Ein Expat berichtet aus Pattaya

Ein Leser schildert die Vorteile als Sextourist in Pattaya:

Ich bin mal wieder ein Sextourist in Pattaya und bin glücklich. Ich habe eine Freundin, eine aus dem Isaan (Überraschung!), sie ist 21, ich 66. Sie sagt „Mister“ zu mir, weil sie meinen Namen vergisst oder nicht aussprechen kann, und sie sagt, sie liebt mich. Mag sein, sie spielt mir was vor. Na und? Konnte ich jemals sicher sein, was andere fühlen? Nein, ich kann mir nur meiner eigenen Gefühle sicher sein, und ich liebe sie bedingungslos, wie andere Männer ihre Enkelinnen.

Mit dem Unterschied, dass ich machen darf, wovon sie nur träumen können. Das Leben mit mir entspricht dem, was gleichaltrige Mädels in Deutschland nur am Wochenende machen können, und sie kriegt auch noch Lohn dafür: Ausschlafen, ins Smartphone gucken (meine hat zwei!), ausgeführt werden zum Essen, mit den Freundinnen quatschen, Billard spielen, Sex und jede Nacht Party. Wenn ich mit ihr im Songthaew sitze, genieße ich die verächtlichen Blicke der Farang-Ehefrauen, deren Männer vermutlich bereuen, sie hierhin mitgenommen zu haben.

Ich habe eine Eule nach Athen getragen, denken sie bitter und sagen ihren Frauen, wie ekelig sie den Anblick der alten Säcke mit ihren jungen Geliebten finden. Ich bin glücklich, keine Legende für Thailand erfinden zu müssen. Ich kann jedem erzählen, was ich hier mache. In den Bars beobachte ich mit Vergnügen andere Paare, das gelangweilte Girl, das sich im TV Fußball angucken muss. Wäre ich ein Bargirl, wäre das Schlimmste für mich nicht der Sex mit alten fetten Männern, sondern deren blödes Geschwätz.

Mir würde vor Langeweile das Gesicht in meinen Ladydrink fallen. Thailand macht mich auch darum glücklich, weil ich hier Ausländer bin, weil ich mich für dieses Land nicht verantwortlich fühlen muss. Wie der Name schon sagt, ist es das Land der Thais, sie dürfen mit sich und ihrem Land machen, was ihnen passt, das muss ich nicht kommentieren und nicht kritisieren. Ich kann hier leben, ohne mich in das Leben zu verstricken. Darum ist es für mich leichter, als Ausländer in Thailand zu leben als in Deutschland unter Ausländern.

Jürgen Hensgen, Pattaya

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Ein Expat berichtet aus Pattaya

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wenn alles so einfach wäre, hätte man es schon gemacht.

    Ich dacht’ sie haetten das schon gemacht? Was denn jetzt?! War halt zu wenig! Bis 10% von der Betrugssumme und Zeugenschutzprogramm!
    Erschiessen tun die heute keinen mehr, hoechstens Angst machen damit und dafuer setzt man Kinder ein, denen kann keiner was.
    Einmal das richtige Mittelchen, …. und schon ist deine Aussage nichts mehr wert! Man kann ja alles in den Apotheken kaufen!
    Ohne Zeugenschutzprogramm geht in so einer Situation nichts, dafuer zaehlt ein Menschenleben hier viel zu wenig!

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: die Strafen müssten höher sein. Aber auch das hilft z.B. in China nicht viel – die verurteilen korrupte Staatsdiener zum Tode, trotzdem grassiert
    die Korruption.

    Alles nur TotschlagArgumente der Knechte der Kapital-Lobby!! Lass’ dich doch von denen nicht fuer dumm verkaufen!
    Schadensersatz/Entschaedigung fuer ein Leben liegt bei den Armen bei 80.000TB. Nicht Todesstrafe, sondern 100%ige Enteignung mit anschliessender 100%iger Armut!! Das tut richtig weh! Und die Stellen werden ausschliesslich von den 40%, die gegen Korruption sind, nachbesetzt! Jeder der Korruption anzeigt bekommt 1.000.000 mio TB Belohnung + Befoerderung oder 5 Rai Ackerland!! Das ist nur am Anfang ein Minusgeschaeft!
    Danach schlaegt das sehr schnell in ‘win-win’ um!

    STIN: ür eine Erhöhung der Polizei-Gehälter ist nicht
    genug Geld da und ich gehe davon aus, es würde auch nicht viel helfen.

    Wasserkopf weg, tiefer angliedern, DV-Einsatz (keine Inselloesung), Umsatzsteuererhoehung und schon waere genuegend Geld da!
    1Mio Belohnung wird den Rest machen!

    Im Sinne der Versoehnung, muesste natuerlich der “Blick nach vorne gerichtet sein”. Altlasten sollten nur bei Straftaten geahndet werden! Ab sort muss aber Korruption und Bestechung zur Straftat aufsteigen!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Danach schlaegt das sehr schnell in ‘win-win’ um!

      haben sie schon versucht, nicht mit Ackerland, aber mit 10.000 Baht, wenn man seinen Kollegen der Korruption überführt. Kommt mir dann aber eher vor, wie
      in der DDR, wo man einen sehr guten Posten erhielt, wenn man seinen Freund an die Stasi verriet. Nein, ist nicht meine Linie. Vor allem würde es dann
      fingierte Anzeigen geben, nur um die Belohnung zu kassieren und viele wären unschuldig verurteilt. Das war glaub auch der Grund, warum man diese Verräter-Prämie
      dann wieder einstellte.

      Wasserkopf weg, tiefer angliedern, DV-Einsatz (keine Inselloesung), Umsatzsteuererhoehung und schon waere genuegend Geld da!
      1Mio Belohnung wird den Rest machen!

      wenn alles so einfach wäre, hätte man es schon gemacht.

      Ab sort muss aber Korruption und Bestechung zur Straftat aufsteigen!

      ist schon. Polizeichef hat dafür 32 Jahre bekommen.

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann muessen sie bei Dienstantritt vor einem Detector die Taschen leer machen und Quittungen abends vorlegen! Es werden Ueberwachungskameras ausgewertet , kann er keinen online Zahlungsbefehl nachweisen , obwohl ohne Helm gefahren wurde, Ende der Stange, ….

    wäre auch eine Lösung – weil wenn sie das einführen, kündigen eh alle Polizisten, weil die meist nur zur Polizei gehen, weil sie wissen – das man dort gutes Geld machen kann. Fällt das weg, sind auch die Polizisten weg oder machen nur mehr Dienst nach Vorschrift, finden also keine „Ohne-Helm-Fahrer“ 🙂

    Wenn alle Polizisten nach Studium und Laufbahnpruefung mit A9 (Inspektor) uebernommen werden, haetten sie einen redlich Ausgleich und (inkl Rente) etwas zu verlieren. Knoellchen koennen auf ‘Datenerfasser’ ueber VideoKamera am Bildschirm aktivieren! Im Streifenwagen waere dann ein Programm, das ohne Zutun der Besatzung die Nummernschilder abgleicht! Wenn vorhanden auf TUEV-Plakette. Damit koennte man “gesuchte/gefaelschte” Nummer im laufenden Verkehr herausfischen!

    • STIN STIN sagt:

      Wenn alle Polizisten nach Studium und Laufbahnpruefung mit A9 (Inspektor) uebernommen werden,
      haetten sie einen redlich Ausgleich und (inkl Rente) etwas zu verlieren.

      die Strafen müssten höher sein. Aber auch das hilft z.B. in China nicht viel – die verurteilen korrupte Staatsdiener zum Tode, trotzdem grassiert
      die Korruption. TH ist kein Industriestaat, daher wird sich Korruption nicht so leicht ausmerzen lassen. Für eine Erhöhung der Polizei-Gehälter ist nicht
      genug Geld da und ich gehe davon aus, es würde auch nicht viel helfen. Die Korruption ist schon zu lange in der thail. Gesellschaft verwurzelt.
      Die Bevölkerung akzeptiert es auch in Mehrheit, daher ist von dort keine Hilfe zu erwarten.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Beim bargeldlosen Zahlungsverkehr (siehe meine Ausfuehrung) braucht es keine Quittung und es fliesst natuerlich kein Bargeld. Jeder Polizist, Beamte, braucht nur ein kleines Handgeld.

    hilft auch nicht viel, wenn er dann 100 so einsteckt.

    Wird er mit Geld fotografiert oder er hat bei Kontrollen etwas “am Mann” hat er schlechte Karten und zumindest ein Diszi am Hals!

    wird nicht funktionieren, die gehen ja mittags essen, da müssen sie Geld haben. Weil ansonsten muss die Frau mitarbeiten und jeweils das Geld wegbringen 🙂

    Dann muessen sie bei Dienstantritt vor einem Detector die Taschen leer machen und Quittungen abends vorlegen! Es werden Ueberwachungskameras ausgewertet , kann er keinen online Zahlungsbefehl nachweisen , obwohl ohne Helm gefahren wurde, Ende der Stange, ….
    Von mir aus sollen die ueber die UN um Hilfe bitten! Nur halt Polizisten aus dem Land wo auch die Gesetze von uebernommen werden! Dann kennen sich die UN-Polizisten schon aus! Dazu ein -Zwei Soldaten und Polizei. Die gutwilligen werden schnell erkannt und gefoerdert! Wer ein Disziplinar verfahren hat, hat dann keine Chance mehr, beim naechsten Fehler ist er weg. Soldaten koennen auch als Seiteneinsteiger rein! Nach zwei -drie Jahren Nato-Einsatz ist das ein Selbstlaeufer!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Diese “Pulk-Bilder”sind entstanden, wenn man morgens oder nach mehreren Tagen die Lagertuer geoeffnet hat. Das wurde aber von der “ehrenwerten” Verdreherpresse nicht so dazu geschrieben! Es gibt auf der Strecke keine Lager, wo Tausende rein passen!!

    Fakt ist, das die Presse korrekt berichtet hat, nur Nichtgläubige und die Politiker haben es anfangs bestritten. Die schwafelten was von 200.000 – da waren schon 500.000 in D. Es hat alles gestimmt, was die Presse berichtet hat. Wir haben nun 2 Millionen in D, ob es jemanden passt oder nicht. Heuer Ende sind es dann 3 Millionen.

    Siehe INTER!

    und der sonstige Rest siehe hier:
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/11679#comment-26162

    • STIN STIN sagt:

      Dann muessen sie bei Dienstantritt vor einem Detector die Taschen leer machen und Quittungen abends vorlegen! Es werden Ueberwachungskameras ausgewertet , kann er keinen online Zahlungsbefehl nachweisen , obwohl ohne Helm gefahren wurde, Ende der Stange, ….

      wäre auch eine Lösung – weil wenn sie das einführen, kündigen eh alle Polizisten, weil die meist nur zur Polizei gehen, weil sie wissen – das man dort gutes Geld machen kann. Fällt das weg, sind auch die Polizisten weg oder machen nur mehr Dienst nach Vorschrift, finden also keine “Ohne-Helm-Fahrer” 🙂

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    Schei.se jetzt habe ich vergessen zu kopieren. Bitte den beitrag aus dem MOD-Filter holen!

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was weisst du eigentlich?

    ich weiss das, was ich weiss – nicht mehr und nicht weniger.

    So weit stimmen wir ueberein. Meist ist ja auch weniger mehr! 😆

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Geld gehoert dem Staat.

    ja, wenn nicht vergessen wird, eine Quittung auszustellen, ansonsten gehört es dem Polizisten 🙂

    Beim bargeldlosen Zahlungsverkehr (siehe meine Ausfuehrung) braucht es keine Quittung und es fliesst natuerlich kein Bargeld. Jeder Polizist, Beamte, braucht nur ein kleines Handgeld. Wird er mit Geld fotografiert oder er hat bei Kontrollen etwas “am Mann” hat er schlechte Karten und zumindest ein Diszi am Hals!
    Es gibt ja Laender die auch aus diesen Gruenden das Bargeld ganz abschaffen wollen.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du bist kein Augenmensch! Du siehst 10.000 Fluechtlinge auf einem Bild, gezaehlt sind es aber nur 550!

    ich bin Realist. Wenn es 20 verschiedene Bilder mit je ca 500 Flüchtlingen gibt, auf verschiedenen Strecken – dann sind das 10.000 FLüchtlinge letztendlich.
    Du wirst kein Bild finden, wo alle Flüchtlinge – die ja über 5-6 verschiedenen Checkpoints rüberlaufen, drauf sind. Das hab ich dir so odt versucht klarzumachen,
    das schnallst du halt nicht. Die Presse nimmt eine Gruppe raus, das sind etwa 500 Flüchtlinge drauf und schreibt dann von insgesamt 10.000 FLüchtlingen.
    Das ist schon korrekt.

    Das hatte ich auch schon ausfuehrlichst mit mehreren von euch STINs eroertert. Es war ja meist so, nach dem ein Bild zerredet wurde, weil man neben den 500 auf dem Bild gar nicht Afang und Ende sehen konnte. Das konnte ich dann ersticken, weil ich die passenden Viedo-Aufnahmen gefunden habe. Diese “Pulk-Bilder”sind entstanden, wenn man morgens oder nach mehreren Tagen die Lagertuer geoeffnet hat. Das wurde aber von der “ehrenwerten” Verdreherpresse nicht so dazu geschrieben! Es gibt auf der Strecke keine Lager, wo Tausende rein passen!!
    Gemaess BAMF-Liste wurden 2015 476.649 Asylantraege gestellt und 282.726 Antraege bearbeitet!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auf dem Bild unten sind 27 Spiele a 52 Karten!

    hast du die Karten von den Tischen auch mitgezählt?

    Was soll die Frage? warum liest du nicht was ich schreibe? Bridge wird mit 52 Karten gespielt! Also waren auf jedem Tisch EIN Spiel. bei 26 Personen waren 6,5 Tische a 4 Personen besetzt also 7 weiterer Spiele . das muss man jetzt zusammenzaehlen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn die Polizei meint, es wären pro Person mehr als 120 Karten, dann wird das wohl so sein.

    Das ist die haltloseste Aussage die du heute zum Zerreden von dir gegeben hast! 😆
    Du willst echt behaupten, das haette einer rechnen koennen? Du haettest auch nicht helfen koennen! 😆

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Woher weiss du, das auf den Tischen nur je ein Paket war. Du überblickst auf einem Foto, sicher nicht alles.

    🙄 ich schrieb schon, du bist kein Augenmensch, in der Beziehung bist du eher wie ein Maulwurf! Es gab auch ein Film ! 🙄 Man konnte schon mehrere Tische sehen, nur ist es auch so, zumindest wenn Farang spielen, sind die Spielkarten auf dem Tisch und nicht noch “Reservekarten” oder Karten zum betruegen! Du hast noch nie Karten gespielt?! !!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was ist, wenn die in einer Kammer noch eine Box oder
    mehrere mit 20-30 Paketen gefunden haben?

    Du “argumentierts” wie eine Thai-Frau! Bist du nachher am Ende noch diene eigene Mutter? 😆
    Was waere denn, wenn jetzt die Polizei noch 150 Spiele dazulegt? Dann brauchte es wieder einen Farang-Police, der das blutige Messer abwischt?!
    Du hast ja hoffentlich auch gelesen, Bridge ist seit 1960 in TH erlaubt und ist ausserdem Disziplin bei den ASEAN-Games (ich lach mich kaputt) 😆

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nach deutschem Recht bestandt keine Voraussetzung fuer eine Festnahme

    nach thail. Recht dürfte dann ein Heil-Hitler-Gruss zeigender Thai in D auch nicht festgenommen werden, wird er aber. Wir sind in TH, da ist Kartenspielen um
    Geld verboten und eine Festgenommen hat eben bestätigt, das um Geld gespielt wurde. War ein Fehler, hat sie aber gemacht.

    Du musst echt eine thailaendische Frau sein! Es wurde vorher ein Durchsuchungsbefehl ausgestellt! Beruft sich der auf das Gesetz von 1960?
    Wenn es die Aussage der Frau tatsaechlich gegeben hat(!) ist das keine Ermaechtigung, alle 26 festzunehmen! Was war denn die Frau fuer eine Landsmaennin? Waren da Farang-Police dabei?! Wie konnte da denn ploetzlich die Polizei und die Armee Fremdsprachen? Da kann man ja die Farang-Police wieder abschaffen! Was ist wenn der Polizist das falsch verstanden hat. Iiihhhhh, jetzt frage ich schon wie du und wie meine Frau, das scheint ansteckend zu sein! 😆

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sie haetten die Farangs, wie jeden anderen Menschen vorladen koennen. Dieses “Abfuehren” ohne die Rechte vorzulesen (?ohne Recht auf Anwalt), waere in D ziemlich sicher Freiheitsberaubung!

    geht in TH ohne Probleme. Wie schon erklärt – 7 Tage mit der Möglichkeit der 12maligen Verlängerung, ohne Anklage.

    Und das macht ihr so? Das ist dann wieder einer der posts, die dann ihrgendwann verschwinden!? ??
    Ich bin mir eigentlich sicher, auch in TH muss der vorlaeufig festgenommene nach 24 Stunden einem Richter vorgefuehrt werden. Das muesste sonst ein Verstoss gegen einige Menschenrechte sein. Solange eure erhalten bleiben, nehmt ihr das aber nicht so genau! So wie es jetzt aussieht, hat der Richter ja den Haftbefehl angeordnet, sonst haette er ja keine Kaution festlegen koennen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es duerfen nur Muenzen auf dem Tisch sein! Hoechsteinsaetze koennen festgelegt werden! Die Menschen wollen spielen.

    es ist verboten – ich bin auch dagegen, aber es ist einfach verboten. Vermutlich hat die Frau einen Fehler gemacht, indem sie meinte – ja, es wird um Geld
    gespielt. Woher kommt sonst die Polizei auf die Idee, das gem. Punkte dann das Geld überwiesen wird.

    Was hat das jetzt miteinander zu tun? Ich schreibe von den Thais und du beziest das auf die Bridge-Farangs! Woher hast du diese Information? Hast du dich verschrieben? Verschwindet das auch gleich wieder?
    Gibt es noch mehr Infos, die du in denem Spiel allen vorenthaelst?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das sind alles wieder nur angebliche “Argument” von “die Thais”!

    nein, es ist ein „eigenartiges“ Gesetz, nicht mehr und nicht weniger.

    Nein, das ist eine Anordnung die gegen das Gesetz verstoesst. Bridge spielen reicht nicht fuer einen Durchsuchungsbefehl aus. AUch nicht fuer eine Festnahme. Meiner Ansicht nach auch nicht fuer die Frau, die jetzt ploetzlich etwas gestanden hat. War jetzt doch schon die Farang-Police da>
    Ja was ist eigentlich mit der Tourist-Police? Wo war die denn ueberhaupt? Oder ist das auch ein Gesetz aus einem anderen Land?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da die nicht lange halten, wird immer wieder Steuer bezahlt.

    ja, die billigen, die bei 7/11 um die 120 Baht kosten. Die ab 400 Baht sind besser, sind aus Plastik.

    Ja und, da sind ueber 100% Tax drauf, reicht das nicht?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Oder soll jetzt doch Haus und Hof verspielt werden?

    ja, leider. Hier wird bei den Trauerfeiern gespielt, was das Zeugs hält. Alles 500er in der Mitte. Das geht an die Existenz einiger. Die verspielen tw.
    ihr ganzes Einkommen vom Reisverkauf. Die arme Frau zuhause….

    Ich schrieb schon mal (hast du aber “uebersehen”) , man schuetzt mit dem Verbot die Falschspieler und Betrueger. Das Volk will nur Spass und Vergnuegen haben, da tut es auch der MuenzenEinsatz! Die Betrueger spielen um die dicken Einsaetze!! Und dann das “Verdoppeln”! Unterbinden kann man das, in dem man das ehrliche Spiel mit Muenzen freigibt. Aber das wollen “die Thais” nicht! Da waeren aber in dem Fall dann sehr wahrscheinlich die Betrueger?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber gegen die Online-Casinos, wo man den Betrug nicht ausschliessen kann und wo es verbrecherische
    AGBs und was weiss ich noch alles gibt, genau dagegen habe ich was!

    die Online-Casinos kann man eh nicht verbieten. Die spielt man ja in der USA usw. – Man muss halt zusehen, das man US-zertifizierte Online-Casinos benutzt,
    die durch die US-Steuerbehörde überwacht werden. Die sind schon ok.

    Absolutes NO GO!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn man den Kommentaren in der BKK-Post glauben kann , gibt es ueberall fuer TH’s solche Bridge-clubs.
    DAS waere aber dann wirklich oberpeinlich!

    ja, hier gibt es die auch. Mal sehen, was nun kommt.

    Du weisst doch schon alles, hast dich ja schon fuer die uebernaechste Folge verplappert. Machst du jetzt auf ‘LindenStrasse’? Oder “KhaoSanRD”? 😆

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du meinst Prayut solle die Russen um Hilfe rufen?

    in TH eher die Chinesen, aber die kommen ja schon bald. Prayuth hat die schon gerufen.

    Das ist jetzt wieder Volksverhetzung! Bist du betrunken!?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: der gehst du von eine Revolution des Islams aus?

    hast du geschlafen, der Jihad ist doch schon längst im Gange. Ganz Nordafrika soll übernommen werden, dann bist Istanbul, im SÜden bis Mekka und in Israel bis Jerusalem.
    Die Revolution ist voll im Gange – fast nun auch in Berlin. Konnte gottseidank wohl noch verhindert werden.

    Du bist aber nicht zufaellig der Obelix? Der schreibt auch wie eine Frau. 😆

    • STIN STIN sagt:

      Beim bargeldlosen Zahlungsverkehr (siehe meine Ausfuehrung) braucht es keine Quittung und es fliesst natuerlich kein Bargeld. Jeder Polizist, Beamte, braucht nur ein kleines Handgeld.

      hilft auch nicht viel, wenn er dann 100 so einsteckt.

      Wird er mit Geld fotografiert oder er hat bei Kontrollen etwas “am Mann” hat er schlechte Karten und zumindest ein Diszi am Hals!

      wird nicht funktionieren, die gehen ja mittags essen, da müssen sie Geld haben. Weil ansonsten muss die Frau mitarbeiten und jeweils das Geld wegbringen 🙂

      Diese “Pulk-Bilder”sind entstanden, wenn man morgens oder nach mehreren Tagen die Lagertuer geoeffnet hat. Das wurde aber von der “ehrenwerten” Verdreherpresse nicht so dazu geschrieben! Es gibt auf der Strecke keine Lager, wo Tausende rein passen!!

      Fakt ist, das die Presse korrekt berichtet hat, nur Nichtgläubige und die Politiker haben es anfangs bestritten. Die schwafelten was von 200.000 – da waren schon 500.000 in D. Es hat alles gestimmt, was die Presse berichtet hat. Wir haben nun 2 Millionen in D, ob es jemanden passt oder nicht. Heuer Ende sind es dann 3 Millionen.

      Bridge wird mit 52 Karten gespielt! Also waren auf jedem Tisch EIN Spiel. bei 26 Personen waren 6,5 Tische a 4 Personen besetzt also 7 weiterer Spiele . das muss man jetzt zusammenzaehlen!

      Solche Bridgeclubs haben meist wesentlich mehr Karten auf Lager. Ich kann nur das sagen, was die Polizei schreibt und die schrieb: es waren wesentlich mehr Karten,
      als 120 pro Person. D.h. die haben noch irgendwo Kisten mit Karten vorrätig gehabt.

      Was waere denn, wenn jetzt die Polizei noch 150 Spiele dazulegt? Dann brauchte es wieder einen Farang-Police, der das blutige Messer abwischt?!

      du meinst sie legt neben fast 30 Farangs noch weitere zig Kartenspiele dazu, hatten sie die dann mit, warum? Bisher hat das noch keiner von den Farangs
      bestritten, also glaub ich der Polizei erstmal, das es mehr als 120/Pers. waren. Die werden das dann am Montag schon bestreiten.

      Du hast ja hoffentlich auch gelesen, Bridge ist seit 1960 in TH erlaubt und ist ausserdem Disziplin bei den ASEAN-Games (ich lach mich kaputt)

      ja, aber ohne Geld. Für was war das Notebook offen, vermutlich online – für die Banküberweisungen? Das wird ja alles nachgeprüft, sei nicht so ungeduldig.
      Montag wissen wir mehr.

      Du musst echt eine thailaendische Frau sein! Es wurde vorher ein Durchsuchungsbefehl ausgestellt! Beruft sich der auf das Gesetz von 1960?

      es muss nur eine Thai gesagt haben, dort spielen sie um Geld, reicht schon für einen Durchsuchungsbefehl. Dann sagt noch eine Farang aus, das in der Tat um Geld
      gespielt wurde und schon ist die Festnahme legal.

      Wenn es die Aussage der Frau tatsaechlich gegeben hat(!) ist das keine Ermaechtigung, alle 26 festzunehmen!

      doch, in TH schon. D.h. ja, dort spielten ALLE um Geld und das ist verboten. In TH wird immer festgenommen, egal ob Ausländer oder Thai. Auf der Polizeistation
      wird dann verhandelt, macht die Polizei eine ANzeige, kommt man mit Kaution raus usw. – wie schon erwähnt, US-System. Dort bist do sofort festgenommen, wenn
      du nicht schnell genug aus dem Auto aussteigst, wenn der Bulle meint: raus aus dem Wagen. Dort bist du dann auch gleich getasert.

      Was war denn die Frau fuer eine Landsmaennin? Waren da Farang-Police dabei?!

      auf der Wache kamen sicher Farang-Police. Ev. waren schon welche dabei. Keine Ahnung.

      Nein, das ist eine Anordnung die gegen das Gesetz verstoesst. Bridge spielen reicht nicht fuer einen Durchsuchungsbefehl aus.

      das wird nicht so gelaufen sein. Anscheinend haben Bewohner die Polizei auf illegales Kartenspiel aufmerksam gemacht. Der Richter wusste da nichts von
      Bridge-Spiele. Danach stürmten die die Bude und dann sagt eine von denen: ja, wir haben um Geld gespielt. Da stand ein Notebook offen auf einem Tisch.
      Danach meinte die Polizei, das Gewinne überwiesen wurden. Warum sagen die das? War Online-Banking noch angeschalten, das wäre aber naiv.

      Was ist wenn der Polizist das falsch verstanden hat.

      dann wird das am Montag mit Dolmetscher vor Gericht schon geklärt.

      Und das macht ihr so?

      meine Frau nimmt fest und übergibt der Polizei, sie hat danach nichts mehr mit dem Fall zu tun.

      Ich bin mir eigentlich sicher, auch in TH muss der vorlaeufig festgenommene nach 24 Stunden einem Richter vorgefuehrt werden.

      nein, momentan nicht. Die können dich in ein Armeecamp bringen, wie Jatuporn usw. – dort 7 Tage festhalten, ohne Richter usw.
      Wir leben in einer Militärdiktatur, schon vergessen 🙂

      Das muesste sonst ein Verstoss gegen einige Menschenrechte sein.

      ja, ist es wohl auch, wenn man den HRWs glauben kann. Juckt nur keinen.

      So wie es jetzt aussieht, hat der Richter ja den Haftbefehl angeordnet, sonst haette er ja keine Kaution festlegen koennen!

      vermutlich hat man wegen der Farangs den Richter bemüht. Bei Thais wäre es ohne Durchsuchungsbefehl gelaufen.

      Nein, das ist eine Anordnung die gegen das Gesetz verstoesst. Bridge spielen reicht nicht fuer einen Durchsuchungsbefehl aus.

      der Durchsuchungsbefehl lautet dann wohl: illegales Glücksspiel. Die Bewohner können ja gesagt haben, das hier um Geld gespielt wird. Das reicht dann schon aus.

      AUch nicht fuer eine Festnahme

      ich glaube du lebst im falschen Land. Die Armee kann dich heute aus dem Bett rausziehen und mitnehmen, die benötigen keinen Haftbefehl.
      Die haben gerade wieder Jatuporn eingelocht, ohne Haftbefehl, ohne Richter. Das machen die einfach 🙂

      Ja was ist eigentlich mit der Tourist-Police? Wo war die denn ueberhaupt? Oder ist das auch ein Gesetz aus einem anderen Land?!

      das war ein Fall der Armee und Polizei, nicht der Touristpolice.

      Ja und, da sind ueber 100% Tax drauf, reicht das nicht?

      wenn man sie in TH kauft. Wir haben unser Kartenspiel aus Australien. Viele nehmen es aus D mit.

      Ich schrieb schon mal (hast du aber “uebersehen”) , man schuetzt mit dem Verbot die Falschspieler und Betrueger. Das Volk will nur Spass und Vergnuegen haben, da tut es auch der MuenzenEinsatz!

      tja, ist verboten. Soll deine Frau 1111 anrufen und das fordern. Es ist momentan verboten. Auch mit Münzen. Ich kann ja nix dafür 🙂

      Absolutes NO GO!!

      das ist Sache der USA. Sollen sie halt verbieten, ich spiel es sowieso nicht.

      Du weisst doch schon alles, hast dich ja schon fuer die uebernaechste Folge verplappert. Machst du jetzt auf ‘LindenStrasse’? Oder “KhaoSanRD”?

      ich bin da recht entspannt. Es ist verboten, also was solls. Wenn sie mit Geldüberweisungen gespielt haben, dann ist es verboten.

      Das ist jetzt wieder Volksverhetzung! Bist du betrunken!?

      nein, steht heute im TIP-Online. Die beginnen nun zu den bald die Gleise zu bauen.

      Du bist aber nicht zufaellig der Obelix? Der schreibt auch wie eine Frau.

      Somalia heute eine ganze Stadt überrannt. Türkei steht vor dem Einmarsch. Im Jemen krachts, in Syrien, Libyen, Mali, Nigeria usw.
      Tja, der Dschihad ist am laufen – das kann man nicht leugnen. Ob Obelisk wie eine Frau schreibt, weiss ich nicht – konnte der schreiben?

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Alles was legal läuft,
    da hat die Polizei dann weniger Handhabe, um Schutzgeld zu kassieren. Selbst schuld die Thais….

    ? Schutzgeld in Casinos ist legal?
    Welche “die Thais”?

  8. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wo sind denn die 160.000TB versickert verbucht? Fuer was denn eigentlich? Weil sie ueber 120 Spielkarten besitzen? Bridge wird mit 52 Karten und mit 4 Leuten gespielt, also “hatte” jeder 13-52 Karten, aber nicht 120 Karten!

    wo werden denn Geldstrafen in D verbucht? Also ich gehe davon aus, das kommt in die Stadtkasse.

    Was weisst du eigentlich? Loesung fuer TH: (Fuehrerschein pruefen)Daumen auf das SmartPhone, Zulassung pruefen, Nummernschild mit Texterkennung fotografieren, Vergehen ankreuzen, Ueberweisungstraeger kommt mit der Post.
    Die Einzahlung geht auf dem Konto der Staats-Kasse ein, dort bleibt es(!!) , der Soll-Eingang (durch Polizisten ferngebucht) wird dadurch in IST gestellt, fertig. Das Geld gehoert dem Staat.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Pro Person sind in TH 120 Karten erlaubt, die hatten wohl pro Person mehr
    dort im Club. Ich sah ein Foto mit einer ganzen Kiste mit Karten. Die werden das halt dann pro Person hochgerechnet haben und da kamen dann mehr raus.

    Du bist kein Augenmensch! Du siehst 10.000 Fluechtlinge auf einem Bild, gezaehlt sind es aber nur 550! Auf dem Bild unten sind 27 Spiele a 52 Karten!
    26 Menschen duerfen je 120 Karten haben! Das waeren 3120 Karten! oder 60 Spiele a 52 Karten.
    Auf jedem Tisch war ein weiteres Kartenspiel! bei 26 Personen sind das 7 weitere Spiele.
    Das ergibt mit den 27 Spielen von oben 34 Spiele, also fehlen immer noch 26 Spiele, bis jeder 120 Karten gehabt haette!
    Alles andere was da zu sehen ist (BiddingBox usw) , ist Spielzubehoer und KEINE Spielkarten!
    Die Polizisten sind Weltfremd, die kennen wahrscheinlich nur Baccarat vom Casino. Da sind in der Box 6×52 =312 SPIEL-Karten.
    Die (Schul-)Kinder haben jetzt Quartet-Karten mit ‘Heros’, ‘Dinos”… Hunderte! Sollen die jetzt auch 5.000TB zahlen? Nein, das sind auch keine Spielkarten im eigentlichen Sinn.
    Unabhaengig davon halte ich die Regelung fuer “bescheiden”!!

    Nach deutschem Recht bestandt keine Voraussetzung fuer eine Festnahme , fuer diese Abfuehrung mit den Pickups, …. und eigentlich auch kein Recht zur Beschlagnahme. Warum denn? Es war keine strafbare Handlung! Sie hatten nicht mehr als 120 Karten! Sie konnten sich ausserdem ausweisen und die (NICHT-)Straftat war beendet.
    Sie haetten die Farangs, wie jeden anderen Menschen vorladen koennen. Dieses “Abfuehren” ohne die Rechte vorzulesen (?ohne Recht auf Anwalt), waere in D ziemlich sicher Freiheitsberaubung!
    Ich denke das ist eh wieder nur eine MinisterialVerfuegung, die in Rechtsstaaten keine Aussenwirkung hat!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum legalisiert man nicht endlich das reine Spielen!? Wir haben als Kinder durch Karten und Wuerfelspiele sehr viel rechnen gelernt. Und wir hatten auch sehr viel Freude. All das nimmt man den Thais.

    weil die Thais mit dann ihr gesamtes Geld verspielen und die Frau zuhause nicht weiss, wie sie ihre Kinder ernähren kann. Hat schon seine Berechtigung.

    Es duerfen nur Muenzen auf dem Tisch sein! Hoechsteinsaetze koennen festgelegt werden! Die Menschen wollen spielen. Ganz ohne Geldeinsatz oder aehnliches (siehe Bingo) macht es kein Spass! Hohe Einsaetze interessiert nur die Betrueger. Das muss man den Leuten so sagen!
    Wir haben beim Bund in jeder Mittagspause Doppelkopf gespielt, einmal 2 DM/Tag gewonnen einmal hoechstens 2 DM/Tag verloren (5 Pfennig pro Punkt: Contra und Re zaehlte jeweils nur einen weiteren Punkt, NICHT doppelt!). Ich hatte schon etwa 4:1 Gewinn. Nur, ich hatte einen Tagesverdienst von > 150 DM, ich war nicht auf den Gewinn angewiesen und haette auch die 2 DM Verlust weggesteckt. Wir haben das dann auch noch oft an den Wochenenden mit den Frauen gespielt.
    Flipperautomat ist ja auch verboten. Allerdings kann man hier statt Freispiele Geld gewinnen. Das ist in der USA in mehreren Staaten vor Gericht bewiesen, es ist ein Geschicklichkeitsspiel!
    Das sind alles wieder nur angebliche “Argument” von “die Thais”! Hier haben die Betrueger die staerkste Lobby! Weil gezockt wird trotzdem! Aber so sind die Betrueger geschuetzt, … und das wollen “die Thais”!? Welche “die Thais” sind das denn diesmal?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn sie Kartenspielen erlauben, können sie auch Casinos erlauben, da hat der Staat dann wenigstens auch noch was davon.

    Die Spielkarten, von denen jeder nur 120 haben darf, sind hoch versteuert! Da die nicht lange halten, wird immer wieder Steuer bezahlt. Fuer die niedrigen Einsaetze reicht das!! Oder soll jetzt doch Haus und Hof verspielt werden?
    In Casinaos kann man aber Haus und Hof verspielen! Wenn es wirklich staatlich ueberwacht ist, haette ich grundsaetzlich nichts gegen Casinos. Aber gegen die Online-Casinos, wo man den Betrug nicht ausschliessen kann und wo es verbrecherische AGBs und was weiss ich noch alles gibt, genau dagegen habe ich was!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man sollte umgehend eine der beliebten Meinungsumfragen machen!
    Spieleinsatz pro Punkt 1/4 Bath oder Spiele fuer 1 Bath sollte erlaubt sein!

    ich bin für Glücksspiele verboten – oder alles erlaubt. Also auch Casinos.

    Du bist egoistisch! 😉 Und du denkst nicht an alle Thailaender! Du denkst nur an “die Thais”!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Vorfuehrung der Menschen durch den Film, ist wieder typisch Thai!

    US-System – dort werden sogar Promis öffentlich zur Schau gestellt, meist mit dem Polizeifoto und der Masstabelle im Hintergrund. Auch wenn sie noch
    gar nicht verurteilt sind. Aber es ist in TH möglich, das Gesicht zu verdecken, viele Drogenhändler setzen sich dann einen Helm auf.

    Wurde aber hier nicht gemacht, die wurden wie Nutten abgefuehrt, die haben in TH auch keine Rechte! Weil auch die Prostitution verboten ist! 🙄
    Ich weiss, “die Thais” wollen es so!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: TH sollte umgehend solche Bridge-Clubs ueberall einrichten, auch Canaster und Romee,

    und Casinos – wenigstens für Farangs. Phuket, Pattaya, Chiang Mai und Koh Smaui – erstmal diese 4 Orte testweise. Da sprudeln Milliarden rein. Vietnam
    baut schon wieder einige.

    Wenn man den Kommentaren in der BKK-Post glauben kann , gibt es ueberall fuer TH’s solche Bridge-clubs.
    DAS waere aber dann wirklich oberpeinlich! 😆
    Die meisten Farangs suchen Zeitvertreib! Die gehen im Schnitt einmal in ihrem Leben in ein Casino!
    Casinos ist was fuer Leute mit viel Geld, meist ist es unsauberes, unehrliches Geld. Das wird gerade in TH abgeschafft!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mann, was war das mal fuer ein wunderbares Land!

    Zeiten ändern sich. Syrien war auch mal ein recht modernes Land. Iran unter dem Schah auch. Heute tiefste Steinzeit.

    Du meinst Prayut solle die Russen um Hilfe rufen?
    Oder gehst du von eine Revolution des Islams aus?

    • STIN STIN sagt:

      Was weisst du eigentlich?

      ich weiss das, was ich weiss – nicht mehr und nicht weniger. Meist ist es das, was mich interessiert und wo das Geld aus Verkehrsstrafen hinfliesst,
      ist etwas – was mich weniger interessiert. Das ist dein Revier 🙂

      Das Geld gehoert dem Staat.

      ja, wenn nicht vergessen wird, eine Quittung auszustellen, ansonsten gehört es dem Polizisten 🙂

      Du bist kein Augenmensch! Du siehst 10.000 Fluechtlinge auf einem Bild, gezaehlt sind es aber nur 550!

      ich bin Realist. Wenn es 20 verschiedene Bilder mit je ca 500 Flüchtlingen gibt, auf verschiedenen Strecken – dann sind das 10.000 FLüchtlinge letztendlich.
      Du wirst kein Bild finden, wo alle Flüchtlinge – die ja über 5-6 verschiedenen Checkpoints rüberlaufen, drauf sind. Das hab ich dir so odt versucht klarzumachen,
      das schnallst du halt nicht. Die Presse nimmt eine Gruppe raus, das sind etwa 500 Flüchtlinge drauf und schreibt dann von insgesamt 10.000 FLüchtlingen.
      Das ist schon korrekt.

      Auf dem Bild unten sind 27 Spiele a 52 Karten!

      hast du die Karten von den Tischen auch mitgezählt? Wenn die Polizei meint, es wären pro Person mehr als 120 Karten, dann wird das wohl so sein.
      Woher weiss du, das auf den Tischen nur je ein Paket war. Du überblickst auf einem Foto, sicher nicht alles. Was ist, wenn die in einer Kammer noch eine Box oder
      mehrere mit 20-30 Paketen gefunden haben?

      Nach deutschem Recht bestandt keine Voraussetzung fuer eine Festnahme

      nach thail. Recht dürfte dann ein Heil-Hitler-Gruss zeigender Thai in D auch nicht festgenommen werden, wird er aber. Wir sind in TH, da ist Kartenspielen um
      Geld verboten und eine Festgenommen hat eben bestätigt, das um Geld gespielt wurde. War ein Fehler, hat sie aber gemacht.

      Es war keine strafbare Handlung!

      das ist gar nicht nötig. Momentan kann 12×7 Tage lang festgenommen werden, ohne Anklage. Kartenspielen mit Geld ist in TH eine Straftat.
      Die Frau, die zugegeben hat, das um Geld gespielt wurde, kann dann als Zeugin verwendet werden.

      Sie hatten nicht mehr als 120 Karten!

      lt. Polizei schon. Wie schon erwähnt, vermutlich ist das nur ein Karton, es dürfte noch weitere geben.

      Sie haetten die Farangs, wie jeden anderen Menschen vorladen koennen. Dieses “Abfuehren” ohne die Rechte vorzulesen (?ohne Recht auf Anwalt), waere in D ziemlich sicher Freiheitsberaubung!

      geht in TH ohne Probleme. Wie schon erklärt – 7 Tage mit der Möglichkeit der 12maligen Verlängerung, ohne Anklage.

      Es duerfen nur Muenzen auf dem Tisch sein! Hoechsteinsaetze koennen festgelegt werden! Die Menschen wollen spielen.

      es ist verboten – ich bin auch dagegen, aber es ist einfach verboten. Vermutlich hat die Frau einen Fehler gemacht, indem sie meinte – ja, es wird um Geld
      gespielt. Woher kommt sonst die Polizei auf die Idee, das gem. Punkte dann das Geld überwiesen wird.

      Das sind alles wieder nur angebliche “Argument” von “die Thais”!

      nein, es ist ein “eigenartiges” Gesetz, nicht mehr und nicht weniger.

      Da die nicht lange halten, wird immer wieder Steuer bezahlt.

      ja, die billigen, die bei 7/11 um die 120 Baht kosten. Die ab 400 Baht sind besser, sind aus Plastik.

      Oder soll jetzt doch Haus und Hof verspielt werden?

      ja, leider. Hier wird bei den Trauerfeiern gespielt, was das Zeugs hält. Alles 500er in der Mitte. Das geht an die Existenz einiger. Die verspielen tw.
      ihr ganzes Einkommen vom Reisverkauf. Die arme Frau zuhause….

      Aber gegen die Online-Casinos, wo man den Betrug nicht ausschliessen kann und wo es verbrecherische
      AGBs und was weiss ich noch alles gibt, genau dagegen habe ich was!

      die Online-Casinos kann man eh nicht verbieten. Die spielt man ja in der USA usw. – Man muss halt zusehen, das man US-zertifizierte Online-Casinos benutzt,
      die durch die US-Steuerbehörde überwacht werden. Die sind schon ok.

      Wenn man den Kommentaren in der BKK-Post glauben kann , gibt es ueberall fuer TH’s solche Bridge-clubs.
      DAS waere aber dann wirklich oberpeinlich!

      ja, hier gibt es die auch. Mal sehen, was nun kommt.

      Du meinst Prayut solle die Russen um Hilfe rufen?

      in TH eher die Chinesen, aber die kommen ja schon bald. Prayuth hat die schon gerufen.

      Oder gehst du von eine Revolution des Islams aus?

      hast du geschlafen, der Jihad ist doch schon längst im Gange. Ganz Nordafrika soll übernommen werden, dann bist Istanbul, im SÜden bis Mekka und in Israel bis Jerusalem.
      Die Revolution ist voll im Gange – fast nun auch in Berlin. Konnte gottseidank wohl noch verhindert werden.

  9. Avatar berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: dabei könnten sie mit einer Gesetzesänderung die Farangs legal ausnehmen, wie es Vietnam macht. Casinos, wo nur Farangs Zutritt haben. Alles was legal läuft,
    da hat die Polizei dann weniger Handhabe, um Schutzgeld zu kassieren. Selbst schuld die Thais….

    Machen sie nicht weil sie zu blöd dazu sind!
    Ausserdem wäre es dann so dass Thai Herrenmenschen
    Farang Untermenschen bezahlen müssten um für sie
    zu spielen!
    Nein, eine solche Massnahme würde jeder Farang begrüssen.
    Vor allem Farang die nicht nicht spielen!
    Aber dann würden sich die “Autoritäten” etwas einfallen lassen
    um auch die Farang die nicht spielen,nicht kriminell oder pervers sind
    trotzdem auszunehmen!

  10. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Mann, was war das mal fuer ein wunderbares Land!

    So ist es wobei die Betonung auf “war” liegt!
    Und es ist für uns keine Besserung zu erwarten!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Also ich gehe davon aus, das kommt in die Stadtkasse. Pro Person sind in TH 120 Karten erlaubt, die hatten wohl pro Person mehr
    dort im Club. Ich sah ein Foto mit einer ganzen Kiste mit Karten. Die werden das halt dann pro Person hochgerechnet haben und da kamen dann mehr raus.

    ——

    weil die Thais mit dann ihr gesamtes Geld verspielen und die Frau zuhause nicht weiss, wie sie ihre Kinder ernähren kann. Hat schon seine Berechtigung.
    Wenn sie Kartenspielen erlauben, können sie auch Casinos erlauben, da hat der Staat dann wenigstens auch noch was davon.

    Also so einen Blödsinn hätte ich nur von einem Thaksinjodler in den
    guten alten Yingluck Zeiten erwartet.
    Es ging darum Farang auszunehmen und sonst nix.
    Wenn Thai spielen kassiert die “Polizei” meistens mit.
    Da geht es ja auch um etwas……
    Wenn Farang meinen im heutigen Thailand in einem halbwegs zivilisierten Land
    zu sein sind sie allerdings auf dem vollkommen falschen Pferd.
    Den Bridge Club in “öffentlichen Räumen” zu betreiben war allerdings
    Schwachsinn.
    Auch wenn Jomtien nicht so schlimm ist wie Pattaya, gehört es zum gleichen
    Polizeibezirk!

    • STIN STIN sagt:

      Es ging darum Farang auszunehmen und sonst nix.

      dabei könnten sie mit einer Gesetzesänderung die Farangs legal ausnehmen, wie es Vietnam macht. Casinos, wo nur Farangs Zutritt haben. Alles was legal läuft,
      da hat die Polizei dann weniger Handhabe, um Schutzgeld zu kassieren. Selbst schuld die Thais….

  11. Avatar berndgrimm sagt:

    Upps ich war wohl nicht angemeldet!
    Der Beitrag war natürlich von mir:

    Anonymous: Thaksins braune Ganoven haben zusammen mit Prayuths Soldaten und den Amtsherumsitzern
    des Sohnes des Paten von Chonburi der in Pattaya den Bürgermeister mimt
    einen gemeinsamen Rohrkrepierer der Thainess zusammengebracht!

    Allerdings ganz so erfolglos war diese spezielle kriminelle Vereinigung ja nicht!

    Schliesslich konnte man 5.000 THB pro Farang Nase erpressen!

    Aber man hatte sich viel mehr erwartet!

    Wer konnte auch schon davon ausgehen dass die dösigen Farang ganz umsonst spielen
    und nicht wie bei den Eingeborenen üblich ,Haus,Hof,Familie und Auto verspielen.

    Trotz des gegenläufigen Geschwätz unseres Militärdiktators ist und bleibt auch
    weiterhin Thailand ein Hort für Kriminelle und Perverse und ausser Thaksins
    braunen Ganoven und den allgefäligen Bürotrotteln machen jetzt auch
    Prayuths Soldaten in dieser Vereinigten Thai Kriminellenbande mit!

    Versöhnung ist eben wenn die Kasse stimmt und man gemeinsam Farang jagen kann.

    Wer als anständiger Mensch jetzt noch in Thailand bleibt ist selbst dran schuld!

    Zumindest einige Farang haben dies wohl begriffen!
    Resultat der BP:29 people liked / 740 people disliked it
    Selbst Thaksins Dauerdrücker haben noch nie ein solches Resultat erreicht!

    Obwohl der Artikel in der BP kaum noch zu finden ist:

    Most Viewed

    42,955
    Pattaya police, army bust 32 .
    33 people liked / 827 people disliked it

    Er stand übrigens von Anfang an unter “Business News” 55555!

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    Anonymous: Zumindest einige Farang haben dies wohl begriffen!
    Resultat der BP:29 people liked / 740 people disliked it

    Jetzt schon >770! Die schaffen auch noch die Tausend!
    Wo sind denn die 160.000TB versickert verbucht? Fuer was denn eigentlich? Weil sie ueber 120 Spielkarten besitzen? Bridge wird mit 52 Karten und mit 4 Leuten gespielt, also “hatte” jeder 13-52 Karten, aber nicht >120 Karten!

    Unter Thais wird richtig heftig betrogen! Zum Beispiel mit dem dummen “Trick” ueber “Verdoppeln”. Spieker haben in dem Moment schon ausgespiekt, dass der Verlierer verliert! Das Huet’chen-Betrueger-Spiel ist auch sehr beliebt! ‘Highlow’ebenfalls!
    Achtung an jeden Magier! Der Zauber-Koffer kann in TH sehr teuer werden! 🙄 Magiere verdienen auch Geld mit ihrer Kunst, aber sie wollen auch den Menschen eine Freude machen. In TH gibt es nicht viele Zauberer.
    Betrueger gibt es in TH immer mehr, die haben aber nur an ihrer Gier eine Freude!

    Warum legalisiert man nicht endlich das reine Spielen!? Wir haben als Kinder durch Karten und Wuerfelspiele sehr viel rechnen gelernt. Und wir hatten auch sehr viel Freude. All das nimmt man den Thais.
    Deswegen sind ja alle froh fuer die Nachhilfe und Testvorbereitung, sonst koennten die Kinder ja nichts mit ihrer Freizeit anfangen!!

    Man sollte umgehend eine der beliebten Meinungsumfragen machen!
    Spieleinsatz pro Punkt 1/4 Bath oder Spiele fuer 1 Bath sollte erlaubt sein!

    Spieker sind verboten! Das war bei uns schon immer so! Wer lernen wollte konnte sich zu EINEM hinsetzen und NUR bei dem einen reinschauen UND hat den Mund zu halten, auch die Finger, Augen , Fuesse, ….! Wer Zeichen gibt verlaesst den Raum!!
    Das sollte man als Aufklaerung im Fernsehen zeigen. Was soll dann noch passieren!
    Durch das Verbot werden die Betrueger geschuetzt!
    Immer abheben ist auch eine wichtige Regel!
    Wenn man die billigen BetruegerTricks aufzeigt, ist das nur ein guenstiger, lustiger Zeitvertreib, wo das Hirn in Bewegung kommt!!
    Sind die Regeln offiziell , muss der einzelne Spieler sie nicht durchsetzen, was wieder ein Vorteil fuer die Betrueger ist!!

    Die Sache an sich, ist einfach WELTFREMD im hoechsten Grade!
    Die Vorfuehrung der Menschen durch den Film, ist wieder typisch Thai!
    DAS sollte man bei Tourismus-Messen zeigen!!
    Wenn ich sehe, wieviel erwachsene Beamte da ihre Zeit vergeuden, ….. 🙄
    Wer das Land so kennt, wird hier nie etwas investieren, wenn man ihm nicht andere illegale Vorteile einraeumt!!
    TH sollte umgehend solche Bridge-Clubs ueberall einrichten, auch Canaster und Romee, ….
    Haette TH von dieser Sorte Touristen statt 32Spieler 3,2 Mio, dann koennten sie sich “von” schreiben! Sie treten ihr eigenes Glueck mit Fuessen. Weltfremd halt!

    Mann, was war das mal fuer ein wunderbares Land! 😥

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Wo sind denn die 160.000TB versickert verbucht? Fuer was denn eigentlich? Weil sie ueber 120 Spielkarten besitzen? Bridge wird mit 52 Karten und mit 4 Leuten gespielt, also “hatte” jeder 13-52 Karten, aber nicht >120 Karten!

      wo werden denn Geldstrafen in D verbucht? Also ich gehe davon aus, das kommt in die Stadtkasse. Pro Person sind in TH 120 Karten erlaubt, die hatten wohl pro Person mehr
      dort im Club. Ich sah ein Foto mit einer ganzen Kiste mit Karten. Die werden das halt dann pro Person hochgerechnet haben und da kamen dann mehr raus.

      Warum legalisiert man nicht endlich das reine Spielen!? Wir haben als Kinder durch Karten und Wuerfelspiele sehr viel rechnen gelernt. Und wir hatten auch sehr viel Freude. All das nimmt man den Thais.

      weil die Thais mit dann ihr gesamtes Geld verspielen und die Frau zuhause nicht weiss, wie sie ihre Kinder ernähren kann. Hat schon seine Berechtigung.
      Wenn sie Kartenspielen erlauben, können sie auch Casinos erlauben, da hat der Staat dann wenigstens auch noch was davon.

      Man sollte umgehend eine der beliebten Meinungsumfragen machen!
      Spieleinsatz pro Punkt 1/4 Bath oder Spiele fuer 1 Bath sollte erlaubt sein!

      ich bin für Glücksspiele verboten – oder alles erlaubt. Also auch Casinos.

      Die Vorfuehrung der Menschen durch den Film, ist wieder typisch Thai!

      US-System – dort werden sogar Promis öffentlich zur Schau gestellt, meist mit dem Polizeifoto und der Masstabelle im Hintergrund. Auch wenn sie noch
      gar nicht verurteilt sind. Aber es ist in TH möglich, das Gesicht zu verdecken, viele Drogenhändler setzen sich dann einen Helm auf.

      TH sollte umgehend solche Bridge-Clubs ueberall einrichten, auch Canaster und Romee,

      und Casinos – wenigstens für Farangs. Phuket, Pattaya, Chiang Mai und Koh Smaui – erstmal diese 4 Orte testweise. Da sprudeln Milliarden rein. Vietnam
      baut schon wieder einige.

      Mann, was war das mal fuer ein wunderbares Land!

      Zeiten ändern sich. Syrien war auch mal ein recht modernes Land. Iran unter dem Schah auch. Heute tiefste Steinzeit.

  13. Avatar berndgrimm sagt:

    CHON BURI – Nearly three dozen foreigners, many of them pensioners, were arrested and fined 5,000 baht each for playing bridge in Pattaya.

    Local police, soldiers and Bang Lamung district officials raided a Jomtien & Pattaya Bridge Club meeting above Alto’s restaurant off Thappraya Road in the resort city on Wednesday, taking into custody 32 people, mostly European nationals, and holding them until 3am.

    Thaksins braune Ganoven haben zusammen mit Prayuths Soldaten und den Amtsherumsitzern
    des Sohnes des Paten von Chonburi der in Pattaya den Bürgermeister mimt
    einen gemeinsamen Rohrkrepierer der Thainess zusammengebracht!

    Allerdings ganz so erfolglos war diese spezielle kriminelle Vereinigung ja nicht!

    Schliesslich konnte man 5.000 THB pro Farang Nase erpressen!

    Aber man hatte sich viel mehr erwartet!

    Wer konnte auch schon davon ausgehen dass die dösigen Farang ganz umsonst spielen
    und nicht wie bei den Eingeborenen üblich ,Haus,Hof,Familie und Auto verspielen.

    Trotz des gegenläufigen Geschwätz unseres Militärdiktators ist und bleibt auch
    weiterhin Thailand ein Hort für Kriminelle und Perverse und ausser Thaksins
    braunen Ganoven und den allgefäligen Bürotrotteln machen jetzt auch
    Prayuths Soldaten in dieser Vereinigten Thai Kriminellenbande mit!

    Versöhnung ist eben wenn die Kasse stimmt und man gemeinsam Farang jagen kann.

    Wer als anständiger Mensch jetzt noch in Thailand bleibt ist selbst dran schuld!

    Zumindest einige Farang haben dies wohl begriffen!
    Resultat der BP:29 people liked / 740 people disliked it
    Selbst Thaksins Dauerdrücker haben noch nie ein solches Resultat erreicht!

  14. Avatar berndgrimm sagt:

    ben: Ich finde den Typen gar nicht so übel – wenn man Deine Links mal öffnet (http://www.hanskin.de/) und sich die Geschichten reinzieht… er ist nicht reiner Sextourist, aber Sex gehört zu einem gesunden Leben, ausser man ist Manager und dauergestresst – und kann vielleicht nicht mehr…

    Ich bin ei Jahr aelter als er und war frueher auf meinen Geschaeftsreisen
    natuerlich auch immer “Sextourist” egal wo ich war.
    Aber irgendwann sollte man zur Ruhe kommen.
    Es stimmt, er ist nicht die Person die ich im Sinn hatte
    als ich meinen Kommentar schrieb.

    Ich meinte es auch nicht gegen seine Person gerichtet sondern
    es ist negativ fuer Thailand wenn Leute hier leben die
    sich garnicht um die Verhaeltnisse hier kuemmern.
    Davon gibt es genug Eingeborene.

  15. Avatar exil sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    auch so etwas gibt es und der Mann ist zufrieden. Nicht zwar meine Welt, aber darum geht es in TH ja gar nicht.
    Es geht nicht um eine gemeinsame Welt, sondern jeder sucht sich dort ein Plätzchen und richtet es sich ein, wie es ihm gefällt. Der eine liebt Grossstädte, dann hat er in BKK alles was er benötigt – der eine, wie eben der Jürgen hier, sucht sich Pattaya aus, wo er alles bzw. Girls ohne Ende findet. Andere wie ich, suchen die Natur, ein bisschen bergig und voll mit freundlichen Menschen, die noch nicht Touristen- und Farang-versaut sind.

    So hat Thailand für jeden was zu bieten, man muss nur suchen.

    Wie er schon schreibt, kommt er als Sextourist nach Thailand, ihn interessiert nichts anderes als die Möglichkeit für kleines Geld ein Junges Mädchen bespringen zu können. Der Rest geht ihm am Arsch vorbei.

    Also kein Gedanke in diesem Land wirklich zu leben.

    Jetzt stell dir vor wenn alle diese Sextouristen nicht mehr nach Thailand kommen sondern sich ein Land suchen welches ein besseres Preis – Leistungsverhältnis bietet. Kein Geld mehr in den Isaan geht welches erbummst wurde, dann hat dieses Land erst ein wirkliches Problem. Dagegen sind Dürren oder Überschwemmungen, Proteste der Roten oder Gelben, Importverbote der USA und der EU, oder Landeverbote weltweit ein Kinkerlitzchen.

    • STIN STIN sagt:

      Wie er schon schreibt, kommt er als Sextourist nach Thailand, ihn interessiert nichts anderes als die Möglichkeit für kleines Geld ein Junges Mädchen bespringen zu können. Der Rest geht ihm am Arsch vorbei.

      der lebt wohl tw. hier. Aber sonst hast du recht – auch für solche Typen ist hier was zu haben. Pattaya ist voll davon. Die denken sich halt,
      warum soll ich einen faulen Apfel kaufen, wenn ich einen frischen haben kann. Mag moralisch gesehen nicht so toll sein, aber es gibt wohl viele,
      die so denken. Ich bin auch sicher, es wird viele deutsche Ehemänner, die mit ihrer deutschen Ehefrau in TH urlauben, geben – die da schon etwas
      neidig zusehen und sich dann auch insgeheim wünschen, die ältere deutsche Ehefrau wäre nicht mit dabei.

      Jetzt stell dir vor wenn alle diese Sextouristen nicht mehr nach Thailand kommen sondern sich ein Land suchen welches ein besseres Preis – Leistungsverhältnis bietet.

      kommt darauf an, was du in TH möchtest. Ich kenne die Preise der Girls in Pattaya nicht, aber ich weiss von hier – das es wohl auch in Südamerika
      usw. nicht billiger ist. Hier in den Karaokes rund herum bekommst du bildhübsche Frauen für einen One-night-Stand ab 500 Baht. Musste ich mal für einen Freund, der mich besuchte – fragen. Hat er dann mit ins Hotel genommen. Warum nicht – sie war Mitte 20 und sehr hübsch.

      Kein Geld mehr in den Isaan geht welches erbummst wurde, dann hat dieses Land erst ein wirkliches Problem.

      es gibt viele Länder, die haben momentan ein Problem. Nur die stehen vor der Staatspleite, siehe Venezuela, Iran usw. durch den Ölpreis. In TH ist
      es halt der Tourismus. Nur hat TH derart viele Devisen/Gold Reserven, das die locker 10+ Jahre durchhalten würden, sollte der Tourismus mal einbrechen.
      Bis dahin hat sich eigentlich immer alles wieder geregelt. TH geht es meist nur dann schlechter, wenn es der EU, USA,Russland und nun auch China schlechter geht, weil dann die Urlauber aus diesen Gründen nicht nach TH fliegen. TH bleiben die Touristen nicht wegen der Militärdiktatur fern,
      sondern weil es den Leuten in der EU auch nicht so toll geht, alleine schon wegen dem schwächelnden EUR, der bald noch mehr schwächeln wird, weil ihn nun der YUAN verdrängen wird, der ja dem EUR schon einiges weggenommen hat.

      Dagegen sind Dürren oder Überschwemmungen, Proteste der Roten oder Gelben, Importverbote der USA und der EU, oder Landeverbote weltweit ein Kinkerlitzchen.

      Proteste der Roten und Gelben sind nur dann Kinkerlitzchen, wenn sie sich nicht zu einem Bürgerkrieg entwickeln. Das wurde ja gottseidank rechtzeitig
      gestoppt. Ich halte die Entwicklung in TH bis jetzt noch nicht für sehr gefährlich. Fast 30 Millionen Urlauber, TH schafft das eigentlich gar nicht.
      20 Millionen sollten genug sein.

  16. Avatar ben sagt:

    berndgrimm:

    …Da er nicht hier lebt und hoffentlich noch genug Geld fuer den Rueckflug uebrig hat wird er die Konsequenz seines hormongesteuerten Tuns garnicht erleben…

    ….Welches „Leben“ er wohl vorher hatte???

    wenn einer Hormon gesteuert lebt, hast Du jedes mal einen sehr negativen Unterton… 555
    Ich finde den Typen gar nicht so übel – wenn man Deine Links mal öffnet (http://www.hanskin.de/) und sich die Geschichten reinzieht… er ist nicht reiner Sextourist, aber Sex gehört zu einem gesunden Leben, ausser man ist Manager und dauergestresst – und kann vielleicht nicht mehr…

      ben(Quote)  (Reply)

  17. Avatar berndgrimm sagt:

    Da er freundlicherweise seinen Klarnamen veroeffentlichte
    fand ich diese Website von ihm:
    http://www.hanskin.de/
    Hensgen klein ging allein …
    Aus dem Alltäglichen
    Von Jürgen Hensgen

    1. Buch: Die Langeweile
    2. Buch: Taxi
    3. Buch: Kontaktaufnahme
    4. Buch: Sex
    5. Buch: Briefe
    6. Buch: Betrachtungen und Gedanken über verschiedene Gegenstände der Welt
    7. Buch: Reise Iran | Turkmenistan | Usbekistan | Rakhima
    8. Buch: Reise Kirgistan | Malika
    9. Buch: Reise Thailand | Bea
    10. Buch: Das Bilderbuch

  18. Avatar berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie der Name schon sagt, ist es das Land der Thais, sie dürfen mit sich und ihrem Land machen, was ihnen passt, das muss ich nicht kommentieren und nicht kritisieren

    Da er nicht hier lebt und hoffentlich noch genug Geld fuer den Rueckflug uebrig hat
    wird er die Konsequenz seines hormongesteuerten Tuns garnicht erleben.
    Mit 66 Jahren ist lange noch nicht Schluss……
    Fuck and Forget!
    Welches “Leben” er wohl vorher hatte???

  19. STIN STIN sagt:

    auch so etwas gibt es und der Mann ist zufrieden. Nicht zwar meine Welt, aber darum geht es in TH ja gar nicht.
    Es geht nicht um eine gemeinsame Welt, sondern jeder sucht sich dort ein Plätzchen und richtet es sich ein, wie es ihm gefällt. Der eine liebt Grossstädte, dann hat er in BKK alles was er benötigt – der eine, wie eben der Jürgen hier, sucht sich Pattaya aus, wo er alles bzw. Girls ohne Ende findet. Andere wie ich, suchen die Natur, ein bisschen bergig und voll mit freundlichen Menschen, die noch nicht Touristen- und Farang-versaut sind.

    So hat Thailand für jeden was zu bieten, man muss nur suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)