Prayuth will mit den verhafteten Studenten reden

Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha hat ein Gespräch mit den am Freitag letzter Woche verhafteten 14 Aktivisten vorgeschlagen.

Die NNT-Nachrichtenagentur berichtet, Untersuchungen seien eingeleitet worden, wie der Fall friedlich gelöst werden könne. Die 13 Männer und eine Frau waren in Bangkok bei einer gewaltfreien Demonstration verhaftet worden, weil sie gegen das vom Militärrat National Council for Peace and Order (NCPO) erlassene Versammlungsverbot verstoßen hatten.

Die Verhafteten gehören der Gruppe  „New Democracy Movement“ an und hatten in der Vorwoche mehrfach gegen den Putsch und die Militärregierung protestiert. Die UN und die Europäische Union haben an die Regierung appelliert, die Anklage zurückzuziehen und die jungen Menschen freizulassen. Seit Anfang der Woche finden sich jeden Abend Freunde der 14 Aktivisten vor dem Bangkoker Gefängnis Remand Prison ein.

epa04825272 Supporters of Thai pro-democracy students shout slogans as they gather for calling to restore democracy outside the Bangkok Remand Prison in Bangkok, Thailand, 30 June 2015. According to media reports, fourteen university students were arrested and face sedition charges for protesting military rule in Thailand on late 26 June, after they held a peaceful anti-coup demonstration calling for the restoration of democracy. The UN Human Rights Office for South East Asia and the European Union has call Thai government to drop criminal charges against on fourteen pro-democracy students, the local media reports on 30 June 2015.  EPA/NARONG SANGNAK

 

Sie fordern deren umgehende Freilassung und wollen sich so lange mit Kerzen in den Händen abends vor der Haftanstalt versammeln, bis ihre Freunde auf freien Fuß sind. 11 der 14 sind Studenten. Die Männer sitzen im Bangkok Remand Prison ein, die Frau in einer Bangkoker Haftanstalt für Frauen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Prayuth will mit den verhafteten Studenten reden

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    THE JUNTA-installed regime under Prayut Chan-o-cha, which yesterday released 14 anti-coup student activists, was not a “hardline dictatorship”, Justice Minister Paiboon Kumchaya said yesterday, noting his government had provided channels for the students to express their political opinions as they wished.

    The 14 activists held a meeting after their release and appeared uncompromising in pushing for democracy and freedom.

    “That we are here does not signify the end of the struggle but a new step for the struggle,” declared Rangsiman Rome, one of the 14, in front of the prison where they were detained for 12 days.

    Unser Militärdiktator ist viel zu lasch!
    Nicht diesen Märtyrerdarstellern gegenüber
    sondern gegenüber all den Thaksin Überresten
    in der Polizei und anderen Staatsorganen
    die ihm derzeit schon wieder auf der Nase herumtanzen!

    Wann ausser in einer Militärdiktatur kann dieser
    Gesellschaftsmüll beseitigt werden?

    Was Thaksins Märtyrerdarsteller angeht so muss
    er sie endlich unter kontrollierten Bedingungen
    ihre Show aufführen lassen und vor Allem
    sofort an gleicher Stelle Gegendemonstrationen zulassen!

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    http://www.nationmultimedia.com/home/admin/specials/nationphoto/photo/W5ByLr3.jpg

    Wie lange wird es wohl dauern bis General*****Prayuth endlich kapiert
    dass er mit solchen Aktionen nur Thaksin und seinen Hasspredigern
    in die Arme spielt?
    Man kann von einem Militär nicht erwarten dass er intelligent ist,
    sonst hätte er einen anständigen Beruf erlernt.
    Aber bisher hatte Prayuth eigentlich gezeigt dass er nicht nur als
    Kanonenfutter zu gebrauchen ist.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Prime Minister Prayut Chan-o-cha has told dissident students to save their “pure” power for future use and wait for his government to lay down foundations for quality democracy and sustainable peace in…the country. “As for the student activists, I will not reprimand or blame them for the actions,” Gen Prayut said in his weekly Returning Happiness to Thai People broadcast on Friday night. “It doesn’t…
    matter which group they are from, I see them all as a ‘source of purity’ who have the ability to greatly benefit this country in the future. “Please use your discretion and avoid being misled by those trying to use you…..

    Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/politics/612288/pm-praises-students-purity. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    Unser Militärdiktator betreibt Schadensbegrenzung mit wohlgesetzten und
    sehr richtigen Worten!

    Jetzt sollte er sie schleunigst freilassen um sich nicht selber noch zum Büttel
    von Thaksins Hasspredigern zu machen!

    Ich sehe mir von Anfang an seine Fr Rede am Sa Morgen in Kanal 11 an.
    Ja, sie ist verdammt langweilig auch wenn die englischen Untertitel
    sie für einen Farang schneller Verständlich machen.
    Aber sie ist ehrlich und ohne jeglichen Pathos!

    Ich habe in Thailand schon viele Politikerreden gehört und manchmal
    auch verstanden!

    Am Besten gefielen mir natürlich wegen ihrer Rhetorik die anfänglichen
    Reden Thaksins! Der war damals unschlagbar!

    Aber ich habe von keinem Thai Politiker bisher eine solch ehrliche und
    schonungslos offene Ansprache gehört wie von Prayuth!
    Kein Wunder dass die meisten Thai sowas nicht hören wollen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)