Bombenattentat Bangkok: Thailand bittet USA um Hilfe

Thailand hat die USA um Hilfe bei der Untersuchung des schwersten Bombenanschlags in der Geschichte Bangkoks gebeten.

Regierung und Polizei sprechen zwar von „deutlichen Fortschritten” bei den Ermittlungen, doch konnten sie bis Freitag weder Erkenntnisse über den mutmaßlichen Bombenleger noch die Hintergründe der Tat vorlegen.

Die Polizei verdreifachte die Belohnung für Hinweise auf den Hauptverdächtigen, der kurz vor der Explosion am Tatort einen Rucksack abstellte. Sie vermutet, dass darin die Bombe war, die am Montagabend 20 Menschen in den Tod riss und mehr als 120 verletzte.

Thailand werde die USA um Software bitten, mit der Gesichter erkannt werden können, hieß es. Damit sollen tausend Stunden Videos aus Überwachungskameras in Bangkok untersucht werden, um dem Verdächtigen auf die Spur zu kommen.

„Wir haben einen abscheulichen Akt der Gewalt erlebt”, sagte Regierungschef Prayuth Chan-ocha in seiner wöchentlichen Ansprache. „Diese skrupellosen Leute wollen ein Klima der Angst schaffen, die Friedlichkeit unseres Volkes zerstören und das Land in Misskredit bringen. Wir dürfen davor nicht kapitulieren. Die Menschen sollten ihr Leben normal weiterleben. Aber wir müssen wachsam sein.”

„Es sind schon sehr viele Fortschritte erzielt worden”, versicherte Prayuth, der sich vor 15 Monaten an die Macht geputscht hatte, ohne Einzelheiten zu nennen. In den vier Tagen seit dem Anschlag hat die Polizei keine Ergebnisse vorgelegt über Identität oder Herkunft des mutmaßlichen Bombenlegers, über die Art des Sprengsatzes, oder irgendwelche Anzeichen auf mögliche Drahtzieher des Anschlags. Thailand-Kenner spekulieren über Separatisten aus dem Süden, Gegner der Militärregierung oder Anhänger, die eine zu schnelle Rückkehr zur Demokratie verhindern wollen. Die Polizei äußert sich dazu nicht.

Der junge Mann mit wuscheligem Haar und gelbem T-Shirt, der den Rucksack deponierte, ist seit Montagabend spurlos verschwunden. Am Donnerstag hieß es, er habe sich möglicherweise schon ins Ausland abgesetzt. Ein Militärsprecher widersprach. Zwei Männer, die am Tatort in seiner Nähe gefilmt wurden und sich verdächtig benahmen, wurden als Unbeteiligte aus der Fahndung genommen. Wer den entscheidenden Hinweis zur Festnahme gibt, bekommt drei Millionen Baht (75 000 Euro), sagte Polizeichef Somyot Poompanmoung.

30266975-01_big

Vertreter mehrerer Religionen beteten gemeinsam an dem Schrein im Herzen von Bangkok, wo die Bombe am Montagabend explodiert war. Unter ihnen waren buddhistische Mönche, muslimische Imame, christliche Prediger und hinduistische Priester. An der Zeremonie nahmen der Gouverneur von Bangkok und mehrere Botschafter teil.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
30 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. August 2015 6:18 am

National police chief Somyot Poompunmuang said Sunday police have identified “a group of suspects” in last Monday night’s bombing at the Erawan shrine, but refused to discuss details, including whether he thinks the attackers are Thais or foreigners.
He admitted progress in the investigation was slow, but denied it was from police performance, and blamed outdated equipment.

The national chief vowed to try to procure more equipment to boost police capacity.

“We will only receive assistance in terms of equipment, but will not allow any representatives from other countries to interfere in our investigation,” said Pol Gen Somyot.

Die üblichen Ausreden und das Verlangen nach mehr Geld und besserer Ausstattung!
Wer macht dem Militärdiktator endlich klar dass Thailand eine wirkliche Polizei
braucht und nicht so eine Gurkentruppe wo die Unfähigkeit und die Kriminalität
mit den höheren Rangstufen im Quadrat steigt.

Meanwhile, Pol Gen Somyot launched an operation to search for criminals in Bangkok.

More than 1,000 police, army soldiers, City Hall staff and civilians took part in the operation, aimed at boosting public confidence.

More than 3,550 dwellings, including condos and tourist guesthouses, were searched, but turned up no bombing clues.

Auf zur fröhlichen Ausländer Hatz!
Wie wird in Thailand über die eigene Unfähigkeit hinweggetäuscht?
Durch eine grosse Show und das Beschuldigen anderer!
Wenn er die 1000 Kriminellenjäger mal durchleuchtet hätte…..

Hanseat
Gast
Hanseat
24. August 2015 5:58 am

Moin an die Runde,
aus welche Ecke der verschwundenen ST.de kommt nun plötzlich unser neues Mitglied Michael Vieten?
Viel Ahnung scheint er nicht zu haben, viel unüberlegtes Zeug schreibt er aber.
Beispiel: „..Dann wird Taksin entmachtet, als er in London auf internationaler Konferenz dann war…!— Alles Geld und Vermögen+Familie befand sich in Thailand…!..“

Lieber Michael,
er, dein Thaksin befand sich nicht in London sondern in New York bei der UN, als er geputscht wurde.
Danach, könntest du auch wissen, könntest, vielleicht willst du es aber auch gar nicht wissen, das sein jetziger Zustand, allein im fernen Dubai leben zu müssen, er selber gewählt hatte. Er war rechtskräftig wegen Amtsmissbrauch in 2008 zu 2 Jahren Gefängnis verurteilt. Auf Antrag an das Gericht bat er um eine Ausreise zur den Olympischen Spielen in Peking mit seinem „Ehrenwort“ von dort auch wieder zurück zu kommen. Anstatt nach Bangkok zurück zu fliegen verwechselte er den Flieger und landete in London. Hast du gesehen, da kommt dein „London“ ins Spiel!
Ebenfalls deine lächerliche Anspielung, dass sein Geld in Thailand verblieb, solltest du noch einmal kritisch überprüfen! Wovon hat er denn den Erwerb des englischen Fußballverein Manchester City beglichen? Wovon hat er sein luxuriöses Leben in England und später in Dubai bezahlt? Er fliegt mit privaten Jets, könntest du auch wissen. Informiere dich doch einmal, du Schlauberger, womit er in Montenegro sich eine Insel und seine dortige Nationalität gekauft hat? Ich bin davon überzeugt, dass es dich nicht interessiert? Du mit deinen blinden Angriffen ohne Überlegungen fehltest hier tatsächlich im Forum. Herzlich willkommen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. August 2015 5:14 am

berndgrimm: Konkrete Tatsachen:

Thaksin war zwar nie Polizeichef aber jahrelang höherer Polizeioffizier
und Chalerm Yubamrung war eine zeitlang sein direkter Vorgesetzter.
1987 verliess er den Polizeidienst während dem er schon einige Geschäfte
gestartet hatte die nicht erfolgreich waren.
Erst mit AIS gelang der grosse Erfolg.
Wie er sich die Lizenz erschlich ist heute weitgehend bekannt, aber nicht mehr
strafbar.
Tatsache ist dass Thaksin die RTP immer als „seine“ Polizei bezeichnete
und sie gegen jede Kritik in Schutz nahm.
Eine bessere Ausbildung, eine leistungsgerechte Bezahlung oder Untersuchungen
gegen kriminelle Polizeioffiziere gab es während seiner Regierungszeiten nie.
Ermittelt wurde nur gegen einzelne „nicht loyale“ Polizisten.
2010 während der Ratchaprasong Volksopernaufführung kollaborierte die
Polizeiführung in Rama I ganz offen mit den Roten Teilzeitterroristen
vor ihrer Tür. Jatuporn,Nattawut, Jakprapob gingen täglich im Polizei HQ
ein und aus!
Ich selber war bis zum 29.4.2010 fast täglich dabei.
Gegen Mittag wenn ich dort ankam lagen meist nicht mehr als
1-2000 „Demonstranten“, viele Frauen und Kinder auf dem
Demo Gelände.
Die Polizei hätte diese sehr leicht abräumen können, tat es aber nicht.
Später als das Militär dazu kam nahmen die Roten Führer
ihre Demo „Statisten“ quasi als Geiseln und liessen sie tagsüber
nicht vom Gelände.
Nach dem Ende der Vorstellung veranlasste Abhisit eine Untersuchung
gegen die Polizeiführung die zu nichts führte.
2011 nach dem Wahlsieg Yinglucks zogen die meisten der Polizeiführung
aus Rama I in Uniform vor die Zentrale der DP und sangen Schmählieder
auf Abhisit.
Nicht nur dass fast alle Polizeiführer Thaksin ausdrücklich für ihre
Ernennung dankten und einige sogar bekanntgaben sie würden
nur auf ihn hören obwohl er garnix mit der Regierung zu tun hatte.
Wer wie ich die Polizeireviere im Grossraum BKK mal von innen
gesehen hat und die Herren „Gesetzeshüter“ bei ihrer „Arbeit“
beobachtet hat kann die Fähigkeiten dieser „Polizei“ ziemlich
gut einschätzen.
Den Rest kannst du täglich in den Zeitungen lesen.
Auch in den Thaksinnahen wie matichon,khaosod,Prachatai
und Political Prisoner Thailand.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. August 2015 5:10 am

Michael Vieten:
Michael Vieten,

Du DISKREDITIERST Dich dann Selber und Persönlich !

So ist es.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. August 2015 5:08 am

Michael Vieten:
berndgrimm,

berndgrimm …… Du schreibst einfach Blödsinn… und begründest dies mit Unterstellungen !… Nenn doch mal eine konkrete Tatsache !!! ….
Wo, Wann, Wie hat Taksin eine Mafia gegründet,— bzw. die Polizei unterwandert… ?
Witzig,- ein Staatschef (Jahrelang)- ehemaliger Cheffe der Polizei dann …Gründet dann Polizei Mafia…!

Dann wird Taksin entmachtet, als er in London auf internationaler Konferenz dann war…!— Alles Geld und Vermögen+Familie befand sich in Thailand…!
……………………….

Sonstige Fragen von Dir: …Welcher RAHMA dann…? – Keine Ahnung ! Der jetzige ist klinisch TOD ! – Der Sohn will mittels Militär die MACHT !!!
da der Thronfolger in München und Berlin (ADLON-HOTEL) so seine Punkte dann hat…, wird Deutschland wohl A

Konkrete Tatsachen:

Thaksin war zwar nie Polizeichef aber jahrelang höherer Polizeioffizier
und Chalerm Yubamrung war eine zeitlang sein direkter Vorgesetzter.
1987 verliess er den Polizeidienst während dem er schon einige Geschäfte
gestartet hatte die nicht erfolgreich waren.
Erst mit AIS gelang der grosse Erfolg.
Wie er sich die Lizenz erschlich ist heute weitgehend bekannt, aber nicht mehr
strafbar.
Tatsache ist dass Thaksin die RTP immer als “seine” Polizei bezeichnete
und sie gegen jede Kritik in Schutz nahm.
Eine bessere Ausbildung, eine leistungsgerechte Bezahlung oder Untersuchungen
gegen kriminelle Polizeioffiziere gab es während seiner Regierungszeiten nie.
Ermittelt wurde nur gegen einzelne “nicht loyale” Polizisten.
2010 während der Ratchaprasong Volksopernaufführung kollaborierte die
Polizeiführung in Rama I ganz offen mit den Roten Teilzeitterroristen
vor ihrer Tür. Jatuporn,Nattawut, Jakprapob gingen täglich im Polizei HQ
ein und aus!
Ich selber war bis zum 29.4.2010 fast täglich dabei.
Gegen Mittag wenn ich dort ankam lagen meist nicht mehr als
1-2000 “Demonstranten”, viele Frauen und Kinder auf dem
Demo Gelände.
Die Polizei hätte diese sehr leicht abräumen können, tat es aber nicht.
Später als das Militär dazu kam nahmen die Roten Führer
ihre Demo “Statisten” quasi als Geiseln und liessen sie tagsüber
nicht vom Gelände.
Nach dem Ende der Vorstellung veranlasste Abhisit eine Untersuchung
gegen die Polizeiführung die zu nichts führte.
2011 nach dem Wahlsieg Yinglucks zogen die meisten der Polizeiführung
aus Rama I in Uniform vor die Zentrale der DP und sangen Schmählieder
auf Abhisit.
Nicht nur dass fast alle Polizeiführer Thaksin ausdrücklich für ihre
Ernennung dankten und einige sogar bekanntgaben sie würden
nur auf ihn hören obwohl er garnix mit der Regierung zu tun hatte.
Wer wie ich die Polizeireviere im Grossraum BKK mal von innen
gesehen hat und die Herren “Gesetzeshüter” bei ihrer “Arbeit”
beobachtet hat kann die Fähigkeiten dieser “Polizei” ziemlich
gut einschätzen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. August 2015 4:28 am

ben: Deshalb haben die ROTEN dauernd gebombt, weil sie eine Junta wollten…
was bist Du denn für ein neues gestörtes Wesen?…..

Nicht neu sondern aus dem ST.de hinterblieben.
Wird gleich bedient.
Ich muss nur eben noch ein wenig arbeiten.

Deshalb haben die ROTEN dauernd gebombt, weil sie eine Junta wollten…

Die Junta wollten sie schon bevor sie bombten.
Schon unmittelbar nach der Wahl Yinglucks 2011
bettelten Jatuporn und Nattawut nach einem Militärputsch!

ben
Gast
ben
24. August 2015 2:48 am

Michael Vieten:

Jede Bombe stabilisiert die Macht der Junta…!…

Deshalb haben die ROTEN dauernd gebombt, weil sie eine Junta wollten…
was bist Du denn für ein neues gestörtes Wesen?…..

Michael Vieten
Gast
Michael Vieten
23. August 2015 9:37 pm

Michael Vieten,

Du DISKREDITIERST Dich dann Selber und Persönlich !

Nicht der EINZELNE- das SYSTEM hat dann FEHLER !!!
Das System: Thailand !
Hier war Taksin dabei,- dies zu Ändern !!! – mit 75 % Mehrheit des thailändischen Volkes !!!… gewisse Mächte im Militär.- Königs-Rat,… etc. wollten eben den PUTSCH

Jede Bombe stabilisiert die Macht der Junta…!…

Michael Vieten
Gast
Michael Vieten
23. August 2015 9:09 pm

berndgrimm,

Ohh ha…! — Biste dann ein dummer Lohnschreiber in finanzieller Abhängigkeit…!
“””””” ZITAT…………..!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Der Thai Polizei würde mehr helfen wenn sie Leute bekommen würden
welche in der Lage sind wirkliche Polizeiarbeit zu leisten.
Sie selbst ist dazu weder fähig noch gewillt.

Es sind schon sehr viele Fortschritte erzielt worden”, versicherte Prayuth,

Jawoll……………””” ZITAT ENDE……………!!!!

FAZIT DEINER ANALYSE: Neue Polizisten braucht das Land…???!!!

Deutschland braucht ca. 3 Jahre zur Ausbildung…!

Michael Vieten
Gast
Michael Vieten
23. August 2015 8:55 pm

Pattaya Mania,

Herr Stinn,…- von “Tüten und Blasen…” werden diese älteren Herrn dann schon Ahnung haben…! – Denn Diese haben es dann ja bezahlt ! …
Zu meiner Zeit mußte kein Griechenland-Reisender die Ilias des Homers zitieren müssen…! – Einfach absurde Vorwürfe an die heutigen Thailand Reisenden…!
Auch hatte ich mehrere Beziehungen zu griechischen,- türkischen,- jugoslawischen 20 Jährigen…(+/-) ….Hupps die östereicherinnen/schweitzerinnen nicht zu Vergessen !

Michael Vieten
Gast
Michael Vieten
23. August 2015 8:20 pm

berndgrimm,

Tja so kann Ich dann nicht ,- Glänzen !!!
Habe nur Thaksin im Hofgarten getroffen und seine Schwester vor dem Hotel Königs-Hof…Also als netter freundlicher Deutscher dann eben…! (Bonn am Rhein).

ER und nur ER hatte die Drogen-Mafia ausgeschaltet !!! Und ER war dabei die Thai- Mafia zu beseitigen…!
Dies wurde Ihm dann zum Verhängnis…!!!

Michael Vieten
Gast
Michael Vieten
23. August 2015 8:10 pm

berndgrimm,

berndgrimm …… Du schreibst einfach Blödsinn… und begründest dies mit Unterstellungen !… Nenn doch mal eine konkrete Tatsache !!! ….
Wo, Wann, Wie hat Taksin eine Mafia gegründet,— bzw. die Polizei unterwandert… ?
Witzig,- ein Staatschef (Jahrelang)- ehemaliger Cheffe der Polizei dann …Gründet dann Polizei Mafia…!

Dann wird Taksin entmachtet, als er in London auf internationaler Konferenz dann war…!— Alles Geld und Vermögen+Familie befand sich in Thailand…!
……………………….

Sonstige Fragen von Dir: …Welcher RAHMA dann…? – Keine Ahnung ! Der jetzige ist klinisch TOD ! – Der Sohn will mittels Militär die MACHT !!!
da der Thronfolger in München und Berlin (ADLON-HOTEL) so seine Punkte dann hat…, wird Deutschland wohl A

Michael Vieten
Gast
Michael Vieten
23. August 2015 7:47 pm

Pattaya Mania,

Muss denn ein zahlender Tourist dann von Geschichte dann Ahnung haben…???
ER dann der Kunde,===Zahlt dann !!! = Qualitäts-Tourist !!!
DIE GIRLEY wollen doch,- KWAI BUFFALOWS FARANGS….MAI PUUT MAAK MAAK oder in welchem Stadtteil lebst Du dann…??? – Wolken-Kuckungs-Heim-Resort ???

Hast Du denn Ahnung von deutscher Geschichte…??? – Was ist denn deutsche Kultur ?
Was spricht denn dagegen, wenn ältere Herren dann 20 J…beglücken…mit THB !!! Mehr geht dann ja nicht mehr…! — Und insbesondere den ISSAN finanzieren…!

Deine Taksin HETZE ist absonderlich !!! – insbesondere Unfundiert !!! …Bla Bla eines dummen Jungen…!
Soldaten und Polizisten werden über die Stufen ,-Befördert !… Taksin war ein Elite-Absolvent internationaler Polizeischulen ! = Bishin zum obersten GENERAL der thail. Polizei….// —Bishin zur 75 % Mehrheit der Wählerstimmen in Thailand ! (Nachwahlen)

Michael Vieten
Gast
Michael Vieten
23. August 2015 7:14 pm

berndgrimm,

Nennt sich…….WAAGE…; – funktioniert schon seit GENERATIONEN…….Der Macht-Verteilung…!!! = Aristokratie-Oligarchie- Militär ( Junta). – Siehe griech. Geschichte !

Pattaya Mania
Gast
Pattaya Mania
23. August 2015 5:30 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Viele Ausländer interessieren sich aber nicht für die thail. Vergangenheit, Politik usw. – die geniessen die Schönheit des Landes, fahren durch die
Gegend, wie Richard Barrow (Blogger) und freuen sich an den hübschen Girls, auch wenn das manchmal lustig aussieht, wenn der Opa mit der 20j Braut durch die Gegend zieht.

Herr STIN,

mir ist ebenso bewusst, dass es genau so ist.

Ich will diese Leute, diese Ausländer wegen ihrer Desinteresse, Gleichgültigkeit oder „Ist-mir-egal-Mentalität“ nicht angreifen, aber wenn diese Leute von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, dann sollen sie den Mund halten.

Gruß Paul

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. August 2015 2:00 am

Pattaya Mania: Na,…ja,….nicht unbedingt….

Selbst wenn man ihn für genauso einen Verbrecher wie Thaksin hält,
so muss man erkennen dass er seit einiger Zeit nicht gegen sondern
für Thaksins Interessen arbeitet.
Man könnte ihm deshalb vorwerfen (wie ich es tat) er sei Thaksins Komplize.

Ich halte ihn deshalb für relativ integer weil ich mir alle seine Freitagsreden
und auch somstige Fernsehauftritte genau angehört habe.
Noch nie hat ein Thai Politiker so klare Worte gesprochen.
Er redet nicht drumrum sondern bringt die Probleme auf
einen Punkt.
Dass er nicht in unserem Sinne aktiv wird, liegt an seiner Thainess
und wohl auch fehlender Unterstützung im Militär.

Ich habe schon viele Thiländische VIPs in freier Wildbahn beobachtet.
Die Hirn- und Pimmellosen brauchen ihre Supershow um von ihrer
eigenen Wertlosigkeit abzulenken.
Prayuth nebst Frau traf ich vor Weihnachten beim Einkaufen
im Siam Paragon.
Er kam in einem schäbigen Camry,fuhr selber und die beiden
Security Fahrzeuge vor und hinter ihm waren um ein vielfaches teurer
als sein Auto.
Er parkte selbst und ging ohne direkten Personenschutz durch das Shopping.
Da die meisten Besucher des Paragons Ausländer waren wurde er nur
von einigen Angestellten erkannt die wohl vorher gewarnt worden waren.
Ähnlich unspektakuläre Auftritte habe ich nur von Abhisit im Emporium
gesehen wo er regelmässig einkaufte weil er nicht weit entfernt davon wohnte.

Pattaya Mania
Gast
Pattaya Mania
22. August 2015 3:30 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: naja, in dem Fall eher doch – Thaksin ist immerhin der grösste Massenmörder in der Geschichte Thailands. Über 2500 Thais hat noch kein Militär ermorden lassen. Thaksin hat das in 3 Monaten geschafft.

Herr STIN,

da wäre ich nicht so sicher:

Wie viele Menschen durch das Militär zwischen 1973, 1976 und 1991 ihr Leben lassen mussten, werden wir nie 100%ig erfahren, da niemand darüber reden durfte.

Selbst der „Gööönisch“ befahl damals, den Mund zu halten und den Mördern des Militärs zu verzeihen!

Ich weiß, dass ist für Sie nicht glaubhaft, weil Sie nur glauben, was Sie glauben wollen.

Aber ich habe mich mehr als 10 Jahre mit der militärischen Geschichte des Landes beschäftigt und habe niemals einen Ausländer in diesem Land kennen gelernt, der ein dermaßen ausgeprägtes Hintergrundwissen aufweisen konnte, wie ich……

Die meisten Ausländer in diesem Land sind so blöde und vor allem desinteressiert, dass sie noch nicht einmal wissen, warum TH. heute TH heißt und nicht mehr Siam……

Von nahezu allen Ausländern habe ich immer wieder gehört:

„Datt tut mich nicht interessieren tun, datt is zu hoch für mich, Herr Ober, noch ne Runde Schnaps….“

Gruß Paul

Pattaya Mania
Gast
Pattaya Mania
22. August 2015 2:00 pm

berndgrimm: Prayuth mag zwar beschränkt sein wie alle Militärs aber ich halte
ihn für einen gemessen an Thai Standards relativ integren Mann.
Jedenfalls integerer als Thaksin oder irgendeine seiner Marionetten.

Herr Grimm,

ich antworte mal mit ähnlichen Worten wie Herr STIN es schon Tausendfach getan hat:

Na,…ja,….nicht unbedingt….

Gruß Paul

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. August 2015 1:52 pm

Pattaya Mania: Aber nun werden nach diesem Bombenanschlag die Wahlen in weite Ferne gerückt sein und die Militär-Junta wird davon profitieren und weiter diktieren.

Nein,die Wahlen werden von dem Anschlag überhaupt nicht tangiert.
Thaksins Rückkehr in die Thailändische Politik begann in dem Moment
als Prayuth die Polizeireform aufgab und auf die nächste gewählte Regierung
verschob.
Da die Rothemden ohne Geld garnix machen sind seine braunen Ganoven
sein wichtigstes Kampfmittel.
Und wer will die kontrollieren wenn unser Miltärdiktator dies noch nicht
mal kann?
Wer ausser Thaksin hätte Interesse daran Thailand zu destabilisieren
und der internationalen Lächerlichkeit preiszugeben?

Prayuth mag zwar beschränkt sein wie alle Militärs aber ich halte
ihn für einen gemessen an Thai Standards relativ integren Mann.
Jedenfalls integerer als Thaksin oder irgendeine seiner Marionetten.

Pattaya Mania
Gast
Pattaya Mania
22. August 2015 12:18 pm

berndgrimm: Jawoll.
Der grösste Fortschritt wohl für Thaksin der inzwischen sicher sein kann
dass dieser Militärdiktator seine Mafia in der Polizei nicht beseitigen will
und kann!

Herr Grimm,

der Thaksin würde sich überhaupt keinen Gefallen tun, hätte er oder seine Truppe irgendetwas mit diesem feigen Bombenanschlag zu tun.

Die Gründe sind einfach:

Thaksin oder seine Schwester haben nur eine Chance auf Rückkehr in die Politik und wiederholter Macht, wenn sie an öffentlichen Wahlen teilnehmen können.

Aber nun werden nach diesem Bombenanschlag die Wahlen in weite Ferne gerückt sein und die Militär-Junta wird davon profitieren und weiter diktieren.

Gruß Paul

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. August 2015 11:00 am

Police arrested a 17-year-old college student in Ayutthaya on Saturday after he used his friend’s Facebook account to post a hoax bomb threat and cause a public panic.

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/security/665328/ayutthaya-bomb-hoaxer-held. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

Natürlich gibt es bei jedem Anschlag Trittbrettfahrer des Schreckens.
Aber nirgendwo mehr als hier.
Wenn ausgewachsene Männer(?) schon nur die mentale Reife von 12 jährigen
erreichen, was will man in diesem Paradies der Verantwortungslosigkeit
dann von 17 jährigen erwarten?

Pol Maj Gen Sanit said the student would be charged with violating Section 384 of the Penal Code and the Computer Crime Act. Section 384 states that any person who alarms the public by maliciously circulating…
false reports faces a maximum of one month in jail and/or a fine of up to 1,000 baht.

Echte Abschreckung a la Thai!!!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. August 2015 10:50 am

Thailand werde die USA um Software bitten, mit der Gesichter erkannt werden können, hieß es. Damit sollen tausend Stunden Videos aus Überwachungskameras in Bangkok untersucht werden, um dem Verdächtigen auf die Spur zu kommen.

Der Thai Polizei würde mehr helfen wenn sie Leute bekommen würden
welche in der Lage sind wirkliche Polizeiarbeit zu leisten.
Sie selbst ist dazu weder fähig noch gewillt.

Es sind schon sehr viele Fortschritte erzielt worden”, versicherte Prayuth,

Jawoll.
Der grösste Fortschritt wohl für Thaksin der inzwischen sicher sein kann
dass dieser Militärdiktator seine Mafia in der Polizei nicht beseitigen will
und kann!