Ford plant Erweiterung der Produktionsanlage Rayong

Der Autohersteller Ford plant eine groß angelegte Erweiterung der Produktionsanlage in Rayong , um künftig mehr Limousinen und Pickups in die Länder des Verbands Südostasiatischer Nationen (ASEAN) und andere asiatische Staaten exportieren zu können.

„Wir sind von einem wachsenden Markt überzeugt und auch an einer steigenden Nachfrage an Fahrzeugen innerhalb der Nachbarländer durch das im Januar 2016 bevorstehende Inkrafttreten der ASEAN Wirtschaftsgemeinschaft (AEC)“, sagte Mark Kaufmann, Präsident der Ford Motor Company der ASEAN Region auf einer Pressekonferenz.

Der Ausbau der Fabrik bewegt sich in einer Größenordnung von 6,5 Milliarden Baht und wurde bereits vom Board Of Investment Privileges genehmigt. Industrieministerin Atchaka Sibunruang bestätigte, dass Anfang des kommendenJahres mit dem Bau der Anlage begonnen wird.

Vor allem die Produktionzahlen des Ranger Pickups und des Everest SUVs sollen gesteigert werden. Beide Modelleverkaufen sich sowohl im Inland als auch im Ausland gut. Allerdings gab Kaufmann zu, dass man mit den Zahlen in Thailand generell nicht zufrieden sei und der Verkauf in diesem Jahr um etwa 15% gesunken sei. Nichtsdestotrotzwill Ford die hauptsächlich für den Export gedachten Produktionszahlen von 150.000 auf 300.000 Fahrzeugeverdoppeln.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)