Militär braucht 12 Milliarden Baht

The Nation –             Das Verteidigungsministerium versucht am kommenden Dienstag die Zustimmung zu einem 12 Milliarden Baht Budget vom Kabinett zu bekommen, um die durch das Hochwasser beschädigte Ausrüstung reparieren zu können, sagte der ständige Sekretär Sathien Permthong-in am Mittwoch. “Die Air Force benötigt alleine für die Reparatur der Hochwasserschäden mehr als 10 Milliarden Baht”, sagte er.

Sathien erklärte, dass die Air Base und die Flugtechnik nach den Überschwemmungen am Don Mueang Flughafen einer Generalüberholung unterzogen werden.

Die restlichen Mittel, schätzungsweise mehr als 1.2 Milliarden Baht, werden der Armee zugeteilt, um seine flutgeschädigten Waffen zu überholen.

http://www.nationmultimedia.com/politics/Post-flooding-military-repair-to-cost-Bt12-billion-30170475.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. November 2011 1:26 pm

Wenn in D die Bundeswehr im Katastrophenfall eingesetzt wird, wird dies verrechnet:

Wikipedia: Die Entscheidung hat immer auch erhebliche finanzielle Folgen.

Das aktuelle Problem in TH ist einfach, man hat sich ja mit allen “Mitteln” gewehrt, den Notstand auszurufen.
Die Militaerfahrzeuge fahren auch noch nicht mit Wasser und die “Gullaschkanonen” mit denen halb BKK versorgt wurde schiessen auch nicht mit heisser Luft.
Mit anderen Worten, das hat das thail. Militaer alles selbst getragen.
Jetzt auch noch die ausserplanmaessige Hochwasserwartung aus dem laufenden Haushalt zu verlangen ist einfach nur …. Duennpfiff!

http://de.wikipedia.org/wiki/Katastrophenfall

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. November 2011 1:17 pm

Nun ja, nachdem man gesehen hat was der Shinawatra/Pombejra Clan
sich durch die “Flut”Katastrophe so eingesackt hat,
verlangt man eben seine Anteil.