Probleme mit Visa-runs an der thai-kambodschanischen Grenze

Thaivisa, das grösste englischsprachige Thaiforum in Thailand,  berichtet heute, dass die Website in den letzten 24 Stunden mehrere Berichte erreichten, wonach Visa-Runner an der thailändisch-kambodschanischen Grenze ihr Visum nicht verlängern können, weil Visa-runs nicht mehr möglich waren.

Offensichtlich wurde von der thailändischen Immigration am Nachmittag des 12. September mit dieser Maßnahme begonnen. Bislang ist noch unklar, ob dies alle Grenzübergänge betrifft oder nur die von Thailand nachKambodscha.

Auch unklar ist, ob es nur um Leute geht, die kein Visum beantragt haben, sondern an der Grenze ausreisen und gleich wieder einreisen, um 15 bzw. 30 Tage in Thailand bleiben zu können. Betroffen sind möglicherweise auch Leute, die ein Touristenvisum für zwei Einreisen haben und kurz ausreisen, um das Visum für die zweite Einreise zuaktivieren.

Thaivisa berichtet auch, dass es laut einem Bericht entlang der thailändisch-kambodschanischen Grenze und zudem am Grenzübergang Phu-Nam-Ron in Kanchanaburi nicht mehr möglich ist, einen 15- bzw. 30-Tage-Stempel zu erhalten. Non-O- und Touristenvisa werden nach diesem Bericht akzeptiert.

In einem anderen Bericht von Thaivisa, heißt es allerdings, dass es offensichtlich auch mit Touristenvisa Schwierigkeiten gibt. Demnach fahren Firmen, die einen Visa-Run anbieten, zunächst nicht nach Kambodscha, sondern nur nach Laos, weil die Lage an der kambodschanischen Grenze unklar ist.

Gemäß einem weiteren Bericht sollen im gesamten Land die Grenzübergänge für Visa-Runs nicht mehr genutzt werden können, wobei die neue Situation angeblich bis 1. Oktober dauern soll.

Es bleibt festzuhalten, dass diese Berichte zum jetzigen Zeitpunkt noch unbestätigt sind, weil es keine offizielleStellungnahme gibt. Es ist dringend ratsam, sich vor einer Reise zur thailändisch-kambodschanischen Grenze beieiner Visa-Run-Firma über den aktuellen Sachstand zu erkundigen.

Die Spekulationen mehren sich, dass die Angelegenheit etwas mit dem Bombenanschlag in Bangkok zu tun haben könnte. Einer der Verdächtigen  hatte ausgesagt, er habe an der kambodschanischen Grenze Beamte der Immigration mit rund 20.000 Baht bestochen, um unbehelligt die Grenze passieren zu können.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
60 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. September 2015 12:33 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, eigenartigerweise gibt es keine Visaruns mehr im Bereich Immigration Sektion 3. Auch nicht für Visa-Inhaber. Die haben wohl einfach die
Grenzen für Ausländer zugemacht. Das Recht haben sie: nennt sich dann: zum Schutz der nationalen Sicherheit.

Upps! WER hat das Recht? Der Staat oder die Immi?
Hoffentlich schuetzen die sich nicht ueberall, dann kommen auch keine Touristen mehr rein.
Solche Nachrichten “irritieren” moegliche Touristen, soviel Ueberblick sollte man haben.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. September 2015 11:49 am
berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. September 2015 2:45 am

Meine Thailändische Lieblingspostille NTN hatte schon vor mehr
als einem Jahr die neuesten IMMI Regeln vorausgesagt:

New Visa Rules Exclude Everyone Except Sex Tourists, Alcoholics, Drug Addicts, Ravers, Illiterate Troglodytes

28 May 2014

BANGKOK – Citing the need for maintaining order and unity during the transition to reform, the Council for Maintaining Peace and Order (CMPO) announced strict new visa rules for foreigners wishing to enter the kingdom.
Effective today, tourist and non-immigrant business visas will be limited only to persons whose motives for entering Thailand involve solicitation of sex workers, consumption of alcholic beverages and mind-altering illicit substances, attendance at all-night music parties, or petty criminal activity that doesn’t involve politics.

“Thailand can no longer endure the presence of certain types of undesirable persons, such as journalists, academics, NGO employees, teachers, responsible business owners, or those working for charitable social organizations,” said Air Force chief Air Chief Marshal Prajin Juntong, the NCPO’s economic chief and acting head of Immigration.

“Foreigners who engage in activities such as writing, reading, thinking, discussion, dissemination of truthful information, the betterment of underprivileged people, and empathy with the electoral majority are simply incompatible with maintaining unity among all Thais.”

“We have tried to be patient with these people, but they continue to repeatedly offend with their actions,” he added.

Prajin stressed that Thailand was still a welcoming place with famous hospitality, but that the nation would now focus on attracting “ high quality tourism.”

“We wish to extend our warmest invitations to anyone who would like to sexually exploit our women and lax drug enforcement policies, as well as those seeking self-destructive entertainment that leaves no time or brain cells for the contemplation of society, politics, or justice.”

Foreigners caught reading books on Thai history, or with a blood alcohol level of under 0.1% risked deportation.

Consideration was being made for certain exceptions, such as allowing English teachers who were unqualified to do anything else, so long as those teachers agreed to spend all their earnings on prostitutes and drugs, rather than save up for starting a business.

Short-term tourists from rich nations would still be welcome in Bangkok, so long as they were on package tours that took them directly from their hotels to well-known landmarks such as Wat Arun and the Grand Palace. Upcountry tourism is prohibited under the new rules, to prevent “any possible encounters between foreigners and non-compliant Thai nationals.”

Entry visas would also be contingent upon adequately failing a Thai language test, Prajin added.

Abgesehen davon dass meine leicht Thaksingläubigen Freunde von NTN
das Ganze noch ausschliesslich dieser Militärdiktatur in die Schuhe
geschoben haben weil sie die Leistungsfähigkeit von Thaksins braunen
Ganoven weit unterschätzten ist ja bis jetzt fast Alles eingetroffen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. September 2015 12:06 am

emi_rambus: Das passt aber jetzt nicht zu DEINEM Titel!?

“Touristen sollten jetzt erst recht nach Thailand reisen”

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. September 2015 10:28 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es kommen dann andere. Jetzt die Chinesen, bald die Vietnamesen, Dann die ASEAN-Bewohner usw. Wenn man denkt, die Chinesen essen im Zimmer und geben nichts aus, dann täuscht man sich. Die mieten hier Autos, wohnen im Le Meridien, kaufen am Nightbazar ein, wie die Verrückten – also, geht schon so.
Wenn man sah, wie sich Westler benommen haben, dann können das die Chinesen auch nicht viel versauen. Gerade wieder in Pattaya 2 Briten öffentlich gegen ein Schaufenster gepinkelt. Haben sich dann bei der Polizei entschuldigt. Ausserdem bleiben die Europäer nicht wegen TH weg, sondern weil sie sich nun zuhause auch wie im Ausland fühlen – ein paar Minarette fehlen noch.

Das passt aber jetzt nicht zu DEINEM Titel!?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. September 2015 2:13 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich denke nicht, das sich Touristen im Internet erkundigen, ob sie aus Thailand raus und rein dürfen oder nicht. Die haben meist schon alles gebucht.
Die Backpacker sind sowieso wesentlich besser informiert, meist über Twitter. Von da höre ich gerade, das 3 Stationen zur Kambodscha-Grenze für Visa-Run komplett zu sind. Das ist die komplette Immigration Region 3. Die lassen auch niemand mehr mit NON-O rüber, bis zum 30.9.

Da werden sich viele denken (was viele auch schon gedacht haben ; frueher bis zu 1 Mio aus D, jetzt knapp ueber 600.000) , bei dem staendigen Hick-Hack und der Rechtsunsicherheit, besser kein TH mehr!
Die Zahlen sind ja auch lange bekannt und es hat ja auch keinen interessiert (es kamen ja Millionen Russen, Chinesen und Asiaten.
Wenn der Farang-Urlauber/Expat einmal gegangen ist, …. wird er schwer zurueckzuholen sein!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. September 2015 1:25 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das hat ja der Polizeioffizier schon öffentlich den Medien gegenüber erklärt. Diese Gruppe ist nicht betroffen.

Zu spaet, das Internet vergisst nichts!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. September 2015 8:19 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
na gut, dann überlegen wir uns mal, wenn es überhaupt trifft. Den Touristen schon mal nicht, weil der i.d.R ein Rückflugticket hat.
Die Visa-Inhaber auch nicht, also eigentlich nur jene, die das VOA missbrauchen, also mit diesen Visa dauerhaft in TH leben wollen.
Die müssen halt nach Vientane usw. und sich ein Visa holen. Ich kann als Thai ja auch nicht 3 Monate nach Deutschland fliegen und dann hin und her hopsen.

Es trifft all die, die von TH Nachbarlaender bereisen wollten!
Die sind jetzt verunsichert, also werden viele TH ausfallen lassen und was anderes buchen! Vietnam? Burma?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. September 2015 8:01 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die allgemeine Verunsicherung hat schon Thaivisa und dann der Wochenblitz verbreitet. Es ist gar nichts geändert worden, meinte ein Offizier der Immigration gestern. Es wird nur die Umsetzung strenger kontrolliert. Es geht nicht mehr, das man mehrmals mit dem 30-Tage VOA einreist. Nur noch einmal bei der Ankunft in TH. Reist man in ein Nachbarland und dann wieder zurück, muss man seine weiteren Pläne vorweisen. Also Hotelbuchung, Flugtickets usw.
Dann geht auch das. Einige Grenzübergänge sind nun irritiert und haben gleich alles gesperrt, ist aber nicht korrekt.

Die Willkuerschraube wurde angezogen und der Frust und die Verwirrung ist perfekt und das jetzt, wo der Weihnachtsurlaub gebucht wird.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. September 2015 3:50 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich kenne nur: 3x Einreise mit 30 Tage, davor unbegrenzt und nun nur noch 1x.

Es gab viele Varianten!!
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/67819-thai-malaysische-grenze-bleibt-fuer-qvisa-runq-offen.html#contenttxt
Und was ist das? Eine neue “44-“$”-Verfuegung”?
Hier wird “allgemeine Verunsicherung” verbreitet!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2015 4:15 pm

berndgrimm: Ich bewundere dass du nach sovielen Jahren Thailand noch deinen Deutschen
Ordnungsglauben behalten hast.
Vordruckgestaltung in Thailand heisst ob man nicht noch ein paar schöne
Blümchen, Vögelchen oder Elefanten auf den Umschlag malt.
Und natürlich wie man den Inhalt noch unverständlicher und deshalb
auslegbarer machen kann.

In D war es wichtig den (Gesamt-)”Datenfluss” in der Bearbeitung zu kennen, dann koennte man auch Vordrucke gestalten. Die vorhandenen Vordrucke waren meist nur “Inselloesungen”.
In TH waere das heute mit der DV noch mal etwas anderes.
Im Rahmen einer Organisationsuntersuchung mit DV-Ausstattung, waere das bei der SOLL-Festlegung ein “Abfallprodukt”.
Wenn man Arbeitsablaufplaene der DV hat, sind Vordrucke eigentlich nur noch Kinder-Kicki!
Vordrucke werden (wenn sie ueberhaupt gebraucht werden) amArbeitsplatz ausgedruckt und nur noch “fortgeschrieben”.
Beispiel ’90-Tagemeldung’
Man sitzt neben der Sachbearbeiterin am Bildschirm, die scannt der Pass ein und die Maske ist ausgefuellt. Sie liest den alten Wohnort vor, der wird eventuell berichtigt, dann laeuft der Drucker und der Datensatz wird in der Datenbank gespeichert.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. September 2015 1:18 pm

emi_rambus: Die haben einen neuen Vordruck im Programm. Die ist mit Eingabe von Name und GT schon alles drin, wird nur noch abgeglichen. Der Abschnitt fuer den Pass ,wird dann ausgedruckt.

Deshalb gab es diesmal soviele alte Vordrucke TM7,TM8 und TM47 im Regal.
Früher bekam man mit Müh und Not eine unlesbare Fotokopie!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. September 2015 1:14 pm

emi_rambus: Das bezog sich allerdings allerdings auf meine Zeit beim Bund und in der Kommunalverwaltung. Zur REFA-Lehrgang gehoerte auch Vordruckgestaltung.

Ich bewundere dass du nach sovielen Jahren Thailand noch deinen Deutschen
Ordnungsglauben behalten hast.
Vordruckgestaltung in Thailand heisst ob man nicht noch ein paar schöne
Blümchen, Vögelchen oder Elefanten auf den Umschlag malt.
Und natürlich wie man den Inhalt noch unverständlicher und deshalb
auslegbarer machen kann.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2015 12:18 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das ist keine alte Verfügung, vorher waren undendlich viele 30-Tages Einreisen erlaubt, danach 3x und nun nur noch 1x. Das sind Gesetzesänderungen. Sollte natürlich § 44 heissen.

Und du wirfst mir vor ich haette Luecken! 🙄
Da gab es zwischenzeitlich mehrere Varianten.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2015 9:08 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es war vor Prayuth so, das die Touristen und Visarunner max. 3x einen Visarun machen dürften. Dann wurde das unter Prayuth verboten, jedoch nicht umgesetzt, wie auch bei der Lotterie. Nun wird man die Umsetzung eben erzwingen.

Wenn interessiert das?
Die Verfuegung ist nicht von P schon gar nicht mit “44 Dollar”. Das ist eine alte Verfuegung der Verwaltung!

Hanseat
Gast
Hanseat
16. September 2015 7:00 am

Moin an die Runde,
alles ging jahrelang gut und wurde, leider, von einigen Handaufhaltern und schlechten korruptionsfördernen Farangs dazu gebracht, dass wir nun eine Verschärfung haben.
Wir sollten nicht „nur“ auf die bösen Offiziere mit dem Finger zeigen, auch unsere eigenen Landsleute haben teilweise gerne diese krummen Dienste angenommen.
Die Behauptung, momentan nicht nach Kambodscha zu kommen hinkt aber gewaltig. Die Visa-Run Busse fahren ja auch nicht umsonst. Wer günstig in der Nähe eines internationalen Flughafens seine Zelte aufgeschlagen hat, kann mittels der Vielzahl von Billigfliegern fast für „Ei und Appel“ den Run bewältigen. Nebenbei auch noch bequemer. Auch, wer nur geringe Mittel sein Eigen nennt, sollte mit der Visa freien Einreise und den gegebenen 30 Tagen zufrieden sein.

ben
Gast
ben
16. September 2015 5:17 am

berndgrimm

….Nicht wegen der Immi Beamten, die waren so Farang Feindlich wie immer aber zum ersten Mal seit der Abhisit Regierung hatte man Studenten als Praktikanten eingestellt die für eine besonders freundliche und flotte Abfertigung sorgten….

War heute zum Retired Visa erneuern… – alles wirklich tip top in Jomtien – wie gesagt, die hübschen Studentinnen helfen in akzeptablen Englisch und alles ist in 10 Min. erledigt.. – einziger Schwachpunkt – sie scheinen besser zu checken und man kann das Visa erst am nächsten Tag abholen, nicht wie anhin am Nachmittag…

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2015 4:59 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich bevorzuge Prayuth – vor einer Yingluck Regierung. er ist aber momentan die alleine Macht in TH. Also auch über alle Gerichte.
Das ist nun mal so – hat aber natürlich Vorteile, so kann er ein Gesetz innerhalb von 5 min. ändern, notfalls mit $ 44, das er ja schon öfter angewandt hat. Ich denke, die Touristen stört das nicht.

Das stimmt doch gar nicht bei dieser Sache! Das ist eine aeltere “Verwaltungs-Verfuegung-mit-Aussenwirkung” , die man jetzt wieder nach “oben gezaubert” hat.
Es gibt da viele “aktive” davon, nur wissen die einzelnen Immis meist nicht was gerade Sache ist.
Man muss sich das wie ein Stapel Spielkarten vorstellen, alles aktive “Verwaltungs-Gesetze” eine liegt umgedreht oben drauf, das ist die gueltige Gesetzeslage.
Mit der Zeit wissen das alle Immigrations, Reisehandbuecher, Internetseiten (Die von der Immi ausgenommen), …., Touristen, dann zieht einer eine “neue”-alte von unten raus, dann ist das Gesetz. Kann aber auch mal eine richtig neue sein.

Egal! Auf jeden Fall ist das Teil nicht von Prayut und auch nix mit “$ 44″(was soll das eigentlich sein)!
Das ist wieder nur uebliche Stimmungsmache!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. September 2015 4:43 am

berndgrimm: emi_rambus: Unser Ziel war in der Verwaltung, buergerfreundliche Vordrucke herauszugeben!
berndgrimm:
Wer behauptet denn sowas?

ICH! Das bezog sich allerdings allerdings auf meine Zeit beim Bund und in der Kommunalverwaltung. Zur REFA-Lehrgang gehoerte auch Vordruckgestaltung.

berndgrimm: Die seit Jahren von der Immigration verwendeten Formulare
TM 7 (Jahres Visaerneuerung) TM8 (Re-Entry Visa) und TM47 (90 Tage Meldung)
sind in beiden Sprachen unverständlich, werden bis heute nicht von den
Immi Beamten begriffen und werden auch nach Ausfüllung überhaupt nicht
geprüft wie meine Frau feststellte als sie TM 7 und TM 47 absichtlich
falsch in Thai ausstellte.
Als ich die Immi Beamtin darauf aufmerksam machte verdrehte sie die Augen
und stempelte wütend ab , gab sie ihrem Chef der sie wie immer ungelesen
unterschrieb!

Die haben einen neuen Vordruck im Programm. Die ist mit Eingabe von Name und GT schon alles drin, wird nur noch abgeglichen. Der Abschnitt fuer den Pass ,wird dann ausgedruckt.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. September 2015 2:54 am

emi_rambus: Unser Ziel war in der Verwaltung, buergerfreundliche Vordrucke herauszugeben!

Wer behauptet denn sowas?

Die seit Jahren von der Immigration verwendeten Formulare
TM 7 (Jahres Visaerneuerung) TM8 (Re-Entry Visa) und TM47 (90 Tage Meldung)
sind in beiden Sprachen unverständlich, werden bis heute nicht von den
Immi Beamten begriffen und werden auch nach Ausfüllung überhaupt nicht
geprüft wie meine Frau feststellte als sie TM 7 und TM 47 absichtlich
falsch in Thai ausstellte.
Als ich die Immi Beamtin darauf aufmerksam machte verdrehte sie die Augen
und stempelte wütend ab , gab sie ihrem Chef der sie wie immer ungelesen
unterschrieb!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. September 2015 3:14 am
Reply to  berndgrimm

Übrigens bin ich mit meinem letzten Besuch bei unser lokalen Immi
sehr zufrieden.
Nicht wegen der Immi Beamten, die waren so Farang Feindlich wie immer
aber zum ersten Mal seit der Abhisit Regierung hatte man Studenten
als Praktikanten eingestellt die für eine besonders freundliche und flotte
Abfertigung sorgten.
Die haben zu zweit mehr geleistet als alle 16 Immi Beamten zusammen.
Allerdings muss man sagen dass die Arbeitsaufteilung typisch Thai war.
4 (Frauen) haben richtig gearbeitet.
2 liefen nur rum und haben geschwätzt.
6 sassen untätig auf den teureren Plätzen und langweilten sich
während sie ab und zu einen Antrag unterschrieben.
Sie wurden auch ständig von den Immi Büros hofiert.
2 fehlten unentschuldigt
Und von den 2 Bossen in den Einzelzimmern waren wie immer nur die
Fahndungsfotos in der Karnevalsuniform anwesend.

In einem Nebengebäude kämpften 6 arme Schweine mit einer Menge
noch ärmeren”Gastarbeitern” aus Burma , Kambodscha und Laos.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. September 2015 5:42 pm

Noch mehr Fachartikel aus der deutschsprachigen “Presse”:
http://der-farang.com/de/pages/kein-visa-run-mehr-fuer-im-land-lebende-auslaender
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/67758-visa-runs-nicht-mehr-erlaubt.html#contenttxt
Und STIN sagt das neue Gesetz kaeme von Prayut ueber den Artikel § 44.
Ich bin eigentlich nur noch verwirrt und frage mich, was das soll.
Wenn es nicht so unvorstellbar waere, wuerde ich sagen, das ist reines Touristenvergraulen!
Das fing ja schon mit den Gesichtskontrollen in den Konsulaten in den Farang-Laendern an.
Was soll das jetzt?
Ein Urlauber in TH mit einem Touristvisum , kann nicht mehr wie bisher nach Kambodchscha und wieder zurueck reisen.
Das veraergert die Menschen! Was soll das.
Man konnte bisher darauf vertrauen, (Bsp) man fliegt mit einem “einfachen”(spart Geld) 30-Tage-Visum nach TH, Rueckflug nach 28 Tagen, nach etwa 2 Wochen Tagesausflug nach Burma (ueber Ranong), bei Rueckkehr “14 Tage Aufenthalt” , nach einer weiteren Woche kleine Rundreise (1Uebernachtung) in Kamboscha, bei Rueckkehr “14 Tage Aufenthalt”, und dann planmaessig Rueckflug nach 28 Tagen.
Das macht natuerlich auch zu hause etwas mehr her, 3 Laender, als wie “nur” TH.
Ja, …. und das geht jetzt nicht mehr.
Was soll das? 🙄 Will man Stornierungen hochtreiben und dann war es das Militaer?
Und das kommt von Prayut? Quatsch!!
Warum wirbt man den nicht mit der Moeglichkeit!?
THAILAND, Traumland mit Trittsteinen!” (TmT)
Mit einem guenstigen Hin/Rueckflug ueber BKK und dann ueber Land nach Malaysia, Burma , Laos, Kambodscha und immer wieder zurueck und dazwischen Thailand. Das waeren dann auch 5 Einreisen fuer TH!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. September 2015 4:49 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
imi_rambu
Lieber STIN, dann erklaere uns doch mal, was der ‚Innenminister‘ ist und vor allem, zu welcher Gewalt er in der „Gewaltenteilung“ gehoert.
STIN
ich würde sagen, die Gewaltenteilung in TH ist momentan nicht direkt gültig, da Prayuth mit § 44 so gut wie alles per Dekret regeln kann.

… und trotzdem macht die Verwaltung die Gesetze. Komischer § 44!? Gibt es zu der neuen Bestimmung ein Dekret?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. September 2015 3:02 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
imi_rambus
Richtig! In Deutschland darf ja auch die Verwaltung, Polizei, Immigration, …. keine eigenen Gesetze mit Aussenwirkung herausgeben! Da waere auch sehr schnell „Bananen-Republik-D“ und Ende Demokratie und Rechtsstaat.
STIN
soweit ich informiert, in TH auch nicht. Alle diese Gesetze für Visas usw. werden vom Innenminister erlassen.

Lieber STIN, dann erklaere uns doch mal, was der ‘Innenminister’ ist und vor allem, zu welcher Gewalt er in der “Gewaltenteilung” gehoert.
Zur “VERWALTUNG” und nicht zur “Gesetzgebung”!
Wenn ich das Chaos in TH sehe, frage ich mich echt, warum NICHT-Bananen-Republiken einen solchen Aufwand mit der Gewalten-Teilung betreiben.
Vielleicht sollten sich das besser die derzeitigen “Gewalten-Traeger” inTH fragen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. September 2015 7:14 am

STIN: Also ich glaube immer noch, der meiste Missbrauch, war durch die Herabsetzung des Mindestalters moeglich.
was für ein Mindestalter?

Fuer das Rentner-Visum-O “verheiratet”! DESWEGEN schnappen sich viele Lebenkuenstler, Verbrecher , …. Kinderschaender, …. eine Thai-Frau und gehen eine Scheinehe ein.
Eine Arbeitsunfaehigkeitsbescheinigung (oder aehnliches) wird meinem Wissen nach nicht verlangt.
Fuer Unerheiratete gilt soweit ich weiss die alte Altersgrenze weiter.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. September 2015 6:25 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: in Deutschland geht das nicht. Hier bekommt man ein Visum oder reist bis zu max. 3 Monaten ohne Vsum ein. Danach muss man 3 Monate raus aus Deutschland.

Richtig! In Deutschland darf ja auch die Verwaltung, Polizei, Immigration, …. keine eigenen Gesetze mit Aussenwirkung herausgeben! Da waere auch sehr schnell “Bananen-Republik-D” und Ende Demokratie und Rechtsstaat.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. September 2015 4:27 am

Und was hatte da jetzt mit dem ‘Betrug beim Jahres-Visum’ zu tun?
http://www.bangkokpost.com/news/security/692868/govt-bans-foreigner-visa-runs-to-borders
Das ist ein sehr gutes Beispiel, wie die “Verwaltungs-Gesetzgebung” in TH Chaos ausloest!
“Foreigner ‘visa runs’ ” ist ein unbestimmter ‘Rechtsbegriff”, der in Gesetzen der Erlaeuterung bedarf.
Es gibt auch auch keine uebergeordnete “Endkontrolle” fuer diese “Verwaltungs-Gesetze”(mit Aussenwirkung), auch werden alte Regelungen nicht aufgehoben, Aenderungen , die andere Gesetze oder interne “Gesetze” beruehren, werden nicht eingeleitet.
Die “alten” “Verwaltungs-Gesetze”(mit Aussenwirkung), bleiben in irgendwelchen Schulbladen koennen aber jederzeit wieder von einem Beamten “aktiviert” werden.
So solange das weiter existiert , kommt TH nie ueber den Bananen-Republik-Status hinaus!
In der Sache geht es sehr wahrscheinlich um “Auslaender der Anrainerstaaten”, was aus meiner Sicht von (Uebersee)Touristen, die von TH aus, Kurzausfluege in die Anrainerstaaten oder einen “Visa-run”, zur “Verlaengerung” des Urlaubs in machen wollen.
Die Frage ist warum Redakteure so etwas nicht recherchieren!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. September 2015 2:48 am

Immigration police at land border crossings have now stopped giving entry stamps to foreigners who exit and immediately return to Thailand to extend their stay for 15-30 days on visa runs. “The order… is not new. Originally, officers were authorised to consider giving permits. But in this current situation of heightened security, all officers have to step up restrictions,” said an official at the Immigration…
The measure is likely to block scores of foreigners from re-entering Thailand through Sa Kaeo. Those wishing to enter Thailand from Cambodia will have to go to Phnom Penh to apply for a visa at the Thai…

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/security/692868/govt-bans-foreigner-visa-runs-to-borders. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

Es ist wie fast immer in Thailand:
Die kriminellen Täter werden weiterhin von uns allen alimentiert
während die doppelt Betroffenen nunmehr die doppelte
Bestechungssumme zahlen müssen.

Wenn die Immigrationspolizei willens und in der Lage wären ihre eigenen
Verordnungen durchzusetzen gäbe es kaum Probleme hier.
Da die Verordnungen aber nur zum privaten Gelderwerb missbraucht werden
wird es so weitergehen wie bisher….

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. September 2015 4:27 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hab ich was vergessen?

Also ich glaube immer noch, der meiste Missbrauch, war durch die Herabsetzung des Mindestalters moeglich.
Da fehlte den meisten “Lebenskuenstlern” in TH nur noch eine Thaifrau. Oder bekamen sie die auch nur auf dem Papier von den Visa-offices? (war das der Grund fuer die “Hausbesuche”?
Die Visa-Offices sind bestimmt Farangs mit 51 % Thai, wobei das durchaus schon wieder Immi sein kann.
Die zu finden sollte doch sehr ein fach sein!
Oder sind die freizuegigen Anzeigen ein Falle zusammen mit der Immi?

Unser Ziel war in der Verwaltung, buergerfreundliche Vordrucke herauszugeben!
Wenn der Buerger etwas falsch auffuellt, ist es die Schuld des Vordrucks.
Reagiert man nicht auf staendig wiederholte Fehler, ist es die Schuld das Beamten.
Das gilt fuer alle, nicht nur fuer die Thai Immi.
Wenn ein Staatsangehoeriger erstmal 500 km bis zu Behoerde fahren muss , um zu erfahren, was er braucht, ist das schon merkwuerdig. Wird er bei der zweiten Vorstellung (wieder 500km hin und 500 kilometer zurueck) nach dem erstengefundenem Fehler abgewiesen.
Fehler Nr.2 gibt es dannn nach der naechtsen Anreise.
…..
Wenn dann ein solches Service-Buero hilft, waere es nur in Ordnung, wenn die vorsaetzliche Verzoegerung rechtlich begruendet werden kann und es keine Geschenke dafuer gibt, auch keine Einladungen zum Essen.
solche Service-Bueros sollten staendig geprueft werden, insbesondere die Kontakte zu ihren Beziehungen!
Bei Sachen, wie der jaehrlichen Visa-Verlaengerung, waere es ja auch moeglich , dem Antragsteller beim Auszufuellen zu helfen. Das kostet den Beamten vielleicht 5 Minuten, die er spaeter wieder spart.
Diese Software braucht ein “Controlling”, damit kann man den meisten Missbrauch ausschliessen.
Dabei kann man durch einfaches Sortieren und undFiltern vieles herausbekommen. Das entspricht oft schon den Fahndungsverfahren der Polizei.
Gibt es solhe Ueberwachung nicht, brauchte es eine Erklaerung des Verantwortlichen.
Das Meiste was hier gesucht wird, kann man so , ohne viel Staub aufzuwirbeln, herausbekommen, ohne schlechte Stimmung aufkommen zu lassen, es werden auch falsche oft oeffentliche Anschuldigen verhindert.

Die Frage ist, was von wem gewollt ist!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. September 2015 2:27 pm

Hanseat: Moin emi rambus

Bitte lies nochmal die Betraege, sollten dann immer noch “Widersprueche” sein. dann bitte nochmal mit Zitaten.
Mir felht echt die Zeit das zu suchen.
Danke fuer das Verstaendnis!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. September 2015 2:25 pm

ben: Ich glaube, so einfach ist das nicht ein Land wie Thailand aus zu misten.. – siehe Aberkennung der Titel von Thaksin.. – Somyot blockte mit allen Mitteln – und nun mit den Immigration Beamten geht’s gleich weiter – Prayuth muss alles selbst erledigen..

http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/691464/somyot-passes-the-buck-complains-later

sehr interessanter Bericht von Veera…

In der Tat sehr interessant:

National police chief Pol Gen Somyot Poompunmuang appears to be waging a one-man war against the Immigration Police Bureau. The police chief, who is due to retire on Sept 30, recently took the bureau…
In summation, Pol Gen Somyot said the bureau is a “goldmine” where unscrupulous immigration police officers can easily make money and enrich themselves. He alleged that at Suvarnabhumi and Don Mueang…
I was the only immigration police officer who asked to be transferred out of the bureau. When I asked to switch posts from deputy commissioner of the Immigration Police Bureau to inspector-general at…
As national police chief overseeing the bureau, is he so powerless that he cannot fix the problem from inside? I don’t think so, even though he claimed most of the officers were well-connected, probably…
It reminds me of his handling of fugitive former prime minister Thaksin Shinawatra’s police rank case. He would have still skipped the case had there been no outside pressure for him to settle it once…

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/691464/somyot-passes-the-buck-complains-later. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

Sehr schön.
Aber es war Prayuth der so einen entweder pathologischen Dummbeutel
oder pathologischen Lügner und Hochkriminellen zum Polizeichef machte
und sich seitdem von diesem verscheissern lässt!

Da dieser Knilch in 2 Wochen ungestraft auf unsere Kosten in den
unverdienten Ruhestand aus seinem eh inakitven Berufsleben
geschickt wird , stellt sich automatisch die Frage was denn
mit seinem auch von Prayuth akzeptierten Nachfolger ist?
Ja , dieser Supercop hat bisher garnix zum Besten gegeben
und wird am 1.10. mit einer neuen “Erfolgsgeschichte”
plötzlich aus dem Nirvana des Polizei HQ an der Rama I
aufsteigen.
Selbst wenn man davon ausgehen muss dass es in der
Thailändischen Polizeiführung nur inaktive Posten gibt
die von Leuten besetzt sind die von fremder Hand
gesteuert werden so muss auch dieser Typ irgendeinen
Job auf seinem gutbezahlten Posten dargestellt haben.

Aus dem Obdachlosenasyl wird die Polizeiführung
ja wohl noch nicht bestückt obwohl die meisten
dort genauso aussehen und auch so reden!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. September 2015 2:34 pm
Reply to  berndgrimm

Noch ein Nachtrag:
Ich bin während meines einmonatigen Mitlatschen
bei Sutheps Volksmärschen ja meist nicht weiter als bis zum
Polizei HQ an der Rama I gekommen und habe
dort den Demonstranten zugehört.
Ich habe noch nie von Thai Frauen (die meisten warenFrauen)
solche Schimpfworte gehört!
Und auch jetzt sind viele Frauen (wie meine) äusserst ungehalten
über Prayuth was dessen Umgang mit Thaksins braunen Ganoven
angeht!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

ben
Gast
ben
14. September 2015 4:58 am

berndgrimm:

…Die grossen Mitkassierer die auf den besseren weitgehend arbeitsfreien Sesseln rumsitzen und die Bosse von denen nichts ausser ihren Fahndungsfotos in ihren Büros zu sehen ist, gehen auch unter Prayuth total straffrei aus!..

Ich glaube, so einfach ist das nicht ein Land wie Thailand aus zu misten.. – siehe Aberkennung der Titel von Thaksin.. – Somyot blockte mit allen Mitteln – und nun mit den Immigration Beamten geht’s gleich weiter – Prayuth muss alles selbst erledigen..

http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/691464/somyot-passes-the-buck-complains-later

sehr interessanter Bericht von Veera…

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. September 2015 4:32 am

berndgrimm: der Korruption anfangen will wo andere (die ausländischen Visa Nehmer)
vielmehr bestraft werden als die korrupten Thai Beamten und
ihre privatwirtschaftlichen Komplizen

Ausserdem ist dies die Korruption der armen Schweine
die wenigstens etwas arbeiten.
Die grossen Mitkassierer die auf den besseren weitgehend
arbeitsfreien Sesseln rumsitzen und die Bosse von denen
nichts ausser ihren Fahndungsfotos in ihren Büros zu sehen ist,
gehen auch unter Prayuth total straffrei aus!

Hat irgendjemand bisher erlebt dass einer der Polizeichefs
(bis auf den einen Fall der bis in den Palast reichte)
wegen seiner Verfehlungen gefeuert wurde oder gar in den
Knast kam?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. September 2015 3:52 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die Visainhaber werden verurteilt, sitzen eine ev. Haftstrafe ab und werden abgeschoben. Der Immi-Beamte wird auf einen inaktiven Posten versetzt, angeklagt, verurteilt und gekündigt. Der Visa-Office Inhaber wird ebenfalls angeklagt und verurteilt. Hab ich was vergessen?

Ja, hier ist Thailand!
Der Einzige der in den A…. gekniffen ist, ist der Visainhaber.
Der wird abgeschoben und kommt vorher vielleicht noch in den Knast.
Der Immi Beamte kommt auf einen anderen Platz und der Visa Office
Inhaber muss mehr Anteil abgeben als vorher.
Ich habe eh nie verstanden warum jemand auf einen Visa Run geht.
Bis ich das erste Mal selber im Immi Büro war!

Meines Erachtens ist dies nur eine grosse Show der RTP
die ihre Macht beweisen will indem sie bei dem Teil
der Korruption anfangen will wo andere (die ausländischen Visa Nehmer)
vielmehr bestraft werden als die korrupten Thai Beamten und
ihre privatwirtschaftlichen Komplizen.

Ich weiss wirklich nicht warum Prayuth soetwas mitmacht!
Ist auch sein Ausländerhass grösser als sein Wille diese
durch und durch korrupte und zusätzlich weitgehend unfähige
und unwillige Polizei zu reformieren?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
14. September 2015 1:50 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich schätze es werden wieder viele nachhause fliegen. Man überprüft nun zig Immigrationbüros nach korrupten Beamten. Viele holen sich ihr
Visa bei Visabüros, die mit diesen korrupten Beamten zusammenarbeiten und z.B. keine 400.000/800.000 benötigen, das macht das Visabüro alles alleine.
Man zahlt nur seine ab 15.000 Baht und hat sein Jahresvisa, ob man Rente hat oder nicht, ist egal. Wenn sie das nun überprüfen, dann geht es los.
Daher hab ich solche Empfehlungen nie Folge geleistet – eines Tages rächt sich das.

Ich werde diese Touristen-Vertreibungsaktionen nicht! Muss man in DACH/E jetzt immer nich (auch mit Kindern waehrend der Schulzeit)persoenlich vorstellen?
Hinten war es natuerlich der Militaerputsch! 🙄
Ich gehe davon aus, die gefakten Visa sind im Programm drin.
Wo waere dann noch das Problem?
Eine einfachere Rasterfahndung gibt es dann doch nicht.
Man sortiert den Stammdatensatz nach den Sachbearbeitern und dann nach dem angeblichen Wohnort des Expats.
Dann schaut man sich an, wer in Samui, Pattaya, ChingMai, BKK beantragt hat, aber wohnt ganz wo anders. Bei den Beamten wo es da auffaellige Haeufungen gibt, muss man nachhaken.
Das sollte in einer halben Stunde erledigt sein.
Es ist denkber der Betrueger in der Immi hat irgendwo einen Strohmann sitzen, der die Eingaben macht, der sollte dann aber “weiterhelfen”koennen. Es geht zunaechst nur um die Verlaengerungs des Jahrevisas JV!
Wenn man so die Beamten gefunden hat, muss man sich seine Kunden anschauen.
Wahrscheinlich ist er ja gar kein Sachbearbeiter!
Wenn sich bei der Gelegenheit rausstellt, in dem Programm kann jeder Hinz und Kunz von Jeder Stelle unkontrolliert Daten eingeben, dann sollte man die Verantwortlichen dafuer in vollen Regress nehmen!

Hanseat
Gast
Hanseat
14. September 2015 10:38 am
Reply to  emi_rambus

Moin emi rambus,
wenn wir uns einig sein können, dann kam der Putsch von der Armee und nicht von der Polizei, oder?
Eine Rasterfandung liegt eigentlich im Handwerk der Polizei, oder nicht?
Wenn die Immi nun durchleuchtet werden sollte, dann müsste es relativ einfach vorgehen können. Die Immis sind ja vernetzt. Jeder Halter eines Jahresvisas ist über seine Reisepassnummer in jeder Immi als Datensatz zu erreichen. Interessant sind doch dann nur die Sichtungen der 800/400.000 Baht, ob die tatsächlich durch eine Bank oder durch eine Botschaft beglaubigt abgeheftet, also körperlich vorhanden sind. Auch hat jedes Visum eine Visum-Nummer, die im Datensatz verewigt ist. Ok, es macht Arbeit, für PC-Exparts sollte es nicht so schwierig sein, Untertischhändler auf die Spur zu kommen. Nur, in wieweit die Polizeiführung an der Säuberung selber interessiert ist, können wir nicht einschätzen.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. September 2015 2:37 pm

Es braucht auch keine Immigrationsbeamter “an der Grenze” dazu, das koennen auch Immi-Beamte aus BKK machen.
Warum sollen die Faelscher sich in HatYai treffen

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. September 2015 2:31 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich schätze es werden wieder viele nachhause fliegen. Man überprüft nun zig Immigrationbüros nach korrupten Beamten. Viele holen sich ihr
Visa bei Visabüros, die mit diesen korrupten Beamten zusammenarbeiten und z.B. keine 400.000/800.000 benötigen, das macht das Visabüro alles alleine.
Man zahlt nur seine ab 15.000 Baht und hat sein Jahresvisa, ob man Rente hat oder nicht, ist egal. Wenn sie das nun überprüfen, dann geht es los.
Daher hab ich solche Empfehlungen nie Folge geleistet – eines Tages rächt sich das.

So geht das jetzt ab?
Da gibt es Forenbetreiber u.a., die jahrelang Greenhorn-TH-Urlauber mit ihrem “guten” Namen getaeuscht haben, Diese Visa-Bueros waeren legal und haben dicke Anzeigen-Gelder kassiert.
Viele der unwissend zur Straftat verfuehrten(!in D auch strafbar und fuehrt zum Atrag auf Auslieferung nach D!)
Der Hammer ist noch, diese Straftat -Vertuscher haben vielen noch einen JahresBeitrag abkassiert.
Also, da gibt Beamte, die mit ihrer Bestechlichkeit, und denn Visa–Bueros und den Anzeigen-Seiten all das ueberhaupt ermoeglichen!
Jetzt kommen unwissende Urlauber nach TH und lesen das.
Da das jetzt keine “Geheim-Seiten” sind, die im I-Net von jedem gelesen werden koennen und die Papierausgaben an vielen Urlaubsorten oeffentlich ausliegen, muessen die Urlauber schon wieder davon ausgehen, alle zustaendigen Behoerden wissen davon.
Warum schuetzt den TH die Unwissenden nicht? Vor allem, wo sich “alle 5 Minuten” “die Rechtslage” aendert!
Wie soll es jetzt weitegehen? Nach 12 Tagen werden die, die im Besitz eines Fake-Rentner-Visas sind abgeschoben?
Und was ist mit den richtigen Schuldigen?
Was ist mit dem Beamten(!!), der vor wenigen Monaten das Mindestalter fuer “mit einer Thai verheiraten” , auf etwa 20 Jahre “per Gesetz” heruntegesetzt hat?
Da hatten die Visa-Bueros und die Farrang-Hochzeits-Helfer Hochkonjunktur!
Was ist den mit den normalen Urlaubern, die heute mit einem rechtmaessigen VISA ( oder keinem, sie brauchen ja keines ) die wegen dieser Meldung ihren Urlaub abbrechen?
WER UEBERNIMMT DIE KOSTEN, wenn sie in Kambodscha bereits gebucht und bezahlt hatten??
Solche Hauruck-Aktionen macht mach im Stillen!
Ich denke, das wird TH in der Zukunft Touristen kosten.Viele werden nach Vietnam fliegen und von da nach K. ein- und ausreisen.
Manchmal kan man echt nur mit dem Kopf schuetteln!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. September 2015 11:02 am

Was soll das? Ist das ein Werbe-Gag der “Visa-run-Firma?
Einfach beim zustaendigen Immigrations-Office nachfragen. Telefonnummer ueber das I-net.
Nach Auskunft, Name des Beamten aufschreiben.