Bangkok Attentat: 10. Haftbefehl ausgestellt

Polizeigeneralleutnant Prawut Thavoirnsiri (im Bild) informierte am Samstag die Medien, dass die polizeilichen Ermittler beim Gericht einen Haftbefehl gegen einen zehnten Mann beantragt haben, der verdächtigt wird, an den Bombenanschlägen in Bangkok am 17. und 18. August beteiligt gewesen zu sein.

Der Polizeisprecher benannte aus ermittlungstechnischen Gründen keine weiteren Details oder den Namen des Mannes. Einer der bisherigen Tatverdächtigen, Adem Karadag, der in einem Apartment in Nong Chok festgenommen wurde, soll in einem polizeilichen Verhör am Freitag ausgesagt haben, dass der untergetauchte Mann ein Komplize von ihm sei.

Adem Karadag wurde am Samstagvormittag zum Landgericht in Minburi gebracht, um seine Haftzeit um 12 weitere Tage zu verlängern, nachdem er eine Woche von den Sicherheitsbehörden festgehalten und verhört wurde. Dem Polizeisprecher folgend wurden bei den Verhören drei Dolmetscher hinzugezogen. Das Geständnis über den zehnten Tatverdächtigen soll der Mann in uighurischer Sprache abgegeben haben. Ob das Gericht dem zehnten Haftbefehl statt gibt, ist nicht bekannt.

epa04912071 Thai National Police Spokesman Police Lieutenant General Prawut Thawornsiri speaks during a press conference about the progress of the bomb case investigations, at the Royal Thai Police headquarters in Bangkok, Thailand, 04 September 2015. Thai authorities issued arrest warrants for at least eight suspect Thais and foreigners, believed to be linked with the bomb attack at the Hindu Erawan Shrine that killed 20 people and injured over a hundred. Thai police also issued arrest warrants for three new suspects, all Turkish nationals, for carrying 'bomb-making substances.' EPA/NARONG SANGNAK

Bisher wurden neun Haftbefehle ausgestellt, aber nur drei Personen festgenommen: Adem Karadag in Bangkok, Yusufu Mieraili an der thailändisch-kambodschanischen Grenze in Aranyaprathet und Kamarudeng Saho in der Südprovinz Narathiwat.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

41 Antworten zu Bangkok Attentat: 10. Haftbefehl ausgestellt

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 2,5 Millionen verschwunden?
    Ich weiss von einer Übersiedlungsaktion nach Malaysia – da wurde zwischen Thailand und Malaysia vereinbart, das Moslems – die gerne in Malaysia leben
    würden, ohne Probleme dorthin übersiedeln können. Viele kamen wieder zurück und meinten, es wäre dort zu streng moslemisch Gut möglich, das eine grosse Menge nicht mehr zurückkam – die können ev. vorher staatenlos gewesen sein, das weiss ich nicht. Heute haben
    in den Südprovinzen die meisten Thai-Nationalität. Jeder der in Thai geboren wurde, ist dort Thai und natürlich dann die Kinder auch. Neben den sog. Thai-Muslim, gibt es dort auch noch die Malay-Muslims – die wiederum die Thai-Muslims nicht mögen. Die Mehrheit der Muslime hat also schon Thai-ID-Card.

    🙄 Thailand hatte neben seinen Einwohnern und Fluechtlingen auch noch 3 Mio Staatenlose aufgelistet.
    Ploetzlich verschwanden 2,5 Mio davon und wurden durch eine Fussnote ersetzt (es beduerfe einer Abklaerung mit HR.
    Daraufhin durften die Muslime in Thailand den Fuehrerschein machen und hatten damit ihr erstes Ausweispapier (2000-2009). Vor den Wahlen (2011) explodierte dann die Einwohnerzahl auf 69,5 Mio .

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die Lager dieser Terroristen/Menschenhändler (oft in einer Person) fand man tief im Dschungel, nahe der Grenze zu Malaysia, die Massengräber auch.
    Das muss so tief im Dschungel sein, das die Soldaten nur zu Fuss zu den Lagern kamen. Dort sind dann auch scheinbar die Trainingslager.

    Was schwurbelst du schon wieder?
    Ich habe jetzt schon mehrmals betont, es geht (nur) um Pattani!!
    Dort wird man aus verschiedenen Gruenden schneller Erfolg haben.
    Die anderen Provinzen laufen in der Zeit an der “langen Leine”!

    Die “Lager” waren alle nicht auf dem Gebiet von Pattani!
    Dort hat man die Alten, Kranken, Frauen und Kinder bei schlechter Versorgung zurueckgelassen. Ich glaube Bewachung gab es da nicht viel.
    Die Maenner waren auf Fischerbooten. Dort mussten sie gegen frueher jetzt auch fuer die Ueberfahrt der Familie und die Versorgung in den Notunterkuenften bezahlen, wodurch dann natuerlich deutlich weniger ueber blieb.

    Jetzt fingen die Menschenschmuggler an, die zurueckgebliebenen Angehoerigen in Arakan per Telefon zu erpressen. Geld mit der naechsten Faehre , oder Mutter und Kinder machen es nicht mehr lange.
    Oft waren sie schon tot, aber man versuchte auch dann noch etwas herauszuschlagen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in Deutschland gibt es momentan keine trainierte Terroristen-Gruppe. Das war bei der RAF anders, die waren gut geschult und da ging mit Ringfahndung
    kaum einer ins Netz. Ausserdem, mit was willst du einen radikalen Moslem den erschrecken, mit Verhaftung. Der sprengt sich noch vorher in die Luft
    wenn er Lust hat – wie gesagt, ich halte die Religion für sehr krank.

    Die RAF hatte ihr Rueckzugsgebiet in der DDR und wurden dort auch teilweise geschult.
    Du weisst doch gar nicht was eine Ringalarmfahndung ist.
    Es gingen aber auch viele durch Rasterfahndung ins Netz.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ausserdem, mit was willst du einen radikalen Moslem den erschrecken, mit Verhaftung. Der sprengt sich noch vorher in die Luft
    wenn er Lust hat – wie gesagt, ich halte die Religion für sehr krank.

    Ich bin mir immer sichererda ist kein “radikaler, moslemischer Selbstmordkandidat” dabei!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die wollen schon, die können nicht. Letztens haben sie einen Truppen-Transporter mit allen 8 Soldaten hinten drauf in die Luft
    gejagt. Die waren sofort tot. Wer soll denn da die Ringfahndung auslösen. Die sind ja nicht alleine unterwegs, sondern oft in
    Gruppen um die 20 schwerbewaffnete Kämpfer, die besser als die Soldaten ausgebildet sind. Du unterschätzt solche radikalen Kämpfer,

    Der Fahrer oder Anwohner loesen den Alarm aus! Die “Knoten” sind alle schon festgelegt. Auf Sammelanruf gehen die meisten nur 50-100 m vom Aufenthaltsort auf die Strasse. Der Ring geht bis 50 km vom Tatort, da brauchen die Taeter 50-70 Minuten fuer.
    Mach dir nicht zuviel Gedanken, du wirst da nicht gebraucht.

    Bei den Bombenanschlaegen braucht es immer Sichtverbindung, sonst kann man keinen fahrenden LKW sprengen. Da heisst die Taeter sind etwa 50 m von der Bombe entfernt!

    Auch auf die Gefahr, es bekommt wieder der falsche dieBelohnung, aber die Bomben werden wohl alle mit Haendys gezuendet. Da sollte man schon gelegentlich SIM-Karten finden.
    Eine leichtere Rasterfahndung gibt es ja nicht!
    Man laesst per Gerichtsbeschluss einfach feststellen, mit wem mit diesen Bomben-SIM-cards teleoniert wurde und wo die sich eingeloggt haben. Ich denke da wird es schon einige Ueberraschungen geben.
    Dann ruft man diese Nummern mit einem Werbeanruf an und stellt fest, wo das Handy sich einloggt.
    Dann faehrt man mit zwei Peil-Sendern/-Empfaengern dort hin und kann beim naechsten Anruf auf 5-10 m genau sagen, wo die Person sich aufhaelt.
    Das muss man natuerlich geheimhalten. Es wird keiner verstehen, warum da einer nach dem anderen hochgenommen wird.
    Vorausgesetzt, man will das!

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: gut, dann zeig mir eine Moslem – die einen Terroristen verraten hat. Vor 1-2 Jahren hat man am Markt einen Polizisten die Kehle aufgeschnitten.
    Als die Polizei dann kam, hat niemand was gesehen – keine einzige klare Zeugenaussage, wie die Täter ausgesehen haben. Das nenne ich „einen Mörder decken“ sei es aus Angst oder Überzeugung.

    Ich geh’ mal davon aus, die Menschen kennen die Moerder nicht, weil sie nicht aus der Region kommen :idea:, wie sollen sie dann der Polizei helfen koennen, aber Angst spielt bestimmt auch eine Rolle!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ne, ist leicht zu sagen. Ein Moslem im Süden hat kein Notwehrrecht (für was Notwehr?) gegen einen Mönch, der auf der Strasse frühmorgens
    Essen einsammelt. Diesem die Kehle aufzuschlitzen, ist mit Sicherheit keine Notwehr. Dann könnte die Armee auch gleich durch die Provinzen ziehen
    und sozusagen als „Notwehr“ alle Moslems erschiessen.

    Was schmeisst du dir denn den Tag ueber so ein? Hoert sich nach Pilzen an!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nicht immer fangen die Behörden an zu schikanieren.

    Oft sind es auch angebliche Moenche, Han-Chinesen, unbekannte “Sicherheitskraefte” oder einfach nur MiBs.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn es den Moslems in einem buddh. Land nicht passt, können sie nach Malaysia ziehen, ich glaube da gibt es ein Abkommen, das diese Personen
    dann in Malaysia leben können. 2016 wird es noch leichter umzusiedeln. Oder sie passen sich an – ein Sultanat lehnen alle Thais absolut ab.

    Nichts da, das ist ihre Heimat und die gehoert zu TH!

    Die Verfassung Thailands legt fest, dass der Staat den Buddhismus und alle anderen Religionen schützen und fördern sowie zur Harmonie unter den Anhängern aller Religionen beitragen soll.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Thailand#Religionen
    Sie hatten ohne Papiere lange Zeit keine Moeglichkeit ihren Grundbesitz zu sichern. Die vielen Buddhistischen Siedler koennten das schon!
    Das ist auch bei den Rohingyas und den Uiguren so!

    Das mit dem Sultanat koennen sich die wenigen Separatisten natuerlich abschminken, TH ist eine Demokratie, zumindest nach Uebergangsverfassung immer noch!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich würde den thail. Moslems, die Mönche ermorden, die thail. Staatsbürgerschaft aberkennen und den Ausweis entziehen. Das hätte den
    Vorteil, das sie schon mal zu keinem Kampf-Training nach Pakistan oder wohin reisen können.

    In einem Rechtsstaat wuerde man die Moerder auf Lebenszeit wegsperren!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wer hilft den Indianern – die leben heute noch in Reservaten.

    Die Uiguren wuerden ihr Ghetto betimmt gegen ein Reservat mit eigener Regierung und Verfassung, …. tauschen.
    Die Rohinggya wuerden mit einem Reservat auch nicht mehr “fluechten”.
    Etwa 50% der amerikanischen Indianer leben heute in den Staedten!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber im Ernst, das Problem im Süden Thailands interessiert weltweit keinen.
    Das sind halt Terroristen, die morden – tw. wissen scheinbar die gar nicht mehr, für was sie morden. Dürften schon viele derart verroht sein,
    das klares Denken nicht mehr möglich ist.

    Ich bin sicher, das Morden hat NICHTS mit thailaendischen Moslems zu tun! Aber mit Terroristen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei welchem „nationalen Gericht“ sollen sich den die Kurden, Rohingyas, Uiguren beschweren
    die Süd-Thais haben das schon gemacht. Da hat die Polizei von Thaksin diesen dann ermordet. Ist schwierig, hier eine Lösung zu finden.

    Ist doch einfach, wer sich auch nach Belehrung nicht ans Recht haelt, wird weggesperrt! Auch die Polizei. Wer mordet auch ohne Belehrung.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Die 22 chinesische Uiguren, die von „Kopfgeldjaegern“ als vermeintliche Terroristen an die USA uebergeben worden waren, sind alle vom Terrorverdacht freigesprochen und mittlerweile auch alle in Freiheit.
    Ich mag keine Islamisten und die Uiguren haben eine Menge davon. Die würden am liebsten heute schon die Scharia
    einführen und das heisse ich nicht gut. Jede Minderheit der Moslems will ein eigenes Kalifat, das wären dann
    viele, viele Islamistische Trainingszentren.</
    blockquote>
    Verfaelschst du jetzt schon Beitraege?
    Das Fettgedruckte ist nicht von mir.
    Und die Haelfte meines Beitrages fehlt!

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: die Moslems im Süden sind meist Thais, haben also Thai-Ausweise und können natürlich Pässe beantragen, nach Syrien usw. reisen, kein Problem.
    In der Türkei benötigen sie nicht mal Visa, können einfach dorthin reisen, ohne Probleme. Mag aber ev. auch Moslems ohne Thai-ID-Karte gegeben haben,
    ev. aus Malaysia oder sonst woher immigriert.

    Die Moslems aus dem tiefen Sueden sind meiner Ansicht nach, die 2,5 Mio Staatenlose die ploetzlich verschwunden sind, was zeitgleich mit der Ausgabe von Thai-ID-Papieren war (Anhisit). Das ist dann wohl auch der Haupt-Grund, warum vor den Wahlen 2011 trotz Geburtenrueckgang und leeren Schulklasse (in den Dorf-/Landschuelen), die Einwohnerzahl um etwa 3 Mio nach oben ging!

    Ich denke diese Visums-Freiheit gilt nur zwischen Thais und Tuerken, die Moslime im tiefen Sueden und die Kurden sind ausgenommen.
    Ich denke, der Besuch von der Kaaba in Mekka war auch nur mit befristeten Paessen, die nur fuer SaudiArabien gueltig waren moeglich!

    STIN: Man kann in Pattani keinen Guerilla-Krieg fuehren. Auch keinen Stadtguerilla-Krieg!
    machen sie aber. Gerade wieder einen Army-Transporter mit – ich glaube 8 Soldaten drauf – weggepustet. Die schlagen zu, und sind wieder
    weg. Das ist Guerilla-Taktik. „A resurgence in violence by Pattani guerrilla groups began after 2001“
    Das was in den suedlichen Provinzen laeuft, ist reiner Terrorismus.
    Deswegen muss man da auch mit Terrorismusbekaempfung ansetzen!
    wer hat schon jemals gegen Terroristen, die im Guerilla-Krieg geschult sind – gewonnen? Die ziehen sich tw. tief in den thail. Dschungel zur Grenze
    Malaysia zurück und trainieren da, wie ich gerade lese. Kommen die thail. Soldaten, springen sie rüber nach Malaysia.
    Schwer, die zu fassen. So ähnlich hat es hier Khun Sa gemacht, im Dreiländer-Eck. Da kamen sogar US-Navys, konnten ihn aber auch nicht
    schnappen, wie sollen das dann die Thais machen.

    Hast du dir mal die Karte von Pattani angesehen? 🙄
    https://www.google.de/maps/@6.7135833,101.302669,11z
    Wo ist denn da Dschungel und die Grenze zu Malaysia?
    Die haben eine Bevoelkerungsdichte von 334 Einw./km²
    Die Provinz ChiangMai hat 81 Einw./km²
    In D liegt die BV bei 227 Einw./km²
    In D (wie oft soll ich es noch schreiben 🙄 ) wuerde man bei einem Ueberfall auf Schulen oder mit einem Moped mit Schnellfeuergewehren eine Ringalarmfahnung ausloesen. Dazu braucht es aber zur Verstaerkung von Polizei und Armee eine moslemische und buddhistische Buergerwehr. Ich bin mir sicher , nach 2-3 Ueberfaellen haette man auch Terroristen lebend im Sack!
    Die wuerden dann ganz bestimmt (wie auch aktuell in BKK) weitere Verhaftungen ermoeglichen.
    Es kommt mir aber vor, “man” will das nicht!
    Nur die Polizei, oder auch die Armee? Was ist mit den Spezialeinheiten, die dort angeblich fahnden/ermitteln?

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Die Moslems aus dem tiefen Sueden sind meiner Ansicht nach, die 2,5 Mio Staatenlose die ploetzlich verschwunden sind,

      2,5 Millionen verschwunden?

      Ich weiss von einer Übersiedlungsaktion nach Malaysia – da wurde zwischen Thailand und Malaysia vereinbart, das Moslems – die gerne in Malaysia leben
      würden, ohne Probleme dorthin übersiedeln können. Viele kamen wieder zurück und meinten, es wäre dort zu streng moslemisch 🙂
      Gut möglich, das eine grosse Menge nicht mehr zurückkam – die können ev. vorher staatenlos gewesen sein, das weiss ich nicht. Heute haben
      in den Südprovinzen die meisten Thai-Nationalität. Jeder der in Thai geboren wurde, ist dort Thai und natürlich dann die Kinder auch. Neben den sog. Thai-Muslim, gibt es dort auch noch die Malay-Muslims – die wiederum die Thai-Muslims nicht mögen. Die Mehrheit der Muslime hat also schon Thai-ID-Card.

      Ich denke diese Visums-Freiheit gilt nur zwischen Thais und Tuerken, die Moslime im tiefen Sueden und die Kurden sind ausgenommen.

      diese Visafreiheit gilt für alle Thais – also auch Moslems aus dem Süden mit Thai-Ausweis. Ich kenne einige, die ich in Trang getroffen habe, die kamen aus Yala – die waren alle Thais. Die können also visafrei in die Türkei und von dort recht leicht weiter nach Syrien usw.

      Ich denke, der Besuch von der Kaaba in Mekka war auch nur mit befristeten Paessen, die nur fuer SaudiArabien gueltig waren moeglich!

      eher nein – die haben alle Thai-ID-Cards. Thailand stellt – soweit ich informiert bin – keine temporären Pässe aus.

      Wo ist denn da Dschungel und die Grenze zu Malaysia?

      die Lager dieser Terroristen/Menschenhändler (oft in einer Person) fand man tief im Dschungel, nahe der Grenze zu Malaysia, die Massengräber auch.
      Das muss so tief im Dschungel sein, das die Soldaten nur zu Fuss zu den Lagern kamen. Dort sind dann auch scheinbar die Trainingslager.

      In D (wie oft soll ich es noch schreiben 🙄 ) wuerde man bei einem Ueberfall auf Schulen oder mit einem Moped mit Schnellfeuergewehren eine Ringalarmfahnung ausloesen.

      in Deutschland gibt es momentan keine trainierte Terroristen-Gruppe. Das war bei der RAF anders, die waren gut geschult und da ging mit Ringfahndung
      kaum einer ins Netz. Ausserdem, mit was willst du einen radikalen Moslem den erschrecken, mit Verhaftung. Der sprengt sich noch vorher in die Luft
      wenn er Lust hat – wie gesagt, ich halte die Religion für sehr krank.

      Die wuerden dann ganz bestimmt (wie auch aktuell in BKK) weitere Verhaftungen ermoeglichen.
      Es kommt mir aber vor, „man“ will das nicht!

      die wollen schon, die können nicht. Letztens haben sie einen Truppen-Transporter mit allen 8 Soldaten hinten drauf in die Luft
      gejagt. Die waren sofort tot. Wer soll denn da die Ringfahndung auslösen. Die sind ja nicht alleine unterwegs, sondern oft in
      Gruppen um die 20 schwerbewaffnete Kämpfer, die besser als die Soldaten ausgebildet sind. Du unterschätzt solche radikalen Kämpfer,
      die Türkei unterschätzt die PKK auch – gerade wieder türkische viele Soldaten tot.

      Nur die Polizei, oder auch die Armee? Was ist mit den Spezialeinheiten, die dort fahnden/ermitteln?

      eine Armee ist für 100 radikale, gut trainierte Terroristen viel zu schwerfällig. Bis die erfahren, wo sich die Terroristen aufhalten,
      sind die schon wieder weg. Die USA hat die IS auch total überschätzt. Sag mal der USA, sie sollen eine Ringfahndung machen, dann haben
      sie die IS. Einfach einkreisen und fertig. Aber so einfach scheint das nicht zu sein. Nicht mal für Navy Seals usw.

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Junge, Junge…..
    Uiguren sind auch meist chin. Staatsbürger. Der Uigure, den sie verhaftet haben, hat ebenfalls chin. Pass. Ich schrieb aber auch nicht Uigure, sondern chin. Jihadist. Man schliesst jedoch nicht aus, das dieser chin. Jihadist Uigure ist. Auch das ist möglich und sogar sehr wahrscheinlich, da die anderen chin. Jihadisten nicht so gut vernetzt sind, wie die Uiguren.

    Kannst du mir mal erklaeren, was der Dschihad ist?
    Wenn man sich nicht auf irgendwelchen Hetzseiten informiert, hoert sich das so an , wie eine Buergerpflicht, eine Ausbildung zur Erhoehung der der Kampfkraft der “Buergerwehr”.
    Man kann das mit der ‘Waffenpflicht’ der Buerger bis ins 19. Jahrhundert vergleichen , aus der die Buergerwehr und Reserve zur Verteidigung einer Stadt gebildet wurde.
    Das wurde ueberfluessig, durch die ‘Stehenden Heere’ des Staates, die es bis dato nicht gab.
    Jetzt wird aber keiner auf die Idee kommen, die Ortspolizeibehoerde (Miliz) in TH waere eine terroristische Angriffsorganisation.
    Ich verstehe das wie eine Art Bringpflicht fuer junge, maennliche Muslime!
    Einfach um die Verteidigungsfaehigkeit des Muslimischen Volkes sicherzustellen.
    Der Bergriff im Koran “bewaffneter Kampf” wird nur von wenigen Schulen und Lehrern nicht als Verteidigung, sondern als Angriffs-/Heiliger-Krieg ausgelegt.
    Es sollte aber klar sein, eine solche Ausbildung wird bestimmt nicht in einem Land zu bekommen sein, wo die Menschen ghettoartig untergebracht sind.

    Vielleicht bin ich etwas zu blauaeugig und habe Wissensluecken, damit kann ich leben, weil ich die Wissensluecken schliessen kann.
    Was mir aber gegen den Strich geh,t es gibt immer mehr , geschulte Verdrehereien, die die Wissensluecken in der Allgemeinbildung nutzen , um nicht Moslime zu verunsichern und gegen friedlich Menschen aufhetzen.
    Wobei mir schon die Gefahr, die vom Islamistischen Terrorismus und aehnlichen Extremen ausgeht, durchaus bewusst ist.

    • STIN STIN sagt:

      Kannst du mir mal erklaeren, was der Dschihad ist?

      natürlich. Der Dschihad ist der meist militärische Kampf gegen die Ungläubigen bzw. um die moslem. Religion zu verteidigen.

      Wenn man sich nicht auf irgendwelchen Hetzseiten informiert, hoert sich das so an , wie eine Buergerpflicht, eine Ausbildung zur Erhoehung der der Kampfkraft der „Buergerwehr“.

      nein, ist keine Bürgerwehr, eher eine Angriffstruppe, wobei das viele Gruppen verschieden interpretieren. Die IS führt einen Dschihad gegen den Westen/Ungläubige um ihr Gebiet auszuweiten, zu sichern usw. Bürgerwehr ist eine Defensiv-Miliz, Dschihadisten gehen ohne Grund z.B. nach Syrien
      und kämpfen/morden dort für Allah. Viele übersetzen es mit “heiliger Krieg”, ähnlich den christlichen Kreuzzügen.

      Jetzt wird aber keiner auf die Idee kommen, die Ortspolizeibehoerde (Miliz) in TH waere eine terroristische Angriffsorganisation.

      wenn die 600.000 Mann Truppe aufgebaut worden wäre, könnte man diese dann auch als Dschihad-Truppe bezeichnen, wenn sie bombend durch das Land
      gezogen wären.

      Einfach um die Verteidigungsfaehigkeit des Muslimischen Volkes sicherzustellen.

      weder der IS, Al Kaida, Nusra-Front, Südthai-Moslems verteidigen etwas, die erpressen mit den Anschlägen Zugeständnisse. Das sind Staats-
      Terroristen, die gegen die Verfassung bomben.

      Es sollte aber klar sein, eine solche Ausbildung wird bestimmt nicht in einem Land zu bekommen sein, wo die Menschen ghettoartig untergebracht sind.

      momentan sind Ausbildungen in Afghanistan (von den Talibans), Irak und Jemen sehr gefragt. Vorher war es Syrien, Iran usw.

      Wobei mir schon die Gefahr, die vom Islamistischen Terrorismus und aehnlichen Extremen ausgeht, durchaus bewusst ist.

      die Gefahr stellen nicht mal die gemässigten Moslems dar, die nun tw. nach Deutschland strömen. Warte mal ab, bis die von einem radikalen Imam
      aufgehetzt werden. Glaub mir, der IS hat mit Sicherheit schon ein Rekrutierungsbüro in Deutschland, meist in den Moscheen, wo dann Junge
      Syrier, die keine Ausbildung haben, angeworben werden. 27 Jungfrauen nach einem Tod, verachten viele nicht. 🙂

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So naiv kannst du nicht sein, das du denkst, das sie diese Fähigkeiten für Sportkämpfe benötigt haben.

    Quatsch, kein Land haette sich solche Laeuse ins Land geholt! Die waren unschuldig!! Die meisten wurden aber bis 2008 festgehalten!
    Die “Kopfgeldjaeger” haben da dickes Geld verdient!
    Keiner von den 22 ist jemals zu Gefaengnis verurteilt worden.

    Ich kann mir wirklich nicht vorstellen Frauen, Maenner und Kinder (Uiguren) lassen sich als Fluechtlinge nach Malaysia oder Tuerkei helfen und dann kehrern die Maenner nach China zurueck!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dieser chin. Jihadist mit Namen Bo Wang kämpft mit den Islamisten in Syrien. Es gibt angeblich 100e davon. Wenn die dann nach China zurückkehren,
    wird es krass. Radikalisiert, ausgebildet und zu allen bereit.

    Das sind Chinesen! Keine Uiguren! Deutschland hat nach deinen Aussagen ein Vielfaches davon!
    Du solltest keine “Geruechte” verbreiten, das schadet Menschen und Kindern!

    • STIN STIN sagt:

      Quatsch, kein Land haette sich solche Laeuse ins Land geholt! Die waren unschuldig!! Die meisten wurden aber bis 2008 festgehalten!

      die waren unschuldig gegenüber der USA – das ist richtig. Sie haben jedoch an Trainingsprogramm für Terroristen teilgenommen, bei den Talibans. Das wurde von mehreren Geheimdiensten schon bestätigt. Es ist bekannt, das Uiguren in Afganistan, Pakistan, Irak usw. ausgebildet werden und dann irgendwo
      Anschläge zu verüben. Daher war es schon richtig, das man sie aus dem Spiel genommen hat.

      Quatsch, kein Land haette sich solche Laeuse ins Land geholt!

      kein Land – die Talibans bieten das an. Ebenso die IS.

      Die „Kopfgeldjaeger“ haben da dickes Geld verdient!

      die haben sicher viele Menschenleben dadurch gerettet. Du darfst nicht so blauäugig sein, und denken – die Uiguren würden nach Pakistan/Afghanisten
      fahren, um dort mit den Talibans Tee zu trinken.

      Das sind Chinesen! Keine Uiguren! Deutschland hat nach deinen Aussagen ein Vielfaches davon!
      Du solltest keine „Geruechte“ verbreiten, das schadet Menschen und Kindern!

      Junge, Junge…..

      Uiguren sind auch meist chin. Staatsbürger. Der Uigure, den sie verhaftet haben, hat ebenfalls chin. Pass. Ich schrieb aber auch nicht Uigure, sondern chin. Jihadist. Man schliesst jedoch nicht aus, das dieser chin. Jihadist Uigure ist. Auch das ist möglich und sogar sehr wahrscheinlich, da die anderen chin. Jihadisten nicht so gut vernetzt sind, wie die Uiguren.

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kannst du nicht vergleichen. Die haben da unten eine schwer bewaffnete Truppe – in allen 3 Provinzen. Die Bevölkerung deckt diese
    Terroristen, sei es tw. aus Angst, sei es aus Überzeugung. Da hilft der Polizei niemand, einen Täter zu finden. Also ganz eine andere
    Situation.

    Das stimmt so nicht! Niemand deckt diese Moerder, die Menschen abschlachten und Kinder in den Schulen gefaehrden! Aber es fahndet auch niemand nach diesen Terroristen!
    Das ist doch ueberall gleich! Bei den Moslimen im tiefen Sueden, bei den Rohingyas, bei den Uiguren, Karen, Shan, …. und sehr wahrscheinlich auch bei der PKK.
    Es ist schwer zu sagen, wann das Notwehrrecht anfaengt und ab wann man selbst zum Terrorist wird.
    Aber wundern darf man sich doch nicht, wenn so verfolgte und misshandelte sich an jede “Hilfe” klammern! Sie werden von dem “inneren Terror” dazu getrieben sich an IS und Scharīʿa haengen und wissen in der Regel gar nicht um was es geht!
    Diese Menschen und der Organisationen, Vertreter haben alle kein Antragrecht vor der UN, aber scheinbar werden sie von der UN zum Terroristen abgestempelt.
    Bleibt die Frage, wer das neutral prueft?!
    Die halbstaatlichen Menschenrechtsgruppen, die ueberwiegend von Spenden abhaengig sind? Ich kann mich des Gefuehls nicht erwehren, die entwickeln sich mehr und mehr zu Sessel-Furzern!
    In Sued-Burma zB, wo es Hunderttausende von Binnenfluechtlingen (Karen) gibt, war seit Kriegsende keiner drin.
    Wer versucht denn die Wahrheit bei der PKK herauszufinden?
    Wer hat die Rohingya Frauen und Kinder mit auf dem rueckengefesselten Haenden tot im Fluss schwimmen gesehen, wer die Reihen der schwarz verkoehlten Leichen.
    Wer war den bei den Uiguren und hat die “Ghetto”-Behauptung ueberprueft?
    Wer war im tiefen Sueden und hat sich von den Fahndungsmethoden ueberzeugt?
    Wer …..?
    Die Spenden an die Menschen-rechts-Organisationen duerften nur noch zentral eingehen. Dann kann jede Org darstellen, was sie geleistet und was sie NICHT geleistet hat und dann wird daraufhin das Geld verteilt!
    Hier ein Bsp der Kritik an der UN:

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte stellte 2013 in einer Entscheidung fest, dass Personen, die aufgrund von UN-Sanktionen bzw. Maßnahmen zur Terrorismusbekämpfung auf einer „Schwarzen Liste“ stehen, keinerlei Möglichkeit haben, sich bei einer unabhängigen internationalen Instanz gegen die Sanktionen zu wehren. Um diese rechtsstaatlich problematische Situation zu mildern, entschied der Gerichtshof, dass die betroffene Person ein Recht darauf hat, die Rechtmäßigkeit der Sanktionen von einem nationalen Gericht überprüfen zu lassen. Ein Staat, der ohne jede Überprüfung UN-Sanktionen umsetzt, missachtet das Recht auf ein faires Verfahren und verletzt somit die Europäische Menschenrechtskonvention

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinte_Nationen#Weitere_Kritik
    Bei welchem “nationalen Gericht” sollen sich den die Kurden, Rohingyas, Uiguren beschweren. 😥

    • STIN STIN sagt:

      Das stimmt so nicht! Niemand deckt diese Moerder, die Menschen abschlachten und Kinder in den Schulen gefaehrden! Aber es fahndet auch niemand nach diesen Terroristen!

      gut, dann zeig mir eine Moslem – die einen Terroristen verraten hat. Vor 1-2 Jahren hat man am Markt einen Polizisten die Kehle aufgeschnitten.
      Als die Polizei dann kam, hat niemand was gesehen – keine einzige klare Zeugenaussage, wie die Täter ausgesehen haben. Das nenne ich “einen Mörder decken” sei es aus Angst oder Überzeugung.

      Einen sehr guten Freund von mir, haben sie in den Kopf geschossen. Die Frau erhielt dann 7,7 Millionen Baht Abfindung.

      Es ist schwer zu sagen, wann das Notwehrrecht anfaengt und ab wann man selbst zum Terrorist wird.

      ne, ist leicht zu sagen. Ein Moslem im Süden hat kein Notwehrrecht (für was Notwehr?) gegen einen Mönch, der auf der Strasse frühmorgens
      Essen einsammelt. Diesem die Kehle aufzuschlitzen, ist mit Sicherheit keine Notwehr. Dann könnte die Armee auch gleich durch die Provinzen ziehen
      und sozusagen als “Notwehr” alle Moslems erschiessen.

      Aber wundern darf man sich doch nicht, wenn so verfolgte und misshandelte sich an jede „Hilfe“ klammern! Sie werden von dem „inneren Terror“ dazu getrieben sich an IS und Scharīʿa haengen und wissen in der Regel gar nicht um was es geht!

      nicht immer fangen die Behörden an zu schikanieren. Es beginnt oftmals mit Forderungen, die nicht erfüllt werden können/wollen. Danach beginnen
      sehr oft Anschläge usw. – wenn dann die Behörden hart durchgreifen, dann sind diese Leute auf einmal die Armen. Manchmal ja, manchmal nein.
      Wenn es den Moslems in einem buddh. Land nicht passt, können sie nach Malaysia ziehen, ich glaube da gibt es ein Abkommen, das diese Personen
      dann in Malaysia leben können. 2016 wird es noch leichter umzusiedeln. Oder sie passen sich an – ein Sultanat lehnen alle Thais absolut ab.

      Diese Menschen und der Organisationen, Vertreter haben alle kein Antragrecht vor der UN, aber scheinbar werden sie von der UN zum Terroristen abgestempelt.

      ja, was ja auch stimmt. Der richtige Weg wäre, sich an die Menschenrechtsvertreter der UN zu wenden. Gibt einige, die da einiges tun und bewegen können,
      sei es die Jimmy Carter Stiftung usw. – es gibt Uiguren-Organisationen weltweit und einen grossen Dachverband. Die können schon über Medien, Aufklärung
      usw. was erreichen. Ich würde den thail. Moslems, die Mönche ermorden, die thail. Staatsbürgerschaft aberkennen und den Ausweis entziehen. Das hätte den
      Vorteil, das sie schon mal zu keinem Kampf-Training nach Pakistan oder wohin reisen können.

      Wer war den bei den Uiguren und hat die „Ghetto“-Behauptung ueberprueft?
      Wer war im tiefen Sueden und hat sich von den Fahndungsmethoden ueberzeugt?
      Wer …..?

      wer hilft den Indianern – die leben heute noch in Reservaten. Aber im Ernst, das Problem im Süden Thailands interessiert weltweit keinen.
      Das sind halt Terroristen, die morden – tw. wissen scheinbar die gar nicht mehr, für was sie morden. Dürften schon viele derart verroht sein,
      das klares Denken nicht mehr möglich ist.

      Bei welchem „nationalen Gericht“ sollen sich den die Kurden, Rohingyas, Uiguren beschweren

      die Süd-Thais haben das schon gemacht. Da hat die Polizei von Thaksin diesen dann ermordet. Ist schwierig, hier eine Lösung zu finden.

  8. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: doch, 17 Uiguren sitzen in Guantanamo – die hat man in Afghanistan geschnappt. Es wird sicher auch andere
    chin. Jihadisten geben, aber die meisten wohl Uiguren.
    Die hängen ja alle zusammen, wie auch im Süden Thailands. Die operieren mit den philip. Rebellen,
    mit den indonesischen Terroristen, Al Kaida, IS uva.

    Die 22 chinesische Uiguren, die von „Kopfgeldjaegern“ als vermeintliche Terroristen an die USA uebergeben worden waren, sind alle vom Terrorverdacht freigesprochen und mittlerweile auch alle in Freiheit. 🙄

    Ich mag keine Islamisten und die Uiguren haben eine Menge davon. Die würden am liebsten heute schon die Scharia
    einführen und das heisse ich nicht gut. Jede Minderheit der Moslems will ein eigenes Kalifat, das wären dann
    viele, viele Islamistische Trainingszentren.

    • STIN STIN sagt:

      Die 22 chinesische Uiguren, die von „Kopfgeldjaegern“ als vermeintliche Terroristen an die USA uebergeben worden waren, sind alle vom Terrorverdacht freigesprochen und mittlerweile auch alle in Freiheit.

      sie wurden in Afghanistan/Pakistan geschnappt – waren sie dort um Arbeit zu suchen? Sie gehören der islamischen Bewegung der Uiguren an.
      Ich schrieb doch schon, das auch Uiguren in Afghanistan von den Talibans und auch in Pakistan in Terror-Camps ausgebildet werden – ebenso
      wie die PULA-Kämpfer. Es mag durchaus sein, das sie nicht gegen die USA kämpften, somit also in diesem Fall unschuldig sind.
      Die USA hat China aber einen grossen Gefallen getan und hat diese aus dem Verkehr gezogen. Was denkst du, was die Uiguren nach
      Rückkehr nach China mit ihren neuen Fähigkeiten gemacht hätten?

      So naiv kannst du nicht sein, das du denkst, das sie diese Fähigkeiten für Sportkämpfe benötigt haben. 🙂

  9. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die letzte ist wohl die gefährlichste – Ausbildung in Afghanistan und gute Kontakte zur Al Kaida.

    Die meisten Moslime haben unter Abhisit ihre ersten Ausweispapiere (nicht Paesse) bekommen. Also ist da auch die Reisefreiheit stark eingeschraenkt (gewesen).

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die sind im Guerilla-Krieg auch wertlos.

    Man kann in Pattani keinen Guerilla-Krieg fuehren. Auch keinen Stadtguerilla-Krieg!
    Das was in den suedlichen Provinzen laeuft, ist reiner Terrorismus.
    Deswegen muss man da auch mit Terrorismusbekaempfung ansetzen!

    • STIN STIN sagt:

      Die meisten Moslime haben unter Abhisit ihre ersten Ausweispapiere (nicht Paesse) bekommen. Also ist da auch die Reisefreiheit stark eingeschraenkt (gewesen).

      die Moslems im Süden sind meist Thais, haben also Thai-Ausweise und können natürlich Pässe beantragen, nach Syrien usw. reisen, kein Problem.
      In der Türkei benötigen sie nicht mal Visa, können einfach dorthin reisen, ohne Probleme. Mag aber ev. auch Moslems ohne Thai-ID-Karte gegeben haben,
      ev. aus Malaysia oder sonst woher immigriert.

      Man kann in Pattani keinen Guerilla-Krieg fuehren. Auch keinen Stadtguerilla-Krieg!

      machen sie aber. Gerade wieder einen Army-Transporter mit – ich glaube 8 Soldaten drauf – weggepustet. Die schlagen zu, und sind wieder
      weg. Das ist Guerilla-Taktik. “A resurgence in violence by Pattani guerrilla groups began after 2001”

      Das was in den suedlichen Provinzen laeuft, ist reiner Terrorismus.
      Deswegen muss man da auch mit Terrorismusbekaempfung ansetzen!

      wer hat schon jemals gegen Terroristen, die im Guerilla-Krieg geschult sind – gewonnen? Die ziehen sich tw. tief in den thail. Dschungel zur Grenze
      Malaysia zurück und trainieren da, wie ich gerade lese. Kommen die thail. Soldaten, springen sie rüber nach Malaysia.

      Schwer, die zu fassen. So ähnlich hat es hier Khun Sa gemacht, im Dreiländer-Eck. Da kamen sogar US-Navys, konnten ihn aber auch nicht
      schnappen, wie sollen das dann die Thais machen.

      • Avatar Hanseat sagt:

        STIN sagte u. a.: „..wer hat schon jemals gegen Terroristen, die im Guerilla-Krieg geschult sind – gewonnen?.“
        Nun, wenn ich mich recht erinnere, hatte die Bundesrepublik Deutschland unter den Terroristen der RAF sehr zu leiden. Morde, Entführungen und Banküberfälle waren an der Tagesordnung gewesen. Eine starke Regierung und eine gut geführte Polizei hatte diesen Haufen verwöhnter Möchtegern Revoluzzer bezwungen. Heute wissen wir, welche Staaten damals diese Terroristen unterstützten. Um nur ein paar aufzuzeichnen, die verschwundene DDR war Rückzugsgebiet der bedrängten RAF gewesen. Arafats damalige Chaostruppen zeigte diesen Demokratiekünstlern, wie man mit Dynamit und Waffen umgeht. Diese Schulungen halfen in Ende auch nicht, die RAF richtete sich selber.
        Um auf das Problem in Südthailand noch einmal zurück zu kommen, möchte mitteilen, dass ich in 2001 noch eine Rundreise in diesen südlichen Provinzen unternahm. Nichts war von täglichen Bomben und Morden zu hören oder zu lesen. Kurz nach Inthronisation des größten Demokraten, uns Bobbele, ging’s dann los. Er, der Größte, gab damals bekannt, dass er innerhalb von drei Monaten alles Problematische der südlichen Provinzen auf seine Art bereinigen werde. Das, liebe Freunde, war der große Startschuss, der bis dato bestimmt 4.000 Menschenleben gekostet hat. Thaksins „Krieg den Drogen“ mit „nur“ 2.500 Gemeuchelten ist da gar nichts gegen. Der General Panlop konnte und durfte sich einmal kräftig austoben. Ja, das ist der Mann, den die YL als Sicherheitsberater noch zum Ende ihrer Amtszeit einstellte. Ja, auch er ist der von der UDD bestallte Militärchef der aufzustellenden 600.000 Mann starken UDD-Miliz. Wir können sehen, was für demokratische gesinnte Leutchen neben Thaksin uns YL auf der demokratischen Seite anzutreffen sind.

  10. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das chin.
    Jihadisten bei der IS mitkämpfen, ist Fakt, keine Vermutung von mir.

    Das sind aber dann keine Uiguren!
    Die muessen ja mit Schleppern aus dem Land geholt werden, und werden dann von TH nach Malaysia und Tuerkei gebracht.
    Wie sollen die denn zurueckkommen. Bei einem Chinesen mit Reisefreiheit alles kein Problem!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mittlerweile sind schon um die 1000 deutsche, radikalisierte Jihadisten
    in Syrien und Irak. Kann es sein, das dir das alles nicht bekannt ist?

    Warum sollte mir das nicht bekannt sein. Ist dir nicht bekannt, die haben alle Paesse und Reisefreiheit!
    Ausserdem ist das ja auch volle Absicht, ich denke, das ist dir auch bekannt!
    Man wird aber mit noch soviel Bomben, da nichts in den Griff bringen.
    Moslemische Frauen in Laendern mit schlechter Bildung bekommen im Schnitt 5Kinder.
    In Laendern mit hoechster Ausbildung sind es nur 2,3Babys/Frau.
    Das wichtigste ist, wenn Krieg ist und viele Maenner fallen, kann/darf ein Moslime bis zu 4 Frauen nehmen und auch noch weitere Kinder versorgen und zeugen.
    Einfach ausgedrueckt, wenn 75%* eines Maenner-Jahrgangs im Krieg fallen, werden die Witwen und die Kinder trotzdem gut versorgt sein und die Bevoelkerung der Muslime wird weiter wachsen.
    Das ist der Grund, warum Moslime alle ueberfluegeln werden, auch wenn man sie in Krieg und Chaos verwickelt!

    Und wenn Russland wirklich die Staatsgewalt in Syrien wieder aufbaut, wird man auch die IS in Griff bekommen.
    Es sei dann, man laesst dem Tuerken zuviel “Narren”Freiheit und er darf die Kurden ausrotten.

    * rund 18 Mio mal 20 wehrhafte Jahrgaenge=360 mio

    • STIN STIN sagt:

      Das sind aber dann keine Uiguren!

      doch, 17 Uiguren sitzen in Guantanamo – die hat man in Afghanistan geschnappt. Es wird sicher auch andere
      chin. Jihadisten geben, aber die meisten wohl Uiguren.
      Die hängen ja alle zusammen, wie auch im Süden Thailands. Die operieren mit den philip. Rebellen,
      mit den indonesischen Terroristen, Al Kaida, IS uva.

      Warum sollte mir das nicht bekannt sein. Ist dir nicht bekannt, die haben alle Paesse und Reisefreiheit!

      ist dir wohl auch nicht bekannt. Nein, die haben nicht alle Pässe und die Reisefreiheit für deutsche jihadisten
      wurde eingeschränkt. Denen werden Reisepässe verweigert und man überlegt schon, für diese eigene Personalausweise auszugeben, damit sie aus Deutschland nicht mehr rauskommen.

      Ein Salafist aus Solingen scheitert mit einer Klage gegen den Einzug seines Reisepasses. Er soll nach Syrien in den “Heiligen Krieg” gewollt haben.
      Polizei und Nachrichtendienste können Kommunen dazu veranlassen, Pässe einzuziehen.
      Die große Koalition hat es gerade erst möglich gemacht, auch den Personalausweis von Salafisten einzuziehen.
      Allein in Nordrhein-Westfalen ist es 50 Islamisten verboten, auszureisen.

      nix mit Reisefreiheit.

      http://www.sueddeutsche.de/politik/passentzug-fuer-deutsche-dschihadisten-solingen-statt-syrien-1.2464422

      Und wenn Russland wirklich die Staatsgewalt in Syrien wieder aufbaut, wird man auch die IS in Griff bekommen.
      Es sei dann, man laesst dem Tuerken zuviel „Narren“Freiheit und er darf die Kurden ausrotten.

      ich denke nicht, das es nun die Russen schaffen Syrien zu retten. Haben sie ihn Afghanistan auch nicht geschafft. Es ist wohl zu spät – da kämpfen 100e radikalisierte Gruppen gegen Assad, gegeneinander, gegen die IS, gegen die Türkei, gegen Israel usw. – das schaffen die Russen nicht. Die werden das auch nicht versuchen,
      die werden den Rest Assads noch verteidigen, damit dieser nicht fällt. Fällt dieser wie Gaddhafi – dann ist
      es in Syrien zu Ende, dann geht das Massaker dort los. Der Westen kann nur Chaos schaffen, das Aufräumen hat
      er noch nie geschafft, nicht im Irak, Somalia, Jemen, Afghanistan, Syrien, Libyen usw.

    • STIN STIN sagt:

      soeben ist wohl geklärt worden, das der 2. Verhaftete die Bombe an den Gelbhemd übergeben hat. Scheint ein Chemie-Ingenieur
      zu sein, der in China an einer bekannten Uni studiert hat. Er war auch dabei, als die Bombe hochging, aber nicht der
      Bomber. Langsam kommt ja alles raus. Scheinbar redet der Verhaftete. Der ist wohl Uigure.

  11. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kannst du nicht vergleichen. Die haben da unten eine schwer bewaffnete Truppe – in allen 3 Provinzen. Die Bevölkerung deckt diese
    Terroristen, sei es tw. aus Angst, sei es aus Überzeugung. Da hilft der Polizei niemand, einen Täter zu finden. Also ganz eine andere
    Situation.

    Das sind keine 100 (!).
    Mit modernen Fahndungsmethoden, wuesste man schon laengst welcher “Untergruppe” die angehoeren!
    Pattani hat 334 Einw/qkm und liegt damit thailandweit an 8.Stelle.
    Deutschland hat 227 Einw/qkm und dort haben die Fahndungsmethoden grossen Erfolg!

    • STIN STIN sagt:

      Das sind keine 100

      naja, 100 im Nahen Osten ausgebildete Moslems oder von Rückkehrern aus dem Afghanistan-Krieg ausgebildete – können schon was anrichten, wie
      man sieht. Die thail. Armee hat absolut keine Chance gegen radikalisierte Jihadisten. Nicht mal die weitaus bessere ausgebildete türkische
      Armee, die täglich Soldaten verliert. Ich würde sagen, nicht mal die US-Army. Die sind im Guerilla-Krieg auch wertlos. Spezialeinheiten mal ausgenommen.

      Mit modernen Fahndungsmethoden, wuesste man schon laengst welcher „Untergruppe“ die angehoeren!

      das weiss man:

      Barisan Bersatu Mujahideen Pattani, (Bersatu; „Vereinte Mudschahidin-Front Pattanis“) – Dachorganisation der südthailändischen Separatisten

      Barisan Revolusi Nasional (BRN; „Nationale Revolutionäre Front“) – mehrere Splittergruppen

      Pattani United Liberation Organization (PULO; „Vereinigte Organisation zur Befreiung Pattanis“)

      New PULO („Neue PULO“)

      Barisan Nasional Pembebasan Patani (BNPP; „Nationale Befreiungsfront Pattani“)

      Young Muslims Association of Thailand (YMAT; „Vereinigung junger Muslime in Thailand“)

      Gerakan Mujahideen Islam Pattani (GMIP; „Islamische Mudschahidin-Bewegung Pattani“)

      Mujahideen Pattani Movement (BNP)

      Mujahideen Islamic Pattani Group

      Runda Kumpulan Kecil (RKK; „Kleine Guerilla-Gruppen“)

      Jemaah Islamiyah (JI)

      ——————-

      Die letzte ist wohl die gefährlichste – Ausbildung u.a. in Afghanistan und gute Kontakte zur Al Kaida.

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: “ In den Wochen zuvor waren in einer „Anti-Terror-Kampagne“ etwa 200 Menschen in Xinjiang festgenommen und 39 verurteilt worden.“
    In deinem Link:
    „Die Umstände der Bluttat wirkten ungewöhnlich. Xinhua schrieb von einem «Wandel in der Angriffsstrategie», weil die Separatisten sonst Symbole der Regierung wie Polizeistationen oder Ämter angegriffen hätten, aber diesmal auf einfache Bürger losgegangen seien.“
    das bedeutet dann lediglich, die Uiguren radikalisieren sich. Sei es durch die Ausbildungen in Pakistan, Iran, Irak usw. – sowie das Massaker im Bahnhof
    abgelaufen ist, könnten sie das von der IS im Irak gelernt haben. Die libyischen Milizen waren anfangs auch nicht so radikal,
    bis sie dem IS die Treue geschworen haben. Danach begannen sie ebenfalls Dutzenden Gefangenen die Köpfe abzuschneiden.
    Die Uiguren fürchten um ihr Leben, das sowohl von den chinesischen Sicherheitskräften als auch vom chinesischen Mob bedroht wird.“
    Alles wieder nur boesartige Verdreherei!
    ja, das mag alles stimmen. Nur berechtigt das nicht, in einen Bahnhof zu stürmen und dort wahllos Reisende abzuschlachten. Das berechtigt auch nicht
    den Bombenanschlag in Bangkok. Sowie ich das sehen, organsieren sich nun die Uiguren in radikale, militante Gruppen, ausgebildet von IS, Talibans und Al Kaida.
    Dieser chin. Jihadist mit Namen Bo Wang kämpft mit den Islamisten in Syrien. Es gibt angeblich 100e davon. Wenn die dann nach China zurückkehren,
    wird es krass. Radikalisiert, ausgebildet und zu allen bereit.

    Kann es sein, du hast auch schon Schaum vorm Mund? Hast du da in den Bergen Kontakt mit verwilderten Hunden?

    • STIN STIN sagt:

      Kann es sein, du hast auch schon Schaum vorm Mund? Hast du da in den Bergen Kontakt mit verwilderten Hunden?

      kam in den Medien – ich glaube New York Times. Bisschen mehr lesen, dann erleichtert das auch Diskussionen. Ich archiviere mir nicht alles,
      muss dann also immer wieder suchen wie ein Wahnsinniger, wenn deine Löcher zu zahlreich werden 🙂

      Wie schon erwähnt, es berechtigt die Uiguren – auch bei einem vorigen Übergriff der Polizei – nicht, Unbeteiligte abzuschlachten. Das chin.
      Jihadisten bei der IS mitkämpfen, ist Fakt, keine Vermutung von mir. Was soll daran so ungewöhnlich sein, wenn Uiguren Ausbildungen in
      Traningslager der Jihadisten im Nahen Osten machen, machen Deutsche ja auch. Mittlerweile sind schon um die 1000 deutsche, radikalisierte Jihadisten
      in Syrien und Irak. Kann es sein, das dir das alles nicht bekannt ist?

      Wusstest du, das Uiguren in Guantanamo inhaftiert sind/waren, weil sie auf Seite der Talibans gekämpft haben?

  13. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es geht nicht um den Hafen Satun. Es geht darum, das die 3 Provinzen ein Kalifat gründen wollen, als entweder viel mehr Autonomie, oder eben
    ganz von Thailand weg. Beides wird nicht erreichbar sein. Ein wenig Autonomie schon, nur gibt man denen die Hand, wollen sie danach mehr.
    Sobald man dies zulässt, ist die IS dort vor Ort und dann geht es erst richtig los. Daher bin ich gegen eine volle Autonomie im Süden.

    Vor Takki war Frieden im Land!
    Die Pulo und Untergruppen repräsentieren <1% der Bevoelkerung! Ein Kalifat geht in einer Demokratie nicht!
    Die Pulo wird sich wie alle der Demokratie und der Verfassung unterwerfen muessen!
    Bangkok und Pattaya haben auch "Autonomie" , warum soll das in den 3 Provinzen nicht klappen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und warum fahndet man nicht nach den Unberkannten??
    macht man ja. Manchmal erwischt man einen, manchmal nicht.

    Sorry, in BKK gab es in etwa 14 Tage (20 Tote) 10 Haftbefehle.
    Im Tiefen Sueden gibt es angeblich schon ueber 6.000 Tote und wieviel Haftbefehle?
    3.000?

    • STIN STIN sagt:

      Vor Takki war Frieden im Land!

      ja, er wollte aber die gesamte Administration im Süden auswechseln und das war einer der grossen Fehler. Die neuen hatten keine Ahnung
      mit der Arbeit im moslemischen Bereichen, danach ging er mit brutaler Härte gegen die Aufstände vor, das war der Beginn der
      Unruhen.

      Die wollen eigenen moslem. Unterricht, also eigene Lehrer – daher killen sie alle Lehrer, die sie treffen. Die gehen nun wohl nur
      mehr mit Bewachung zur Schule. Gibt man denen aber das, dann kann man davon ausgehen – das viele Schulen Rekruten für islamistische
      Gruppierungen heranzüchten. Würde ich also nicht unbedingt befürworten. Die Moslems haben die Verfassung genauso zu tolerieren, wie
      alle Thais – oder sie geben die Thai-ID-Karte ab und wandern nach Malaysia aus.

      Sorry, in BKK gab es in etwa 14 Tage (20 Tote) 10 Haftbefehle.
      Im Tiefen Sueden gibt es angeblich schon ueber 6.000 Tote und wieviel Haftbefehle?
      3.000?

      kannst du nicht vergleichen. Die haben da unten eine schwer bewaffnete Truppe – in allen 3 Provinzen. Die Bevölkerung deckt diese
      Terroristen, sei es tw. aus Angst, sei es aus Überzeugung. Da hilft der Polizei niemand, einen Täter zu finden. Also ganz eine andere
      Situation.

  14. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, es gab keinen Konflikt im Bahnhof. Die haben die Bahnhof gestürmt und einfach wahllos Zivilisten, Reisende, Frauen usw. abgeschlachtet.
    Wie Tiere – die haben tw. schlimmer gewütet, wie die IS.
    Jetzt werden die Uiguren dafuer hingerichtet.
    diese Schlächter vom Bahnhof wurden hingerichtet, nicht die sich irgendwo gewehrt haben. Nicht vermischen…

    33 Chinesen wurden dabei massakriert und über 100 verletzt.

    Im allen Berichten heisst es:
    ” In den Wochen zuvor waren in einer “Anti-Terror-Kampagne” etwa 200 Menschen in Xinjiang festgenommen und 39 verurteilt worden.”
    In deinem Link:
    “Die Umstände der Bluttat wirkten ungewöhnlich. Xinhua schrieb von einem «Wandel in der Angriffsstrategie», weil die Separatisten sonst Symbole der Regierung wie Polizeistationen oder Ämter angegriffen hätten, aber diesmal auf einfache Bürger losgegangen seien.”
    Und :
    “als eine Gruppe von zumeist schwarz gekleideten Leuten aufgetaucht sei. ”
    ? Schon wieder MiBs?
    Das hier deckt sich genau mit dem Bild, das ich mir von der Situation gemacht habe:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/uiguren-proteste-china-raeumt-toedliche-polizeischuesse-ein-a-636989.html
    “Die im US-Exil lebende uigurische Politikerin Rebiya Kadeer warf Peking unterdessen vor, in Xinjiang Angst und Schrecken unter der uigurischen Bevölkerung zu verbreiten. “Ürümqi ist wie ein Konzentrationslager für Uiguren”, sagte sie in einem Interview auf der deutschen Web-Seite der regimekritischen, der “Falun Gong”-Bewegung nahe stehenden Zeitung “Epoch Times”. “Die Uiguren fürchten um ihr Leben, das sowohl von den chinesischen Sicherheitskräften als auch vom chinesischen Mob bedroht wird.”
    Alles wieder nur boesartige Verdreherei!

    • STIN STIN sagt:

      “ In den Wochen zuvor waren in einer „Anti-Terror-Kampagne“ etwa 200 Menschen in Xinjiang festgenommen und 39 verurteilt worden.“
      In deinem Link:
      „Die Umstände der Bluttat wirkten ungewöhnlich. Xinhua schrieb von einem «Wandel in der Angriffsstrategie», weil die Separatisten sonst Symbole der Regierung wie Polizeistationen oder Ämter angegriffen hätten, aber diesmal auf einfache Bürger losgegangen seien.“

      das bedeutet dann lediglich, die Uiguren radikalisieren sich. Sei es durch die Ausbildungen in Pakistan, Iran, Irak usw. – sowie das Massaker im Bahnhof
      abgelaufen ist, könnten sie das von der IS im Irak gelernt haben. Die libyischen Milizen waren anfangs auch nicht so radikal,
      bis sie dem IS die Treue geschworen haben. Danach begannen sie ebenfalls Dutzenden Gefangenen die Köpfe abzuschneiden.

      Die Uiguren fürchten um ihr Leben, das sowohl von den chinesischen Sicherheitskräften als auch vom chinesischen Mob bedroht wird.“
      Alles wieder nur boesartige Verdreherei!

      ja, das mag alles stimmen. Nur berechtigt das nicht, in einen Bahnhof zu stürmen und dort wahllos Reisende abzuschlachten. Das berechtigt auch nicht
      den Bombenanschlag in Bangkok. Sowie ich das sehen, organsieren sich nun die Uiguren in radikale, militante Gruppen, ausgebildet von IS, Talibans und Al Kaida.
      Dieser chin. Jihadist mit Namen Bo Wang kämpft mit den Islamisten in Syrien. Es gibt angeblich 100e davon. Wenn die dann nach China zurückkehren,
      wird es krass. Radikalisiert, ausgebildet und zu allen bereit.

  15. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ist sowieso lächerlich, mit einer Terroristen-Armee zu verhandeln. Einfach die Israelis um Hilfe bitten,
    die haben das Problem in kurzer Zeit gelöst. Nur ob es dann noch irgendwas in den 3 Provinzen gibt, wage ich zu
    bezweifeln. Der Gazastreifen war ziemlich platt gebombt. (Ironie!)

    Das ist schon eine sehr merkwerdige, fast schon kranke “Ironie”!
    Das deckt sich mit der Aussage eines Polizisten nach KrueSe und TakBai: Wir werden das “Problem” bis Weihnachten erledigt haben.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das wag ich zu bezweifeln. Es sterben lauter Lehrkräfte, Soldaten und Mönche. Wieder einige Soldaten in die Luft gejagt.
    Es gibt aber in der Tat auch moslemische Opfer, meist jene – die mit der Regierung zusammen arbeiten. Also in den Augen der
    Terroristen Verräter. Einige Buddhisten schlagen nun sicher auch zurück und killen ihrerseits Moslems. Aber weniger.

    Die Pula hat drei leere Schulen angesteckt und sich dazu bekannt, WER hat den Rest gemacht?
    Und warum fahndet man nicht nach den Unberkannten??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gaebe viele andere Orte, die geeignet waeren. Warum so tief im Sueden?
    nein, es geht um die Geschichte. 1902 wurde z.B. das Sultanat Pattani Thailand zugeschlagen.
    Bis dahin gehörten Yala und Naratiwat zum Sultanat Pattani. Daher die Konflikte, die Thaksin eröffnet hat.
    Hat also mit China absolut nichts zu tun – die haben das gleiche Problem mit den Uiguren.

    Es war Frieden in Suedthailand vor Takki und vor der Landbruecke Satun (LBS)!
    Was will TH damit? Thailand kann an vielen Stellen Schiffe an der Ost- und Westkueste be- und entladen.
    Bei der LBS geht es nur um Transit!
    Fuer China ist genau da die kuerzeste Verbindung nach Afrika.
    Passt ja auch gerade , wo die Piraten in der Malakka Strasse Aerger machen.
    Die Piraten am Horn von Afrika jucken die Chinesen auch nicht mehr, seit sie den Hafen in Gwadar (Pakistan) haben.
    Thailand hat gar nichts davon.
    Die Moslime in der Gegend verlieren ihre kargen Erwerbsmoeglichkeiten. In den 3 Provinzen hat es 1,5% vom BIP von Gesamt-TH.
    Es gibt einen, der “hat immer was davon”. … und der hat wahrscheinlich heute die weltweit beste Verdreher-Propaganda.

    • STIN STIN sagt:

      Das ist schon eine sehr merkwerdige, fast schon kranke „Ironie“!

      eigentlich andersrum zu lesen. Aber macht nichts…

      Die Pula hat drei leere Schulen angesteckt und sich dazu bekannt, WER hat den Rest gemacht?
      Und warum fahndet man nicht nach den Unberkannten??

      die Pula hat viele Unter-Gruppierungen. Die bekennen sich nicht alle zu jedem Anschlag. Das sind lose Gruppen, die in Selbstveantwortung agieren.
      Man könnte zynisch sagen – Freiberufler.

      Und warum fahndet man nicht nach den Unberkannten??

      macht man ja. Manchmal erwischt man einen, manchmal nicht.

      Die Moslime in der Gegend verlieren ihre kargen Erwerbsmoeglichkeiten. In den 3 Provinzen hat es 1,5% vom BIP von Gesamt-TH.
      Es gibt einen, der „hat immer was davon“. … und der hat wahrscheinlich heute die weltweit beste Verdreher-Propaganda.

      es geht nicht um den Hafen Satun. Es geht darum, das die 3 Provinzen ein Kalifat gründen wollen, als entweder viel mehr Autonomie, oder eben
      ganz von Thailand weg. Beides wird nicht erreichbar sein. Ein wenig Autonomie schon, nur gibt man denen die Hand, wollen sie danach mehr.
      Sobald man dies zulässt, ist die IS dort vor Ort und dann geht es erst richtig los. Daher bin ich gegen eine volle Autonomie im Süden.

  16. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: doch, es gibt ein Geständnis, das wurde sogar in Uigurisch abgegeben. Er hat dann auch noch einen Kollegen verraten, der wurde jetzt im Süden verhaftet, bevor er nach Malaysia flüchten konnte. Du hinkst ein wenig hinterher

    Ich glaube, du stolperst etwas vor! Der Gestaendige hat die Teilnahme am Bombenanschlag immer von sich gewiesen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nicht aus diesem Fall.

    555555 Das hat aber doch einer von euch “STINs” geschrieben.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da haben sie wohl auch noch nicht alle Beteiligten erwischt, 2 Uiguren wurden gerade hingerichtet.

    Die Uiguren werden wie die Rohingyas von der jeweiligen Regierung ausgebremst!
    Die Sicherheitskraefte haben nach Aussage der Uiguren >200 friedliche Demonstranten erschossen. Dann hat man sich mit Messern und Knueppeln gewehrt.
    Wenn das stimmt, waere das Notwehr.
    Jetzt werden die Uiguren dafuer hingerichtet.
    Was noch alles?
    Die Russen scheinen jetzt nach Syrien gehen zu wollen, um dort die Staatsmacht wieder aufzubauen! SUPER!
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/russische-soldaten-in-syrien-usa-warnen-vor-eskalation-a-1051618.html

    • STIN STIN sagt:

      Ich glaube, du stolperst etwas vor! Der Gestaendige hat die Teilnahme am Bombenanschlag immer von sich gewiesen!

      ich sehe gleich nach, aber die letzte Meldung darüber war: er gestand, das er vor Ort war, er habe die Bombe aber nicht abgelegt.
      Wie kann er ansonsten einen weiteren Kollegen der Gruppe verraten?

      Einer der bisherigen Tatverdächtigen, Adem Karadag, der in einem Apartment in Nong Chok festgenommen wurde, soll in einem polizeilichen Verhör am Freitag ausgesagt haben, dass der untergetauchte Mann ein Komplize von ihm sei.

      er hat wohl noch mehr Details verraten, die aber vom thail. Inlandsgeheimdienst, der wohl die Ermittlungen leitet – nicht preisgegeben wurden.

      http://der-farang.com/de/pages/zehnter-tatverdaechtiger-zur-fahndung-ausgeschrieben

      555555 Das hat aber doch einer von euch „STINs“ geschrieben.

      ich schrieb – es gäbe einen Haftbefehl aus China – aber wie schon erwähnt, gibt es diesen Haftbefehl wohl schon länger.

      Die Sicherheitskraefte haben nach Aussage der Uiguren >200 friedliche Demonstranten erschossen. Dann hat man sich mit Messern und Knueppeln gewehrt.
      Wenn das stimmt, waere das Notwehr.

      nein, es gab keinen Konflikt im Bahnhof. Die haben die Bahnhof gestürmt und einfach wahllos Zivilisten, Reisende, Frauen usw. abgeschlachtet.
      Wie Tiere – die haben tw. schlimmer gewütet, wie die IS.

      Jetzt werden die Uiguren dafuer hingerichtet.

      diese Schlächter vom Bahnhof wurden hingerichtet, nicht die sich irgendwo gewehrt haben. Nicht vermischen…

      33 Chinesen wurden dabei massakriert und über 100 verletzt.

      http://www.srf.ch/news/international/weitere-festnahmen-nach-massaker-in-china

  17. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wenn das stimmen würde, wären Gespräche mit der PULA sinnlos, auch mit jeder anderen Terroristen-Armee.

    Das koennte stimmen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Weil dann könnten die die Morde an Mönche usw. sowieso nicht stoppen. Das stimmt eben nicht – als Abhisit sich mit der PULA einigte, liessen die Morde in Pattani nach – zwar nicht lange, aber scheinbar hat die PULA schon Macht über die Terroristen.

    Unterstellen wir mal, es gaebe …. moslemischeMiB (mMiB). Dann waeren die doch voll bloed, wenn die in einer solchen Situation weiter bomben und morden.So wuerde alles an der PULA haengen bleiben.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Morde an Mönche, Lehrer, Sicherheitskräfte usw. kannst du den Terroristen zuschreiben, mit oder ohne Anerkennung. Wer killt schon Mönche, die Mafia sicher nicht, für was? Wer killt Lehrer?

    Ganz bestimmt keine Separatisten, die auf den Rueckhalt in der Bevoelkerung angewiesen sind. Es waren der groesste Teil Moslime, die getoetet wurden!

    Alles fing wieder mit Takkis “Fehlern” an. Dadurch starben >200 Moslime!
    Das alles zeitgleich mit der Landbruecke Satun.
    Die moslemische Bevoelkerung moechte diese nicht!
    Takki schon. YL auch. Soweit ich weiss, gibt es keine UVP und keine Buergerbeteiligung.
    Es gaebe viele andere Orte, die geeignet waeren. Warum so tief im Sueden? Ich sehe das als Verbindung von China mit Afrika. Was hat das fuer ein Nutzen fuer TH.
    Ist der Vorteil von China es wert es “wert” einen nationalen Unfrieden zu haben/erzeugen/verstaerken?
    Hier hat es Erklaerungsbedarf!

    • STIN STIN sagt:

      Das koennte stimmen!

      ist sowieso lächerlich, mit einer Terroristen-Armee zu verhandeln. Einfach die Israelis um Hilfe bitten,
      die haben das Problem in kurzer Zeit gelöst. Nur ob es dann noch irgendwas in den 3 Provinzen gibt, wage ich zu
      bezweifeln. Der Gazastreifen war ziemlich platt gebombt. (Ironie!)

      Ganz bestimmt keine Separatisten, die auf den Rueckhalt in der Bevoelkerung angewiesen sind.
      Es waren der groesste Teil Moslime, die getoetet wurden!

      das wag ich zu bezweifeln. Es sterben lauter Lehrkräfte, Soldaten und Mönche. Wieder einige Soldaten in die Luft gejagt.
      Es gibt aber in der Tat auch moslemische Opfer, meist jene – die mit der Regierung zusammen arbeiten. Also in den Augen der
      Terroristen Verräter. Einige Buddhisten schlagen nun sicher auch zurück und killen ihrerseits Moslems. Aber weniger.

      Es gaebe viele andere Orte, die geeignet waeren. Warum so tief im Sueden?

      nein, es geht um die Geschichte. 1902 wurde z.B. das Sultanat Pattani Thailand zugeschlagen.
      Bis dahin gehörten Yala und Naratiwat zum Sultanat Pattani. Daher die Konflikte, die Thaksin eröffnet hat.
      Hat also mit China absolut nichts zu tun – die haben das gleiche Problem mit den Uiguren.

  18. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: angeblich gibt es für einen der beiden Verhafteten, auch in China einen Haftbefehl.

    Es gibt bis jetzt keinen, dem der Bombenanschlag nachgewiesen wurde.
    Aber die Chinesen winken schon wieder mit der Henkersmuetze!? Und haben schon einen konkreten Haftbefehl?

    Bei der “Verdreher-Laien-Presse” werden einige richtig boesartig. Wenn die an Moslime denken und schauen die Tastatur an, bekommen die schon Schaum vors Maul!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch im tiefen Sueden gibt es Bombenanschlaege u.a. , wo sich keiner dazubekennt, aber auch da sollen von der selben Bande Uiguren ueber die Grenze geschmuggelt werden.
    naja, es gibt wohl kein Geständnis über die einzelnen Bombenanschläge –
    die PULA u.a. geben aber schon zu, das sie für diese Anschläge verantwortlich sind. Wie sonst, kann z.B. die PULA erklären, sie würde mit den Anschlägen aufhören, wenn sie Zugeständnisse bekommen. Das macht man ja nur, wenn man die Anschläge durchführt.
    Lt. Aussagen der einzelnen Terror-Armeen, verüben sie die Anschläge. Eine weitere Erklärung dazu ist gar nicht mehr nötig.

    Die PULA hat Schienen und Eisenbahnbruecken gesprengt. In einem Fall ist dann ein Zug entgleist und es starben zwei Menschen und viele wurden verletzt.
    Das macht sie auch heute noch und zu dieser Gewalt bekennt sie sich auch.
    Und sonst gar nichts.
    Bitte ansonsten nur mit Link/Quelle.

    • STIN STIN sagt:

      Es gibt bis jetzt keinen, dem der Bombenanschlag nachgewiesen wurde.

      doch, es gibt ein Geständnis, das wurde sogar in Uigurisch abgegeben. Er hat dann auch noch einen Kollegen verraten, der wurde jetzt im Süden verhaftet, bevor er nach Malaysia flüchten konnte. Du hinkst ein wenig hinterher 🙂

      Aber die Chinesen winken schon wieder mit der Henkersmuetze!? Und haben schon einen konkreten Haftbefehl?

      nicht aus diesem Fall. Ev. vom Bahnhofsmassaker. Da haben sie wohl auch noch nicht alle Beteiligten erwischt, 2 Uiguren wurden gerade hingerichtet.

    • STIN STIN sagt:

      Die PULA hat Schienen und Eisenbahnbruecken gesprengt. In einem Fall ist dann ein Zug entgleist und es starben zwei Menschen und viele wurden verletzt.
      Das macht sie auch heute noch und zu dieser Gewalt bekennt sie sich auch.
      Und sonst gar nichts.

      wenn das stimmen würde, wären Gespräche mit der PULA sinnlos, auch mit jeder anderen Terroristen-Armee. Weil dann könnten die die Morde an Mönche usw. sowieso nicht stoppen. Das stimmt eben nicht – als Abhisit sich mit der PULA einigte, liessen die Morde in Pattani nach – zwar nicht lange, aber scheinbar hat die PULA schon Macht über die Terroristen.

      Morde an Mönche, Lehrer, Sicherheitskräfte usw. kannst du den Terroristen zuschreiben, mit oder ohne Anerkennung. Wer killt schon Mönche, die Mafia sicher nicht, für was? Wer killt Lehrer?

      PULA Terroristen trainieren in Iran, Pakistan, Irak usw. und die PULA wird von vielen Geheimdiensten für den Anschlag 1994 auf die israelische Botschaft in Bangkok verantwortlich gemacht. Das sind also keine Rebellen, das sind richtige Terroristen. Ich denke, die IS ist auch schon vor Ort.

      https://books.google.de/books?id=ODxnSwIbe84C&pg=PA1988&lpg=PA1988&dq=PULA+south+Thailand&source=bl&ots=KeP6hSY16Z&sig=eCLlMc9EjKt8bevyyy7yI35EV1E&hl=de&sa=X&ved=0CCQQ6AEwAWoVChMIlv3Sh4TixwIVCCyICh05pQ_T#v=onepage&q=PULA%20south%20Thailand&f=false

  19. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das hab ich nicht geschrieben.

    Das Nachstehende ist dein zietierter Beitrag:
    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: waren es also doch Uiguren – da einer der Verhafteten nun sein Geständnis in Uigurisch ablegte.


    Es zeichnet sich immer mehr ab, es gibt Menschenschmuggel von Uiguren ueber Thailand.
    So kamen dann wohl auch die ueber 100 Uiguren-Maenner, die die mit Henkersmuetzen auf dem Kopf und Handschellen nach China abgeschoben wurden (und bis heute nicht mehr gesehen wurden) und die deutlich mehr Uiguren-Frauen und -Kinder, die in die Tuerkei ausreisen durften, nach Thailand.
    So etwas ist insgesamt eine schlechte “Werbung” fuer das Menschenschmuggler-Geschaeft.
    Ich gehe mal davon aus, Uiguren-Menschen-Schmuggler koennen zumindestens teilweise auch Uigurisch sprechen, auch wenn sie eine ganz andere Muttersprache haben.
    Es gab ja schon Anfang des Jahres zwei Anschlaege in BKK, nicht so heftig , aber auch da hat sich keiner dazu bekannt.
    Auch im tiefen Sueden gibt es Bombenanschlaege u.a. , wo sich keiner dazubekennt, aber auch da sollen von der selben Bande Uiguren ueber die Grenze geschmuggelt werden.

    • STIN STIN sagt:

      Ich gehe mal davon aus, Uiguren-Menschen-Schmuggler koennen zumindestens
      teilweise auch Uigurisch sprechen, auch wenn sie eine ganz andere
      Muttersprache haben.

      geh mal davon aus, das jemand – der fliessend Uigurisch spricht, auch der Volksgruppe angehört. Die Identifizierung dieses uigurisch sprechenden Mannes, wird dann wohl China übernehmen – angeblich gibt es für einen der beiden Verhafteten, auch in China einen Haftbefehl.

      Auch im tiefen Sueden gibt es Bombenanschlaege u.a. , wo sich keiner dazubekennt, aber auch da sollen von der selben Bande Uiguren ueber die Grenze geschmuggelt werden.

      naja, es gibt wohl kein Geständnis über die einzelnen Bombenanschläge – die PULA u.a. geben aber schon zu, das sie für diese Anschläge verantwortlich sind. Wie sonst, kann z.B. die PULA erklären, sie würde mit den Anschlägen aufhören, wenn sie Zugeständnisse bekommen. Das macht man ja nur, wenn man die Anschläge durchführt.
      Lt. Aussagen der einzelnen Terror-Armeen, verüben sie die Anschläge. Eine weitere Erklärung dazu ist gar nicht mehr nötig.

  20. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: waren es also doch Uiguren – da einer der Verhafteten nun sein Geständnis in Uigurisch ablegte.

    Das ist wieder STIN-Logik!
    Einer legt (angeblich) ein Teilgestaendnis in Uigurisch ab, dann muessen alle Uiguren gewesen sein!
    Es ist ausserdem nur eine “SOLL”-Vermutung.
    Mal abwarten was da wieder rauskommt. 🙄

    • STIN STIN sagt:

      Einer legt (angeblich) ein Teilgestaendnis in Uigurisch ab, dann muessen alle Uiguren gewesen sein!

      das hab ich nicht geschrieben. Aber es ist so gut wie sicher, das es wegen der Abschiebung der Uiguren war. Ich gehe auch davon aus, das
      die beiden Verhafteten Uiguren sind, einer davon spricht die Sprache fliessend, der andere hat einen chin. Ausweis vom Uiguren-Gebiet.
      Es ist aber leicht möglich, das Türken geholfen haben, sowie auch mosl. Thais.

      Ich bleibe bei meiner Behauptung – es waren die Uiguren, mit Hilfe von Türken, Thais.

  21. STIN STIN sagt:

    waren es also doch Uiguren – da einer der Verhafteten nun sein Geständnis in Uigurisch ablegte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)