Generalmajor fürchtet um sein Leben

Generalmajor Paween Pongsiri fürchtet um sein Leben und trägt sich mit dem Gedanken, ins Ausland zu gehen.

Der Offizier hatte sieben Monate im Süden des Landes gegen Hunderte Menschen wegen Menschenhandels ermittelt und wurde in den Süden versetzt. Er lehnte das ab und bat, aus der Armee entlassen zu werden.

Seine Vorgesetzten haben es bereits genehmigt. Der Generalmajor befürchtet, dass sich die Verhafteten an ihm rächen. Denn unter den des Menschenhandels Verdächtigen sind einflussreiche Personen. Nachdem im Mai in der Nähe zur malaysischen Grenze Massengräber von Rohingya und Camps für Flüchtlinge aus Myanmar und Bangladesch entdeckt worden waren, wurde Paween mit den Ermittlungen betraut.

epa05018599 Suspects, allegedly involved in human trafficking of Rohingya migrants, are escorted by prison officials as they arrive at a criminal court in Bangkok, Thailand, 10 November 2015. Some 88 people allegedly involved in human trafficking of Rohingya migrants were summoned to court for the examination of evidence in the case, as according to authorities police officers, soldiers and local politicians in southern Thailand profited off the exodus of Rohingya Muslim migrants from Myanmar and Bangladesh. More than 150 warrants have been issued against officials suspected of their involvement in the trafficking ring, with 88 detained including a general. The trafficking network came to light earlier this year after investigators discovered mass graves of refugees at a trafficking camp in southern Thailand.  EPA/NARONG SANGNAK

Er ließ 88 Menschen verhaften, Staatsdiener, lokale Politiker und Verwaltungsbeamte, Geschäftsleute, Polizisten und hohe Armeeoffiziere. Im September wurden seine Ermittlungen plötzlich gestoppt, er wurde in den Süden versetzt. „Um mich herum sehe ich nur Feinde, ich fürchte um das Leben meiner Familie“, sagte er der Zeitung Matichon.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Januar 2016 3:18 am

berndgrimm: Im Übrigen halte ich den ganzen Paween Fall für einen PR Gag Thaksins

Nicht nur der! Vor lauter PR Gags bleibt mir das Lachen im Hals stecken!
Mal gespannt, wer hinter dem “Aufruhr” in Burma steckt!?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Januar 2016 3:10 am

Former senior police officer Paween Pongsirin, who blew the whistle on a network of military and police officers involved in the trafficking of Rohingya migrants, has refused to return to Thailand to back…up his claims of receiving death threats. Pol Maj Gen Paween rejected requests by Prime Minister Prayut Chan-o-cha and Deputy Prime Minister and Defence Minister Prawit Wongsuwon asking him to come…

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/politics/812996/paween-defies-pm-call-to-return. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

Der “gute” Mann wird wissen warum er nicht zurückkommt.
Schliesslich warten hier ehemalige Kollegen und Geschäftspartner auf ihn!

Thaksin kommt ja auch nicht aus Angst vor der Thai Justiz nicht zurück….

Im Übrigen halte ich den ganzen Paween Fall für einen PR Gag Thaksins
um endlich davon abzulenken dass er immer noch Herr
des braunen Misthaufens ist und sonst keiner!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. November 2015 1:57 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
wo ist das Problem?

Jetzt ist es wieder weg! Mal sehen, wenn in DACH wieder Alk-Zeit ist!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. November 2015 12:17 am

Ist jetzt das Forum abgeschottet, wenn STIN schlaeft?
Egal wohin man wechselt, erscheint nur eine weisse Flaeche und man kann nichts mer eingeben!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. November 2015 10:56 am

gg1655: Man kann schließlich sagen sogar einen General einkassiert zu haben.Es sollten aber dutzende wenn nicht Hunderte von denen Verhaftet werden wenn man ernsthaft ausmisten will.Will man(Diktator)aber nicht.

Also ich bin hier wohl der schärfste Kritiker unseres Militärdiktators,
aber in diesem Falle muss ich ihn (leider) in Schutz nehmen.

Thaksin S. der grosse Thailandbefreier (hauptsächlich von Steuergeldern)
hat hier 10 Jahre lang direkt oder via Marionetten geherrscht.
Seitdem er in Dubai residiert liess er seine Roten Hassprediger hier
Schauermärchen erzählen dass das böse Militär ja Alles beherrschen würde
und der “demokratisch gewählten” Regierung vorschreiben würde
was sie zu tun oder zu lassen hätte.
Währenddessen liess er seine Lakaien genüsslich die Steuergelder abräumen.

Und als das Geld alle war lief sein Nummerngirl weg ins Lannareich
und erzählt seitdem Märchen über die böse Junta.

Tatsache ist:
Thaksin hat die “Polizei”, DSI und grosse Teile der OAG (Staatsanwaltschaft)
kontrolliert und hätte jederzeit gegen Generäle ermitteln lassen können.
Hat er aber nicht!
Warum nicht?
Weil er sie kaufen wollte!
Die “Polizei” reichte ihm nicht, auch als “demokratisch gewählter” Diktator
braucht man das Militär zum Herrschen.

Leider ging das wohl schief für ihn.

Der Herr Shinawatra hätte als intimer Kenner dieser “Polizei”
dafür sorgen können dass diese Leute wenigstens ab und zu
mal ein wenig Polizeiarbeit leisten.

Hat er aber nicht weil das Einzige was für ihn zählte die
absolute Loyalität gegenüber ihm war.

Diese haben sie noch heute!

gg1655
Gast
gg1655
18. November 2015 12:38 pm
Reply to  STIN

Aber das Problem liegt beim Militär und weniger bei der Polizei in diesem Fall.
Richtig Interessant wäre der Name desjenigen der die Untersuchungen unvollendet abbrechen ließ.Die wirklichen Drecksäcke hat man wieder mal laufen lassen und mit ein paar Bauernopfern glaubt man das Ausland zufrieden stellen zu können. Man kann schließlich sagen sogar einen General einkassiert zu haben.Es sollten aber dutzende wenn nicht Hunderte von denen Verhaftet werden wenn man ernsthaft ausmisten will.Will man(Diktator)aber nicht.

  gg1655(Quote)  (Reply)