Chiang Mai und Hua Hin bei Rentnern sehr beliebt

Auf einer aktuellen Liste der bei Ruheständlern beliebtesten Städte bzw. Regionen nehmen Hua Hin und Chiang Mai den siebten und achten Platz ein.

Das Onlineportal Live and Invest Overseas hat 21 Ziele aufgeführt.

Auf Platz eins steht die Algarve in Portugal, dann folgen Puerto Vallarta in Mexiko, Cayo in Belize, Languedoc in Frankreich, die Abruzzen in Italien, Medellin in Kolumbien, Hua Hin und Chiang Mai. Hua Hin punktet mit seiner Vielzahl an Hotels, außergewöhnlichen Golfplätzen, Restaurants und der Nähe zu Bangkok.

chiang-mai-ds-cm-town-1000263

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Chiang Mai und Hua Hin bei Rentnern sehr beliebt

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    exil: Auch eine Statistik von vielen, ich traue keiner.

    Alte Organisatoren-Weisheit:
    “Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!”
    In Chiang Mai und Hua Hin ist jetzt auch tote Hose, abgesehen von den Altersheimen, … aber da von der “Sache her” eigentlich auch!
    “Pflege”heime sind hoffentlich out!

    • STIN STIN sagt:

      in CM kann eigentlich nicht tote Hose sein. Ich habe versucht bei Suriwonge Hotel u.v.a. ein Zimmer für einen Freund zu bekommen. Alles ausgebucht.
      Im Centara hab ich dann noch eines bekommen. Sowie ich vor Tagen gelesen habe, sind alles Chinesen in der Stadt.

  2. Avatar Pattaya Mania sagt:

    Es ist nicht zu fassen, jetzt ermorden sich die netten THango-Jangos sogar in ihren heiligsten Tempeln!

    Wenn man das einem „Rosaroten-Brillen-Döspaddel“ oder einem begeisterten Dauer-Touristen erzählt, glauben die, man wäre ein totaler Spinner oder ein dreckiger Lügenerfinder!

    Ach, ja,… ganz vergessen: Vor einigen Jahren wurde in unserem Tempel der 82 jährige Abt von einem jungen Mönch abgestochen.

    Der Grund:
    Der alte Abt hat den jungen Mönch mehrfach kritisiert, dass er in seinem Tempel nach buddhistischen Regeln leben muss und nicht heimlich saufen, stehlen und auch nict lügen darf. Das war „leider“ sein Todesurteil!

    Gruß Paul

    ____________________________________.

    Beamter bei Tempel-Zeremonie ermordet

    Ratchaburi – Ein 60-jähriger Verwaltungsbeamter wurde während einer religiösen Zeremonie in einem buddhistischen Tempel in der Provinz Ratchaburi vor unzähligen Augenzeugen ermordet.

    Jamnian Tiangtrong, ein Beamter der Don Sai Subdistrikt Verwaltungsorganisation, ist bei einer Prozession mit anderen Tempelgängern gegen etwa 21.00 Uhr im Khao Tan Dharmasenani Tempel erschossen worden.

    Die Zeremonie galt dem buddhistischen Feiertag Asahna Bucha. Die Polizei berichtete, der Täter hätte aus nächster Nähe direkt auf den Kopf von Herrn Jamnian gezielt. Der tödlich treffende Schuss hatte unter der Menschenmenge eine panikartige Flucht ausgelöst, die der Mörder ausnutzte, um zu entkommen.

    Ermittler vermuten, der Mordanschlag könnte durch Konflikte in der Politik oder Geschäftlich motiviert worden sein, weil Herr Jamnian in der Region sehr einflussreich war und mehrere Betriebe aufkaufte und somit eventuell die Konkurrenz verärgerte.

    Quellenangabe: http://www.wochenblitz.com/nachrichten/66311-beamter-bei-tempel-zeremonie-ermordet.html#contenttxt

    • STIN STIN sagt:

      ja, das kommt in Thailand vor. Da erschiesst auch ein Busfahrer einen Kollegen während der Fahrt in die Firma und entschuldigt sich noch
      dafür.

      Warum der Mörder hier aber nicht warten konnte, bis das Opfer aus dem Tempel kam, dürfte die Leute interessieren. Solche Vorkommnisse betreffen aber
      niemals Farangs. Ausser natürlich, die sind auch in Konkurrenz zu thail. Unternehmen.

  3. Avatar exil sagt:

    Die besten Auswanderungsländer 2013

    Was sind die besten Auswanderungsziele? Wo lebt sich’s am besten? Der Favorit: die Schweiz bietet auch auf Sicht die günstigsten Lebensumstände. Sehen Sie hier die Länder, in denen man am besten leben kann.

    Rang

    Land

    Punktestand

    #1 Schweiz 110
    #2 Dänemark 104
    #3 Österreich 102
    #4 Irland 100
    #5 USA 98
    #6 Neuseeland 98
    #7 Großbritannien 96
    #8 Tschechien 96
    #9 Australien 96
    #10 Chile 96
    #11 Estland 96
    (#12) Deutschland 94
    #13 Niederlande 92
    #14 Frankreich 88
    #15 Slowakei 86
    #16 Litauen 86
    #17 Kanada 86
    #18 Polen 86
    #19 Paraguay 80
    #20 Costa Rica 78
    #21 Russland 74
    #22 Argentinien 72
    #23 Spanien 72
    #24 Italien 68
    #25 Dominikanische Republik 58

    Auch eine Statistik von vielen, ich traue keiner.

    • STIN STIN sagt:

      kommt darauf an, welche Prioritäten der Auswanderer setzt. Nicht jeder möchte in der Schweiz leben, die meisten wohl eher am Meer.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Dazu verwenden viele Farangs hier das Geld eines Chinesen hier in Chiang Mai, der das
    für einen bestimmten Zinssatz verborgt. Andere benutzen ein Visa-Office.

    … und wegen diesem , offensichtlichen Betrug im Norden, muss ich mir hier im Sueden die Bude einrennen lassen!
    Auf WAS verleihen denn die Chinesen das Geld?

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      nicht nur Norden, landesweit. Die legen das Geld auf ein Sparbuch, behalten das Sparbuch und man zahlt dann halt die Zinsen, die er verlangt.

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, die anderen Orte kenn ich tw. nicht, ich weiss aber – das es viele Rentner gibt, die sich in Hua Hin niedergelassen haben. Chiang Mai auch, alleine schon
    deshalb, weil viele die Hitze nicht so vertragen und es hier doch um die 9 Monate recht angenehm ist – auch ab jetzt wieder, bis März nächstes Jahr.

    Sind denn jetzt auf einmal die “800-1200Euro-Rentner” in TH wieder willkommen?
    Das laesst ja vermuten, der Baht geht noch mehr in den Keller!

    • STIN STIN sagt:

      ich kenne auch 400 EUR Rentner. Einer wohnt in Chiang Mai in einer kleinen Bude, nebenbei mauert er noch im Pfusch bei Farangs, er war Maurer und ist nun
      Frührentner. Kommt so einigermassen über die Runden. Säuft aber schon ab 9:00 morgens. Mit 1000-1200 EUR – diese Rentner leben hier eigentlich ganz gut, vor allem jene,
      die ein Eigenheim besitzen. Die sind genauso willkommen, wie halt andere auch. Die müssen halt die Differenz von ihrer Rente zu den 400.000/800.000 vorweisen,
      damit sie in den Genuss einer Jahresaufenthaltsbescheinigung kommen. Dazu verwenden viele Farangs hier das Geld eines Chinesen hier in Chiang Mai, der das
      für einen bestimmten Zinssatz verborgt. Andere benutzen ein Visa-Office.

  6. Avatar berndgrimm sagt:

    Hua Hin punktet mit seiner Vielzahl an Hotels, außergewöhnlichen Golfplätzen, Restaurants und der Nähe zu Bangkok

    Das sagt ja schon einiges!
    Aber welcher Rentner braucht sowas wirklich?

    Da es sich bei dieser “Firma” um eine handelt die Immobilien verticken will
    ist dies wohl so gewollt.

    Ich selbst bin Portugal Fan/Kenner und würde wenn ich dort jetzt leben
    würde lieber auf den Azoren oder in Nordportugal leben
    als an der Algarve oder auf Madeira.
    Die Abruzzen in Italien sind in der Tat noch immer ein “Geheimtip”
    und ich würde sie persönlich der Toskana immer vorziehen.
    Aber lieber lebte ich in Apulien,Kalabrien oder auf Sizilien.
    Languedoc=Roussillon ist in der Tat die Gegend Frankreichs
    mit dem besten Wetter (Golf de Lion) und sehr viel Wein!
    Aber im Sommer überlaufen und gute Immobilien sind sehr teuer.
    Puerto Vallarta ist nur gut für Amis ,Belize war ich nie und Medellin(????)
    war ich nur einmal nachts mit einem Frachtflieger und das bemerkenswerteste
    war dass wir bei der Rückkunft in MIA 3 Stunden auf Drogen gefilzt wurden.
    Die Piloten sagten mir allerdings dass Medellin das beste Klima in Kolumbien
    haben soll.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  7. Avatar Hanseat sagt:

    Moin an die Runde,
    wer mag sich denn diese Statistik zusammen gebastelt haben?
    Das Paradies der Rentner soll doch Mallorca sein? Was haben Hotels mit Pensionären zutun? Die bewohnen eigene Appartements oder Häuser.
    Wenn aber die Kurzzeiturlauber (Rentner) gemeint sein sollten, mag es schon angehen. Puerto Vallarta in Mexiko, Cayo in Belize, Languedoc in Frankreich, die Abruzzen in Italien, Medellin in Kolumbien, noch nie was von Rentnerströme nach dort gehört. Medellin in Kolumbien ist doch bekannt für außergewöhnliche Stärkungsmittel und einer intakten Mafia?

    • STIN STIN sagt:

      ja, die anderen Orte kenn ich tw. nicht, ich weiss aber – das es viele Rentner gibt, die sich in Hua Hin niedergelassen haben. Chiang Mai auch, alleine schon
      deshalb, weil viele die Hitze nicht so vertragen und es hier doch um die 9 Monate recht angenehm ist – auch ab jetzt wieder, bis März nächstes Jahr.

      Vielleicht sind die Rentner in Medellin ja alle drogenabhängig, dann wären sie näher an der Quelle – da die Lieferwege da ja sehr kurz sind, müsste
      es sich ev. auch auf den Preis niederschlagen 🙂

  8. STIN STIN sagt:

    das wundert mich nun aber…
    Wo man in TH ja nur in schwerbewachten Moobans überleben kann. 🙂

    Aber im Ernst – wenn man von Phuket, Koh Samui und Pattaya spricht, dann ist das etwa gleich, wenn ich in der USA über New Orleans (gefährlichste Stadt der Welt), Bronx oder sonstigen gefährlichen Gebieten spreche. In TH gibt es 3 Plätze, wo man sehr vorsichtig sein sollte, der Rest in TH, inkl. Bangkok ist sicher bis zum Norden, wo man sich sehr sicher fühlen kann, was ich schon 30 Jahre praktiziere, trotz nächtlicher Heimfahren durch die Pampa auf menschenleeren Strassen und trotz zahlreicher Besuche in Karaoke-Bars
    und dgl. Niemals ein Problem. Es gibt auch keinen Ort hier im Umkreis, den ich meiden müsste – in Deutschland/Österreich jedoch schon.

    Ich habe kein Problem damit, in Trang die 20km vom Beach zu meiner Unterkunft um 2 Uhr morgens alleine zu fahren – durch alle Dörfer
    durch – no problem.

    Habe ich als Farang im Süden eine Bar gemietet, dann sieht die Sache etwas anders aus, da hier auch die Konkurrenz einem gefährlich werden kann. Ich spreche aber hier von Rentnern, Expats usw. – die nicht in Konkurrenz mit anderen Geschäftsmännern stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)