Verschärfung der Strafen bei Overstay geplant

Die Immigration beantragte bei Premierminister General Prayuth Chan-ocha  eine Verschärfung der bisher geltenden Gesetze bei Overstay veranlassen soll, den dieser im Rahmen des Artikels 44 der Übergangsverfassung genehmigen könnte.

Geplant ist, dass Overstay zukünftig mit einem Einreiseverbot nach Thailand zwischen einem Jahr und zehn Jahren belegt wird, erklärte Polizeigeneral Nathathorn Prousoontorn von der Immigration.

Overstay über 90 Tage: Einreiseverbot ein Jahr

Overstay über ein Jahr: Einreiseverbot drei Jahre

Overstay über drei Jahre: Einreiseverbot fünf Jahre

Overstay über fünf Jahre: Einreiseverbot zehn Jahre

Ein Grund für die Verschärfung des Gesetzes soll die bislang geltende zu empfindliche Bestrafung sein. Pro Tag Overstay sind bei der Ausreise 500 Baht fällig, der Höchstbetrag beträgt 20.000 Baht. Nach Zahlung der Geldstrafe und Ausreise kann die betreffende Person auch nach jahrelangem Overstay sofort wieder nach Thailand einreisen.Selbst wenn ein Overstayer aufgegriffen und ins Heimatland abgeschoben wird, kann er nach derzeitigerGesetzeslage sofort wieder nach Thailand zurückkehren.

Laut offiziellen Angaben sollen sich in Thailand 800.000 Overstayer oder illegale Migranten befinden, die meisten von ihnen aus Afrika, Indien und Bangladesch. Thailand nutzen sie als vorübergehenden Aufenthaltsort, um dann inein Drittland weiterzureisen, erklärte Nathathorn. Man bemühe sich, die Anzahl der illegalen Migranten um 80 Prozent zu reduzieren.

Bei einer eine Woche lang andauernden Razzia seien über 9000 Overstayer in Gewahrsam genommen worden. Auch hier soll die Mehrzahl der Personen aus Afrika, Indien und Bangladesch stammen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
EMI
Gast
EMI
8. März 2018 9:13 pm

Mit der neuen Maske ist es mir nicht möglich Beiträge abzusetzen.
Habe jetzt schon 3Fehlversuche.
Ob dieser mit der alten Maske durchgeht weiß ich noch nicht. 
Ich wurde noch nie so feige ausgesperrt. 

EMI
Gast
EMI
7. März 2018 9:51 am

6. März 2018 um 10:22 pmNoch ein Reformerfolg!nein, hier eigentlich gar nix. Auch keine Gesetzesänderung.Overstay ist schon immer verboten. Nur jetzt druckt man halt die Overstayer regelmässig aus undjagd sie.Ist keine Reform – ist nur eine Arbeit der Immi, die nie gemacht wurde.
:Overjoy:
Wendehals! 
>3.000Gesetze sind keine Reform,  das Umsetzen  der Gesetze auch nicht,  …
Irgendwie  solltest du dich mal festlegen ?

EMI
Gast
EMI
6. März 2018 10:15 pm

Noch ein Reformerfolg!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
23. Dezember 2015 2:06 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich denke nicht, das Thais illegal in Passau über die Grenze liefen. Werden also wohl Flüchtlinge gewesen sein.

Es geht um Overstay, zumindest steht das in deinem Artikel!
Ich bin mir sicher, es bleiben viele THs nach Ablauf des Visums in D! Deswegen ja auch der “eindeutige” Rueckkehrwille! Wird aber nicht durchgesetzt, wenn irgendein Oberdepp die Buergschaft uebernimmt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
23. Dezember 2015 12:48 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ne, einfach nur doof. In so gut wie keinem Land, kann ich einfach weiterlaufen, wenn ich ohne Visum erwischt werde. In D auch nicht.
Da hat man in Bayern gerade 34.000 eingesammelt.

Wenn sich das rumspricht gehen alle Overstayer bestimmt nach Thueringen. Die schieben auch fast niemand ab!
Wieviel THs waren denn bei den 34.000?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
23. Dezember 2015 5:26 am

berndgrimm: Ach so, die jetzt wohl herausgeschmissenen sind wohl Kriminelle ohne Geld!
Sowas solls ja auch geben!

Bauernopfer!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Dezember 2015 2:01 am

http://der-farang.com/de/pages/108-auslaender-wegen-overstay-festgenommen

BANGKOK: Im Kampf gegen die Kriminalität und den illegalen Aufenthalt im Land hat die Immigrationpolizei in den letzten Tagen 108 Ausländer wegen Überziehung ihrer Aufenthaltsgenehmigung (Overstay) festgenommen.

Darunter waren mehrere Männer, die mit einem Haftbefehl gesucht wurden. Ausländer mit Overstay werden hart bestraft. Die meisten kamen aus afrikanischen und asiatischen Ländern. Ein 26 Jahre alter Franzose wurde wegen Mordes, Raub und Drogenhandels gesucht, ein 23-jähriger amerikanischer Boxer, der gegen den Thailänder Buakaw gekämpft hatte und in Thailand wegen Körperverletzung angeklagt und auf Kaution auf freien Fuß gesetzt worden war, hatte sein Visum überzogen, ein 37 Jahre alter Russe wurde wegen Betrugs und Geldwäsche gesucht, ein 47-jähriger Belgier hatte sein Visum um 305 Tage überzogen. Auf Betreiben von Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha tritt im März kommenden Jahres mit der Veröffentlichung in der Royal Gazette ein neues Overstay-Gesetz in Kraft: Wer sein Visum um mehr als ein Jahr überzieht, darf drei Jahre nicht mehr einreisen, bei über drei Jahren Overstay sind es fünf Jahre und bei mehr als fünf Jahre Overstay zehn Jahre.

Thailand ist in der Tat ein Paradies fuer Kriminelle und Perverse.
Und jeder anstaendige Farang waere mit jedem festgenommenen
oder ausgewiesenen Kriminellen zufriedener hier.

A B E R !

Thailand ist ein Paradies fuer Kriminelle und Perverse nicht GEGEN
gegen die hiesige Polizei sondern MIT IHRER Hilfe!

An anstaendigen Leuten kann die Immigration naemlich nichts verdienen!

Kriminelle und Perverse zahlen gern und halten die Schnauze!

Anstaendige Leute wie ich z.B. die ihr anstaendig verdientes und versteuertes
Einkommen hier hinbringen erwarten fuer ihr gutes Geld auch eine entsprechende
Gegenleistung und wenn sie diese nicht erhalten so meckern sie.

Natuerlich sind solche Leute bei der Immigrationspolizei nicht beliebt.
Die haben immer ordentliche Papiere, egal wie oft ein Thai Stempeldruecker
auch versucht hat diese durcheinanderzubringen.
Und die fuerchten sich auch nicht ueber die miese Behandlung welche sie fuer
ihr gutes Geld bekommen zu beschweren.

Kriminelle und Perverse zahlen und halten die Schnauze!

Wenn also jetzt mal wieder Pulicitywirksam etwas gemacht wird, dann nur
um dem Militaerdiktator zu gefallen.

Ansonsten Business as Usual.

Ach so, die jetzt wohl herausgeschmissenen sind wohl Kriminelle ohne Geld!
Sowas solls ja auch geben!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
29. Oktober 2015 12:30 pm

So kann man auch touristen vergraulen!
http://der-farang.com/de/pages/immigration-nach-rueckkehr-muessen-sich-auslaender-melden
Die Ehrlichen werden bestraft, weil die Immi die bis zu 800.000 Verbrecher nicht in den Griff bekommt.
Man koennte wirklich glauben, man will die Residents alle nach Burma vertreiben.
Ob das mit der Regierung abgesprochen ist?
Gilt das nur fuer HuaHin oder thailandweit?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Oktober 2015 11:12 am

berndgrimm: Versteht dass jemand?

Was meinst du, die Aussage “zu empfindliche Strafe”?
Das ist vermutlich ein Uebersetzungsfehler.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
27. Oktober 2015 4:33 am

Ein Grund für die Verschärfung des Gesetzes soll die bislang geltende zu empfindliche Bestrafung sein. Pro Tag Overstay sind bei der Ausreise 500 Baht fällig, der Höchstbetrag beträgt 20.000 Baht. Nach Zahlung der Geldstrafe und Ausreise kann die betreffende Person auch nach jahrelangem Overstay sofort wieder nach Thailand einreise

Versteht dass jemand?

Die widersprechen sich in einem Satz.

Aber was soll man von Kreaturen erwarten
die noch nicht mal ihre eigenen jahrelang gebrauchten
Formulare kapieren.

Konfusius lässt grüssen.

Hauptsache die finden immer noch irgendeinen
blöden Ausländer der für den Schwachsinn bezahlt.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Oktober 2015 1:02 pm

Das mit den 20.000 TB als Obergrenze ist einfach nur ein Witz!
Da sind gerademal 40 Tagessaetze!
Vorschlag:
1.-3. Tag 100 TB ………………… 300TB
4.-40. Tag 500 TB/Tag……. 18.500TB
41.-400. Tag 1000 TB/Tag……360.000
401.- ∞. Tag 2.000TB/Tag … Bsp 5 Jahre ==>ca 3 Mio TB.
Wer nicht zahlen kann, darf fuer Tagessatz 200TB abbrummen.(“Perpetuum mobile”)
Alternative 2:
Ab dem 31. Tag wird aus der Ordnungswidrigkeit eine Straftat!
Wer abgeschoben wird, muss mindestens eine Einreisesperre von 5 Jahren bekommen.

Im IST wird das einkalkuliert!
20.000 TB und dafuer jahrelang keineVisa-Gebuehren und vor allem keine Reisekosten. Wird einer erwischt, kann das in den meisten Faellen “geregelt” werden.
Es sind halt meist nicht die Guten, die so etwas ausnutzen.
Gezieltes Overstay ist die “Einstiegsdroge” zur Kriminalitaet!!