Phuket: Verspätungen im Luftverkehr wegen Smog

Dicke Rauchschwaden liegen über Phuket, rauben vielen Menschen den Atem und führen seit Tagen zu erheblichen Verspätungen im Luftverkehr.

Flugzeuge können wegen des dichten Smogs nicht starten oder landen. Gestern Morgen verspäteten sich drei Flüge der Bangkok Airways, der Thai AirAsia und der Thai Airways International von Phuket nach Bangkok. Alle Flugzeuge sollten vor 8.30 Uhr abheben. Maschinen der Silk Air und der Jet Star konnten erst mit erheblicher zeitlicher Verzögerung landen. Fluggesellschaften haben ihre Kunden aufgefordert, sich rechtzeitig telefonisch über aktuelle Flugzeiten im Süden des Landes zu informieren.

Ursache der ausgedehnten Rauchflächen sind Brandrodungen in Indonesien, vor allem auf Sumatra und Kalimantan. Die Rauchgebiete erstrecken sich über Singapur und Malaysia bis zum Süden Thailands. Betroffen ist die Bevölkerung in Phuket, Narathiwat, Pattani, Satun, Songkhla, Surat Thani und Yala.

smog-fuehrt-zu-verspaetungen-im-flugverkehr-phuket-thailand-main_image

Mit Sorge betrachtet die Tourismusbranche in Phuket den Smog. Sollte der Rauch nicht bis zum Beginn des traditionellen Vegetarischen Festivals abziehen, werden von den Hotels Stornierungen erwartet. Die Touristenattraktion Vegetarisches Festival ist in diesem Jahr vom 13. bis 21. Oktober. Hoteliers erwarten eine Zimmerauslastung von über 60 Prozent. Und in den letzten zwei Monaten dieses Jahres sollen es mindestens 70 Prozent werden. Die Ferieninsel verfügt inzwischen über 92.000 Zimmer.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Phuket: Verspätungen im Luftverkehr wegen Smog

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    Heute war hier (300km noerdlich Phuket; Andamankueste) wieder alles zu!
    Sonst fahre ich immer mit dem Moped. Heute nur Pkw mit zirkulierender Klima-Anlage.
    Im Freien angestrengt koerperlich arbeiten ist nicht moeglich.

    Ich glaube nicht an Waldbraende. Da ist ja kaum noch Wald auf den bewohnten Inseln, nur noch in steilen Hanglagen. Das kann man bei google sehr gut sehen.
    Mich wuerde nicht wundern wenn da gerade die Haupterntezeit fuer Zueckerrohr waere!
    Hoeffentlich kommt bald wieder Regen!

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    Ich bin mir absolut sicher, dort brennt kein/kaum Urwald!
    Das Holz ist viel zu wertvoll!
    Es ist ausserdem gar nicht so einfach, einen tropischen Regenwald anzuzuenden, der geht meist selbst wieder aus!

    Von Natur aus sind Waldbrände in den Tropen selten. Tropische Regenwälder zeigen sich nur in extremen Trockenzeiten anfällig gegenüber Waldbränden, wenn die an sich feuchten Pflanzen austrocknen. Normalerweise sind die geschlossenen Laubdächer des immergrünen Regenwaldes gegenüber Dürren und damit auch Feuern bemerkenswert widerstandsfähig. Auch nach Monaten ohne Niederschlag bewahren sie ein immergrünes Laubdach und eine hohe Feuchtigkeit, weil die von den Pflanzen verdunstete Feuchtigkeit zu einem großen Teil von diesen wieder aufgenommen wird. Dieses Feuchtigkeits-Recycling ist der entscheidende Grund für die Feuerimmunität des tropischen Regenwaldes. Hinzu kommt, dass viele Baumarten ihre Feuchtigkeit aus tief reichenden Wurzeln beziehen.

    Dennoch brennen auch tropische Regenwälder.
    http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Waldbr%C3%A4nde_in_den_Tropen#Waldbr.C3.A4nde_im_tropischen_Regenwald

    Hauptursache fuer Urwaldbraende ist der Strassenbau. Dadurch kommen Siedler in den Urwald.
    Die Natur “dichtet”sehr schnell den Urwald mit einem natuerlichen Waldrand ab.
    Die Siedler machen diesen WR aber als erstes nieder.
    Auf den Kulturflaechen erhitzt sich das Land, die Luft steigt hoch, dabei zieht die feuchte Luft aus der Tiefe des Urwaldes heraus. Diese steigt nach oben, bildet Wolken, die sich ausregenen, aber ueber die Oeberflaechenversiegelung schnell in Fluesse und Meer abgefuehrt werden. Der Urwald trocknet aus und es besteht Feuergefahr.
    Der Schutzt der Waldraender ist also noch wichtiger als der Schutz des Hochwaldes!

    Ich glaube, es gibt keine vorsaetzliche Brandrodung, dafuer ist Holz viel zu teuer und insbesondere in GB und D , trotz Verboten, heiss begehrt.
    Bei Abholzungen wird oft das Abfallholz grossflaechig verbrannt (auch Duengung). Das koennte natuerlich auch fuer die Papierherstellung benutzt werden.

    Neben der Zunahme der Anbauflaechen fuer Oelpalmen , explodiert auch der Zuckerrohranbau (>26mio t 2012). Die Zuckerfelder werden oft vor der ERrnte zur Erleichterung “abgebrannt”.
    Vor >20 Jahren habe ich das mal auf dem Rueckflug von Australien gesehen, ich dachte , ganz Ost-Thailand brennt.
    Ich denke, in TH benutzt man schon lange Erntemaschinen, die das Abbrennen nicht mehr erforderlich macht.
    Warum ich das eigentlich schreibe?
    Man braucht keine Feuerloeschtrupps und Loeschflugzeuge nach Indonesien zu schicken. Wichtig waere, vor Ort (?mit Atemschutzgeraet) sich die Brandherde anzuschauen.
    Die Zuckerrohrernte findet weltweit zur zeitlich verschobenen Terminen statt.
    Vielleicht kann man schon alleine durch den Einsatz von Erntemaschinen beim Zuckerrohr, eine erhebliche Entlastung herbeifuehren, was der Gesundheit aller Lebewesen, der Umwelt und dem Tourismus foerderlich waere.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    Das ist ueberall (entsprechend “verduennt”) im Sueden!
    http://www.bangkokpost.com/news/environment/723728/government-offers-to-help-jakarta-fight-haze-hazard
    Siehe Bild von Kho Samui.
    Wir sind noch etwa 100 km weiter noerdlich, da sah es gestern auch so aus. Heute ist es etwas besser.
    Thailand kann sich natuerlich schlecht beschweren, die bekommen das mit dem Abfackeln der Reisfelder ja selbst nicht in den Griff.
    Es ist hier und vermutlich auch in Indonesien so gut wie kein Loeschgeraet (ausser bei Feuerwehr) vorhanden. Wobei das bei Brandstiftung im Regenwald nicht viel hilft.
    Einen intakten Regenwald anzustecken sollte gar nicht so einfach sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)