keiner (oder nur die Allerwenigsten, vornehmlich die Menschen [also nicht die Biozombies ;-)] im WEsten )die eigentliche Ursache zu erkennen vermögen…
-> https://dudeweblog.wordpress.com/2013/11/24/uber-das-konsumgebaren-das-unterhaltungstreiben-und-die-plappermentalitat-der-schuldgeldknechtschaftssklaven-dreckskapitalismus-teil-ii/

Dude
Gast
10. August 2015 8:03 pm
Reply to  Dude
emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. August 2015 5:26 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kann ich nicht sagen, die Polizei hat sich daran zu halten und tut es auch.

Prayut koennte diese Verordnung mit der Regierung/Kabinett aufheben und durch eine neue ersetzen.
zB Anklage nur durch Oberstaatsanwalt mit Fachaerztlichem Gutachten ueber geistige Zurechnungsfaehigkeit.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. August 2015 5:19 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ob die Mehrheit der Thais Kritik am König ausüben möchte, bezweifle ich ein wenig.

Ist dir eigentlich aufgefallen, ich schrieb von konstruktiver Kritik!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. August 2015 4:29 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wann und wo wurde dein Nick geändert?

Wann? kann ich nicht genau sagen. Aber bis letzte Woche war ich hier “emi_rambus”.
Jetzt bin ich “emi_ambus”.
Tatsaechlich war ich vor langer Zeit hier als “eni_rambus” angemeltet, das “n” hatte aber noch bukeo in ein “m” umgewandelt.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. August 2015 4:24 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: habe auf das geantwortet, weil eben du schriebst – das es keiner mehr haben möchte.

Ich schrieb absichtlich in Anfuehrungszeichen “man” will es nicht mehr haben. Damit ist der kleine Teil der Bevoelkerung, die von dir immer wieder “die Thais” genannt werden,denen ihr vielfach zusaetzliches Einkommen um vieles wichtiger ist wie das Gemeinwohl.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: doch, wenn die Polizei den Fall weiterleitet – und das tut sie i.d.R. bei LM-Fällen, dann erstellt der Staatsanwalt die Anklageschrift und
leitet das Verfahren ein.

Das heisst, in dem Fall ist die Polizei dem Staatsanwalt gegenueber weisungsbefugt?!
Das waere dann lax-thacinicus, und weltweit einmalig!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Richter könnte es dann wohl noch abweisen oder einstellen, aber macht er bei LM nicht, schon um nicht selbst in die
Schusslinie zu kommen.

Armes Thailand!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das LM-Gesetz gibt es schon lange. Prayuth hat nur angeordnet, die Fälle auch zu verfolgen. Geändert wurde also beim Gesetz absolut nichts.

LM-Gesetze sind die Verfassung und der §112. Wo soll da das von dir geschilderte stehen?
Nein! Das sind Festlegungen der Verwaltung ohne gesetzliche Grundlagen, was in jedem Rechtsstaat unmoeglich ist. Was aber in TH die Hauptursache fuer das Chaos ist.
Sollte eigentlich beiden Reformern ganz oben auf der Liste stehen.

emi_ambus
Gast
emi_ambus
9. August 2015 2:40 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich denke und auch die Thais hier vermuten das, das Prayuth Wahlen solange verschieben wird, bis eben diese Thronfolge
geklärt ist. Er möchte das keiner zivilen Regierung überlassen. Letztendlich ist die reguläre Thronfolge egal, das Militär entscheidet am Schluss, wenn Tag X eintrifft. Die Weichen dazu hat der König schon gestellt. Die Verfassung wurde seinerzeit dahingehend geändert, das auch eine Frau Königin werden kann. Sie wäre dann die erste
Frau, die Thailand als Königin regiert.

Was sollen diese Spekulationen?
Heute hat einer geschrieben, es waere bestimmt ein “gesunder”Schock, wenn bei einer Umfrage bei 125 Mitgliedern der Koenigsfamilie, alle geantwortet haetten, sie wollten alle als Mitgied der Koenigsfamilie aktiv bleiben, aber KEINER haette als Wunschland Thailand angegeben.
Das wuerde vielleicht endlich mal die wachruetteln, die den Koenig wirklich lieben, die sich aber von Anders-Denkenden durch eine uebergestuelpe Rolle insbesondere mit Thainess und dem Missbrauch des §112 durch nicht von der Verfassung Befugte gelenkt werden.
Wer den Koenig wirklich liebt, der uebt konstruktive Kritik und macht dann auch das, was der Koenig nach eingehender Pruefung den Menschen ans Herzen legt, zum Wohle des Volkes und von ganz Thailand.

ben
Gast
ben
9. August 2015 2:31 pm

Dude:

….Hast Du irgendwo ein Smiley hinter der Aussage entdeckt?

auf dem Foto siehst Du nicht aus, als wärst Du noch in der Pubertät…

emi_ambus
Gast
emi_ambus
9. August 2015 2:21 pm

STIN: Was LM betrifft, so bin ich für eine Reformierung und zwar dahingehend, das die Familie des Königs oder der Kronrat Strafanzeige stellen muss und nicht
automatisch jede Polizeidienststelle tätig werden kann.
Also keine Sorge, ich bin auch gegen das momentan gültige LM-Gesetz.

Habe noch nie gelesen, das wuerde im Gesetz stehen!
Es hilft also nicht viel, wenn du fuer die Aenderung des Gesetzes bist, wichtig waere wenn Prayut die Verfuegung/ Verordnung/…./ Ausfuehrungsbestimmung -was NICHT durch ein verfassungsmäßig vorgesehenen Gesetzgebungsverfahren zustande gekommenen ist-
einfach mit einem Federstrich aendert, was er koennte, aber scheinbar nicht will!
Ich halte das fuer einen Schlag ins Gesicht der UN und der Menschenrechte, aber auch der Rechtsstaatlichkeit und Demokratie, wenn das Bestand hat! Die Polizei, nicht einmal der Staatsanwalt oder gar Oberstaatsanwalt, kann das Klageverfahren einleiten.
Wenn das Prayut bekannt ist und er das vorsaetzlich beibehaelt, stellt er sich in Bezug auf Achtung der Menschenrechte und der UN, mit dem Herrn aus Dubai auf eine Ebene, von dem ja wohl auch diese Regelung kommt!

  emi_ambus(Quote)  (Reply)

Pattaya Mania
Gast
Pattaya Mania
9. August 2015 1:04 pm

Herr STIN,

es gibt Länder, da haben die milliardenschweren „Gönische“ ganz schlechte Karten in der Bevölkerung und werden weggejagt!

Zum Beispiel hier: (Textauszug)

Aufregung über Sonderwünsche: König Salman bricht Frankreich-Urlaub ab

Eigentlich hatte König Salman drei Wochen an der Côte d’Azur entspannen wollen – doch nun ist Saudi-Arabiens Herrscher schon nach acht Tagen abgereist. 150.000 Menschen hatten zuvor eine Petition gegen die Sonderwünsche des Monarchen unterschrieben.

Die französische Mittelmeergemeinde Vallauris hatte alles unternommen, um dem betuchten Urlauber den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen: Der etwa ein Kilometer lange Mirandole-Strand wurde für die Öffentlichkeit gesperrt, ein illegal errichteter Aufzug von der Villa zum Meer nachträglich genehmigt.

Drei Wochen wollte Saudi-Arabiens König Salman in seinem Anwesen an der Côte d’Azur verbringen. Doch nun ist der 79-Jährige schon nach acht Tagen abgereist und ins marokkanische Tanger weitergeflogen. Etwa die Hälfte der tausend Mitglieder zählenden Entourage habe Frankreich ebenfalls verlassen, sagte Philippe Castanet, Sprecher der Regionalverwaltung. Das Gefolge des Königs hatte Hunderte Hotelzimmer in Cannes und Umgebung reserviert.

Die Sonderbehandlung für den absolutistisch regierenden König hatte im republikanischen Frankreich für Empörung gesorgt. Eine Initiative hatte mehr als 150.000 Unterschriften gegen Salmans Besuch gesammelt.

Quellenangabe:
http://www.spiegel.de/panorama/leute/frankreich-koenig-salman-bricht-urlaub-nach-protesten-ab-a-1046426.html

===============================.

Gruß Paul

emi_ambus
Gast
emi_ambus
9. August 2015 12:40 pm

Wieso wurde mein Nick jetzt schon wieder geaendert? Ist das ein Zeugenschutzpromm des neuen Filters?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: momentan laufen über 2500 königliche Projekte. Eines davon hat jahrelang meine Frau betreut, wenn Arme ohne Familienanschluss keine Bleibe hatten.
Da stellte der König dann Land von ihm zur Verfügung und meine Frau konnte dann mit einem Budget von 200.000 Baht ein Haus darauf errichten. Es ging sich super aus, weil meine Frau gleich ihre Dorfmiliz eingespannt hat und viele kostenlos geholfen haben. Somit konnte das Haus auch innen und ausser verputzt werden, was ohne Hilfe mit 200.000 nicht so leicht möglich ist. Jährlich werden hier im Amphoe Bereich um die 4 Häuser für solche Leute gebaut.
Die Entscheidung liegt beim Kamnan, ob jemand diese Hilfe bekommt – unser Kamnan hier fragt aber auch die Dorfbewohner bei einer der Versammlungen, ob sie mit seiner Wahl einverstanden sind – geht also recht demokratisch dabei zu.

Was hat dieser Beitrag mit meinem darueberstehenden zu tun?
Auszug:

emi_ambus: In vielen Tempeln ist sinnvollerweise hinten, etwas versteckt ein Tierheim!
Sehenswert, fuer die, die fuer diese Hundschwemme verantwortlich sind!
……

Pattaya Mania
Gast
Pattaya Mania
9. August 2015 11:24 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die einzige die auch nach
Jahren noch festgehalten wird, ist Da Torpedo – die weigert sich, ihre Sache zu bedauern und in so einem Fall geben die Justizbehörden ein
Gnadengesuch nicht weiter. Soweit ich mich erinnere, stellt sie auch gar keines.

Herr STIN,

bitte verschonen Sie mich und lassen mich Tausenden von Internet-Akten durchwühlen!!!

Nur 2 Fälle, die auch Ihnen als glühender TH-Fanatiker bekannt sein sollten:

Königskritische SMS in ThailandWegen Majestätsbeleidigung Verurteilter gestorben

Er saß wegen angeblicher Majestätsbeleidigung in Haft: Der Thailänder Ampon Tangnoppakul, der königskritische SMS verschickt haben soll, ist am Dienstag in einem Gefängnis der thainländischen Hauptstadt Bangkok gestorben.
Der Mann, der Ende 2011 in einem umstrittenen Prozess zu 20 Jahren Haft verurteilt worden war, sei zuvor mit Magenbeschwerden in das Gefängniskrankenhaus verlegt worden, teilte die Gefängnisbehörde mit .In der Nacht zum Dienstag sei er schließlich gestorben, teilte sein Anwalt mit. Die genaue Todesursache sei noch unklar. Ampon sei früher jedoch einmal an Krebs erkrankt gewesen.

Der 61-Jährige war im November vergangenen Jahres gegen Protest von Menschenrechtlern verurteilt worden, weil er während der Straßenproteste in Bangkok 2010 vier SMS-Botschaften an den Privatsekretär des damaligen Regierungschefs Abhisit Vejjavija verschickt haben soll, die die Königin beleidigten. Der Mann wurde mit dem Prozess als „Onkel SMS“ bekannt. Er beteuerte stets seine Unschuld und sagte vor Gericht, er wisse gar nicht, wie man Kurznachrichten verschickt.

http://www.focus.de/panorama/welt/koenigskritische-sms-in-thailand-wegen-majestaetsbeleidigung-verurteilter-gestorben-_aid_749265.html
+++++++++++++++++++++++++++,

15 Jahre Gefängnis für Da Torpedo

Bangkok Post – Der Strafgerichtshof hat Daranee „Da Torpedo“ Charncherngsilapakul in drei Punkten der Anklage der Majestätsbeleidigung für schuldig befunden und sie zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt.

Der Vorsitzende Richter Chanathip Muanphawong, der vor kurzem das 20-jährige Urteil für „Uncle SMS“ gelesen hatte, sagte am Donnerstagmorgen, dass Daranee das Verbrechen der Majestätsbeleidigung nach dem Strafgesetzbuch der Artikel 112 und 91 begangen und deshalb eine fünf-jährige Haftstrafe für jede der drei Straftaten verdient habe – am 7. Juni und am 13. und 18. Juli 2008.

Die politische Aktivisten Daranee sagte nach der Anhörung das Urteils, dass es unter solchen Umständen keinen Sinn macht zu kämpfen.
„Wenn sie vergeben, werde ich auch vergeben, so kann unser Land in die Zukunft schauen“, sagte sie vor der Urteilsverkündung. Ein paar Sympathisanten versammelten sich im Hof des Gerichts und zeigten ihre Solidarität.

http://www.schoenes-thailand.at/?p=1534

++++++++++++++++++++++++++,

Herr STIN,

Sie sollten davon ausgehen, dass nicht jeder Mensch so feige ist wie Sie!!!

Es gibt Menschen, die sind so tapfer, so mutig, so integer und aufrichtig, dass man sie eher totschlagen muss, bevor sie ein unter Folter gestandenes falsches Geständnis unterschreiben!!!

Torpedo hat das nicht getan, trotz aller Schmerzen……..

+++++++++++++++++++++++++.
Sorry, Herr STIN,

Sie haben null Ahnung, was hier abgeht, aber als hervorragender Schönredner der Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind Sie absolute Spitzenklasse!!!

Dagegen ist selbst der verstorbene F.J. Strauss eine totale unfähige Lusche,…und der war schon ein richtiger, menschenverachtender Kriegstreiber!

Gruß Paul

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. August 2015 1:11 pm
Reply to  Pattaya Mania

Da ich beide Fälle zufälligerweise kenne möchte ich darauf antworten.
Ampon war vorher schon todkrank und ist von seinem (Roten)Sohn
nach Rücksprache mit Thaksins Hasspredigern Jatuporn und Nattawut als Bauernopfer ausgesucht worden.
Wenn sich Pattaya Maniak darüber aufregen will dann soll er sich
über die wirklichen Schuldigen aufregen.
Da Torpedo ist eine Geisteskranke die sich auch durch Jatuporn
und Nattawut hat benutzen lassen.
Natürlich trifft auch die Leute Schuld die diese beiden armseligen
Kreaturen in den Knast geschickt haben.
Aber hier ist Thailand und verantwortungsbewusste Leute
sind hier leider eine Rarität geworden.

Pattaya Mania
Gast
Pattaya Mania
9. August 2015 7:32 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein Schweizer in Chiang Mai hatte auch 30 Jahre bekommen, nach 3 Monaten war er raus.

Herr STIN,

der verurteilte war ein Schweizer Bürger und KEIN EINHEIMISCHER!

Die EINHEIMISCHEN trifft die grausame Härte des Gesetzes!

Der Fall des Schweizers war in Europa in allen Zeitungen,… und alle fragten sich, ob die noch ganz sauber im Oberstübchen sind!

Und wir sollten nicht vergessen, dass der Herbergsvater eine sehr große Nähe zur Schweiz hat:

Denn er hat in der Schweiz jahrelang gelebt und auch dort studiert.

Zu behaupten, dass alle EINHEIMISCHEN Verurteilten, die angeblich die Monarchie beleidigt haben, ruck zuck wieder aus dem Kerker kommen, ist absoluter Schwachsinn und verharmlost die Menschenrechte ins Maßlose!!!

Nur die Ausländer kommen relativ schnell aus dem Kerker, weil es den Verantwortlichen selber sehr unangenehm ist, einen Ausländer wegen einem MITTELALTER-GESETZ eingekerkert zu haben!

Herr STIN, wie kann man so ein verlogenes Zeuch eigentlich verbreiten?

Ach,…ja,…hab ich vergessen: Ihnen ist immer ganz wichtig, dass in T. alles in Butter ist!

Paul

EXIL
Gast
EXIL
9. August 2015 5:55 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in Deutschland darf man den Holocaust nicht anzweifeln, in Frankreich darf man das Türken-Armenien-Massaker nicht in Frage stellen. In England und den anderen Monarchien ist Majestätsbeleidigung ebenfalls strafbar, auch wenn es da nur kurze Haftstrafen oder Geldstrafen gibt. Es ist verboten.
In Österreich darf man den Bundespräsidenten nicht beleidigen – ein Lumpi kostete einem FPÖ-Politiker 7000 EUR oder 3 Monate Haft.

Also so frei sind auch die westlichen Staaten in der EU nicht. Duze mal einen Polizisten, momentan kostet das 600 EUR oder zeig ihm den Mittelfinger, dann werden bis zu 4000 EUR oder Haft fällig.

Niemand sollte das Recht haben jemanden zu beleidigen, egal in welchem Land. Egal ob Bundespräsident oder eine Privatperson ist eine Beleidigung ein Strafdelikt.

Was aber den Unterschied ausmacht ist, dass man in allen Ländern mit Monarchie, diese kritisieren kann außer natürlich in Thailand. Gerade wieder wurden einige Thais zu absurden Haftstrafen verurteilt, weil sie dies machten.

Das mit dem DU gegenüber Polizisten mag ja im Gesetz so verankert sein, aber gerade hier wo wir jetzt leben, benutzt fast niemand ein SIE. Muss man auch erst gewohnt werden, die Tiroler sind fast immer per DU egal wohin man geht, auch auf Ämtern und Behörden.

In zivilisierten Ländern ist Kritik etwas mit dem man immer und überall konfrontiert wird. Diese wird offen ausgesprochen und gehört zum Lernfaktor. In Thailand könnte offene Kritik zum Todesurteil werden, die meisten Thais sind nämlich unbelehrbar.

Lieber Herr STIN, deine Vergleiche hinken wieder einmal sehr hinterher. Denn wenn du in westlichen Ländern konstruktive Kritik übst wird dir deshalb keiner nach dem Leben trachten, hier wird sogar Kritik in Form von Leserbriefen in den Tageszeitungen abgedruckt. Sogar mit Namen und Wohnort. Sollte dies jemand in Thailand machen, so wird der Redakteur und der Verfasser verhaftet oder im schlimmsten Fall erleben beide den nächsten Tag nicht.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. August 2015 9:46 am
Reply to  EXIL

Prayuth hat sich durch seinen LM Verfolgungswahn selbst lächerlich gemacht.
LM ist in Thailand garkein Problem sondern wird nur durch bezahlte
Provokateure und Geistesgestörte dazu gemacht.
Wenn Prayuth sich auf deren Niveau begibt so zeigt es nur seine
Thainess und die darin beinhaltete geistige Beschränktheit.
Fast alle Thai egal welcher Farbe verehren diesen König.
Sollte es zu keiner Änderung in der Thronfolge kommen
hat sich die Monarchie hier selbst erledigt.
Da kann er radfahren soviel er will.

emi_ambus
Gast
emi_ambus
9. August 2015 5:28 am

STIN: ich glaube den Buddhisten geht es nicht darum, dem Mönch Essen zu geben, sondern eher darum, für seine Seele was gutes zu tun. Somit ist es
eigentlich auch egal, ob der sein Essen wegwirft.

In vielen Tempeln ist sinnvollerweise hinten, etwas versteckt ein Tierheim!
Sehenswert, fuer die, die fuer diese Hundschwemme verantwortlich sind!

STIN: Was mir hier am Buddhismus gefällt, dass das Volk ohne Zwang spendet, sie geben einfach was sie wollen. Bei uns wird gleich vom Lohn abgezogen, ob man will oder nicht.

Kirchen”steuer” wird auch in den Kirchen gesammelt.
Das Sozialsystem in TH funktioniert aber nur (und das heute auch schon eingeschraenkt) in der Familie und darueber hinaus ist ENDE.
Weil die Moenche heute das Geld nicht mehr weitergeben, sondern groessere Tempel damit bauen.
Also muss auch in TH der Staat eingreifen, wenn es um eine Verteilung ueber die Familien hinaus geht.
Das spiegelt ja doch das Bild in TH genau wieder.
Reiche Familien , sorgen fuer die gute Ausbildung ihrer Familienmitglieder. Sie haben auch vielen Beamte, Bankangestellte, Amphoer, Gouverneur, …. die helfen koennen, oder auch anderen helfen, wodurch man dort ein “Guthaben” eintauschen konnte.
Da werden aber dann auch weniger geeignete Personen auf wichtige Posten gesetzt.
Damit wurde aber auch die staatliche Gewalt untergraben, was dann doch der Anfang der organisierte Kriminalitaet ist. Irgendwo stimmt da was nicht!
Oder ist das der Grund, fuer die vielen “Stellvertreter”? Jeder Ungeeignete erhaelt einen Vertreter. Je ungeeigneter um so mehr Vertreter!?
Das waere ein moegliche Erklaerung.

Familien, die aus dem “Sklaven-Geschlecht” abstammen, sind grundsaetzlich aussen vor, Bildung, Stellenvergabe, Wasserverteilung, ….
Nur gab es in der Vergangenheit viele Arme, wo der jeweilige Koenig immer wieder die Bewaesserung und anderes ausgebaut hat, was dann die Grundlage fuer den zukuenftigen Reichtum war. Der Koenig hat dazu immer die Steuereinnahmen genommen.
Nur heute will “man” das nicht mehr haben.
“Man”, sind die in der Vergangenheit “Reichgewordenen”, die nicht mit Armen teilen wollen!
…. und die vergessen, sie waren mal in der gleichen Situation.
ALSO, funktioniert das Familen-Sozial-System auf Staatsebene nicht. Deswegen MUSS der Staat eingreifen!
Er muss auch da eingreifen, wo man auf Familienebene Nachteile fuer andere schafft!
Alle Koenige dieses Landes waren immer sozial zu den Armen eingestellt! Es bestand aber auch schon immer die Regel, die auch der heutige Koenig immer wieder vorgibt:
Jeder muss auch selbst mit seinem Vermoegen zum Erfolg beitraegen. Wobei “Vermoegen” im Sinne von Leistungsvermoegen zu verstehen ist.
Die Geldgierigen von Thailand kann man durch aus mit den Geldgierigen anderer Laender vergleichen.
Das trifft aber nicht fuer die Staatsoberhaeupter von TH zu. Die waren schon immer sozial zu allen Buergern eingestellt, unabhaengig ob in einer absoluten oder konstitutioneller Monarchie
Ich denke auch, nicht nur der heutige Koenig war an konstruktiver Kritik interessiert.
Unabhaengig davon, waere ich dafuer, den 112 zu erweitern:
a-“Die Anweisungen des Koenigs, ohne konstruktive Kritik, zu unterlaufen, ist Beleidigung ersten Grades!”(=10-30 Jahre)
b-“Wird die erneute Anweisung , nach konstruktiver Kritik, unterlaufen, ist ist wie bei Absatz a zu verfahren!  

emi_ambus(Quote)  (Reply)

  emi_ambus(Quote)  (Reply)

ben
Gast
ben
9. August 2015 3:17 am

Dude:
Dude

….Der König von Thailand und jeder andere König…..

Findest Du so eine Aussage witzig?

Dude
Gast
9. August 2015 12:28 pm
Reply to  ben

Hast Du irgendwo ein Smiley hinter der Aussage entdeckt?

Pattaya Mania
Gast
Pattaya Mania
9. August 2015 3:10 am

berndgrimm: Ist die Scheinheiligkeit des BAHT Buddismus wirklich grösser
als die des Vatikan Katholizismus?

Herr Grimm,

ich kann Ihnen da nur zustimmen!

Bereits vor fast 40 Jahren habe ich die Kirche verlassen, weil mich das verlogene und niederträchtige und hinterhältige Verhalten der Katholen schier ankotzte.

Hier „Liebe“ predigen und in Afrika Waffen verkaufen!

Ein Freund sagte mir in den 70er Jahren: Für die fett und voll gefressenen Katholen gibt’s Pistolen.

Aber ich glaube, hier ist der Baht-Buddhismus noch schlimmer und zwar deswegen, …

…. WEIL IHN NIEMAND KRITISIEREN DARF!

In West-Europa könnte man einen Katholen-Pfaffen in aller Öffentlichkeit zur Schnecke machen, hier ist das unmöglich.

Jeder zeigt Ehrfurcht vor den „bettelnden“ Mönchen und weiß, dass viele von ihnen anschließend das gespendete Essen wegschmeißen! Ebenso weiß jeder, dass nahezu alles eine verlogene Show ist, bei der es nur ums Geld geht.

Gruß Paul

Pattaya Mania
Gast
Pattaya Mania
9. August 2015 2:55 am

Dude: Denn wie ich bereits sagte: Ich HASSE Zensur!
Vgl. allgemeine Erklärung der Menschenrechte! -> https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/12/vom-staat-als-verbindendes-regulativ/

Herr Dude,

Ihr Engagement für die Menschenrechte in allen Ehren, aber wenn Sie persönlich Zensur hassen, (ich übrigens auch,… und das ist global IMMER ein sicheres Zeichen eines Fascho-Landes!)…

…dann sollten Sie sich vielleicht ein sichereres Land aussuchen, dass Sie kritisieren möchten. Oder Sie leben an einem sicheren Ort in West-Europa.

Ich meine das nicht als persönliche Standpauke, verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich bin auf Ihrer Seite,… aber das kann hier LEBENSGEFÄHRLICH werden!!!

Von daher,…. passen Sie bitte auf!

Gruß aus dem schönen Lachland!

Paul

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. August 2015 2:54 am

Dude:
Dude,

Ps. Kann natürlich sein, dass Du sie nicht siehst, weil der Kommentar-Strang auf eine neue Seite ging. Seite 1 findest Du, Deinen Kommentar natürlich inkl., hier -> https://dudeweblog.wordpress.com/2015/08/05/nur-ein-kleines-thailaendisches-mist-stueck/comment-page-1/#comments

Tut mir leid, aber da auf der ursprünglichen Seite immer noch kein
Kommentar zu sehen ist und auch unter Aktuellen Kommentaren
nichts zu sehen ist wird da manipuliert.
Es gibt viele Blogs bei wordpress, aber bei jedem stehen die Kommentare
sichtbar beim Artikel oder sind aufrufbar.
Dei eurem nicht:

berndgrimm:
https://asiaweblog.wordpress.com/2015/08/06/nur-ein-kleines-thailaendisches-mist-stueck/

Ausserdem ist es töricht hier mit LM anzugeben.
Typische Thaksinjodler Manie!
Jeder der hier länger lebt und sich die Gesellschaftsentwicklung
der letzten 20 Jahre ansieht weiss dass die Zustände dieser
Gesellschaft nicht durch die Monarchie verursacht wurde.
Dies ist nur eine Ausrede um von dem Hauptschuldigen abzulenken.
Wenn es Thaksin gelungen wäre Präsident zu werden,
wäre diese Gesellschaft wahrscheinlich in einem noch verwahrlosteren
Zustand.
Ich bin wahrlich kein Monarchist aber kann nicht erkennen dass die
hier so sehr geforderte Democrazy irgendetwas am Zustand dieser
Gesellschaft verbessern würde.
Und was die “Religion” angeht:
Ist die Scheinheiligkeit des BAHT Buddismus wirklich grösser
als die des Vatikan Katholizismus?

Dude
Gast
9. August 2015 12:25 pm
Reply to  berndgrimm

Hier der Bildbeweis Deines bei DWB abgegebenen Kommentars:

comment image

“aber kann nicht erkennen dass die
hier so sehr geforderte Democrazy irgendetwas am Zustand dieser
Gesellschaft verbessern würde.”

Da bin ich ganz bei Dir…

“Und was die „Religion“ angeht:
Ist die Scheinheiligkeit des BAHT Buddismus wirklich grösser
als die des Vatikan Katholizismus?”

Nein. Im Gegenteil. Alle Wege führen nach Rom!
-> https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/

Pattaya Mania
Gast
Pattaya Mania
8. August 2015 11:28 pm

Dude: Du monierst Zensur, zensierst hier aber selber??? „xxxxxxx“ war nicht von mir!
xxxxxxxxxx

Herr DUDE,

ich kann Ihre Verärgerung nachvollziehen.

Aber bitte erlauben Sie mir einen Hinweis:

Sollten Sie im „Land der Lachens“ leben und nicht in den USA (denn dort ist Ihre Website gelistet), halten Sie sich bitte bezüglich der heiligsten, oberheiligsten, überheiligsten und weltheiligsten Familiebande besser zurück!

Das dient nur Ihrem Schutz!!!

Da versteht die „Garde der Menschenjäger“ keine Gnade!!!

Erst vor wenigen Tagen wurde ein 48 jähriger Mann zu 60 Jahren(!) Kerkerhaft verurteilt, weil er 6 kritische Berichte geschrieben hat!

Er hatte aber „großes Glück, da er seine tiefe, versündigte Schuld“ beteuerte, und 50% Rabatt bekam. Jetzt muss er nur noch 30 Jahre in den Kerker!

Quellenangabe:
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/66512-thailaender-wegen-lese-majeste-zu-30-jahren-haft-verurteilt.html#contenttxt

Ist doch toll, vorbildlich und ethisch absolut astrein …..oder etwa nicht???

Die Antwort auf 1984 heißt 1792!

Gruß Paul

Dude
Gast
9. August 2015 12:19 pm
Reply to  Pattaya Mania

Herzlichen Dank für den gut gemeinten Hinweis, lieber Paul.

Doch bin ich mir dessen durchaus bewusst (DWB ist noch an diversen anderen Stellen gelistet 😉 ). Wenn Du Dich etwas einliest, wirst Du sicher schnell herausfinden, wo sonst noch.

In einer Welt, der jedwede Gerechtigkeit abhanden gekommen (seit Jahrtausenden! -> https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/ ), gilt für mich als Prämisse Brechts weise Aussage: “Wo Unrecht zu Recht wird, ist Widerstand Pflicht!

Gelüste, das Land https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/17/thailand-die-fratze-hinter-dem-land-des-lachelns/ zu bereisen, hege ich keine. 😉

Liebe Grüsse vom Dude

Dude
Gast
8. August 2015 6:51 pm

Dude,

@Admin

Du monierst Zensur, zensierst hier aber selber??? “xxxxxxx” war nicht von mir!
Der König von Thailand und jeder andere König, möge elendiglich verrecken.

Ps. Und wenn das auch zensiert wird, kannst du Gift drauf nehmen, dass Du bei DWB in die Spam-Liste kommst. Denn das ist ne Ausnahme. Wer mich zensiert, wird von mir genauso zensiert. Falls der verschwindet, zensiere ich Deinen bestehenden Kommentar sogar noch nach. Denn wie ich bereits sagte: Ich HASSE Zensur!
Vgl. allgemeine Erklärung der Menschenrechte! -> https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/12/vom-staat-als-verbindendes-regulativ/

Dude
Gast
8. August 2015 6:55 pm
Reply to  Dude

Bildbeweis liegt übrigens schon vor:
comment image
Kann gern auch nen eigenen Artikel drausmachen, wenn Du’s draufankommen lassen willst.

Dude
Gast
8. August 2015 4:56 pm

<a href="http://anonymouse.org/cgi-bin/anon-www_de.cgi/http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: z.B. Kritik an der Monarchie usw. Da geht es nicht anders.

Das wirft aber ein diesig-trübes Licht auf sowohl Thailand, als auch eure Seite hier.
Ich jedenfalls kritisiere JEDEN, xxxxxxxxxxxxx