Thailand will Flugsicherheit verbessern

Die Regierung wird dafür Sorge tragen, das die Sicherheitsmängel in der Luftfahrtindustrie behoben werden, nachdem die US-Bundesluftfahrtbehörde (FAA) Thailand herabgestuft hatte.

Am 10. Dezember wird die Europäische Agentur für Luftsicherheit (EASA) ihre Ergebnisse veröffentlichen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sie sich der Herabstufung durch die FAA anschließt.

Am Aktienmarkt brach gestern Panik aus, weil Gerüchte die Runde machten, wonach die EU Handelssanktionen verhängen wird. Die Aktienpreise für Fluggesellschaften und Hotels rutschten ab, der thailändische Aktienindex SET verlor 1,3 Prozent.

Premierminister General Prayuth Chan-ocha sagte, die Herabstufung der FAA würde eher dem Ansehen der thailändischen Flugindustrie schaden als wirtschaftliche Folgen haben. Er forderte die Bürger auf, das Problem gemeinsam zu lösen und dem Land Frieden zu bringen. Der Presse empfahl er, das Thema nicht weiter zu verbreiten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

136 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Dezember 2015 11:01 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und woher weisst du, dass keine gefunden wurden?

noch nichts gehört. Werden also warten müssen, bis die EASA wieder anmahnt.

Eine andere „Quelle“hast du nicht? 🙄
TH braucht ein Gesetz wie zB das LFBAG in D!
http://www.gesetze-im-internet.de/lfbag/__2.html
Dann kann die Thai-behoerde auch handeln!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Dezember 2015 12:45 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: bitte Suchfinktion benutzen, wurde schon verlinkt. Ich glaube Wochenblitz. Da forderte Prayuth die Verantwortlichen auf, Experten
von anderen Airlines mit der Aufgabe zu betrauen, wenn keine gefunden werden können, sollen Ausländer damit beauftragt werden.
War vor ca. 2 Wochen in den Medien auch hier.

Und woher weisst du, dass keine gefunden wurden?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Dezember 2015 12:09 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, so möchte es Prayuth, wenn es keine Thais geben sollte, die das können.

Was moechte Prayut?LINK!! Wer soll das sein?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Dezember 2015 9:06 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mitarbeiter der EASA sind EU-Beamte, die machen das nicht. Es sind dann Farangs, die EASA-akkreditiert sind, also Techniker, Ärzte, Piloten
usw. die EASA überprüft sind. Die haben dann alle internationalen Zertifikate, die sind auch von FAA in der USA anerkannt.

Und da besteht dann der Interessenskonflikt?! Sind das Verwandte der EASA -Mitarbeiter? Und die sollen jetzt feur TH arbeiten?
Die Korruption in TH daemmt Prayut ein, aber bitte nicht noch welche importieren.
Das gilt auch fuer Teflon!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. Dezember 2015 12:26 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wer in TH arbeitet braucht keinen Sprachnachweis!

kommt darauf an, wo er arbeitet. Als Tauchlehrer für Touristen eher schon. Als Englischlehrer benötigt er mind. Celta.
Hier gibt es viele Unternehmen aus Australien, Kanada, USA, England usw. – die benötigen Sprachkenntnisse bei Farangs.
Mein Sohn muss auch Englisch mit Kunden sprechen.

Ansonsten braucht TH keine Hilfe von der EASA, die haetten selbst genug zu tun!

EASA ist eine EU-Behörde, die helfen nicht – die kontrollieren nur, ob das was in die EU fliegt, EU-konform ist. Das ist bei THailand nicht
der Fall, auch nicht USA_konform. Also ausbessern oder draussenbleiben.

TH braucht eine Gesetzt und ausfuehrungsbestimmungen wie das jede Flugbehoerde in jedem Land hat.

richtig und diese Flugaufsicht muss nach den Regeln der FAA und EASA agieren, dann passt es.

Wenn ich heute in die USA fliegen möchte, muss ich mich um Visa usw. kümmern, also nach den Regeln der USA.
Tue ich das nicht, kann ich halt nicht einreisen und bleib fern. Nur wenn die Thai-Airways nicht nach EU fliegen kann, USA auch nicht – ist sie erledigt. Dann halt alles 380er Airbusse verkaufen, Langstrecken-Flieger auch und
nur mehr in ASEAN rumfliegen, geht auch.

Die Missstaende sind dem Insider seit Jahrzehnten bekannt. Es fehlt ein Gesetz/Verwaltungsvorschriften, wie das LABAG
http://www.gesetze-im-internet.de/lfbag/__2.html
Damit kommt Linie und Rechtssicherheit in das Ganze!
Wer sind denn die Auslaender, die TH helfen sollen?Mitarbeiter der EASA als Nebenbeschaeftigung. Dann haetten die einen Interessenskonflikt! Den hatte die Finanzbehoerde ja schon festgestellt! Werden jetzt die unrechtmaessigen „Familienbetriebe“ fuer TH eingesetzt? Und alles wieder , wie es scheint, unter Beihilfe der EU-Kommission?!
Die LuftfahrtbehoerdeTH muesste auch alle EU/EASA Unternehmen/Aerzte/…. akkreditieren, das ist derselbe Aufwand, wenn sie das mit TH-Unternehmen/Aerzten macht!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. Dezember 2015 4:04 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, weil TH i.d.R. nur Jahresvisas vergibt. Willst du hier so leben, wie in D – also mit unebgrenzter Aufenthaltserlaubnis, musst du wohl zum Sprachtest. Bei der Einbürgerung sowieso. Beide Hymnen vorsingen und dann noch Interview und schriftlicher Test. Abhisit wollte den schriftlichen Test mal streichen, nur die Hymnen vorsingen (muss nicht perfekt im singen sein), um Thai-Pass zu erhalten. Wenn das kommt, mach ich das.

Wer in TH arbeitet braucht keinen Sprachnachweis! Warum laesst man Fluechtlinge nicht ohne arbeiten! Viele Europaer und Tuerken, die kein Deutsch koennen arbeiten auf dem Bau und verdienen Geld!
Ansonsten braucht TH keine Hilfe von der EASA, die haetten selbst genug zu tun!
TH braucht eine Gesetzt und ausfuehrungsbestimmungen wie das jede Flugbehoerde in jedem Land hat.
http://www.gesetze-im-internet.de/lfbag/__2.html

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. Dezember 2015 5:20 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, Monopol von Goethe in TH. Es gibt keine Alternative. Bei TOEFL hab ich noch eine, bei Goethe im Ausland so gut wie keine.
Auch die syr. Ehefrauen werden zu Goethe müssen, sei es in Amman oder Ankara.

A1 als Voraussetzung fuer Familiennachzug ist Arbeitsbeschaffung fuer Goethe! Bei der Einbuergerung ja!
Ist in TH nicht anders! Wer mit der Frau hier lebt, bekommt auch ohne Sprachnachweis ein Jahresvisum . Das ist natuerlich beim Arbeitsvisum nicht anders.
Bei den Fluechtlingen macht man Sonderregelungen. Man sollte da mal nachpruefen, wo es da alles Interessenskonflikte gibt!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Dezember 2015 4:05 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: mit den Tests hast du wohl arge Probleme, das richtig zu verstehen. Was ist bei dir ein genormter Test? Es reicht nicht,
diesen Test bei einer ISO-zertifizierten Stelle zu machen. Dafür gibt es international anerkannte Stellen, wie z.B. ETS, ICAO usw.
Diese wiederum können in TH natürlich das weitergeben, also z.B. ein Sprachinstitut akkreditieren. Meist setzen die dann aber in TH
einen Farang mit rein, die trauen TH halt nicht. Dann kann dieses Office, diese Tests mit dem Siegel „TOEFL“ usw. abwickeln.
Anders funktioniert es nicht – da können wir warme Luft hin und her schaufeln, bis uns übel wird. Einem Land wie TH wird NIEMALS erlaubt werden,
Tests alleine zu entwickeln, die dann weltweit anerkannt werden. Singapur vielleicht – das hat alles mit Korruption zu tun.
Die USA wird es auch niemals erlauben, das z.B. SWIFT von Deutschland kopiert wird. Das ist halt nun mal so, die USA blockiert und alle Länder
kuschen. Auch Angela…., nur Schröder nicht.

Ich habe beim Bund meine Tests selbst geschrieben und das haben meine Schullehrer auch selbst gemacht.
Richtig ist allerdings, in TH muessen die Schueler ein Pruefung schreiben, um bei der Uni angenommen zu werden. In D haengt das von der ABI-Note ab.
Trotzdem muss TH NICHT den PISA-Test schreiben lassen! Es gibt absolut ueberhaupt keine Verpflichtung dazu!
Sie waeren bloed, wenn sie es machen und auch noch Geld dafuer zahlen, weil sie wie es laeuft immer schlechter abschneiden muessen! (s.u.)
Erstellen sie selbst einen Test, auf der basis des gelernten und ohne Uebersetzungsfehler in einer Sprache , die die 15jaehrigen verstehen, werden sie ohne jeden Betrug bis zu 20 Punkte besser sein!
Ich denke, dadurch werden Mrd gespart. Und es wuerde endlich die Vergeudung der Kindheit der TH-Kinder durch Testueberei entfallen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Dezember 2015 3:55 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, zuviele Stellvertreter mag sein, aber es muss welche geben, wenn der Chef mal nicht vorhanden ist.

Ja, aber keine „Hauptamtlichen“, dann ist der Chef so gut wie nie da.
Es gibt ja oft auch 2 oder 3 Stellvertreter.
Ansonsten s.u.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Dezember 2015 9:00 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ne, eher von der deutschen Botschaft. Ohne geht nix, sagte Herr Ihrig – immer wieder und wieder.

Dienst nach Vorschrift?!
Wenn ja, WARUM?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Dezember 2015 2:03 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Einfach am Anfang!

ja, nur sind sie sich in TH nicht sicher und auch in D nicht, wo der Anfang ist. 🙂

Da wo das Essen rein kommt!
Im Ernst, habe ich doch alles schon geschrieben. Einfach nochmal lesen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Dezember 2015 1:49 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: kommt darauf an, wohin sie zieht. Nach D benötigt sie einen Test, von Goethe.

STINs Gebetsmuehlen! 🙄

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Dezember 2015 12:00 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nicht bei oeffentlichen Auftraegen und bei beantragter Gemeinnuetzigkeit!

auch hier können sie in einem gewissen Rahmen die Preise festlegen. Qualität kostet nun mal. Goethe wird sicher nicht jeden einstellen,
sondern da wird Lehramtsprüfung usw. vorgeschrieben.
Auf jeden Fall werden TOEFL, ETS, GOETHE regelmässig überprüft, alles in Ordnung. Wenn die teuren Preise von Goethe durchgehen, warum sollte dann der preisgünstige Toefl nicht akzeptiert werden?

NEIN! Es muss in einer Kostenstellen und Kostentraegerrechnung belegt werden!
Du schaufelst nur noch warme Luft um die Ecke!
Die Person mit der Lehramtspruefung verursacht Personalkosten, fertig. Wenn die Gehaelter ueberzogen sind, kann man das nachpruefen.
Die Ueberpruefung der Scheine, muss einfach nur durchgefuehrt werden.
Mein Gott, ich war hauptamtlich KPTrpFuehrer, war nebenbei ABC-SE-FW, Leiter der Vorschriftenstelle, des Fotolabors, …. dann war ich fuer etwa 50 Leute fuer die Personalentwicklung und Lehrgangsplanung verantwortlich und das alle ohne Datenverarbeitung und Kopierer! Ob 50 oder 200 MAs waere bei der heutigen Technik Mehrarbeit von vielleicht 10%.
Serienbriefe aus Word und eine gute Wiedervorlage wirken da Wunder!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Dezember 2015 11:50 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: das hier mehr zu verbessern ist, nicht nur die Flugsicherheit – eigentlich alles.

Das mag ja sein, hat aber nichts mit dem Thema zu tun!
Auch da wird die Kontrolle der ArbeitszeitErfassung und die Streichung von „Stellvertreterstellen Wunder wirken!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Dezember 2015 11:47 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wasserkopf weg, auf inaktive Stellen, ohne Geld und Sachbezuege!

Hat man schon mehrmals. Wenn nichts besseres da ist, woher sollte man dann fähige Leute nehmen. Es muss mal die Thai-Korruption, die alle
für selbstverständlich betrachten, raus aus den Behörden. Dazu benötigt man Berater, am besten ausl. Spezialisten. Hol ich mir einen Thai,
ist der zu 90% wieder korrupt.

Es ist eine ganz einfache Regel, es gibt keine hauptamtlichen Stellvertreter mehr!
Jeder muss ein Aufgabengebiet haben! Kein erfundenes! Der dienstaelteste oder sonstwie Beste Abteilungsleiter vertritt den Amtsleiter, bei Urlaub , Krankheit, Tagungen, ….
Beim Abteilungsleiter ist es ein Sachgebietsleiter.
Dann wird einfach die Zeitueberwachung ueberwacht!
Jeder muss immer „stechen“ , auch Chefs! Wer fuer andere sticht (Ueberwachungskamera), sitzt auf einem inaktiven Posten. Damit kann man sehr schnell aussortieren! Wer bei einer Kontrolle nicht anwesend ist ,obwohl er gestochen hat , wird versetzt! Es muss immer beim Verlassen des Gebaeudes „gestochen“ und „erlaeutert“ werden.
Bei „freiwerdenden“ Stellen wird diese mit einer „fleissigen Biene“ besetzt und alle „fleissigen Bienen“ erhalten mehr Verantwortung und mehr Geld!
Selbst wenn dann etwa 20% Mitarbeiter fehlen, wird dadurch die Leistungsfaehigkeit um 20% erhoeht.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
Dann kann TH wie alle Laender TH-Unternehmen mit der Durchfuehrung der genormten Tests beauftragen. Das traegt sich, weil die Piloten usw dort Gebuehren zahlen! Wenn die TH-Ueberwachung die Wucher-Beitraege an Auslaender zahlt , waeren sie voll-bloed!

da kommt es darauf an, inwieweit FAA und EU solche selbstgebastelten Tests bei Piloten usw. akzeptieren. Das muss zuerst geklärt werden, weil wenn die
FAA hier wieder nachüberprüft und sieht dann, das die Piloten mit nicht intern. gültigen Zertifikaten fliegen, werden sie keine US-Freigabe geben.
Die sind hart, die machen das ohne mit der Wimper zu zucken und die abhängige EU meist auch.

Das ist halt wie mit dem intern. FS in TH, wo TH den Test abnimmt. Kennt weder USA noch EU an. Man kann zwar als Tourist damit fahren, max. 6 Monate.
Danach wird er ungültig, da der Test (Fahrprüfung) nicht den internationalen Standards entspricht und FS in TH gekauft werden können. Ich habe seinerzeit den FS hier für meine Frau gekauft, für 1500 Baht. Schon 30 Jahre her. Ausgebildet hab ich sie dann selbst und das hat sich gelohnt.
Daher werden Thai-Zertifikate i.d.R. weltweit nicht anerkannt. Auch nicht bei Piloten. Warum du das nicht verstehst, verstehe ich wiederum nicht.
Aber egal.

Was ISO Tests betrifft, so sind wir wieder beim intern. Zertifikat. ISO-Qualitätstests dürfen nur Prüfer mit einem intern. Zertifikat von BIG-EU,
BACnet usw. durchführen, also nicht jeder Thai, wie es ihm beliebt. Wird ein Test in einem Labor durchgeführt, muss dieses Labor ebenfalls akkreditiert sein und wieder sind wir beim internationalen Zertifikat für dieses Labor. Du kannst dich drehen und wenden, es geht nicht ohne. Selbst kann man höchstens seine Toilette zuhause nach ISO testen. 🙂

Sorry wo schrieb einer etwas von „selbstgebastelden Tests“?? Ich schrieb von „genormten Tests“. Auch wenn ich zu schnell fuer dich schreibe, solltest du einfach langsamer lesen.
Einfach noch mal zurueckgehen und die aelteren Beitraege bei Schichtwechsel lesen!
Der Rest hat nichts mit dem Thema zu tun!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Dezember 2015 10:08 am

STIN: ja, vorerst. Nun sollen sie Experten holen, ggf. aus dem Ausland. Es geht ja nicht nur um die Sicherheit.

Nochmal?
Wasserkopf weg, auf inaktive Stellen, ohne Geld und Sachbezuege!
ArbeitszeitUeberwachung sichern. Wer fuer andere sticht, oder andere stechen laesst hat inaktiven Posten „beantragt“ . Da gilt fuer alle! Wer das Gebaeude verlaesst muss stechen und erlaeutern. Wer das nicht macht 1mal Verwarnung,dann inaktiver Posten.

Dann kann TH wie alle Laender TH-Unternehmen mit der Durchfuehrung der genormten Tests beauftragen. Das traegt sich, weil die Piloten usw dort Gebuehren zahlen!
Wenn die TH-Ueberwachung die Wucher-Beitraege an Auslaender zahlt , waeren sie voll-bloed!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Dezember 2015 10:02 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Thai-Airways vor allem, ist pleite.

Und was hat das mit dem Thema zu tun?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Dezember 2015 10:00 am

emi_rambus: Dann die grossen „Nichtmacher“ versetzen

Auf inaktive Posten! Ohne Geld- und Sach-Bezuege!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Dezember 2015 9:58 am

STIN: Verbraucherschutz – nein, die können gar nichts machen. Preisgestaltung ist gottseidank in westlichen Demokratien noch immer frei.

Nicht bei oeffentlichen Auftraegen und bei beantragter Gemeinnuetzigkeit!

http://www.wirtschaftslexikon24.com/d/preispruefung/preispruefung.htm
Nach § 9 der Verordnung über die Preise bei öffentlichen Aufträgen (VPÖA) sind die für die Preisbildung und -Überwachung zuständigen Behörden berechtigt, durch Einsicht in die Unterlagen und durch Einholung von Auskünften des Auftraggebers Informationen über das Zustandekommen der Markt und Selbstkostenpreise einzuholen und die Beachtung der Vorschriften der VPÖA zu prüfen. Bei der Feststellung der Angemessenheit von Selbstkostenpreisen stehen den öffentlichen Auftraggebern gemäß § 10 VPÖA die gleichen Auskunfts und Prüfungsrechte wie den Preisbehörden zu, wobei die öffentlichen Auftraggeber zur Wahrnehmung der Prüfungsrechte einer Ermächtigung durch den Bundesminister für Wirtschaft bedürfen.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Dezember 2015 9:54 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: nein, ich denke nicht – das China so einen Test verlangt, wenn ein deutscher Ehemann zu seiner chin. Frau nach China zieht.

Bei einer Isanischen Ehefrau auch kein Test in Chin/Mandarin!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Dezember 2015 9:52 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die Thais wissen nicht mal, wo sie anfangen sollen. Gut, das weiss BAMF in D auch nicht 🙂

Einfach am Anfang! 🙄

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Dezember 2015 4:33 am

🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: doch, die Chinesen verlangen auch ein intern. Sprachzertifikat, wenn man in Shanghai usw. studieren will. Heisst dann HSK und man kann damit in
allen chin. Schulen und Uni studieren, auch in Singapur. Kann man auch in D machen, die haben auch Offices in der ganzen Welt.

Aber nicht bei der „Familienzusammenfuehrung“!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. Dezember 2015 4:12 am

emi_rambus: Das war ja auch nicht diese „Preis-Pruefungsbehoerde“(faellt mir nicht ein, wie richtig heisst!)

Nach § 9 der Verordnung über die Preise bei öffentlichen Aufträgen (VPÖA) sind die für die Preisbildung und -Überwachung zuständigen Behörden berechtigt, durch Einsicht in die Unterlagen und durch Einholung von Auskünften des Auftraggebers Informationen über das Zustandekommen der Markt und Selbstkostenpreise einzuholen und die Beachtung der Vorschriften der VPÖA zu prüfen. Bei der Feststellung der Angemessenheit von Selbstkostenpreisen stehen den öffentlichen Auftraggebern gemäß § 10 VPÖA die gleichen Auskunfts und Prüfungsrechte wie den Preisbehörden zu, wobei die öffentlichen Auftraggeber zur Wahrnehmung der Prüfungsrechte einer Ermächtigung durch den Bundesminister für Wirtschaft bedürfen.
http://www.wirtschaftslexikon24.com/d/preispruefung/preispruefung.htm

Das mit Teflon , Pizza usw ist mit einem oeffentlichen Auftrag vergleichbar, das sie ja Gemeinuetzigkeit wollen!