UDD fordert Freilassung ihrer festgenommenen Führer

BANGKOK: Führende Mitglieder der United Front of Democracy Against Dictatorship (UDD)  haben die sofortige Freilassung ihrer drei am Montag von Soldaten verhafteten Anführer gefordert.

Medien berichten, die Rothemden seien zu einem Militärcamp in Ratchaburi gebracht worden. Jatuporn Prompan, Nattawut Saikua und Yossawaris Chuklom, alias Jeng Dokchick, hatten sich am Montagmorgen offenbar auf den Weg zum Historischen Rajabhakti Park in Hua Hin gemacht.

Sie wurden gestoppt und festgesetzt. Das Militär hatte am Sonntag den Rothemden unter Strafandrohung das Betreten des Geländes untersagt. Die Regierung wertet die Fahrt nach Hua Hin als eine politische Demonstration der Rothemden. Und politische Aktivitäten sind seit dem Militärputsch verboten. In einer Stellungnahme der UDD heißt es, sie hätten sich nur über eine mögliche Korruption beim Bau des Parks informieren wollen.

rothemden-fordern-freilassung-ihrer-anfuehrer-thailand-main_image

Die beiden ehemaligen Parlamentsabgeordneten Worachai Hema and Korkaew Pikulthong werten die Festnahme ihrer Freunde als ein Zeichen, dass beim eine Milliarden Baht teuren Rajabhakti Park Korruption mit im Spiel gewesen ist. Das Militär ließ gestern verlauten, die Rothemden seien zu einem Gespräch fortgebracht worden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Dezember 2015 12:52 pm

Jagdszenen aus Niederthailand!

Die famose Democrazy Fraktion die hofft dass sie ihre
duemmlichen Schauspiele von 2009/10 irgendwann
einmal fortsetzen kann zeigt dass sie Argumentativ
garnix mehr zu bieten hat.

Im Gegenteil.
Diese duemmliche Jammerer zeigen dass sie ausser
ihren Chef Hasspredigern ohne Gewehr garnix
mehr draufhaben.

Eigentlich eine nachtraegliche Bestaetigung
fuer die Notwendigkeit dieser Militaerdiktatur!

Dabei haetten die “Roten” durchaus brauchbare
Leute!
Weng oder Korkaew waehren durchaus faehig!

Aber nur Thaksins bezahlte Hassprediger
zaehlen hier, so bloed sie auch sind.
Armes, armes Thailand!
Wo sollen hier echte Rote auch herkommen?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Dezember 2015 1:12 pm
Reply to  berndgrimm

Beide Thaksin Chef Hassprediger sind inzwischen wieder “zu Hause”
und koennen der Militaerjunta sehr dankbar sein
dass sie sie unnoetigerweise reanimiert hat
und ihnen zu solcher Publicity verholfen hat!