Polizisten in Menschenhandel involviert

32 Polizisten sollen im Menschenhandel mit Rohingya-Flüchtlingen involviert sein. Ein Polizeiausschuss unter der Leitung des stellvertretenden Ministerpräsidenten Prawit Wongsuwan hat die Beamten mehrerer Einheiten am Montag auf inaktive Posten versetzt.

Zudem hat der Ausschuss laut dem nationalen Polizeichef Somyot Poompanmoung 52 Polizisten höherer Ränge wegen Pflichtverletzungen versetzt, darunter ist Kommissar Sakda Choenpakdi, der Leiter des Immigration-Büros.

Die Zeitung The Nation berichtet weiter, sein Nachfolger sei der bisherige Stellvertreter Natthathorn Prohsunthorn. Infolge der Ermittlungen wegen des Menschenhandels an der Andamanensee haben Gerichte 153 Haftbefehle ausgestellt, die Polizei hat 90 mutmaßliche Täter festgenommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
23. September 2015 7:06 am

berndgrimm: Warum werden in Thailand auch unter dieser Militärdiktatur
hochkriminelle „Beamte“ noch belohnt?

Eigentlich ist das mit einer “Suspendierung vom Dienst” gleichzusetzen. Es wird gleichzeitig ein Disziplinarverfahren und im Einzelfall ein Strafrechtsverfahren eingeleitet.

Im allgemeinen deutschen Beamtenrecht ist die aktuelle Rechtslage eine andere. Eigentliche Disziplinarstrafen gibt es nach ihm nicht mehr. Das aktuelle Disziplinarrecht des Bundes und der Länder setzt an dessen Stelle Disziplinarmaßnahmen, die erzieherische Maßnahmen sind. Spezielle Strafen sind wegen Art. 103 GG verfassungsrechtlich unzulässig. Des Weiteren gibt es im Strafvollzugsrecht Disziplinarmaßnahmen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Disziplinarstrafe

Der Katalog möglicher Disziplinarmaßnahmen ist genau festgelegt. Mögliche Maßnahmen sind:
Verweis
Geldbuße
Kürzung der Dienstbezüge
Versetzung in ein Amt derselben Laufbahn mit geringerem Endgrundgehalt (Zurückstufung)
Entfernung aus dem Dienst
Kürzung des Ruhegehalts
Aberkennung des Ruhegehalts
https://de.wikipedia.org/wiki/Disziplinarverfahren

Wenn sich im Disziplinarverfahren herausstellt, es lag kein Verstoss vor, geht es wie gehabt weiter. Das gilt auch nach den einfachen Disziplinarmaßnahmen wie Verweis
oder Geldbuße.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. September 2015 4:08 am

Udo: Da war ein Polizei Oberst, oder wie auch immer, der Antikes gesammelt hat. Fahrzeuge aus aller Welt Luxus Karossen, wurden beschlagnahmt.
Gilt hier nur die Nachricht von Heute etwas? Was Gestern war, …. war…. Udo

Leider kommt in Thailand kein Reicher oder Einflussreicher wirklich in den
Knast.Auch wenn er verurteilt wurde!
Immer noch nicht.
Man findet immer einen Weg um mit Geld Alles zu regeln.
Notfalls schickt man einen bezahlten Ersatzmann in den Knast.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: da die Verfahren in TH tw. mehr als 10 Jahre dauern,

Die eh umstrittene Justiz sorgt durch die unnötig lange Prozessdauer schon für eine
grosse Ungerechtigkeit.

Udo
Gast
Udo
23. September 2015 3:45 am

Hallo!
Diese Versetzten werden sich freuen, auf Ihre Neuen Leute, denen sie jetzt dann, das Leben schwer machen können.
Was ich mich immer wundere, jede Zeitung, jede Nachrichten Sendung, im Internet, überall bin ich auf der Suche nach denen, die im letzten Jahr, wie auch in diesem Jahr verhaftet wurden, was wohl weiter mit denen geschehen ist? Man sieht nicht man hört nicht´s. Da war ein Polizei Oberst, oder wie auch immer, der Antikes gesammelt hat. Fahrzeuge aus aller Welt Luxus Karossen, wurden beschlagnahmt.
Gilt hier nur die Nachricht von Heute etwas? Was Gestern war, …. war…. Udo

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. September 2015 12:37 pm

hat die Beamten mehrerer Einheiten am Montag auf inaktive Posten versetzt.

Warum werden in Thailand auch unter dieser Militärdiktatur
hochkriminelle “Beamte” noch belohnt?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. September 2015 12:32 pm

Sehr gut! Bisher sind ja nur Militärs drangekommen.
Aber wer kann hier wohl besser abkassieren?
Eine Polizei die auch die Immigration stellt
und an jeder Ecke (inaktive!!!!) Leute rumstehen hat
oder ein Militär welches dies nicht hat!

Ich bin wahrlich kein Freund jeglichen Militärs
und des Thailändischen schon garnicht.

Aber einen kriminelleren und korrupteren Sauhaufen
der auch noch absolut unfähig ist
als die braunen Ganoven die hier “Polizei” spielen
habe ich nirgendwo gesehen.
Und ich war in über 150 Ländern und Gebieten!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)