Wahlen für 2017 geplant

Nach der neuen Roadmap des Militärrates National Council for Peace and Order (NCPO) wird das Land nicht vor den Sommer 2017 zur Demokratie zurückkehren.

Der stellvertretende Ministerpräsident Wissanu Krea-ngam rechnet mit dem Urnengang frühestens im Juni. Seine Formel lautet 6-4-6-4. Das heißt: Nach Benennung des neuen verfassungsgebenden Ausschusses (CDC) durch den NCPO wird das Gremium in sechs Monaten einen neuen Verfassungsentwurf erarbeiten.

Dann folgen vier Monate zur Vorbereitung auf das Referendum und weitere sechs Monate, um die Ausführungsbestimmungen der Verfassung zu beschließen. Für den folgenden Wahlkampf sind vier Monate geplant. Der vom Militärrat handverlesene CDC soll sich nach Einschätzung von Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha nicht groß vom alten, aufgelösten Ausschuss unterscheiden.

 

Wissanu Krea-ngam glaubt, dass die Mitglieder in den strittigen Punkten nach anderen Lösungen suchen werden. Besonders in der Frage, ob in der Verfassung ein Krisenteam festgeschrieben wird, das jederzeit die Macht im Land an sich reißen kann. Der neue Fahrplan zur Demokratie kann eingestampft werden, sollten ein neuer Reformrat oder Monate später die Wähler bei einem Referendum den Verfassungsentwurf ablehnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2015 2:28 am

Hanseat: Moin an die Runde,

Moin Hanseat!
Sorry fuer meine „kurze“ Antwort die Tage.
Dein/unser Problem ist, man bekommt im Blog die 5 „Letzte Beitraege“(neuesten Beitraege) und die 15 „Letzte Kommentare“ angezeigt.
Oft gibt es Kommentare zu aelteren Beitraegen (zB aus den Monaten August, Juli, Juni, Mai, ….), die werden nicht mehr angezeigt , wenn sie nicht unter den letzten 15 Kommentaren sind.
Meine Betraege haengen angeblich bis zu 12 Std im Filter, bis sie moderiert werden. Bei der „Moderation“ werden sie meist auch gleichzeitig beantwortet.
Dadurch fliegen meine Kommentare zu diesen aelteren Beitraegen in Minuten aus der Uebersicht „Letzte Kommentare“ heraus und verschwinden in der Versenkung der Monats-Archive.
Du (u.a.) liest dann einen Kommentar von mir , siehst aber nicht , ich habe „themenueberschneidend“ 2-3 weitere Kommentare zeitgleich geschrieben, die auf „Nimmer Wiedesehen“ abgetaucht sind.
Dann sagst du zu Recht, da fehlt was oder …. . Das stimmt aber nicht, da du die alten Kommentare nicht kennst und die du auch nicht „findest“!
Ich fuehre deswegen eine kleine Liste mit aelteren Beitraegen, wo es auch aktuelle Kommentare dazu gibt. Da habe ich die Bezeichnung und das Datum des Beitrages und finde diese 1-3 Beitraege sehr schnell ueber Archiv.
Einfacher waere es, wenn es eine „Liste“ mit „Aktive aeltere Beitraege“ gaebe.

Beitrag= Thema= Beitrag des Blogbetreibers
Kommentar= Diskussionsbeitraege der Blog-Leser

Sorry, ich war jetzt in den letzten 6 Monaten 5 mal jeweils 4-10 Tage mit zeitweise 40 Grad Fieber im Krankenhaus. Da faellt es mir oft selbst sehr schwer, dem „“live stream““ im Blog zu folgen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. September 2015 4:12 am

PRIME MINISTER General Prayut Chan-o-cha will for the first time attend the UN General Assembly in New York later this month to explain Thailand’s sustainable development plan as well as His Majesty the King’s sufficiency economy philosophy.

Maj-General Werachon Sukhondhapatipak, the government’s deputy spokesman, said Prayut was ready to brief UN delegates on the current political situation here, if asked.

The trip will take place on September 23 until October 1.

„The premier’s attendance at the upcoming UN forum will allow officials from other countries to get to know him and the internal situation better as they may have only learned about him through the media only. This meeting will provide an opportunity for discussions and talks in order to know the Thai leader more,“ Werachon said.

Thaksin muss garnicht bis zu den nächsten Wahlen warten!
Ab 23.September hat er die Möglichkeit sich für 2006 zu revanchieren!
Die „Polizei“ steht ja noch vollkommen zu ihm besonders die „inaktiven“!
Das Militär ist gespalten und sein Millionenheer von Roten Volksbefreiern
liegt vollbewaffnet im lao khao/yabaRausch….
Da braucht er nur noch Prayuth für abgesetzt zu erklären
und von einem US-Immigration Beamten in JFK festnehmen zu lassen.
Und natürlich die Siegesfeier für seine Rückkehr zu organisieren……
Eine neue Verfassung bringt er mit……

berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. September 2015 3:01 pm

ben: Solche Leute haben vor dem 22. Mai 2014 noch keine Probleme mit der Musterdemokratie in Thailand gehabt! – und das ist für einen gebildeten Schweizer schändlicher Betrug und Geschichtsverdrehung!

Richtig!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. September 2015 2:57 pm

egon: du solltest die einfachen leute wie in meiner gegend befragen, dann wuerdest auch du feststellen koennen, das es brodelt und zwar nicht nur bei den roten sondern auch bei den gelben.

Also ich wohne in einer Roten Gemeinde und hier brodelt garnix. Leider!
Ich wünschte mir sehr dass unser Militärdiktator diese überaus unfähige und
überaus untätige „Polizei“ mal etwas brodeln lassen würde!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. September 2015 2:53 pm

Hanseat: Wo es wohl brodeln mag, lieber egon, ist in der geschassten Gruppe von ehemaligen Parlamentsabgeordneten zu suchen und bestimmt auch zu finden. Deren sonst so üppigen Nebeneinkünfte liegen momentan am Boden, die Mianui will aber auch ihre Rechte, dann brodelt es schon mal.

Genau so ist es.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. September 2015 2:51 pm

egon:
bem
kannst du es besser uebersetzen und hat der mann unrecht mit seiner beurteilung?

Na ja, abgesehen von der bewusst falschen Übersetzung dieses Artikels
hat dieser Schweizer bewusst unterschlagen dass all diese Probleme
(ausser der Trockenheit 555!) schon während der Democrazy Regierung
bestanden aber damals bewusst von der Regierung und ihren
Farang Beifallklatschern unterschlagen wurden.
Für mich ist der grösste Erfolg dieser Militärdiktatur dass wenigstens
bestimmte Probleme Thailands schonungslos offengelegt werden.
Ein enormer Fortschritt gegenüber Thaksins letzter Jubel
und Verschleierungsregierung.

Hanseat
Gast
Hanseat
12. September 2015 12:10 pm

Moin an die Runde,
nach uns egons LINK, der da heißt: http://www.taeglicher-wahnsinn-thailand.de/2015/09/die-frustration-brodelt.html
scheint es in Thailand sehr stark gegen die momentane Militärregierung zu brodeln.
Ich hab mal im Atlas nachgeschaut, es gibt da nur ein Thailand!
Wer denkt sich so einen Humbug aus? Dass es eine Anzahl von Bürgern dieses Landes geben wird, die mit der momentanen Regierung nicht kongruent geht, ist mir auch klar. Aber, liebe Freund, „es brodelt“, laut uns egon?
Wo es wohl brodeln mag, lieber egon, ist in der geschassten Gruppe von ehemaligen Parlamentsabgeordneten zu suchen und bestimmt auch zu finden. Deren sonst so üppigen Nebeneinkünfte liegen momentan am Boden, die Mianui will aber auch ihre Rechte, dann brodelt es schon mal.

egon
Gast
egon
12. September 2015 1:48 pm
Reply to  Hanseat

hanseat
du solltest die einfachen leute wie in meiner gegend befragen, dann wuerdest auch du feststellen koennen, das es brodelt und zwar nicht nur bei den roten sondern auch bei den gelben.
das ist dir leider in deinem ferien ort nicht moeglich. darum kannst du auch nicht wissen ob es brodelt oder nicht.

ben
Gast
ben
12. September 2015 11:26 am

egon:

….kannst du es besser uebersetzen und hat der mann unrecht mit seiner beurteilung?

es ist nicht des Schweizers Meinung, sondern die des BP ex Journalisten… aber er ist eben ein echtes ROT Käppchen, der alles was gegen die Junta geht sammelt und dann damit sein Bild zusammenstellt – genau, wie Du, nur ein bisschen intelligenter…

Er hat Recht, dass die Leute vom Land kaum an einer neuen Verfassung interessiert sind, sondern, genug zu essen zu haben… aber die Dürre und Überschwemmungen, haben nun einmal nichts mit der Junta zu tun – ausser, dass es von Thakki benutzt werden kann, sich als Retter an zu bieten!
Und nur den Lotteriepreis und die Liegestühle an den Stränden als Taten der Junta zu erwähnen und sämtliche andere Sachen als Umweltgefährdend hin zu stellen, sagt auch alles aus, über die Herkunft des Bloggers! – Solche Leute haben vor dem 22. Mai 2014 noch keine Probleme mit der Musterdemokratie in Thailand gehabt! – und das ist für einen gebildeten Schweizer schändlicher Betrug und Geschichtsverdrehung!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. September 2015 9:48 am

berndgrimm: Ich glaube Prayuth ja seine guten Absichten weil er bisher immer konsequent
getan hat was er ankündigte.
Ob die nächste gewählte Regierung verantwortlich handeln wird kann man
vorher nicht sagen.
Egal wer gewählt wird.
Viel wichtiger wäre es die Polizei und Staatsanwaltschaft zu reformieren
und sie endlich unabhängig von politischen Einflüssen zu machen.

Dies wäre auch viel wichtiger als eine neue Verfassung.
Was nützen die schönsten Verfassungen und Gesetze wenn sie
nicht gegenüber jedem durchgesetzt werden?

berndgrimm(Quote) (Reply)

VOLL RICHTIG!
Nur die Regierung, darf um aller Goetter willen, nicht eigenverantwortlich handeln! Genau das war ja das Elend in der Vergangenheit!
Sie ist NUR ausfuehrendes Organ im Rahmen der Parlaments Beschluesse und -Gesetze, Haushaltsplan und der Gerichtsbeschluesse.
Die Freiraeume muss zum Wohle des GesamtVolkes gemaess den Verfassungsgrundsaetzen ausfuellen.
Und sonst gar nichts und das ist keine Ironie!

egon
Gast
egon
12. September 2015 10:37 am
Reply to  ben

bem
kannst du es besser uebersetzen und hat der mann unrecht mit seiner beurteilung?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. September 2015 1:49 am

Prime Minister Prayut Chan-o-cha has urged people to vote for good politicians in the next general election and assured he would step down if there is an accountable government that will not repeat past mistakes…
on Friday night, Gen Prayut said that the rejection of the draft constitution by the National Reform Council on Sept 6 did not mean that he would prolong his power. „Don’t be afraid of me,“ he said….
„I’m ready to relinquish everything if we have an accountable government, a government that will not make mistakes again.“

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/politics/690144/pm-awaits-decent-successor. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

Ich glaube Prayuth ja seine guten Absichten weil er bisher immer konsequent
getan hat was er ankündigte.
Ob die nächste gewählte Regierung verantwortlich handeln wird kann man
vorher nicht sagen.
Egal wer gewählt wird.
Viel wichtiger wäre es die Polizei und Staatsanwaltschaft zu reformieren
und sie endlich unabhängig von politischen Einflüssen zu machen.

Dies wäre auch viel wichtiger als eine neue Verfassung.
Was nützen die schönsten Verfassungen und Gesetze wenn sie
nicht gegenüber jedem durchgesetzt werden?

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

egon
Gast
berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. September 2015 3:14 am

Auch der beste Diktator fühlt sich unverstanden!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. September 2015 1:48 am

Former energy minister and Pheu Thai member Pichai Naripthaphan is being held for seven days at a military camp in Saraburi for his seventh “attitude adjustment”, according to a military source.
The soldiers were polite and made no physical contact with Mr Pichai who was subsequently allowed to drive his car behind the officers’ vehicle to the army base, local media reported.
… an NCPO source as saying that the NCPO’s peacekeeping force would detain him for seven days for attitude adjustment because he continued to air opinions that were “not suitable for the current situation”….

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/politics/686916/pheu-thai-man-held-7-days-for-attitude-adjustment. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

Natürlich ist soetwas absolut kindisch von der Militärregierung und liefert
nur Munition für ihre Gegner.
Umerziehungslager (oder besser überhaupt Erziehungslager) wären in der Tat
für viele Thai Männlein angebracht….nicht nur Rote!
Aber jeder der diese armen Opfer der Democrazy Regierung bedauert
sollte bedenken dass sie in einem funktionierenden Rechtsstaat schon lange
in U-Haft oder gar scho verurteilt wären für ihre „Amtsführung“
während der Democrazy Regierung.
Aber jedem der

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. September 2015 4:57 am

Damit man sieht wie argumentationslos Thaksins Hassprediger
geworden sind zeigt der heutige Beitrag in Thaksins Haupt
Hetzblättchen Political Prisoner Thailand.
Gerade wegen des erbärmlichen Inhalts finde ich es falsch
dass dieser Blog mit Thai IP nicht geöffnet werden kann:

Military rule
September 8, 2015 · by Political prisoners of thailand · in Uncategorized · Leave a comment

Khaosod reports that, should the dictatorship maintain its place until mid-2017, it will the longest period of military rule since 1969.

The point is a good one and results from the discarding of the draft constitution, even if it fudges a bit on history.

Although General Thanom Kittikachorn held elections in 1969, he and his military thugs simply formed a party and won the “election,” staying in power until a self-coup in 1971 that ousted parliament. Then the military continued until October 1973.

Khaosod reports that:

Sunday’s no-vote [ditching the draft charter] was mostly led by hardline, pro-junta members who believe junta chairman Prayuth Chan-ocha should stay in power to complete his mission of national reform prior to allowing public elections.

Traurig wenn man nicht mehr weiss gegen was man nun eigentlich hetzen soll..
Aber immerhin bleibt Thaksins Hasspredigern immer noch die Verdrehung
der Geschichte….

  berndgrimm(Quote)  (Reply)