Thailands Tourismusbehörde schliesst Deal mit Etihad

Die Tourism Authority of Thailand (TAT) hat mit der ara­bischen Fluggesellschaft Etihad Airways einen 1,25-Millionen-Baht-Deal ausgehandelt, um gemeinsam mehr ausländische Urlauber für einen Aufenthalt in Thailand zu begeistern.

Das Abkommen sieht vor, gemeinsame Werbekampagnen in den Hauptzielmärkten zu lancieren. Dazu zählen die Vereinigten Arabischen Emirate, Großbritannien, Irland, Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, die Schweiz, Südafrika, Iran und Kuwait.

Etihads Senior-Vizepräsident Shane O’Hare ist davon überzeugt, dass durch die Zusammenarbeit Hunderttausende neue sowie Wiederholungsurlauber aus Europa und dem Mittleren Osten gewonnen werden können.

ETIHAD AIRWAYS A340-500 AIRCRAFT

TAT-Gouverneurin Juthaporn Rerngronasa betrachtet den Zusammenschluss als „win-win“-Situation für beide Parteien: während Thailand von höheren Touristenzahlen profitiert, kann Etihad Airways die Passagierzahlen auf ihrem internationalen Streckennetz erhöhen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. August 2015 2:29 am

Etihad aus Abu Dhabi ist erst 12 Jahre alt und möchte gern Emirates
etwas konkurrenzieren.
2014 flog man knapp 15 Mio Paxe mit 110 Flugzeugen!
Bangkok ist natürlich ein Hauptziel.
Nicht zuletzt seitdem man Air Berlin übernommen hat und deren
NonStop Flüge durch Umsteigeverbindungen über AUH ersetzt hat.
Dadurch kann Etihad statt früher nur FRA und MUC
auch Flüge ab DUS,TXL,HAM und STR anbieten.
Die Golf Fluglinien Emirates,Qatar Airways und Etihad sind Marktführer
bei den Flügen aus DACH nach Thailand.
Man sollte auch beachten dass die NonStop Flüge von LH,LX und TG
zusammengestrichen wurden und teilweise ziemlich teuer sind.
Das Budget ist natürlich nicht 1,25 Mio THB sondern 1,25 Mio US$
Ist eh nicht viel für Medienwerbung.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)