Bangkok: Polizei fahndet nach 2 weiteren Verdächtigen

Nach den verheerenden Terroranschlägen in Bangkok hat die thailändische Polizei zwei weitere Verdächtige. Auf einem Überwachungsvideo sollen die beiden Männer zusammen mit dem Hauptverdächtigen zu sehen sein.

Die Polizei in Bangkok hat nach dem blutigen Bombenanschlag in Bangkok zwei weitere Verdächtige ins Visier genommen. Das berichtete die Polizei am Mittwochabend in der thailändischen Hauptstadt. Gegen den Hauptverdächtigen, von dem die Polizei ein Fahndungsbild veröffentlichte, wurde Haftbefehl erlassen.

Die beiden jungen Männer, einer im weißen und einer im roten T-Shirt, sind auf dem Video einer Überwachungskamera zu sehen. Sie stehen direkt vor dem Hauptverdächtigen, der einen Rucksack auf einer Bank deponiert und dann geht. Einer der jungen Männer schaut sich noch nach ihm um, bevor die beiden ebenfalls das Gelände des Erawan-Schreins verlassen.

Dort war am Montagabend kurz nach den Aufnahmen eine Bombe explodiert. 20 Menschen kamen ums Leben und mehr als 120 wurden verletzt. Unter den Opfern sind zahlreiche Ausländer. Zu dem Anschlag hat sich noch niemand bekannt. Die Polizei hält sich mit Spekulationen über die Täter zurück.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Bangkok: Polizei fahndet nach 2 weiteren Verdächtigen

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    A.Hall scheint auch wieder vorne mit dabei zu sein.
    Kommen gerade Bilder in den Nachrichten.

  2. Avatar exil sagt:

    Sollte der Verdächtige am Flughafen eingereist sein hätte man dort sein Foto, die Videos aufzubereiten und damit ein Gesichtserkennungsprogramm zu füttern dürfte auch für einen Polizisten in Thailand möglich sein.

    • STIN STIN sagt:

      ich gehe mal davon aus, das die Haare falsch sind, ebenso die Brille. Keine Ahnung, wie genau die Gesichtserkennungssoftware arbeitet.
      Auch leicht möglich, das sie den Namen schon haben – ich würde ihn nicht veröffentlichen, solange der Attentäter nicht gefasst ist.
      Gestern hat nämlich ein Ermittler erklärt, das der Attentäter wohl noch in Thailand verweilt. Woher sollte er das wissen, wenn sie ihn nicht
      schon identifiziert haben. Da läuft im Hintergrund mit den Geheimdiensten weltweit weit mehr, als wir wissen. Dieses Foto lief mit Sicherheit auch schon beim CIA durch die Computer.

    • STIN STIN sagt:

      Sollte der Verdächtige am Flughafen eingereist sein hätte man dort sein Foto, die Videos aufzubereiten und damit ein Gesichtserkennungsprogramm zu füttern dürfte auch für einen Polizisten in Thailand möglich sein.

      nun gibt es bereits einen Namen, ein Mohamad Museyin wird fieberhaft gesucht.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    aus khaosod:

    Two of three persons of interest in Monday’s deadly bombing attack were cleared of wrongdoing tonight, according to a police source.

    After police announced they were seeking three more people they suspected of being accomplices in the attack, which killed at least 20 and injured more than 150, two them reported to police for questioning and were cleared of involvement, according to a high-level source in the Metropolitan Police Bureau.

    One man seen wearing a red shirt and another a white shirt in video taken just before the attack, who were standing near the suspect when he is thought to have planted the bomb, reportedly answered police questions and professed their innocence tonight.

    Investigators, the source said, determined they were uninvolved and released them.

    BBC Correspondent Jonathan Head said via Twitter that one of the men was reported to be a Chinese tourist and the other a local guide.

    That leaves one additional suspect unaccounted for, a woman who was wearing a black shirt in the video.

    Three days later, no one has claimed credit for the savage bombing that turned the popular Erawan Shrine into a scene of horror, and police have yet to make any arrests.

    Yesterday police released a composite sketch of their chief suspect, a man seen leaving a backpack at the scene wearing a yellow T-shirt. He was last scene riding a motorcycle taxi toward Sala Daeng intersection, south of the attack site.

    Earlier today national police spokesman Prawuth Thawornsiri said a request had been made to Interpol for unspecified assistance.

    Da in so einem Fall internationaler Terrorismus beteiligt sein kann
    sind natürlich auch die Geheimdienste eingeschaltet.
    Und die sagen generell nix, schon damit nicht herauskommt wie wenig
    sie wirklich wissen.

    Die internationalen Terroristen rühmen sich anschliessend immer ihrer Taten,
    auch die Ujguren als sie in Urumchi bombten.

    Der Mann im gelben Hemd wird wohl Ausländer gewesen sein.
    Aber warum hat er sowas gemacht wenn er selber nix davon hat?

    Dass es ein Anschlag von Seiten der “Junta Unterstützer” sei
    ist äusserst unwahrscheinlich.
    Wer wollte schon um so eine hohe Opferzahl beweisen
    wie unfähig die “Polizei” ist ?
    Jedermann in Thailand weiss soetwas.

    Bleiben noch die Roten.
    Natürlich haben die bisher nur dilletantische Bomben gebastelt
    die teilweise vorher oder beim Bau hochgingen.
    Vielleicht wollten sie ja nach den Rohrkrepierern vor dem Paragon
    und neben dem Gericht etwas professioneller arbeiten.

    Der Attentäter war kein Selbstmörder sondern wusste genau
    was er tat ….
    Leider ist es in Thailand ja so dass die Immigration (eine Division
    der Polizei) trotz modernster Hilfsmittel nur dazu fähig ist
    unkriminelle Ausländer zu tyrannisieren und ihre eigene Unfähigkeit
    täglich aufs neue zu beweisen!
    Kriminelle Ausländer sind mit dieser Immigration sehr zufrieden!

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Outgoing police chief Somyot Pumpanmuang said it could not be determined from the grainy footage whether the two men were Thai or foreign nationals but announced that at least 10 people are thought to be involved in the attack.

    “It is a network, no less than 10 people. I believe they have spent months planning and scouting routes before the attack,” he said. “I am confident that Thai people are involved, because based on our investigation, I believe the perpetrators know the escape routes very well.”

    That leaves investigators with three men with apparently little more than vague descriptions.

    “Right now police are searching for the red shirt man and the white shirt man, to see whether they belong to the same network with the yellow shirt man.”

    This afternoon, Prawuth added a third suspect, a woman in a black T-shirt they believe might have been helping the men to plant the bomb.

    “These three have suspicious behaviors, he said. “They gave up the seat and shielded the perpetrator as he laid down the backpack.”

    No arrest warrant will be issued at this time for the three, however.

    “We only suspect them,” he said. “We need to interrogate them.”

    Also alle Gelbhemden,Rothemden,Weisshemden und Schwarzhemden
    sind verdächtig!
    Besonders natürlich die welche keine Thai sind!
    Aber festgenommen werden sie vorerst nicht!

    • STIN STIN sagt:

      es scheint so, als ob die Thais momentan mit vielen Geheimdiensten weltweit in Kontakt sind. Die wissen vermutlich bereits mehr, geben aber natürlich nicht alle Infos preis, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. In diesem Fall glaub ich schon, das die Polizei tut was sie kann, auch wenn ich von ihr
      eigentlich nicht allzuviele halte. Das hier ist was anderes…

Schreibe einen Kommentar zu exil Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)