Bombenanschlag in Bangkok

 

Im Zentrum der thailändischen Hauptstadt Bangkok hat es eine Explosion gegeben. Es sollen 27 Menschen, auch Ausländer dabei getötet worden, berichtet Reuters. Andere Medien sprechen von zwölf Toten. Die Polizei geht von einem Bombenanschlag aus.

Bei einem Bombenanschlag in der thailändischen Hauptstadt Bangkok sind nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters mindestens 15 Menschen getötet worden. Die Explosion ereignete sich in der Nähe eines Schreins an einer großen Kreuzung im Stadtzentrum der Millionenmetropole.

Die Bombe sei an einem Motorrad befestigt gewesen, sagte der stellvertretende Polizeichef der Agentur. Er bestätigte, dass es Todesopfer gab, nannte aber keine Zahl.

2

Am Ort der Explosion wurden nach Angaben von Augenzeugen zahlreiche Menschen verletzt. Es handelt sich um eine große Kreuzung im Ratchaprasong-Bezirk. An einer Ecke steht der berühmte Erawan-Schrein. Die Kultstätte wird oft von Touristen, aber auch von Thailändern besucht. In unmittelbarer Nähe stehen große Hotels, Einkaufszentren und Bürogebäude.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Oktober 2015 2:17 am

aus khaosod:

Almost 900 private security cameras will be installed before year’s end in the commercial heart of Bangkok along with other measures to boost confidence after a bomb attack killed 15 tourists there in August.

Following the bombing of the Erawan Shrine, which killed 20 altogether and threatened to scare away tourists, the number of cameras covering the Ratchaprasong area will be doubled in hope of boosting confidence in the area, where many of the capital’s luxury malls are clustered and tens of thousands will gather New Year’s Eve.
Chai Srivikrom, president of the Ratchaprasong Square Trade Association, said the new cameras would be faster at helping law enforcement, who depend heavily on the technology.
With the number of cameras increasing from 1,300 to 2,155 – along with 500 security guards hired to patrol the area – Chai said businesses were confident of regaining trust from visitors during the end-year season, when tourism peaks in the kingdom.

The usual 300,000 people or so visiting the area each day increases by more than 25 percent during the holidays

Ratchaprasong ist einer der geordneten Stadtbezirke BKKs
Fluchtmöglichkeiten mittels Auto gibt es wenig weil in jede
Richtung Stau herrscht.
Es hängen wirklich überall Kameras herum und nicht zu vergessen:
Der Tatort liegt direkt gegenüber des Police General Hospitals
und keine 200m vom Polizei HQ an der Rama I entfernt.

Es ist ja löblich wenn der Ratchaprasong Anliegerverband
nochmal 500(!) Security(?)Leute anheuert,
aber erstmal ist private Security in Thailand auch nix wert
und dann stellt sich die Frage wofür wir dann 400.000 „Polizisten“
bezahlen die zu ordentlicher Polizeiarbeit weder willens
noch fähig sind.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. August 2015 6:38 am

emi_rambus:
EBEN gAB ES EINEN SChimmen Anschlag in BKK(bittezum Original verschieben, )
bis zu 15 Toote
Inden ersten Einstellungen war recht eindeutig ein groessser Mann auf dem Buergersteig zwischen uniformiertenKinder zusehen, der etwas brennumbbares, in Richtung Fahrbahnmitte schuettete, wo dann wodurch dort scheinbbar unmittelbar die Bombe hoch. Vermutlich wurde Taeter verltzt. Wenn ich die zwei Filme auf einem guten pc haette, koennte ic mehr sagen.D

emi_rambus(Quote) (Reply)
Ich finde die Aufnahmen nicht im Netzt, Der Mann lief auf dem Buergersteig und schuette etwas brennendes, schraeg vor sich, Mitte Strasse.
Da waren dann auch die zwei schweren Motorraeder betroffen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. August 2015 2:55 am

exil: Auch wenn ich jetzt in ein Wespennest steche, aber ich bin ein Befürworter der Todesstrafe.

Ich auch , aber nicht in Ländern wie Thailand.
Hier gibt es zwar keine Todesstrafe aber es wird gemordet ohne Konsequenzen!
Hier wird leider jede Art von Macht oft missbraucht.
Ich war auch für Thaksins Krieg gegen Drogen….
War aber leider nur eine Marktbereinigung für eigene Interessen!

exil
Gast
exil
18. August 2015 7:30 pm

berndgrimm: In Thailand gibt es garkeine „polizeiliche Mittel“ weil es keine Polizei gibt!

Ist schon richtig, aber die Herren in Uniform können in Thailand mehr oder weniger ihre eigenen Gesetze machen.

Eines haben die Polizei und die Armee Thailands dem Westen voraus, werden Terroristen oder Drogenschmuggler erschossen so kräht kein Hahn nach diesen. Bei uns würden sie 4* mäßig Untergebracht und Verpflegt und würden auf ihre Rechte Pochen.

Auch wenn ich jetzt in ein Wespennest steche, aber ich bin ein Befürworter der Todesstrafe. Gewisse Verbrecher haben das Recht auf weiteres Leben durch ihre Tat verwirkt und sollten nicht auch noch der Allgemeinheit auf der Tasche liegen. Nicht wie dies in den USA gehandhabt wird, sondern nach Chinesischem Modell wo das Exekutionskommando hinter dem Gericht nach Urteilsverkündung zur Arbeit schreitet.

Kinderficker sollten nicht behandelt werden weil sie laut Psychiatrischem Gutachten krank sind, sondern Kastriert werden, auch Vergewaltigern würde ich diese Behandlung zukommen lassen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. August 2015 2:54 pm

Hanseat: Wir kennen aus D das Problem der damals bombenden und mordenden RAF. Die damalige Regierung unseres Hanseaten Schmidt hatte auch dicke Bretter bohren müssen,

Gutes Beispiel auch wenn es leider auf Thailand nicht anzuwenden ist!
Die RAF war mit den damals bekannten „Polizeilichen Mitteln“
nicht zu bekämpfen.
In Thailand gibt es garkeine „polizeiliche Mittel“ weil es keine Polizei gibt!
Abgesehen davon dass diese Trottel jede vorhandene Spur eh zerstören
weil sie zur Forensik garnicht fähig sind, besteht die „Polizeiarbeit“
in Thailand aus unmotivierten Herumstehen in der Nähe der Kamera
und dem Verfolgen von Nebensächlichen um seine eigene Wichtigkeit
zu beweisen.
Am Ende werden „Verdächtige“ solange malträtiert bis jemand gesteht.

Besonders gut war Thaksins ehemaliger Chef bei der Polizei Chalerm
der in einem Bombenfall seinen Gärtner als Täter präsentierte…

ben
Gast
ben
18. August 2015 2:31 am

ben:

..Ist sicher kein Zufall, dass nun wieder gebombt wird…

glaube nun doch eher, dass es Muslims aus dem Süden waren… weiss nicht, ob Red Shirts beim Erawan Shrine und als Selbstmord Attentäter, bomben würden..

Hanseat
Gast
Hanseat
18. August 2015 5:14 am
Reply to  ben

ben sagte am 18. August 2015 um 2:31 am u. a.:
„…glaube nun doch eher, dass es Muslims aus dem Süden waren… weiss nicht, ob Red Shirts beim Erawan Shrine und als Selbstmord Attentäter, bomben würden…“

Moin ben, als gläubiger Red Shirts könntest du wissen, dass es keinen Selbstmordattentäter in diesem Fall gibt. Der toll bezahlte Demokrat hatte nach Ablegen des Bombenpaketes sich in Sicherheit gebracht.
Vielleicht hast du als Exparts schon einmal etwas von den MiB gehört, die Experten für solche Fälle sind?
Da es schon Bilder von dem Terroristen gibt wird die Polizei unter der Kontrolle der Army den oder die schon bekommen.
Einen Tag vor dem Anschlag hatte uns Bobbele in Helsinki verlautbaren lassen, dass der General den Niedergang u. a. des Tourismusses zu verantworten hätte. Da der erhoffte Niedergang wohl nicht stark genug wahrgenommen wurde, wurde eben mal etwas nachgeholfen. Perfide aber so spielen eben Machtpolitiker.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. August 2015 2:08 am

exil: in BKK sind einige Dinge sehenswert, aber die Luftverschmutzung und der katastrophale Straßenverkehr machen diese Stadt immer unattraktiver. Und jetzt noch diese Bombe.

Ich denke es wäre jetzt an der Zeit, dass der General wirklich die Militärdiktaturkeule auspackt. Ende mit Samthandschuhen und Kompromissen. Wofür ein Militärputsch, wenn alles beim Alten bleibt. Wofür gibt es in Thailand so viele Militärs und extra viele Generäle und Offiziere? Sollten doch einfach aufräumen, auch wenn dadurch ein Wirtschaftlicher Schaden entstehen würde. So wird sicherlich nichts besser.

Sehe ich genauso.

Bangkok ist wirklich eine absolut sehens- und erlebenswerte Stadt.
Aber die Strassenanarchie, die mutwillige Vergiftung der Einwohner
und die Kultur- und Menschenverachtende unsinnige Bauwut
der Eingeborenen Häuptlinge zerstört sie zusehends.

Wenn Prayuth jetzt nicht durchgreift und besonders dem selbstherrlichen
Treiben der absolut unwilligen,unfähigen Polizeiführung endlich ein Ende macht,
war seine Militärregierung umsonst und er kann die Macht wieder
nach Dubai abgeben!

Wenn dieser Fall genau wie Ko Tao von der Polizei (willentlich oder unfähig)
verschleiert wird macht sich Prayuth gewollt oder ungewollt zum Komplizen
von Thaksins braunen Ganoven.
Der Führer in Dubai wirds ihm danken (auf unsere Kosten)!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. August 2015 2:28 am
Reply to  berndgrimm

Ich möchte sogar noch weiter spekulieren.
Prayuth ist offensichtlich nicht der starke Mann
und wenn die Gerüchte stimmen dass es ein Deal
zwischen ihm und seinem Deputy (der offensichtlich
stärker ist) über den neuen Polizeichef und im Gegenzug
dazu Prayuths Bruder als nächsten Armeechef,
sieht es so aus als könnten wir von ihm nicht mehr viel
erwarten.
Vielleicht gibts ja einen Gegenputsch (a la Thai)?
Thaksin hat sich immer damit gerühmt dass zwar
die Generäle mehrheitlich gegen ihn wären aber
die unteren Ränge mehrheitlich für ihn wären.
Dies war vor 8 Jahren. Inzwischen sind viele dieser
Offiziere aufgestiegen……

Vielleicht hat es ja auch einen ganz simplen
Thai Grund:

Die Militär Generäle haben erkannt dass sie so viel
weniger Geld generieren als die Polizei Generäle….

Und dann haben sie sich gedacht:
Warum sollen wir einem Mann nachlaufen
der nicht nur Wasser predigt sondern selber auch
nur Wasser säuft?
Nix Sanuk!

exil
Gast
exil
17. August 2015 4:51 pm

Wenn jetzt schon Bomben in BKK explodieren und Touristen getötet werden, wird es für den Tourismus immer bitterer.

Eine Negativwerbung nach der anderen fördern nicht gerade das Image Thailands.

Ich weis im Norden ist es sicher und Bla, Bla, Bla. Aber der Norden ist nur ein kleiner Teil Thailands der für Badegäste uninteressant ist, in BKK sind einige Dinge sehenswert, aber die Luftverschmutzung und der katastrophale Straßenverkehr machen diese Stadt immer unattraktiver. Und jetzt noch diese Bombe.

Ich denke es wäre jetzt an der Zeit, dass der General wirklich die Militärdiktaturkeule auspackt. Ende mit Samthandschuhen und Kompromissen. Wofür ein Militärputsch, wenn alles beim Alten bleibt. Wofür gibt es in Thailand so viele Militärs und extra viele Generäle und Offiziere? Sollten doch einfach aufräumen, auch wenn dadurch ein Wirtschaftlicher Schaden entstehen würde. So wird sicherlich nichts besser.

ben
Gast
ben
17. August 2015 3:51 pm

berndgrimm:

Ich spekuliere mal dass diese Tat in direktem Zusammenhang mit dem plötzlichen Auftauchen von Thaksin aus dem Nichts und seiner „Ablehnung der Militärdiktaturs Verfassung“ist. Selbst Thaksins Nummerngirl Yingluck kam plötzlich aus der Versenkung…

sehe ich genau so – er scheint ja nun wirklich am Ende zu sein – 2 Thaipässe weg – bald kein Rang mehr in der Polizei und nun diese Verfassung, die seinen Clan endgültig aus der Politik entfernt…
Ist sicher kein Zufall, dass nun wieder gebombt wird…

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. August 2015 2:13 pm

EBEN gAB ES EINEN SChimmen Anschlag in BKK( bittezum Original verschieben, )
bis zu 15 Toote
Inden ersten Einstellungen war recht eindeutig ein groessser Mann auf dem Buergersteig zwischen uniformiertenKinder zusehen, der etwas brennumbbares, in Richtung Fahrbahnmitte schuettete, wo dann wodurch dort scheinbbar unmittelbar die Bombe hoch. Vermutlich wurde Taeter verltzt. Wenn ich die zwei Filme auf einem guten pc haette, koennte ic mehr sagen.D

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. August 2015 1:52 pm

EBEN gAB ES EINEN SC

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. August 2015 1:41 pm

und dies berichtete khaosod:

BANGKOK — Explosives experts reportedly have located a second bomb set in the Thai capital’s commercial heart after a large explosion killed at least 12 people and injured others around 7pm tonight.

UPDATE: NCPO spokesman Winthai Suwaree just confirmed the military government has issued no orders closing businesses and schools tomorrow, as has been widely rumored online.

National police spokesman Prawuth Thawornsiri said the explosion was caused by a bomb and killed 12 people.

Photos from the scene show blood and bodies on the ground as rescue workers rush to provide aid near the local landmark, which is heavily frequented by Thais and tourists alike and is especially busy during rush hour.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. August 2015 1:52 pm
Reply to  berndgrimm

Ich spekuliere mal dass diese Tat in direktem Zusammenhang
mit dem plötzlichen Auftauchen von Thaksin aus dem Nichts
und seiner „Ablehnung der Militärdiktaturs Verfassung“ist.
Selbst Thaksins Nummerngirl Yingluck kam plötzlich
aus der Versenkung.
Da die Roten argumentativ eh am Ende sind war dies wohl
ihre Rückmeldung.
Natürlich alles wilde Spekulation von mir,aber die Tatsache
der plotzlichen Rückmeldung des Democrazy Paten seines
inepten Nummerngirls und nicht zuletzt die Tatsache dass
die sonst so lahme khaosod plötzlich mit so einem Knüller
aufmacht veranlassen mich zu dieser Spekulation.
Ausserdem schwächelt Prayuth sichtbar!
Wahrscheinlich wird noch mehr kommen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. August 2015 2:21 pm
Reply to  berndgrimm

Auch Thaksins Prachatai die sonst nie aktuelle Meldungen
bringt berichtet auf der Vorderseite!
Noch etwas zur „Polizei“:
Das Polizei HQ an Rama I mit fast 2000(!) meist polizeilich
inaktiven Insassen liegt keine 200m entfernt!

Aber die Herren sind eh meist damit beschäftigt ihre
Geschäftsbücher zu schützen!

Hanseat
Gast
Hanseat
18. August 2015 5:37 am
Reply to  berndgrimm

„..Ausserdem schwächelt Prayuth sichtbar!.“

Moin berndgrimm,

solltest du mit deiner Annahme richtig liegen, könnte der General aber kritische Kameraden aus seinem Umfeld hinter sich sammeln. Somit schwächelt er durch den unmenschlichen Angriff nicht, so sehe ich es, er geht eher mit erweiterte Machtfülle in die nächsten Tage.
Wir kennen aus D das Problem der damals bombenden und mordenden RAF. Die damalige Regierung unseres Hanseaten Schmidt hatte auch dicke Bretter bohren müssen, mit der Faust auf den Tisch zu hauen ist nur populistisch und bringt gar nichts.
Letzte Meldung besagt, dass man den Attentäter einer bekannten regierungsfeindlichen Gruppe aus Nordost-Thailand zuordnet. Na, mal sehen, ob das alles mit Kaffeesatz oder etwas mit Realität zutun haben kann?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. August 2015 1:16 pm

berndgrimm: Und dies passierte heute Abend 100 m rechts vom Four Seasons:

A bomb exploded outside a religious shrine in central Bangkok late Monday, killing at least two people and wounding scores more, according to an AFP reporter at the scene.
Body parts were scattered across the street after the bomb went off outside the Erawan Shrine in the downtown Chidlom district of the Thai capital.

„I can confirm it was a bomb, we can’t tell which kind yet, we are checking,“ national police spokesman Lietenant General Prawut Thavornsiri told AFP.