Mehr als 9000 Ausländer festgenommen

Bei einem der größten Einsätze der letzten Jahre hat die Immigration in der letzten Woche 9.265 Ausländer vorübergehend festgenommen. 9.038 werden wegen illegalen Aufenthalts angeklagt.

Die meisten, bei denen das Visum abgelaufen war, kommen aus Bangladesch, Indien und afrikanischen Staaten. 18 hatten gegen das Strafgesetz verstoßen, und 209 wurden wegen anderer Straftaten festgesetzt.

Für Overstay, die Überziehung der Aufenthaltsgenehmigung, müssen Ausländer pro Tag 500 Baht bis zur Höchstsumme von 20.000 Baht bezahlen. Dann werden sie ausgewiesen. Wer nicht zahlen kann, wandert für jede 200 Baht einen Tag ins Gefängnis. Je nach Länge der Overstay-Überziehung dürfen die Betroffenen mehrere Jahre nicht nach Thailand einreisen.

Unter den Festgenommenen sind zwei Russinnen, die wegen Betrugs von Interpol gesucht wurden. Laut der Immigration hatte die 23-jährige Russin in ihrer Heimat als Bankmanagerin vom Konto eines Kunden umgerechnet 4 Millionen Baht auf ihr Konto und weitere 945.000 Baht auf das Konto ihrer 24 Jahre alten Freundin überwiesen. Russische Behörden hatten die Pässe der beiden Frauen für ungültig erklärt und Interpol um Unterstützung bei der Suche gebeten. Beide Frauen wurden in Pattaya geschnappt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. November 2015 9:54 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das waren mehr als 800.000 – das war eine komplette Völkerwanderung nachhause. Tw. auch über die grüne Grenze.

Die werden jetzt alle zur Merkel geschleppt?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. November 2015 8:37 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: oder gar keine. Als man die ersten Illegalen nach dem Putsch festnahm, sind alle abgehauen, die haben Angst vor der Armee. Also leicht möglich, das
nun wieder eine Zeitlang Ruhe ist.

Warum werden solche Zahlen nicht veroeffentlicht?
Oder sind da 800.000 ueber die “gruene Grenze” raus? Sitzen die jetzt alle in Burma?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
30. November 2015 7:49 am

Das mit den 9.000 Festnahmen in einer Woche war ja ein guter Anfang.
Jetzt , 1 Monat spaeter sind aber doch schon wahrscheinlich an die 30.000 neue dazugekommen!?
9.000 /Woche muss auf 50.000/Monat gesteigert werden und dann solange, bis es keinen Zuwachs mehr gibt!
DANN wuerde sich auch wirklich was aendern!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. Oktober 2015 4:25 am

Overstays und kriminelle Ausländer sind das Hauptgeschäft
der braunen Ganoven die hier immer noch Polizei spielen.

Wenn die jetzt die Leute härter bestrafen wollen so soll
dies nur den Profit steigern
und rausschmeissen wollen die eh nur die von denen
nix mehr zu holen ist.

Es ist ein Trauerspiel dass in Thailand auch nach 18 Monaten
Militärdiktatur die “Polizei” (besonders die Führung) noch
krimineller ist als ihre “Klientel” und zu wirklicher Polizeiarbeit
weder fähig noch gewillt ist und dem Militärdiktator mit
ihren unsinnigen Ausreden auf der Nase herumtanzt.
Wann soll die so oft angekündigte Polizeireform eigentlich beginnen?

Wenn die Polizeiführung freiwillig nach Dubai auswandert?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Oktober 2015 4:38 am

The move is aimed at cutting the number of illegal migrants by 80%, down from the current crop of overstayers estimated at 800,000 people.http://www.bangkokpost.com/news/general/742528/overstayers-face-stiff-re-entry-bans

Die Anzahl ist ja schon der Hammer, aber das Wort “geschätzten” ist ja wohl voll daneben.
Irgendwas laeuft da doch wohl voll schraeg.
Die guten Expats werden mit allen moeglichen Schikanen drangsaliert, aber an die “Boesen”getraut sich keiner ran.